Anlauf zum Weltkrieg? – COMPACT-Ticker zum Krieg USA-Syrien dokumentiert wie alles begann

124

Hier halten wir Sie über den Ablauf der Konfrontation auf dem Laufenden…

Sonntag, 15.04.2018, 11:30 Uhr: Explosion im Norden Syriens. Israelischer Luftangriff?

Gestern am späten Abend kam es im Norden Syriens, innerhalb der Provinz Aleppo, zu einer schweren Explosion. Spekulationen ranken um ein explodierendes Waffenlager oder einen Luftangriff. Für die zweite Möglichkeit spräche, dass in der betroffenen Region neben afghanischen auch iranische Militärs stationiert sind, von deren Anwesenheit sich Israels Regierung bedroht glaubt:

Heute Vormittag kündigten zwei israelische Minister ein Vorgehen gegen die Anwesenheit von iranischem Militär in Syrien an. Gilad Erdan, Minister für innere Sicherheit, erklärte im Armee-Radio, dass eine militärische Dauerpräsenz des Iran dort eine Gefahr für Israels Sicherheit darstelle. Bildungsminister Naftali Bennett ergänzte, Israel erlaube sich diesbezüglich vollkommene Handlungsfreit und gestehe dem Iran diese militärische Dauerpräsenz nicht zu.

Spekulationen ranken um die Frage: Könnte also die gestrige Explosion bereits ein erster israelischer Luftangriff gewesen sein? Der regierungsnahe syrische TV-Sender Al-Mayadeen allerdings dementierte diese Vermutung.

Samstag, 14.4.2018, 13:48 Uhr: 70 Prozent der Marschflugkörper wurden von syrischer Luftabwehr abgefangen

Der russische Generalstab berichtete laut Nachrichtendienst sputnick.de, dass die syrische Luftabwehr 71 Marschlflugkörper der westlichen Bombardierer abfangen konnte.

Insgesamt sollen USA, Großbritannien und Frankreich 103 Marschflugkörper auf syrisches Territorium abgefeuert haben. Demnach hätten „nur“ 32 ihr Ziel erreicht.

Samstag, 14.4.2018, 8:12 Uhr: Trump hat es getan! Er befahl den Erstschlag auf Syrien. Alles dazu lesen Sie ausführlich hier:

Erstschlag um 4:10 Uhr: US-Angriff mit über 100 Raketen

 

Freitag, 13.4. 23.00 Uhr: Mein Betthupferl: Trumps schärfste TV-Moderatorin, Tomi Lahren von Fox News, ermahnt ihren Boss: Stay out of Syria!

 

Freitag, 13.4. 22.25 Uhr: Die US-Armada nähert sich der syrischen Küste. Daily Mail listet auf: Zum einen die 11 Zerstörer und Kreuzer,  die den Flugzeugträger USS Harry S Truman begleiten, der 90 Kampfflugzeuge hat. Dazu vier weitere Zerstörer und zwei atomgetriebene U-Boote. Insgesamt ist das die höchste Schlachtschiff-Konzentration seit dem Irakkrieg 2003. Ein russischer Ex-Admiral äußerte sich auf RT sehr skeptisch über die Möglichkeiten der russischen Flugabwehr, einen geballten Raketenangriff aus dieser Feuerkraft abzuwehren. Daily Mail berichtet, Russland habe Ende März eine Rakete getestet, die US-Militärsatelliten ausschalten und damit die gesamte elektronische Kommunikation bei einem Angriff lahmlegen könne.

Macron hat Putin in einem Telefonat heute Nachmittag weitere Friedensgespräche angeboten. Wackelt er, blufft er? – In London steht Labour-Führer Corbyn gegen den Krieg, hält die russische Darstellung eines von London gefakten Giftgasangriffes in Duma für möglich.

Freitag, 13.4.20.15 Uhr – AfD: Gauland, Bystron und Kotré protestieren gegen US-Kriegspolitik. Gerade in der Tagesschau endlich eine klare Stellungnsahme aus der AfD-Bundestagsfraktion: Der Abgeordnete Petr Bystron sprach sich gegen die Kriegstreiberei aus und sagte, eine Lösung ohne Assad sei nicht vorstellbar. Fraktionschef Alexander Gauland hat sich ebenfalls von der Wild-West-Politik von Trump distanziert, wie im Falle Skripal müsse erstmal untersucht werden, ob es überhaupt einen Chemiewaffenangriff gegeben habe. Gauland betonte aber auch, dass es keine abgestimmte Position in der AfD gebe. Das erschwert natürlich das Agieren: Während die Linksfraktion heute fast geschlossen mit Friedensplakaten vor die amerikanische und russische Botschaft zog, vermisst man ein offensives Auftreten der AfD gegen die US-Aggression schmerzlich. Am Sonntag wird außerdem der AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré in unserer TV-Sendung „Die Woche COMPACT“ klare Worte gegen die Kriegstreiber und für die Freundschaft mit Russland sprechen. Hier das Gauland-Statement:

Freitag, 13.4.2018, 18.10 Uhr: Russland präsentierte heute Nachmittag Augenzeugen, dass der Chemiewaffeneinsatz in Duma eine Fake-News- und False-Flag-Operation war. Diese Zeugen sind zwei medizinisch-technische Assistenten des einzigen Krankenhauses der Stadt, die mit ihrem vollen Namen Zeugnis ablegten. Danach gab es überhaupt keinen Chemiewaffeneinsatz in Duma. Der Ablauf war so: Am Samstag, 7. April, begannen die Terroristen aus der Stadt heraus mit massivem Beschuss von Damaskus. Beim Vergeltungsangriff der syrischen Luftwaffe gerieten Gebäude in Brand, Menschen wurden mit Rauchvergiftungen in die Klinik eingeliefert. „Es gab keine chemische Vergiftung“, betonten die Zeugen. Trotzdem begannen Mitarbeiter der sogenannten Weißhelme, einer Propagandatruppe der Dschihadisten, sofort damit, die Patienten mit Wasser zu übergießen, Sauerstoffmasken zu verteilen und Kindern Asthmamedikamente zu verabreichen, alles garniert durch die Verbreitung von Giftgas-Geschrei. Angeblich soll von den Briten im Vorfeld Druck auf die Weißhelme ausgeübt worden sein, die gesamte Aktion zu inszenieren, so das russische Verteidigungsministerium.

Seit gestern ist übrigens Ost-Ghuta, zu dem Duma gehört, komplett befreit. Die Dschihadisten verlieren damit ihren letzten Stützpunkt in Zentralsyrien. Das Video zeigt, wie Bewohner die russische Militärpolizei, die ab sofort auf den Straßen patrouilliert, mit Jubelrufen begrüßen.

Freitag, 13.4.2018, 15:08 Uhr: Während auf westlicher Seite das Säbelrasseln einerseits und dann die Versendung irritierend zweideutiger Aussagen andererseits unvermindert weitergeht, warnt Russland im Falle eines Krieges vor neuen Flüchtlingswellen: Russlands Außenminister Sergej Lawrow erklärt, dass selbst kleinste Fehleinschätzungen in Syrien „neue Migrationswellen“ auslösen könnten. 

Brisant: Russland verfügt laut eigenen Aussagen angeblich über Beweise, wonach der mutmaßliche Chemiewaffenangriff in Syrien „mit Hilfe eines ausländischen Geheimdienstes inszeniert wurde“, fasst Die Welt zusamen. Lawrow erklärt dazu: „Wir haben unwiderlegbare Beweise dafür, dass dies ein weiterer inszenierter Vorfall war“. Er verurteilte die derzeit herrschende Kommunikationskrise und betonte, dass Moskau alle Gesprächskanäle oggen halten will. „Gott bewahre, dass nach den Erfahrungen in Libyen und im Irak in Syrien nicht etwas Abenteuerliches passiert.“ 

Freitag, 13.4.2018, 10:16: Britischer MI6-Agent und ehemaliger Leiter des Geheimdienstbüros (2009 – 2014) Sir John Sawers wirbt in BBC-Interview für den Krieg. Doch er wirbt nicht nur dafür, er drängelt geradezu. Nach seiner Aussage hätte einer frühere Intervention des Westens viele Leben gerettet, die jetzt leider verloren seien. Heißt im Klartext: Worauf warten wir noch? Er sagte allen Ernstes wörtlich: „Mehr Menschen wurden getötet und mehr Schaden wurde angerichtet im syrischen Bürgerkrieg, in dem wir nicht intervenierten, als im Irak, wo wir eingegriffen haben.“ Eine dreiste Lüge, die auch noch über die Tatsache hinwegtäuscht, dass auch der Irak-Krieg auf einer (heute offenkundigen) Lüge basierte. Oder weiß der Geheimdienst-Mann das etwa nicht?

Sawer erklärte dem BBC-Moderator, der ihm in keiner Weise widersprach außerdem, dass die Welt nun entscheiden müsse, ob man Giftgasattacken gegen Zivilisten ungesühnt lassen wolle oder nicht. Dass es immer noch keine belastbaren Beweise für die behauptete Attacke gibt und vieles auf eine Inszenierung hindeutet, will Sawer also auch nicht wissen. Fazit: Traue keinem Schlapphut!

Freitag, 13.4.2018, 9:09 Uhr: Wie The Guardian berichtet, soll die britische Premierministerin Theresa May nun die Unterstützung führender Minister für einen Kriegseintritt haben. Unscharf formuliert das Medium, dass das Kabinett „einstimmig“ entschieden habe, dass der „Giftgasanschlag nicht unbeantwortet bleiben“ könne und damit den Weg für eine „militärische Aktion gegen das Regime Baschar al-Assads“ frei gemacht. Aus dem Regierungssitz in der Downing Street sei außerdem z vernehmen gewesen, dass sich führende Politiker „sehr sicher“ seien, dass der „schreckliche und barbarische“ Giftgasanschlag auf das Konto von Assad gehe.

Freitag, 13.4.2018, 6:49 Uhr: Immer noch keine Beweise für Giftgasanschlag: Nachdem Frankreichs Präsident Macron (siehe unten!) bereits behauptet, die „Beweise“ für den Giftgaseinsatz des syrischen Präsidenten zu haben (ohne sie vorzulegen), tappt die US-Kriegsmaschinerie noch im Dunkeln. Das hat Verteidigungsminister James Mattis jetzt selbst zugegeben: Man „suche noch nach den eigentlichen Beweisen“. Das ist höchst interessant, da bereits andere Medien gestern anonyme Quellen aus dem Geheimdienstbereich zitieren, die ebenfalls über nahe 100-prozentige Beweise verfügen wollen. Auf Euronews war zu lesen:

„Die USA haben jetzt Blut und Urin-Proben vom Angriff letzten Samstag in Syrien gesammelt, die positiv auf Chemiewaffen getestet wurden, erklärten zwei US-Beamte, die mit den Informationen vertraut sind.“ Und weiter: „Die Beamten sagten, dass sie in Bezug auf die Informationen ‚zuversichtlich‘ seien, jedoch nicht 100 Prozent sicher.“ Heißt im Klartext:: Bullshit!

Freitag, 13.4.2018, 6:14 Uhr: Russische Flotte verlässt syrischen Hafen – und droht mit dem Angriff auf US-Flugzeugträger. Das berichtet soeben das Handelsblatt und erklärt: „Satellitenaufnahmen belegen den eiligen Abzug der russischen Flotte aus dem syrischen Mittelmeerhafen Tartus.“ Zur Flotte gehören sieben Schiffe, zwei Patrouillenbote und ein U-Boot. Diese Flotte kreuze jetzt vor der syrischen Küste und zeige damit „Kampfbereitschaft“ In russischen Medien gibt es bereits einen Countdown bis zu einem „“möglichen Beginn einer amerikanischen Luftwaffenoperation“.

In Deutschland geht das Kriegsgeheul derweil weiter. Nachdem Maas zunächst die Bereitschaft zum Mitmachen auf der Seite der NATO-Alliierten signalisiert hat, dann doch wieder eine militärische Beteiligung relativierte, wird in Berlin noch gefeilscht. Merkel schließt „Beteiligung an Militärschlag“ jetzt offiziell aus – und wird dafür von FDP-Politiker Lambsdorff scharf kritisiert. Der Politiker, der auch im Vorstand der Atlantik-Brücke sitzt, erklärte: „Ich finde es bedauerlich, dass die Bundeskanzlerin in ihrer Äußerung sofort jede Unterstützung an dieser Stelle ausgeschlossen hat“. Und weiter: „Sollten unsere Partner Unterstützung brauchen und eventuell anfordern, dann sollte das zumindest nicht von vorneherein ausgeschlossen sein.“

Und dann spricht Lambsdorff den entscheidenden Satz, der die FDP für immer erledigen und ihm die Strafversetzung zur Müllabfuhr einbringen sollte:

„Wenn Frankreich, Großbritannien und Amerika der Meinung sind, in einer solchen Situation ein militärisches Signal senden zu müssen, dann ist das vor dem Hintergrund dieses fürchterlichen Chemiewaffenangriffs eine Entscheidung, die wir als Freie Demokraten auch nachvollziehen können.“

Besonders die nun veröffentlichten aber kaum groß berichteten Aussagen von UN-Chemiewaffenexperten zeigen die Absurdität dieser Aussage. Das ZDF schreibt dazu schon vor einigen Tagen  „Über einen mutmaßlichen Chlorgasangriff in Syrien wird weiter heftig diskutiert. Nun heißt es von UN-Mitarbeitern vor Ort, es gebe dafür keine Beweise.“ Und weiter: „UN-Mitarbeiter in Syrien können Berichte über einen mutmaßlichen Chlorgaseinsatz in der Rebellenregion um Duma nicht verifizieren. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden in der Region Menschen mit Atembeschwerden behandelt. Ob diese durch Chemiewaffen ausgelöst wurden, könnten die Mitarbeiter vor Ort aber nicht beurteilen, hieß es.“ Wo sind also die Beweise?

Foto: Screenshot Twitter

 

Donnerstag, 12. April, 18.30 Uhr: Rothschild-Agent Macron übernimmt die Führung im Kriegstrio. Nachdem Trump heute Nachmittag seine Kriegsandrohung mit einem erneuten Twitter abgeschwächt hat („bald oder viel später“), gibt es ein gewisses Aufatmen. Aber das könnte trügerisch sein: Im Kriegstrio Frankreich-USA-GB kann die Führungsposition schnell wechseln, ohne dass das Tempo nachlässt. Im Augenblick scheint Emmanuel Macron wieder die Nase vorne zu haben: Ohne jede weitere Prüfung durch Experten sprach er davon, er habe „den Beweis“ für den Gifteinsatz in Duma durch die Assad-truppen. Auch Theresa May, die angesichts von 80 Prozent Ablehnung im Volk am Dienstag schwächelte, zeigt sich heute wieder hart: Sie ließ den Kriegseinsatz durchs Kabinett absegnen und umging eine Abstimmung im Parlament. Außerdem präsentierte sie heute wieder ominöse Beweise für die vermeintlkiche russische Schuld bei der Skripal-Vergiftung.

Apropos Macron: COMPACT hat über seinen Hintergrund in der Ausgabe 6/2017 ein Dossier veröffentlicht. Auszug: „Während seiner Tätigkeit in der Kommission gelang es ihm [Macron], die Sympathie von Attali zu gewinnen, der ihm seinem Freund Francois Enron vorstellte. Enron ist wiederum der beste Freund und Hauptpartner von David de Rothschild. Im selben Jahr 2008 wurde Macron von der Rothschild-Bank angeheuert, wo er schnell Karriere machte und in nur vier Jahren vom Analysten zum Partner aufstieg. Seine Provisionen überstiegen mehr als eine Million Euro pro Jahr, aber viel wertvoller waren die neuen Verbindungen in der Geschäftswelt und der neu erworbene Ruf eines „finanziellen Mozarts“.

Und weiter wird die FAZ zitiert: „Eine besonders schillernde Gestalt in der Galerie der Macron-Förderer ist David de Rothschild. ,Einen großen Bruder‘ soll Macron ihn einmal genannt haben. Der Mann (…) hält nicht nur große Stücke auf Macron. ,Ich bin ihm tief verbunden‘, wird Rothschild von Fulda zitiert. (…) Am Wahlabend in der Messehalle an der Porte de Versailles jubelten ihm einige Rothschild-Banker begeistert zu.“ COMPACT packt die heißen Eisen an! Unterstützen Sie COMPACT.

Donnerstag, 12. April, 17.30 Uhr: Ex-Generalinspekteur der Bundeswehr Kujat warnt vor „Hineinschlittern“ in den Weltkrieg: „Wir haben einen unerfahrenen französischen Präsidenten, der sich an der Eskalation beteiligt, eine britische Ministerpräsidentin, die innenpolitisch unter starkem Druck steht und einen erratischen amerikanischen Präsidenten, der der nuklearstrategischen Supermacht Russland nicht nur droht, sondern einen Schlag ankündigt.“

Das Ganze erinnere an die Situation im Sommer 1914, „wo die Mächte auch wie Schlafwandler in einen Krieg hineingeschlittert“ seien.

Donnerstag, 12. April 2018, 12.55 Uhr: Stoppt Putin den irren Trump? 11 russische Kriegsschiffe, darunter zwei U-Boote mit Marschflugkörpern, sind vor der syrischen Küste in Stellung gegangen. Wichtigste Verteidigungswaffe sind aber die S-400-Abwehrraketen, die ganz Syrien wie ein stählerner Regenschirm (Daily Mail) schützen. Jede Rakete hat eine Reichweite von etwa 300 Kilometer, fliegt 10.000 km/h schnell und kann 80 Ziele gleichzeitig abschießen! Das Geschoss kann auch umprogrammiert werden, so dass es nicht als Boden-Luft-Waffe anfliegejnde Objekte bekämpfen, sondern in der Boden-Boden-Variante auch Stützpunkte offensiv angreifen kann. Achillesferse: Wenn die US-Tomahawks zu dicht über dem Boden anfliegen, werden sie vom Radar der S.400 nicht erkannt.

Donnerstag, 12. April 2018, 12 Uhr: Nachdem nun die USA zumindest verbal den Fuß kurzzeitig vom Gaspedal genommen hat, mehren sich die Stimmen, die den konstruierten Grund für den Krieg in Frage stellen. Einer davon ist Günter Meyer. Hier seine Aussagen im ARD-Mittagsmagazin:

Link: http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/videos/ard-mittagsmagazin-video-348.html

Donnerstag, 12. April, 8.35 Uhr: DIE WELT fordert Deutschland zum Mitbomben auf. „Warum kneift Deutschland mal wieder?“, ist ein brandaktueller Kommentar überschrieben. Die NATO, die EU und auch Deutschland müssten die US-Aggression gegen Syrien unterstützten – anstatt sie einer kleinen „Koalition der Willigen“ (derzeit: USA, Großbritannien, Frankreich und eventuell Saudi-Arabien sowie Israel) zu überlassen.

Donnerstag, 12. April, 7.25 Uhr: Dirk Müller: „Die Gefahr eines 3. Weltkriegs ist so groß wie nie zuvor“. Video des bekannten Brsengurus von gestern.

Donnerstag, 12. April, 6.30 Uhr: Britische Medien gehen von Kriegsbgeginn HEUTE ABEND aus. Der Telegraph berichtet, Premierministerin Theresa May habe U-Boote an die syrische Küste beordert. Eine Abstimmung im Unterhaus (wo die Mehrheit unsicher ist) sei abgesagt – May genüge die Unterstützung des Parlaments. Wie hektisch die Kriegsvorbereitungen sind, beweisen die Vorgänge an der diplomatischen Front: Das Weiße Haus gab bekannt, dass Trump gestern Abend mit Erdogan telefoniert hat. Offensichtlich wollen die USA die Türkei, die am letzten Wochenende mit Russland und Iran einen Syrien-Gipfel abhielt, wieder auf ihre Seite ziehen. Fast parallel telefonierte Putin mit Netanjahu. Er habe seinen israelischen Amtskollegen gewarnt, nichts zu unternehmen, was „die Stabilität Syriens beeiinträchtigen könnte“, berichtet die Jerusalem Post. – Bereits gestern Abend demonstrierten Dutzende vor der US-Botschaft in Berlin.Man kann nur hoffen, dass der Protest bis heute Abend noch machtvoll wird. COMPACT hält Sie auf dem laufenden. COMPACT ist die Stimme der schweigenden Mehrheit: Das deutsche Volk will den Frieden. Unterstützen Sie COMPACT!

Donnerstag, 12. April, 5.25 Uhr: Eine Galgenfrist. Die Kriege gegen Jugoslawien 1999 und den Irak 2003 begannen in den frühen Morgenstunden, auch der 2. Weltkrieg („ab 5.45 Uhr…“ usw). Deswegen hat die Welt wohl noch eine Frist bekommen. Sowohl in Moskau als auch in Washington waren über Nacht relativierende Aussagen zu hören. Aber der Aufmarsch der US-Flotte ist in vollem Gang.

Mittwoch, 11. April, 21.15 Uhr: Wer schießt zuerst? Ein Facebook-Freund hat sich schlau gemacht: „Das russische S400 System, das in Syrien stationiert ist, kann nur durch Tomahawk Raketen ausgeschaltet werden. Eigentlich holt S400 alles runter, vom Kampfbomber bis zur kurz- mittel- und Langstreckenrakete, selbst die modernen Tarnkappenbomber, die angeblich nicht durch Radar erkannt werden können, und angeblich viel zu hoch fliegen, kann S400 runter holen. Nur Tomahawks haben halt die Eigenschaft, 20 Meter über dem Boden anzufliegen, und werden als Bodenunebenheit erkannt und können nicht anvisiert werden. Diese sind aber extremst teuer und müssen aber aus nächster Distanz abgefeuert werden. Dafür die näher rückenden Kriegsschiffe. Wenn Russland nicht seine kompletten S400 Systeme zerstört haben will, muss es die Kriegsschiffe ausschalten mit anderen Waffen. Alles keine schöne Vorstellung, über was die da reden.“

Mittwoch, 11. April, 20.50: Russische Medien geben Vorsorgetipps für den Atomkrieg. In der Tagesschau gab es eine Übersicht über russische Medien: Ein Sender führte aus, welche US-Stützpunkte in Nahost die russische Luftwaffe im Visier habe; ein anderer gab Hinweise, was die Bürger im Ernstfall in den Bunker mitzunehmen hätten. Sputniknews zitiert den Militärexperten Valeri Garbusow: „Die Situation ist wirklich kritisch, vielleicht sogar kritischer als während des Vietnamkriegs oder der Kubakrise. Damals war alles irgendwie getarnt, und nun gibt es direkte Drohungen und es besteht nicht einmal die Angst, dass es zu einem direkten Konflikt (zwischen Russland und den USA – Anm. d. Red.) kommen könnte.“ Auch Trump sagte, das Verhältnis zu Russland sei „schlechter als jemals in den Zeiten des Kalten Krieges“. Man muss bedenken: sowohl im Koreakrieg (1950 bis 1953) als auch während der Kubakrise (1962) und wegen eines Fehlalarmes Anfang der 1980er Jahre stand die Welt am atomaren Abgrund. Und jetzt steht es noch schlimmer… COMPACT hält sie auf dem Laufenden. Unterstützen Sie COMPACT.

Weltkrieg gegen Putin – Die NATO marschiert

Mittwoch, 11. April, 19.50 Uhr: Israel kündigt Kriegseintritt an der Seite der USA an. „Iran und Syrien werden von der Landkarte verschwinden, falls Israel oder seine Interessen (was immer das sein mag) im Zuge der Kampfhandlungen ‚verletzt‘ wird, meldet die Jerusalem Post. Wörtlich sagte ein hoher Vertreter des israelischen Verteidigungsestablishments: „Assad’s regime and Assad himself will disappear from the map and the world if the Iranians do try to harm Israel or its interests from Syrian territory.“ Hintergrund: Iranische Drohen haben, von Syrien kommend, mehrfach israelisches Territorium überflogen. Ein israelischer Gegenschlag gegen die syrische Luftwaffenbasis Homs am Montag tötete sieben Iraner, angeblich Drohen-Techniker. Israel geht im Falle eines US-Angriffes auf Syrien davon aus, dass pro-iranische Kräfte in Syrien, zum Beispiel die Hisbollah, über den Golan Israel angreifen könnten. Man sei in „engstem Kontakt“ mit den USA über die militärischen Operationen.

Mittwoch, 11.4.2018, 19.33 Uhr: Auch in der WELT rät man von einem einmaligen Militärschlag gegen Syrien ab und stellt einen richtigen Krieg mit Bodentruppen zur Diskussion: „Krieg gegen Assad sollte mit einem Ziel und der Frage geführt werden: Lässt sich das Assad-Regime mit einem Waffengang auslöschen? Sind Amerikaner und Europäer bereit, dafür mit Hunderttausenden von Soldaten in dieses Land zu ziehen und im schlimmsten Fall gegen Russen und Iraner zu kämpfen?“ Wissen diese Idioten nicht, dass das zu einem Weltkrieg mit Russland führt?

Mittwoch, 11.4.2018, 15:55 Uhr: In einem Beitrag auf n-tv.de (Titel: „Halbherzige Vergeltung bringt nichts“) wird erklärt, dass Trump nicht erneut den gleichen Fehler machen dürfe wie vor einigen Monaten, als er eine Raketen-Attacke auf eine Flugbasis der syrischen Armee befahl. Der Autor schreibt: „Der Angriff auf al-Schairat muss Trump allerdings eine Lehre sein, wenn er nun angesichts des angeblichen Giftgasangriffs auf den Ort Duma wieder über einen Vergeltungsschlag nachdenkt. Die Wirkung verpuffte fast so schnell wie die Marschflugkörper nach ihrem Einschlag.“

Jetzt, so soll der Leser begreifen, müsste ein Militärschlag wesentlich härter treffen, damit dessen Wirkung nicht so einfach „verpufft“.  Es soll endlich richtig Blut fließen. Und so schreibt der N-TV-Journalist: „Es zeichnet sich ab, dass sich die Vergeltungsschläge auch dieses Mal wieder auf die Infrastruktur für den Giftgaseinsatz richten werden. (…) Doch Angriffe auf die Infrastruktur für Giftgaseinsätze haben, das zeigt nicht nur al-Schairat, vor allem symbolischen Charakter. Sie bringen nichts, wenn es darum geht, Assad abzuschrecken.“

Es wird aber noch besser: N-TV hat auch gleich einen Hardliner einer US-Denkfabrik aufgetrieben, der nicht nur militärische Anlagen, sondern auch das dazugehörige „Personal“ zerstören will: „Michael Eisenstadt von der amerikanischen Denkfabrik Washington Institute geht so weit, zu fordern, dass Trump gezielt militärische Hauptquartiere Syriens und ihre Mitarbeiter angreifen sollte. „Russland und der Iran können die Ausrüstung des Assad-Regimes ersetzen, aber sie können nicht sein Personal ersetzen, und Personal ist, was ihm am meisten fehlt.““

 

Mittwoch, 11. April, 15:05 Uhr: Der verbale Schlagabtausch zwischen den USA und Russland geht weiter. Trump erklärte in einem Tweet heute um 13:37 Uhr, dass die Beziehungen seines Landes zu Russland „so schlecht seien wie noch nie – den Kalten Krieg eingeschlossen“. Bedanken kann sic Trump dafür bei sich selbst. Viele Menschen weltweit hatten geglaubt, dass der neue US-Präsident eine Verbesserung der Beziehungen zu Russland bewirken würde. Eine naive Hoffnung, wie sich spätestens jetzt herausstellt. Derweil kündigte Putin mit Bezug auf das Kriegsgeheul in Washington an, man werde „alle Raketen abschießen, die auf Syrien geschossen werden“.

Dass die Gefahr von Luftangriffen konkret wird, will man auch dadurch unterstreichen, dass die europäische Flugsicherungsbehörde Eurocontrol „vor Flügen über das östliche Mittelmeer“ warnt. Auf der Webseite Handelsblatt heißt es:  „Die Flugsicherungsagentur rechnet offenbar mit Luftangriffen in den kommenden 72 Stunden, geht aus der auf ihrer Webseite veröffentlichten Warnung hervor. Für möglich erachtet Eurocontrol Angriffe durch Lenkflugkörper – Waffen mit eigenem Antrieb, die entweder selbständig gelenkt oder von einem menschlichen Schützen ans Ziel gesteuert werden sowie einfache Luft-Boden-Angriffe.“

 

Mittwoch, 11. April, 13:25 Uhr: „Mach Dich bereit, Russland!“ Trump kündigte soeben per Twitter den Raketenangriff auf Syrien an. „Mach dich bereit Russland“, schrieb er, „denn sie [die Raketen]werden kommen, hübsch und neu und ‚intelligent!'“ Russland hat heute früh angekündigt, alle Raketen abzuschießen und auch die Abschusstationen – vermutlich US-Schiffe im Mittelmeer – anzugreifen.

Mittwoch, 11. April, 13.20 Uhr: Merkel gibt dem US-Druck nach! Die Bild-Zeitung meldet heute, dass Merkel die Nordstream-Pipeline zur Disposition stellt. Dabei ist die Röhe, die russisches Gas nach Deutschland bringt, gerade erst letztinstanzlich von den Gerichten genehmigt worden! Jetzt will sie es von der Zustimmung der Ukraine abhängig machen – das bedeutet: Das Projekt ist so gut wie gecancelt. Im Hintergrund steht massiver US-Druck: Die US-Multis wollen Deutschland lieber selbst mit Flüssiggas-Tankern beliefern. Bemerkenswert: Mitten in der Skripal-Hysterie wurde Nordstream-2 vor kurzem beschlossen. Jetzt kommt der Syrien-Krieg dazu: Das ist zu fett, jetzt wird Merkel ultimativ zum Gehorsam gezwungen.

Mittwoch, 11. April, 11.50 Uhr: Britische Presse warnt vor „Weltkrieg, wenn Putin in die Ecke gedrängt wird.“ Das Boulevardblatt Express adressiert die Warnung direkt an die Adresse des US-Präsidenten: „Donald Trump ist gewarnt“. Im weiteren zitiert das Blatt Igor Yurgens, den Berater des russischen Präsidenten Dmitri Medwedew: Die Reaktion Putins könnte „schwerwiegend“ sein. – Derweil versuchen die deutschen Mainstreammedien das Thema Kriegsgefahr weiträumig zu umschiffen. Offensichtlich warten sie auf genaue Anweisungen aus dem Kanzleramt. Da Merkels Wunschpartner Macron der Antreiber bei diesem Wahnsinn ist, andererseits Deutschlands Wirtschaft von Russland profitiert, dürfte die Regierungschefin gerade mächtig unter Druck stehen. Wir halten Sie auf dem laufenden! Lesen Sie COMPACT, die Stimme des Friedens!Weltkrieg gegen Putin – Die NATO marschiert

Mittwoch, 11. April, 11 Uhr: Die Londoner Times schreibt heute: „Theresa May hat gestern dem Präsidenten Trump gesagt, dass Großbritannien mehr Beweise für eine mutmaßliche C-Waffen-Attacke durch Assads Regime brauche, ehe es sich einem Militärschlag gegen Syrien anschließen könne.“ Nun wird sich zeigen, ob das faktische britische Veto die USA wie im August 2013 in einer ähnlichen Situation vom Zuschlagen abhält – oder ob Trump, anders als Obama damals, allein mit Frankreich in den Krieg zieht.

Mittwoch, 11. April, 9.20 Uhr: Sputniknews meldet soeben aus dem Kreml: „Russland wird Raketen abfangen und Feuerquellen attackieren“. Bereits in den vergangenen Tagen sollen russische Kampfflugzeuge demnach den US-Flugzeugträger Donald Cook und die begleitende französische Fregatte Aquitaine, die Kurs auf die syrische Küste genommen haben, im Tiefflug überflogen haben, Paris sprach von einem „aggressiven Akt“. Die Machtdemonstration soll die kriegslüsternen NATO-Alliierten an die gefürchteten EMP-Waffen in ihren Arsenalen erinnern, die 2014 bereits an demselben Flugzeugträger Dinald Cook ausprobiert wurde. In COMPACT 3/2018 beschrieben wir „Putins Superwaffe“: „EMP steht für elektromagnetischer Impuls. Eine damit bestückte Rakete kommt etwa 300 oder 200 Meter über das Position des Feindes zur Explosion. Jede höhere Technologie innerhalb des betroffenen Gebietes wird unbrauchbar gemacht – in einem Radius von 3,5 Kilometern fallen Computer, Radar, Kommunikationssysteme und sogar Lenkwaffen blitzartig aus. Das System mit dem Codenamen Khibiny soll 2014 im Schwarzen Meer ausprobiert worden sein. Tatsache ist, dass russische Kampfflugzeuge damals ohne Beschuss den hochmodernen US-Zerstörer Donald Cook vollkommen kampf- und manövrierunfähig machten. Der Schock war so traumatisch, dass anschließend 27 Navy-Offiziere ihren Abschied einreichten.“

COMPACT-Magazin März 2018 - Patriot Putin

Patriot Putin – Partner für Europa

Mittwoch, 11. April, 9.10 Uhr: Luftfahrtbehörde geht von Kriegsbeginn bis spätestens Freitag Abend aus! Die Dramatik der Zuspitzung in und um Syrien wird durch eine Meldung deutlich, die Reuters gestern Abend verbreitete: „Die europäische Flugsicherung mahnt Fluggesellschaften wegen möglicher Luftangriffe in Syrien zu Vorsicht im östlichen Mittelmeer. Innerhalb der nächsten 72 Stunden könnten Luft-Boden-Raketen und Marschflugkörper eingesetzt werden.“ Die europäische Flugsicherungsbehörde Eurocontrol bezog sich damit auf eine Mitteilung der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA). Für alle, die sich immer noch mit dem Sätzchen beruhigen“ Es wird schon nicht so schlimm kommen“ ist diese amtliche Warnung hoffentlich ein Weckruf.

Mittwoch, 11. April, 8.30 Uhr: Die britische Kriegsteilnahme wackelt, meldet BBC. Im Unterschied zu den Präsidialsystemen in den USA und Frankreich braucht die Premierministerin die Unterstützung des Parlaments. Im Unterhaus ist aber eine Mehrheit ausgesprochen wackelig, da bei Labour eine beträchtliche Mehrheit und bei den Tories zumindest eine Minderheit gegen diesen Wahnsinn sind. An dieser glücklichen Konstellation scheiterte schon ein Militärschag, den die USA im August 2013 gegen Syrien planten (damals mit demselben Vorwand wie heute: Chemiewaffen). Ohne die Briten wollte Obama damals nicht losschlagen.

Mittwoch, 11. April, 7.30 Uhr: Turbulente Nachtsitzung im UN-Sicherheitsrat: Die USA und ihre Verbündeten blockieren russische Resolution, den behaupteten Chemiewaffeneinsatz von der internationalen C-Waffen-Kontrollorganisation OPCW untersuchen zu lassen. Der russische Botschafter kommentierte: „Das spricht Bände, wer an der Aufklärung organisiert ist.“ Russland behauptet, bei dem angeblichen Chemiewaffeneinsatz in der Stadt Duma handele es sich um „Fake News“. Ein Reporter des russischen Senders „Erster Kanal“, des Pendants zur ARD, war zu Wochenanfang in der Stadt und fand keinen einzigen Bewohner, der ihm den Einsatz bestätigen konnte oder wollte. Nach US-Angaben starben über 50 Menschen. – Die Staaten, die die UN-Resolution zur Untersuchung des Falles blockierten, waren: USA, Großbritannien, Frankreich und Polen (die drei ersten planen derzeit den Militärschlag). Fünf Staaten stimmten für den russischen Vorstoß, neben dem Initiator China, Eritrea, Kasachstan und Bolivien). Sechs enthielten sich.

Dienstag, 10. April, 20.30 Uhr: Pentagon will deutsches Kriegsschiff vor der syrischen Küste mit dabeihaben. Dazu gerade kein Wort in der Tagesschau von eben. Der drohende Krieg wird völlig ausgeblendet! Dabei meldet das US-Army-Portal Stars&Stripes heute, dass morgen eine Kriegsflotte der Supermacht ihre Heimathäfen in den Vereinigten Staaten verlassen und nach Nahost aufbrechen werde. „Nach Angaben von Stars & Stripes werden der Einsatzgruppe der Lenkwaffenkreuzer USS Normandy sowie die Zerstörer USS Arleigh Burke, USS Bulkeley, USS Forrest Sherman und USS Farragut angehören. Später würden sich der Gruppe die Zerstörer USS Jason Dunham und USS The Sullivans anschließen. An Bord der Schiffe sollen sich etwa 6.500 US-Militärs befindern.“ Und jetzt kommt’s: „Es werde außerdem erwartet, dass sich die deutsche Fregatte Hessen der Gruppe anschließen werde.“ Der Ami befielt deutsche Teilnahme – und kein Wort dazu in der Tagesschau, geschweige denn von der Kanzlerin. COMPACT hält Sie auf dem laufenden – unterstützen Sie COMPACT.

Dienstag, 10. April, 18.15 Uhr. Der syrische General Muhammed Mulhem beschuldigt im Interview mit der russischen Plattform Sputniknews die USA, sie hätten Israel zum gestrigen Angriff auf eine Basis bei Homs angestiftet. „Es gibt keine Zweifel, dass Israel diesen Aggressionsakt anstelle der USA umgesetzt hat, Russland kündigte an, es werde auf eine US-Aggression hart reagieren, deshalb wurde Israel zum Vollzieher gemacht. Israel konnte diese Operation ohne Koordinierung mit den USA nicht durchführen.“

Dienstag, 10. April, 17.37 Uhr: Die Bild-Zeitung lechzt nach Krieg. „Bestraft Trump Diktator Assad?“ lautet die aktuelle Schlagzeile. Militäranalyst Ruslan Trad sagte dem Schmierblatt: „Wenn die USA oder Frankreich keine massive Attacke ausführen wollen, sollten sie besser gar nicht angreifen.“ Begrenzte Angriffe würden „das Regime und sein Verbündeten sowohl militärisch als auch diplomatisch stärken“.

Dienstag, 10. April, 16.11 Uhr: „Ich gehe fest davon aus, dass Trump diesmal versuchen wird, fast alle rund 20 syrischen Militärflughäfen anzugreifen und zu zerstören. Alles andere ergibt militärisch keinen Sinn“, sagte der Militärexperte Albert Stahel gegenüber Focus Online.

Dienstag, 10. April, 15:44 Uhr: Trump sagt überraschend eine Reise nach Südamerika ab. Wie das Weiße Haus mitteilte, wolle der Präsident „die amerikanische Antwort auf Syrien beaufsichtigen“. (web.de)

Dienstag, 10. April, 15.29 Uhr: Die russische Agentur Sputniknews berichtet über die Vorbereitung der syrischen Armee auf den Militärschlag: „Zum einen setzt die syrische Luftwaffe MiG-25-Jäger ein. Diese Kampfjets sind mit IR-Suchköpfen und einem Radar ausgerüstet, das Luftziele auch vor dem Hintergrund von Bodenlandschaft orten kann. Durch infrarot- und radargelenkte Luft-Luft-Raketen können diese dann bekämpft werden. Die modernsten syrischen Kampfjets sind Mig-29SM. Davon besitze die syrische Luftwaffe jedoch nur wenige. Bei einem massiven Tomahawk-Angriff der USA sollten sich die Syrer deshalb vor allem auf ihre Fla-Systeme und die russischen Luft- und Weltraumstreitkräfte verlassen.“ Thierry Meysson („Voltairenet“) geht davon aus, dass die Russen EMP-Waffen einsetzen könnten, um die ganze US-Militärtechnik in der Region zum Erliegen zu bringen. (Mehr dazu in COMPACT 3/2018 im Artikel „Putins Superwaffen“).

Dienstag, 10. April, 8.24 Uhr: Die syrische Armee ist über Nacht in volle Alarmbereitschaft versetzt worden. Zum Teil wurden Waffensysteme aus Stützpunkten abgezogen und in Bunker verbrecht, um keine Ziele zu bieten. (Deutschlandfunk)

Dienstag, 10. April, 7.47 Uhr: Der Zerstörer USS Donald Cook hat seinen Ankerplatz in Zypern verlassen und fährt Richtung syrische Küste. Er soll laut der türkischen Tageszeitung Hurriyet nur noch 100 Kilometer vom russischen Marinestützpunkt Tartus entfernt sein und über 60 Marschflugkörper „Tomahawk“ verfügen. Mit Waffen dieses Typs hatte Donald Trump am 6.4.2017 bereits einen syrischen Stützpunkt als „Vergeltung“ für einen vermeintlichen C-Waffen-Angriff attackiert. (Sputnik-News)

Montag, 9. April: Präsident Trump kündigt eine militärische Antwort auf die zusammengelogene Giftgasattacke der syrischen Armee in der Dschihad-Hochburg Duma „innerhalb von 24 bis 48 Stunden an“ an. Die Verursacher würden „einen hohen Preis zahlen“, warnte er in Bezug auf Syrien und – das eskaliert die Lage besonders – Iran und Russland. Am gleichen Tag greift die israelische Luftwaffe einen syrischen Armeestützpunkt bei Homs an, 15 Tote. Brisant: Erstmals hat Israel Russland über einen solchen Angriff NICHT im Voraus informiert.


Über den Autor

Marc Dassen

Marc Dassen wurde 1989 in Aachen geboren und hat Anfang 2015 sein Studium der Geschichte und Philosophie mit dem Bachelor-Grad abgeschlossen. Seither arbeitet er als Journalist für COMPACT-Magazin.

124 Kommentare

  1. Die Amerikaner verblüffen doch immer wieder mit ihren militärtechnischen Fähigkeiten: Jetzt konnten sie sogar ein Chemiewaffenlager (Homs) durch Raketenbeschuss so fachgerecht in die Luft sprengen, dass von den dort "mutmaßlich" gelagerten Giftstoffen nichts freigesetzt wurde!
    Für wie blöde lassen wir uns eigentlich noch verkaufen?

  2. Jetzt müssen die Ratten selbst au ihren Löchern gekrochen kommen weil ihr "Schermäuse" gegen Assad und Russland nicht gewinnen konnten.
    Außerdem müssen ja die "Flüchtlingsströme" nach Europa und vor allen nach Germoney aufrecht erhalten werden !

  3. Aristoteles am

    "70 Prozent der Marschflugkörper wurden von syrischer Luftabwehr abgefangen"

    Wie viele Millionen US-Dollar wurden damit in die Luft geblasen?
    Die ausgegebenen Millionen Dollar für die 30 Prozent, die das Ziel erreichten, sind aber noch desaströser.
    Die Rüstungslobby wird’s freuen.

    • Allein die Marschflugkörper dürften rund 50 Mio. USD gekostet haben.

      Das „Department of Attack (DoA)“ der Vereinigten Staaten, also das Angriffsministerium verfügt schätzungsweise über ein jährliches Haushaltsvolumen von 719 Mrd USD.

      Es stehen 1,48 Millionen Militärangehörige und zusätzlich 700’000 Zivilangestellte auf der Gehaltsliste.

      Hinzu kommen noch die Aktivitäten von NSA, CIA und das Minsiterium von Heimatlandsicherheit (Department of Homeland Security).

      Sehr interessante Infografiken finden sie auf der Seite des Swiss Institute for Peace and Energy Research, SIPER. Schauen Sie unter Frieden/Infografiken.

      Grüsse,

      HvH

  4. Man kann viel dazu schreiben. Aber.
    Russland kann Syrien nicht beschützen. Demütigung.
    Das hat folgen.

    • Angriff der NATO Staaten USA, GB und F auf Syrien

      1. Es handelt sich um einen völkerrechtswidrigen, militärischen Angriff, der gegen die Charta der Vereinten Nationen, Artikel 2, Satz 4 verstößt. Dieses Kriegsverbrechen wird durch die UNO nicht geahndet werden, dia die Angreifer USA, GB und F, also „Die Achse des Terrors“, im Ständigen Sicherheitsrat der UNO mit einem Vetorecht ausgestattet sind.

      2. Der Angriff erfolgte wenige Stunden nach Börsenschluss in New York, um die Auswirkungen auf die internationalen Finanzmärkte möglichst gerin zu halten und Reuters, dpa und Thompson mit den entsprechenden Agenturmeldungen für die Wochenendausgaben der Hauptstrommedien zu speisen.

      3. Der Ölpreis für Brent Crude Oil steht bei 72,69 USD pro Fass und der für West Texas Intermediate (WTI) bei 67,55 USD pro Fass. Bei Preisen oberhalb 50-55 USD pro Fass wird die US Förderung von Schiefergas mit der Methode des Hydraulic Fracturing rentabel. Dieses Gas benötigt neue Absatzmärkte in Europa. Dieser Markt wird aber kostengünstiger und zuverlässiger von der russischen Gazprom beliefert. U.a deshalbfür die USA in der Vergangenheit den Putsch in Ukraine durch und installierte eine US freundliche Marionettenregierung.

      => Fortsetzung

      • 4. Die NATO Angreifer USA, GB und F wünschen sich in Syrien zudem das Projekt der Katar-Türkei-Gas-Pipeline (US geführtes Konsortium), während die syrische Regierung unter Assad die Iran-Irak-Syrien-Gaspipeline (Russisches Konsortium) bereits vor Kriegsbeginn genehmigt hatte. Daher möchte die USA Assad stürzen und entfesselte einen 8-jährigen bestialischen Bürgerkrieg. Das US Imperium erhofft sich damit die Energiekontrolle Europas und damit die alternativlose Bündnistreue der NATO-Satellitenstaaten bei gleichzeitiger Schwächung der russischen Gazprom.

        5. Der Goldpreis steht bei 1’345 USD pro Unze kurz vor dem Ausbruch nach oben bei 1’365 USD pro Unze. Die Abkehr der Weltgemeinschaft vom USD als Handelswährung zwingt das US Imperium immer stärker zu verbrecherischen Militäraktionen, um die Hegemonie des wankenden Kolosses abzusichern bzw. nicht zu verlieren. Die russische Notenbank stockte ihre Goldreserven seit März 2011 um 1’091,3 Tonnen oder 138,3 % auf insgesamt 1’880,5 Tonnen auf, während die People‘s Bank of China (siehe auch COMPACT Spezial China und World Gold Council) im gleichen Zeitraum 788,5 Tonnen hinzukaufte.

        6. Das Nordseeöl GB versiegt. GB ist vom Exporteur zum Erdölimporteur geworden.

        Viele Grüsse,

        HvH

  5. CHARTA DER VEREINTEN NATIONEN

    WIR, DIE VÖLKER DER VEREINTEN NATIONEN – FEST ENTSCHLOSSEN,

    künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Lebzeiten unsagbares Leid über die Menschheit gebracht hat,

    unseren Glauben an die Grundrechte des Menschen, an Würde und Wert der menschlichen Persönlichkeit, an die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie von allen Nationen, ob groß oder klein, erneut zu bekräftigen, ….

    Artikel 2 Satz 4

    4. Alle Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit den Zielen der Vereinten Nationen unvereinbare Androhung oder Anwendung von Gewalt.

    Quelle: unric.org/de/charta

    Grüsse,

    HvH

    • Das war anno dunnemal , inzwischen sind alle miteinander im Geldgeschaeft bruederlich vereint…..,da darf auch mal wieder ein wenig geraubrittert werden,wenn die Kasse nicht stimmt. Und auch die hohen Goetter der UNO leben vom Gelde ….kommt nichts rein ,geht der Verein nach Hause …und das Papier ist sinnlos geworden… Amerika ist befreundete Macht der UNO ….,die lassen Amerikas Dreck,wenn Russland und China nicht aufmucken durchlaufen….. im Gegenteil,die setzen Amerika noch als Hilfssheriffs ein.Die Katze soll die Maeuse beschuetzen…..
      Der Dieb die Bank bewachen und das Geld zaehlen.
      Amerika weiss,niemand kann ihre Moerderpraesidenten vor ein Tribunal stellen. Deshalb lachen die Krieger im weissen Haus ueber die UNO den Kasperverein.

  6. Morgensonne am

    Jedes Frei- oder Hallenbad besitzt Chlorgas! Auch Terroristen wissen das und dürften sich solcher Chlorgasflaschen bemächtigen. Wie gefährlich doch, im Hubschrauber den Verschluß zu öffnen und die geöffnete Chlorgasflasche aus dem Hubschrauben als Fassbombe herauszuwerfen. Wie lebensmüde muß man schon sein? Wer erzählt hier eigentlich Märchen? Wir sind doch nicht bei Grimms-Märchen. Wer wagt es sich, den Frieden in Gefahr zu bringen? Dieses Spiel gegen Assad wird doch von Saudi Arabien inszeniert. Wollen wir nicht vergessen, daß Saudi Arabien ihren heiligen Krieg und ihre perverse Anschauung vom Islam durchsetzen wollen ohne Rücksicht auf Verluste.

    • Kritischer Rationalist aus Hessen am

      Schwimmbäder nutzen kein Chlorgas! Viel zu gefährlich und viel zu hohe inhalative Toxizität in solch einer konzentrierten Form.Es kommt ein Chloroxidsalz zum Einsatz,welches erst bei Kontakt mit dem Wasser die chlorige Säure und das Chlor in harmlosen Mengen freisetzt.Ob jemand Chlor ausgesetzt war erkennt man an entzündeten roten Augen,atemnot und roter bzw. verätzter Haut.Wer sich die Filme der Weishelme im Fernsehen genau anschaut,der kann die Plausibilität der Behauptungen selbst prüfen.

  7. Michael Theren am

    trotz der sehr guten Reden einiger AfD Abgeordneter im Reichstag bleibt eines gewiss, die AfD ist im Zweifel "atlantisch" – wird sich nie gegen die USA, Nato, Weltfinanzordnung stellen….

    Sicher ist die Demokratiesimulation durch die AfD etwas unterhaltsamer geworden, aber das ist es dann auch schon und wird auch so bleiben (siehe auch Magdeburg)

    • Das ist genau bei mir der springende Punkt ….weshalb mich die Partei auch nicht begeistert…das im Nato-Kriegsclub bleiben,ist Verpflichtung auch ein Raubritter zu sein.

  8. Aristoteles am

    "Während die Linksfraktion heute fast geschlossen mit Friedensplakaten vor die amerikanische und russische Botschaft zog, vermisst man ein offensives Auftreten der AfD gegen die US-Aggression schmerzlich."

    So schlimm es ist: An diesem Ereignis lässt sich gut ablesen,
    wer die in die AfD eingeschleusten Petryianer, Luckianer, Henkelianer – mit einem Wort: Transatlantiker sind, die einen echten Widerstand der europäischen Völker unterminieren wollen
    (vgl. Freedman-Stratfor-Bekenntnis).
    Mich würde auch die Meinung der Ex-BunTeswehrleute Junge und Pazdersky zum Vorgehen der üblichen Kriegstreiber USA, GB und F interessieren.

    Was das Gebaren der Links-Globalisten angeht ("I love Volkstod"),
    so ist das naturgemäß nur Spiegelfechterei.
    Was demonstrieren die vor der russischen Botschaft?
    Als ob die Russen nicht diejenigen wären, die Syrien bisher redlich und völkerrechtskonform
    gegen die US-gesteuerte islamistische Aggression verteidigt hätten.
    Die Linke ist stets Vorreiter des globalistischen Imperialismus
    mit der Hintenrum-Methode gewesen.

  9. Trump ist völlig verrückt geworden oder steht unter dem Einfluss Dritter (deep state). Genau das ist der Tenor der Antworten unter Trumps Tweet von geschockten Menschen, zum Großteil aus den USA. Auch ich hatte an eine deutliche Annäherung zwischen Trump und Putin gehofft. Scheinbar ist das in/ mit den USA(-Falken) per se unmöglich.

    • nein, er ist wie Killary, nur mit anderer Innen- und Wirtschaftspolitik. Was für ihn sprach hat er letzte Nacht verbrannt.

  10. 15.24 Uhr: Hab mir gerade von Katja erklären lassen, wie man Rakten der Marke Zirkon gegen Schiffe und Flugzeugträger korrekt einsetzt. Wenig Mathe und Physik, aber schön erklärt:
    [ YOUTUBE.com: Циркон Самая Лучшая Боевая Ракета В Мире ! ]

  11. Trump kündigt Militärschlag an! Die Werte Gemeinschaft des Westens will also wirklich Krieg!! In der Politik sind nur noch Geisteskranke und Psychopathen unterwegs! Ob die Russen diesmal wieder den schwanz einziehen??? Wäre ja perfekt ihre emp Waffen zu testen……..

  12. Es könnte ernst werden

    Ich bin sehr beunruhigt über die Kriegstreiberei von Trump. Ihn eint mit seinen europäischen Befehlsempfängern Macron, May und Merkel, dass er innenpolitisch mit dem Rücken zur Wand steht. Denen ist jede Giftgaslüge recht.

    Mich würde es sehr beruhigen, wenn es, ähnlich des Unternehmens "Walküre" (Fassung von 1943) in der Wehrmacht, eine Handlungskette in Deutschland gäbe, welche im Ernstfall die Personen von den Hebeln der Macht entfernen kann, die ein Risiko für die Sicherheit Deutschlands darstellen.

    Zumindest jener General des Strategic Air Command, der auf die Frage, was er bei einem Befehl zum Einsatz von Atomwaffen durch Trump tun würde, antwortete "manche Leute halten uns wohl für blöd?" gibt mir eine gewisse Hoffnung.

    • Michael Höntschel am

      MARIA_M, ich möchte ihnen keine Angst machen, aber es gibt viel schrecklichere Waffen, als Atomwaffen. Nicht umsonst wollten die VSA deren Abschaffung. Wer verstrahlt heute noch die Rohstoffquellen von morgen und die Konsumenten von morgen.

      • Lieber Michael, ich habe den Eindruck, die Konsumenten von heute sind schon verstrahlt.

  13. Andreas Walter am

    Frau Dr. Angela Merkel und Frau Dr. Ursula von der Leyen sind ausserdem sofort zu verhaften wegen Gefahr für Menschenleben bei Verzug.

    Begründung:

    "Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 26

    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen."

    • Andreas Walter am

      Nachtrag zum Eilantrag: "sofort zu verhaften und ihrer Ämter zu entheben wegen Gefahr für Menschenleben bei Verzug."

      Denn auch per Twitter ist eine Kriegserklärung eine Kriegserklärung, auch ohne völkerrechtliches Mandat:

      https://twitter.com/realDonaldTrump/status/984022625440747520?ref_src=twsrc%5Etfw

    • Direkter Demokrat am

      @Andreas Walter: Der entsprechende Paragraph im StGB (§80) ist gestrichen worden. Da das Grundgesetz seit 1990 ohne Geltungsbereich (Art 23 wurde gestrichen bzw. geändert) und damit ungültig ist, haben Merkel & CO. keine Staftat im juristischen Sinne begangen. Und nach der Moral oder dem Völkerrecht fragt ja schon keiner mehr.

    • Wenn Sie einen Staatsanwalt ,einen Polizisten und einen Richter finden …….,die sich nicht in die Hose scheissen und Ihre schoene Gehaelter vermissen wuerden – kann man das Grundgesetz gebrauchen,aber Merkel hat Narrenfreiheit ,wie ihre Doktorin,der der Doktortitel beim Eintritt in den Cirkus demokratischer Ufos angeheftet wurde .

      Aber das Grundgesetz ist eine Hausordnung fuer das Personal – keine Verfassung . Man kann also nicht im Namen des Volkes Recht anwenden ,oder die Verhaftung rechtfertigen…. Merkel waere diie Erste die damit argumentiert…..

  14. 14.33 Uhr: Eben auf compact-online.de: "501 internal server error"
    Es geht los!

  15. Die Meldung das sich Russland vom Petro-Dollar abkoppeln will ist schon aelter aber beantwortet eine wichtige Frage nach dem Kriegsgrund USRAELS, denn das wollten Saddam und Gaddafi auch schon. Neu fuer mich war die Meldung die ich vor 10 Minuten gelesen habe, in der es heisst, dass Saudi-Arabien jetzt offiziell bereit ist an einem Militaerschlag gegen Syrien teilzunehmen. Nun, es war nicht anders zu erwarten. Quelle: flaggenlexikon.de/fhedsch
    Zitat: “1969: Die Saudi Arabischen Schwindlerregenten(Usurpatoren auf dem Hedschas Thron) und ihr Wahabitischer Kult sind jüdischen Ursprungs und zwar der Donmeh (Dönme) Juden aus der Türkei.
    Anlaesslich einer Radio Sendung aus Kairo, bestätigt der saudische König Feisal Al-Saud offen seine jüdischen Wurzeln. Er wiederholt das noch einmal in der Washington Post, in dem er erklärt:
    „Wir die saudische Familie sind Vettern der Juden, wir missbilligen total jeglichen Versuch irgendwelcher Muslim Autoritäten, die uns zum Widerstreit mit den Juden zwingen möchten , wir müssen in Frieden mit ihnen zusammen leben.
    Unser Land (Saudi Arabien) ist der Urquell aus dem der erste Jude entsprungen ist und dessen Nachkommen sich über die ganze Welt verbreitet haben“. Zitat Ende.
    Da kaempfen also scheinbar Glaubensbrueder Seite an Seite und wir kennen den Grund warum Saudi-Arabien mit merkellaendischen und US-Waffen vollgestopft wurde.

  16. Andreas Walter am

    ""Russland, mach‘ Dich bereit"
    Trump kündigt Syrienangriff an", auf n-tv de inline

    "Neben den USA hat auch Frankreich Kriegsschiffe mit Marschflugkörpern in Schussweite von Syrien positioniert. Trump hat geschworen, Russland und den Iran zu bestrafen, wenn die USA zu dem Schluss kommen, dass sie beim Gasangriff geholfen haben, der mehr als 40 Menschen, einschließlich Frauen und Kinder, getötet hat."

    Ja klar. Die VSA, Franzosen und Deutschen beginnen den 3. Weltkrieg wegen 40 Syrern, die angeblich getötet wurden.

    Wer’s glaubt wird selig.

    "Die deutsche Fregatte "Hessen" ist heute nach Informationen der US-Marine mit dem US-Flugzeugträger "Harry S. Truman" in Richtung Mittelmeer aufgebrochen. Die "Hessen" lag zuletzt im Marinehafen von Norfolk und soll, wie es bei der US-Marine heißt, den US-Kampfverbund von gut einem Dutzend Kriegsschiffen um die "USS Harry S. Truman" auf der ersten Wegstrecke begleiten."

    Ach so. Tja, Pech gehabt. Mitgefangen, mitgehangen, falls sie mitversenkt wird.

  17. Michael Höntschel am

    MANSCHULI, man könnte ihrer Logik verfallen. Da gibt es aber einen Haken, Israel ist VSA oder umgekehrt. Wenn Russland das vorhätte, was sie voraussagen, warum denn der Umweg. Sie brauchten doch nur der VS – Wirtschaft die Tür öffnen. Russland vertraut weder Israel noch den Türken. Sie bieten sicher Leistungen gegen Leistungen an. Aber sie machen sich nicht die Illusionen, dass daraus Freundschaften werden. Also wird die Enttäuschung nicht sehr groß sein, dass Verhalten Deutschlands wird da schon eher spürbare Konsequenzen haben.

  18. Gestern schrieb ich : "Deutschland wird mitmachen. Merkel wird relativieren. Deutschland wird Angriffsziel".
    Heute die Ergaenzung. Deutschland macht mit da Merkel wieder umgefallen ist und somit Deutschland zum Angriffsziel macht. Wer wissen will wo es einschlagen koennte, der moege bitte Seite 11 auf dieser Webseite schauen: fluglaerm-kl.de/dl/US-Basen_in_der_BRD_im_strategischen_Gesamtkonzept_der_USA.pdf
    Wenn der Kelch vorueber gehen sollte, dann nicht vergessen bei der naechsten Wahl die Merkelsheimer Volkszertruemmerungspartei zu waehlen. Damit sich eine neue Chance ergibt. Toi, Toi, Toi.

  19. Güntherode am

    Muslime müssen innerhalb von 3 Tagen beerdigt werden. Falls es einen Giftgasangriff tatsächlich gab, vermisse ich die Videos, die bei soviel angeblichen Toten die in muslimischen Ländern üblichen Trauer-u. Protestmärsche zeigen. Üblicher Weise werden die Toten in offenen Särgen von hunderten Menschen durch die Stadt getragen. Das wäre doch ein guter Beweis. Nichts von alledem. Merkel, Macron, May und Trump wissen das natürlich auch, wollen aber unbedingt eine direkte Konfrontation mit Russland. May hat aber schon kalte Füße, weil sie weis, dass London innerhalb weniger Minuten bei Einsatz von 200 Megatonnen Atomsprengköpfen verdampft und im Umkreis von 1500 km kein Leben mehr möglich ist.

  20. Rumpelstielz am

    Wer glaubt, das die VSA einen Krieg gg Syrien beginnen werden irrt.
    Selbst Donald wird nicht soviel Macht haben – SEINE -Militärs werden nicht gehorchen.
    Die wirkliche Gefahr geht vom kriegerischen Zwergstaat aus.
    Dem muss klar gemacht werden, dass es keine Unterstützung gibt.
    Wie "Goldie" Meir das sagte "bevor Israel untergeht wird die Welt untergehen", dann werden "Wir" die Welt mit in den Abgrund reißen.

    Man muss sehen, dass VSA zunächst den Rückzug beginnen will und dann diese false Flag Aktion. Nachtigall…..

    • Michael Höntschel am

      RUMPELSTIELZ, wer redet denn von Trump. Denken sie ernsthaft das ist Trumps Entscheidung? Schauen sie doch mal, wer die Chefstrategen in allen amerikanischen Regierungen nach dem zweiten Weltkrieg waren.

  21. 12.09 Uhr: Queen tritt nach!
    [ PROMIPOOL.de: Königin Elisabeth II. macht Witz über Donald Trump]

  22. 11.50 Uhr: POTUS und Golem-in-chief vor dem Zusammenbruch!
    [ BILD.de: Donald Trump Beinahe-Kollaps
    im Weißen Haus ]

    • heidi heidegger am

      jé-nun, prä- oder postMS, nein: nicht multipleSPD-RLPsklerose unn datt..hin-oder-her: ²endzeitfun, baby! (ist angesagt!) -> sei doch nicht so ungeduldig unn datt..hatten wir doch unter Reagan in etwa ²schon mal..tsstss

  23. Michael Theren am

    man sollte die "Kirche im Dorf" lassen, es werden Menschen sterben, es werden Verbrechen begangen, aber nicht mehr als in Afrika und sonstwo an jedem Tag sowieso….

    Alles ist eine große PR Veranstaltung, des militärisch industriellen Komplexes und der Nato (das Rußland mit rüstet, statt das Land zu entwicklen ist bedauerlich).

    Niemand braucht die Nato, niemand braucht die USA, niemand braucht Rüstung, also schüren sie ständig Konflikte – Angst ist eines der wirksamsten Herrschaftsinstrumente, ständige Angst ist permanente Herrschaft, absolute Angst (Atomkrieg), ist absolute Herrschaft….

  24. Michael Theren am

    auch wenn die BRD-Verwaltung über keine nennenswerten Streitkräfte verfügt, Geld haben "wir" wie Heu und wir finanzieren so ziemlich alles in Europa, unter anderen die französischen Auslandseinsätze, wie in Libyen und Mali zuletzt….(Quellen können vertraulich genannt werden)

    Wenn die Franzosen also Krieg führen mit deutschem Geld….

    Bei den Briten weiß ich es nicht, vermute es aber….

    Bei den Yankees wissen wir es ebenfalls, und der BND immer fett mit ´drin…..ein Steuerstreik aufgrund der Angriffskriege ist schon längst überfällig…. Art. 20 Abs. 4 GG

  25. DerSchnitter_Maxx am

    Tja … dann auf ein gutes gelingen der Selbstzerstörung ! Es sind schon immer die Selben gewesen, welche die Initiatoren der Weltkriege waren – alles andere ist und war gelogen !

  26. Leider gibt es keinen Automatismus der ein solch aggressives Land wie die USA komplett auf den Mars versetzt, wenn die mal wieder ihren Willen mit Gewalt durchsetzen wollen! Auch wenn davon der ganze Planet in Mitleidenschaft gezogen wird wünscht man sich manchmal dann, daß der Yellowstone ausbricht und dieses dunkle Imperium vernichtet!
    Aber wenn die Russen in der Lage sind, denen ihr Elektronikspielzeug auszuschalten, macht das schon Hoffnung! Denn wenn die nicht sicher sind mit gewissermaßen 20facher Überlegenheit anzugreifen, lassen sie es vielleicht sein! (Das zeigt die Geschichte der USA)
    Vor allem sollte es aber heißen: Raus aus NATO und "Westbindung"! Für D. – anstatt da noch mitzumachen!!! – und möglichst alle Europäer! Das wäre doch nett, wenn in dem Moment, wenn die angreifen, möglichst viele Europäer ihren Austritt erklären!?! Überraschung!!!
    Auch wenn F. bei den USA bleibt – Pleitestaaten vereinigt euch – ihr könnt euch den Frieden nicht leisten!

  27. LiberteToujours am

    Nachdenklich macht auch die Trefferquote bei prophetischen Vorhersagen (Berta Dudde, Irlmayer). Nach den Gesetzen der Statistik ist es unwahrscheinlich das vor 50-70 Jahre treffend die Ereignisse von heute so punktgenau vorhergesagt werden konnten (Kriegs-Flotten stehen sich in Syrien gegenueber, Krieg in Syrien etc…).

  28. Direkter Demokrat am

    Ein Geschichtsbuch aus dem Jahre 2356. "Am 13.06.2018 begann mit einem sogenannten Vergeltungsschlag der USA gegen Syrien der 3. Weltkrieg. … Er kostete rund 6,5 Mill. Menschen das Leben. Weite Teile Erde waren total zerstört. Europa, ein Trümmerfeld, Nordamerika verwüstet. Nur in Australien und Neuseeland hatten die Menschen überlebt. …" Man kann nur hoffen, daß es nicht dazu kommt!

  29. Michael Höntschel am

    Gerade die Warnung der Flugsicherung gelesen. Da war es sicher kein Zufall, dass die Staatsgewerkschaft gestern den Frankfurter Flughafen bestreikte. Wenn ich mich recht erinnere war dieser Streik geplant. Ich will mal nicht glauben, dass die Tage des Angriffs auf Syrien bekannt waren, bevor der "Giftgasangriff" durch Assad erfolgte.

  30. Aristoteles am

    Eine der übelsten Kriegshetzerinnen bzw. Vorkämpferin der Hintergrundgauner an der Front ist die Inderin Niki (Nimrata) Haley, die US-Botschafterin bei der UNO.
    Wer weiß, was die früh morgens immer in ihren Tee tut,
    um auf ihre tägliche Hassdosis zu kommen und für Krieg zu trommeln.

    Was übrigens tödliche Gas-Einsätze angeht,
    deren Behauptung als Vorwand für die Vernichtung des Gegners dienen sollte,
    so gab es ja bereits in der Vergangenheit mehrfach berechtigte Zweifel an den Lügenmärchen.
    Man denke nur an das Eingeständnis Colin Powells in Bezug auf den 2. Irak-Krieg.
    Interessanterweise glauben bunte Bunzel dennoch ganz unbedingt
    und als ob es um ein Glaubensbekenntnis ginge,
    dass es sich mit der anderen Geschichte ganz sicher so verhalten haben müsse
    und dass es gar nicht anders gewesen sein könne,
    denn immerhin sind sie ja BunTesbunzel und — ‚alles, was mit deutsch zu tun hat — also igittigit‘.

  31. Michael Höntschel am

    Da schnoddern doch unsere "Militärexpertinnen" im deutschen Fernsehen, Russland wird begrenzte Militärschläge zulassen. Da bleibt mir leicht die Luft weg. Da erteilen doch praktisch unsere Systemmedien diesem Napoleon – Verschnitt die Absolution, wenn er in Syrien ein bisschen rumbomben möchte. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass Russland diese Provokation noch hinnehmen wird. Sie haben ja schließlich eine klare Ansage gemacht. Ich denke man versucht medial der Bevölkerung Sand in die Augen zu streuen. Gestern fiel beim Frankfurter Internetknoten De-Cix der Strom aus, war dies Zufall oder eine erste Warnung? Offensichtlich sieht die Regierung in der Stromversorgung auch den größten Schwachpunkt, denn es wurden ja schon vor einiger Zeit Hinweise zur Vorsorge für eventuelle Ausfälle der Stromversorgung gegeben. Übrigen soll es eine Studie in den VSA geben, die besagt, zwei Tage Stromausfall verursachen irreparable Schäden in der Wirtschaft. Da das System sowieso kurz vorm Kollaps steht, würden wir uns davon nicht erholen. Die weiteren Szenarien, Plünderungen, Bürgerkrieg usw. haben ja schon Einige im Forum voraus gesehen. Das erschreckende ist ja, dass die Masse es gar nicht bemerken würde, wenn heute Nacht der Dritte Weltkrieg ausbricht. Mein Mitgefühl gilt dem syrischen und in Folge dem iranischen Volk.

    • Fischer's Fritz am

      @MICHAEL HÖNTSCHEL
      "…die Masse es gar nicht bemerken würde, wenn heute Nacht der Dritte Weltkrieg ausbricht."

      Wäre dann vielleicht gar nicht das Schlechteste. Lieber nachts im Schlaf schnell und schmerzlos verdampfen, als sich noch tage-/wochenlang radioaktiv verseucht herumzuquälen. Als Hauptstadtbewohner mit Regierungssitz hätte man im Kriegsfall vielleicht ganz gute Chancen auf einen schnellen, schmerzfreien Tod durch atomaren Volltreffer.

      • Michael Höntschel am

        FISCHER’S FRITZ, sie sind zu beneiden. Leider sind hier nicht alle auf Drogen. Stellen sie sich vor, Einige haben hier sogar Enkel und Kinder. Sie haben recht den Verlust einiger Junkies würde kaum einer bedauern. Übrigens die "Antifa" hat sich heute zum Anschlag auf eine Moschee bekannt. Ja ich weis, ihr habt auch schon nach "Bomber Harris" gerufen. Meldet Euch an die Front, wählt die richtige Seite, dann hatte euer Tod wenigstens einen Sinn.

      • Fischer's Fritz am

        @MICHAEL HÖNTSCHEL
        Ziemlich wirrer Kommentar, wer von uns beiden ist hier wohl auf Drogen? 🙂

  32. Güntherode am

    Deutsches Kriegsschiff als Teil der US Kriegsflotte. Merkel knickt bei Nord Stream 2 ein. Das Merkel Regime setzt sich über das Völkerrecht und die Verfassung hinweg, als wären diese völlig ohne Bedeutung. Merkel, Macron und May legen sich mit der Atommacht Russische Föderation an. Das ist ungefähr so, als würde man Kinder mit einem wilden Löwen spielen lassen oder mit einer Königskopra. Aber so wahnsinnig waren schon Napoleon und Hitler. Macron der gerontophile Scheißer von Rothschilds Gnaden will unbedingt den Arsch versohlt haben. Die Chancen Macrons, Mays und Merkel in Den Haag zu landen stehen gut. Alles nur um ans syrische Ölvorkommen zu gelangen, die nach einem Atomschlag sowieso niemand mehr braucht.

    • Direkter Demokrat am

      @Güntherode: Über welche Verfassung setzt sich Merkel hinweg? Die BRD hat keine. Wenn das GG eine Verfassung wäre, wann hat das Deutsche Volk über sie abgestimmt? Art 146 GG sagt eindeutig aus, daß das GG eben keine Verfassung ist. Übrigens hat das GG seit Juni 1990 keinen Geltungsbereich mehr und ist damit faktisch nicht mehr gültig (Art 23 GG wurde gestrichen und ersetzt). – Das hochgelobte Völkerrecht wird doch von den USA und der EU am laufenden Band gebrochen. Und den IGH in Den Haag haben die USA bis heute nicht anerkannt. Also merke: Merkel und Konsorten haben Narrenfreiheit. Sie sind durch die anglo-amerikanische Finanzelite geschützt, bis sie ihre Nützlichkeit überlebt haben.

      • Politiker halten sich ja auch nicht an das , von fremden zusammenfantasierte Grundgesetz. sie gauckeln es uns nur immerfort vor, das das rechtens ist!
        eine eigene Verfassung wird es in Deutschland nie geben, dafür sorgen schon die immerwährend verfolgten!
        außerdem weiß 90% der Bevölkerung nix von einer Verfassung. sie schauen einen dann nur noch fassungslos an!

  33. Da ich schon lange keine Qualitätsmedienmehr schaue, weiß ich natürlich nicht was sie berichten oder auch nicht. Ich bin nur der Meinung, daß das Ende der russischen und syrischen Geduld erreicht ist und, daß man sich schon mal auf eine ernste Auseinandersetzung einstellen sollte. Denn wir bleiben sicher nicht verschont von diesem hinterhältigen Angriff. Daß da unsere Zonenmastgans nicht fehlen darf, wenn es darum geht irgendjemandem ein Leid zuzufügen, ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

  34. Wenn es los geht, ist der untertänige Vasall Deutschland mittendrin im Krieg. Denn die Supermächte werden
    ihre Heimat sauber halten wollen. Es geht oft im Leben ganz plötzlich…

    • ich werde dann meinen persöhnlichen rachefeldzug gegen das Beamten und gutmenschentum starten.

      • das Können Sie sogar nachts tun, denn dann wird hier alles so komisch grün leuchten.

  35. Nehmet hin und trinket Blut? Was ein legendärer antirömischer Rabbiner wie auch immer gemeint hat, das verstehen Christenführer seit Karl dem großen Völkermörder als staatliches Gewaltmonopol zum Abschlachten selbstbestimmter Menschen. In Karl dem großen Schlächter verherrlichen sie in Aachen jedes Jahr Völkermord als Mittel der Politik. Christenkirchen haben Merkel und von der Leyen nicht hinausgeworfen und somit Multikriegerei gegen den Orient und gegen Europa abgesegnet.

    So wird ein "deutsches" (?) Kriegsschiff beim heiligen Nato-Ölraubkrieg aus merkelmanischen Ungründen kaum fehlen. Deutsch an solch einem Schiff wäre nur die Finanzierung durch zwangsteuergeplünderte Deutsche. Der Absicht nach wäre es ein Kreuzzugsschiff aus niederen Beweggründen, d.h. ein Mordwerkzeug.

    Deutsche Matrosen, bleibt daheim! Verteidigt allenfalls deutsche Küsten und Handelsschiffe! Zieht nicht naturrechtlich legitime Vergeltung weiterer orientalischer Opfer auf euch und eure Landsleute!

  36. Ein Flugzeugträger ist offensichtlich nicht dabei d.h. sie wollen ausschließlich mit Raketen bestimmte Ziele zerstören.

  37. Friedrich von Steubendorf am

    Ja, ein Schiff der deutschen Marine sollte tatsächlich teilnehmen und zwar, um die US-Kriegsschiffe zu versenken!

  38. Wer in einer solchen Situation den Feind darüber im unklaren läßt,wo die rote Linie ist und wie die eigene Reaktion bei Überschreitung derselben aussehen wird,lädt ihn geradezu ein,mehr zu riskieren als er vielleicht ursprünglich vorhatte. Ich vermisse bis jetzt eine solche klare Ansage der Russen.Eines steht fest:Wenn Russia die Flagge streichen muß oder auch nur tatenlos zusieht,wie Assad weggefegt wird,ist es mit Putins Ansehen in Russland vorbei,und nicht nur da.Prost.– Hätten halt die israelischen Flugzeuge abschießen sollen,dann hätten sich die Amis überlegen müssen,ob sie wegen einigen israelischen Bombern einen Krieg wollen. Jetzt muß sich statt dessen Putin den Kopf zerbrechen,was ihm Syrien und sein Prestige wert sind.

  39. Ein Herr Ruslan Trad,"Militäranalyst" und dem Namen nach Tschusche, behauptet:"Begrenzte Angriffe würden das Regime und seinen Verbündeten militärisch und diplomatisch stärken".Sokrates,keineswegs Militärexperte aber mit einem Funken gesunden Menschenverstandes ausgestattet,behauptet dagegen,daß wer Schläge einstecken muß,ohne sich wehren zu können,davon psychisch-moralisch geschwächt wird und dadurch auch militärisch/diplomatisch.Wie bereits geschehen.

    • das beste Beispiel ist doch bei uns in Deutschland, das ausufern der Kriminalität. durch jahrzehntelange Beschönigung und Beschwichtigung, ist es heute nicht mehr möglich diesem treiben ein ende zu setzen. die verantwortlichen sitzen in ihren bunkern und lassen sich schwer bewachen. unsere Justiz ist ein Witz. sie arbeiten sich an Autofahrern, alten leuten (GEZ) und 90 jährigen richtern ab. bei den anderen haben sie angst!!!

  40. Es ist klar, die USA wollen Krieg. Der III. Weltkrieg kann-wenn überhaupt- nur durch eine klare, unmissverständliche Gegenreaktion der Russen verhindert werden.

    • So blöd ist Trump nun auch wieder nicht.
      Wenn er so weitermacht, wird er mit Sicherheit wiedergewählt.
      Warum? Aus den gleichen Gründen wie Orban, Putin und Erdogan wiedergewählt werden:
      Sie tun in erster Linie was für ihr Land.
      Z.B. Trump: "Amerika first".
      Die Kritiker dieses Slogans lesen wahrscheinlich nur TAZ und BILD.
      Sonst wäre ihnen aufgefallen, das der Eid, den Bundeskanzler(in) und Minister vor dem Bundestag abzulegen haben, viel schärfer formuliert ist…
      Möglicherweise haben Merkel & Co. den Inhalt des Eids gar nicht verinnerlicht.

      • Der Eid ist fuer Merkel ein Akt des Toilettengangs …..runterspuelen und weg.

        Schon nach der Taufe ….in roten Windeln – verliess sie Gottes Welt und wurde eine bluehende Blauhemdtraegerin der FDJ huldigte die Goetter Lenin und Marx….

        Gab ihren Eid einer Horch und Wegschliessfirma – nur diesen hielt sie ein , und durfte dafuer im Bruderland auf Kosten der arbeitenden Bevoelkerung studieren auch in Russland.

        ( Das ist soaehnlich wie Sarkozy ….. ,der aus Dankbarkeit seinen Sponsor der Wahlen abschlachten liess…. heute zeigt Merkel Russland die Kante,wo sie Gastfreundschaft bekam.)

        Mit der Wende wollte sie eine ganz neue DDR Land mit ehemaligen Stasi Gecken ….weitab vom Willen der Christlichen Kohlruebenpartei.

        Auch dieses Buendnis verliess sie wieder,um sich der Christlich Betreuten Union fuer einen Posten anzuschliessen …..

        Kohl muss besoffen gewesen sein – solch einer Verdrehten zu vertrauen…….

        Also Wendezeit ist auch Eidvergessenheit – weder Gott ,noch Parteihaeuptlinge laesst sie ins innere Vordringen….. der Hosenanzug und die Raute -Route 66 ist der Weg den sie geht.

  41. Sven Weiskopf am

    Dann ist ja bald Ende mit allem, wenn der Chinese und der Russe Seite an Seite loslegen ist der Ofen aus. Spätestens wenn in Amiland der Strom durch Emp lahmgelegt ist, wird es ganz schnell schlimmer werden….
    Das macht mir echt Sorgen, wie Gedankenlos die Erde vernichtet werden soll.

    • Wissen Sie überhaupt wodurch der EMP ausgelöst wird – dummes Zeug hier schreiben ist ja einfacher, oder?

      • Güntherode am

        Paul:
        Der Paul ist ein ganzer Schlauer. Präzise Argumentation. Lässt auf hervorragende Education schließen.

    • Dann kommen Rambo, Chuck Norris …und der Kleinhirnige Schwarzenegger als Mutanten Amerikas …… Letzteren haben sie grade ein Atomic Herz eingepflanzt,fuer Amerikas ruhigen Schlaf…..

      Die Trumpel Union …..Merkels Vorbild an Demokratie und Staerke….

      Boese Zungen behaupten ….Merkel Geheimakte ist dort eingefroren worden von Gauckel….. ,als Rueckversicherung …..

  42. Beneidenswert, diese Generäle mit den glitzernden Orden an ihren Uniformen. Nächste Woche kriegen wir perfektes Flugwetter über dem östlichen Mittelmeer. Frühlingsgefühle bahnen sich ihren Weg:
    [ DWD.de: Wetter aktuell und Vorhersage für Europa ]

    Ein erster Test der militärischen Leitungen in USEUCOM hat reibungslos funktioniert:
    [ FR.de: Deutschland ohne Netz? Kein Twitter, WhatsApp und Facebook ]

    Vorsorglich verabschiede ich micht von COMPACT, Heidi Heidegger und allen Leserinnen und Lesern. ARD, ZDF und BILD werden wieder die Grundversorgung in Deutschland übernehmen:
    [ BILD.de: Immer mehr deutsche Paare stehen auf Bondage! ]

    • heidi heidegger am

      ja-mooooment, wieso willst dudichdann verabscheidenlassen äh verabdingsen, nun da du endlich vanünftich argumentieren tust mitt ditt frottage unn datt, häh? ditt zeuxx ist übrigens hochfeministisch irgendwie:

      [ X-Ray Spex – Oh bondage up yours! (en vivo) (subtitulada en español) ]

  43. Michael Höntschel am

    Ich lebe derzeit in Hessen. Ich bin den Menschen in diesem Bundesland dankbar, dass sie mich und meine Familie damals aufgenommen haben. Sollte es aber der Tatsache entsprechen, dass sich die "Hessen" oder ein anderes deutsches Schiff, Flugzeug oder Ähnliches an diesem Verbrechen beteiligt, weine ich weder Material noch Personal auch nur eine Träne nach. Ich würde mich für diese Regierung schämen, sollte dieser Fall eintreten. Leider ist dies nach der jahrelangen Kriegshetze in diesem Land eher wahrscheinlich, als unwahrscheinlich.

    • Ich stehe schon jeden Tag an meiner Klagenmauer und verfluche den Tag ,das ich der Stasi nicht geholfen habe und Erich Dachdecker…. ……

      Ich habe an Demokratie und wahre Demokraten geglaubt ……

      Der Taeuscherkabinett hatte ganze Arbeit geleistet. Ich habe soviel Wut im Bauch , das man uns Luegen von morgens bis Abends erzaehlen darf …….. , und die Prinzessinnen und Prinzen der Koenigin stehen vor der Kamera wie Unschuldslaemmer ,verkaufen Teufeleien wie Demokratiewahlzettel…..

  44. Jeder hasst die Antifa am

    Wie sagt doch ein alter Spruch mitgehangen, mitgefangen wer sich zu sehr an die Amis bindet ist eben mitgefangen, wenns knallt schickt Ganovin Merkel unsere Jungs in den Untergang,

    • die amis nehmen die deutschen nur mit, um uns hinterher weiter zahlen zu lassen!!!

      • Ja aber Merkel werden sie rechtzeitig abholen mit dem Raumschiff Enterpreis , bevor das Volk sich wieder sammelt. Das mit Syrien heute – das war Merkels letzter Streich,Menschen in Kriege zu verwickeln.

  45. ANNA / SACHSEN am

    Man… endlich geht es los!
    Die widerlichen Kriegstreiber sind endlich bereit, mächtig auf die Fresse zu bekommen! Aber bitte OHNE GNADE und bitte die wahren Verbrecher – Politiker und die Hintermänner! Mögen die in der Hölle schmoren die Verdammten!
    Uschi, du Möchte-Gern-Verteidigungsministerin, ich erwarte dass du deine 6 Kinder zuerst in den Krieg schickst und Herr Maas auch, seine Söhne, aber insbesondere sich selbst. Nimmt auch die Merkel, Rot, Göring-Eckardt, Altmeier, ganz ARD/ZDF – Mitarbeiter, am besten alle Grüne- und SPD -Partei- Mitglieder auch gleich mit, die braucht eh kein Mensch und kein Schwein. Ihr habt uns die Scheiße eingebrockt, ihr müsst das zuerst auch ausbaden, bevor alle unschuldigen Menschen wegen euch untergehen.

    JEDER KRIEG BEGINNT MIT EINER LÜGE!
    Die Kriege führt man aus drei Gründen:
    RELIGION. MACHT. HABGIER.

    Einzig die Tiere und die Pflanzen tun mir sehr leid. Die können nun wirklich nichts dafür und haben es nicht verdient so zu leiden. Der Mensch ist das schlimmste narzistische Wesen auf Erden, er vernichtet nicht nur sich selbst, sondern alles um sich herum.

  46. DerSchnitter_Maxx am

    Kann nicht erkennen, warum ein Kriegsschiff aus Futschschland mit dabei sein sollte ? Es ist zu keiner Zeit … ein Nahtod-Mitglied angegriffen worden ! Den Terror lassen wir mal außen vor. Der einzige Grund könnte sein … Mittäterschaft zu generieren …

  47. Michael Theren am

    Sputnik ist doch eher für Auslandspropaganda zuständig, im russischen TV jedenfalls sieht man nur Daesh Verbrecher friedlich lachend in Bussen aus dem "vergifteten" Duma abziehen, während man sich darüber lustig macht das in den westlichen Medien Filme gezeigt werden in den angeblich vergifteten Kindern das Nervengift mit Wasser aus den Augen gespült wird (von Typen in T-Hemden)…..

    Was waren "wir" früher doch alle intelligenter, da haben uns die Medien noch ernst genommen und mit Niveau verarscht….

  48. Sven Weiskopf am

    Dann ist ja bald Ende mit allem, wenn der Chinese und der Russe Seite an Seite loslegen ist der Ofen aus. Spätestens wenn in Amikand der Strom durch Emp lahmgelegt ist, wird es ganz schnell schlimmer werden….
    Das macht mir echt Sorgen, wie Gedankenlos die Erde vernichtet werden soll.

  49. Jürg Rückert am

    Schamir sagte vor Jahren: Wenn wir wieder in so eine Lage kämen wie nach 1933, würden wir den ganzen Nahen Osten in einen nuklearen Holocaust verwandeln. Der Militärhistoriker van Creveld sprach sogar von "der ganzen Welt".
    Dürfen wir uns jetzt auf eschatologische Zustände gefasst machen?

  50. Man hat den Eindruck, daß Israel durch diesen Angriff zu einem Zeitpunkt, als ein US-amerikanischer Angriff erwartet wurde, eine russisch-syrisch-iranische Reaktion auf amerikanische Einrichtungen provozieren wollte, um den USA einen Kriegsgrund zu liefern. Aber die israelischen Flugzeuge wurden offensichtlich über dem Libanon beobachtet und das Manöver durchschaut.

  51. leofrankwasakiller am

    Naja, vielleicht wird es diesmal was mit dem 3. Weltkrieg? Trump scheint ja von den speziellen "Bessermenschen" endlich richtig weichgekocht worden zu sein. Er ist eine tragische Figur. Und wie üblich zahlen wir ALLE die Rechnung für das "IMPERIUM DES DRECKS"

  52. Andreas Walter am

    "Trump sagt Lateinamerika-Reise ab
    Experte rechnet nach Assads Giftgaseinsatz mit US-Angriff auf fast alle syrischen Flughäfen", auf Focus Inline

    "„Trump wird fast alle syrischen Flughäfen angreifen – alles andere ergibt keinen Sinn“"

    "„Ich gehe fest davon aus, dass Trump diesmal versuchen wird, fast alle syrischen Militärflughäfen anzugreifen und zu zerstören. Alles andere ergibt militärisch keinen Sinn“, sagt Stahel. Denn nur so könne das Abwerfen von Giftgas-Fassbomben durch die syrische Lustwaffe künftig effektiv verhindert werden, sagt der Chef des Zentrums für Strategische Studien der Universität Zürich."

    Und es können erstmal keine russischen Flugzeuge dort landen. Das macht vor allem Sinn. Ich schrieb ja bereits (wurde es veröffentlicht?): Syrien ist der "Flugzeugträger" im Nahen Osten der Russen.

  53. Fischer's Fritz am

    Vermutlich werden nach den bevorstehenden Morgenachrichten mehr wissen. Bin gespannt, wie Putin reagieren wird.

  54. Trump sagte doch bei seinem Dekret zum Abzug seiner Soldaten aus Syrien.: "Wir holen uns alles zurück"!

    Trotzdem glaube ich nicht, das Trump den Spalt mit Russland noch weiter vergrössert.

    Wenn das aber so ist, dann hat er wirklich dieses Amt nicht verdient!

    Dann gibt es dazu wenigstens keine Fragen mehr.

    • Schlimm ist wenn dumme Menschen in ein Amt gewählt werden, sie über das Schicksal von Menschen und der ganzen Welt entscheiden können.

      Das ist auch und gerade in Deutschland nicht anders!

      Als ich früher immer schrieb "zu viel Staat ist jeder Freiheit Tod", haben dass nicht viele verstanden.

      Mögen sie es bald verstehen, damit der Linke und der Rechte vielleicht gemeinsam den wahren Feind der Welt erkennt. Denn nur noch so haben wir eine Chance.

      • Der LINKE und der RECHT gemeinsam gegen was?
        Gegen den Linken oder den Rechten?

      • Die sogenannte extreme "Linke" und "Rechte" werden in den Parlamenten immer weit auseinander gesetzt. Dabei gehören sie nebeneinander.
        Das Böse hat eine gemeinsame Wurzel: Hannah Arendt zu Faschismus/ Hitler und Kommunismus /Stalin.
        Wobei in D weder eine extreme "Linke" noch "Rechte" existiert., von der NPD vielleicht mal abgesehen, sogar vom Verfassungsgericht als bedeutungslos eingestuft.
        Die AfD ist konservativ/rechts (ihre Gegener sagen diskreditierend "rechtsextrem"), eine Linke existiert gar nicht, die "LINKE" ist nur ein Wasserträger der SPD.
        Konservativ/ Rechts und auch eine echte Linke sind für das Funktionieren einer Demokratie unerläßlich.

      • Zu GERD: Die sogenannte extreme "Linke" und "Rechte" werden in den Parlamenten immer weit auseinander gesetzt.
        Dabei gehören sie nebeneinander und sollten das auch ausleben.
        Die gemeinsame Wurzel haben nach Hannah Arendt:
        Faschismus/ Hitler/Mussolini und Kommunismus /Stalin.
        Bei Mussolini lässt sich das in seiner Biografie nachlesen.
        Die NSDAP hatte bis zum Massaker von Juni/Juli 1934 ("Röhmputsch") eine ausgeprägte Linke um Gregor Strasser und Röhm.
        Sie waren nur zu Hitler – loyal , um die Macht zu übernehmen und haben ihre Treue mit dem Leben bezahlt.
        In D existiert weder eine extreme "Linke" noch "Rechte" , von der NPD vielleicht mal abgesehen, die wird sogar vom Verfassungsgericht als bedeutungslos eingestuft.
        Die AfD ist konservativ/rechts (ihre Gegener sagen diskreditierend "rechtsextrem"), eine Linke existiert gar nicht, die "LINKE" ist nur ein Wasserträger der SPD.
        Konservativ/ Rechts und auch eine echte Linke sind für das Funktionieren einer Demokratie unerläßlich.
        Zu PAUL: Gemeinsam gegen Merkelschen Sozialdemoktatismus und Einheitsbrei!

      • Christian Schwochert
        Christian Schwochert am

        Wir bitten um Entschuldigung, aber manchmal dauert es ein paar Minuten.

  55. Tja,da wird Mütterchen Russland bald Farbe bekennen müssen. Die Fähigkeit Gedanken zu lesen,selten war sie so wichtig wie jetzt.

    • @ SOKARATES

      Ja die bösen Russen werden wieder schuld sein, wenn
      die lieben Amis ihre nationale Sicherheit gefährdet sehen
      und zum Vergeltungsschlag ausholen müssen.
      Soll ja nur eine reine Defensivmaßnahme sein (ohne Gas),
      wofür die beliebteste Kanzlerin aller Zeiten vollstes Verständnis
      haben wird.
      Die Zombiene wird in ihrer unendlichen Weisheit beschwichtigend
      sagen: Wenn die ersten unschuldigen Menschen erst tot sind,
      ist es doch völlig egal, wer schuld daran ist.

      Und hinterher werden wir wieder wissen, was Baba Wanga schon
      vor vierzig Jahren, hinterm Eisernen Vorhang, dazu gesagt hat.

  56. Michael Theren am

    eine "schöne" alte US Militärtradition ist es die eigenen Leute und die eigenen Waffen mit den Hoheitszeichen anderer Nationen zu bestücken und unter deren fiktives Kommando zu stellen…..sollte man sich erinnern und einige "Bastion-Systeme" in syrische Hände geben und die USS Donald Cook und andere Terroristen einmal wieder in die Flucht treiben…..

  57. Michael Theren am

    dann hoffen wir einmal, daß Monsieur Massons Phantasiewaffen doch existieren (wofür es keinerlei Beleg gibt) und auch einige Su 35 oder gar T 50 ihrem Verbündeten beistehen und den Piraten ordentlich eine aufs Haupt verpassen…..

    Traurigerweise kann es nur besser werden mit der Welt, nicht schlechter, oder ist die friedliche Versklavung und Verelendung von uns allen unter ein finanzgesteuertes "social credit system" eine Alternative?

    • Negativ! M.Theren , EMP Systeme wurden von
      der russischen Luftwaffe bereits 2014 u.2015 im Schwarzen Meer Eingesetzt-erfolgreich!
      Das führte zur Neutralisierung eines Zerstörers der Arleigh Burgh Klasse bzw. einer Fregatte der Perry Kl.
      Sämtliche Aktiv u.Passiv Scann sowie der gesamte FT Sektor waren off!
      In beiden Fällen wurde eine Mig 31 als Träger System eingesetzt , die sich nach mehrfachem Uberflug der Schiffe mit einer Immelmann Schraube verabschiedete.
      Im April 2017 wurden insgesamt 59 Tomahawks schiffsgestuetzt von Positionen im östlichen Mittelmeer aus abgefeuert.
      Davon erreichten 21! Syrische Bodenziele -ganze 18 den Lftwff.Stützpunkt Schairat!
      30 %System Versager sind bei aktuellen Fire and Forget Waffen schlechterdings nicht möglich. Selbst im US-TECH Kontext nicht. Fakt ist:Wenn die Russen "dicht machen "wollen, dann ist dicht!

      • Michael Theren am

        ich empfehle das schauen der "Krim-Doku" des russischen Staatsfernsehens, bei min 30 (oder so) erklärt Präsident Putin den Cook Zwischenfall…
        Das Schiff drang in den russischen Seeraum ein (kriegerischer Akt) und wurde daraufhin vom Aktiv Radar eines Bastionssystems bestrichen (kriegerischer Akt), es drehte daraufhin sofort und mit Höchstgeschwindigkeit ab…
        Die ganze Geschichte wurde mir vom Marinaagtaché der USN in der BRD Verwaltunbgszone bestätigt, insbesondere völliger quatsch war dann noch das einlaufen mit Desertion in Rumänien….wenn man Aegis tatsächlich so einfach außer Kraft setzen könnte, naja usw. ohne A-Bombe dürfte derzeit kein wirksames großräumiges EMP zu machen sein….wenn doch, freute es mich….

        Und was bei diesen Tomahawk Angriffen so läuft, keine Ahnung….alle Beteiligten kungeln miteinander, selbst Israel und der Iran….was die da für eine Show liefern bleibt nachfolgenden Historikern zu klären….

  58. Übel, Übel !
    Egal was passiert, man kann sich nirgendwo auf diesem Planeten sicher sein wenn es los geht, noch nicht einmal in einem Bunker tief unter der Erde.
    Bunker, egal wie Tief werden mit Skalarwaffen (Tesla-Technik) zerbröselt anhand von ausgelösten Erdbeben !
    Lebensmittel bunkern bringt dann auch nichts mehr wenn alles verstrahlt ist durch Radioaktivität von den Atombomben.
    Haben die supereichen, nimmersatten und raffgierigen Geldsäcke (Rothschild und Konsorten) und deren internationalen Politmarionetten etwa eine Verpisser-Basis auf dem Mond oder was ?

    • heidi heidegger am

      jein, die araber-scheichs, denen (mein) Daimler gehört quasi (immer noch nicht abbezahlt und die Postbank also dt. bank gehört denen auch) haben eine Verpisser-Basis auf dem *doppelplaneten*. ich sage aber nicht wo der genau ist, denn raumschiffkommandant Flocky, stewardesse GABI&moi wollen unter uns bleiben und dort evtl. eine neue rasse züchten oder so..*kicher*

      • heidi heidegger am

        ernsthaft: das mit dt. schiffsbeteiligung wird eh nix. die u-boote sind weg und die fregatten sind eh futsch/bedingt abwehrbereit unn datt..unsere kriegsministerin ist nicht gerade technik-affin, wie wir wissen, und setzt wohl auf man-power/marschieren. fünf paar (ersatz) stiefel hatte jeder USA-infanterist während der ardennenoffensive einst in petto. und im vietnamkrieg brauchte man sechs mann in der logistik um einen! kämpfenden GI mit eisgekühlter dattel-cola äh cocacola im dschungel zu bestücken/beglücken. tia, auch deshalb sind die USA pleite. siehste!

      • heidi heidegger am

        OT: ausserdem habe ichichich meine eigenen issues unn datt. meine these: Orban stoppt die islamisierung und der DFB stoppt die leistungslose polit. überkorrektheit irgendwie. hier:

        >> DFB-Präsident (mein traumjob/anm. hh) Reinhard Grindel sagte, Jones sei ihre Aufgabe "mit großem Engagement und Einsatz angegangen". Dafür bedanke er sich. "Sie ist und bleibt ein prägendes Gesicht des deutschen Frauenfußballs." Er würde sich freuen, bliebe sie dem DFB in anderer Funktion erhalten. (als ballaufpumperin, häh?/anm. hh – – diese luftpumpää!/zit. DDNose) Zu der Entscheidung, sich von Jones zu trennen, sei das Präsidium bei einer Telefonkonferenz gekommen. Es sei dabei einer Empfehlung des Direktors Nationalmannschaften, Oliver Bierhoff, und des Sportlichen Leiters, Joti Chatzialexiou (*wtf?*/anm. hh), gefolgt. << quelle: n-tv dot de

  59. Merkel hats heute im TV schon gesagt, selbst eine zweite Untersuchung der false flag Aktion würde nichts zur Aufklärung beitragen………
    Russland sollte jetzt ein deutliches Zeichen setzen und den syrischen Luftraum sperren und alle anderen, eindringenden Militär Flugzeuge abfangen!! Die USA/ Briten und die Israelis tanzen den Russen auf der Nase Rum und verhandeln bringt nichts mehr!

      • Fischer's Fritz am

        @ASISI1
        …Sicherlich nicht, aber mit ihrer engeren Mannschaft vielleicht schon in einem geheimen Regierungsbunker?

      • Nee….aber fuerchtet sich vor dem juengsten Tag und einem Tribunal…..

        Wir beteiligen uns an keinem militaerischen Schlag,aber stehen auf der Seite der Verbuendeten…… Der Hehler ist genau wie der Stehler …..
        Wer das befuerwortet und angeblich immer internationales Recht beachtet ,gehoert genau wie die Verbrecher der drei Staaten wegen Kriegsfuehrung vor ein Gericht …..

    • Russland sollte einmarschieren bis links hinter den Eifelturm und Macrone von seiner Beweismatraze holen,nebst die englische Eule….. Merkel kann Dollmetschen als Wendehals.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel