Deutschland vor dem Absturz: Alle Indikatoren weisen nach unten, Kurzarbeit wächst rasant

84

Die nächste Rezession dürfte unmittelbar bevorstehen oder sogar schon begonnen haben. In ihrem Monatsbericht für den Juli stellte die Deutsche Bundesbank fest: „Die deutsche Wirtschaftsleistung dürfte sich im zweiten Vierteljahr 2019 leicht verringert haben.“

Als Gründe für diese Entwicklung nennen die Autoren den weiter anhaltenden Abschwung der überwiegend exportorientierten Industrie, die schwächelnden PKW-Neuzulassungen sowie erstmals nach längerer Zeit auch Probleme im Baugewerbe.

Ein Alarmsignal kam in der vergangenen Woche auch aus München. Das ifo Institut für Wirtschaftsforschung meldete, dass sein Geschäftsklimaindex, der als wichtigstes deutsches Konjunkturbarometer gilt, mit 95,7 Punkten auf den tiefsten Stand seit April 2013 und damit auf ein Sechs-Jahres-Tief gefallen ist. Ifo-Präsident Clemens Fuest betonte, dass mit einer Besserung der Lage auf absehbare Zeit nicht zu rechnen sei, da auch die Zukunftserwartungen der Unternehmen pessimistisch ausfallen, der Index für das verarbeitende Gewerbe befinde sich sogar „im freien Fall“.

Kurzarbeit steigt massiv an

Manche Zahlen, die in den vergangenen Monaten gemeldet wurden, muten geradezu dramatisch an. So hat ebenfalls das Münchener ifo Institut in einer Umfrage ermittelt, dass schon 30 Prozent der Betriebe im Fahrzeugbau abseits der Automobilbranche – dazu zählen Schiffs-, Zug-, Raumfähren- und Panzerhersteller – Kurzarbeit angeordnet haben. Wenig besser sieht es bei den Textilunternehmen aus: Hier haben auch schon immerhin 25 Prozent der Unternehmen auf Kurzarbeit umgestellt.

Öko-Diktatur. Die heimliche Agenda der Grünen.

Öko-Diktatur statt Wirtschaftswunder: Was die Deutschen sich in 75 Jahren erarbeitet haben, wird nun von der Politik einfach zerstört. Lesen Sie mehr zu dem Thema in COMPACT-Spezial 22 „Öko-Diktatur – Die heimliche Agenda der Grünen“.

In den kommenden drei Monaten wird sich dieser Wert dann auf 34 Prozent erhöhen, wie die befragten Unternehmen angaben. Insgesamt soll in diesem Zeitraum der Anteil der deutschen Unternehmen in Kurzarbeit auf 8,5 Prozent steigen – damit hätte dann fast jedes zehnte Unternehmen der deutschen Wirtschaft Kurzarbeit angemeldet.

Die Liste der Unternehmen, die Stellenkürzungen angekündigt haben, ist mittlerweile insgesamt sehr lang geworden. An der Spitze steht die Deutsche Bank mit ihrem Vorhaben, 18.000 Arbeitsplätze in Deutschland abzubauen; hier hat die Reduzierung des Personals allerdings tatsächlich in erster Linie unternehmensinterne Gründe. Auf dem zweiten Platz folgt dann schon Bayer, dass seine deutschen Mitarbeiter für die missglückte, weil viel zu riskante Übernahme des US-Gentechnikriesen Monsanto büßen lässt, und hierzulande 12.000 Stellen abbauen will.

Auf den dritten Platz kommt Volkswagen mit seiner Ankündigung, in Deutschland 7.000 Stellen abzubauen, den vierten Platz in dieser unrühmlichen Statistik teilen sich BASF und Thyssen-Krupp mit dem geplanten Abbau von 6.000 Arbeitsplätzen.

Politik bricht der Wirtschaft das Genick

Die Masse der verlorenen Arbeitsplätze geht freilich fast unbemerkt in der nach wie vor sehr breit aufgestellten deutschen Industrie unter. So warnt Carl Martin Welcker, Präsident des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), schon seit Monaten vor einer sich verschlechternden Auftragslage in seiner Branche. Diese Entwicklung ist besonders gefährlich, denn in keinem anderen Industriezweig ist die Beschäftigung in Deutschland so hoch wie im Maschinenbau, der sogar noch vor der Automobilproduktion liegt.

Der eigentliche Grund für den Absturz der deutschen Wirtschaft ist klar in einer geradezu bewusst von der Politik herbeigeführten Demontage der ökonomischen Grundlagen des Landes zu sehen. Der gleichzeitige Ausstieg aus der Kohle- und Atomenergie lässt den Blackout in greifbare Nähe rücken; parallel dazu wird die Automobilbranche mit der erzwungenen Umstellung auf die Elektromobilität einer gefährlichen Schocktherapie unterworfen, die diesem Industriezweig am Ende das Genick brechen könnte. Der von der Politik geführte Krieg gegen den Diesel hat beispielsweise dazu geführt, dass der Anteil der Selbstzünder bei Neuzulassungen von knapp 50 Prozent im Jahr 2015 inzwischen auf etwa 33 Prozent gesunken ist.

Es ist gut möglich, dass Deutschland bald neue Demonstrationen in seinen Städten erlebt, in denen es dann allerdings nicht mehr um das Klima geht.

Über den Autor

Avatar

84 Kommentare

  1. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Es gibt einen Aspekt, der bislang noch nirgends, auch nicht bei COMPACT, beleuchtet wurde. Wem nützt eigentlich das in Deutschland bereits heute angerichtete Chaos? Um diese Frage zu beantworten, bedarf es erst einmal einer genauen Betrachtung auch der Auswanderungsströme. Wer wandert eigentlich aus Deutschland und wohin genau aus?

    Könnte es sein, dass die eigentlich vollkommen degenerierten USA Hauptziel frischen leistungsstarken Blutes, also jener gut qualifizierter Deutscher ist, die sich nicht frei nach dem zynischen Wolfgang Schäuble, vermischen und vermengen, die sich nicht islamisch unterwerfen und sich nicht weiter in einer sich immer mehr zuspitzenden EURO-Krise enteignen und am Ende bettelarm machen lassen wollen? Gehen diese Leute, die in Sicherheit leben und nicht in einem künstlich und von Hochverrätern muslimisierten Deutschland mit all den Veränderungen vegetieren möchten, etwa in die USA?

    Am Ende könnte man womöglich noch annehmen, dass der Schurkenstaat USA all diese Entwicklungen in dem noch immer besetzten Deutschland angeschoben hat, um einen Migrationsstrom aus hochwertigen Deutschen zu erschaffen, den es in sein Territorium lenken und mit dessen Hilfe er überleben kann?

    • Avatar

      Wem nützt Merkels Wahnsinnm?
      Stellen die Auswanderer sich auch diese Frage?
      Oder sind die Auswanderer naive Fachidioten,
      die durch den Umzug dem Grauen entfliehen wollen?

      Die Frage kann nicht in Kürze beantwortet werden.
      Tatsächlich wird Deutschland von einer Fremden Macht regiert.
      Wir wissen mit Gewißheit, daß die inszenierte Politik auf korrumpierte Politiker angewiesen ist.

      Sollten Leute in den USA hinter den Vorgängen stecken
      so hätten jene Auswanderer die ArsKarte gezogen.

  2. Avatar

    Halleluja, was nur wenige vor ihr geschafft haben hat Merkel perfektioniert. Sie hat den geordneten Untergang erfunden. Sie hat aus einem blühenden Land langsam aber sicher ein Dritteweltland mit Preisen wie auf dem Mond gemacht. Wenn der Große Knall kommt und das ist sicher, daß er kommt, dann werden sich die deutschen Lappen verkriechen und sich in den Hintern beißen, daß sie diese Frau so lange wüten haben lassen. Daß diese Memmen, die ja keine Nazis sein wollen auf die Straße gehen, glaube ich nicht. Früher ja, da hatte der Deutsche noch Rückgrat, das ihm dieses verkommen System aber schon lange wegoperiert hat. Deshalb das Volk wird auf den Untergang und die Politdarsteller auf ihre Flieger ins Exil warten.

  3. Avatar

    Diese düsteren Zukunftsprognosen des wirtschaftlich Abschwungs in Deutschland sind ja geradezu unglaublich im Kontext der Zuwanderung von Millionen "hochqualifizierter Fachkräfte", wie uns die links-grün versifften Gutmenschen und "Refugees Welcome" Vollidioten seit 2015 immer wieder versprochen haben, angeblich sollten doch ein sehr hoher Anteil hochqualifizierter Ingenieure, Raketenforscher und Chefärzte unter den Asylanten sein, leider hat sich in der Realität inzwischen herausgestellt das nur ein sehr geringer Anteil von ca. 15 – 20 % tatsächlich über eine (in Deutschland anerkannte) berufliche Qualifikation verfügt und davon weniger als 2 % tatsächlich hochqualifizierte Akademiker sind, die absolut überwiegende Mehrheit sind nur primitive ungebildete Analphabeten und können bestenfalls als Hilfsarbeiter mit teurer staatlicher Unterstützung auf dem 2. Arbeitsmarkt eingesetzt werden (die aktuellen Arbeitsmarkt- Statistiken in Bezug auf Asylanten beweisen das eindeutig / kann man jederzeit googeln).
    Aber keine Panik, die Spezialisten aus der SPD Parteizentrale haben sich schon eine Strategie ausgedacht um die hilfsbedürftigen deutschen Rentner zu unterstützen, sie wollen per Gesetzt den Flaschenpfand erhöhen, falls sie bei der nächsten Bundestagswahl nicht an der 5% Hürde scheitern 🙂

  4. Avatar
    Hans Adler am

    @Sokidoki
    Nun Soki, bei Ihnen ist in dieser Hinsicht wohl jeder Versuch zwecklos.
    Aber zur Erinnerung ein kleiner Exkurs: es gibt tatsächlich Menschen die nicht nur allein für sich selbst (so wie Sie vielleicht nur für den Hund) sondern auch für ihre Familien sorgen müssen. Dazu bedarf es finanzieller Mittel die es zu erwirtschaften gilt, was den meisten Zeitgenossen nur in einem Arbeitnehmerverhältnis möglich ist. D.h. ihnen bleibt nur die Möglichkeit der Nachfrage nach Arbeit von sogenannten Arbeitgebern (für Sie Ausbeuter, Kapitalisten, etc. ) zu folgen. Ist diese Nachfrage rückläufig oder bricht gänzlich ein, dann folgt für die von Arbeitslosigkeit betroffenen "Kapitalistendiener" und "Malocherdeppen" der Bezug staatlicher Unterstützung und der soziale Abstieg. Die Steuergeldeinahmen des Staates werden zwangsläufig schrumpfen, was den Staat irgendwann auch zur Kürzung sozialer Leistungen veranlassen wird, mit den bekannten Folgen (soziale Unruhen, Kriminalität, Not usw.)

    Für eine weitere Wissensauffrischung empfehle ich die entsprechende Fachliteratur.

  5. Avatar

    Die BRD (also die Besatzungszone welche aus dem Restreich gebildet wurde) hat zur Zeit 1.926 Milliarden Euro Schulden. Geholfen hat dabei ein gewisser Herr Ackermann, der dann ja auch mit Merkel im Kanzleramt Geburtstag feiern durfte.
    NRW ist mit 180 Milliarden Euro verschuldet. Die Gruenen-Hochburg Stadt Koeln ist mit rund 6 Milliarden Euro verschuldet. Duesseldorf mit real 400 Millionen Euro. Lassen wir die Bankrotteuse Merkel mal aussen vor und erinnern uns an die Worte der NRW-Stadtvaeter-und muetter, dass sie gerne noch mehr “Fluechtlinge” aufnehmen wuerden. Dem gegenueber steht, dass es in NRW lediglich in einigen Grossunternehmen zu einem verhaltenen Wachstum kommt, NRW gesamt jedoch auf der Stelle tritt, wobei Familienunternehmen hart an der Absturzkante arbeiten. Es werden praktisch keine bedeutenden Neugruendungen vorgenommen die die rapide Aufstockung der Bevoelkerung rechtfertigen wuerden. Uebertragen kann man das bundesweit, denn grosse Investoren sind nicht in Sicht, einige haben ihr Firmen nebst Kapital schon abgezogen.

    • Avatar

      Es geht also um die noch hoehere Verschuldung der Arbeitslagereinwohner, genannt Personal. Steht so im Ausweis. Wobei ein Herr Soeder die Bayern arbeiten laesst um die Kommunisten in Hamburg am Atmen zu halten, der Alt-Maoist Kretschmann in Baden-Wuertemberg versorgt seine Kommunistenfreunde in Bremen und gemeinsam mit anderen Laenderfuersten die noch etwas abknappsen koennen finanzieren sie die Kommunistenhochburg Berlin. Wenn man bedenkt, dass das Deutsche Reich in den Jahren 1944-1945 fast vollkommen schuldenfrei war ist das doch ein enormer Fortschritt in Sachen intelligenter Wirtschafts-und Finanzminister. Wobei ein gewisser Herr Schaeuble, (der mit dem Holzhammer den BT-Verkehr regelt) gemeinsam mit seinem Freund Draghi eine ganz hervorragende Rolle spielten. Wieviele Millarden fuer das Ausland erwirtschaftet wurden kann jeder selbst zusammensuchen. Aber weg vom Geld. Es werden also Leute ins Land geholt die die Ureinwohner dazu treiben sich noch mehr einzuschraenken und noch hoeher zu verschulden. Und das Schaerste ist, dass die Stadtvaeter-und muetter im Namen der Ureinwohner sprechen, denn sie wurden von ihnen beauftragt. Mit rund 85% Zustimmung. Folglich gehe ich davon aus, dass die Ureinwohner Deutschlands schon als Kleinkinder einen Volltreffer in den Hippocampus bekamen. Anders ist das fuer mich nicht zu erklaeren.

    • Avatar

      Die verlogenen Wirtschafts-und Industriebosse haben doch auch zu diesem Zustand ihr Teil beigetragen. Immer die Schnauze halten und Hauptsache im Kanzler Airbus mitfliegen. Auch das blöde und dumme Gerede von Zetsche , das wir ja die Asylanten brauchen würden. Aber dann selbst keine Einstellen. Solche hinterhältigen und verlogenen Manager brauchen wir nicht, sie sind mit verantwortlich für den Niedergang!

  6. Avatar

    Und bitte vergessen Sie nicht, dass es seit 2015 für den deutschen Binnenmarkt jährlich eine Abwrackprämie in Höhe von rund 50 Mrd. EUR gibt. Die schuldenfinanzierte Alimentierung von Millionen von illegalen Einwanderern sollte eigentlich zu einer Sonderkonjunktur führen. Sie macht mittlerweile rund 15 % des Bundeshaushaltes aus. Tendenz steigend.

    Viele Grüsse,

    HvH

    • Avatar

      Dem Michel wird dann die Rente auf 40% gekürzt und das hat aber alles nichts mit den Asylanten zu tun!

    • Avatar
      Petra Jalass am

      Es ist soweit vollzogen. Ich wollte es glauben, aber durch
      kuenstlich erzeugte Schulden einer Steuerbehoerde ist mein
      Leben besiegelt worden. Das
      ist Tod auf Verlangen.

  7. Avatar
    Nachdenker am

    Das gehört hier nicht her.
    Aber auch COMPACT kann sich das anhören.
    Auf YouTube hat am 23.07.2019 der Kanal, Konservative, von Stephan Egerlein einen Bericht verfaßt, wie in Berlin von der Linken Partei mit der Polizei umgegangen wird.
    Es stehen mir die Haare zu Berge.

  8. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Aber warum denn so pessimistisch?
    Haben wir nicht kürzlich ein Wunder an femininer Kompetenz als Verteidigungsminister bekommen?
    Und haben nicht der fähigste Verkehrsminister in Gemeinschaft mit dem Bahn-CEO goldene Zeiten im deutschen Bahnwesen angekündigt? Das schafft doch neue Stellen und Aufträge… oder nicht?
    Nun ja: Zumindest hat die Bahn 25 Mrd. Schulden. Davon kann sie ja etwas zu den angedrohten 85 Mrd. zuschustern. Der Rest kommt dann von Herrn Scheuer, dem nachgewiesenen Organisationsgenie.
    Aber eine Branche wird doch bestimmt profitieren: Das Beraterwesen.
    Der Beraterskandal bei der Bahn konnte ja erfolgreich unter den Teppich gekehrt werden. Flinten-Uschis Wechsel nach Brüssel machte es möglich, dass von dieser Sache heute niemand mehr etwas weiß. Trotz FDP-Geschrei nach Aufklärung.
    Also: Fröhlich weiter mit großen Vorhaben, die nie Realität werden…

    • Avatar

      Hier sei auch nicht zu vergessen, der Herr Sommer von der Telekom. Der dem Michel die "Volksaktie" schmackhaft gemacht hat. Ja, da haben sich viel dran verschluckt und Ron Sommer ist auf und davon nach Amerika!

  9. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Das ist nicht neu, diesen Absturz hat Merkel 2015 eingeleitet diese Kosten für die halbe Welt kann kein Volk stemmen ohne zugrunde zu gehen.

  10. Avatar

    So kurz vor dem Monatsende sieht man die ganze Wahrheit in Deutschland, die Menschen haben alle kein Geld mehr.

    Schlangen an den Leergut- Automaten aber leere Kassen in den Läden.
    Deutschland ist Opfer von Beutelschneiderei, Mietwucher, Spekulantentum und der Gebührenschraube des Amtsschimmels geworden.
    Steuern auf die Steuern schon, der Strompreis so hoch wie in keinem anderen Land, aber die Löhne und das Soziale wurde nur um wenige Cent angehoben.

    Ganz oben aber, die Lobby unserer Politbarden, ob das die Versorger sind oder die Banken, die Milliardäre oder Investoren, die vorgeschobenen Bauträger oder der alte Geldadel, sie alle profitierten und bekamen das Geld von unserer Kanzlerin umsonst, für Nullzinsen, für die kasperhafte Energiewende oder den Rückbau der Atomkraftwerke, sie alle scheffeln das Geld. Nur der kleine Mann im Mittelstand, der muss schon hungern und sein klein Spargroschen wurde längst Opfer dieser Gauner ohne Ehre.

    Der Deutsche hält schon zu lange den Mantel der Scham vor sich, will er sich doch keine Blöße vor seinen Mitmenschen geben.

    Auf die Straßen müssen die Massen, ob links ob rechts, ob Rentner Hartzer oder Angestellter, auf die Barrikaden, wählt diese perfide Politik endlich ab, sie hetzt, sie benützt, sie führt in die Diktatur.

    Lasst euch nicht mehr länger gezielt gegeneinander hetzen, macht ein Ende mit diesem getarnten Faschismus in Deutschland, es ist längst keine Demokratie mehr!

    • Avatar

      Ein Asteroiden-Einschlag steht bevor. Bruchstücke davon nehmen Kurs aufs Schwabenland. Jetzt ist keine Zeit für eine andere Politik.

      Reduzieren Sie den Konsum auf ein Minimum, schalten Sie Radio und TV endgültig ab und gehen Sie in sich.

      Sternen-Krieger machen keine Gefangenen.

    • Avatar

      Lach! Sokrates hat,auch am 26. des Monats.Weil er die simple Kunst beherrscht,nicht mehr Geld auszugeben als notwendig.Es wird immer Menschen geben,die mit ihrem Geld nicht auskommen,egal wie viel sie haben.Und daß irgend jemand in Deutschland hungern muß,noch dazu im Mittelstand,Humbug. Natürlich kann man sich als Hartz-Opfer oder Kleinverdiener keine teueren Hobbys wie Rauchen und Saufen leisten. Manche tun es trotzdem.
      Lassen Sie (und die anderen Faschismus-Schwätzer) sich von mir,einem faschistischen Urgestein,sagen: es gibt keinen Faschismus in Deutschland,nicht die Bohne, schon gar keinen "getarnten",weil Faschismus immer offen und ehrlich ist.

    • Avatar
      Schrottfirma am

      Wie recht Sie haben !
      Wer macht den Anfang,wer überwindet die derzeit gezielt eingesetzte Existenzangst um Leib ,Leben,Einkommen,Wohnen ?
      Angst macht bis zu einem gewissen Maße gefügig !
      Die Frage ist ,wann ist dieser Punkt überschritten,wann wehren sich die Menschen,weil es keine andere Alternative mehr gibt ?
      Darf man das noch erleben ?
      Unsere Kinder sind auf Ersatzthemen umprogrammiert,und wenn sie es mal begreifen,kann es zu spät sein.

  11. Avatar

    Kurzarbeit klingt so nett und beruhigend, ist aber als Teilzeitarbeitslosigkeit keineswegs zu unterschätzen und soll im Prinzip auch nur die Gemüter der Massen beruhigen und dennoch kann es jederzeit eine Lawine werden, weil in allen Geschäftsfeldern verkäuferische Imponderabilien auftreten können, die weder vorhersehbar noch meßbar sind und jeder in verantwortlicher Stelle in Wirtschaft und Politik kennt diese Art von Wechselwirkungen und oftmals kamen wir mit einem blauen Auge davon, es könnte sich aber auch zu einem Tsunami ausweiten und das wäre dann das Gebräu für einen Aufstand der Massen, die nicht mehr zu kontrollieren wäre und die Verursacher hinwegraffen würde, weil sie so naiv waren alles auf sich zu lenken, was sie dann nicht mehr korrigieren können.

  12. Avatar

    Ein Rest irrationaler Hoffnung keimt immer. Er zuckte mir für eine Sekunde durchs Gemüt,als Ich die Überschrift las. Aber wieder war es nix,die beschriebenen "Kathastrophen" sind keine. Kapiert Ihr nicht,daß sich in Deutschland erst dann vielleicht was ändern wird, wenn die Mütter in den Pferdeäppeln nach unverdauten Haferkörnern suchen,weil es sonst nix zu beißen gibt?
    "Die Politik bricht der Wirtschaft das Genick".Nun,vielleicht dem einen oder anderen Möchtegern-Kapitalisten aus dem sog Mittelstand. Ansonsten aber lenkt "die Wirtschaft",der Kapitalismus die Politik,nicht umgekehrt. Die werden sich nicht selbst das Genick brechen,leider.

    • Avatar

      Die Seiden-Straße wird dicht gemacht.
      Morgen wird Merkel ein letztes mal reanimiert,
      dann fasten seat belt

  13. Avatar

    Reformen sind nicht möglich. Einziger Ausweg: Kollaps.

    Die Wirtschafts-Führer haben an Merkels feministischer Politik und an der Hetze gegen systemkritsche Internetzportale aus dem jüdischen Kulturraum mitgewirkt.

    Die Shareholder sind nicht zufrieden. Jetzt rollen Köpfe.

    Tunguska – LISSABON

  14. Avatar
    Frank Diederichs am

    Dank unserer Vasallen von Politiker geht es weiter noch Berg ab versprochen. Jetzt können sich die Eltern von den Klimajüngern ihr Hartz 4 Anträge abholen. Dieses Volk hat keine bessere Politik verdient. Und die Konzerne die Pleite gehen haben schon für sich Vorsorge getroffen gerade die Konzern Leitungen. Die Fließband Michels können dann dumm aus der Wäsche schauen, und weiter gegen die AFD Hetzen Ha Ha Ha es müssen 80% verblödete Deutsche am Boden liegen bevor die Michels merken was mit ihnen passiert ist. Aber unsere Faulen Idioten Generation macht das schon mit ihrem Klima.

  15. Avatar

    @ Eckard am 27. Juli 2019 15:51

    Zitat: ,,… zum Beispiel dieser unsägliche Kaeser, der anstatt seine Firma gescheit zu führen…"

    Doch, er kümmert sich um seine Firma! Gerade hat Siemens einen Großauftrag (!) über die Modernisierung von Guantanamo erhalten…

  16. Avatar

    " … notwendige Schmierenparole an Gemäuer, Autobahnbrücken und Bahnhöfen: A P A B = all Pfandbutler are Bastards."
    Für leutente Zukunft in den Städten ggf. "all Waste Bins are Bastards."
    Ober besser trash bzw. rubbish wobei trash möglicherweise gefährlich wenn jemand unseren Politiker-trash und die trash -Medien in seinen Focus nimmt.

    • Avatar

      wieviel CO2-Steuer zahlt der Bundestag –
      Deutschlands größter Fäkalien-Produzent ?

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        Lieber Hermann:

        Wieviel der Bundestag CO2 Steuer zahlt??
        KEINE !! Und das wird auch so bleiben, weil: Der, der ECHTE Steuern erwirtschaftet, der zahlt heute ALLES und der Zahlt auch Morgen ALLES!!! Das sind derzeit etwa 15 Millionen Menschen beiderlei Geschlechts. (Die restlichen mit den 72 Geschlechtern verbrauchen meist nur erwirtschaftete Steuergelder! Denn für ehrliche Arbeit haben die ja selten Zeit. weil: Sie müssen über ihr Geschlecht nachdenken!!)

  17. Avatar
    Nonkonformist sagt am

    Als Selbständiger bin ich der Meinung die Konzerne Kabale haben jahrelang auf Kosten der Mittelständler und Selbständigen Unternehmer gelebt und gehaust und gelebt wie die Maden.
    Damit meine ich diese Globallisten Konzerne und sonstige Vorteilnehmer von Bänkstern, Chemie Riesen also die Nachfolger von IG Farben und der Waffenherstellern und die Exportbetrüger von Target 2 und auch die Bananenrepublik BRVD die heimlich Waffen über Drittländer in Kriegsgebiete schicken.
    Leid empfinde ich eher für die Arbeitnehmer da die meisten keine Ahnung von Politik und Wirtschaft besitzen auch beim denken über dem Tellerrand sind die Grenzen sehr gering gehalten.
    Für mich ist entscheidend einen ausgeglichen Binnenmarkt zu haben und nicht die Finanzierungen über unsere Steuergelder das , das eine Verschwendung und eine Vernichtung von Volksvermögen ist.
    Die Kabale zahlen keine Steuern und auch keine Abgaben wie z.B. Gewerbesteuer oder Zwangsabgaben an die Kammern (Erfinder ADOL) dafür werden die Faschisten über Parteispenden in Blödin – Berlin ruhig gehalten.
    Die Allergrößten sind die Lobbyisten die einen Freifahrschein von den sogenannten Abgeordneten erhalten damit sie ihre eigene Gesetze festlegen zu Förderung aller Vorteile sie sind die Sponsoren für die sitzenden aber nicht denkenden Volksverräter hoffe BRVD fährt zur Hölle !

    • Avatar
      Nachdenker am

      NON———
      Wenn Sie etwas über einen ausgeglichenen Binnenmarkt wissen möchten, der seit 2002 zerschossen wurde, dann empfehle ich Ihnen Herrn Dr. Heiner Flassbeck ( Ökonom) zu hören, der über die Lohnzurückhaltung seit 2002 spricht, was zum Ungleichgewicht in der EU geführt hat.
      Herr Dr.Flassbeck ist zwar ein Linker, aber ansonsten hat er recht.

  18. Avatar
    DerGallier am

    Mal sehen wie es weitergeht, wenn wir zum Freizeitpark mutiert sind.

    Mit dem freien Freitag wurde dieser bereits losgetreten.

  19. Avatar

    Das Schlimmste: Daß die unfähigen korrupten Manager nicht massiv gegen Deindustrialisierung und Überfremdung aus der Altparteienpolitik vorgehen sondern blindwütig gegen jeden hetzen, die noch über Verstand verfügen, zum Beispiel dieser unsägliche Kaeser, der anstatt seine Firma gescheit zu führen sich in die erste Reihe der Anti-AfD-Hetze stellte. Früher hatten Wirtschaftsvertreter noch vereinzelt den Mut, schlechte Politik als solche zu benennen, heute nur noch merkelhörige Nieten am Ruder, die von ihrem Kerngeschäft kaum etwas verstehen. Aber Frauenquoten in Vorständen, das können sie…

    • Avatar
      Wolf von der Schanze am

      Es sind keine Wirtschaftsvertreter mehr weil sie nicht mehr die Wirtschaft vertreten,es sind kleine Anpasser die nirgendwo anecken wollen. Wie bei der DB, wenn Sie gehen stecken sie sich noch mal richtig die Taschen voll.

      • Avatar

        Bei der DB werden schon seit der Privatisierung die Nieten luxusversorgt. Wie Mehdorn, der die Bahn geschrottet hat (und sinnigerweise zu Wowereits Bauruine BER weiterzog) oder CDU-Blitzbirne Pofalla. Die Bahn ist das Paradebeispiel der Kombination aus dem Schlechtesten von Staatswirtschaft, Wirtschaftshyänen und Ausbeutertum.
        Dagegen sind sogar Post und Telekom noch gutgehende Ex-Staatsunternehmen (ersteres wegen des de-facto-Briefmonopols)

    • Avatar

      Dieser unsäglich Josef Käser, der nicht mal zu seinem Namen steht, ist doch der Letzte, der die Interessen seiner Firma, bzw. Deutschlands vertritt.

      • Avatar

        Gegen den heiligen Josef wäre ja nix eizuwenden, aber wie soll man zu dem Namen "Käser" stehen können,hmpf.

  20. Avatar
    Hans Adler am

    Na, dann wählen wir mal weiter all die um das Wissen von volkswirtschaftlichen Zusammenhängen kastrierten Pädo-Grünen. Dann können Papi/Mami bald daheim bleiben, während Kleindemo-Michel auf "Schwänzen for no future in Germany" den Unterricht bläut. Bildung braucht er zudem bald nicht mehr, für das Annähen von Knöpfen und das Nähen von T-Shirts wird es gerade noch reichen, wenn die Oma ihm das noch beibringen kann bevor sie umweltgerecht entsorgt wird.
    Natürlich wird der C02-Ausstoß am Wirtschaftsstandort Deutschland gehörig reduziert sein, wenn man die Pädo-Grünen weiter wirken lässt. Doch Chinesen, Inder und all die Länder ohne hysterischen Klimadurchfall und staatlich besoldete Klimaexperten werden das schnell substituieren und uns freundlicherweise per Klimataxi und Luftpost wieder gut und hinreichend mit CO2 begasen. Weil sie all die hübschen und nützlichen Dinge für uns produzieren, die man in Deutschland nicht mehr produzieren darf oder herstellen kann. Einst war auch hier die Kinderarbeit populär und Gretas Fangemeinde marschiert genau in diese Richtung. Übrigens ist mir kein Grüner bekannt, der jemals ein Werk, eine Fabrik, Werkstatt oder Baustelle zum Arbeiten aufgesucht hätte.

    • Avatar

      Verstehe die Eltern dieser FFF-Zombies nicht. Bei mir wäre längst Taschengeldsperre, Hausarrest und Handyverbot solange bis sie wieder ihrer Schulpflicht nachkommen sowie das Versäumte nachgeholt hätten. Sofern durch die mehrheitlich linksgrünversifften Lehrer überhaupt noch Unterrichtsstoff vermittelt wird.

      • Avatar
        Hans Adler am

        @ECKHARD
        Wer keinen "Plemm Kacki Jones" an der Backe haben will den er auf ewig alimentieren muss, der sollte das mit seinem Nachwuchs auch so händeln und Sorge dafür tragen, dass dieser durch eine gute Schul-, und Ausbildung für seinen Lebensunterhalt einmal selbst sorgen kann. Leider lässt sich der Broterwerb für die meisten Leute nur als abhängig Beschäftigte verwirklichen, was allen nur allein durch permanente Arbeitsabstinenz "intelligent und weise" gewordenen Dummschwätzer-Sokratisten mit längst vermoderten Sprüchen aus der Gruft nicht mehr zu vermitteln ist.

    • Avatar

      Nun,Ich weiß nicht,was Grüne so zum Broterwerb (nicht) tun. Aber wenn Hansi richtig liegt,dann wären sie jedenfalls viel intelligenter als der fleißige Kapitalistendiener Hansi,tja isso. Wer Arbeit kennt und sich nicht drückt (wenn er kann) ist verrückt.

      • Avatar
        Hans Adler am

        Die fleißigen Kapitalistendiener halten solche Arbeitsscheuen und Leistungsverweigerungsprediger wie Ihresgleichen am Sch…. , so einfach ist das.

  21. Avatar
    Thüringer am

    Politik bricht der Wirtschaft das Genick
    ———————————————————

    Was kann man denn schon von strohdummen Politikern, zumeißt ohne Berufsabschluß geschweige denn Studienabschluß, außer die von der AfD (!!!) erwarten. Dann sind die so blöde, bescheißen mit Dissertationen und sind dann enttäuscht, wenn der Schwindel auffliegt …

    Leute, wir befinden uns auf der Titanic und die Kapelle spielt die letzten Klänge vor dem (verdienten ???) Untergang !

    • Avatar

      Ich habe für diesen Christ-staat nur noch die kalte Verachtung übrig und
      rühre seit einiger Zeit weder erwerbstätig noch ehrenamtlich noch einen
      Finger für eine Gesellschaft, die sich so regieren lässt.

      Geistig längst
      ausgewandert und der Rest kommt auch noch nach.

      • Avatar

        Zwei mal mit Volldampf in die Scheixx, aber der Michel lernt nichts daraus!

      • Avatar

        "Christ-staat" nur die Frage wessen Kinder
        Geistliche oder Domherrn wurden … aber die Frage ist ja fast schon verboten.

    • Avatar

      Ein Zug fährt nach Nirgendwo – und hat keine Bremsen
      Hissen Sie die Schwarze Flagge

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Jetzt fährt er auch noch in einen Grünen Dschungel rein aus dem es kein entkommen gibt.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Auch die Kapelle ist schon am absaufen. Es ist Minimum 10 nach 12 und politisch ist in Deutschland selbst von der AfD nichts mehr zu richten. Der Hooton Plan war im Westen Deutschlands bereits zur Wiedervereinigung umgesetzt und im Osten ist vielerorts auch schon Hopfen und Malz verloren! Wandert aus solange es noch geht, bald werden die Grenzen zur Absicherung der Steuereinnahmen von innen her dicht gemacht.

  22. Avatar
    Hägar Hamberger am

    "Es ist gut möglich, dass Deutschland bald neue Demonstrationen in seinen Städten erlebt, in denen es dann allerdings nicht mehr um das Klima geht."

    Nö, denn :

    "Die Masse der verlorenen Arbeitsplätze geht freilich fast unbemerkt in der nach wie vor sehr breit aufgestellten deutschen Industrie unter. "

    Mit anderen Worten. Die Arbeitslosen welche arbeiten wollen kommen sofort woanders unter. Unsere Wirtschaft boomt zwar nicht mehr auf enorm hohen Niveau aber trotzdem noch sehr gut.

    • Avatar

      Hamberger: Als Systemkriecher behaupten Sie: "Die Arbeitslosen, welche arbeiten wollen kommen sofort woanders unter". Davon spricht COMPACT, wenn sie den neuen Pakt zwischen (Pseudo-) Linken und Neoliberalen kritisiert. Außer einem zynischen "Wer Arbeit will, kann Arbeit haben" kommt von euch nichts. Ihr kümmert euch einen Scheiß um Armut, leugnet sie sogar. Hauptsache Gender und Political Correctness. Ökonomie und Verteilung sind euch völlig gleichgültig. Deshalb ist euer "Humanismus" die pure Lüge. Es gibt keine Würde ohne standardgerechte Versorgung, auch nicht mit schönen Neusprech-Bezeichnungen.

      • Avatar
        Hägar Hamberger am

        Fassbombe, Wenn sie nen Job wollen, egal welcher Qualifikation und Höhe melden sie sich bei mir. Sie werden sofort eine Anstellung erhalten.

      • Avatar
        Doris Mahlberg am

        Fassbombe

        Der arme Hamberger ist wohl nicht die hellste Kerze am Baum. Er ist das Paradebeispiel eines perfekt indoktrinierten, linken Systemlings. "" Arbeitslose, die arbeiten wollen, kommen sofort unter"", mein Gott, was für ein Schwachsinn. Fern jeglicher Realität.

      • Avatar

        Habe letztens mit so einem grün versifften Lehrer über prekäre Arbeitsplätze gesprochen. Er wollte es einfach nicht glauben, dass es heute Arbeitsplätze gibt, welche nicht zum Leben reichen. Und sich derjenige noch vom Amt Geld dazu holen muss. Hat er einfach total abgestritten. So Weltfremd sind diese staatlich bezahlten Deppen!

    • Avatar
      Hans Adler am

      @hägar hamberger
      Was sind Sie, etwa auch einer von den staatlich besoldeten und häufig im Kururlaub befindlichen, oftmals burnout gefährdeten Dienstleistern, die sich nicht und niemals um ihren Arbeitsplatz sorgen brauchen und sich meist schon lange vor Erreichen der Regel-Altersrente mit einer fetten Pension grinsend vom Acker machen? Oder etwa ein selbsternannter Wirtschaftsexperte der Grünen, meist halbstudierten und arbeitsscheuen Vollhonks? Eine solche Aussage wie Sie hier tätigen kann niemals von einem Arbeitnehmer kommen, der auch nur einen Tag in der freien Wirtschaft sein Geld verdienen musste.
      Nur dazu noch: der übermächtige, nur verwaltende aber unproduktive Wasserkopf in Verwaltungen und Amtsstuben wird schrumpfen wie eine Wassermelone in der Wüste Sahara, sobald den Malochern die Arbeitsplätze ausgehen und sie nicht mehr in der Lage sind, das Grüne Bevormundergesocks und das nicht in der freien Wirtschaft produzierende/dienstleistende Klientel am Kacken zu halten.

      • Avatar

        Wenn ich schon bei Beamten und Lehrern das Wort "Burn Out" höre, lass ich mir das Essen noch einmal durch den Kopf gehen! Das ist eine nicht zu fassende Diagnose der Ärzte. Dadurch wird viel Geld verdient, ohne dem Menschen zu helfen. Die beamteten Spinner finden das natürlich gut, da sie nicht entlassen werden können. Der normal denkende und selbstverantwortliche Mensch würde einfach die Arbeit die ihn krank macht, wechseln!

      • Avatar

        @ asisi1 am 27. Juli 2019 16:57

        "Lehrern das Wort "Burn Out" …" klar wenn du Kanaken in der Klasse die nur stören und dich mit dem Messer angreifen … da würden nur herkunfts kultursensible Strafen (Stockschläge oder Peitsche etc.) helfen.

      • Avatar

        @ Asisi: Wenn Sie im Kopf Platz fürs Essen haben,dann fehlt da was anderes. Leben Sie noch in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts,wo man einfach so mal eben die Stelle wechseln konnte? Lehrer(in) ist ein Knochenjob,trotz des doppelt so langen Urlaubs.Die armen Kerle,Ich habe in der Rückschau ein ziemlich schlechtes Gewissen,weil wir die Schwächeren für die Brutalen unter ihnen leiden ließen,was reinging. Dabei waren wir noch zivilisiert im Vergleich zu der heutigen verzogenen Bande.

    • Avatar

      Ja es gibt neue Wortschöpfungen für Kader und Lakaien der Elite zu Kader-Laken!

      • Avatar
        Hägar Hamberger am

        Naja, bei den qualitativ hochwertigen Kommentaren werde ich euch doch lieber nicht den Kollegen empfehlen. Fällt ja am Ende noch auf mich zurück.

        Für einige gibs halt die Erfindung Harz IV

      • Avatar

        Hamberger: Oh je, da hat jemand die Klappe zu voll genommen… Peinlich, peinlich. Mehr geht bei pseudohumanen Zynikern wie euch nicht?

  23. Avatar

    "….Es ist gut möglich, dass Deutschland bald neue Demonstrationen in seinen Städten erlebt, in denen es dann allerdings nicht mehr um das Klima geht."

    Ihre Hoffnung trügt:

    Die meisten Leute gingen nichteinmal auf die Straßen, als zu Hundertausenden Fremdlinge eindrangen.

    Es ist eine zutiefst verunsicherte, besser gesagt feige Gesellschaft geworden.

    • Avatar

      Feige, das trifft es. Keiner hat den Mut, den grünen Einpeitschern rabiat entgegenzutreten. Hoffentlich geht im Zuge der Krise diese Feigheit zurück und die grünen Hetzer werden zum Teufel gejagt.

      • Avatar

        Selbst in der Wahlkabine hat der deutsche Trottel die Hosen voll. Den Spruch, die anderen können es auch nicht besser!, höre ich schon x Jahre!

      • Avatar
        Doris Mahlberg am

        @ Eckard
        Feigheit ist entweder eine Folge von Dekadenz und Übersättigung oder von Angst und fehlendem Selbstwert. Seit den frühen 70er Jahren hat die links-grüne Ideologie unser Land langsam und schleichend vergiftet, unterwandert und von innen heraus zersetzt und zerstört. In jeder neuen Generation haben diese Verbrecher ihr perfides Werk fortgesetzt. Das Ergebnis sehen wir heute. Ein Teil der Bevölkerung ist dekadent, degeneriert, satanisch und verkommen, der andere Teil ist verarmt, verdummt u. ohne Selbstachtung, der Rest ist systemtreu u. indoktriniert. Es ist eine fatale Mischung u. sie war gewollt u. wurde ganz bewußt herbeigeführt. In diesem Stadium konnte man nun die Massenmigration lostreten, denn eine Gegenwehr ist von einem solchen Volk kaum zu erwarten.

      • Avatar
        Nachdenker am

        DORIS
        Dazu brauchte man aber Geld und das war 2002 nicht vorhanden. Darum wurde auch die Lohnzurückhaltung beschlossen, mit Zustimmung der Gewerkschaften.
        Denn dadurch konnte 20 % billiger produziert werden, was zu vollen Kassen geführt hat, die seit 2015 gebraucht wurden.

      • Avatar

        Doris: Das ist sicherlich richtig, was Sie sagen. Das einzige, das zur Umkehr führen würde, ist bittere Not. Und daß die Zündschnur kürzer wird und das Volk all die Parasiten, also das Heer der Soziologen und Politologen, der Genderprofessoren, der Medienhuren und "-Experten", der Gleichmachungsbeauftragten, aber auch der Politkommissare und Richterlumpen, aus ihren Palästen vertreibt.
        Auf daß diese Parasiten sich niemals wieder gegen das Volk stellen! Es wird Zeit, daß sich die 15 Mio., die alles erwirtschaften, was die Staatsmaden verfressen, sich erheben!
        Einen Schritt könnten die um ihren Ertrag betrogenen Sparer beitragen: Alle Guthaben abheben und tageweise in Gold wechseln (z.Z. noch bis 9999€/Transaktion anonym durchführbar). Das Eurosystem würde zusammenbrechen und damit das Regime und die ganze BRD-Staatsverwaltung und das Aufräumen könnte endlich beginnen!

      • Avatar
        Krisenvorsorge am

        Zu den Sparern: Das Geld auf dem Konto nützt ihnen jetzt nichts, denn sie bekommen weniger Zinsen als Inflation und müssen darauf noch Steuern zahlen, falls es überhaupt noch Zinsen gibt, dann 0,1 bis 1% p.a. je nach Bank und Anlageform.
        Geht der große Crash erst los bzw. startet der Bankrun schließen die Banken und die Automaten spucken nichts mehr aus. Das Buchgeld auf den Konten ist damit über Nacht wertlos und kein Händler wird dann Karten akzeptieren. Wenn die Inflation wie 1923 dann loslegt, werdet Ihr von Eurem Geld nichts mehr sehen. Ist es das wirklich wert für die jämmerlichen Zinsen unter Inflation.
        Wer dagegen das Geld langsam und anonym in Gold wechselt kann je nach Verkaufszeitpunkt zwar auch verlieren, aber nur moderat. Er kann sein Eigentum in die Zeit nach dem Crash herüberretten und ist vor Beschlagnahme nur sicher, wenn niemand weiß, ob und wo er seine Besitztümer lagert.
        Geld sparen für kurz- und mittelfristige Ausgaben (Fernseher, Waschmaschine, Urlaub, Renovierung) geht noch, aber langfristig und höhere Beträge sparen ist in diesen Zeiten Wahnsinn und kann zum Totalverlust führen.

        Auf die richtige Stückelung achten! Nicht zu groß (<10000€), nicht zu klein (Gold unter 1 Unze/31g hat höhere Margen und damit Verkaufsverluste) und 500 € in Silbermünzen für kleinere Alltagskäufe nach dem Crash ist auch nie verkehrt, jedoch wegen MWSt. nicht zuviel Silber…

      • Avatar
        Nachdenker am

        ECKARD
        Genau, das System würde zusammenbrechen und deshalb gibt es bei der Bank auch nicht mehr als 3.000 €.

  24. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Kurzarbeit ist sehr gut für die Mini-Minimal-Rente 312 € 10 Pfandflaschen, 5 Pfand-Dosen und ein Tafel-Gericht … wenn möglich 😉

    • Avatar
      DerGallier am

      Und aus diesem Grund wird uns die CO2 -Steuer, Abgabe oder wie auch immer mit voller Breitseite treffen, um die kommenden Haushaltsdefizite einigermaßen abzufedern.

      • Avatar
        Thüringer am

        Diese sogenannte CO2 Steuer, machen wir uns doch nichts vor, wird benötigt, um die weiter hier einfallenden nutzlosen Invasoren zu versorgen !

        Leute, die heute noch gegen unsereins demonstrieren, und die Fremdlinge beklatschen, werden sich noch wundern, wenn sie einst selber in Rente gehen und was sie dann noch bekommen …

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        Bin gespannt WIE die Pfandflaschen-Rentner die CO2-Steuer (auch noch) stemmen werden. ‚Wollen‘ … werden sie auf jeden Fall, denn die sind natürlich im Mittel genauso verrückt wie … der Rest dieser ‚Gesellschaft‘ eben (von ‚Volk‘ zu sprechen, verbietet sich hier wohl von selbst…). Nur mit dem ‚Können‘ … da wird es wohl noch ein bischen hapern… – aber gut, müssen sie halt ein paar Extrapfandflaschen sammeln … um das Klima zu retten! 😆

        Mein Gott … es gibt ja wirklich schon ’nichts was es nicht gibt‘ … – aber die Ex-Deutschen … die toppen auch das noch… 😥 😥

      • Avatar

        Wird Zeit, daß die Gelbwesten – also wir alle, wenn wir wollen – die Staatsmaden samt ihrem CO2-Wahn zum Teufel jagen.

        In Frankreich hat es zumindetens zu einem Teilerfolg geführt trotz blutrünstiger Macron-Bullen. (Warum das Volk sich Tränengasgranaten ohne Gegenwehr bieten ließ ist jedoch nicht nachvollziehbar)

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel