Chemnitz-Whistleblower Daniel Zabel angeklagt: Die Helden hängt man, die Verbrecher lässt man laufen

39

Während der mutmaßliche Chemnitz-Messerstecher Farhad A. sich durch Flucht seiner Bestrafung entzogen hat, wird Daniel Zabel, dem „Held von Chemnitz“, der Prozess gemacht

_von Sven Reuth

Am 18. März 2019 hat vor dem Oberlandesgericht Dresden das als „Prozess des Jahres“ bezeichnete Verfahren gegen den syrischen Asylbewerber Alaa S. begonnen, der am 26. August vergangenen Jahres an der Ermordung des Deutsch-Kubaners Daniel H. beteiligt gewesen sein soll. Das Medieninteresse ist enorm, deshalb findet das Verfahren auch in der sächsischen Landeshauptstadt und nicht in Chemnitz statt.

Da droht die Nachricht fast unterzugehen, dass die Staatsanwaltschaft Dresden nun auch Anklage gegen Daniel Zabel wegen „Verletzung des Dienstgeheimnisses in Tateinheit mit verbotenen Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen“ erhoben hat. Der mutige Dresdner Justizbeamte hatte zwei Tage nach dem Mord den Haftbefehl an Freunde des Opfers sowie an die Bürgerbewegung Pro Chemnitz weitergegeben. Er wollte damals Spekulationen um den Ablauf der Tat und über den Hintergrund der Täter (wieder handelte es sich um eigentlich ausreisepflichtige Asylbewerber) beenden.

In einem Interview mit Jürgen Elsässer für Compact TV, das beinahe einhunderttausendmal angeklickt wurde, schilderte Zabel sein damaliges Vorgehen nochmals. Er bekannte sich zu der Veröffentlichung, da er den Eindruck hatte, dass die Hintergründe der Tat „zumindest sehr gedeckelt werden“ sollten.

Die Anklageerhebung dürften viele Menschen wie ein Schlag ins Gesicht ihres Rechtsempfindens empfinden. Während Daniel Zabel für Transparenz sorgen wollte, hat sich der irakische Asylbewerber Farhad A., der an dem Tötungsdelikt in Chemnitz beteiligt gewesen sein soll, dem Prozess vor dem Oberlandesgericht Dresden durch Flucht entzogen. Farhad A. fiel in den zweieinhalb Jahren, die er in Deutschland verbrachte, vor allem durch eine ununterbrochene Kette von Straftaten auf, die er begehen konnte, obwohl er längst hätte ausreisen müssen. Daniel Zabel muss sich jetzt hingegen für etwas verantworten, was in den Augen vieler Bürger eine Heldentat war.

In einem Schreiben äußerte Zabel damals zu den Motiven seiner Tat:

„Ich möchte, dass die Öffentlichkeit weiß, was geschehen ist. Ich möchte, dass die Spekulationen über einen möglichen Tatablauf ein Ende haben und ich möchte, dass die Medien nicht mehr die Hoheit haben, den tatsächlichen Tatablauf in Frage zu stellen, zu manipulieren oder auf einen ihnen jeweils genehme Art und Weise zu verdrehen. Ich möchte, dass die gesamte Öffentlichkeit ausschließlich die zum heutigen Zeitpunkt bekannten harten Fakten kennt.

Ich bin als Justizvollzugsbeamter tagtäglich im Brennpunkt eines Geschehens, dass es in unserem Land vor einigen Jahren in dieser Intensität und Weise nicht gegeben hat.
Trotzdem beobachte ich jeden Tag, dass die meisten Menschen über die Veränderungen in unserem Land belogen werden oder die Wahrheit nicht wahrhaben wollen. Zumindest im Hinblick auf den Totschlag oder Mord von Chemnitz wollte ich aber nicht mehr Teil dieser schweigenden Masse sein, sondern dafür sorgen, dass die Wahrheit, und ausschließlich die Wahrheit ans Tageslicht kommt. Dafür stehe ich.“

Das patriotische Spektrum darf Daniel Zabel, nachdem die Ereignisse von Chemnitz nun mehr als ein halbes Jahr zurückliegen, nicht vergessen, denn er muss nun für sein Handeln vor Gericht einstehen.

Kommen auch Sie zu unserer Protestveranstaltung „Wir sind Chemnitz. Schluss mit der Medienhetze gegen unsere Stadt“, die das COMPACT-Magazin am 10. Mai in Chemnitz veranstalten wird: mit Daniel Zabel, Ulrich Oehme (AfD), Sepp List (Pro Chemnitz) und Jürgen Elsässer.

Über den Autor

Online-Autor

39 Kommentare

  1. Avatar
    Lila Luxemburg am

    Teil 1

    Vielleicht sollte man, wenn irgendein Leser Kontakt zu D. Zabel haben sollte, diesen mal auf Zusammenhänge aufmerksam machen, die im allgemeinen Bewußtsein ganz bestimmt nicht vorhanden sind. So findet man auf der Seite ‚creaplan-punkt-org‘, auf die ich schon gelegentlich hingewiesen habe, unter dem Punkt ‚Neuheiten‘ das Kapitel ‚Hoheitsrechte – was sind das?‘.

    Und dort steht unter anderem zu lesen…

    "Vertreten wird die Militärregierung in Deutschland durch die Botschafter der drei West-Alliierten, Vereinigtes Königreich Großbritannien, die Vereinigten Staaten von America und die Republik Frankreich sowie Rußlands.

    Die Militärregierung kann hoheitliche Aufgaben an eine Verwaltung (Verein/BUND) übertragen, wie etwa das "Vereinigte Wirtschaftsgebiet" (Art. 133 GG), doch dafür bedarf es einer Aktivlegitimierung. Ohne Aktivlegitimierung keine hoheitliche Handlungsbefugnis.

    Das bedeutet, daß jede Person die in Deutschland glaubt hoheitliche Aufgaben zu verrichten, über eine Alliierte-Kontrollratsnummer verfügen muß. So zum Beispiel:

    Gesetz Nr. 2;

    Deutsche Gerichte; Artikel V – Befähigung der Richter, Staatsanwälte, Notare und Rechtsanwälte

    9. Niemand kann als Richter, Staatsanwalt, Notar oder Rechtsanwalt amtieren, falls er nicht seine Zulassung von der Militärregierung erhalten hat.
    .
    .
    .

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Teil 2

      PERSONEN die glauben im hoheitlichen Auftrag zu handeln und nicht im Besitz einer Alliierte-Kontrollratsnummer oder einer Alliierte Befehls-Nummer sind, handeln privatrechtlich auf der Grundlage des Bürgerlichen Gesetzbuches und sind persönlich haftend und ggf. Schadenersatzpflichtig (§ 823 BGB)."

      Herr Zabel sollte sich also vielleicht einmal erkundigen, ob sein Anwalt überhaupt eine ‚Alliierte Kontrollratsnummer‘ besitzt … oder der Richter, der sich anschickt über ihn zu Gericht zu sitzen. Wenn nämlich nicht, sind sie im Falle eines Falles privatrechtlich haftend, da sie ja ohne hoheitliche Befugnis unterwegs sind!

      Und vor allem sollte er herauszufinden versuchen, ob die Gesetze nach denen er möglicherweise verurteilt wird, überhaupt von einem RECHTMÄSSIG GEWÄHLTEN PARLAMENT verabschiedet worden sind?!

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        Teil 3

        Wenn diese Gesetze nämlich von Parlamenten verabschiedet worden sein sollten, die von Wahlberechtigten OHNE Staatsangehörigkeitsausweis, also OHNE EINGETRAGENE DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT gewählt worden sind, sind die Parlamente unrechtmäßig gewählt worden, weil gegen die entsprechenden Vorschriften des Bundeswahlgesetzes bezüglich der Wahlberechtigung (wahlberechtigt sind ausschließlich Deutsche im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit – und das einzige Dokument, mit dem der Bestand der deutschen Staatsangehörigkeit rechtsverbindlich nachgewiesen werden kann, in allen Angelegenheiten für die es rechtserheblich ist, ist nun mal … der Staatsangehörigkeitsausweis!) verstoßen worden ist.

        Damit wären Gesetze, die von solcherart gewählten Parlamenten geschaffen worden sind, schlicht und einfach: nichtig! Und auf der Grundlage eines nichtigen Gesetzes darf niemand verurteilt werden – auch Herr Zabel nicht!

  2. Avatar

    Wir als Bürger können nur eines tun, diesem BRD-Verbrecherstaat Sand ins Getriebe streuen wo immer es geht! Also: GEZ verweigern. Also: Keine Ehrenämter mehr. Also: Keine Auskünfte an Staatsorgane. Also: Widerspruch gegen Bescheide. Der Staat hat in den Ämtern keine Ressourcen, und die müssen auf allen Ebenen blockiert werden. An Gerichten, Polizei, Kommunalverwaltung. Den Merkelstaat auf legalem Wege zum Knirschen zu bringen, daß nichts mehr läuft.

    Der Merkelstaat ist ein bösartiges Monster, das gelähmt werden muß!

  3. Avatar
    brokendriver am

    Mit der Zivilcourage und dem aufrechten Gang von Daniel Zabel hat das CDU-SPD-Regime

    und insbesondere die Chemnitzer Bürgermeisterin,

    die 2002 einen Rollstuhlfahrer totgefahren hat,

    was von der Lügenpresse lange totgeschwiegen wurde,

    nicht gerechnet.

    Für Google-Fans:

    Die SPD-Spezialdemokratin in Chemnitz heißt übrigens: Barbara Ludwig

    • Avatar

      Wikilügia hat den Teil des Artikels gelöscht, in dem stand
      a) daß SPD-Bürgermeisterin Barbara Ludwig den Rollstuhlfahrer mit ihrem Auto IN DER FUßGÄNGERZONR totgefahren hat
      b) daß ihre Strafe durch einen korrupten Richter unter die Tagessatzschwelle gedrückt wurde, damit sie weiter im Öffentlichen Dienst Karriere für die SPD machen kann

  4. Avatar

    Hut ab. Daß das System sich wehrt, war klar. Aber er hat seine Entscheidung getroffen.

  5. Avatar

    Allen, auch der Redaktion, ein frohes Osterfest !

    COMPACT: Vielen Dank! Ihnen auch.

    • Avatar

      „Ich habe diesbezüglich auch ein Email an Frau Masson geschrieben.“

      COMPACT: Frau Masson ist heute nicht als Admin. tätig. Es wäre aber hilfreich, wenn Sie sagen würden, auf welchen Kommentar bzw. auf welche Komentare sich ihre Aussage bezieht. Im heutigen E-Papierkorb ist von Ihnen nichts zu finden. Hingegen wurden mehrere Kommentare von Ihnen heute freigeschaltet.

  6. Avatar

    Genau wie bei Assange gibt es eine Wahrheit, die das System zuläßt, und eine, die vom System als strafbar definiert wird. Justizia ist nicht blind, nicht neutral.

  7. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Presse- und Meinungsfreiheit pur … stets aus und in eine Richtung nur !

  8. Avatar

    Deutschland ist schon immer durch den fehlenden Zusammenhalt am meisten kaputt gemacht worden.

    • Avatar

      Deutsche halten grundsätzlich nicht zusammen. Hauptsache, Bayern München gewinnt die Meisterschaft, den Pokal, die "Pilz" Liga, den Weltpokal und und und …

      Kein Westdeutscher hätte das gewagt, was der Junge getan hat, keiner !!!

      Immer schön GRÜN wählen, weil die ja das Klima retten wollen, aus dieser BRD einen, wie das Kaufmann wollte, Agrarstaat machen oder war’s doch der Morgenthau ?

      Dieser junge Mann sollte dazu auffordern, daß sich ausnahmsweise mal "ganz Deutschland" hinter ihn stellt ! Es dürfte doch bei der AfD sicher ein Spitzenanwalt dabei sein, der diesen, für mich, Helden, verdeitigt … oder AfD vielleicht doch nicht … ???

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "Kein Westdeutscher hätte das gewagt, was der Junge getan hat, keiner !!!"

        Ich fürchte, die Begrifflichkeit ist prinzipiell falsch gewählt. Es gibt in dem geographischen Bereich zwischen Rhein und Elbe keine ‚West-Deutschen‘ mehr, insofern das einen inneren Bezug zu der kollektiven Erfahrung voraussetze, die die Deutsche ist.

        Der ist aber nicht mehr da. Weg. Ausgelöscht. Verschwunden. Und NIEMAND hier hat ein Problem damit. Es ist schon so (ähnlich) wie der Kommentator ‚Stauffenberg‘ es in seinem Kommentar im Strang zu ‚Chemnitz‘ schrieb … sie wollen im Grund – bestenfalls – ihre alte Bundesrepublik zurück!

        Es gibt hier nicht mal mehr den Hauch irgendeines Bezuges, geschweige denn Verlangens nach ‚Deutschland‘. Das ist einfach eine so komplette Selbstvernichtung – bezüglich des Vorangehenden – , das hier kein Anschluß an ein wie auch immer geartetes Früher mehr möglich ist. Denke ich zumindest.

        Ich muß nur gerade jetzt den Leuten beim Einkaufen im EDEKA oder LIDL (oder REWE – bei uns) zuschauen … ihre Gespräche hören … durch die Wohnstraßen gehen und sie in ihren Gärten sehen … beim Rasenmähen … Grill anwerfen … Pflastern … – und mir dann nur kurz vorzustellen versuchen WAS diese Leute eigentlich zusammenhalten würde, wenn man ihnen – gerade jetzt – das ‚Grundgesetz‘ entziehen würde!

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        Teil 2

        Ja, WAS … wäre dann? Was hielte diese Leute dann noch zusammen … wenn die Besatzungsordnung plötzlich weg wäre? Wo wäre da irgendein innerer kollektiver Zusammenhalt im Sinne einer von irgendeiner äußeren, aufgezwungenen Ordnung UNABHÄNGIGEN gemeinsamen Erfahrung??? Genau: Nirgends! Wäre der …

        Die traurige Wahrheit ist: Es hat in der Weltgeschichte noch keine glücklicheren Skalven gegeben als die Ex-Deutschen! Und sie werden ALLES, aber auch wirklich ALLES tun was sie können, um den Zustand ihrer Versklavung weiter aufrecht zu erhalten…

  9. Avatar

    Wir sind die EIngebohrenen von TRI-ZO-Nesien singt man im Karneval.

    Wenn Daniel Zabel aus dem US-Besatzungs-Kerker zurück kehrt heißt sie Daniela Zabel.

    Das macht man so in den USA und ihren unterjochten Kollonien. NORMAL!

    Und wenn mir noch mal einer verklickern will das die Richter in der US-Besatzungszone unabhängig sind, dem erzähle ich etwas von der unbefleckten Empfängniss der Jungfrau Maria.

    Von der Unaghängigkeit des Besatzungsstaats-Anwalts redet ja schon keiner mehr seit dem NSU Prozess.

    Daniel Zabel bekommt nun eine "faire Verhandung" vor einem "unabhängigen Gericht", so wie in Nürnberg damals.

    Die Sieger richteten völlig unabhängig über die Verliehrer. Karl der Große hat damals den Sachsen eine "faire Verhandung" vor einem "unabhängigen Gericht" angedeien lassen. Fair rollten die Köpfe!

    Auch Publius Quinctilius Varus schlug fair und unabhängig den Germanen die Köpfe ab.

    Das ist DIE Blaupause: "faire Verhandung" vor einem "unabhängigen Gericht"

    Das Oberlandesgericht Dresden wird da nicht aus der Reihe tanzen, ganz sicher!

    Das Oberlandesgericht Dresden macht nun lediglich fair und unabhängig seine Arbeit!

  10. Avatar
    Harald Kaufmann am

    Ja, was hat denn dieser "böse Bub" denn getan? Antwort: Er hat Geheimnisse verraten und hierbei auch noch die furchteinflößende Wahrheit gesagt.

    Was hat denn dieser "Verräter" nun zu befürchten? Antwort: wenn er Glück hat vielleicht ein Diziplinarverfahren, wenn er Pech hat, wird er gefeuert und muss mit Strafanzeige und Strafe rechnen.

    Eine Frage an die Justiz: wie konnte es möglich sein, dass der mutmaßliche Mörder das Weite suchen und sich der Verantwortung entziehen konnte? Wie konnte es möglich sein, dass dieser Verbrecher flüchten konnte? Ließ man ihn etwa laufen? Was ist geschehen?

    Nächste Frage: kann man die BRD überhaupt noch als Rechtsstaat ansehen, wenn solche fatalen Dinge geschehen?

    Welcher Justizmensch, welcher Medienmensch oder noch ehrliche Politiker ist bereit, mir diese Fragen die ich stelle zu beantworten?

    • Avatar

      Der flüchtige Mörder liegt wahrscheinlich immer noch unter Merkels Bett …

      Glück hat der Junge nicht, denn gefeuert ist er schon und jetzt wird man ihm auch noch die Zukunft für sein restliches Leben nehmen. Wenn er keine einflußreichen Freunde hat, kann er sich im Grunde nur noch aufhängen, das will doch nur dieser Merkelsche Schweinestaat !

  11. Avatar

    Dass nachweisliche, nichtdeutsche Verbrecher geschont und eben nicht ausgewiesen werden – und das, statistisch betrachtet, wohl eindeutig in signifikanter Häufigkeit – , hat mit Sicherheit seinen Grund. Nur, welchen? Die Berliner NGO ist anderen Interessen verpflichtet, welchen? Haben diese Personen einen anderen Rechtsstatus? Gewiss spielt die UN-Replacement-Migration eine Rolle. Umwertung der Werte? Und offensichtlich hat Pegida recht, ist aber wie ein Krankheitsherd in die Ibaba-Kiste isoliert. Bedenke ich die Unzahl der Leute, die das alles immer noch nicht sehen wollen, beschleicht mich leise Irritation.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @AXL,

      Antwort: das wissen nur die Götter vom Olymp. Und die wissen das auch nicht so genau.

  12. Avatar

    Das ist die übliche Vorgehensweise von Diktaturen

    Bolschewistische Sowjetunion
    Russenzone DDR
    Maos China usw.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @PAUL,

      stimmt nicht so recht. In der DDR gab man potenziellen Verbrechern so gute wie keine Chance zu flüchten um sich der Verantwortung zu entziehen. In diesem Sinne, war es nicht unbedingt die übliche Vorgehenweise von Diktaturen. Ganz im Gegenteil. Trotzdem sind Diktaturen nicht als Rechststaaten anzusehen und möchte diese auch nicht verherrlichen.

    • Avatar

      Nach der SBZ nun die erweiterte ABZ

      Die Amerikanisch besetzte Zone.

      Ob Schweden, Franzosen, Engländer, Russen, Polen, USA oder Belgien.

      Alle Besatzungsmächte haben die Vorgehensweise von Diktaturen.

      Publius Quinctilius Varus und Karolus Magnus konnten das auch schon ganz prima!

      Das Bürgerliche Gesetzbuch der Bundesrepublik Deutschland beruht ganz wesentlich auf überlieferten Rechtsregeln der römischen Antike.

      Die US-Besatzer wählten offenkundig ein altbewährtes Drehbuch um die totale Konrolle über ihre Kollonie sehr lange sicher zu stellen!

      Und das nennt man dann eine Diktatur!

    • Avatar

      Die "Russenzone", die Deutsche Demokratische Republik, die erst nach Ausgliederung der drei Westzonen, genannt BRD, aus dem Rest Deutschlands entstanden ist, hat ab 1961 keinen unkontrolliert raus, aber auch keinen unkontrolliert rein gelassen! Kapitalverbrechen wurden verfolgt. Die Kanzlerin bricht serienweise das von den Westalliierten genehmigte sog. Grundgesetz, was ja auch keine Verfassung darstellt.
      Stasi-Milke würde vor Neid erblassen, wüßte er, wie perfekt der "Rechtsstaat" und die hinter ihm stehenden Besatzungsmächte noch nach nunmehr fast 75 Jahren jeden einzelnen Bürger (Feind gemäß Feindstaatenklausel der UNO!) überwachen. Die "Bolschewistische Sowjetunion" ist aus Deutschland abgezogen. Weder die USA noch Great Britain wurden jemals von einem deutschen Soldaten betreten, Ihre uniformierten Friedensengel sind aber noch hier. Warum?

  13. Avatar

    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.

    Oder man ist moslem dann passiert einem nichts. Warum sind wir so scharf auf die ganzen mullahs mehmets oder alis? Was haben die für einen Nutzen ? Warum genießen alle so eine Art immunität?

    Ich würde gerne wie Klima Greta gegen solche Zustände protestieren aber dann würden die mich wegsperren wie den tapferen Daniel 🙁

  14. Avatar

    Ein mutiger Mann!!! Es ist selten geworden, noch einen Menschen mit Ehre und Rückgrat im staatlichen System zu finden…

  15. Avatar
    Glauchaufürimmer am

    Der Mann hat doch klar gegen Gesetze verstoßen. Zumal hat er auch absolut keinen helden dienst getan…die Anklage wäre so oder so öffentlich gewesen…ganz im Gegenteil hat er sogar der Anklage und dem Gericht mit seinem Verrat geschadet…hat denn Compact niemanden der sich mit Gesetzen auskennt???

    Ich glaube doch…schliesslich hat Herr Elsässer auch schon mal eine grüne verklagt und sich auf unser System verlassen

    Dieser Trottel Daniel Zabel hat schlicht und einfach durch Dummheit seinen Job verloren….aber Compact wollte ihm doch einen geben oder war das nur heisse Luft???

    • Avatar

      J.F.Kennedy: Ein Staat darf keine Geheimnisse haben.

      Du brichst eine Lanze für die falsche Sache!

      Der Staat soll unser aller Diener sein und nicht nicht ein Haufen Leute mit Pensionsanspruch die kollektiv ihre Schandtaten hinter fragwürdigen selber aus den Fingern gesaugten "Gesetzen" verbergen und in ihrer Not obendrein auch noch dreist lügen.

      Die lohnabhängige Justiz nennt das seit Jahrhunderten Rechtspflege.

      Ich nenne das Unterdrückung.

    • Avatar
      Fischer's Fritz am

      @GLAUCHAUFÜRIMMER
      "Trottel", "Held mit Zivilcourage" oder gar beides?

      Nur mal so nebenbei, mancher "Held" wurde, z.B. in früheren Kriegen, nur deshalb zum "Helden", weil er die damit verbundenen Risiken/Gefahren nicht richtig einschätzen konnte. Im späteren Zivilleben hingegen, hatten diese Helden dann teilweise total versagt und sind gar in die Kriminalität abgestürzt.

      Herrn Zabel, für den ich durchaus Respekt und Sympathie empfinde, wünsche ich milde, verständnisvolle Richter und einen weiteren persönlich und beruflich erfolgreichen Lebensweg.

    • Avatar

      Es geht hier doch wohl um die Lügen wonach mehrfach Messer in die Brust keine Qualität als Mord beinhalten könnte.

      Abgesehen davon wieweit die ganze Schmiere ggf. ein Fake.

  16. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Es gibt in diesem Lande wenige Helden mit Zivilcourage Daniel Zabel ist einer davon er hat verhindert das eine korrupte Verbrecherbande alles verheimlichen wollte, der Bürger sollte durch die betreutes Denken Medien wieder verarscht werden.

  17. Avatar

    „Verletzung des Dienstgeheimnisses in Tateinheit mit verbotenen Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen“
    Das Vergehen liegt nun einmal vor. Wer zu etwas steht, muss auch für die Folgen geradestehen. Persönlich sehe ich das in dem Fall zwar auch als Heldentat, aber was Recht ist, muss auch Recht bleiben. Sonst machen wir uns auch die Welt, wie sie uns gefällt.

    • Avatar

      Leider macht unsere Regierung,alle etablierten Abgeordneten und die öffentlich rechtlichen Medien sich die Welt,wie sie ihnen gefällt.
      Law und Order ist ein zweischneidiges Schwert !
      Wichtig ist doch,wurde der geflohene Mörder in dem Land,wo er ist,bestraft,oder hat unsere Regierung die Auslieferung gefordert !

      • Avatar

        Das ist ein ganz anderes Verfahren, hier geht es um Daniel Zabel.
        Und der hat diesen Rechtsbruch mit Absicht begangen, wie ehrenwert das war, spielt dabei keine Rolle.

  18. Avatar
    Rudolf Stelzhammer am

    Auch wenn es ein Islam Anschlag war so wird es sowieso nie rauskommen.

  19. Avatar

    Dieses System wird unter Merkel immer kommunistische. Der Rechtsstaat ist Vergangenheit. Pfui, Erika!!

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      ‚Rechtsstaat‘ alleine … war auch irgendwie … so … nackt?! Deshalb haben wir jetzt den ’sozialistischen Rechtsstaat‘! Der allerdings nicht ’sozialistischer Rechtsstaat‘ heißt, sondern weiter einfach ‚Rechtsstaat‘ – oder künftig vielleicht auch ‚richtiger Rechtsstaat‘ oder ‚rechtsstaatlicher Rechtsstaat‘ – , weil einfach ZU VIELE Menschen ’sozialistisch‘ immer noch irgendwie …. negativ empfinden. Was natürlich falsch ist, DENN: Sozialistisch bedeutet E-r-l-ö-s-u-n-g! Aber wie gesagt … zu viele Menschen haben das einfach noch nicht … verstanden. Deshalb läßt man das ’sozialistisch‘ bei der Bezeichnung einfach weg … und begnügt sich damit, daß es in der tatsächlichen Wirklichkeit ja da ist!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel