«Der Stundenzeiger steht nicht still». Gerhard Wisnewski über die entgrenzte Gesellschaft

0
Das Prinzip der offenen Grenzen ist zum Kennzeichen des Globalismus geworden und hat längst alle Bereiche erfasst – auch die intimsten. Dabei droht nicht nur der Zusammenbruch von Staaten, sondern der Untergang der Gattung Mensch. Beitrag auf der Grenzschutz-Konferenz von COMPACT (Auszug). _ Gerhard Wisnewski im Gespräch mit Jürgen Elsässer Sie haben ein Grundelement der Neuen Weltordnung herausgearbeitet, das andere nicht benennen. Können Sie das veranschaulichen? Mir wurde klar, dass überall Grenzen aufgelöst werden: finanzielle


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

COMPACT-Magazin

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel