Demnächst muslimischer CDU-Bundeskanzler? Oh ja, dann herrschen wieder Zucht und Ordnung im Land!

86

CDU/CSU-Fraktionschef Ralph Brinkhaus kann sich vorstellen, dass Deutschland im Jahr 2030 von einem muslimischen CDU-Kanzler regiert wird, sofern dieser unsere Werte teilt. Selbstverständlich wird er das, schließlich ist Deutschland ein christlicher Gottesstaat, das C in der Partei mitnichten eine Altlast und der Islam komplett kompatibel mit unserem Grundgesetz. Hie und da eine kleine Korrektur in Richtung Scharia, Frauenentrechtung, Burka, Homosexuellen-Aufknüpfung, Zwangskonvertierung Ungläubiger, Handabhacken bei Diebstahl, Steinigung bei Ehebruch, und es herrschen wieder Zucht und Ordnung im Land.

So wie in allen Staaten dieser Welt, die islamisch regiert werden: 57 sind es, mit weltweit rund 1,6 Milliarden Anhängern. Nach dem Christentum ist der Islam die zweitgrößte Religion – und die am schnellsten wachsende. Es wird Zeit, dass er das Christentum überholt mit seinen schäbigen, kriegstreiberischen Ambitionen, seinen Kreuzzügen, seiner Unterdrückung, seiner Aushebelung der Menschen-, Frauen- und Tierrechte. Denn überall dort, wo Muslime in der Mehrheit sind, herrschen Frieden, Freiheit, Güte, Toleranz, Nächstenliebe, Barmherzigkeit, Würde, Respekt, Gesetzestreue, Gerechtigkeit und Achtung vor Andersgläubigen, Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern, Ordnung, Sauberkeit, Fortschritt, Innovation, Pflege der schönen Künste, Tanz, Musik und Wohlstand. Es wird Zeit, dass diese Werte wieder Einzug halten mit einem Vertreter der „Religion des Friedens“ als Oberhaupt dieser Republik. Wenn dieses dann seine Glaubensanhänger per Eigenermächtigung gelegentlich favorisiert, Steuergelder in weitere Moscheen investiert und seine eigenen Gesetze einführt, so hätte er nur das legitime Erbe einer Merkel angetreten.

CDU/CSU-Fraktionschef Ralph Brinkhaus | Foto: photocosmos1, Shutterstock.com

Von daher ist der nun über Brinkhaus hereinbrechende Shitstorm unverständlich. Man müsse der Gefühlswelt der eigenen Mitbürger schon ziemlich entrückt sein, um ohne Not darüber zu phantasieren, dass ein muslimischer Kanzler en vogue wäre, heißt es. „Die Schlagzeile hat zu großer Verunsicherung geführt, weil nicht gleichzeitig eine klare Abgrenzung zum politischen Islam formuliert wurde“, entsetzte sich Alexander Mitsch, Vorsitzender der Werteunion, gegenüber dem Handelsblatt. Der politische Islam dürfe in Deutschland keinen Einfluss bekommen, weil er diametral zur freiheitlichen Gesellschaft und der westlich-europäisch und christlich geprägten Werten stehe. „Gerade in einer Zeit, in der die ungesteuerte Einwanderung nach Deutschland und die daraus langfristig resultierenden Folgen unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen stellt, muss die CDU sich klar zu unserem Rechtsstaat und unseren Werten bekennen.“

Empört reagierte auch der CDU-Vorsitzende Mecklenburg-Vorpommerns, Vincent Kokert. „Beim besten Willen, ich kann nicht glauben, dass Ralph Brinkhaus das gesagt hat – nein, das glaube ich nicht“, sagte er der Bild. CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach hält einen muslimischen Kanzler aus der CDU zwar für „theoretisch denkbar, aber praktisch sehr unwahrscheinlich“, erklärte er der Passauer Neuen Presse. „Denn mir ist nicht bekannt, dass AKK, Friedrich Merz oder Jens Spahn beabsichtigen, zum Islam überzutreten.“ Was wohl Voraussetzung wäre. SPD-Vizechef Ralf Stegner nannte die Diskussion gegenüber der Saarbrücker Zeitung gar „komplett idiotisch“.

Kanzlerin in Burka? Merkelsches Selfie kann sie schon mal | Foto: Cesare Andrea Ferrari, Shutterstock.com

Gut nur, dass die Opposition Zustimmung signalisiert; sonst wäre sie ja keine Opposition: „Bundeskanzlerin oder Bundeskanzler kann werden, wer auf Vorschlag des Bundespräsidenten von der Mehrheit des Deutschen Bundestages gewählt wird. Ob und welche Religionszugehörigkeit jemand hat, ist hierbei zum Glück keine Voraussetzung“, sagte Konstantin von Notz, stellvertretender Chef und Sprecher für Religion und Weltanschauungen der Grünen-Bundestagsfraktion, dem Handelsblatt. „Egal, ob Christin, Muslima, Jüdin oder konfessionslos.“

Von Linken-Parteibossin Katja Kipping war Allah sei Dank auch nichts anderes zu hören: „Solange die betreffende Person für sozialen Aufbruch, mutigen Klimaschutz und Friedenspolitik steht, ist mir egal, ob sie Christin, Muslima, Jüdin oder konfessionslos ist.“ Mit im Boot der allgemeinen Begeisterung ist auch die FDP. Für Stefan Ruppert, religionspolitischer Sprecher der Freidemokraten, seien nicht Glaube oder Herkunft für das Amt des Bundeskanzlers entscheidend, sondern ob „er die Werte des Grundgesetzes teilt und natürlich das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler gewinnt“. Und das dürften diese ihm vorbehaltlos entgegen bringen. Schließlich sind sie das angeblich tägliche Messerstechen, die täglichen Vergewaltigungen, die täglichen Verächtlichkeiten der zugewanderten sowie auch teilweise der hier schon länger lebenden Muslime gegenüber den Ungläubigen leid. Mit einem muslimischen Kanzler würden sie endlich ihren Widerstand und ihre Gewalt gegen die Kuffar aufgeben. Und die Halalisierung der Kindergarten- und Schulkantinen könnte endlich flächendeckend ausgebaut werden.

Diese Zustimmung wird noch von Konstantin Kuhle (FDP) getoppt: Ein Muslim als Kanzler könne sogar die bessere Wahl sein als die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer: „Lieber ein moderner Moslem mit einer klaren Zukunftsvision fürs Land als eine verkrampfte Saarländerin mit homophoben Komplexen“, twitterte er. Sogar die sich ansonsten gegen die zuwandernde muslimische Bereicherung stemmende AfD ist begeistert. Die Aussagen von Brinkhaus seien konsequent. „Denn man fragt sich schon lange, warum die CDU noch das C im Namen führt“, wundert sich Volker Münz, religionspolitischer Sprecher der Fraktion. Natürlich könne ein Muslim auf demokratischem Weg Kanzler werden. Es stelle sich aber die Frage, ob jemand, der sich zum Islam bekennt, sich gleichzeitig glaubhaft zum Grundgesetz und zu den Werten unseres Landes bekennen könne.

Bus in London | Foto: Jaroslav Moravcik, Shutterstock.com

Keine Sorge. Man werfe einen Blick nach Groß Britannien. Da läuft das problemlos. Und Melanie Phillips ist ganz schön „nazi“, weil sie bereits im Juni 2014 vor „Londonistan“, einer schleichenden Islamisierung der britischen Hauptstadt, gewarnt hatte. London sei ein „Epizentrum“ des modernen Islamismus geworden. Die gewaltige Dimension der islamistischen Aggression werde durch westliche Regierungen und durch die intellektuelle Klasse immer noch verleugnet und verharmlost, erdreistete sich die Kolumnistin der Times zu schreiben.

Und wie pöbelt da erst der nigerianische Literatur-Nobelpreisträger Wole Soyinka. Er bezeichnete England gar als „Jauchegrube und Brutstätte für fundamentalistische Muslime“. Die soziale Logik Großbritannien erlaube jeder Religion, offene Mission zu betreiben. „Das aber ist unlogisch, denn keine der anderen Religionen mit Ausnahme des Islam predigt apokalyptische Gewalt.“ Damit hat er wohl die Briten aufgehetzt, die eine Unterwanderung der staatlichen Rechtsordnung, eine Paralleljustiz und eine Bedrohung der Stellung der Frauen befürchten. Schließlich hat selbst Rowan Williams, Oberhaupt der Anglikanischen Kirche, die „unvermeidliche” Verbreitung der Scharia verteidigt. Wenn man ihre Elemente ins Zivilrecht übernähme, würde dies soziale Spannungen mindern, so der Erzbischof von Canterbury. Auch der ranghöchste englische Richter, Nicholas Phillips, bezeichnete die Scharia geeignet für die Schiedsgerichte.

Was also soll das Geschrei. Es wäre Lüge zu behaupten, wie die Rheinische Post dies bereits im Januar 2012 tat, laut einer Umfrage des Knowledge Centers fühle sich ein Drittel aller britischer Moslems nicht als „Teil der britischen Kultur“. So meinten 39 Prozent der Befragten, dass „die Ehefrau dem Mann immer zu gehorchen habe“, 31 Prozent hielten Polygamie für akzeptabel. 23 Prozent seien der Überzeugung, dass nach der Scharia gelebt werden und nicht britische Gesetzgebung den Handlungsrahmen vorgeben solle. Und fünf Prozent hielten Steinigung als Bestrafung für Ehebruch für legitim. Da grenzt es doch an Blasphemie, Bürgermeister Sadiq Khan – gebürtiger Pakistani und gläubiger Muslim, erster muslimischer Bürgermeister einer europäischen Großstadt – zu kritisieren. Der verharmlose islamistische Gewalt in seiner Stadt, treffe sich gern mit islamischen Radikalen, militanten Dschihadisten und Muslimbrüdern wie Yusuf al-Qaradawi, Al-Dschasira-Prediger aus Katar, wird da behauptet. Schließlich shaken auch unsere Kanzlerin und ihre Vasallen Hands mit totalitären Regimen wie Saudi Arabien. What´s the big deal?

Spezial Islam

Das Standardwerk: hier bestellen!

Warum also kein muslimischer Bundeskanzler, wenn Berlin ohnehin laut dem deutschen Filmemacher Sascha Adamek, Heise online vom November 2017 zufolge, „ein Hot-Spot des radikalen Islamismus“, von Anhängern der Muslimbruderschaft sei? Wenn sich schon der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), vier (vom Verfassungsschutz beobachtete) Muslim-Vereine auf den Breitscheidplatz holt, um gemeinsam des Terroranschlags vom 19. Dezember 2016 zu gedenken? Wenn daraufhin der politische Islam, wie allenthalben zu beobachten ist, bestens gedeiht. Warum also nicht im Kanzleramt? Man müsste nur Gedanken in eine Umbenennung der CDU investieren. Wie wäre es mit IDU – Islamisch Dominierte Partei?

„In den großen Parteien haben Einwanderer und ihre Nachkommen längst damit begonnen, die Karriereleiter hinauf zu klettern“, jubelte die Süddeutsche im Mai 2016. „Einen muslimischen Bürgermeister wie in London können sich Politiker der großen Parteien hierzulande ebenso vorstellen. (…) Und ja, so etwas gibt es auch in Deutschland. Bislang nur auf kleinem Niveau, künftig vielleicht aber auch in Großstädten wie Berlin oder Frankfurt. Bereits seit 2012 ist die Sozialdemokratin Hatice Kara Bürgermeisterin des schleswig-holsteinischen Urlaubsortes Timmendorfer Strand. Ihr Parteifreund Halil Öztas ist seit Ende 2015 Bürgermeister der Kleinstadt Heusenstamm bei Frankfurt am Main. Es gibt die SPD-Staatsministerin Aydan Özoğuz, Bundesbeauftragte für Migration. Es gab mit Aygül Özkan (CDU) die erste muslimische Ministerin in Niedersachsen.“ Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident in NRW, sei einer der ersten Politiker gewesen, der den Gastarbeitern für „ihre Leistungen zum Aufbau der Bundesrepublik“ dankte. Da drängt sich die Frage auf, ob nicht tatsächlich ohne sie noch immer der Schutt des bombardierten Deutschlands in den Ruinen läge. Und: Warum dann also nicht auch einen muslimischen CDU-Bundeskanzler?

Kein Volk. Kein Recht. Kein Diesel: COMPACT 3/2019

Mit dem Ökoterror der Grünen kommt die Deindustriealisierung Deutschlands. Die März-Ausgabe von COMPACT-Magazin wirkt auf Grüne wie Knoblauch auf Vampire: Abschreckung pur. Besonders das Cover wird die ehemalige Umweltpartei nicht ruhen lassen. Sie werden ihre Anwälte nach Verbotsgründen suchen lassen. Denn verbieten ist das Einzige, was Ihnen Spaß macht. Den werden wir ihnen vermiesen. Also verpassen Sie keinesfalls diese wichtige Ausgabe – auch dann nicht, wenn Sie unterwegs sind: Besorgen Sie sich doch einfach Ihren Digitalpass!

Weil das C für „christlich“ steht und nicht für „Gute-Politiker-Partei“. „Christlich“ ist nicht nur ein moralisch-ethischer Wert, sondern auch ein Glaube – und zwar an Jesus CHRISTus, auch wenn er derzeit nicht angesagt ist. Zwar gilt Jesus auch den Muslimen als Prophet, den Glauben an ihn als Erlöser und Sohn Gottes – Grundlage des Christentums – aber teilen sie nicht. Ihnen gilt einzig IHRE, die angeblich einzige, die vorgeblich „wahre“ Religion. Die wird verteidigt. Bis aufs Blut. Und die wird ein muslimischer Bundeskanzler durchsetzen. Mit aller Macht. Ihm bleibt keine andere Wahl, will er nicht mit einer Fatwa belegt werden, die die vormals (und bislang noch halbwegs) moderaten, nun sich aber unübersehbar fundamentalisierenden Muslime anstreben werden, sollte er ihre Forderungen nicht in eherne Gesetze schmieden. In die der Scharia!

Über den Autor

Iris N. Masson

86 Kommentare

  1. Avatar

    Offensichtlich waren die Leute in den 70ern geistig am Fortschrittlichsten; denn man hat sich damals am Ehesten von den Gedanken einer Religion gelöst. Doch wenn das geschieht, haut es im Folgenden um so stärker in die alten Vorstellungen wieder zurück, weil gerade weniger Gebildete notorisch zur Religion neigen, diesen Leuten ist Glauben lieber als Wissen, weil es interlektuell weniger anspruchsvoll ist.
    Je dogmatischer und Herrschsüchtiger eine Eingottreligion ist, desto mehr kommt sie bei den einfachsten Schichten an und desto eher setzt sie auf diese, da diese die höchsten Vermehrungsraten besitzt, geht das auch immer mit Masse statt Klasse! Da Obrigkeiten Systeme lieben, die ihnen mehr Macht einräumen, habe diese auch immer ihren Vorteil bei dogmatischen Eingottreligionen gesehen und diese unterstützt! In Folge der Aufklärung ist das Christentum für diesen Zweck nicht mehr so richtig zu gebrauchen und Machtmenschen, die mit Religion die Untertanen unten halten wollen, setzen nun auf den Islam – der kennt nur Gehorsam und keine Aufklärung! Gehorsame Gläubige machen Herrschaft tatsächlich einfacher, da Religion droht / erpreßt, genialerweise im Jenseits, wenn es sich schlecht prüfen läßt!

  2. Avatar

    Also wenn das so weitergeht mit der Weiberwirtschaft
    in der Politik,
    dann werden wird eines Tage vielleicht noch froh sein
    einen echten Muselmann als Kanzler haben zu dürfen.

    Dann müssen auch die kämpferischen, lustigen Weiber
    wieder im Sitzen urinieren.

  3. Avatar

    "…sofern dieser unsere Werte teilt." Nun,wenn er den Dreck,die "Werte " der pseudochristlichen Union teilen würde, würde er aufhören Moslem zu sein. Im übrigen sind ja auch die Pseudo-Nationalisten der Ansicht,daß der Staatschef am besten keine Religion hat. Da ist selbst Moslem dann besser. Sind aber alles Hirngespinste,das System wird den Islam genauso entkernen und aushöhlen, bis nur noch eine Fassade steht,wie es das mit dem Christentum geschafft hat. In der kalten Nebelluft des Nordens gedeiht der Islam nicht.

  4. Avatar
    Archangela Gabriele am

    Offensichtlich hat Jesus versagt.
    Seine genialen Ideen von Unsinnigkeit der Sünden, persönlicher Freiheit, auch von
    satanischer Durchseuchung der Kirche, Gleichberechtigung und persönlicher Gestaltungskraft in Verantwortung sind schon von Paulus konterkariert worden. Der legte den Grundstein für die Staatskirche und holte das Lügengebilde des Alten Testamentes zurück in die noch junge biegsame Gemeinde. Hieronymus brachte mit seiner Bibeledition und neu-Ausrichtung zum Papsttum den Todesstoß an. Die Angst hatte über die Freiheit gesiegt. Auch die Reformatoren, schafften es nur marginal, das Dickicht der Lügen zu lichten. Die Angst, das was Jesus vordringlich zu bekämpfen suchte, blieb…
    … und wuchs in D, geschürt durch unsere "Geschichtliche Verantwortung", die Erbsünde der Neuzeit, und die politische Korretheit wieder zum Duckmäusertum, zur Feigheit und Gutgläubigkeit der heutigen Masse des Volkes an.
    Die Schuld- und Schamkultur, die uns Jahrtausende lang eingeimpft wurde, hat keine Chance gegen die Stolz- und Ehrkultur, die uns jetzt schleichend unterwandert, wie das immer heißer werdende Wasser den Frosch im Kochtopf.

    • Avatar

      "Offensichtlich hat Jesus versagt." … ist das nicht was uns Selbstauserwählte von vor 2000 jahren aufs Auge gedrückt haben?
      Sollten wir da den grenzöffnenden 18. Bundestag nicht einmal Auserwählt zu Fuß über das Wasser des Mittelmeeres nach Afrika laufen lassen? Gut DIE dürfen meinethalben auch das Meer teilen … hauptsache die unbeflekten FerKills tun wofür anzuzweifeln nicht nur Dunkeldeutsche auf den scheiterhaufen kommen.

  5. Avatar
    Archangela Gabriele am

    Wenn ich mir allerdings das Gejammer der Weicheier und Maulhelden in diesen Kommentarspalten hier anschaue, dann gnade uns Allah. Hier wird nach guter alter Teile-und-Herrsche-Manier auf die dummen Anderen geschimpft und resignierend der Kampf verloren geglaubt, bevor er richtig angefangen hat.

    Jetzt ist die Zeit sich zu sammeln, Einheit herzustellen und Aufzuwecken. Jetzt ist die Zeit uns zum Kampf zu rüsten, statt in Feigheit oder Depression sie Waffen vorzeitig zu streichen.

    Wir müssen uns besinnen auf unsere alten germanischen Wurzeln und sie mit den wunderbar befreienden Ideen eines Jesus von Nazareth zusammenführen und endlich das Joch der "christlichen" Knechtschaft, Selbstkasteiung und Spaltung abwerfen. Wir müssen uns ermannen und für das, was jeder aufrichtige Mensch in seinem Inneren als wahr und gut erkennt, kämpfen. Nur so können wir der Gewalt der Religionen, die seit Menschengedenken der Spaltpilz unter den Menschen ist, entgegentreten und ihre faulen und feigen Anhänger überzeugen und integrieren.
    Nur so können wir das Seelengift, das uns alle infiziert hat, das Allah, Gott, Jahwe, Jehova, Krishna oder wie auch immer genannt wird, überwinden und eine Gesellschaft der wirklichen Freiheit errichten.
    Denkt um und steht auf!

    • Avatar

      GABRIELE
      Wie ich schon geschrieben habe.
      In meinem Umfeld gibt es keine Goldstücke mehr und die Guten sind gewarnt.
      Aber das mußte ich alleine machen.
      Die anderen haben sich in ihren Häusern versteckt.
      Jetzt wissen sie nicht mehr, ob sie mich noch grüßen sollen, denn wenn ja, könnte das einer sehen und sie auch als Nazis verunglimpfen.
      Es ist wie 1945. Der, der die Weiße Fahne zu früh zeigt, wird hingerichtet.
      Es muss etwas bestimmtes geschehen. Nur tote junge Fauen reichen nicht aus.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "…Denkt um und steht auf!…"
      Das Aufstehen wird nicht leicht, oder erst am Ende des deutschen Jammertales gelingen.
      Selbst der Roten Sahra ihre "Aufstehenden" haben sich wieder niedergelegt. Die Rote Sahra hat das erkannt und hat ihren eigenen wieder niedergelegten "Aufstehenden" flugs den Rücken gekehrt!
      Es kann natürlich auch sein das man Ihr von "Höheren" Geniesern- äh Genossen – verdeutlicht hat, sie vom Tropf der SED Milliarden abzuschneiden!

    • Avatar

      Teile-und-Herrsche-Manier , ja was sonst ?
      Plus Zersetzung und Unterwanderung!

  6. Avatar

    Hat jemand mal gemerkt, dass die Handballmanschaft nach der WM das erste Spiel verloren hat und auch weiter verlieren wird, so wie im Fußball.
    Löw ist bekennender Grüner.
    Roth hat 2018 gesagt, nicht zuviel Patriotismus.
    Daran hat Löw sich gehalten.
    2019 WM Handballmeisterschaft.
    Da hat man fast zu spät hingesehen, ist aber nochmal gutgegangen. Alles weiße deutsche Männer. Und dann Weltmeister.
    Der Raußschmiss der drei, Müller usw.
    Wetten, das die Deutschen, die heute beim Absturz ums Leben gekommen sind, nicht in den Medien als Bild gezeigt werden, wie früher. Das könnte Zusammenhalt auslösen.
    Doch, Deutschland darft wieder Weltmeister werden, wenn alles vollbracht ist.

  7. Avatar
    Franz Schroeder am

    Es gibt zur Zeit 13 Konflikte, also kriegerische Auseinandersetzungen, auf der Welt.

    Zwei davon sind nicht islamischen Ursprungs.

    Und zwar der Ukrainekonflikt und der Drogenkrieg in Mexico.
    Also 11 Kriege, hauptsächlich Bürgerkriege,wo es nicht um Landnahme geht sind islamistisch begründete Konflikte,
    wo sich die eine Moslemgruppe der anderen Moslemgruppe gegenseitig die Schädel einschlagen.
    Aber der Islam ist eine friedliche Religion und deren Anhänger allesamt friedliebende Messerkünstler und Womenicer. So die einschlägige Hirnwäsche unsere Altparteien.

    Es kann uns Männer eigentlich nichts besseres passieren, als dass Europa muslimisch regiert wird. Dann ist endlich wieder der Rollentausch vorbei.
    Frauen ins Haus, Männer an die Restchristenfront….Wo auch immer diese sein wird.
    Und das Thema Baerböckle, Barley, AKK und Roth hat sich dann auch mal erledigt.

    Also Männer,nicht verzagen und hoffen auf mehr Islam in der EU und die macht ist wieder die unsere.

    • Avatar

      Ihr Kommentar ist ziemlich gut, Bravo !

      Seit September 2015 fallen hier immer mehr unkontrolliert Muselmanen in unser Land ein und eine Merkel heißt die nach wie vor willkommen. Man liest fast jeden Tag, daß ein minderjähriges deutsches Mädchen oder auch eine deutsche Frau von einem sogenannte minderjährigen Musel, der selbstverständlich immer so auf die 30 zugeht, abgeschlachtet wird. Einzelfälle, ist ja jklar.

      Nun aber wundere ich mich, daß sich immer noch deutsche Mädchen (was sagen dessen Eltern dazu ?) und Frauen mit solch einem Grobzeug euinlassen ?

      Ich denke auch an denen können die Nachrichten über deren Märchenprinzen aus dem Orient nicht so spurlos vorbei gehen.

      Ich erinnere mich noch an die Aussage einer Frau Anfang der Siebziger Jahre, da war ich noch ein junger Kerl, die zu mir sagte, daß es sich bei den damaligen Kriegsgefangenen aus Frankreich herumgesprochen hätte, die sagten …"Deutsche Frau, große Sau" … wie gesagt, das hatte mir eine Frau, die heute nicht mehr lebt, persönlich gesagt.

      Ich denke, da sich nach dem Krieg auch viele deutsche Frauen den schwarzen Ami Besatzern wegen ein paar Zigaretten hingegeben hatten, scheint das nicht ganz unwahr zu sein.

      • Avatar

        Ich erinnere mich auch noch an die Geschichte "Ein Kampf um Rom", war Tatsache und da hatten die Gegner noch voreinander Respekt !

        Auch ich denke, daß man einen Gegner achten kann, was aber mit Engländern, Amis, Polen (!!!), Franzosen einfach nicht möglich ist.

        Russen und Deutsche haben sich gegenseitig abgeschlachtet und was die Russen mit deutschen Frauen getan haben, darüber müssen wir hier nicht weiter diskutieren. Sicher hat sich der deutsche Landser auch nich immer fair verhalten.

        Im Gegensatz zu den bereits genannten haben die Russen irgendwann mal einen Schlußstrich gezogen, aber wir werden auch noch in 1000 Jahren für die beiden Kriege des 20. Jhd. verantwortlich gemacht obwohl geschichtlich das ganz anders aufgearbeitet werden müßte. Wieso sind denn überall noch die Archive, auch bei Putin, immer noch geschlossen ???

        Der muslimische Bundeskanzler wird auf alle Fälle kommen, daran arbeiten schon die GRÜNEN.

      • Avatar

        "Seit September 2015 fallen hier immer mehr unkontrolliert Muselmanen in unser Land ein und eine Merkel heißt die nach wie vor willkommen."
        Unfug denn es wird von einer kleinen Gruppe sehr wohl kontrolliert.
        Nur darf man nicht nach den Vorfahren der Gruppe Merkill oder deren Gesinnung fragen.

      • Avatar

        @ Thüringer

        Es sind also nicht nur die Sozialdemokraten, die uns verraten,
        sondern auch und vor allem die Weiber.
        Auf Grund ihres Naturells sind sie bestens als politische
        Marionetten geeignet.
        Namen brauche ich wohl nicht nennen.

        Also: Wenn du zum Weibe gehst, vergiss die Peitsche nicht!

      • Avatar
        Offenkundigkeitsprinzip am

        @ Thüringer am 10. März 2019 16:46

        "Im Gegensatz zu den bereits genannten haben die Russen irgendwann mal einen Schlußstrich gezogen, aber wir werden auch noch in 1000 Jahren für die beiden Kriege des 20. Jhd. verantwortlich gemacht obwohl geschichtlich das ganz anders aufgearbeitet werden müßte. Wieso sind denn überall noch die Archive, auch bei Putin, immer noch geschlossen ???"

        Gegen die übermächtige Kraft im Hintergrund hilft wohl nur die Strategie der Überaffirmation als Stilmittel.
        Das was mental als übelste Münchhausiade empfunden muss Teil der Antideutschen-Liturgie werden bis der letzte Hohepriester der Antideutschen-Religionen daran verzweifelt.

      • Avatar
        Offenkundigkeitsprinzip am

        PS: Selbstverständlich die Antideutsche-Liturgie in diesen Knackpunkten glauben und Abgrenzeritis von Zweifel oder Titulierung als Münchhausiade !
        Was schert es wem, wenn Antideutsche in ihren Lügensumpf versinken? Wir glauben pflichtgemäß an den Zopf. Und alle sind zufrieden.

    • Avatar

      Nichts gegen Hadschi Halef Omar (Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi Dawuhd al Gossarah )
      der gehörte nicht zum Subproletariat der Messermänner!

  8. Avatar

    Schreie aus der Hölle ungehört

    Weiterempfehlen

    "Verschwiegene Verbrechen an Deutschen"

    Der ungarische Halbjude Sandor Kovacs, der das KZ der Nazis überlebte und bei seinem Heimmarsch nach
    Budapest durch Prag kam, gab zu Protokoll:

    »Im hitlerischen KZ sah ich Sachen, die ich nicht für möglich gehalten hätte, dass sie von Menschen anderen Menschen angetan würden. Als ich im Mai 1945 auf dem Rückmarsch in meine Heimat in Prag vom Ausbruch des tschechischen Wahnsinns überrascht wurde, erlebte ich ein Inferno menschlicher Armseligkeit und moralischer Tiefe, gegen das meine KZ-Zeit fast eine Erholung gewesen war.

    Frauen und Kinder wurden bei lebendigem Leib mit Petroleum übergossen und angezündet, Männer unter unvorstellbaren Qualen ermordet. Dabei musste ich ausdrücklich feststellen, dass sich die gesamte Bevölkerung an diesem Verbrechen beteiligte, nicht nur der übliche Mob. Ich sah hochelegante junge Tschechinnen, die vielleicht noch vor kurzem mit den deutschen Offizieren geflirtet hatten, und die nun mit Revolver und Hundspeitschen durch die Straßen liefen und Menschen quälten und mordeten,

    ich sah offensichtlich höhere tschechische Beamte gemeinsam mit tschechischem Straßenmob johlend Frauen vergewaltigen und qualvollst umbringen. Ich fürchtete mich vor einem deutschen Wiedererwachen. Denn was den Deutschen geschah, ist unbeschreiblich!«

    • Avatar

      Der Historiker Jörg Freidrich sagte einmal in einer Talkshow vor vielen Jahren, daß solche Leute wie Benesch, Churchill, Truman, Eisenhower und wie die alle noch hießen, nicht zu vergessen den Harris, ebenso wegen deren angeordneten Kriegsverbrechen, aufgehangen gehörten. Das hat nichts damit zu tun, daß sich die Sieger alles herausnehmen können.

      • Avatar

        "daß sich die Sieger alles herausnehmen können"

        Aber sie tun es doch und wer den Gesslerhut nicht grüßt wird geHaidert oder geMahlert.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Ja, und zum Lohn ihrer Taten haben die Tschechen einen souveränen Nationalstaat – und werden ihn auch behalten. Während die Ex-Deutschen hündisch wie es ihrem Charakter entspricht vor ihnen auf dem Bauch liegen und kriechen und sich nicht genug tun können mit Selbstbezichtigungen ihrer Verworfenheit. Sollten diese ‚Deutschen‘ jemals AUFWACHEN müssen … werden sie erneut alles versuchen aus ihrer Identität zu fliehen – diesmal allerdings zu recht!

      • Avatar

        Da geht nur Satire eines Eulenspiegel:

        Drachen (Merkel) steigen lassen

        Ich wollte mit meinen Kinder einen Drachen steigen lassen, nur meine Schwiegermutter hat leider Höhenangst.

    • Avatar

      Das Wiedererwachen werden die Machthaber zu verhindern wissen

      Per Wahlkreuzchen wird das nie gelingen

  9. Avatar
    brokendriver am

    Ist doch alles schon da. Seit September 2015 – dem Monat der Moslem-Invasion –

    haben wir längst eine Moslem-Bundeskanzlerin.

    Angela Merkel heißt diese Muslima.

    Schön wäre es, wenn diese Merkel-Muslima im Deutschen Bundestag

    endlich eine schwarze Burka trägt oder im Templiner Baggerloch in der

    Uckermark beim Baden einen Burkini trägt.

    Dann brauche ich sie nicht mehr zu sehen.

    Das schont meine Augen….

    Die CDU wird Ende nächsten Jahres sowieso in CMU umbenannt:

    Christlich-Muslimische-Union Deutschlands.

    Bleibt die Frage:

    Wohin dann mit den Deutschen wenn der Deutschenhass ausbricht?

    Lager, Reservat, Gefängnis ???

    • Avatar

      Wir lieber Brokendriver, werden dazu gezwungen werden zu arbeiten. Es wird eine Neuauflage von Sklaverei folgen. Der Deutsche, wehrlos, kastriert, dumm-gut, wird den Arabern ihren Arxxx nachtragen, so wie sie es aus ihrer Heimat gewohnt sind.

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        "…werden dazu gezwungen werden zu arbeiten…"
        Nun, davor werden sich die letzten knapp 15 Millionen Deutsche die derzeit noch täglich ECHT arbeiten und mit ihren ECHTEN Steuern die sie vom Staat abgepresst bekommen, nicht fürchten.
        Fürchten müssen sich hingegen diejenigen 40 Millonen, welche heute auf Kosten der 15 Millionen, wie "Dronen im deutschen Bienenstock" z,B. zum Eis essen nach Amerika fliegen und uns weismachen wollen, das der Dreck der aus ihrem Flieger dabei herauskommt unserer Gesundheit dienlich ist!!

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Wohin dann mit den Deutschen wenn der Deutschenhass ausbricht? "

      In den Tod – wohin sonst? Allerdings, wie zu befürchten sein wird, in einen mindestens so entsetzlichen Tod wie ihn die Sudetendeutschen in Prag etwa erleiden mußten. Diesmal allerdings – ich kann mich nur wiederholen – ABSOLUT VERDIENT. Denn wer dermaßen KRIMINELL WIRKLICHKEITSFREMD ist … hat in der Wirklichkeit einfach nichts mehr verloren.

  10. Avatar

    Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein
    türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer
    Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit
    verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird.
    Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren
    und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei
    diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir
    werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.— M. Walid Nakschbandi, Deutscher afghanischer Herkunft und Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE, WIDERHALL Nr. 10

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      " M. Walid Nakschbandi, Deutscher afghanischer Herkunft"

      Es gibt keine ‚Deutschen afghanischer Herkunft‘, weil das kollektive Erfahrungsmuster, das diesen ‚Herrn‘ angezogen hat (die ‚BRD‘ also) eben gerade NICHT die kollektive Erfahrung repräsentiert, die die deutsche ist – sondern ihre Blockierung!

      Und durch die Blockierung der Erfahrung, die die deutsche ist, ist dieses kollektive Erfahrungsmuster eben … das ANTIDEUTSCHE. Und der afghanische Völkermörder (denn seine Anwesenheit – und vor allen Dingen SEIN Verständnis seiner Anwesenheit hier, das er ja erschöpfend erklärt hat – erfüllt genau die Definition von Völkermord wie sie von den UN definiert wurde als diese noch kein Nur-Instrument der Globalisten waren) ist schon damit eben kein ‚Deutscher afghanischer Herkunft‘, sondern ein ANTIDEUTSCHER AFGHANISCHER HERKUNFT.

      Bei den ‚87%‘ 100%iger BRDler, wie sie sich jetzt gerade wieder in den aktuellen Umfragen zur ‚EU-Wahl‘ offenbaren, ist wirklich alles verloren. Die könnten – und in diesem Fall hätte ich mittlerweile wirklich nichts mehr dagegen – ‚tschechisch‘ behandelt werden – wenn sie danach noch in der Lage wären ein weiteres Mal zu wählen … käme wieder nur CDUCSUSPDFDPGRÜNEDIELINKE dabei heraus.

  11. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    So weit kommt es noch, wenn die schrumpfende Restmasse von uns Ur-Deutschen
    nicht endlich aufwacht. In London ist es sogar schon soweit, denn dort regiert
    mittlerweile schon ein muslimischer Pakistaner über die Stadt.
    Also liebe Volksgenossen, wacht bitte endlich allesamt auf und kehret um von
    diesem Weg in den totalen Irrsinn und Untergang und erinnert Euch, wie schön
    und angenehm das Leben nur unter und mit uns Deutschen war und erinnert
    Euch bitte, auch daran, wie intersannt und spannend es war, z.B. nach Italien zu
    fahren und dort nur echte Italiener zu sehen und zu hören, Pizza von und bei
    echten Italiener zu essen, echten italienischen Wein und Espresso zu trinken
    und italienische Zigaretten zu rauchen und dabei für 14 Tage ganz
    in die italienische Kultur abzutauchen. Und Frankreich oder Ungarn waren
    dann wieder vollkommen anders und auf ihre ganz besondere eigene Art
    und Weiße schön.

    • Avatar
      Sonnenfahrer Mike am

      Und was soll aus den unendlich vielen wunderschönen Blondinen mit den
      stahlblauen oder schimmernd grünen Augen werden, denen ich als junger
      Mann noch an allen Orten begegnet bin und die mir und denen ich dann
      den Kopf verdreht habe? Sollen die künftig etwa alle als ausgerottet gelten?

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Die sind alle in Allahs Paradies und 72 von ihnen warten auf dich.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        " Sollen die künftig etwa alle als ausgerottet gelten?"

        Nein, nein … die haben sich nur ‚geändert‘ – die sind jetzt in Form vielfältigster Schwarzköpfe mit vollkommen diversen braunen Ölaugen in den unterschiedlichsten Brauntönen vorhanden.

        Sehen Sie, das ist wie mit den Insekten. Als ich in den Siebzigern zum ersten Mal mit einem eigenen Auto fahren konnte, waren die Scheiben immer verschmiert – von den Insekten, die bei einer Autofahrt die Begegnung mit der Autoscheibe nicht überlebt hatten.

        Heute sind die Scheiben sauber. Warum? Weil die Insekten weg sind. Und auch weg bleiben. Und? Stört das den Bunzel?? Gut, die Antwort kennen sie selber. Auch eine Konsequenz der Demokratie – ich kann mich im Moment jedenfalls nicht erinnern, daß die vordemokratische autokratische Herrschaft der Aristokratie derartige Vernichtungsexzesse bei gleichzeitig dummglotzendem Unverständnis für die Konsequenzen des eigenen Treibens hervorgebracht hätte.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "und erinnert Euch, wie schön und angenehm das Leben nur unter und mit uns Deutschen war"

      Genau DAS empfand und empfindet aber Frau Marie-Louise Beck (ehemals: Beck-Oberndorf) vollkommen anders: Sie hat dieses Leben nur als entsetzliche, miefige Enge erlebt, die einem die Luft zum Atmen nimmt. Und ERST HEUTE, wo die Deutschen in der Minderheit sind – jedenfalls da, wo Frau Beck sich wohl am liebsten aufhält – kann sie überhaupt erst Luftholen, erlebt sie überhaupt erst ‚was Freiheit ist‘. Und so wie Frau Beck (ehemals: Beck-Oberndorf) erleben das eben auch die ‚87%‘. Insofern wird ihr Appell bestenfalls eine Minderheit erreichen – und auch innerhalb derer wird er wohl nur bei einer ‚Minderheit in der Minderheit‘ auf emotionalen Widerhall stoßen.

  12. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Das wird ja lustig aussehen ein deutscher Bundeskanzler mit Ziegenbart und Kopfwindel im Schariaparlament und die 50% Weiber unter der Burka versteckt.

    • Avatar
      brokendriver am

      Claudia Roth und Peter Altmaier zusammen mit Andrea Nahles und Heiko Maas

      gemeinsam für immer unter einer Burka versteckt ???

      Ein schöner Gedanke und ein Lichtblick für unsere politische Kultur…

  13. Avatar
    Sachsendreier am

    Super Beitrag, Frau Masson. Der Ausspruch von Brinkhaus hat uns in den vergangenen Tagen aufgescheucht und führte zu vielen wütenden Diskussionen in meinem Umfeld. Da ich glaube, dass der Unwille darüber in allen Bundesländern überwog, bleibt die Frage, wieso ausgerechnet ein Politiker der CDU/CSU, also einer eigentlich konservativ sein wollenden Partei, so eine seltsame Äußerung von sich gibt? Von den Grüninnen und Linken erwartet man generell nicht viel Logisches. Doch wenn selbst Politiker der CDU/CSU nicht mehr den Unterschied erkennen können zwischen Humangesellschaft und Scharia, dann ist dies nicht nur empörend, sondern bitter machend! Denn auch ohne Studium ist der Großteil von uns, den Schlichtbürgern, in der Lage, zu erkennen, dass sich ein korrekt nach dem Koran ausgerichteter Islam nicht mit unserem Grundgesetz in Übereinstimmung bringen lässt. Weil im Islam eben Allahs Wille, konkret die (in den Alltag eingreifende und den bestimmende) Religion, an erster Stelle steht. Und somit ein Muslim als Kanzler genau danach zu handeln hätte… Kein Wunder, wenn man träumt, man würde auf Marktplätzen herum laufen und laut rufen: "Herr lasse Hirn regnen!" MfG

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "…laut rufen: "Herr lasse Hirn regnen!"…."
      Irrtum! Das ist dann endgültig vorbei!! Ist es heute nicht vielen Ortes schon lebensgefährlich in der Öffentlichkeit so einen Ruf auszustoßen???!

  14. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach hält einen muslimischen Kanzler aus der CDU zwar für „theoretisch denkbar, aber praktisch sehr unwahrscheinlich“, erklärte er der Passauer Neuen Presse. "

    Mit anderen Worten also: Ein Musel als Bunter Kanzler ist gesetzt!

      • Avatar

        "Muslima-Merkel"
        Chasaren-Merkel
        Zion-Merkel
        wo ist der Unterschied?

        Zion-NAZI haben wir längst

        Ps:
        Ist Merkel Jüdin? Peinliches Versehen im Bundespresseamt!
        christoph-hörstel.de

        27.08.2018 · Das Bundespresseamt drückt sich vor Beantwortung der Frage nach Angela Merkels jüdischen …

    • Avatar

      Die auserwählte paneuropäische Herrenrasse muss die Arbeit als Bimbeskanzler nicht mehr selbst machen. Wozu hat man das importierte Subproletariat?

      Und soviel schlechter kann die Justiz ja nicht werden.

      Strafverteidiger Seydel: Justiz & Politik ist der … – Compact Magazin

  15. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Das glaube ich das dieser CDU Clown sich einen muslimischen Bundeskanzler vorstellen kann ,eine muslimische Kanzlerin haben wir ja schon,bloß der hat man vergessen die Burka über zu stülpen.

    • Avatar
      brokendriver am

      Das ist kein "CDU-Clown".

      Der Mann ist gefährlich für das deutsche Volk.

      Er heißt übrigens MohaMETT Brinkhaus.

      Trägt aber noch keine Burka und hat nur rudimentäre

      Koran-Kenntnisse…

  16. Avatar

    Das sagte Ibrahim El-Zayat, Präsident der Islamischen Gemeinschaft
    in Deutschland e.V. (IGD) und andere Posten (Quelle: Jugendzeitschrift der Muslimischen Jugend (MJ) TNT, Nr. 1/9, 1996, S.2):

    „Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir; wir, die hier geboren und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken.

    Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen Richter oder eine muslimische Richterin haben, daß im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig garantierten Rechte der muslimischen Bürger sichert.

    Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert.“

      • Avatar
        Archangela Gabriele am

        Offensichtlich hat Jesus versagt.
        Seine genialen Ideen von Unsinnigkeit der Sünden, persönlicher Freiheit, auch von
        satanischer Durchseuchung der Kirche, Gleichberechtigung und persönlicher Gestaltungskraft in Verantwortung sind schon von Paulus konterkariert worden. Der legte den Grundstein für die Staatskirche und holte das Lügengebilde des Alten Testamentes zurück in die noch junge biegsame Gemeinde. Hieronymus brachte mit seiner Bibeledition und neu-Ausrichtung zum Papsttum den Todesstoß an. Die Angst hatte über die Freiheit gesiegt. Auch die Reformatoren, schafften es nur marginal, das Dickicht der Lügen zu lichten. Die Angst, das was Jesus vordringlich zu bekämpfen suchte, blieb…
        … und wuchs in D, geschürt durch unsere "Geschichtliche Verantwortung", die Erbsünde der Neuzeit, und die politische Korretheit wieder zum Duckmäusertum, zur Feigheit und Gutgläubigkeit der heutigen Masse des Volkes an.
        Die Schuld- und Schamkultur, die uns Jahrtausende lang eingeimpft wurde, hat keine Chance gegen die Stolz- und Ehrkultur, die uns jetzt schleichend unterwandert, wie das immer heißer werdende Wasser den Frosch im Kochtopf.

  17. Avatar

    Christin Löchner, DIE LINKE (Quelle):

    “Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin.

    Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.”

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Ein Volk, das solche Leute nicht mehr ausschließen kann, kann auch sonst niemanden und nichts mehr ausschließen. Und damit ist es kein Volk mehr, sondern eine ABSOLUT und VOLLSTÄNDIG fremdbestimmte amorphe Masse, die genau dadurch offenbar, was es aus sich ist: Das Nichts! Das reine, absolute, identitäre Nichts.

    • Avatar
      brokendriver am

      Die SED-PDS-LINKE als kleinste krimineller Vereinigung im Deutschen Bundestag kennt sich aus in Sachen "Volksverrat".

      Diese Lumpen haben 17 Millionen Deutsche vierzig Jahre lang verraten.

      Wo bleiben da die Kasper vom Verfassungsschutz ???

      LINKE-Politiker sind und bleiben diplomierte Fachkräfte für Volksverrat.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "LINKE-Politiker sind und bleiben diplomierte Fachkräfte für Volksverrat."

        Und GENAU DAFÜR werden sie von einem zwar nicht sonderlich großen, aber nichtsdestotrotz bemerkenswert stabilen Anteil der Gesamtwählerschaft offensichtlich so innig geliebt, daß sie immer wieder gewählt werden – um ihren Wähler_*In/nen/X (aber natürlich nicht nur denen) bei deren Selbstabschaffung zu helfen.

    • Avatar

      Die Dame soll sich in einer Nerverheilanstalt befinden. Die Nazis haben ihr wohl gut zugesetzt.

  18. Avatar

    Franziska Drohsel, SPD, ehem. Bundesvorsitzende der Jusos und ihre Assoziation zum Begriff „Vaterland“

    (CiceroTV, F. Drohsel im Streitgespräch mit Philipp Mißfelder von d. Jungen Union, Aug 2008):

    „Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch sogar bekämpfen. „

    • Avatar
      brokendriver am

      Volksverrat hat seit jeher einen Namen: SPD.

      Diese Spezialdemokraten bekämpfen die Interessen des

      deutschen Volks, insbesondere der Arbeitnehmer und Arbeitslosen,

      seit über 100 Jahren.

      Mit Ausnahmen:

      Da waren die SPD-Spezialdemokraten klugerweise VERBOTEN !

      Zum Glück werden sie jetzt vom Wählervotum in

      den Polit-Tod getrieben.

      Ganz demokratisch mit Hilfe von Wahlen…

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        Es wäre sehr viel besser die Union in die Wüste zu schicken. Dort sitzen die meisten Idioten und Verbrecher.

      • Avatar
        brokendriver am

        Abtreibung im 9. Monat erlaubt Fräulein Künert von den Juso-Spezialdemokraten…

        Bleibt straffrei…wenn Fräulein Juso es so will…

        Fräulein Künert von den Spezialdemokraten hat eine tolle Karriere gemacht.

        Nixx gelernt, kein Studienabschluß und dennoch vom Kreissaal in den

        Plenarsaal…

        Braucht Deutschland solche namenlosen Spezialdemokraten ?

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Die Drohsel ist aber wohl noch am Leben. Der Mißfelder – wenn ich mich da jetzt nicht irre – , sowie auch sein jüngerer Bruder sind wohl von irgendeinem angloamerikanischen Geheimdienst ‚in eine andere Welt‘ befördert worden. Man verlangt nicht ungestraft Nachweise für das Vorhandensein des deutschen Goldes in US-Gewahrsam… – na ja, zumindest machen sich die Eltern jetzt wohl keine Illusionen mehr über den Charakter des ‚Staates‘, dem ihr Sohn ‚diente‘. Obwohl …

  19. Avatar

    Kenan Kolat, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD),
    erwartet die Machtübernahme von Einwanderern in Deutschland. (Berliner Umschau, 23.10.2013):

    „In zwanzig Jahren werden Migranten 75 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Deutschland muß diese Realität sehen“.

    Diese Menschen würden Deutschland regieren und führen, zitiert die türkische Zeitung „Sabah“ Kolat auf einer Sitzung der TGD-Landesverbandes Baden-Württemberg.

  20. Avatar

    Cem Özdemir, Bundestagsabgeordneter Bündnis90/Die Grünen, auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg:
    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose):
    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98):
    “Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!”

  21. Avatar

    Ursula von der Leyen, CDU: „Migrantenkinder sind unsere Zukunft.“

    Ein weiterer Schritt solle in der Unterstützung von Migranten liegen, wünscht sich von der Leyen. Jedes dritte Kind unter sechs Jahren komme aus einer Migrantenfamilie:

    „Ein Blick auf die demografische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen: In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, daß sie innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“

  22. Avatar

    Sehr interessant, was sich in den Reihen der "christlichen" Union abspielt. Zeit für einen kleinen Namenswechsel bei der CDU. Das D darf bleiben, denn demokratisch nennt sich ja inzwischen jeder Bananenstaat, weil er so an die nötige Entwicklungshilfe kommt. Bleibt die Änderung des C betreffend. Ab jetzt können wir uns also dran gewöhnen, diese Partei IDU zu titulieren. Immer vorausgesetzt, das Kanzler ist bis dahin wertekonform und vorzugsweise vom dritten Geschlecht.

  23. Avatar
    heidi heidegger am

    Kann ich als Unbeschnittener dann noch K(alifat)DU wählen in 2030(?), oder wird @Maxx eh alle und alles ämm äh wie soll ich sagen?..hihi

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT-Nachtrag zu @Gerd am 10. März 2019 04:23 [ Das Dreckszeug ist sogar im Bier! ]

      das Glucksosat ist sogar im Urin (dann nachweisbar!).

      -> TV-Köchin Sarah Wiener: *Hatte selbst schon Glyphosat im Urin*. Die Fernsehköchin Sarah Wiener (hat sich in einem sozialen Netzwerk wütende Kommentare eingefangen) zieht es in die Politik.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Heidi- bitte bis zum Ende denken!
      Keiner, ob Beschnittener oder Unbeschnittener oder obendrein Unmuslimischer wird dann je noch sein Kreuzchen auf einem Zettel machen dürfen!!
      Sind wir nicht schon heute in vielerlei Hinsicht rechtslos?? Und dabei herrschen noch nicht unsere "Goldstücke" (offiziell)!!!

  24. Avatar

    Hier läuft es jetzt so ab wie Joschka Fischer es schrieb
    ————————————————————————–
    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen schrieb weiter:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen.

    Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.

    Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Hmm, das schrieb äh schmierte aber evtl. der andere Josch(k)a "Pol Pot" Schmierer – politikberatend tätig, 1999 bis 2007 Mitarbeiter im Planungsstab des Auswärtigen Amts unter Bundesaußenminister Joschka Fischer, denn JF hatte es mit Bücherklau (bei Loiden, die eh die Polente nie nicht holten) zwar dicke drauf, aber lesen&schreiben?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        auf rasse(n)rein geb‘ ich nix, aber viel auf hasenrein und politisch ganz hasenrein war und ist JF eh nie nimmer nicht gewesen. so!

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Joschka Fischer? Kenn ich nicht. Wie kann man als Taxifahrer zum Professor werden?

  25. Avatar

    Arbeitsminister: Gesetz für höhere Geldleistung an Asylbewerber geplant – Elf Prozent mehr als bisher

    Arbeitsminister Heil plant, die Leistungen für Asylbewerber zu erhöhen: Erwachsene sollen elf Prozent mehr Taschengeld im Monat erhalten – 150 Euro. In anderen Parteien regt sich Widerstand….ALLES LESEN !!

    Bunter kommentiert

    Deutschland zählt die höchsten Sozialleistungen in Europa n u r für Asylbewerber …. und die niedrigsten Renten für Deutschen die hier alles aufgebaut haben……

    Rentenabsenkung, kleine Rentenerhöhungen und doppelte Krankenkassenbeiträge für Betriebsrentner…..aber höhere Pensionen für Politiker und Beamte !

    WO BLEIBT DIE LANGE AUSSTEHENDE GLEICHSTELLUNG DER RENTNER UND BEAMTEN ?

    • Avatar
      heidi heidegger am

      sag-doch-sowas-nicht, denn: NWO iss wotsching juh! 😕

      [ Mimon Baraka legt sich mit der NWO an ] /watch?v=w-dnqgM3s3E

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel