Deutschlands totalitäre Humanität

19

Es gibt keinen Zweifel. Wir leben in Zeiten totalitärer Humanität. Ob nun das brandneue Framing der ARD, die ihre politische Denkbetreuung mit suggestiven Sprachbildern uns noch „schmackhafter“ machen möchte, bis hin zu dutzender, bezahlter Kampfklatscher in pseudopolitischen Talkshows, deren Aufgabe es ist, die renitente Gefühlslage kritischer Bürger in sozial erwünschte Bahnen zu lenken.

Verantwortlich für diese Entwicklung der letzten 5 Jahre ist der Kontrollverlust des Staates. Und das auf breiter Ebene. Flüchtlinge, Clan-Kriminalität, Geldwäsche, es sind die herausragenden Themenfelder, die von den derzeit Regierenden in geradezu dilettantischem Unvermögen und in manchen Fällen mit renitent-ideologischem Impetus verweigert werden. Begleitet wird die Regierungshaltung von Behördenskandalen und Polizeiversagen, bei denen sich immer häufiger die Frage nach dem Vorsatz stellt.

Ist die „Freiheit“ eines Flüchtlings wichtiger als die Freiheit des Bürgers? Wiegt das Wohl eines Migranten mehr als das des eigenen Bürgers? Die Fragen müssen erlaubt sein, angesichts der letzten Publikationen über Anis Amrin und seinem Freund und Helfershelfer Bilal Ben Ammar, jenen dubiosen islamistischen Gefährder, den die Bundesrepublik unmittelbar nach dem Berliner Anschlag auf dem Breitscheidplatz nach Tunesien abgeschoben hat. Nachdem, was bisher bekannt wurde, stecken nicht nur der BND, sondern auch der Innenminister Thomas de Maizière und die Kanzlerin bis zum Hals im Sumpf.

Doch es hat den Anschein, als eiferten die Landtagsfürsten der Kanzlerin hinsichtlich Ignoranz, Arroganz und Anmaßung nach, abzulesen am jüngsten Missbrauchsskandal in Nordrhein-Westfalen, bei dem die im Dienstgebäude der Polizei asservierten Beweismittel spurlos verschwunden sind. Seit drei Tagen wird beharrlich geschwiegen. Keine Pressekonferenz mehr, die den Bürger auf dem Stand der Dinge halten. Die Köpfe ducken sich weg, denn dieses Mal geht es ausnahmsweise um Deutsche.

Die Bamf-Affäre wurde für die ersten Verantwortlichen im Staat folgenlos abgebügelt und wie im Fall Chemnitz und der Hetzjagd Bauernopfer gefunden. Jutta Cordt – Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge und Hans-Georg Maaßen, Präsident des Verfassungsschutzes wurden von Seehofer entlassen. Auch hier zog unsere aller Mutti den Kopf durch Schweigen und Aussitzen aus der Schlinge. Vor 100 Jahren haben sich Staatsmänner ob der Schmach und des Verlustes an Reputation eine Kugel in den Kopf gejagt und die Betroffenen von ihrer Anwesenheit befreit. Der ehrenhafte Suizid ist durch die Egomanie heutiger Parlamentarier und Politgrößen ersetzt worden.

Auch wenn den Parteibossen aus der Grünen und roten Ecke die humanitären Argumente allmählich ausgehen, werden sie nicht müde, ihr pervertiertes Mantra schutzbedürftiger Sozialgäste dem Bürger, ob er will oder nicht, überzustülpen, hilfsweise mit gepeinigten Müttern und gequälten Kinderaugen in verdreckten Lagern. Ob Islamist, Messerstecher oder Bombenleger, ob Vergewaltiger, Drogenjunkie oder Ladendieb, stets werden die Besorgnisse der Bürger mit dem reaktionären Hinweis der Instrumentalisierung eines Einzelfalles erschlagen.

Wir leben aber nicht nur in Zeiten totalitärer Humanität, sondern auch in Zeiten maximaler Vertuschung von politischen Fehlleistungen, die unseren Staat mehr und mehr erodieren lassen. Nur wenigen ist bewusst, dass Deutschland einen Spitzenplatz unter den internationalen Geldwäschern einnimmt. Für Ausländer ist es auch heute noch kein Problem, beim Notar mit 500.000 Bargeld eine Immobilie zu bezahlen, ohne nach der Herkunft des Geldes gefragt zu werden.

Selbst die hier lebenden Clans können beliebig ihr Geld einsetzen. Mitte Juli hatten Berliner Staatsanwaltschaft und Polizei 77 Immobilien eines arabischen Clans im Wert von mehr als 10 Millionen Euro beschlagnahmt. Die Täter haben den Kauf der Gebäude mit illegalen Geldern aus Drogenhandel und Raub gewaschen. Die Mitarbeiterin einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft vergaß einfach, ein Mitglied des Clans wegen Geldwäscheverdachts zu melden.

Die Beispiele zeigen überdeutlich, dass mit der hier herrschenden ideologisch zementierten Humanität die Handlungsfähigkeit des Staates unterminiert, die der Justiz gelähmt, und die schwelende Gegenwehr der Bürger unterdrückt wird. Alles was heute vom afrikanischen Kontinent oder aus islamischen Staaten zu uns kommt, dem wird per se ein Sonderstatus erteilt, mit dem er vor dem drohenden Rassismusargument zur unantastbaren Person wird. Dafür sorgt vor allem das den Bürgern aufgezwungene Humanitäts-Diktat, das durch unsere willfährigen Medienmacher mit Dauerbeschallung verbreitet wird.

Gleichgültig auch, wie man die aufgeladene Gefühlslage in den sozialen Netzwerken bewertet, eines ist klar: Sie ist nicht aus sich selbst entstanden. Sie ist die Folge Merkelscher Politik, die in die Geschichte der größten politischen und soziologischen Fehlleistungen eingehen wird.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

19 Kommentare

  1. Avatar
    Mittelfranke am

    Wenn man hört, dass manche gleich mehrere Arbeitsstellen haben, um finanziell über die Runden zu
    kommen, dann fragt man sich, wann kommt der Michel überhaupt mal zu Nachdenken? Das ist ein
    Tätigkeitstaumel, der die Leute arm und dumm hält.

  2. Avatar
    M.Robespierre am

    Na ja, es ist der Staat des Kapitals,der "Befreiten", der Erben der Verbrecher vom Nov. 1918,wenn dieser Kontrollverlust erleidet ,ist das nicht wirklich zu bedauern.

  3. Avatar
    heidi heidegger am

    "..sondern auch in Zeiten maximaler Vertuschung von politischen Fehlleistungen, die unseren Staat mehr und mehr erodieren lassen."

    Ein Anzeiger dafür ist m. E. dieses fürchterliche *am Stuhl kleben bleiben*: Schorsch Leber/SPD-Verteidigungsminister trat sauber zrugg, damals, als e i n Beispiel unter zahlreichen: Maihofer/FDP(?) fällt mir noch ein..

    Und heute tritt im Fussball der doofe YogiLöw *pustekuchen! eben nicht zrugg*, dafür aber Heidel/Schalke04..immerhin!

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Der wurde den Deutschen schon in die Moralvorstellung in Form vom eigenem und gesellschaftlichen Suizid implementiert!

  4. Avatar
    brokendriver am

    ARD und ZDF sind totalitäre Propaganda-Instrumente des CDU-SPD-Regimes.

    Mit der diktatorischen GEZ-Zwangsgebühr wird ein ganzes Volk mit dieser

    widerlichen CDU-SPD-Propaganda-Medien-Maschine von ARD und ZDF zu

    Dummköpfen gemacht.

    Die ARD-ZDF-Halunken verdienen als Intendanten mehr als eine halbe Million

    Euro im Jahr damit sie das deutsche Volk für blöd verkaufen und verdummen.

    Warum darf ein Deutscher, der den ARD-ZDF-Dreck nicht sehen und hören will,

    die GEZ-Zwangsabgabe im CDU-SPD-Regime nicht verweigern ohne von diesem

    Regime zu einem kriminellen Verbrecher herabgestuft zu werden, den

    irgend welche obskuren Inkasso-Dumpfbacken-Verbrecher jagen ?

    Das hat doch alles nichts mehr mit Freiheit und Diktatur zu tun….

      • Avatar

        Schnitter: Ist ja auch nicht verwunderlich, da die Privaten ebenfalls Anwärter auf die Zwangspfründe sind. Da bückt man sich in vorauseilendem Gehorsam schon mal vornüber. Nur geht es bei den Fernsehanstalten zu, wie im Bundestag. Die öffentlich-unrechtlichen wollen keinen anderen an den Futtertrog lassen. Und wenn, dann bitte ohne "finanzielle Einbussen" für die über Jahrzehnte verzogenen, Zucker in den Arxxx geblasenen Hofsender. D.h. unter Erhöhung der Zwangsabgaben.

  5. Avatar

    Claudio hat mal wieder den Finger in die Wunde gelegt. Tatsächlich habe ich seit geraumer Zeit den Eindruck, dass Bürgerrechte vor Asylrechten zurücktreten müssen. Unsere Rechte beziehen sich nur noch auf die Bringschuld, auf das "Geben", während die bunte Gesellschaft sich zurücklehnt und zuschaut, wie wir vorgeführt werden. Allein was an den Schulen passiert ist Beweis für die Gültigkeit des obigen Artikels. Anstatt unsere Kinder aus dem Chaos herauszunehmen, werden sie als Integrationshelfer missbraucht. Damit ist deren Funktion aber noch nicht erfüllt. Daheim, beim KIKA schauen geht die "Vorbereitung" für die erwartete Rolle weiter. Die ÖR wollen für solche Dienste natürlich Entschädigung. denn allen Ernstes- die können unsere Kinder noch verarschen, aber bei den Erwachsenen ist es schon schwieriger. OK; nicht bei den Erwachsenen im Ruhrgebiet, die kennen nichts anders. Die Rolle der Printmedien ist durch das Internet in den Hintergrund getreten. Dadurch hat das Regime ein wichtiges Standbein für seine Indoktrination verloren. Prompt hat man sich dem Fernsehen zugewandt, und tatsächlich, so erklärt sich, dass man nur noch Migranten in Werbung, Dokus, Filmen, und all dem anderen Dreck sieht. Jetzt ist der Junggeselle wohl auch schon ein Schwarzer. Der Zoo wird auf die deutschen Strassen und Wohnzimmer verlegt. Das hat mit Humanität nichts zu tun, ansonsten: hat da jemand an uns gedacht, oder sind wir keine Menschen?

    • Avatar

      Die Mehrheit hat sich ja leider für den Migrations Pakt entschieden! Selbst bei 100 % iger Aufklärung, wäre es nahezu still geblieben auf Deutschlands Straßen! Das was in Schweden schon seid zig Jahren in den Städten und Gemeinden abgeht, wird hier auch geschehen! Ich befürchte das die Mehrheit der #Deutschen# nicht Aufwachen will und wird! Es lebt sich eben sehr gut in diesem goldenen Käfig, täglich ne Dosis Bild Zeitung und abends schön brav ARD und ZDF…….da gibt’s dann Tatort und intelligente super deutsche wie til Schweiger zu bewundern! Deutschland wurde längst abgeschafft!!! Trarig aber wahr!

      • Avatar
        brokendriver am

        Unsere deutsche Heimat gibt es nicht mehr. Wir leben in einem anderen Land….

        Deutschland verkommt zu einem billigen Drecksloch…

        schade…

    • Avatar
      brokendriver am

      Bio-Deutsche leben bald wie die Indianer in Reservaten.

      Der neue Merkel-Moslem oder der neue schwarz-afrikanische Suren-Sohn,

      auch ein Importschlager der Moslem-Merkel,

      sind die neuen Herren im Haus Deutschland….

      Es gilt bald das Motto: Koran statt Grundgesetz.

      Scharia kommt vor Gerechtigkeit…

      Alfred ist tot ..es lebe MohaMETT…

      • Avatar

        Lieber brokendriver,

        …"Bio-Deutsche leben bald wie die Indianer in Reservaten." …
        ————————————————————————————————-

        Wäre doch vielleicht gar nicht mal so übel, wenn das Reservat Mitteldeutschland wäre und dort dann keine Türken, syrische Verbrecher, Messerer, Vergewaltiger, was anderes hat dieses Land wahrscheinlich auch nicht zu bieten, Iraker, Afghanen (außer Hunde …), Neger usw., leben würden, dürften.

        Ich hätte damit kein Problem und Leute die Grüne, Linke SPD, CDU, FDP wählen bzw. diesen Parteien oder besser, antideutschen Organisationen angehören, dürften laut "Reservationsgesetz" innerhalb von 24 Stunden ausgewiesen werden.

    • Avatar

      Die Werbung ist ein guter Indikator für das, was abgeht. Ich beobachte seit einigen Monaten, dass in den Kaufhäusern immer mehr schwarze Schaufensterpuppen herumstehen. Damit ist klar, wohin die Reise geht!

      • Avatar
        Schulze Schulze am

        Nicht nur in Kaufhäusern. In der Staatlich lizensierten Werbung fällt das auch schon länger auf. ALDI, LIDL und andere Discounter mischen da gut mit! Ja wir Weißen sind halt nur etwa 8-13% der Weltbevölkerung, da muss man schon mal anfangen die richtige Klientel anzusprechen.

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Mit Men$chhlichkeit, hat das aber gar nichts zu tun ! Es geht nur um Intere$$en und nichts anderes – M€nsch€n sind nur … eine unerschöpfliche, immer nachwachsende, Ressource … 😉

  7. Avatar
    Deutschland verteidigen !!! am

    Den Linken ist ihre Klientel abhanden gekommen: das Proletariat. Deshalb muß Deutschland heruntergewirtschaftet und zerstört werden, damit es wieder ein Proletariat hat und die Linken wieder mehr Wähler bekommen. Gerade die Linken, die ständig von sozialer Gerechtigkeit reden, sind am asozialsten. Die wünschen sich das ganze Volk als armes Proletariat und wollen daher alles Bürgerliche vernichten. Das früher so und ist heute noch immer so. Die ewig gestrigen Leninisten, Stalinisten, Marxisten und Maoisten haben keine neuen Erkenntnisse gewonnen, wie man mit positiven Mitteln das Volk für sich gewinnt. Die gute Mittelschicht, das Bürgertum, will keinen Kommunismus. Und der gute Deutsche kein offenes Land, kein Multi-Kulti-Deutschland. Deutschland muß deutsch bleiben!

    • Avatar
      brokendriver am

      Die SED-Linkspartei-Fetischisten sind in Deutschland längst ein kleiner Furz im Wind….

      Die Volkspartei in Ostdeutschland heißt schon heute AfD…

      Leninisten, Stalinisten, Marxisten und all die anderen linksradikalen

      Dumpfbacken gehören auf den Müllhaufen der Geschichte.

      Die töten und versklaven nur die Völker auf diesem Planeten.

      • Avatar

        Wusste noch nicht, dass Gaza von die SED-Linkspartei-Fetischisten bombardiert und eingekesselt ist.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel