Deutschland 2018: vom „miesen Stück Scheiße“ zum „Sehnsuchtsort“?

19

Antideutsche möchten unsere NS-Vergangenheit durch Überfremdung wiedergutmachen. Ein tödliches Experiment. COMPACT-Geschichte stellt daher die Glorie unserer Kultur in den Vordergrund. Abonnieren Sie jetzt ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, und Sie erhalten den ersten Band COMPACT-Geschichte zum Nachblättern gratis dazu. Für alle, die keine Lust auf Kollektiv-Suizid haben.

Sehr verehrte Leser und Unterstützer,

ahmad a

Screenshot: Spiegel-TV

kennen Sie schon Ahmad A., den glücklichen Syrer, der mit sechs Kindern und zwei(!) Ehefrauen im Kreis Pinneberg lebt und gar nicht so genau weiß, wie viel Unterstützung er für seine Scharia-Sippschaft vom steuerzahlenden Bunzelbürger erhält?

Und kennen Sie Eva Högl, die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, die den gesetzeswidrigen Nachzug von Ahmad A.s Zweitfrau im Januar als „außergewöhnliche Härte“ verteidigt hatte?

eva högl

Screenshot: bundestag.de

Und wussten Sie, dass Högl in der Bundestagsdebatte zum Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte am 1. Februar noch ein weiteres Motiv für die offenbar bedingungslose Aufnahme von alles-und-jedem in Deutschland entwich? Da zitierte die gebürtige Osnabrückerin, an den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erinnernd, die Auschwitz-Überlebende Anita Lasker Wallfisch mit den Worten: „Für uns haben sich die Grenzen damals hermetisch geschlossen und nicht, wie hier, geöffnet, dank dieser unglaublich generösen, mutigen, menschlichen Geste, die hier gemacht wurde.“

Högl befand, diese Worte hätten dem Bundestag „für unsere Debatte heute Morgen und für unsere Entscheidung etwas mitgegeben“, und fügte hinzu: „Ich finde, wir sollten gemeinsam stolz darauf sein, dass Deutschland ein Sehnsuchtsort geworden ist und ein weltoffenes Land, in dem die Menschenwürde unser wichtigstes Grundrecht ist.“

Vom „miesen Stück Scheiße“ zum „Sehnsuchtsort“

Wir interpretieren: 73 Jahre nach Kriegsende möchte sich eine deutsche Spitzenpolitikerin durch den Import nicht integrierbarer, muslimischer Großfamilien die Schuldkult-Neurose aus zwölf Jahren deutscher Geschichte exorzieren, die sie gar nicht miterlebt hat.

Deutschland, vom „miesen Stück Scheiße“ zum „Sehnsuchtsort“ in nur zwei, drei Jahren… offene Grenzen und Aushebelung geltenden Rechts sei Dank! Dass unser Deutschland bei diesem manischen Wiedergutmachungs-Experiment unwiderruflich vernichtet wird, stellt für solche Linke wohl die finale Katharsis dar.

Jeder Depp sollte wissen: Wir sind mehr als NSDAP und BRD!

Daher widmet sich COMPACT-Geschichte der Bewahrung und Wiederbelebung der großartigen Seiten Deutscher Vergangenheit. 2017 legte COMPACT mit dieser Sonderreihe das Fundament für ein neues deutsches Selbstbewusstsein, um unsere Identität für das 21. Jahrhundert zu festigen.

Den erfolgreichen Debüt-Band „1.000 Jahre Deutsches Reich – Unsere Geschichte, unsere Leistungen, unser Stolz“ gibt es jetzt für Neuabonnenten von COMPACT-Magazin als Wunschprämie gratis dazu. Von der Entstehung des Regnum Teutonicum bis zur Gründung des Deutschen Reichs unter Otto von Bismarck – 84 reich bebilderte Seiten Vergangenheitsbewältigung auf die patriotische Art – garantiert politisch unkorrekt. Da staunen Ahmad und Eva!

Jetzt hier COMPACT abonnieren

Artikelbanner_Magazin-Abo_Geschichte-1

Über den Autor

COMPACT-Shop

19 Kommentare

  1. Wie krank ist das alles?
    Schon traurig das wir mit 82% Merkel-Konvertierten leben müssen.
    Doch die werden eines Tages zu UNS kommen um Hilfe zu suchen, wenn die ersten Frauen öffentlich gesteingt oder geköpft werden.
    DIE bekommen kein Hilfe von mir, vor allem diese Anbeter der Linken und Antifa – sollen sie elendig an ihrem Unheil zugrunde gehen.

    • Wildvögelein am

      Wollen wir eine Volksgemeinschaft oder einer Meinungsgemeinschaft?
      Die meisten unserer Landsleute sind einfach indoktriniert und durch Medien- und Staatspropaganda verführt worden, nicht grundsätzlich schlechte Charaktere. Viele Fleißige haben auch gar keine Zeit oder Kraft, sich neben den Herausforderungen des Alltages auch noch mit destruktiver Politik zu beschäftigen.
      Wir sollten sie nicht aufgeben, sondern zurückgewinnen. Alles andere wäre in meinen Augen unpatriotisch.

  2. heidi heidegger am

    OT: gerade in den tagesthemen->der "Kandelaner-Killer" ist lt. gutachten nicht fünfzehn, sondern zwanzigeinhalb und wird nach jugenstrafrecht behandelt werden. alles klar!

    • heidi heidegger am

      OT (2): ich muss noch was nachtragen zum frauenmarsch. @Socki meinte, die StA ist nicht unabhängig unn datt. das stimmt, aber ich sage nochmal, dass uff der gass die polizei (manchmal spontan-ohne rücksprache mit der StA) entscheidet..diese segnet nachträglich aber alles ab-eh klar! also hier: die ²blockade nicht aufzulösen, war evtl. ein dienstvergehen unn datt..wurde bestimmt schon alles kommentiert von uns, aber ich las nicht alle kommis, sorry!

      >>..Die Polizei stand am Nachmittag mit gepanzerten Einheiten zwischen den beiden Gruppen. Dabei hatte die Polizei begonnen, vereinzelt die Identitäten der Gegendemonstranten festzustellen, sagte der Sprecher. Im Anschluss daran könnten einzelne Personen auch in Gewahrsam genommen werden. Die Gegendemonstrationen seien zwar inzwischen als solche anerkannt und somit prinzipiell legal, sagte der Sprecher. Die ²Blockade der angemeldeten Route des Frauenmarsches sei jedoch strafbar..<< n-tv.de

    • heidi heidegger am

      teil 2: und @GABI hatte recht im "Ogilvie-faden", daß KK nicht ordentlich kunst-philosophie undoder filmw-schaften studierte, ist shicé. und: Krampf-Karrenklauers karre hatte ja zudem noch nachts nen unfall auf dem weg zum/vom sondieren-koalieren unn datt. nun bin ich nicht DennisJütschäll und wünsche ihr nen schlaganfall (wie Jütschäll es dem Sarrazzinn einst wünschte), aber was ist, wenn ein teil ihres amöbenhirns in der dienstwagendrecksschleuder (20 liter pro 100km, häh?) quasi verloren ging und von der feuerwehr im strassengraben entsorgt wurde, häh?

  3. Waltrun Esch am

    Wieviel NSdAP ist in der SPD? Facebook-Verbrennung? Hindukusch-hinter-Stalingrad-"Verteidigung"? Wieviel NSdAP ist in der CDU? Führer(in)-Gefolgschaft? Ölkreuzzüge?

    Wo "N" nicht draufsteht, ist oft viel davon drin. Von wo aus "N" fanatisch bekämpft wird, ist oft am meisten davon drin.

    Lassen wir es von Immanuel Kant sagen: Die Bedingungen der Möglichkeit der Erfahrung sind zugleich die Bedingungen der Möglichkeit der Gegenstände der Erfahrung.

  4. Jeder hasst die Antifa am

    Für Grüne und Linke und SPD mag Deutschland ein mieses Stück Scheiße sein,denn sie haben erst dafür gesorgt das die xxx über offene Grenzen hereinströmt-

  5. Michael Theren am

    Auch die NS Vergangenheitsbetroffenheit sollte man dem Gegner nicht einfach glauben, immer wieder kolportieren und damit aufwerten….

    Bei uns Deutschen ist es ein scharfen Schwert (solange man mitspielt ), bei allen anderen Europäern (West) ist das Ergebnis im Zweifel noch schlimmer, die Umvolkung noch näher, die Kriminalität noch höher, ohne jedweden NS Bezug….

    Bei den einen wird der Kolonialismus als Waffe benutzt, bei den "dämlichen" Schweden die schlichte Tatsache, daß es Ihnen (unverdienterweise) soviel besser geht….

    Also nehmen wir ihnen den Wind aus den Segeln, verweisen auf Schweden und ignorieren die ständige Betroffenheit (insbesondere an die Adresse der AfD gerichtet – Teile der Partei entwickeln sich ja zu Berufsdistanzierern…)

  6. DerSchnitter_Maxx am

    Da wird das "miese Stück Scheisse" aber gleich aus der Pfanne verspeist und verdrückt … dann guten Appetit … ist alles umsonst !

  7. Noch Fragen zur SPD und deren Abstimmung. Wundern da die 15%?

    PI News vom 20.02.2018

    Auszug:

    Geht bei der Mitgliederabstimmung der SPD alles mit rechten Dingen zu? Oder ist Manipulation möglich?“, wollten die Journalisten wissen. Und meldeten den spanischstämmigen Hund mit der E-Mail-Adresse seines Frauchens an. Gut zwei Stunden später kam der Bescheid: „Liebe Lima, ich freue mich sehr über Deinen Eintritt in die SPD. (…) Dein Eintritt wurde in die Mitgliederdatenbank erfasst, das bedeutet: Du kannst am Mitgliedervotum über einen möglichen Koalitionsvertrag teilnehmen!“

    Angemeldet wurde auch die polnische Katze
    Kotka Kowalska, die ebenfalls abstimmungsberechtigt ist.

  8. "Antideutsche möchten unsere NS-Vergangenheit durch Überfremdung wiedergutmachen."

    WIR haben keine NS-Vergangenheit! Wer da Schuldkomplexe hat soll sie für sich behalten.

    • Selbstverständlich haben wir Deutsche eine NS-Vergangenheit.
      ‚Schuld‘ ist eine Conditio humana.
      Ein echter Deutscher geht angemessen mit ihr um
      und macht sein Volk so unsterblich.

      Gott schütze das Deutsche Volk.

    • Waltrun Esch am

      Hitler verehrte Karl den großen Völkermörder, wie auch die Stifter und Empfänger des sog. Aachener Karlspreises; z.B. der hochgrad-freimaurerische Rassenmischungszüchter Coudenhove-Kalergi, Buren- und Deutschen-Schlächter Churchill, Juncker, Schäuble, Merkel, Schulz und Bergoglio.
      Hitler erklärte, er habe das Führerprinzip für die NSdAP von der "Katholischen Kirche" übernommen, weil es effektiver als umständliches demokratisches Herumreden sei.

      Ja, wir haben keine NS-Vergangenheit! Die Germanen hatten das Thing; dort wurde wochenlang diskutiert, bis alle Beteiligten zufrieden waren, so dass niemand niedergestimmt werden musste. Mehr Demokratie geht wohl nicht.

  9. Andreas Walter am

    Hihihi, völlig off topic, aber bitte trotzdem weiterleiten an unsere Klimaexperten:

    "Trotz Klima-Erwärmung: Forscher sagen Mini-Eiszeit wie im Mittelalter voraus", auf Fucus inline

    Wie schön, dass es Mini-Eiszeiten gibt. Damit kann man dann auch Daten passend machen, die so gar nicht in die Theorie passen wollen. Dabei sagt doch das Wort Klima-Steuer schon alles, was man darüber wissen muss.

    Und wenn es danach dann auch nicht wieder wärmer wird, dann war es eben der Polsprung oder der Dritte Weltkrieg. Hihihi, oder, weil bis dahin schon das ganze Erdöl und Erdgas ausgegangen ist. Weil so kalt.

    "Aus den Wolken gefallen – 7 Nuklearer Winter – Klimaherbst 2012", auf YouTube

    • Andreas Walter am

      Och jo, doch nicht so schlimm, sagt die NYT. Na gut:

      "Nuclear Winter | Retro Report | The New York Times", auf YouTube

      Doch beides zusammen? Kleine Eiszeit plus Nuklearer Winter? Fragen über Fragen.

  10. So lange keiner für die Verschwendung von Steuergeldern haftbar gemacht und rechtlich verfolgt werden kann, wird das Geld weiter so rausgehauen.
    Können die Herrschaften ja auch, ist nicht ihres. Wenn es so wäre , würde manche Entscheidung anders ausfallen.

    Keiner muss die SPD wählen.

    Allein die Erhöhung der Gebühren und Grundsteuern in den letzten beiden Jahren in den Gemeinden und Städten ist eine Frechheit.

  11. Zur Aufnahmebereitschaft der schönen neuen Welt, schlage man unter ‚Konferenz von Evian‘ nach.
    Geschichte wird irgendwann neu bewertet, und sei es in 1000 oder 2000 Jahren.
    So geschieht es jetzt mit dem konstantinischen Christentum.

    Wenn das Opfer auf dem Boden liegt, dann tritt man eben noch fester drauf,
    so die Devise der ‚westlichen (und z.T. auch östlichen) Wertegemeinschaft‘.

    Das Erbärmlich-Feige an den Möchtegern-Selbstbüßern und Berufsbetroffenen ist,
    dass sie sich keinen Deut schlecht fühlen oder selbst bestrafen,
    sondern bequem in ihren Bonzensesseln oder hinter ihren Regenbogenbrillen sitzen
    und mit dem Finger auf das DEUTSCHE VOLK zeigen,
    mit dem sie sich nicht im geringsten identifizieren.

    Schande über sie. Gott wird sie ihrer gerechten Strafe nicht entziehen.

  12. Volker Spielmann am

    Lange wird der deutsche Rumpfstaat wohl nicht die Suppenküche und das Armenhaus der Welt sein

    Mögen auch die hiesigen Parteiengecken noch sehr davon träumen, die Scheinflüchtlinge verköstigen und beherbergen zu können, um so den deutschen Rumpfstaat in ein kosmopolitisches Buntland – gleich den VSA – umwandeln zu können, gelingen wird ihnen dies doch nimmermehr: Statt eines Staatsschatzes haben sie mindestens zwei Billionen Mark Schulden und die Steuern können sie auch nicht erheben, weil sonst das Volk sich erhebt und die Unternehmen ins Ausland abwandern. Das liebe Gelddrucken scheidet auch aus, weil die Parteiengecken kein Münzrecht haben und ihnen der Mario von der Spielgeldeurozentralbank EZB sicherlich auch keines leihen wird – die Goldmann-Sachs-Bank ist schließlich nicht die Heilsarmee. Arbeiten lassen können sie die Scheinflüchtlinge auch nicht, weil es schon jetzt mehrere Millionen Arbeitslose gibt und zudem die Mohammedaner nichts ins Schlaraffenland aufgebrochen sind, um dort die Latrinen der Ungläubigen zu reinigen, sondern um deren Häuser und Felder zu erben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Karl Blomquist am

      @Volker Spielmann
      Auf die 2 Billionen Euro offizielle Schulden käme noch die uneingeschränkte (Wortlaut ESM) Haftung für bankrotte Staaten und Banken von einigen 1000 Milliarden oben drauf. Schäubles „schwarze Null“ ist ein schwarzes Loch. Aber das ist auch schon wurscht. Denn in schätzungsweise 3 Jahren ist Schluss, siehe die US-Kriegspläne gegen China.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel