Das ZDF schießt gegen COMPACT – ein Eigentor

64

_von Marc Dassen

Die GEZ-Presse bläst mal wieder zum Angriff gegen COMPACT – und holt sich eine blutige Nase. Der neueste Streich: Bei Frontal21 wird der Zuschauer darüber aufgeklärt, dass das Monatsmagazin die „diffusen Ängste der Menschen“ bediene, „Hetze“ und ein „Geschäft mit der Angst“ betreibe. Angst aber hat nur die Systempresse, die durch den starken Leserzuwachs bei COMPACT ihre Felle davonschwimmen sieht.

Compact November Abo Cover

„Der folgende Beitrag ist erstunken und erlogen, werden Verschwörungstheoretiker behaupten“. Mit diesen Worten begrüßt Moderatorin Ilka Brecht am 3. November die Zuschauer zu ihrem Beitrag bei ZDF-Frontal 21 über die „Angstmacher“ von COMPACT. Den Kritikern der Systempresse versucht die bissige Moderatorin  zuvor zu kommen, indem sie gleich ironisch ihre eigene Verschwörungstheorie vorstellt: „Frontal 21 – gesteuert von einflussreichen Mächten, gekauft von finanzkräftigen Gruppen.“ Die Sendung warnt die Zuschauer zuerst vor jenen, die die Glaubwürdigkeit von Medien und Politik in Zweifel ziehen und Begriffe wie „Lügenpresse“ verwenden, um ihren Vertrauensverlust in die Leitmedien auszudrücken.  „Krude Thesen haben Konjunktur“, wie Frau Brecht weiß.

Im Folgenden zeigt die Sendung Aufnahmen eines ZDF-Informanten, der sich am 24.10.2015 „mit versteckter Kamera“ bei unserer COMPACT-Souveränitätskonferenz „Freiheit für Deutschland“ in Berlin eingeschlichen hat. „So sieht es aus, wenn sich 1.000 Verschwörungstheoretiker treffen“, kommentiert der Sprecher, ohne dabei klar zu machen, wie er diese pauschale Abqualifizierung der Konferenzgäste rechtfertigen will. Von Verschwörungstheorien war an diesem Abend keine Rede – sehr konkret, faktenbasiert und durchaus politisch unkorrekt referierte an diesem Tag ein dutzend seriöser Experten aus Politik, Justiz, Medien, Kultur und Gesellschaft über die drängenden Fragen deutscher Souveränität. Das Stigma „Verschwörungstheoretiker“ wird immer in Stellung gebracht, wenn man sich nicht mit den konkreten Inhalten auseinandersetzen will.

GEZ-Medien am Abgrund

Ein Kamerateam des ZDF postierte sich an jenem Tag am Eingang zur Konferenz und ließ es sich nicht nehmen, einige ankommende Konferenzteilnehmer anzusprechen. Die aber wussten wohl, was auf sie zukommen würde und verweigerten mehrheitlich eine Stellungnahme, gerne auch mit dem Hinweis: „Ihr lügt sowieso.“ Ein schlechter Ruf eilt den Vertretern der GEZ-Medien voraus – COMPACT kann dafür nichts! Dieser Ruf bestätigt sich anhand dieses Beitrags leider wieder einmal vollständig. Diffamierung und Verdrehung der Wahrheit, das ist nun mal das Kerngeschäft der Massenmedien. In beleidigtem Ton beschwert sich zugleich der Sprecher: „Ihm glauben sie“. Mit „ihm“ ist der COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer gemeint, der sich durch seine Tätigkeit als Journalist das Vertrauen und Ansehen seiner Leser über Jahre erarbeitet hat.

***Stärkt COMPACT, das Magazin mit dem “Mut zur Wahrheit”! Jedes Abonnement für COMPACT ist ein Schlag gegen die morsche Vormachtstellung der Monopolpresse! Bitte hier abonnieren!***

Besonders die kritische Linie, die COMPACT zur Asyl-Frage vertritt, missfällt dem ZDF. „Vorurteile und diffuse Ängste“ bediene das COMPACT-Magazin, wenn es etwa wie in der Oktoberausgabe Kanzlerin Merkel als die „Königin der Schlepper“ bezeichne oder im aktuellen COMPACT-Spezial das Thema „Asyl. Die Flut“ thematisiere. Es ist also nicht etwa die Politik, die durch ihr verantwortungsloses Vorgehen und ihre Konzeptlosigkeit in der Asyl-Frage Ängste und Unsicherheit in der Bevölkerung schürt. Schuld sind Medien wie COMPACT, die diese verfehlte Politik thematisieren und kritisieren. Auch die stetige Manipulation in den Massenmedien, die ARD-Chefredakteur Kai Gniffke kürzlich sogar einräumte, soll mit den genannten Ängsten und dem stetig steigenden Unmut der Bevölkerung nichts zu tun haben. Gniffke sagte wörtlich: „Wenn Kameraleute Flüchtlinge filmen, suchen sie sich Familien mit kleinen Kindern und großen Kulleraugen aus.“  Dies gab er zu, obwohl er natürlich wisse, dass „80 Prozent der Flüchtlinge junge, kräftig gebaute, alleinstehende Männer sind“. Schimpf und Schande trifft hier aber nicht die Öffentlich-Rechtlichen Medien, sondern alternative Stimmen, die solche Betrügereien aufdecken und anprangern. Elsässer wird vorgeworfen, er mache sich die Welt wie sie ihm gefällt. Das Kompliment geben wir gerne zurück.

Schüsse gegen Elsässer

Um COMPACT und den Chefredakteur Jürgen Elsässer der Lüge zu bezichtigen, greifen die Redakteure des ZDF tief in die Trickkiste. Elsässer wird ein „Mut zu besonders üblen Unwahrheiten“ unterstellt. Fest macht das ZDF diese Verleumdung an einem Satz, den Elsässer im Zusammenhang mit dem Fall des ertrunkenen Flüchtlingsjungen Aylan Kurdi gesagt hat. Das können wir so nicht stehen lassen! Im Fall des toten Flüchtlingskindes, dessen Foto im September um die Welt ging und dessen Tod auch den Staaten Europas zur Last gelegt wurde, stellte Elsässer im Rahmen einer COMPACT-Live Veranstaltung fest: Die Familie Kurdi nahm die gefährliche Überfahrt von der Türkei zur griechischen Insel Kos deshalb auf sich, weil der Vater Abdullah in Kanada einen plastischen Chirurgen aufsuchen wollte. Abdullah hatte vor, sich dort neue Zähne einsetzen zu lassen wie Fatima, die Tante der Familie aus Kanada, damals berichtete. Zu diesem Zweck habe sie bereits Geld gespart, erzählte sie Reportern im Interview. Als aber das Einreisegesuch der Familie in Kanada abgelehnt wird, ändert sich der Plan: Abdullah, seine Frau und die beiden Söhne sollen zunächst nach Europa übersetzen, „man werde dann sehen, ob man seine Zähne noch hinbekommt“, so Fatima.

Der ursprüngliche Grund für die geplante Reise nach Kanada war also definitiv eine Zahnbehandlung, dass dieser Plan nicht aufging und das Geld für die Operation in den Taschen der Schleuser landete, beweist nicht, dass Elsässer den Inhalt „verfälscht“, wie ihm vorgeworfen wird. Im Gegenteil hat er den Sachverhalt richtig dargestellt, was die ZDF-Redakteure aber durch eine ihrerseits manipulierende Wiedergabe des Interviews mit Tante Fatima und durch Verkürzung von Elsässers Aussage zu bestreiten versuchen. Allerdings war es auch nicht Elsässer, der die eigentlichen Fluchtgründe der Familie als erster darlegte. Internationale Zeitungen, etwa die australische Herald Sun, berichteten frühzeitig, dass der Vater nicht zuerst Sicherheit und ein besseres Leben in Europa suchte, sondern „einen guten Zahnarzt“. Laut dem britischen Daily Mail/Daily Express von Anfang September, haben sich auch Politiker wie der liberale Senator Cory Bernardi aus Australien kritisch zur Instrumentalisierung des Fotos geäußert. Die Mitglieder der Familie Kurdi seien auch durch die UN nicht als Flüchtlinge anerkannt worden. „Der Vater“, so Bernardi, „hat seine Familie in dieses Boot gesetzt, damit er eine Zahnbehandlung bekommen könne“. Auf diese Informationen bezog sich Elsässers Aussage, und sie trifft zu.

*** Stärkt COMPACT, das Magazin mit dem “Mut zur Wahrheit”! Jedes Abonnement für COMPACT ist ein Schlag gegen die morsche Vormachtstellung der Monopolpresse! Bitte hier abonnieren! ***

Die Tatsache, dass sich die Familie Kurdi aus Syrien seit drei Jahren in sicheren Staat Türkei aufhielt, daher zu einer derartig waghalsigen Flucht per Schlauchboot – noch dazu bei Nacht und ohne Rettungswesten – gar nicht gezwungen war, stellt Elsässer ebenso dar, wird aber vom ZDF einfach herausgeschnitten. Ebenso wird nicht erwähnt, dass Zainab Abbas – eine Frau, die ebenfalls auf dem gekenterten Schlepperboot saß und in dieser Nacht ihre beiden Kinder verlor – den Vater Abdullah selbst als den Schleuser identifiziert haben will. „Ja, es war Abdullah Kurdi, der das Boot gesteuert hat“, sagte sie am 11. September dem australischen Sender Network Ten. Er habe „die Welt belogen“, so Abbas. Die Geschichte der Familie Kurdi ist zweifellos dubios. Dass COMPACT die Merkwürdigkeiten und Widersprüche in diesem Fall aufzeigte, wird allerdings nicht als Verdienst, sondern als böswillige Entstellung oder gar „Hetze“ verkauft – als ein „Spiel mit der Angst“.

(Jürgen Elsässers Stellungnahme zu Frontal21 lesen Sie hier.)

Verschwörungsphantasien

Natürlich darf in einer solchen Sendung auch der Experte für Verschwörungstheorien nicht fehlen. Das ZDF hat Professor Michael Butter von der Universität Tübingen für diese Aufgabe gewinnen können. Der dynamische Amerikanist klärt den Zuschauer freihändig über die Unbelehrbarkeit von sogenannten Verschwörungstheoretikern auf, indem er nicht näher spezifizierte „Arbeiten von Psychologen“ heranzieht, die beweisen sollen, dass „jemand, der an eine Verschwörungstheorie glaubt und dann mit (…) überzeugenden Gegenbeweisen konfrontiert wird, später noch stärker an diese Verschwörungstheorie glaubt“. Kurzum: Der Zuschauer soll denken, dass COMPACT und seine Leser im Grunde geisteskrank und notorisch unehrlich seien. Nicht die Wahrheit interessiere den Verschwörungstheoretiker, sondern die Selbstbestätigung, so Butter. „Es gibt einfach Verschwörungstheorien, die klasse Unterhaltung sind“, meint der Experte – ganz so, als wolle er die Meinungen und Thesen all jener ins Reich der Fiktion verbannen, die nicht seinem Weltbild entsprechen.

Ganz „direkt gefährlich“ werden solche Theorien laut Butter immer dann, wenn sie „einen rassistischen oder antisemitischen Teil enthalten“. Und weiter: „Leider haben gerade diese Theorien weiter starken Zulauf, wie auf dem Kongress in Berlin.“ Eine Unverschämtheit, COMPACT in die Nähe solcher Inhalte zu rücken! Weder Rassismus noch Antisemitismus haben bei COMPACT oder auf irgendeiner unserer Veranstaltungen jemals einen Platz gehabt – indem das ZDF dies unterstellt, disqualifiziert es sich selbst.  Der Kreis der Diffamierung schließt sich, als die Sendung mit einem Schwenk zurück zur COMPACT-Konferenz davor warnt, dass solche Theorien auch in „Fremdenfeindlichkeit“ oder „Gewalt“ umschlagen können. Das ZDF unterstellt COMPACT damit eine Nähe zum Extremismus und suggeriert, dass das Magazin Gewalt unterstütze – netter Versuch! Und da wundert sich die Lügenpresse noch, dass sie Lügenpresse genannt wird. COMPACT bedankt sich wie immer artig für die (unfreiwillig) gute Werbung, die sicherlich noch mehr Menschen auf uns aufmerksam machen wird. Herzlichen Dank!

*** Stärkt COMPACT, das Magazin mit dem “Mut zur Wahrheit”! Jedes Abonnement für COMPACT ist ein Schlag gegen die morsche Vormachtstellung der Monopolpresse! Bitte hier abonnieren! ***

* Marc Dassen ist Redakteur bei COMPACT und schreibt regelmäßig zu Themen aus Politik und Zeitgeschehen.

Über den Autor

Marc Dassen

Marc Dassen wurde 1989 in Aachen geboren und hat Anfang 2015 sein Studium der Geschichte und Philosophie mit dem Bachelor-Grad abgeschlossen. Seither arbeitet er als Journalist für COMPACT-Magazin.

64 Kommentare

  1. Avatar

    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2015/12/28/vordenker-der-volkischen_20866
    „Vordenker der Völkischen“

  2. Avatar
    Rolad Bnunzer am

    Guter Konter! Die Lügenpresse ist dem Untergang geweiht, soviel steht schon lange fest, nur die Frage der Zeit ist noch offen. Und jeder, der das Wort Verschwörungstheoretirker diskreditierend werdendet, bezeugt damit auf dramatische Art und Weise seine Inkompetenz, Sachverhalte objektiv beurteilen zu können/wollen.
    Jemand, der per se sämtliche Verschwörungstheorien als ungültig erklärt behauptet ja indirket, die Lügenpresse würde stets die Wahrheit schreiben. Denn, auch die nachweisliche Tatsache, dass die Presse meistens eine eher verdrehte Form der Wahrheit – um es mal sachte auszudrücken – schreibt, ist im Prinzip eine Verschwörungstheorie, die sich mit ein paar Google-Suchen ganz leicht bestätigen lässt.
    Ein gutes Beispiel ist z.B. das missbräuchlich verwendete private Foto einer unschuldigen Frau namens Nabila Bakkatha, die von der weltweiten Froschpresse selbstsicher als Terroristin zur Panikmache zweckentfremdet wurde, und zwar auf allen Titelseiten, ohne nach dem Bekanntwerden dieser Lüge jemals eine Richtigstellung berichtet zu haben.
    Byebye Froschprintmedien

  3. Avatar

    Nun, ich möchte zumindest dieses Wochenende auch einmal (nach Prof. Butter) geisteskrank und notorisch unehrlich sein. Das Heft Nr. 12 scheint sich mir, als möglicher Einstieg, ernsthaft anzubieten. Mal sehen, ob
    die Droge wirkt.

  4. Avatar

    Die letzten Monatshefte sowie einige Sonderheft von compact habe ich mir gekauft und mit Begeisterung gelesen. An allen Kiosken frage ich nach, auch warum die compact-Hefte nicht neben dem Spiegel liegen. Was mich erheblich stört- und dies ist rein subjektiv, aber auch von etlichen Bekannten, denen ich Hefte weitergeben habe so empfunden – ist das schwarze Erscheinungsbild. Ein weiß, gold und/oder blau würde mir persönlich wesentlich besser gefallen.

    • Avatar
      Manfred Redel am

      Schwarz gefällt mir auch nicht. Depressive kleiden sich schwarz. Alice Schwarzer. Und Rot ist aggressiv – Spiegel, Stern, Bild, SPD, Linkspartei. Das sorgt zwar für Aufmerksamkeit, aber weil fast alle auf Rot oder Orange setzen, und beide Farben auch für Krieg, Leidenschaft und Aggitation stehen, sollte man sich nicht so kleiden. Das dürfen nur ein paar handeverlesene Frauen. Unruhe. Überdosiert lösen Farben psychosomatische Abwehrreaktionen aus.
      Grün würde ich auch meiden. Man gerät leicht ins Giftige. Schimmel ist grün.

      Weiss, Gold, Zitronengelb, Blau fände ich auch gut. Kein Marineblau, Himmelblau. Wenn die Sonne scheint, geht’s einem gleich viel besser.

      Zitronengelb – sauer macht lustig.

      • Avatar
        Manfred Redel am

        Frauen haben mehr Ahnung von Kleidung. Die wissen genau, was sie anziehen müssen, damit wir hinschauen.
        Wir Männer überfrachten gerne. In Frauenwohnungen fühlen sich Männer wohl. Umgekehrt fangen die Frauen immer sofort an, aufzuräumen.

        Weniger ist mehr.

      • Avatar
        Hans H Bodewig am

        Schwarz ist sogar eine beliebte Farbe. Bis um die Jahrhundertwende 1900 war Schwarz sogar die Farben des Brautkleides. Zumindest in der Normalbevölkerung.
        Weiß kam erst danach. Soweit mein Ausflug in die Welt der Mode.
        Allerdings haben Sie recht Herr Redel, Schwarz ist keine Signalfarbe. Deshalb haben sogar die meisten der „schwarzen“ Politiker rote Krawatten! Leider sind die Signalfarben schon Okkupiert von den Pinocchiomedien, wie ich eine neue Wortschöpfung lernen durfte.
        Als die Feminismusdebatte die Bilder der Nackten Frauen vom Titelbild verbannte, hatten Bild und Stern mit Einbußen von 20-30% zu kämpfen.
        Vielleicht ist der Verlust von Sinnlichkeit, auch ein Problem der Qualitätsmedien. Zuerst hatten man die Pornographie als Werbewirksam erkannt. Dann fiel das als Verkaufsargument fort. Dafür sind die gleichen Gender Feministinnen für die frühsexualisierung im Kindergarten. Wie soll da der einfache Leser klarkommen?
        Leider funktioniert mein Photoshop nicht mehr so kann ich kein Vorschlag eines neuen Stils machen! Aber fordern Sie doch zu einem Ideenwettbewerb auf.

  5. Avatar

    Irgendwie kommen die Formulierungen im Sinne bekannt vor. Wenn ich mich recht erinnere, hieß der Moderator Karl-Eduard von Schnitzler, dessen Sendungen so ähnlich begannen. Aber daran kann sich sicherlich kaum noch jemand erinnern. Und ausserdem ist das heute ja alles ganz anders.

  6. Avatar

    Ganz ehrlich? Seit ca. 1 Monat höre ich weder (Auto)Radio noch stelle ich den Fernseher an, ohne entsprechender Möglichkeit, den Sender innerhalb 2 Sekunden mit der Fernbedienung zu wechseln, oder die Kiste gleich abzuschalten. Angenehmer Seiteneffekt: ich ärgere mich weniger. Und, die Werbung geht komplett an mir vorbei. Entsprechend hat sich mein Konsumverhalten geändert. ARD/ZDF? GEZ finanzierte Zwangsernährung, aber ohne mich.

    • Avatar
      Roland Rösler am

      Richtig so,Ich mache es genauso.Das ist nicht nur `ne Lügenpresse,das ist ein Verbrechersyndikat!

      • Avatar

        Darf ich auch in den Klub?

        Sonst habe ich zum Frühstück immer das Radio angemacht, um kurz mal das Aktuelle zu hören,
        jetzt mache ich gar nicht mehr an, um zu vermeiden, daß ich mein Frühstück wiedersehe.

        Schlimm ist es im Warteraum mancher Arztpraxen, denn dort laufen Fernseher rund um die Uhr mit „Willkommenskultur“…

    • Avatar

      Was wäre wenn GANZ VIELE einfach mal für 1 Monat oder etwas länger die Zwangsfinanzierung für die öffentlich rechtlichen Anstalten einstellen würden. Ich jedenfalls wäre dabei und habe absolut keine Angst vor den Konsequenzen. Alleine macht dieser Boykott aber leider keinen Sinn.

      • Avatar

        @B.Boese

        Die ÖR zahle ich seit 2 Jahren nicht mehr. Siehe Kommentare zu 9/11. Zuerst haben sie mich in Ruhe gelassen, nun stehen sie wieder auf der Matte.

        Ich hab vor einer Woche die verantwortlichen Intendanten von ARD, ZDF, Dradio angeschrieben, und um Einflussnahme gebeten. Das wird wahrscheinlich, wie alle Schreiben in der Angelegenheit, nicht beantwortet werden. Mit der Zahlung von Gebühren für die ÖR, bringt man sich von einer Position des Mittwissers, hin zum Mittäter und Komplizen von den Veranstaltern von: 9/11, Charlie Hebdo, 7/7 London, etc…

        ARD
        Anstalt des öffentlichen Rechts
        Neckarstr. 230
        70190 Stuttgart
        Peter Boudgoust (Intendant)
        Zweites Deutsches Fernsehen

        Anstalt des öffentlichen Rechts
        ZDF-Straße 1
        55127 Mainz
        Intendant
        Dr. Thomas Bellut

        Deutschlandradio
        Körperschaft des öffentlichen Rechts
        Raderberggürtel 40, 50968 Köln
        Intendant Dr. Willi Steul

    • Avatar

      sehr gut, ist auch meine meinung und ich mache das auch schon mehr als einen monat und es geht mir immer besser dadurch weil ich mir diesen lüge-tv abgewöhne, müßten 80 millionen nur einen tag lang machen!

      • Avatar

        @Störenfried

        Es ist krass, dass es Leute gibt, die sich freiwillig 9-10 Mal am Tag, die Systemnachrichten ins Bewusstsein hämmern lassen, und sich dann für gut informiert halten. (Radiohören bei der Arbeit).

        Das Problem mit der GEZ ist, dass diese lediglich das Inkassobüro für die ÖR ist.

  7. Avatar

    „Rassismus noch Antisemitismus haben bei COMPACT oder auf irgendeiner unserer Veranstaltungen jemals einen Platz gehabt – indem das ZDF dies unterstellt, disqualifiziert es sich selbst.“ ################ Aber wir wissen doch, wie „Antisemitismus“ in der selbsternannten „antifaschistischen“ Szene und in der transatlantischen NATO-Fanpresse definiert ist: Des „Antisemitismus“ verdächtig ist derjenige, der es wagt die USA zu kritisieren. Während ein schwerer Fall von „Antisemitismus“ dann vorliegt, wenn Israel und die israelische Politik kritisiert wird. (Von einer Ablehnung des Zionismus mal ganz zu schweigen.)

    • Avatar

      Video: „Anti-semitic, its a trick we always use it“
      unter:
      https://www.youtube.com/watch?v=D0kWAqZxJVE

    • Avatar

      Lieber @ MarcoM,

      genau so ist es.

      Es ist doch immer das gleiche Prinzip bei den Rot-Grün-Linken:

      Die Rassismus- und Antisemitismus-Keule, auf die der Getroffene immer noch erwartungsgemäß aufheult…oder vorauseilend schon beteuert, daß er es (antisemitisch/rassistisch) nicht ist… zur vollen Zufriedenheit dieser Gruppen, denn die Keule hat ihre Kraft nicht verloren.

  8. Avatar

    Wenn das Grundgesetz wirklich Gültigkeit besäße, dann …

    hätten wir keine Obdachlosen trotz Arbeitsverweigerung in Deutschland.

    hätten wir keine Völkerwanderer als Flüchtlinge in Deutschland.

    hätten wir keine deutschenfeindlichen Politiker im Bundestag.

    hätten wir kein Militär, welches Deutschland am Hindukusch verteidigt.

    hätten wir keine 20 US-Atombomben in Deutschland.

    hätten wir keine U-Boote mit Atomwaffenkapazität an Israel geliefert.

    hätten wir keine Mitgliedschaft innerhalb der NATO.

    hätten wir keine fremden Soldaten in Deutschland.

    hätten wir kein Copyright gesch. Zahlungsmittel EURO, statt Deutsche Mark.

    hätten wir keine private EZB, sondern die Deutsche Bundesbank als Staatsbank.

    hätten wir keine Inflation von 10,36% pro Jahr der Währung zu erdulden.

    hätten wir keine Goldreserven im Ausland, sondern in Deutschland liegen.

    hätten wir keine zwangsfinanzierte Staatspropaganda zu ertragen.

    hätten wir kein “Deutsch”, sondern Deutschland im Ausweis stehen.

    hätten wir kein Verbot für das öffentliche Singen der 1. Strophe der Hymne.

    hätten wir keine Geschäftsführer/in, sondern einen Kanzler/in.

    hätten wir kein „Vereinigtes Wirtschaftsgebiet“, sondern einen Geltungsbereich.

    hätten wir keine Besatzungskosten im Grundgesetz stehen.

    Wenn das Grundgesetz wirklich Gültigkeit besäße, dann …
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/11/09/wenn-das-grundgesetz-wirklich-gueltigkeit-besaesse-dann/

    • Avatar
      Manfred Redel am

      Und auf welcher Rechtsbasis wollen Sie die EU abschaffen? Oder wollen Sie die gar nicht abschaffen?

      Der Widerstand gegen die Merkel-Politik und die EU torpediert sich mit seinen widersprüchlichen Behauptungen selber. Der hätte besser dran getan, die Pluralität von Meinungen der Presse zu überlassen und sich zu differenzieren in solche, die in der Irrfahrt des Parlaments eine Selbstermächtigung der Bundesregierung sehen und solche, die ohne Verfassung einen Blumentopf gewinnen wollen.

      • Avatar

        Sag ich ja Wahlkampf gegen Merkel schleßt die Wahrheit über die EU-Diktatur , die zumindest bislang US treu war und die globale Finanzelite die über die US Zionsiten gesteuert ist aus.

        Die Wiederannäherung an Russland kann auch eine Finte sein. Das gilt es erstmal abzuwarten.Bis jetzt startet Juncker nur eine Überprüfung….

    • Avatar

      würden die manipulierte Massenmedien nicht so viel Unsinn und Volkshetze betreiben dürfen, wie es zurzeit möglich ist.
      Wenn eine ehrliche Berichterstattung möglich wäre würden die Bevölkerungsteile die ohne Internet auskommen müssen, erfahren, dass es AFD- Wähler in mehrerer „zig Größe“ geben kann.
      Das will man aber vermeiden, deshalb die unfaire Darstellung der augenblicklichen „Sonntagsumfragen“ in den angeblich so erlesenen Umfrageinstituten.
      Den Leuten (dem Volke) aufs Maul geschaut müsste es nach meiner Einschätzung, da zähle ich auch alle Stimmen in diesem und den Mannig vielen anderen Blöcken dazu, über 60% werden die AFD vorn liegen sehen.

  9. Avatar

    Professor Michael Butter von der Universität Tübingen:

    „…jemand, der an eine Verschwörungstheorie glaubt und dann mit (…) überzeugenden Gegenbeweisen konfrontiert wird, später noch stärker an diese Verschwörungstheorie glaubt“.

    Da hat er recht, anders ist die grassierende, geistige Lähmung der Urteilsfähigkeit der Massen nicht erklärbar. Herr Professor Butter könnte dafür keinen besseren Beleg liefern, als sich selbst.

    Der Herr Professor weiss ja offenbar Bescheid, vielleicht könnte der Herr sich einmal herablassen mir zu erklären, wieso wir seit neustem ein Problem mit Newton’s Physik haben. (WTC 7)

    Das Etikett „Verschwörungtheoretiker“ wird systematisch verwendet, um solide, wissenschaftliche Arbeiten und Forscher zu diskreditieren, indem man sie unioso mit Wirrköpfen in einen Topf wirft.

    Das ist eine sehr ernst zu nehmende Entwicklung, die mit wachsender Sorge betrachtet wird. Die altehrwürdige Uni Tübingen, gegründet 1477, seit 2012 ein Hort der Exzellenz, prostituiert sich schamlos. Die Wissenschaft hat eine große Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, nimmt sie diese nicht wahr, führt sie den Titel Exzellenz zu unrecht.
    Das war kein Heldenstück!

    Und warum gerade ein Prof. von der Uni Tübingen?

    Das Muster ist bekannt. Beispiel: Der renommierte Physik Professor. Steven E. Jones (Brigham Young University), der zu 9/11 forschte und nach 20 Jahren von seinem Lehrstuhl, wegen seiner Forschung, verbannt wurde.
    Ungefähr ein halbes Jahr später, verlieh die Universität Dick Cheney die Ehrendoktorwürde. In der ersten Reihe saßen Leute, die keinen Beifall klatschten.

    An der Uni Tübingen hat Herr Prof. Rothfuss einen Schweizer Historiker für eine Vorlesung eingeladen, bei der einige sehr interessante Fragestellungen, erarbeitet wurden.

    Ich ermutige alle Leser sich selbst eine Meinung zu bilden und sich zu fragen, ob hier Wirrköpfe oder gut vorbereitete Wissenschaftler zu hören sind.

    https://www.youtube.com/watch?v=aYzjDYe7HHs

    Interview mit Dr. Rothfuss

    https://www.youtube.com/watch?v=emvzaJw_k34

    So, wer ist jetzt der Trottel – Prof. Butter oder Prof. Rothfuss?

    Truth is the sister of time.

  10. Avatar
    Bernhard Betz am

    Der Karnevalssender aus Mainz trifft auf seine begeisterten Demokratiebeitragszahler

    https://www.youtube.com/watch?v=3G4LZslNwe0

  11. Avatar
    Volker Spielmann am

    Vergeblich strampeln sich die Parteiengecken gegen die sogenannte Hetze ab

    Die Parteiengecken wollen wohl die Rechtschaffenen zum Schweigen bringen, weil sie befürchten, daß diese die umerzogenen Schafe bei der Masseneinwanderungsteufelei zum Abfall vom Glauben bringen könnten. Eine solche Vorgehensweise mag wohl bei verborgenen Teufeleien und Bubenstücken wie dem Spielgeldeuro, dem Klimawahn oder der Selbstständigkeitskomödie gelingen und das Volk dazu bringen zu glauben, daß es Nutzen vom vermaledeiten Spielgeld Euro hätte, daß der Kohlenstoff die Erde aufheize oder daß es sich bei den Parteiengecken um eine deutsche Regierung und nicht um bloße Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes handelt. Doch nicht so bei der Masseneinwanderungsteufelei, denn deren Folgen spürt das Volk unmittelbar, da die Asylzwingburgen in seiner Nachbarschaft errichtet werden und es fortan den Übergriffen der fremdländischen Eindringlinge ausgesetzt ist. Die Parteiengecken werden daher das Volk noch mehr gegen sich aufbringen, wenn sie versuchen ihm das Maul zu stopfen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  12. Avatar

    Schlechte Werbung ist auch Werbung ;). Solche Beiträge führen nur dazu, dass noch mehr Leute auf Compact aufmerksam werden.
    Bravo weiter so ZDF und co. Am besten sollte man in derenKommentaren motivieren noch mehr solcher Beiträge zu machen.

    Jetzt muss ich aber auch etwas Kritik an Compact üben:
    Die Geschichte mit dem Flüchtlingsjungen Aylan stimmt so wahrscheinlich auch nicht.

    Die vielen Ungereimheiten standen schon vor einiger Zeit auf nuoviso.
    https://nuoviso.tv/der-falsche-fluechtling-11-mysterien-im-fall-aylan-koennten-zu-einer-anderen-wahrheit-fuehren/

    Und später habe ich das ganze auch hier auf Eurer Seite gelesen (dürfte euch also nicht unbekannt sein ;))
    https://www.compact-online.de/der-falsche-fluechtling-11-mysterien-im-fall-aylan-koennten-zu-einer-anderen-wahrheit-fuehren-koennte/

    Es deutet eher darau hin, dass die ganze Geschichte mit der Überfahrt erfunden ist. Interessant zu wissen, wäre die letztendliche Todesursache des Jungen (ist er ertrunken?). Darüber habe ich nirgendwo etwas gefunden.

    Dass die offizielle Story nicht stimmt, ist klar. Die Zahn-Geschichte aber vermutlich auch nicht. Das sollte man nicht unerwähnt lassen.

  13. Avatar
    Florian Hohenwarter am

    Gerade wieder haben die Pressenutten auf WDR5 wegen ihres Glaubwürdigkeitsverlustes (angeblich 20%, halte ich jedoch für zu niedrig= LÜGENPRESSE) gewinselt. Compact ist auf dem richtigen Weg. Auch Ken Jebsen hat mittlerweile erkannt, dass diese Flüchtlingsschwemme von Leuten wie George Soros gefördert wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=dFNO3nBJawo

  14. Avatar

    Nun, dass das Volk mittlerweile in der Mehrzahl den MSM nicht mehr glaubt, kann sicherlich einfach mal festgestellt werden.
    *
    Frontal 21 oder ähnliche TV-Formate mögen sich da mühen, wie sie wollen, der einzelne Zuschauer entscheidet letztendlich über die Glaubwürdigkeit der Beiträge – und er entscheidet sich offenbar gegen die Verlautbarungen, sonst bräuchte es nicht das tendenziöse Zusammenstellen von Szenen und Äußerungen.
    *
    Der MSM-´Qualitätsjournalist´ aber braucht die Selbsttäuschung, nach der der Zuschauer diesen Blödsinn auch noch glaubt; nur vergißt er, der Alltag der Bürger widerspricht seinem Bericht.
    *
    Es ähnelt dem Thema ´ehrenamtliche Flüchtlingshelfer´.
    *
    Propagiert wird eine gesamtgesellschaftliche Hilfsbereitschaft, tatsächlich gibt es einen enormen Mangel an Helfern, und der Bürger weiß das.
    Nun versucht die Bundesregierung diesen tatsächlichen Mangel durch den Einsatz der Bundeswehr in den Aufnahmelagern zu kompensieren.
    *
    Was anderes als das Bekenntnis der Regierenden, zu wissen, dass das Volk diesen Weg nicht mitgeht, sollte das sonst sein ?!
    *
    Nur wird es eben anders dargestellt – die Wahrheit ist nicht öffentlich transportierbar, das Eingeständnis würde ´entfesseln´.
    *

  15. Avatar
    Hermann de Schreiber am

    Der Lügerei und demagogischen Berichtertattung, kann man nur mit Mitleid begegnen.
    Die armen Juornalisten / innen winseln nur so um ihren Joop.
    Feiglinge gabes unter jedem Regime, Mitläufer, Schergen und Wendehälse.

  16. Avatar
    Bernhard Betz am

    Jetzt kritisieren sogar schon die einen vergaunerte Journalistenimitate der Lügenpresse ihre anderen Kollegen von Merkels Kampftruppe für operative Information.

    Willkommens-Journalismus bis zum Abwinken

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/merkel-in-der-fluechtlingskrise-willkommens-journalismus-bis-zum-abwinken-13896405.html

    Und was noch schlimmer ist, die feige FAZ hat es sogar gewagt die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu öffnen. Schon passeln die kritischen Kommentare rein.

    ARD und ZDF erklären die Bürger für mundtot!

    Das Volk steht auf und der Sturm bricht jetzt los.

    Das System ist in der Auflösung begriffen.

    • Avatar

      Die Öffnung der Kommentarfunktion in den MSM dient mittlerweile auch als Ventil.
      *
      Weshalb Sie aber die Öffnung der Kommentarfunktion bei der FAZ als ´noch schlimmer´ und ´feige´ einstufen, bitte ich zu erklären.

      • Avatar

        Aber für die Einstellung des wirklich beachtenswerten FAZ-Artikels (Link) bedanke ich mich ausdrücklich, hätte ich ihn doch sonst nicht wahrgenommen.
        *

      • Avatar
        Bernhard Betz am

        @ TIPP

        Die FAZ ist feige weil Sie seit über anderthalb Jahr die Kommentarfunktion zu Putin, Rußland, Ukraine, Flüchtlingsflut und PEGIDA sperrt.

        Anscheinend ist der Druck jetzt zu groß, daß die Kommentare nicht mehr sperren können.

        Schlimm meine ich das aus Sicht der staatstragenden Qualitätsmedien. Was da oben bei denen los sein? Die Propagandamaschine rotiert im obersten Drehzahlbereich, kurz vorm Kolbenfresser.

        Ich als systemkonformer Bundesbürger bedaure natürlich zutiefst, daß das System in Auflösung begriffen ist.

        Als nibelungentreuer Merkelanhänger bin ich voll dafür die Kanzlerin bei ihrem „Wir schaffen das“ zu unterstützen. Jetzt warte ich nur noch, daß mir die Meisterin erklärt was mit „das genau gemeint ist.

        Bei diesem FAZ Artikel können Sie das Sternchen und die Sternchen der guten Kommentare dazu ancklicken und somit liken. Der Artikel hat jetzt 1398 likes und der beste Kommentar dazu 937.

        Hier sieht man die Vorteile der Marktwirtschaft. Der FAZ laufen die Leser weg. Der staatstragende öffentlich-rechtliche Rundfunk wird dank der demokratischen Parteien von seinen Zuschauern finanziert.

        Ich habe da einen Verbesserungsvorschlag, statt die Domkratieabgabe von allen Bundesbürger zu kassieren sollten man den nur von den Parteimitglieder der demokratischen Parteien erheben. Der Rundfunkbeitrag könnte dann zusammen mit dem Mitgliedsbeitrag eingezogen werden. Das würde einen raschen Anstieg der Mitglieder der demokratischen Parteien bewirken. So würden dann für die auch die Marktwirtschaft gelten, denn nach den unverfälschten Meinungsumfragen sind ja fast 100% für Merkel und die sie tragenden Parteien.

  17. Avatar

    Habe leider die Sendung im ZDF nicht gesehen, aber bei der ganzen ,,Lügenpresse“ stellt sich mir die Frage; muss ich bei der ganzen Lügerei wirklich noch Rundfunkgebühren bezahlen? Gibt es da nicht irgend eine Möglichkeit dieses Geld sinnvoller zu investieren?

    • Avatar
      Bernhard Betz am

      Dafür, daß Sie sich den Willkommens-Journalismus bis zum Abwinken des ÖR nicht rein tun habe ich volles Verständnis. Aber wenn Sie kerngesund und psychisch stabil sind können Sie sich das ja mal hier angucken:

      https://www.youtube.com/watch?v=pt3glfD0ECM

      Für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren …

      Ich habe da schon einen Verbesserungsvorschlag zur Demokratieabgabe gemacht:

      … statt die Demokratieabgabe von allen Bundesbürger zu kassieren sollten man den nur von den Parteimitglieder der demokratischen Parteien erheben. Der Rundfunkbeitrag könnte dann zusammen mit dem Mitgliedsbeitrag eingezogen werden. Das würde einen raschen Anstieg der Mitglieder der demokratischen Parteien bewirken. So würden dann für die auch die Marktwirtschaft gelten, denn nach den unverfälschten Meinungsumfragen sind ja fast 100% für Merkel und die sie tragenden Parteien.

  18. Avatar

    Ein guter und wahrer Artikel. Typisch für „Frontal21“ dass es gegen Compact hetzt, anstatt zum Beispiel mal ordentliche Aufklärung über die Asylflut zu betreiben!
    Gut das sich euer Magazin das nicht gefallen lässt.
    Übrigens werde ich mir wieder euer nächstes Heft kaufen; beim letzten konnte ich leider nicht zugreifen, da ich zu knapp bei Kasse bin 🙁
    Es ist ja leider so, dass wir Normalobürger nichts geschenkt bekommen, wohingegen die Asylanten gratis zum Arzt gehen und gratis mit der Bahn fahren dürfen! Gratis Luxuswohnungen (wie in Kreuzberg) bekommen sie auch noch!!!
    Also muss ich leider manchmal sparen wo ich nur kann und kann mir deshalb nicht jede Ausgabe von Compact kaufen 🙁
    Aber die nächste hole ich mir; versprochen.
    Der Titel ist ja leider alles andere als erfreulich, aber man muss sich eben informieren. In einem der Untertitel geht es mal wieder um Hitler; das Lieblingsthema der BRD-Schuldkultpresse, die diesen Mann benutzt um uns Deutsche mundtot zu machen. DAZU HABEN SIE ÜBRIGENS AUCH DEN „ER IST WIEDER DA“-FILM BENUTZT, wie der folgende Link beweist:
    http://preussischer-anzeiger.de/2015/10/23/er-ist-wieder-da-der-film/
    Ich bin froh das Compact nie auf Hitler herumreitet und ihn nie gegen Deutschland benutzt, sondern immer ordentlich und objektiv berichtet, auch über ein so schwieriges Thema.
    Lasst euch von Dusseln wie den „Frontal21“-Leuten nicht unterkriegen.
    Weiter so.

  19. Avatar

    Ich habe hier die zusammengesetzte Composit-Aufnahme aus der Computertomographie (CT) und der Magnetresonanztomografie (MRT) des Gutmenschen-Hirns des verantwortlichen ZDF-Redakteurs für diesen Schweine-Journalismus-Beitrag vorliegen.

    Zu den Aufnahmen geht es hier lang …

    Aufbau und Funktionsweise eines Gutmenschen-Hirns
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/11/06/aufbau-und-funktionsweise-eines-gutmenschen-hirns/

    Diagnosen:
    Kognitive Dissonanz im Endstadium 4b gegenüber COMPACT Magazin, ausgeprägte Schizophrenie im Stadium 3a speziell der offiziellen Mondlandungs-Theorien, besonders ausgeprägte Paranoia Stadium 3b in Bezug auf Alternative Nachrichten, schwere Anzeichen eines Borderline-Syndroms, leichte bis mittelschwere Anzeichen eines Stockholm-Syndroms, keine Krankheitseinsicht erkennbar

    Epikrise:
    Die stationäre Aufnahme in unsere Abteilung erfolgte aufgrund des Verdachtes eines psychischen Defektes. Unter Anpassung der Medikation, verschlechterten sich schließlich die Beschwerden so deutlich, so dass wir den Patienten zur weiteren stationären Betreuung unter der Leitung von Frau Kollegin Dr. med. Beverly Crusher auf die Enterprise NGC-1701D unter dem Kommando von derzeit Jean-Luc Picard verlegen müssen.

    Therapievorschlag:
    Wir empfehlen die Weiterbehandlung durch entsprechende Maßnahmen auf der Enterprise und bitten um Wiedervorstellung des Patienten in ca. einer Woche zur Nachkontrolle in unserer internistischen Ambulanz.

    Wir danken für das Vertrauen in unser Haus
    und verbleiben mit freundlichen kollegialen Grüßen

    Chefarzt
    Herr Dr. Klappsmühler
    LWL (Lustige Wald & Wiesen Liegenschaften) Dortmund
    Sternzeit 41986,0

    P.S.: Blumen und Genesungswünsche sind unter folgender Adresse abzugeben.

    http://www.zdf.de/

  20. Avatar
    Nonkonformist sagt am

    ja so ist es die Lügenpresse ARD/ZDF und alle anderen Mainstreams sind langsam am Ende mit ihrer Propaganda des Herrn Goebbels angelangt weiter so Compact ihr seit einfach erste Liga !!!!!!!!!!

  21. Avatar

    Ihre Arbeit unterstütze ich ja bereits durch mein Abo. Machen Sie weiter so, denn Aufklärung ist bitter nötig.
    Ein persönliches Anliegen habe ich:
    Bitte geben Sie Ihren Beiträgen noch mehr sachlichen Ton. Menschen beim Lügen zu erwischen, ist eine gute Sache. Sich aber darüber im triumphierenden Ton zu äußern, macht nicht immer dort einen guten Eindruck, wo dieser erwünscht ist.
    Knallharte und trockene Sachlichkeit findet schneller Zuspruch. Das ist meine Erfahrung im Leben.

  22. Avatar
    Peter Mahnken am

    Mir tun die ZDF Schnippsel-Journalisten leid. Haben Familie und sitzen in der Tretmühle, aus der ein Aussteigen schwer möglich ist (Familie muß irgendwie ernährt werden).
    Es scheint aber langsam ein Erwachen stattzufinden da doch „Unsicherheiten“ beim ZDF-Team zu spüren waren.

    Interessant hier der Beitrag eines Kommentators: kaufe die COMPACT am Kiosk um die Reaktionen des Umfeldes zu beobachten.

    Mein ABO habe ich bis heute nicht bereut, und sogar Sonderhefte bestellt – Danke dafür an COMPACT.

    • Avatar

      das sind systemkonforme Angsthasen, die fürchten das sie ihre Pfründe abgeben müssen und in die Armut verfallen. Dieser Spruch der Gutmenschen „die müssen doch auch nur ihre Familie ernähren“ zieht meiner Meinung nach nicht. Leute was nützt euch das ganze Geld und Reputation auf der Welt, wenn man sich am Ende nicht mehr im Spiegel anschauen kann ? Für eine ehrliche gerechte Sache einstehen ist doch viel besser für das Gewissen. Wie war es im Kaiserreich von 1871 an ? Sehr niedrige Steuern, es gab zwar nur ein zweitklassiges Wahlrecht und Reiche zahlten einen einstelligen Betrag an Steuern. Und der bürgerliche Tod und die Vermögenseinziehung waren nach Artikel 10 der preussischen Verfassung verboten. Und am Ende vom Spiel kommt alles wieder in die Box, wie immer seit es Menschen gibt.

  23. Avatar
    Bernhard Betz am

    Die vergaunerte Journalistenimitate der Lügenpresse sind Merkels Truppe für operative Information.

    http://4.julienmahr.com/wp-content/uploads/2014/04/ARD-ZDF.jpg

  24. Avatar

    Guten Abend Herr Elsässer,

    also ich habe jetzt über das ZDF über ihr Magazin erfahren und bin jetzt vollständig darüber aufgeklärt was bei der Freiheits Konferenz für Deutschland so gelaufen ist. Nur der Vollständigkeit halber habe ich die Sendung auf meinen YouTube Kanal gestellt. Da war die Zwangsabgabe für Radio und Fernsehen doch für etwas gut, und überhaupt die Frau Merkel hat ja gesagt das wir das schaffen. Also lassen wir die Grenzen auf und vertrauen auf Gott so wie es auf dem US Dollar steht.

    Frontal 21 – Die Angstmacher https://www.youtube.com/watch?v=pt3glfD0ECM

    M.F.G.

    Wolfgang

    • Avatar
      Bernhard Betz am

      Das finde ich aber schäbig von compact, daß der Verlag noch das Orwell-Fernsehen des Staatsrundfunk finanziell unterstützt. Diese Werbesendung im ZDF hat doch bestimmt einen Haufen Geld gekostet. Geld das diese Meinungsbesetzer-Szene für noch mehr Desinformation ausgeben kann.

      Keine Werbeminuten beim Zwangsrundfunk kaufen!

      Hat dieser komische Typ Michael Butter wenigstens dafür bezahlt, daß er auch mal was im TV sagen darf?

  25. Avatar

    Hier ist übrigens noch das Pendant zum entsprechenden Auftritt des Kamerateams vom ZDF, welches dankenswerterweise eine Teilnehmerin mitgefilmt hat … und man merkt deutlich, wie genervt die Herren sind …. TOLL!
    Ein konstruktiver Dialog, nüchtern und ohne Vorurteile wäre mal ein erster Schritt – und dann natürlich ohne Schnitt. Aber das wird wohl noch lange dauern, bis man vor lauter Saturiertheit merkt, was wirklich los ist ….

    https://www.youtube.com/watch?v=28CWJF7SHEA

    P.S.: Weiter so Herr Dassen! Ihre Berichte gefallen mir ausgesprochen gut.

    • Avatar
      Andreas Walter am

      Vor Gericht soll es um die Wahrheit und um nichts als die Wahrheit gehen.

      Wozu, frage ich mich allerdings manchmal, wenn doch selbst da gelogen wird, dass sich die Balken biegen und bei manchen Themen man sich sogar nicht einmal verteidigen, Beweise vorlegen darf, wenn diese der Staatsräson nicht passen.

      Mit Sprach-, Sprech- und Denkverboten, Lügen und Propaganda wird die Menschheit jedoch nie zum Frieden finden, nie zu einem Kompromiss, mit den alle in der Welt leben können.

      Es ist darum mehr als Mut zur Wahrheit. Die Liebe zur Wahrheit ist ein Bekenntnis.

  26. Avatar

    Sehr geehrter H. Dassen und das Compact Team,
    sie sind auf dem richtigen Weg. Im Gegensatz zu den meisten
    Kommentatoren bin ich anderer Meinung über die Sendung des ZDF.
    Da es sich bei diesem Sender um einen wirklichen Profi handelt, wenn es um Propaganda geht, kann ich mir nicht vorstellen dass ausgerechnet das ZDF es riskieren würde dem Compact Magazin und H. Elsässer mit dieser Sendung eine solche steile Vorlage zu geben um diese zu Recht zu kritisieren. Meines Erachtens gibt es jetzt auch beim ZDF einige Menschen die die Zeichen der Zeit erkannt haben und dem publizistischen „Feind“ einen solchen Bärendienst erweisen den Bekanntheitsgrad auf einen Schlag um etliche Prozentpunkte zu steigern. Jetzt bin ich mir sicher dass Compact nächstes Jahr die Auflagenzahl des Focus erreichen wird, wenn nicht sogar übersteigt. Verehrte Mitarbeiter der Compact – Zeitschrift weiter so!! Die Fluchtbewegung aus dem sog. „Mainstream“ fängt gerade an.

    • Avatar
      HELMUT HERZBERG am

      „Im Gegensatz zu den meisten Kommentatoren bin ich anderer Meinung über die Sendung des ZDF.“

      Wieso heben sie etwas hervor, daß Sie doch gar nicht wissen können ?
      Wie viele sind denn die meisten ?
      Ich sehe das nicht so !

      Diese Einleitung hätten sie sich sparen sollen

  27. Avatar

    Sie müssen es tun! Was bleibt ihnen denn sonst anderes übrig, als schamlos zu lügen und stets und ständig zu versuchen alle Alternativmedien wie Compact, der Diffamierung und der Lächerlichkeit preiszugeben? Nichts natürlich! Sie können und sie dürfen den Dialog nicht suchen, geschweige denn finden! Sie hegen und pflegen das Nazitum, auf daß es ihnen ewig erhalten bleibe, sie brauchen es wie die Luft zum atmen. Denn ohne Nazitum haben sie garnichts mehr und müßten sich richtig anstrengen um gegen Compact anzustinken. Stinken tun sie die GEZ Medien, vor Wut- und das ist verdammt gut so!

  28. Avatar

    Die Linke so staatskonform wie GroKo-Wähler
    Die linientreue Politpresse die Lügen Presse
    Propagandistische Volksverhetzer
    die Justiz blinde Kollaborateure
    die öffentlich rechtliche
    GEZ
    verfassungswidrig

  29. Avatar

    Guten Tag Herr Elsässer, Guten Tag an das Team von Compact und Kopp,

    Als erstes möchte ich mich bedanken für ihren investigativen Journalismus und dafür das es immer wieder Leute gibt die sich gegen die Lügenpresse und gegen das System stellen.
    Ich habe mich gegen ein Abonnement der Compact Zeitung entschieden, da ich es viel interessanter finde mir die Zeitung in einem Supermarkt/Kiosk meines vertrauens zu kaufen um dort die Absatzzahlen zu erhöhen, man muss sich zwar beeilen um zu beginn des Monats noch ein Exemplar zu bekommen, dafür sind die Blicke und Fragen mancher Mitbürger unbezahlbar, die Compact kam in einem langweiligen braunen Umschlag zu mir nachhause während des Probeabos, allerdings ist es mir wichtig meine Umwelt wissen zu lassen was ich lese.
    Auch verweigere ich seit Jahren die Zahlung des GEZ – Zwangsbeitrages, allerdings kommen immer wieder dubiose Schreiben dieses mafiösen Unternehmens.
    Mein Anliegen an euch stellt sich wie folgt dar, ich wünsche mir für zukünftige Ausgaben eine „How to“ Anleitung wie ich mich und meine Familie vor diesen Kriegstreibern und Hetzern schützen kann, sowie den Schutz meines Privatvermögens vor unrechtmäßig gestellten Forderungen.
    Vielen Dank

  30. Avatar

    Ich muss mich einem anderen Kommentarschreiber anschließen. Ich musste mich ein wenig einlesen in diverse Blätter. Zwar habe ich Abstand zu einigen rechtslastigen Seiten genommen, kann aber selbst dort nicht feststellen, dass Nachrichten verfälscht werden. Im Gegenteil: es geht um Fakten und Hintergründe. Insbesondere bei Compact, weshalb ich mich auch für ein Abonnement entschieden habe, das aber noch ein paar Wochen dauert (ich bin im Ausland und muss das mit einer Lieferadresse lösen, denn Post klappt hier nicht und leider gibts Compact nicht digital).

    Wie ich zur alternativen Presse gelangte: während der Eurokrise mit Griechenland fiel mir auf, dass kritische Kommentare nicht mehr veröffentlicht wurden. Erst, als die Meinung im ganzen Land gekippt war. Da konnten auf Seiten wie Focus plötzlich Kommentare veröffentlich werden, die echt nicht mehr der Netikette entsprachen. Dasselbe passierte mir dann mit der aktuellen Krise wieder.

    Dieses Ma laber mit Ungereimtheiten. Ein mutmaßlicher deutscher Mörder wurde so weit durchleuchtet, dass nicht nur sein Haus in den Schlagzeilen gezeigt wurde, selbst, dass der Lieferant seine Einbauküche wieder abholte, wusste ich plötzlich. Mein erster Gedanke: die arme Familie, die niemandem was tat. Gleichzeitig kam eine Meldung von mutmaßlichen Mördern, die in Österreich verhaftet wurden. Ende der Mitteilung. Dass es eine rumänische Bande war, musste ich aus der Auslandspresse erfahren. Da war es bei mir vorbei.

    Übrigens ist dem ZDF noch ein massiver Fehler unterlaufen. Eigentlich weniger Fehler, als eine andere, so nicht richtige Aussage. Im Beitrag vor Compact ging es um Flüchtlinge. Sinngemäß sagte der Sprecher in dem Beitrag „die ganze Diskussion erübrige sich ohnehin, da diese Flöüchtlinge nach dem Krieg ja zurückgehen würden nach Syrien“. Dann wurde das Beispiel Kosovo-Flüchtlinge gebracht. Irfgendwie ist es frontal21 anscheinend entgangen, dass unsere Politiker darüber diskutierten, sogar die deutsche Staatsbürgerschaft zu vergeben, Studiennachweise zu vereinfachen und das „schlagende“ Argument vom Auffüllen der altersschwachen deutschen Gesellschaft. Sorry, liebes ZDF, aber irgendwie konnte ich nichts finden, was Eure erfundene Aussage bestätigen würde, dass irgendein Politiker groß erklärt hätte, dass die ja wieder gehen müssen.

    Vielmehr ist es ja dieses plötzlich lebenslange Asyl, das mir so aufstößt. Kurz konnte ich sogar in Medien lesen, dass es erschreckend ist, dass plötzlich von einem dauerhaften Bleiberecht die Rede sei. Da war selbst für normale Deppen wie mich an der Sendung zu erkennen, dass Ihr gar nicht recherchiert, sondern das sagt, wie Ihr es möchtet, es aber nicht der Wahrheit entspricht. Allerdings, liebes ZDF, kann ich die Aussage, Ihr wärt Lügenpresse, nicht teilen. Für mich seit Ihr noch viel gefährlicher: Ihr seid manipulierende Presse.

  31. Avatar

    Ich werde nun regelmäßig ihre Printausgabe am Kiosk kaufen. Lesen und dann z.b. in der Strassenbahn oder Arzt Wartezimmer usw liegen lassen damit es noch mehr Leute merken wie verblödet wir durch die Lügenpresse manipuliert werden! Vielen Dank Compact Team.

  32. Avatar

    Ich habe lange hin und her geschwankt, ob ich die JF, die PAZ oder das Compact- Magazin abonniere.
    Seit Oktober bin ich Leser mit Abo bei Compact, weil hier die Frage der Souveränität Deutschlands am stärksten vorangetrieben und beleuchtet wird, dabei auch die richtige Richtung gezeigt wird. Der gesamten Lügenpresse mit ÖR (ZDF,ARD) sitzt Compact als tiefer Stachel in der Wunde und das schmerzt! Man weiß sich nicht zu helfen und greift in die unterste Schublade der Propaganda, einfach ekelhaft. Leute, spart das Geld der Zwangsgebühren ein und nehmt dafür ein Abo von Compact! Es lohnt sich.

  33. Avatar
    Holger Schubert am

    Also, eine bessere Werbung-kostenlos- vom „ZDF“, dass ist super! Außer 11 Mal die Wörter „Verschwörung“, „Verschwörungstheorie /Theoretiker“, die ich gezählt habe, in einem eilig zusammengeschusterten Hetzbeitrag, war ich trotzdem zufrieden, denn „Compact“-Magazin und Kopp-Verlag werden als Gewinner durch erhöhte Abos und Verkaufszahlen nach dieser armseligen Sendung hervorgehen.
    Denn eins sei gesagt, „Compact“-Magazin und Kopp-Verlag haben auch Kosten, die durch ehrliche Arbeit von Journalisten und Autoren, die Produktion der TV-Sendungen entstehen und nicht mit
    Zwangsgebühren bezahlt werden können, sondern durch den Verkauf von Büchern und Presseartikeln. Von großartigen Gewinnspannen und üppigen Gagen-und Pensionszahlungen wie beim „ZDF“ für Kleber & Co, kann wohl nicht die Rede sein.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel