Die neue COMPACT: „Kampf ums Abendland“ – Jetzt am Kiosk (Videodiskussion)

8

Die Islamisierung wird Europa und Deutschland für immer verändern. Dieser Wirklichkeit stellt sich COMPACT. Doch die wichtigste Botschaft lautet: Es ist nicht alles verloren! Unsere Januarausgabe diskutieren Jürgen Elsässer, Martin Müller-Mertens und Marc Dassen (Video im Fenster oben).

Die neue COMPACT 2018-2048: Kampf ums Abendland – Sind wir noch zu retten? gibt es jetzt am guten Kiosk und im COMPACT-Shop

Beginnt der neue Dreißigjährige Krieg? Der letzte verheerte vor allen Dingen Mitteleuropa. Dabei ging es vordergründig um den Streit der richtigen Religion. Damals Protestantismus vs. Katholiken, heute der Islam gegen den Rest der Welt. Wurde damals gekämpft, so wird heute still geduldet. Das Ergebnis könnte ähnlich sein. Deutschland, wie wir es kennen, wird untergehen. 2048.

Das Washingtoner Forschungsinstitut Pew Research Center bestätigt die schlimmsten Befürchtungen: Bis 2050, so die Demoskopen, könnte jeder fünfte Bewohner Deutschlands Moslem sein. In den Staaten der EU und EFTA droht sich der Anteil der Mohammedaner von derzeit knapp 26 auf bis zu 75 Millionen fast zu verdreifachen.

Jürgen Elsässer fragt in seinem Leitartikel: „Was passiert, wenn in den nächsten Jahren die Euro-Zone kollabiert und sich Millionen orientalischer Machos dann mit Fäusten und Kalaschnikows holen, was ihnen der kollabierende Sozialstaat nicht mehr zahlen kann?“

Das Szenario einer dschihadistischen Machtergreifung beschreibt Jelena Tschudinowas in ihrem Roman Die Moschee von Notre-Dame – Anno 2048. Im Gespräch mit COMPACT erinnert die Russin an die Heilige Allianz zwischen Russland, Preußen, Österreich und Frankreich: Das Prinzip: Ein Christ zieht nicht gegen einen anderen Christen in den Krieg. Tschudinowa:

Mein neues Buch „Die Gewinner“ handelt vom Traum einer Zweiten Heiligen Allianz. Ich bin gegen die Ökumene, aber politisch und im Sinne des Wertekanons sollte es einen Schulterschluss der christlichen Völker geben.

Verschont von der Islamisierung könnten lediglich Osteuropa und der östliche Balkan bleiben. Vor allem Ungarn und Polen haben sich zu Bollwerken des Abendlandes entwickelt. Andere Staaten könnten folgen. COMPACT beschreibt die Aussichten auf einen neuen Warschauer Pakt.

Der Islam aber ist nicht die einzige Bedrohung für unsere Freiheit und Sicherheit. Wir sprachen mit dem Althistoriker Prof. Dr. David Engels, Autor des Buches Auf dem Weg ins Imperium – Die Krise der Europäischen Union und der Untergang der römischen Republik. Engels ist sicher:

Arbeitslosigkeit, Globalisierung, Familienzerfall, Bevölkerungsniedergang, Schwinden der etablierten Religionen, Masseneinwanderung, Wertewandel, Fundamentalismus, asymmetrische Kriege, Technokratie, Staatsschulden, Finanzmärkte, Brot und Spiele – all das gab es schon vor mehr als 2.000 Jahren und führte langfristig in den Bürgerkrieg und einen autoritären Staat.

Doch dass selbst im Untergang nicht alles verloren ist, davon zeugen die Schriften von niemand anderem als Oswald Spengler. Der Geschichtsphilosoph ging davon aus, dass der Lebensweg der von ihm beschriebenen acht großen Kulturräume circa alle eintausend Jahre lang in festen Reifegraden verlaufen war – vergleichbar Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Nach dem langen Aufstieg einer Kultur folgt der Verfall, und das gelte auch für das Abendland.

Aber: Ein Pessimist war Spengler nicht. „Pessimismus“ heiße, keine Aufgaben mehr zu sehen. Das Gegenteil ist auch heute der Fall. Was Spengler wusste, kann auch die heutige Opposition stärken:

Die Zeit lasse sich nicht anhalten, zurückdrehen schon gar nicht. Daher gelte es, die Herausforderung anzunehmen und den Weg mutig weiterzugehen: Aufgeben? Keine Option!

Dossier: Opposition heißt Widerstand

Für Mut zur Herausforderung stehen die Redner der diesjährigen COMPACT-Souveränitätskonferenz. Wir haben die Höhepunkte der Vorträge im Dossier festgehalten – allen voran, die Rede von Björn Höcke, der den Verfechtern der Migration die humanitäre Maske vom Gesicht reißt:

Eine tribalisierte, atomisierte und schließlich entsolidarisierte Gesellschaft ist die notwendige Voraussetzung für die totalitäre Herrschaft neuen Typs, auf die die Globalisten zusteuern. Eine bloße «Bevölkerung», wo es bisher ein Volk gab, ist nicht mehr als ein leicht zu steuerndes Verwaltungsobjekt. Eine bloße «Bevölkerung» wird den Mächtigen niemals entgegenschleudern können: «Wir sind das Volk» – und genau deswegen führen die internationalen Eliten gegen die Völker einen stummen, erbarmungslosen Krieg!

Dass sich der Widerstand lohnt, davon berichtet Martin Sellner, der über den Weg hin zur schwarz-blauen Koalition in Österreich sagte:

Kurz’ einzige Möglichkeit, Strache als Kanzler zu verhindern, war es, selber zu Strache zu werden. Das ist der Effekt, den das Klima des patriotischen Widerstandsmilieus auf die Regierung ausübt. Kurz mag ein Opportunist sein, aber er ist unser Opportunist, der macht, was opportun ist, und das ist heute in Österreich, die Grenzen zu schließen.

Außerdem in der Januarausgabe von COMPACT:

  • Elektrisch in die Sackgasse: E-Autos: Der große Bluff
  • Der Monsanto-Minister: CSU, Groko und Glyphosat
  • Windräder fressen Jobs: Wie Siemens Arbeitsplätze vernichtet
  • Beamte, Banditen und Bandidos: Zoff zwischen Rockern und Agenten
  • Ein deutscher Patriot? Gerhard Wisnewski über Deniz Yücel
  • «Wir bekamen Befehl, auf beide Seiten zu schießen»: Maidanmassaker 2014 – aufgeklärt!
  • Der Ölprinz: Saudi-Arabien als Aggressor

Und:

  • Preußens Herz muss wieder schlagen! Zum Aufbau der Potsdamer Garnisonkirche
  • Der Tod als Waffe: Selbstmord als Widerstandshandlung
  • Parsifal und der Karfreitag: Richard Wagner gegen den Schuldkult
  • Nicht verpassen: Akif Pirinçci verrät erste Details über sein neues Magazin: COMPACT-Pirinçci.!

Die neue COMPACT 2018-2048: Kampf ums Abendland – Sind wir noch zu retten? gibt es jetzt am guten Kiosk und im COMPACT-Shop

Anzeige


Über den Autor

COMPACT-Shop

8 Kommentare

  1. heidi heidegger am

    OT: schade. der "kinder lasset euch vazoin-faden" hat schon zu. wollte meiner echten richtichen @GABI für Hermine sehr sehr danken. also hier:

    Hermine rules big time, yo! @GABI ist ein (seltener) schatz. heirate nie (my little boogahbaby ämm) und vermeide jede schwangaschaft (die figur!), heast! und: meeh juu schteeh–forever young!!

    zacknweg

    • heidi heidegger am

      GABIGABI..bin nun voll inspiriert von Herrrminés maman/mutti (Diana Kennedy, wohnt am mosel-ursprung..die gegend halt und zeichnet u. a. *steampunk-comix*..sehr süß!!). moselle kommt etymologisch-keltisch von meuse (maas)/*kleine mosel* usw. und der dt. ²richterbund insp. mich auch: *ihrkenntmich*-ich kürze die kampfhandlungen immer gerne etwas ab, um zu sürfen äh den saloon zu öffnen wie richter Roy Bean (*the hanging judge*) aus d. wilden weste(r)n. also gehängt wird bei mir keiner, aber ahschavasohlt und ausgeschafft. ich will also ne schnellausbildung zum schnellrichter via dritter bildungsweg od. fernstudium haben oder so, denn meine lebensleistung befähicht mimimich eh zum richteramt, hähä.

      ² n-tv.de: Die Zahl der Terrorverfahren beim Generalbundesanwalt hat 2017 enorm zugenommen. In diesem Jahr seien rund 1200 Verfahren wegen Terrorismusverdachts neu eingeleitet worden, davon etwa 1000 mit islamistischem Hintergrund..[…]..jedes dritte Verfahren an die Strafverfolgungsbehörden der Länder ab. Die sind laut Deutschem Richterbund aber selbst schon sehr beansprucht.

      • heidi heidegger am

        "teil 2": ..Der Richterbund beklagt seit längerem einen erheblichen Personalmangel in der Justiz. Verfahren dauerten deshalb immer länger – zum Teil sogar so lange, dass Angeklagte aus der Untersuchungshaft entlassen werden müssten. Deutlich gestiegen sei auch die Zahl der Verfahren, die von der Staatsanwaltschaft nach Ermessensvorschriften vor einer Anklage eingestellt würden. Nach den Berechnungen des Verbandes bräuchte Deutschland rund 2000 zusätzliche Richter und Staatsanwälte. Wenn die Politik nicht gegensteuere, werde sich die Lage in den nächsten Jahren noch verschärfen, weil eine große Pensionswelle auf die Justiz zurolle../n-tv.de

  2. Das läuft jetzt genauso wie das 3. – 5. Jh. und Rom. Die hatten auch ihre ursprüngliche Religion aufgegeben, sich neugierig für Fremdes interessiert und das Christentum lag schon auf der Lauer. Man hatte auch genug Fremde (Sklaven) hereingeholt, um die Arbeiten zu machen, auf die keiner mehr wirklich scharf war und den Leuten die Möglichkeit gegeben, vollwertige Römer zu werden. Auch waren, zunächst um die hohen Verluste der frühen punischen Kriege auszugleichen, die Frauen wirtschaftlich gleichberechtigt und blieben das auch.
    Die urrömischen Bevölkerung reduzierte sich lieber, als für irgendwelche Traditionen, Religionen und Bräuche zu kämpfen. Man nahm lieber das Neue an. Und wenn erst einmal über ein Drittel umgeschwenkt ist, schließt sich dr Rest viel schneller an. Das dürfte vor allem beim Islam der Fall sein, denn der "missioniert" indem es den Leuten wirtschaftliche Vorteile bringt, Moslem zu sein.
    Also wird Mitteleuropa viel schneller umkippen! Das dürfte der Fall sein, wenn die Babyboomer gestorben sind. Da es wahrscheinlich zu teuer wird, wenn auch diese 90 Jahre alt werden müssen, wird das schon um 2035 bis 2045 sein.

  3. heidi heidegger am

    minute 10:01-> Jürgen, du bisch s o goldich: die bulgarisch klingende autorin liess in ihrem *kriminalroman*, im gegensatz zum Hüllebeck, den sex weg. schätz‘ ick mal extrem stark. *schmunzel*

    • heidi heidegger am

      *pruuust*: ich will nicht trollen und einzelne bonmots wie *lendenlahm*/zeitstempel ca. 11: 34 zapflücken, aber 13: 59 isch so ein hammer: MD (trägt meine schuhe, übrigens. bin waage als sternzeichen, wie ihr wisst..) hat "kein bock" auf panzer. JE aber schon (und die heidi auch)..so kam das bei mir an. herzich-goldich-danke. *ickmusstehartlachen*

  4. Ein spannendes Video mit realistischen Visionen. Trump wird das aber nicht zulassen, auch in Westeuropa nicht. Trump wird immer verspottet. Belgien ist eine schöne Stadt, er kann nicht einmal Wasser trinken usw. Meiner Meinung nach sind das alles Botschaften. So doof ist Trump nicht. Der hält auch so eine Rede bei seiner Einweihung nicht einmal so. Wer in solch großen Dimenssionen 3 mal Pleite war und immer wieder Aufstand der hat was drauf. Glaube auch nicht das Trump Putin China Feinde sind. Ich könnte mir vorstellen das Soros die Linken Grünen aufbaut bis es unerträglich wird und zur Abneigung kommt dann kommt Trump und pflügt alles um bis zu Verboten. Trump hätte auch schnell Verbündete in Europa. das könnte meiner Meinung nach eine Strategie sein. Ich krieg es nicht in den Kopf hinein, das man Menschen nach europa bringt die nicht Leistungsfähig sind. Wenn es Millionen Chinesen wären, könnte ich es noch verstehen, weil die wie Ameisen sind, einfache Arbeiten zu verrichten was dann den Demographie Faktor irgendwie lösen könnte. Aber nicht Afrika und Orient. Die Kapitalisten würden sich ja ins eigene Fleisch schneiden.

    • heidi heidegger am

      des isch scho richtich, aber Flocky/Hundl flippte aus/fiel rücklings vom sofa vor gackern, als was von *Goldelse* über das empfangsgerät gleich zu anfang zu hören war. Meddl Loide, das könntadochnichmachen, heats!? dös hunderl wird heuer sechs jahr alt und isch nimma da jüngschde welpe im stall quasi, tsstss.. 🙂 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel