CSU-Innenminister Herrmann wird zum Risiko – Zwei Gerichtsurteile bestätigen Amtsmissbrauch

59

Jetzt ist es amtlich: Die Hausdurchsuchung bei dem bayerischen AfD-Chef Peter Bystron wegen eines „Antifa“-kritischen Internetbanners war rechtswidrig! Das entschied das Landgerichts München I (Az. 2 Qs 5/17) am Freitag.

_von Martin Schnell

Bystron hatte bereits im März dieses Jahres auf seiner Facebook-Seite einen Banner mit dem Text gepostet: „Die Nazis sind schon wieder da, sie nennen sich jetzt Antifa“. Dieser hatte zuerst (außer der Antifa) niemanden gestört. Erst, nachdem Bystron den bayerischen Innenminister Herrmann wegen seiner medial inszenierten Verfassungsschutz-Beobachtung verklagte, fiel der Banner plötzlich auch den Behörden auf.

Offenbar merkten Herrmanns Anwälte, dass sie sich mit den Anschuldigungen gegen Bystron auf ganz dünnem Eis bewegen. Weiteres „Futter“ für die Akten musste her, die Polizei sollte Beweise gegen Bystron direkt in seiner Wohnung finden. Aber unter welchem Vorwand? Da musste der alte Facebook-Post vom März als Grund herhalten. Er zeigte nämlich auch die Logos der Antifa und der SA. Ein naheliegender Vergleich: Gewalt gegen politische Gegner gehört schließlich auch bei der sogenannten „Antifa“ zum Programm.  Sie arbeitet mit SA-Methoden – von der Sachbeschädigung bis zu offener Bedrohung und physischer Gewalt gegen Andersdenkende. Gerade AfD-Politiker sind bevorzugte Zielscheibe des „Antifa“-Terrors.

Die Hausdurchsuchung wurde zum Desaster für Herrmann

Doch für die Herrmann-hörigen Staatsanwälte war das SA-Logo eine öffentliche Zurschaustellung von Symbolen verbotener Nazi-Organisationen. Wer auf Facebook das SA-Logo zeigt, hat bestimmt ein Hakenkreuz im Wohnzimmer hängen. Also: Hausdurchsuchung!

Doch das Unterfangen wurde zum Desaster für Herrmann. Im Polizei-Protokoll heißt es wörtlich: „Beweise für seine Gesinnung konnten keine gefunden werden, dafür aber eine Büste von Lenin“. Wie peinlich – Lenin statt Hitler, daraus kann man keinen Nazi-Strick drehen. Die einzige Ausbeute des Überfalls: Eine Festplatte mit Kinderfilmen, darunter „Der kleine Maulwurf“.

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch ein Abo!

Das Gericht bestätigte nun, was jedem Referendar im ersten Semester klar sein musste –  durch die Gleichsetzung der beiden Organisationen (SA und Antifa) übte Bystron Kritik an diesen. Das Gericht formulierte ungewohnt deutlich: „Dass aus der konkreten Verwendung des Emblems der „SA“ bei einem objektiven Betrachter der Eindruck einer Identifikation des Verfassers mit den Zielen der „SA“ entstehen könnte, ist in dieser konkreten Verwendung des Emblems fernliegend.“

Damit ist ein veritabler Skandal in der Welt: Der Innenminister (und gleichzeitig Spitzenkandidat der CSU) lässt mitten im Wahlkampf eine von vorne herein rechtswidrige Hausdurchsuchung beim Parteivorsitzenden einer Konkurrenzpartei durchführen. Geht es mit dem Amtsmissbrauch noch schlimmer?

Ja, es geht. Und auch das wurde gerichtlich verurteilt. Denn am Anfang der Woche stellte das Amtsgericht München fest, dass die Bekanntgabe der Beobachtung von Bystron durch den bayerischen Verfassungsschutz während einer Pressekonferenz  rechtswidrig war. Die Nennung seines Namens greife zu stark in dessen grundrechtlich geschützte Persönlichkeitsrechte ein und führe zu „einer Stigmatisierung in der Öffentlichkeit“, die schwerlich rückgängig gemacht werden könne. Das Verwaltungsgericht München verbot im gleichen Beschluss dem Freistaat Bayern, die Beobachtung Bystrons – die an sich zulässig sei – weiter öffentlich bekanntzumachen.

Afd Bayern wurde durch diese Rechtsbrüche massiv beschädigt: Ein Fall für die OSZE

Doch die rechtswidrige Bekanntmachung der Beobachtung Bystron führte zu schweren Imageschäden sowohl für den beliebten Politiker, wie auch für seine Partei – durch die hiervon ausgelöste negative Berichterstattung wurde der unter Bystrons Führung ausgebaute Erfolg der AfD Bayern in den Umfragen gestoppt. Die Partei verlor sogar über zwei Prozentpunkte durch die Beschädigung ihres Vorzeigepolitikers.

Die AfD erwägt in dem Zusammenhang, diese Benachteiligung durch den Amtsmissbrauch den OSZE-Beobachter  bei der Bundestagswahl zu melden. Der ‚Spitzenkandidat‘ der CSU Herrmann gerät so selbst in die Kritik. Ein Innenminister, der das Recht bricht und seine Position missbraucht, um politische Konkurrenten im Wahlkampf aus dem Weg zu räumen, ist eine tickende Zeitbombe. Herrmann wird für seine Partei zum unkalkulierbaren Risiko.

Jetzt in COMPACT: „Mogelpackung CSU – Wie Seehofer die Bayern an Merkel verrät“ – Das große Dossier! Hier COMPACT abonnieren.


Über den Autor

COMPACT veröffentlicht regelmäßig Beiträge von namenhaften Autoren aus allen wichtigen Positionen des politischen und gesellschaftlichen Diskurses.

59 Kommentare

  1. Also wenn das der Spitzenkandidat sein soll und ihr in ganz Bayern nichts Besseres mehr aufzubieten habt – Dann gute Nacht Deutschland und gute Nacht CSU.

    • Aber in Bayern wird ja auch ein Sack Stroh gewählt, wenn nur CSU draufsteht.

  2. Florian Geyer am

    Dann steht ja Strafanträgen und Zivilklagen auf Schadenersatz nichts mehr im Wege!

  3. Ramona Herrmann am

    Alle Altparteien müssen weg,denn das ist unglaublich wie weit Politiker,die keine sind,sich anmaßen andere zu deformieren,das sollte eigentlich schon allein ein Rücktritt hervor rufen,wählt bitte AfD

  4. Aber ….aber….. wer wird sich denn darüber aufregen . Alle Politiker haben sich selbst Immunität gegeben . Rechtsbrüche können nicht verfolgt werden …es sei denn , der Bundestag hebt die Immunität auf . Passiert aber faktisch nie —-(ausser im Kampf gegen Rechts) – könnte ja sonst zum Bumerang werden . Selbst wenn Urteile des Bundesverfassungsgericht ignoriert werden …… NIX PASSIERT .

  5. Ob Seehofer in Bayern mit den Grünen regieren will, wenn die Absolute weg ist?

    • Florian Geyer am

      Der würde selbst mit den SED-Stalinisten von den "Linken" regieren, wenn es um seinen dienstwagen und die Pfründen geht.

  6. Heidrun Bauer am

    Die "Bayerische" Regierung ist das schlimmste Sicherheitsrisiko für ganz Europa, denn sie betreibt seit Jahren global per Internet "Zuwanderungspolitik" und bezahlt die Eindringlinge obendrein: http://www.stmas.bayern.de/zuwanderung/index.php Vor dem Tatort, dem "Sozialministerium", z.H. Emilia Müller, Winzerer Str 9 in 80797 München, eine Großkundgebung zu veranstalten weigert sich die AfD bislang. Die Bürger werden selber tätig werden müssen: poststelle@stmas.bayern.de

  7. brokendriver am

    Macht keinen HERMANN….

    Polit-Rentner werden in Berlin schon immer entsorgt..äääh versorgt….

    Der Diplom-Soziologe Dobrindt ist nur einer von vielen….aus Bayern

  8. Der weise Staatenlenker aus Bayern wollte es jedoch mit Karl Valentin halten, der einmal sagte: „Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns doch getraut.“ Und auch schon wiedermal verloren!

  9. Und von diesem Vorgang kein Wort in der Mainstream-Presse und das nennen die dann freie Berichterstattung. Was für ein schäbiges Spiel zwischen Politik und Medien zum Schaden eines Bürgers. Sind das eigentlich nach allgemeinem Verständnis noch Demokraten oder befinden wir uns bereits in einer Diktatur, denn Ähnlichkeiten in der Vorgehensweise sind ja bereits vorhanden.

  10. Volker Spielmann am

    Von der Gaukelei der bayrischen Scheinbewahrer

    Ganz gleich ob das Volk wegen der zahlreichen Übelstände im deutschen Rumpfstaat wie etwa der Masseneinwanderung und den damit verbundenen zahlreichen Übeln oder dem vermaledeiten Spielgeld Euro erbost ist oder eine neue politische Kraft wie die Alternative FÜR Deutschland den Parteiengecken das Wasser abzugraben droht, immer erscheinen die bayrischen Scheinbewahrer und gaukeln dem Volk vor gegen die Übelstände zu sein oder übertönen die mißliebige Konkurrenz. Worüber sich die linkischen Parteiengecken dann – zur Freude ihrer geistig beschränkten Anhängerschaft – gar sehr erhitzen. Und da man die bayrischen Scheinbewahrer eben nur in Bayern wählen kann, so stärkt der Zuspruch die anderen Scheinbewahrer, während die bayrischen Scheinbewahrer ihren markigen Worten niemals Taten folgen lassen müssen, weil sie ja stets behaupten können, daß die Parteiengecken in Berlin ihnen die Abstellung der Mißstände untersagt und verboten hätten. Diese Gaukelei zu entlarven ist also dringend geboten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  11. Hartmut Pilch am

    Lenin attackierte ja bekanntlich die bunten Spaß-Randalierer als "Kinderkrankheit des Kommunismus". Lenin hatte desaströse wirtschaftspolitische Ideen, die er auf mörderische Weise umsetzte, aber dies eben auf Basis eines vermeintlich wissenschaftlichen Sozialismus mit einem ernsthaften Plan. Deshalb verachtete er auch das Gesocks das sich heute links nennt.

    • Bernd Nowack am

      "Deshalb verachtete er auch das Gesocks das sich heute links nennt."

      Recht hatte er!

  12. Florian Geyer am

    Rechtsbeugung und offener Rechtsbruch sind bei Demokraten nicht neu. Dafür waren sie schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts bekannt. Ihr eigenes Rechts ist ihnen Wurscht, daran haben sich nur andere zu halten.
    Und als sie ab 33 die Quittung bekamen haben sie aufgeheult.

    • Stimmt nicht ……. der groesste Teil der Demokraten konnten nicht schnell genug den rechten Arm hochreissen…. Das war mal…. heute haben sie eine Angie Droge ,die gluecklich macht.

  13. GWtr.Salot Sar am

    Perfide war zweifellos diese offensichtlich rechtswidrige Hausdurchsuchung ( keine Seltenheit).Perfide ist es allerdings auch,aus der Verunglimpfung der SA billige Munition gegen das Anarchistengesindel gewinnen zu wollen.Daß ein Rohrkrepierer daraus wurde,hat was von höher Gerechtigkeit.

  14. GWtr.Salot Sar am

    Es muß mit dem Amt zusammenhängen,fast immer sind Innenminister ganz besonders abgefeimte Gauner. Die Bemerkung "Es konnten keine Beweise für seine Gesinnung [ sic! ] gefunden werden" entlarvt ein degeneriertes Rechtsverständnis,daß inzwischen für zahlreiche Amtsträger exemplarisch sein dürfte.Denn es gilt eigentlich der rechtsstaatliche Grundsatz,daß nur Handlungen ,aber keine Gesinnungen strafbar sein können.

  15. Hoffentlich "entschärft" ihn die CSU nicht noch vor der Wahl, um sich auf diese Weise eine "weiße Weste" zu verschaffen.

    Aber egal, die CSU existiert doch sowieso schon lange nicht mehr. Sie ist de facto ein vor Merkel geführter Landesverband und ihr so devot ergeben, dass es schon peinlich ist und schlimmer fast nicht mehr geht.

  16. Die Altparteienpolitiker scheinen sich im Wettbewerb um die kriminellsten Machenschaften zu befinden:
    – Amtsmißbrauch bei Herrmann, CSU
    – Zensur bei Maas, SPD
    – Illegaleninvasion bei Merkel und der Misere
    Sie provozieren den Souverän, das Volk, bis zur Weißglut. Wenn es wirklich einen NSU gäbe, hätte er sich die Politiker längst vorgenommen. Wer den Staatskorruptlingen gefährlich wird, wurde geselbstmordet und geherzinfarktet. Nicht einmal Kommunalpolitiker, die die Städte mit Illegalen vollgestopft haben wurde auch nur ein Haar gekrümmt.

  17. Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Bayerns Arschkriecherverein Nr. One hat sich mal wieder blamiert schlimmer wie Sudel Ede zur besten Sendezeit.
    Da dachte Günter Grünwald aus Minga äähhh Qatsch Jo Hermann den Bystron packe ich jetzt mal richtig an die Dackelho…en und dann issa fällig.
    Aber nüscht iss, der hat doch tatsächlich anstatt eine ordentliche Büste von Onkel Addi eine von Lenin stehen.
    Und jetzt kommts, das Ding ist nicht mal Verfassungsfeindlich , blöderweise es sei den ein Bolizist hätte mit einem Edding einen Kaiserbart angemalt, dann hätte man den Petr Bystron wenigstens als son Reichsbürger verhaften können.
    Mensch diese Ganzjahreskostemierten in Bayern pennen auch voll auf dem Aste. In diesem Sinne, liebe Grüsse nach Augsburg und ins schöne Hof zu de Fronken.
    Was viele nicht wissen, Bystron wollte die Lenin Büste zum Frauentag am 8.März an Sahra Wagenknecht verschicken.
    In Eifer über das schöne Geschenk hat er glatt den Zettel bei Hermes mit dem Namen Rosa Luxenburg ausgefüllt, ja klar das ging daneben da die Gute schon 1919 von uns gegangen ist also da wo Deutschland das erste mal unter jähgangen ist.
    Also wir man sieht können gut gemeinte Geschenke auch nach hinten losgehen.

    Und jetzt schaltes sich der Tiger aus Bayern noch ein, eine Wohlstandsblase erster Güteklasse. Da ist Armin Laschet ein echter Regenwurm dagegen. Ich hoffe am 24.09. holt sich de Muddi den direkt als Berater ins weisse Haus, ähhh also Kanzlerbunker. Wobei die Qual der Wahl ansteht, Schulze der Arbeiterführer der denkt das er eine wichtige Person ist, dann noch Heiko der Maaslose , der gerne das Pony von hinten sattelt aber gerne einen Hengst reiten will aber keine Zügel halten kann. Dann noch der Niedersachsen Fürst aus der alten Kaiserstadt Goslar, der oft und gerne über das Pack und Dunkeldeutschland faselt und Angst hat vor faulen Eiern. Wobei er sich damit eigentlich gut auskennen müsste….?!

    Ich sage Ihnen das wird noch ein Fest bis zur Wahl , da gehen Abgründe auf und schliessen sich schneller wie ein Esel ia, ia sagen kann.

    Mit bäschten Grüssen
    Ihr Marques

  18. Herrmann
    —————-

    ein ganz falscher Fuffziger mehr gibt es zu diesem Greis nicht zu sagen !

    Muß auch weg

    • Der Herrmann muss sofort weg und wegen Amtsmissbrauch vor den Kadi gezerrt werden.

  19. Sternenhimmel am

    Das Wahlplakat wo Herrmann und Loos zu sehen ist, macht einem Seniorenheim alle Ehre, Die anderen Wahlplakate der CSU in München sind ebenfalls Blindgänger. Welche Wählergruppe sollen die animieren ? Die Rentner ? Die Rentner von heute sind nicht mehr die Rentner von gestern, denen man alles vorgaukeln konnte. Sie besuchen Computerkurse, ein Smartphon ist selbstverständlich, Rentner besuchen Unis und viele machen ihren Abschluß, weil sie früher die Gelegenheit und auch das Geld nicht hatten. Denen solche Wahlplakate vorzusetzen ist absurd. Allerdings sind weder SPD, Grüne noch Linke besser, genau so grottenschlecht. Einfach ignorieren oder lachen. Lachen ist gut für die Gesundheit.

  20. AfD, Diversanten, Diversanten, Diversanten……..
    CSU und Rechtsbruch, wen wundert’s ?
    Das Gerichtsurteil seltsam, die Justiz deckt
    doch in Bayern gewöhnlich den Staat.

    Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

  21. Unternehmen Walküre am

    CSU-Herrmann ist einer der übelsten Fassaden-Demokraten, der sich ständig undemokratischer Mittel und Methoden bedient, um seine jämmerliche Polit-Witzfigur am Leben zu halten. Unvergessen, wie er in der Pressekonferenz einfach schwieg, als er unzählige Mal direkt angesprochen worden war von einem für den Kopp-Verlag tätigen Journalisten.

    Herrmann, der Fassaden-Demokrat stand nur da, schwieg und lächelte ebenso selbstbesoffen wie grenzdebil in sich hinein, als der Kopp-Verlag-Journalist ihm die Frage stellte. CSU-Hermann brachte es fertig, schwieg vor laufenden Kameras und ließ durch einen CSU-Hilfsschergen auf den Kopp-Journalisten ersichtlich diskriminierend einreden. CSU-Herrmann verweigerte einfach mal so eine Antwort in der Presse-Konferenz eines angeblich demokratischen Landes, der Fassaden-Demokratie "Freistaat Bayern".

    Und dann die undemokratisch-missbräuchliche Beobachtung Bystrons durch den Verfassungs"schutz" und der diesbezüglichen Verlautbarung, hinter der auch wieder Fassaden-Demokrat CSU-Herrmann steckte. Und… und… und.

    CSU-Herrmann, zeigen Sie erstmals in Ihrem Fassaden-Demokraten-Leben Format und treten Sie zurück vom Amt und der Politik und gehen Sie in die fränkische Provinz, wo allein sie hingehören.

  22. Manfred aus München am

    Es ist schon erstaunlich, was sich Politiker inzwischen leisten können ohne auch nur an Rücktritt zu denken. Hoffentlich straft der Wähler die CSU für dieses Vergehen ordentlich ab. Wenn Rabautz 4 mit seinem Hinweis auf das Resonanzgesetz in einem seiner Beiträge Recht hat, wird es auch bei der CSU greifen und schwer auf Hermann und seine Partei zurückfallen. Das wird wehtun Freunde, zieht euch warm an, sowas duldet der bayrische Wähler nicht.

    • @ M. aus M.
      Ich hoffe daß das Resonanzgesetz über die Wähler wirkt.
      Bei einem kommt sofort etwas zurück, bei anderen dauert’s
      und dann wird es heftig. Die Politkaste kann mir egal sein,
      nur wenn die Ärmsten der Armen in Bayern darunter leiden
      wäre das nicht gut.
      Recht muß in Deutschland wieder zum Recht werden, im
      lesbaren Deutsch verfasst und weise angewendet.
      Nur die Stilblüten mit Lenin war hart, Diversanten !?

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

      • @ M aus M

        Das Resonanzgesetz wirkt auf den Verursacher, also
        die Person, daß die Masse davon betroffen wird ist
        aber auch möglich.
        Opa von mir leiht Bürgermeister die Jacke, Papiere
        drin, Kontrolle, Russen verhaften meinen Opa, der
        Bürgermeister hatte ja Papiere. Opa verschollen, der
        Bürgermeister verreckte später elend.
        Jäger schießt viel, auch außerhalb seines Reviers, auch
        in fremden Ländern, Kind erschossen.
        Nachbar klaut Post mit wichtiger Bewerbungsantwort,
        verreckt später elend an Krebs.
        Nachbar schreibt angedickten Brief an Vermieter, fällt später
        die Treppe runter.
        Hausarzt beredet Vater seinen kranken Sohn, Bettlägerig,
        nicht zu helfen, Sohn hört das Gespräch, Vater- Mutter durch
        die geschlossene Zimmertür. Hausarzt sitzt jetzt im Rollstuhl.
        Bauer holt Russen, kommt schöne Frauen, meine Oma, vom
        7 Sinn gewarnt, lag mit allen Frauen schon im hohem Klee, kurz
        darauf Drrrrrrrrrr, Bauer tot.
        Und, und, und……………..
        Also, daß Gesetz wirkt, hart. Vor diesem Gesetz habe ich einen
        Heidenrespekt !!!!!!!!!!!!
        Sei immer menschlich, Humanist, helfe und breche nichts vom
        Zaun. Könnte noch einiges mehr sagen…. nur Schweigen ist Gold.

        Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

        P.S. Beslan Terror………. Ostpreußen 1945

  23. brokendriver am

    Was ist CSU ?

    Kann das weg ? Oder ist das politischer Sondermüll aus der Provinz ?

  24. Habe gerade man die Presse durchgesucht. Wenn man Herrmann + AfD eingibt, stehen da weiterhin die Äußerungen eines Herrmanns gegenüber der AfD niedergeschrieben.
    Die Anschuldigungen eines Herrn Herrmanns gegenüber der AfD kann man also weiterhin nachlesen, während dieses Gerichtsurteil keinerlei Erwähnung findet.

    Also ist es nie passiert, Herrmann hat weiterhin recht und die AfD sind weiterhin Falschmelder, so wie man es z.B. in einem münchener Blatt lesen konnte (Bericht vor 5 Monaten), in die Kritik über die gestiegene Kriminalität nicht nur geleugnet wird…. nein, da wird noch einer drauf gelegt und behauptet die Kriminalität sei stetig am sinken. Also das hat nichts mehr mit schlechter Berichterstattung zu tun, sondern dem absichtlichen Versuch die Leser diese Blattes in die Irre zu führen.

  25. Das wird noch ein Nachspiel haben…..,wer Lenin als Bueste hat ,muss ja mit dessen revolutionaeren Theorien
    vertraut sein…REVOLUTION in Bayern…da stehen Hermaennchen bestimmt die Nackenhaare hocht.
    Und dazu noch das Video vom kleinen Maulwurf ….das geht natuerlich in Richtung Untergrund ….

    Da muss nochmal nachgehakt werden , mit einer Hundertschaft Polizei und bayernweite Strassensperren,ob nicht schon ein Tunnel gegraben wurde zu Putin….

  26. Der deutsche Beamte muss dem Fuehrer allzeit treu ergeben sein,
    flink wie ein Brandstifter ,
    ausgekocht wie eine brave Socke ,
    und zaeh wie des Fuehrers Sado Maso Peitsche…. muss bereit sein, ohne zu ueberlegen den Kopf zu benutzen.

    In Heidis Heimat soll es nochmehr Ziegenhirten geben,die sich rechtzeitig dem Beamtentum angeschlossen und sich einen Namen gemacht haben .

    Ein dreifaches Jodeldidudei auf unsere Beamten , sie sind die echten Vertreter des freien Weisswurststaates…

    • Fischer's Fritz am

      @60 OSSI
      "…Ein dreifaches Jodeldidudei auf unsere Beamten…"

      Vielen Dank für Ihre freundliche Bemerkung. Endlich mal ein liebes Wort für uns gering geschätzten Beamten (wenn auch ironisch gemeint, aber wir sind ja bescheiden. Jetzt beginnt der Tag bestens 🙂

  27. Kugler Sigrid am

    Politik ist einfach eine "Hure", es ist und bleibt gefährlich, sich politisch zu äußern,
    der Verdacht, dass Bystron ein Nazianhänger war, war von Anfang an konstruiert,
    fernliegend, Bystron hatte nur die Antifa mit der SA parallelisiert, aber, wenn man SA-Symbole zeigt, macht man sich eben strafbar.
    Man sollte die Nazikeule überhaupt nicht mehr benutzen. Bystron wandte sie ja
    auch auf die Antifa an. Jeder drischt mit dieser Keule, auch Erdogan auf Merkel.
    Dabei liegt auf der Hand, dass die heutige Türkei faschistoid ist.
    Nirgendwo gibt es Rede-und Meinungsfreiheit und auch die Freiheit zu unpopulären Vergleichen.

  28. brokendriver am

    Polit-Opas aus Bayern sollten einen Ausreiseantrag nach Syrien oder Afrika stellen….

    ..alles Auslaufmodelle aus der bayerischen Kommune…

  29. thomas kirchhoff am

    Die bayerische CDU hat sich doch mit ihrer devoten Merkelunterstützung selbst abgeschafft.

    • brokendriver am

      Merkel, CSU, CDU…..diese Gefahr ist überall…

      Doch, wo ist unser altes Deutschland geblieben…unsere Heimat ?

      Warum leben wir in einem anderen Land seit der Muslime-

      Invasion im September 2015 ?

      Warum bestraft uns die CDU-Tante so schändlich ?

      • Manfred aus München am

        @Brokendriver
        [Warum bestraft uns die CDU-Tante so schändlich ?] … weil devotes Verhalten, mit gesenktem Haupte geradezu dazu auffordert. Und der Durchschnittsdeutsche liebt es eine reingewürgt zu bekommen, er bedankt sich, und verlangt noch einen Nachschlag. Den bekommt er natürlich auch. Der Tag muß für ihn Struktur haben, und zwar in einer Form die er kennt … mit Freiheit kann er nichts anfangen; er hat mit dem Befriff allein schon ein Problem, tut sich schwer damit ihn zu definieren. Seine Unterwürfigkeit zeigt er bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Sitzt er im Auto und trifft auf ein 80ziger Schild, fährt er im vorauseilenden Gehorsam vorsichtshalber nur 60, wenn er schön brav ist, wird er vielleicht sogar belohnt. Wie ein kleines Hündchen, vielleicht gibts ja ein Zuckerli. Das gleiche Verhalten auf Arbeit … malochen für 2 und schön die Fresse halten, wenn sich’s anbietet, noch schnell einen Kollegen denunzieren, dafür gibt’s bestimmt 2 Zuckerli. Die Deutschen sind konditioniert, um nicht zu sagen abgerichtet. Sie unterscheiden sich nicht mehr von dem Vierbeiner der sie an der Leine hinterherzieht, und der Kleine vorne sagt wo’s lang geht. Das ist aber nur das Tagesprogramm, abends geht’s dann noch zur bezahlten Herrin um sich noch ein wenig demütigen zu lassen, und sich im Selbstmitleid zu suhlen. Und deshalb kann es sich die CDU-Tante leisten die Deutschen zu bestrafen, denn sie betteln danach. Dieses Volk hat keine Würde mehr.

  30. Aufstehenstattwegducken am

    "Ein Innenminister, der das Recht bricht und seine Position missbraucht, um politische Konkurrenten im Wahlkampf aus dem Weg zu räumen, ist eine tickende Zeitbombe. Herrmann wird für seine Partei zum unkalkulierbaren Risiko."

    Nö wird er nicht. Lieber einmal mehr schauen als einmal zu wenig. Sowohl rechts als auch links. Jetzt hat es mal nen Rechten erwischt. So what.

    • Sternenhimmel am

      Wer soll denn rechts sein ? Der AfD ler ? Weit gefehlt, die AfD ist eine demokratisch gewählte Partei, viele Mitglieder und Wähler sind ehemalige CDU, SPD und Grünen Anhänger gewesen. Weil sie sie Politik, die z.Z. gemacht wird, nicht mehr unterstützen wollen, sind sie zur AfD übergelaufen.

    • GWtr.Salot Sar am

      Aufstehenstattwegducken und Straftaten billigen und zu solchen auffordern.Dem kommt Ihr Beitrag mindestens sehr nahe.

      • Aufstehenstattwegducken am

        "Straftaten billigen und zu solchen auffordern.Dem kommt Ihr Beitrag mindestens sehr nahe."

        Nö kommt er nicht. 95 % der Kommentare hier sind dem aufrufen zu Straftaten (oder eine Straftat selbst in Form der üblen Nachrede oder Beleidigung oder dem Rassismus) wesentlich näher als mein Kommentar.

  31. Maulwurfshaufen am

    Man darf nicht vergessen, dass Hr. Herrmann bei der Einweihung einer Autobrücke über die Kemptener Iller
    einen Bagger umgeworfen hat;

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Bagger-Unfall-Joachim-Herrmann-muss-Spott-erdulden-id20172381.html

    Dieser Mann macht Sachen !!!

  32. Karl Blomquist am

    Eigentlich müsste es nun jeder verstehen:
    Auch die Blockpartei CSU unterstützt die Merkel/Soros-Jugend (hier „Antifa“ genannt)

    Daneben aber auch eine gute Nachricht:
    Es gibt in Bayern noch Kräfte innerhalb von Polizei und Justiz, die sich der Destabilisierung des eigenen Landes entgegenstellen.

    • @ K.B.

      Die wechseln vorsichtshalber die Seite, so halb.
      Viel kann denen nicht geschehen, das Ende kommt
      immer näher.

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

      • Karl Blomquist am

        Hallo Raubautz 4,
        Ja. Das alte Regime kann den Beamten nicht mehr viel tun, wenn diese sich ans Gesetz halten – und sich schon dadurch gegen das Regime stellen. Die Beamten werden aber genauso wie das gesamte Volk ums Überleben zu kämpfen haben, wenn sich die Ordnung durch Merkels Werk und Soros Auftrag auflöst.
        Viele Grüße!

    • Sachsendreier am

      Es hat auch mancher Kommunist eine gute Seite gehabt. Da schließe ich Lenin nicht aus. Zumindest anfangs waren die meisten Kommunisten voller Ideale. Bloß, was daraus im Endeffekt wird, ist nicht erbaulich. Doch dürfte dies bei jeder Diktatur so sein, nicht nur bei der des Proletariats, oder? Dass der Herrmann so "ein harter Hund" ist, wusste ich bislang nicht. Aber er befürchtete wohl wegen der AfD enorme Einbußen für seine Partei und hat deswegen um sich gebissen. Seitens der SPD ist ja keine Gefahr mehr, bei den Linken in Bayern sowieso nicht und, wenn man so die Prominenten der Grünen betrachtet, wie Hofreiter und Roth, noch weniger…

    • heidi heidegger am

      querfront, baby! also steve bannon ist auch lenin-fan in bezug auf *action*, hehe.

    • Sternenhimmel am

      Lenin hatte , genau wie Stalin keine Hemmungen Millionen Menschen umzubringen. Genau wie Hitler und seine Verbrecher. Also wo soll da der Unterschied sein ?

      • Leider erleben wir die Zukunft in 150 Jahren nicht mehr , vielleicht wird man dann auch von unseren kriegsbereiten Politikern soetwas sagen….

        Ab 0545 heute morgen sind wir angetreten den Russen den Garaus zu machen.Die Schmach von Stalingrad und Berlin muss ausgemerzt werden….. So koennte die erste
        Hiobsbotschaft in Zukunft nach alten Ritualen wieder lauten….

      • Bernd Nowack am

        Die Amis haben auch keine Hemmungen Menschen umzubringen:
        Hiroshima, Nagasaki, Korea, Vietnam oder im eigenen Land die Indianer und nicht zu vergessen die Sklaverei, die es noch dort gab, als in Europa schon über Arbeiterrechte gesprochen wurde.

        Die Amis müssen doch Kommunisten sein? Denn Demokraten machen das doch nicht, Millionen Menschen umbringen, nicht? Bestimmt ist Bush auch ein Leninist, Stalinist oder Hitlerist, sonst könnte es doch nicht sein, daß er im Irak hunderttausende Menschen umbringen ließ! Da tun sich ja Abgründe auf! Überall Kommunisten?

      • heidi heidegger am

        leninstalinaaadolfmaopolpotbobbymugabe..brav aufgemerkt, aber auch bissi erratisch bis doof, gell?!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel