Der Hippie, das Nichts und der Ausweg: Houellebecqs religiöse Kehrtwende

0

Seit über 20 Jahren schreibt Michel Houellebecq literarische Totengesänge auf das Abendland. Jetzt kommt die Rolle rückwärts: Er hält es für möglich, den westlichen Selbstzerstörungstrieb zu stoppen. Und Sie werden nicht glauben, auf welche Kraft der alte Nihilist bei dieser Schubumkehr setzt: Im vergangenen Jahr konstatierte er die Rückwendung zum Christentum. Ob das aber auch eine spirituelle Erneuerung schafft, wird sich zeigen.

Registrieren & weiterlesen ⟶

Ich bin bereits registriert

Über den Autor

COMPACT-Magazin

Empfehlen Sie diesen Artikel