Deutsche Sternstunden: Germaniens Sieg im Teutoburger Wald (9 n. Chr.)

8

Die Varusschlacht im Jahre 9 nach Christus ist nach ihrem Verlierer benannt; nämlich nach dem gleichnamigen römischen Feldherren. In ihr schlugen der Germane Arminius (um 17 v. Chr.-21 n. Chr.) vom Stamm der Cherusker und seine Getreuen drei römische Legionen im Teutoburger Wald. Die Schlacht, in der ein Achtel des Gesamtheeres des Römischen Reiches vernichtet wurde, leitete das Ende der römischen Versuche ein, die rechtsrheinischen Gebiete Germaniens bis zur Elbe zu einer Provinz des Römischen Reiches zu machen. Arminius erkämpfte so für Germanien die Freiheit.

Helden Geschichte

In diesem Heft widmet sich COMPACT zahlreichen bekannten und einigen fast vergessenen Helden des deutschen Volkes.

Wenn Sie mehr über diesen bedeutenden Helden unserer Geschichte erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen das COMPACT Sonderheft „Deutsche Helden – Unser Vermächtnis aus 2000 Jahren“, welches sie hier bestellen können.

Über den Autor

Christian Schwochert

Christian Schwochert wurde 1991 in Berlin geboren. Er arbeitet als Journalist und Schriftsteller. Von ihm stammen mehrere Bücher der patriotischen "Kaiserfront-Extra"-Romanreihe. Außerdem schreibt er für den "Preußischen Anzeiger" und das "Corona-Nachrichten für Monarchisten"-Magazin. Zur Zeit arbeitet er an seinem nächsten Roman.

8 Kommentare

  1. Viele hundertausend Germanen sind gestorben, um ihr Land zu verteidigen.
    Und wir verschenken freiwillig, wofür sie gekämpft haben.
    https://www.youtube.com/watch?v=WVLGwTggO8U

  2. Dan Warszawsky am

    1806 wurde das Heiligrömische Reich zerschlagen. Bis etwa 1870 wurden Banana-Fürstentümer auf dem Gebiet des Reiches installiert. Erst danach brauchte das Britische Reich wieder eine starke, militarisierte Macht in Europa, gegen Frankreich, Russland und andere. Deswegen wurde die Verwandschaft der Kaiserin Victoria in Berlin installiert und die Wege für grosse Kriege wurden geebnet. In dieser Zeit (19 Jh.) wurden romantische Geschichten ausgegraben und zur Zwecken des neuen "deutschen Nationalismus" aufgrefrischt. Der Ortsnahme "Teutenburg" ist eine Fälschung aus dieser Zeit. Ebenso wurde Sigfried-Armenius-Herrmann-Miroslaw zu einer Figur zusamenngegossen. Die Cherusker wurden Germanen oder Altsachsen. Was sind die Quellen? Nur wenige, meist imperial-römische Propagandaschrifte. Ich nehme sowas nicht mehr ernst! Gruß, Dan W.

  3. Lügen haben kurze Beine am

    Was aus seiner Frau Thusnelda und deren Sohn wurde, ist nicht bekannt. Sonst haben die Römer immer alles aufgeschrieben und darüber nichts? Vielleicht ist es noch nicht gefunden worden, Das interessiert mich. Darüber mache ich mir auch Gedanken. Führen die Gefangenen vor und niemand schreibt, was die Römer gemacht haben..Glaube ich nicht. Wünsche mir auch ein Denkmal, dann sind sie wenigstens aus Stein oder Marmor als Familie vereint.

  4. Aristoteles am

    Selbstverständlich hat Arminius/Hermann für die Deutschen/Germanen
    einen ähnlichen Stellenwert wie Judas Makkabäus für die Juden.

    Zwar wird es noch eine Zeit dauern,
    bis die Deutschen ihre Trauer und ihre Wut so weit überwunden haben,
    dass sie sich höheren Zielen widmen können,
    doch wird die Zeit kommen, in der sie in ihrem eigenen Kalender
    ihr eigenes ‚Chanukka‘-Fest für den Befreier Arminius fest installiert haben.

    Noch gibt es eben zu viele Defätisten und Uninspirierte unter den Wutdeutschen.

  5. Jeder hasst die Antifa am

    Das gehört nicht zur deutschen Geschichte, die Besteht für Rote und Grüne nur aus 15 Jahren, daran geilen sie sich immer wieder auf.

  6. Pachydermos am

    Natürlich war es gut, daßdie Römer sich nicht in Germanien ausbreiten konnten,dazu braucht man sich nur das heutige Italien anzusehen. Aber ein Deutschland gab es damals noch nicht.Also eine germanische,aber keine deutsche Sternstunde.

    • Was bist du nur für ein Vollpfosten!….Und da zu postheroisch postmaskulin,postgermanisch..kurz:ÜBERFLÜSSIG!!

    • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Das ist doch Haarspalterei! Wann endet Germanien und beginnt denn Deutschland? Andere Völker sind stolz auf eine lange Geschichte, je länger diese dauert, umso eher wird man feststellen können, daß die Kultur sich auch verändert hat. Italiener sind nicht Römer und Iraner keine alten Perser, dennoch sehen sie sich mit Recht in der jeweiligen Tradition.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel