Der Relotius-Eisbär oder: Was ist dran an der Klimahysterie?

35

Es gibt eine neue „Jugendbewegung“. Begeisterte und idealistische Schüler setzen sich mit Massendemonstrationen dafür ein, dass die Politik Maßnahmen zum „Klimaschutz“ trifft.

Eine Art Kinderkreuzzug wie im Mittelalter, als Kinder und Jugendliche aus vielen Ländern sich auf einen langen Fußmarsch an die Küsten des Mittelmeeres machten, um „irgendwie“ Jerusalem zu erreichen und zu befreien. Wer unterwegs nicht umkam, wurde von cleveren „Kapitänen“ eingefangen und landete in Bordellen und auf den Sklavenmärkten des Orients. Die Sage vom „Rattenfänger“ ist eine Verarbeitung des Themas.

Auch heute wollen die demonstrierenden Kinder der großen Politik in Fragen Richtlinien aufzwingen, für deren Beurteilung und Lösung das geballte Wissen der (unbeeinflussten!) Wissenschaft zuständig wäre. Nicht, dass die Politiker solcher Ratschläge nicht dringend bedürftig wären. Die vorgeblichen Gründe für ihre Entscheidungen strotzen vor scheinbarer Naivität, sie sind -wie die der Rattenfänger von Hameln- von geradezu kindlichem Unverstand.

In der Frage einer Klimaveränderung, deren Ursachen und von Lösungsansätzen ist die Wissenschaft trotz vieler Lehrstühle nicht völlig einig. Eine große Mehrheit unter den Gelehrten vertritt aber eine abwartende Position. Man weiß zu wenig, um die Fragen verantwortlich entscheiden zu können. Eine Basis für einschneidende Maßnahmen ist das keinesfalls. Die Abschaltung aller Kraftwerke außer Windrädern und Sonnenkollektoren ist mit Sicherheit selbstmörderisch.

Einige Tatsachen des Grundwissens sind bedenkenswert:

Ø Nach dem Energieerhaltungssatz kann man Energie nicht erneuern.

Es gibt also keine „erneuerbare Energie“. Sie kommt nur dadurch in die Steckdose, dass sie aus Energiequellen in elektrischen Strom umgewandelt wird. Ob der Energiebedarf unseres Volkes durch Wind und Sonne sichergestellt werden kann, ist eine technische, nicht eine moralische Frage. Bis jetzt muss neben jeden Windpark ein Kohle- oder Gaskraftwerk hingestellt werden, das bei Flaute oder erhöhtem Bedarf angeworfen werden muss. Eine unwirtschaftliche Lösung.

Greta nervt – Aufkleber: Durch Klick auf das Cover zum Shop.

Ø Niemand bestreitet, daß sich das Klima permanent wandelt.

Es gibt ein unaufhörliches Auf und Ab seit Urzeiten. Es ist keineswegs sicher, daß sich das Klima derzeit verändert. Die wesentliche Frage ist aber, ob und inwieweit menschliche Aktivitäten Ursache sein könnten.

Ø Klima ist der Mittelwert der Wetterparameter von 30 Jahren.

Ein warmer Sommer oder die ungewohnte Tatsache, dass wir heuer Ende Mai noch heizen müssen, ist also keinesfalls ein Zeichen für einen Klimawandel.


Ø In Wirklichkeit kann keiner der idealistischen Schüler, kein Politiker, kein Wissenschaftler eine Begründung dafür liefern, wieso Kohlendioxid das Wetter schädigen soll
.

Ø Die Luft enthält 0,04% Kohlendioxid.

Davon ist wiederum nur ein sehr kleiner Anteil menschengemacht. Auf Deutschland fällt davon wieder nur ein sehr geringer Anteil. Selbst wenn wir jegliche CO2-Abgabe vollkommen unterbinden, die Industrie stillegen, nicht mehr fahren, keine Kühe halten und das Atmen einstellen, ändert sich am weltweiten CO2-Gehalt der Atmosphäre so gut wie nichts. CO2 ist andererseits ein zentrales Glied des pflanzlichen Stoffwechsels, Pflanzen verbrauchen und produzieren (Zellatmung) das Gas. In manche Treibhäuser wird CO2 eingeleitet, um das Wachstum zu optimieren.

Ø Das Kohlendioxid der Luft absorbiert einen Teil der Infrarotabstrahlung der Erde und wandelt ihn in Wärme um.

Dieser Vorgang ist kein Novum der letzten hundert Jahre. Es gibt viele natürliche Quellen für den CO2-Gehalt der Luft, etwa Vulkane.

Ø Diese IR-Absorption ist praktisch gesättigt. Noch mehr Kohlendioxid in der Luft bringt fast keine Temperaturerhöhung.


Ø Selbst eine Verdoppelung des Kohlendioxidgehaltes der Luft erhöht die Globaltemperatur deshalb nur um 0,6°C.

Ø Um den Kohlendioxid-Gehalt der Luft auf 0,05% zu erhöhen, müsste man sämtliche Kohlenstoffvorräte der Erde verbrennen.

Also alle Vorkommen an Erdöl oder Kohle weltweit, auch jene, die bloß vermutet werden.

Ø Es kann kein Zusammenhang zwischen dem Kohlendioxid-Gehalt der Luft und der Globaltemperatur oder mit der Polvereisung festgestellt werden.


Ø In den letzten 30 Jahren ist der Kohlendioxid-Gehalt der Luft gestiegen, aber nicht die Globaltemperatur.

Ø Das Klima wird durch die Sonne gesteuert, nicht durch Verbrennungsabgase.

Bekannt ist etwa der klimawirksame 11-jährige Sonnenfleckenrhythmus.

COMPACT Spezial 15: „Klimawandel – Fakten gegen Hysterie“. Intellektuelle Munition für Ihre nächste Debatte mit Greta-Fans. Mehr Infos und Bestelloptionen durch Klick auf das untere Banner:

COMPACT-Spezial „Klimawandel – Fakten gegen Hysterie“ gibt es unter compact-shop.de

Aus welchem verdammten Grund wird uns dann von der Politik suggeriert, wir müssten einschneidende Maßnahmen erdulden, um „das Klima zu retten“? Alarmmeldungen gibt es viele: der Meeresspiegel würde bereits ansteigen, die letzten Eisbären würden auf abschmelzenden Eisschollen verhungern, das Eis würde an den Polen abschmelzen, die Wirbelstürme hätten zugenommen, es gäbe den heißesten Sommer der Geschichte und so weiter. Die unselige Claudia Roth – ebenso hübsch wie klug – musste unbedingt um die halbe Erde fliegen (unter Produktion von Tonnen CO2 auf Kosten des Steuerzahlers), um „sich ein Bild zu machen“ von überfluteten Stränden: alles, alles bloß unsere Schuld! Hätten wir alle die Roth-Partei gewählt, wäre das natürlich alles nicht passiert.

Tatsächlich geht die teilweise, undramatische Überflutung der Strände auf den Inseln der Südsee auf Plattentektonik zurück. In anderen Regionen steigt das Land aus dem Meer auf (ebenso millimeterweise), etwa auf der skandinavischen Halbinsel. Der traurige Eisbär auf der Scholle war in Wahrheit ein Relotius-Bär, eine Bildfälschung eines willigen Journalisten. Das Eis der Arktis scheint graduell abzuschmelzen, das Südpolar-Eis nimmt kräftig zu. Und es gibt weder eine Zunahme der Wirbelstürme noch einen Anstieg der Globaltemperatur. Sie wurden beide nur durch wissenschaftlich erscheinende Statistiktricks herbeigeredet. Churchill wollte solchen Statistiken nur glauben, wenn er sie selber gefälscht hätte.

Und es sind ganz entschieden einschneidende Maßnahmen, die uns auferlegt werden. Die großen Mächte, die in kontinentalem Maßstab CO2 produzieren, haben sich da allesamt ausgeklinkt, USA, Russland, China. Und für die Staaten der Dritten Welt sollen die Klimaziele von vorne herein nicht gelten, auch nicht für die industrialisierten Schwellenländer wie etwa Indien. Die BRD ist Spitzenreiter im „Klimaschutz“. Merkel legte in einem Handstreich die sichersten Kernkraftwerke der Welt still, die deutschen. Nun soll neben dem Dieselmotor auch die Kohle ausgeschaltet werden. Reicht unser Strom nicht, wird er teuer aus den französischen und tschechischen Kernkraftwerken importiert. Sie liefern Strom kostengünstig, verfügen aber nur über eher mäßige Sicherheit, und, sie stehen an den Grenzen. Der Strompreis in der BRD ist deshalb bereits jetzt der höchste in der EU, Tendenz stark steigend.

Wenn Deutschland ohnehin de-industialisiert werden soll (Diesel), ist Strom ja nur noch für Beleuchtung nötig. Elektro-Autos kann es so natürlich nicht geben, aber dann bleiben wir eben zu Hause, wenn wir ohnehin arbeitslos sind. Die falschen Alarmmeldungen, die gefälschten Statistiken, die Bildfälschungen und die Rattenfänger-Methoden der Manipulation der Schulkinder müssen ja ein Ziel, einen Urheber haben. Wer zieht einen Nutzen daraus, daß die Industrie in Deutschland stillgelegt werden soll. Klingt ja fast wie Morgenthauplan 2.0. Und wer hätte die Macht, derart vielfältige Aktionen zu steuern?

Woher das andauernde Welt-Krisen-Geschwafel? 1994 sagte David Rockefeller vor der UNO: „Wir stehen kurz vor einer weltweiten Umformung. Alles, was wir benötigen, ist die richtige bedeutsame Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung bejahen.“ Es ist bekannt geworden, dass Greta Thunberg und ihre deutsche Schwester im Geiste, Luisa Neubauer, stark von der „Open-Society-Foundation“ von Soros gefördert werden. Soros ist einer der reichsten Männer des Globus, und er übt als aktiver Arm der Spitze der Hochfinanz mit Milliardenprogrammen einen vielfältigen und gewaltigen politischen Einfluß aus. Er hat weltweit buchstäblich seine Finger überall drin, etwa bei den vielen „Regime Changes“ der Farbenrevolutionen, beim Umsturz in der Ukraine. Jetzt haben die Soros-NGO’s offen gefordert, die EU müsse mit allen Mitteln die Migration fördern: Es sei das Recht von jedermann, hierher zu kommen.

Es ist die winzige Gruppe der Spitze der Hochfinanz, die als „Tiefer Staat“ die Politik vieler Länder steuert. Neben Soros gehören auch Rockefeller und Rothschild zu diesem Club. Man nennt diese Leute treffend auch „Oligarchen“. Die Oligarchen haben das Ziel einer Art Weltherrschaft mit dem Instrument des „Neoliberalismus“, dieser „überaus wirkmächtigen aber möglichst im Verborgenen bleibenden und unreflektierten Ideologie“ (Mausfeld). Sie wäre niemals durch demokratische Zustimmung zu verwirklichen.

„Weltherrschaft“ klingt weit hergeholt, wie Verschwörungstheorie. Aber Rockefeller machte es 1994 ausdrücklich klar, als er der Presse für die Mitarbeit im Verschweigen und Manipulieren dankte: „Es wäre unmöglich gewesen, dass wir unseren Plan für die Weltherrschaft hätten entwickeln können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen Beobachtung gewesen wären. Aber die Welt ist jetzt . . . vorbereitet, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist sicher der nationalen Souveränität, . . . vorzuziehen“.

Was will der Neoliberalismus? Nationen und persönliche Identität (Mann-Frau-Beziehung und Familie, Heimat, Kultur, Sitte und Religion) sollen eliminiert werden („Gender Mainstreaming“, „Denationalisierung“). Die Konzerne sollen von allen demokratischen Einschränkungen befreit („Deregulierung“, „Entbürokratisierung“) werden, die ihnen nach dem Ende des Manchester-Liberalismus zum Schutz der Arbeitenden auferlegt wurden. Der Gemeinschaft des Volkes soll kein Eigentum verbleiben („Privatisierung“). Am Ende sollen weltweit („Globalismus“) alle Menschen am Existenzminimum für den Profit der Oligarchen arbeiten.

Neben der Clinton-Gruppe und den „Neo“-Cons ist Thomas Barnett einer der Wortführer. Für seine Art der Globalisierung soll nach Zerbrechen der nationalen Kulturen und Vermischung mit Migranten aus Afrika eine hellbraune Einheitsrasse in Europa entstehen. Er schreibt: „In einer globalisierten Welt dürfen die Staaten nicht mehr über ihre Rohstoffe verfügen. Sie wer­den privatisiert, internationalisiert und profitorientiert vermarktet.“ Man wird in Kauf nehmen müssen, dass . . . die eigenen Erzeu­ger . . . verschwinden werden. Und wenn sich doch einige finden, die diesem profitorientierten Entmenschungsprogramm Widerstand entgegensetzen, hat Barnett eine einfache Lösung: „Tötet sie!“ („Kill them!“).

Den publizistischen Widerstand unterstützen: COMPACT abonnieren

Über den Autor

Online-Autor

35 Kommentare

  1. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Wenn die jetzigen Schulschwänzer und Kreischkinder mal ihren Kindern in 30Jahren erklären müssen warum sie in einer Erdhöhle wohnen müssen dann werden sie Antworten weil wir damals die Grünen gewählt haben.

  2. Avatar

    Angefangen vom Klimawandel, der von fast allen seriösen Wissenschaftlern nicht unterstützt wird, bis hin zur geradezu fanatischen Aufnahme von Flüchtlingen, ist das eine einzige Heuchelei.

    Die Flüchtlingen haben die Grünen als Mitunterstützer der USA/NATO selbst erzeugt und werfen ihnen unser sauer verdientes Geld hinterher…geschätzte 55 bis 90 Milliarden pro Jahr !!

    Seit Jahren werden die Renten gekürzt bzw. müssten endlich einmal auf ein vernünftiges Niveau (wie bei den Beamten die keine Beiträge zahlen) erhöht werden, aber dafür war niemals Geld vorhanden !?

    All das erinnert mich an den Spruch des Vorzeige-Grünen Joschka Fischer.

    ZITAT: „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

  3. Avatar

    Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

    Herrn Prof. Dr. Mojib Latif, Universität Kiel
    Sehr geehrter Herr Professor Mojib Latif,

    Sie hatten behauptet, wir würden nie wieder schneereiche Winter erleben – wegen des menschengemachten Klimawandels. Jetzt stellen Sie einen schneereichen Winter fest – wegen des menschengemachten Klimawandels.

    Bekannt ist, daß die Sonne das Klima macht, nicht der Mensch. Bekannt ist, daß sich das Klima permanent wandelt seitdem es Wolken gibt, nicht erst, seitdem es Autos gibt.

    Bekannt ist, daß die Klimasensitivität des Kohlendioxids nur 0,6°C beträgt, also keine Katastrophen verursacht. Im Enquete-Bericht 1988 des Bundestages ist zu lesen, daß die IR-Absorption durch das Kohlendioxid der Luft längst gesättigt ist. Noch mehr Kohlendioxid in der Luft bringt deshalb nicht noch mehr Wärme. Aus den Daten des Deutschen Wetterdienstes ist ersichtlich, daß während der letzten 30 Jahre die Globaltemperatur nicht gestiegen ist.

    Sie und das PIK haben die Bundeskanzlerin falsch über das Klimageschehen informiert. Die Folge ist, daß Frau Merkel den Bürgern zwei Billionen Euro raubt, um die sinnlose Energiewende zu finanzieren, die außerdem unsere Stromversorgung ruiniert.

    Mit besorgten Grüßen
    Hans Penner

  4. Avatar

    Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

    Frau Bundeskanzler Dr. Angela Merkel

    Als Fazit Ihrer etwas zu langen Regierungstätigkeit kann man Folgendes zusammenfassen:

    – Es ist Ihnen gelungen, daß die Mehrheit die Klimalüge glaubt.
    – Es ist ihnen eine politische Einheitsmeinung gelungen.
    – Es ist Ihnen eine sozialistische Einheitspartei aus CDU, SPD und Grünen gelungen.
    – Es ist ihnen teilweise die Verdrängung der Sozialen Marktwirtschaft durch eine sozialistische Planwirtschaft gelungen.
    – Sie haben die Familienstruktur geschädigt.
    – Sie haben die Bundeswehr geschädigt.
    – Sie unterstützen die Judenfeindlichkeit.

    – Sie haben den Weg bereitet für ein islamisches Deutschland.
    – Sie haben das Vertrauen zu Verfassungsgericht und Verfassungsschutz geschädigt.
    – Sie haben die innere Sicherheit geschädigt.
    – Sie haben die Souveränität Deutschlands geschädigt.
    – Sie haben eine exorbitante Staatsverschuldung erreicht.
    – Sie haben einen exorbitanten Mißbrauch von Steuergeldern erreicht.

    – Sie haben die Kerntechnik vernichtet.
    – Sie sind im Begriff, die Kohletechnik zu vernichten.
    – Sie sind im Begriff, die Dieseltechnik zu vernichten.
    – Sie haben die Stromversorgung geschädigt.

    – Sie haben das Verhälnis zu Rußland geschädigt.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Das wissen aber nur die meisten Menschen in Mitteldeutschland darum wird hier auch anders gewählt, wer sehenden Auges in den Untergang marschiert der Wähle weiter so die SED Parteien.

  5. Avatar
    Andreas Walter am

    Der angeblich menschengemachte Klimawandel ist der Versuch, einen modernen Ablasshandel wieder einzuführen beziehungsweise dadurch eine versteckte Steuererhöhung zu ermöglichen.

    Denn ähnlich wie die Tabaksteuer könnte der Staat Tabak auch einfach ganz verbieten, so wie auch andere Drogen, nur würde er dann eben nicht mehr ständig immer mehr daran selbst "verdienen", also für sich zum Macht ausüben abzweigen können.

    Darum verbietet der Staat auch nicht trotz "Megapanik" die Verbrennung jeglicher Fossiler Energierohstoffe.

    Weil er die Steuern darauf dann ja auch noch verlieren würde. Neben vielen anderen Steuergeldern, weil dann die Wirtschaft und fast alles andere dann auch stillstehen würde.

    Das will darum keine Partei der Welt, auch nicht die Grünen, weil sie sonst bereits morgen alle am Galgen und in den Bäumen, oder von Brücken hängen würden.

    Die Grünen wählen daher nur ahnungslose junge Frauen und Menschen, die den Staat für ihren Beschützer halten.

    So wie ahnungslose alte Frauen und Männer die Neuland-CDU wählen.

    Die AfD dagegen ist die Partei mit Hirn, die mit den meisten Professoren und Menschen mit einem Doktortitel als Abgeordnete.

    Doch wie wusste auch schon Einstein. Die Mehrheit der Menschen sind entweder dumm oder ungebildet, sind Idioten oder Ignoranten.

  6. Avatar

    Mhm,mal rechnen. Pro Passagier werden in einem Verkehrsflugzeug bei einem Flug von Europa nach Süd-Africa rd. 500 Liter Kerosin verbraten. (Mit der gleichen Spritmenge käme ein Auto noch nicht mal durch die Sahara.)500 L Keroin = beträchtlich unter einer 1/2 Tonne,da Kerosin leichter als Wasser. Selbst wenn sich alles Kerosin in CO2 verwandelt( was nicht zutrifft),kann das Gas nicht mehr wiegen als das Kerosin. Folglich müßte die Roth die letzten Jahre im Flieger verbracht haben,wenn sie "TONNEN" von CO" produziert haben soll. (Nebenbei würde mich interessieren,wie man eigentlich das Gewicht eines GASes ermittelt).

  7. Avatar

    Sei dem,wie es sei. Man denke auch mal darüber nach,WARUM diese hysterische Welle entstanden ist. Es könnte sein,daß sich im Unterbewußtsein ein ungutes Gefühl wegen der Überschwemmung dieses Planeten mit Zweibeinern regt. Nur ist das bei 13-17Jährigen unwahrscheinlich. Dagegen ist ziemlich klar,warum die Herrschenden diese Manie wohlwollend fördern. Wer von Klimaphobie besetzt ist,macht sich keine Gedanken um die drei wirklich wichtigen,grundlegenden Aufgaben : 1.Die Entmachtung der Plutokraten (vulgo:Geldherrscher) durch vollständige Enteignung,2. die Renationalisierung Deutschlands.3. die Rechristianisierung Deutschlands. Gelingt diese Dreieinigkeit nicht,dann mag der Meeresspiegel um 100 Meter ansteigen oder die Meere austrocknen,ist dann wurscht.

  8. Avatar

    Oha,wieder ein sehr langer Artikel. Wie sagten doch die alten Lakonier? "In der Kürze liegt die Würze".

  9. Avatar
    Hans Adler am

    Wird noch ziemlich peinlich für Gretas demonstrationgeile Jungdeppen werden, wenn der arbeitslos gewordene Papa und die arbeitslose Mami mit ihnen zu den Tafeln und Kleiderkammern pilgern und das veraltete Smartphone nicht mehr aufgeladen werden kann, weil der Strom einfach nicht mehr aus der dummen Steckdose herauskommen will. Die sollten mal all die Kinder und Heranwachsenden betrachten, denen schon jetzt tagtäglich derartige Erfahrungen zugemutet werden (Kinderarmut) und nur für einige Tage deren Notstand teilen müssen. Wahrscheinlich könnte Greta dann sofort einpacken, denn diese Kinder haben ganz andere Sorgen was ihre Zukunft angeht und über den Tag zu kommen, als all die im Wohlstand lebenden, konsumgetrimmten und gelangweilten Klugmöpschen.

    • Avatar
      Andreas Walter am

      Tafeln und Kleiderkammern?

      Die gibt es dann auch nicht mehr, ohne Industriegesellschaft.

      Frauen sind aber Gefühlsmenschen, gerade junge Frauen, und Engst ist nun mal ein Gefühl. Leider aber auch ein schlechter Ratgeber.

      Liegt allerdings auch an der Verunsicherung deutscher Männer, die seit 1945 nicht mehr ihrer angeborenen Rolle nachgehen dürfen.

      Genau dafür sorgen aber eben auch Die Grünen, für die Feminisierung/Kastrierung Deutschlands, da diese Partei nämlich auch voll von Feministinnen ist.

      Rote "Hexen", Liliths, die es aber schon immer, auch schon früher gab. Bildlich gesprochen.

      Traurige, bittere Wahrheiten. Selbst wenn auch noch viele andere Kräfte an dieser Strategie mitwirken, manche bewusst, andere unbewusst.

  10. Avatar

    Wer hinter dem Klimairrsinn steckt ist bekannt. Und mit dem Verbreiten dieses Irrsinns laesst sich allerlei regeln. Migration, zusaetzliche Steuern, "alternative" Energien die nix bringen aber Geld kosten, Diesel-und Fahrverbote, Tod dem weissen Mann usw. bis hin zu Rassismus und Nazikeule… Alles im Programm. Mit den Gruenen wird das alles kommen. Fuer die sind die Deutschen eh nur Autobahn. Den Vorschlag der AfD-Jugend wuerde ich verwerfen. Es bringt nichts in gleiche Horn zu blasen. Korrekte Aufklaerung ueber den Klimairrsinn tut zwar not aber es muesste die Aufgabe einer fortschrittlichen Partei sein den Klimairrsinn in ein Umweltbewusstsein zu wandeln. Das heisst auch, dass man z. B. darueber spricht, dass Diesel einer der fortschrittlichsten Energien ist wenn es um Autos geht, solange man Wasserstoff noch nicht fahren darf/kann. Man muesste darueber reden, dass z.B. Arnold Schwarzenmuskel
    24 Stunden mit dem Flugzeug fliegt um in Wien gemeinsam mit Greta Mist zu verzapfen, weil es ihm in Wirklichkeit nur darum geht Trump ans Bein zu pinkeln.

    • Avatar

      Ich schrieb schon einmal ueber meinen Felsen im Meer. Unveraendert seit 10 Jahren. Die Roth braucht gar keinen Quatsch von den Fitschijs zu erzaehlen. Ich bin regelmaessig dort. Unveraendert seit ich dort hin reise. Alles was ich schreibe kann ich belegen. Ganz Europa waere in den 1920-1930er Jahren erstickt weil die Schornsteine von England bis Italien mit dem Ruhrpott um die Wette qualmten und es zeitweise Russ regnete. Trotzdem waren die Winter hart und die darauf folgenden Sommer wunderbar. In Asien, wo ich viel unterwegs bin lacht man die Deutschen aus. Denn man tut etwas in Asien. China ist momentan dabei, den abgeholzten Regenwald in Suedamerika in seinen Wuesten aufzuforsten. China hat bald mehr Wald als ganz Europa zusammen. Fliegt mit den Kindern nach China und schaut es euch an. Wald soweit das Auge reicht. Umweltsuender werden hart bestraft und muessen ins Gefaengnis. Wildtiere werden gezuechtet und ausgesetzt, sodass die Herden von Jahr zu Jahr wachsen. Duderte auf den Phills schickt saemtlichen Muell aus Kanada zurueck. 100e Container, zurueck zu Trudeau und seiner Chefin Lisbeth von GB. Vietnam kaempft immernoch gegen die Auswirkungen von Agent Orange bei Mensch, Tier und Wald. Aber man sieht langsame Fortschritte. In Thailand gibts spezielle Aufseher, welche die Umweltverschmutzung ahnden.

      • Avatar

        Frueher wurde das Holz bei uns in den Waeldern gesammelt und verbrannt. Teils im Kuechenherd, teils bei grossen Feuerfesten wie St.Martin. Damit verbrannten auch die Umweltgifte die heute die Boeden, das Wasser und die Vegetation beeinflussen. Man kann damit Energie erzeugen. Es bedarf nur guten Filtern am Schornstein. Macht die Meere, die Fluesse, die Waelder sauber, vermeidet Plastikmuell und denkt nach, wenn ihr einkaufen geht. Die “frischen” Nordseekrabben haben eine Reise von mehr als 3500 km in LKWs auf dem Buckel bevor sie eingedost werden. Heringe brauchen kein “Management” von irgendeiner Supermarktkette. Das taegliche Leben wird euch jeden Tag in der Nachbarschaft zubereitet. Es braucht kein Steak aus Argentinien oder Australien. Wie lange soll man schreiben um zu sagen: Back to the roots. Auch im Kopf der Jugend.

  11. Avatar
    HERBERT WEISS am

    (2) Gestern hörte ich im Wetterbericht von gelegentlichen Regenfällen – "in homöopathischer Dosierung" – fast also wie im Vorjahr. Ich sehe schon im Geist die kniehohen Maisbestände vor mir und habe den Brandgeruch in meier Nase von den zahlreichen Wäldern im Umkreis. Ob die o. g. Daten tatsächlich akkurat recherchiert wurden, muss ich ohnehin glauben. In diesem Punkt gibt es keinen Unterschied zu den Klima-Warnern.

    Natürlich sollte man auch die anderen Sauereien nicht vergessen, wie von @Irgendwehr angeführt (Exxon Valdez u. a.). Die gesamte Denke muss sich radikal ändern. Palmöl oder Bioethanol kann kein Ersatz für fossile Brennstoffe sein.

  12. Avatar
    HERBERT WEISS am

    (1) Natürlich gibt es keine "erneuerbare Energie". Es gibt aber erneuerbare Energiequellen. Natürlich sin Sonne und Wind nur mit gewissem Einschränkungen verfügbar. Doch die lassen sich einigermaßen zuverlässig vorhersagen, so dass man bei Dunkelflaute mal eben ein paar Gaskraftwerke anwerfen kann. Der dafür benötigte Brennstoff lässt sich u. a,. aus der Schiete gewinnen, die wir alle produzieren, ob Greta und ihr Fanclub, das Compact-Team oder H. W. Ist natürlich nicht so ganz einfach – einverstanden- Aber auch die Rohstoffe für die Atom- und Kohlemeiler müssen mit großem Aufwand aus der Erde gebuddelt, ggf. aufbereitet, transportiert und verwertet werden. DIE saubere Energie gibt es nicht. Und bequem eigentlich schon gar nicht.

    Als sicher galten übrigens den offiziellen Verlautbarungen auch die AKW von Tscernobyl und Fukushima – bis es krachte.

  13. Avatar

    Bitte verwirrt uns nicht mit Fakten, wenn wir unsere Religion zelebrieren wollen, um dann den Klingelbeutel füllen zu müßen

  14. Avatar
    Jürg Rückert am

    Man beachte die zielgerichtet pervertierte Moral: Nur der weiße Mann ist gemeint! Alles, was ihn belasten könnte, wird angekarrt, alles, was ihn entlasten würde, wird übersehen. Die Armen dieser Welt sind CO2-Opfer, wir die Täter.
    Da die Sonne nicht beschuldigt werden kann, spricht man nicht von ihrer Wirkung auf die Temperatur, auch wenn sie derzeit auf dem Mars das Poleis schmelzen lässt. Die Rodung der Urwälder mit der Folge fallender Luftfeuchte könnte nur interessieren, wenn wir verantwortlicher Ursächer wären. Die Überflutung der Weltmeere mit Plastik wäre ein Skandal ersten Ranges, so "der weiße Mann" vorrangig haftbar gemacht werden könnte, usw.
    Es ist eine verlogene Moral, die unsere Luft selbstmörderisch vergiftet. Es ist vor allem eine grüne Moral, die jener einer vergangenen Kirche ähnelt: "Wenn du nicht … , dann kommst du in die Hölle!"
    Was im Mittelalter der Hexenwahn, das ist unser CO2-Wahn. Verbrennungen finden heute ohne Rauch statt.
    Die Verdummung breiter Massen ist ein Kinderspiel.

  15. Avatar

    Das Klima ist immer am Verändern. Vor 2500 Jahren wurde in England Wein angebaut.

    (..) In Northamptonshire entdeckte man eine römische Villa mit ausgedehnten Weinbergen. Die Römer haben die ersten Weinberge angelegt. Weitere Weinberge entdecke man in der Umgebung. Historische Funde und Aufzeichnungen, sowie moderne Klimarekonstruktionen deuten darauf hin, dass es zur Römerzeit in Nordeuropa im Schnitt etwas wärmer war als heute. (..)

  16. Avatar

    Es gab so weit ich weiß vier Eiszeiten.

    Demnach auch einige Warmzeiten.

    Bei uns in Deutschland gibts versteinerte Muscheln und auch versteinerte tropische Pflanzen zu finden.

    Die Geschichte des Planten Erde ist die eines ständigen Klimawandels, ob mit oder ohne Klimahysterie.

    Weltweit wurden knapp 2100 Kernwaffentests von beamteten Irren durchgeführt. Das war sehr heiß.

    Eine Kernwaffen-Hysterie wäre angesagt! Davon lenkt Klimareligion jedoch erfolgreich ab.

  17. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Dient nur als Ablenkung … für dummdämliche Spatzenhirne 😉

  18. Avatar
    Klass Klassen am

    Steht nicht mal nen Autor drunter welchen man für diesen verzapfen Schwachsinn zur Rechenschaft ziehen könnte…

    COMPACT: Ist denn Klass Klassen Ihr Klarname? Falls ja, kann man Ihre Eltern für den EInfallsreichtum bei der Suche Ihres Vornamens nur beglückwünschen…

    • Avatar

      Dee Schwede war Sven Samenström­
      Die Russin war Olga Rutschinsl­och

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Als Schwachsinn würde ich das nicht unbedingt bezeichnen. Der Autor hat sich etwas dabei gedacht.

      Und dennoch: Warum hinterlässt der Kerl nicht seinen Namen? Will er etwa in 10 Jahren nicht mehr daran erinnert werden?

    • Avatar
      Klaas Klassen am

      COMPACT: Da Sie kein anderes Beschimpfungs-Attribut als „dümmer“ zu kennen scheinen, schlagen wir den Gebrauch eines Synonym-Lexikons vor… Zumal besagtes Attribut in Ihrem Falle nur bei Selbstanwendung gerechtfertigt ist. Bei dem vergangenen Kommentar haben Sie Ihren „nordfriesischen“ Vornamen nur mit einem a geschrieben…

      • Avatar

        Es ist immer der selbe Vogel unter anderem Namen. Aber der ist ungefährlich,weil er unverhüllt den Systemling rausläßt. Viel schlimmer sind die vielen getarnten Pseudo-Patrioten hier.

  19. Avatar
    Rumpelstielz am

    Die unselige Claudia Roth – ebenso hübsch wie klug – Das habt Ihr ja toll gemacht "hübsch und klug" – ich hab mich eingepinkelt. Danke… jetzt kann ich die Wäsche wechseln.

    Sei es den dümmsten Klimaspinnern gesagt: In der Natur ist alles immer in einem Gleichgewicht oder in Bewegung.
    Wenn man das Grönlandeis ins Meer setzt, dann steigt der Meeresspiegel zwar um 7meter, aber der Meeresboden senkt sich dann um mehr als 2 Meter. Pro Meter Meeresbodenabsenkung steigen die Kontinentalplatten um 3.5m auf – im Verhältnis 70%zu30%
    Bei 2 Meter an Meeresbodenabsenkung insgesamt also ein Anstieg der Kontinente um 2 x 3.5 M also 7Meter minimal.
    Insgesamt ensteht dadurch ein Absenken des Meeresspiegels um mindestens 2 Meter relativ zu heute.
    Wäre es anders, dann hätte Venedig in der Zeit zwischen 800 und 1300, als Grönland fast Eisfrei war, 400Jahre 5 Meter unter Wasser gestanden.
    1362 versank Rungholt,weil das sich bildende Grönlandeis den Meeresboden ansteigen ließ und damit die Kontinentalplatten wieder absanken, Rungholt bei Flut 2Meter unterhalb des Meeresspiegels lag.. Unser Wattenmeer von heute war früher trockenes Land.

  20. Avatar
    Jürg Rückert am

    Eine Kreuzung aus Kinderkreuzzug und Maos Roten Garden. Die "Klimarevolution" ist eine Kulturrevolution im umfassenden Sinne. Unter einer Chiffre wird eine große linke Agenda abgewickelt.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Hätten die Kreischkinder in der Schule besser aufgepasst und fleißig Mathe,Physik und Chemie gelernt dann würden sie nicht in solche Klimahysterie verfallen und den Grünen auf den Leim kriechen aber Dummheit wird bald bestraft.

    • Avatar

      Ohne Maos Rote Garden gäbe es das heutige China nicht. Manchmal ist eine radikale Purgation unumgänglich. Und kommt die in Deutschland nicht,wird es zu dem werden,was China vor Mao war,ein vor sich hin rottender,dekadenter Sumpf.

  21. Avatar
    Irgendwehr am

    Von welchem Rockefeller ist die Rede? Jedenfalls gehörte der Exxon Ölkonzern den Rockefellers. Ja genau, die Exxon Valdez ebenso, die vor Alaska auf Grund lief und die von Menschenhand gemachte größte Umweltkatastrophe bis 1989, die Schäden sind immer noch sichtbar. Leider beschränkt sich die Öko Lobby auf vage Theorien, die gezielt und bewusst, nicht belegbar sind, fordern aber von ihren Gegnern das Gegenteil zu beweisen. Was wir wohl haben sind Umweltschäden, die kann man beziffern. Aber leider reden die Öko Faschisten nicht darüber, sondern über steigende Meeresspiegel und Polschmelze. Die reden lieber von der Klima Katastrophe, denn damit zieht man Gründe herbei, warum die armen Betroffenen imminent vor dem steigenden Wasserspiegel vor dem Ertrinken gerettet werden müssen. Die reden auch nicht darüber, dass China 90% der wertvollen Erden besitzt, und dass die neue Seidenstrasse rein chinesische Ziele im Auge hat, und nicht dazu dient, mit dem E-Auto von Köln nach Peking zu fahren.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @Irgendwehr ,
      nochmal kurz zum alten Thema Greta/Schwarzenegger. Was ich als Fan von Greta meinte haben Sie hoffentlich verstanden ?! ( Greta van Fleet aus Michigan ) Und mit Sicherheit nicht diese verbl*** 16 jährige Göre die jetzt überall rumgeführt wird als Umweltaktivistin wie ein Tanzbär aus Sofia.
      Jeder kann aber selber was tun und wenn es die Kleinigkeiten sind die kaum auffallen. Ich versuche z.B. beim Einkauf auf Plastikmüll zu verzichten. Wenn ich sehe wie unsere Weltmeere vermüllt sind und grosse Wale verenden vor den Küsten, Haie regelrechte Müllschlucker sind und selbst in 10.000Meter Tiefe Mikroteile von Kunststoff gefunden wird, dann ehrlich könnte ich kotzen. Aber entscheident ist auch was wir alle tun und damit meine ich alle auf den Planeten! Und was den Wald angeht und meine braunen Fichten, wer wieso und warum , dies Problem ist mir bestens bekannt. Und Morgen werde ich einige der Waldwege ablaufen und irgendwelche betrunkenen Deppen davon abhalten ihre kleinen Feiglinge und Sternburger Pullen rechts und links vom Weg hindonnern. Und wie jedes Jahr gibt es Lernresistente für die es eine speziele Behandlung bedarf.
      Mit besten Grüssen und einen schönen Feiertag für alle
      der Marques

      • Avatar

        Ei,Euer Liebden haben haben sich selbst vom Markgraf zum unbetitelten Adel herabgestuft? Miraculös! Denken sie bitte an die alte Offiziersregel : Einem Besoffenen nur Befehle erteilen,wenn man mindesten sechs Feldjäger zur Hand hat. Nebenbei: Bei uns,einem der trockensten Landkreise Deutschlands,sind nur die Rhododendron eingegangen,Waldbäume überhaupt nicht.Kann also auch andere Ursachen haben.
        Dem Herrn Vetter auch einen schönen Feiertag in frommer Einkehr: S.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel