Der Prinz von Preußen eröffnet die COMPACT-Freiheitskonferenz

82

Am 24. Oktober findet die 4. Souveränitätskonferenz von COMPACT in Berlin statt, dieses Mal unter dem Motto „Freiheit für Deutschland“. Große Namen hatten wir schon immer auf dem Jahresfestakt unserer Zeitschrift, und so wird es auch dieses Mal sein. Aber eine Premiere ist, dass wir 2015 einen leibhaftigen Ururenkel des letzten deutschen Kaisers begrüßen dürfen: Philip Kiril von Preußen ist ein Nachkomme von Wilhelm II. und sieht sich als Bewahrer dieses Erbes – „Adel verpflichtet“ als Anspruch an sich selbst, nicht an andere. Und: „Vor Gott sind wir alle gleich.“ Der 47-Jährige ist seit Januar 2013 Pfarrer in Birkenwerder und hat mit seiner Frau Anna Christine Soltau sechs Kinder zwischen 9 und 19 Jahren, vier Töchter und zwei Söhne.

Philip Kiril von Preußen hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder auf Veranstaltungen und im Fernsehen für traditionelle Werte und die Förderung der Familie eingesetzt. Selbstverständlich ist er ein Anhänger der Monarchie. Auch wenn COMPACT und vermutlich die Mehrheit seiner Leser in einer republikanisch-demokratischen Tradition stehen, sind wir äußerst gespannt auf die Impulse, die der Prinz unserer Freiheitskonferenz geben wird. Angesichts des heutigen politischen Personals kann man jedenfalls nicht mehr behaupten, dass sich der Adel vergangener Zeiten davon negativ abheben würde. Und die Preußen waren – von den Befreiungskriegen bis zum 20. Juli – immer wieder an der Spitze des Freiheitskampfes zu finden und sicherten dem Kontinent im 19. Jahrhundert eine lange Friedensperiode mit Russland.

Philip Kiril von Preußen sieht die großen Gefahren, in die schlechte Politik unser Deutschland vor allem in der allerjüngsten Zeit gebracht hat. Seine Entscheidung, bei COMPACT aufzutreten, begreifen wir als Ermutigung, in der Stunde der Not umso energischer für ein Zusammenwirken der verschiedensten Kräfte im Freiheitskampf einzutreten. Wenn der Adel dem Volk dient und die Besten aller Schichten zusammenkommen, besteht noch Hoffnung für unser Land.

((Bis zur COMPACT-Freiheitskonferenz ist es nicht mehr lange – und 600 Karten sind schon verkauft. Sichern Sie sich eines der restlichen 200 Tickets am besten gleich jetzt durch Bestellung in unserem Shop. Achtung: COMPACT-Abonnenten zahlen nur den halben Eintrittspreis. Falls Sie noch kein COMPACT-Abonnent sind, holen Sie es am besten vor dem Ticketkauf nach, und zwar hier.))

 

 

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel