COMPACT war Thema im Bundestag

32

Grüne Abgeordnete Marieluise Beck attackiert alternative Medien als Putin-Versteher.

13. November 2014, Bundestagsdebatte: Die grüne Abgeordnete Marieluise Beck – eine der entschiedensten Fürsprecherinnen des NATO-Aggressionskurses gegen Russland, gleichzeitig warmherzige Unterstützerin von Femen, Pussy Riot und anderen Nachgeburten des Feminismus – schießt sich auf alternative Medien und Journalisten ein. Zuerst berichtet sie, dass russisches Geld ins „kapitalistische Ausland“ fließt, im nächsten Satz suggeriert sie, wo der Rubel ihrer Meinung nach ankommt: bei den Journalisten Ken Jebsen und Eva Herman, beim COMPACT-Magazin. Am Schluss noch eine Breitseite gegen die Montagsdemonstrationen, die nur die deutsche Variante der rechtsextremen Parteien Front National (Frankreich) und Jobbik (Ungarn) seien. Hier ein Mitschnitt der Äußerungen von Frau Beck, danach ein Kommentar des NATO-Experten Daniele Ganser:

https://www.youtube.com/watch?v=-vNz5f76Ekg

Besonders der Erfolg COMPACT muss Frau Beck in die Glieder gefahren sein: „COMPACT liegt an jeder Supermarktkasse“, sagt sie bei dieser Rede mit vor Erregung zitternder Stimme. Das stimmt zwar leider noch nicht ganz, werte Kalte Kriegerin. Aber tatsächlich konnten wir unseren Kioskverkauf dieses Jahr mehr als verdoppeln, und wenn Sie so weiter machen, wird COMPACT bald tatsächlich nicht nur an jeder Supermarktkasse, sondern auch in jedem Tante Emma-Laden erhältlich sein.

Wir sind gespannt, was Frau Beck zur COMPACT-Konferenz „Frieden mit Russland – Für ein souveränes Europa“ am 22.11. in Berlin sagen wird. Wird sie dann wieder im Bundestag vom Leder ziehen? Hier kann man sich zu dieser wichtigen Konferenz anmelden! Bitte schnell, die Karten werden knapp.

*** Link: Jürgen Elsässers Rede auf der Demonstration gegen Frühsexualisierung in Dresden, 15.11.2014 (Video) ***

Anzeige


Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

32 Kommentare

  1. Ein Blick hinter die FEMEN-Kulissen am

    Sehr geehrter Herr Elsässer,

    vielen Dank für den Hinweis, daß diese Marieluise Beck eine: „warmherzige Unterstützerin von Femen, Pussy Riot und anderen Nachgeburten des Feminismus“ ist. (Ich habe mich mit dieser person noch nicht näher beschäftigt.) Der Hinweis auf FEMEN und diese „sympathischen“ Gruppierungen hat mich an einen Film von Ed Chiarini erinnert, worin er einige „FEMEN“-Aktivistinen als prominente Mitglieder von Amerikas einflußreichsten Familien entlarvt, welche sich darauf spezialisiert haben als Darsteller ihrer (bzw. von den ihrigen) inszenierten Events aufzutreten. Damit gemeint sind nicht nur Aktionen wie die occupy-Bewegung und alle Arten von „High School Massacern“, sondern weitaus mehr, als es sich der normale Mensch überhaupt vorstellen kann.
    Leider habe ich den Film, worin die Femen-Aktivistinnen entlarvt werden, noch immer nicht gefunden, aber hier erstmal ein Film worin in min 39:21 die Frau vorkommt, die eben an anderer Stelle oben ohne und als FEMEN-Aktivistin auftaucht und „free your breast, free your mind“ scandiert…
    https://www.youtube.com/watch?v=eCPXgtCqvH0
    (Tut mir sehr leid, daß ich den richtigen Film nicht finde… aber dieser Ed Chiarini scheint mir nicht immer falsch zu liegen. Leider sind uns als Europäern oder Deutschen nur viele Namen nicht geläufig. Aber einige sollte man sich wohl merken… selber mal „recherchieren“ 😉

    Ich will damit nur sagen, daß diese sich selber wohl als sehr appetitlich empfindende Marieluise Beck, die Unterstützerin eines weltweiten unappetitlichen Schmierentheaters ist.
    Welche Rolle spielt sie wohl in dem Gesamtszenario? (Ist sie wohl auch eine Nordtirolerin? ;-))
    Ob man sie für Ihre Anschuldigungen zur Rechenschaft ziehen kann?
    Versuchen sollte man es.

    Ja, die Wirklichkeit ist spannender als jeder Krimi…

    MfG

    S.

  2. Die transatlantisch vorimprägnierte M. Beck arbeitet der US Vorherrschaft zu (PNAC) viele von den Grünen haben das faschistoide Pamphlet (PNAC / Project for the New American Century) unterschrieben und somit einer wirklich souveränen, eigentändigen Aussenpolitik in Deutschland und Europa…meiner Meinung nach eine Absage erteilt. Angesichts von Guantanamo Bay, NSA Prism, Wikilleaks, Abu Ghraib……kann ich eine unipolare Weltordnung nicht mehr befürworten…….und hoffe auf einen Gegenpol der wieder zu einer multipolaren Weltordnung führt….vielleicht können dann Weltorganiosationen wie UNO/ UN auch wieder unabhängiger von dem Einfluss der USA werden…und wir bekommen eine Weltordnung die ihren namen verdient!
    Google Bilder: Marieluise Beck+Chodorkowski

    Chodorkowski hat eine dunkle Vergangenheit……man weiss das alle Oligarchen ind er Jelzin Ära………mit Mafia und schwersten Verbrechen zu tun hatten……kein Problem für Frau Beck!

  3. Ich finde es super, dass es „compact“ und „Ken Jebsen“ als Thema in den Bundestag geschafft haben. So wird die Aufmerksamkeit der Massen auf diese Form von Journalismus gelenkt. Super Sache! Danke Frau Beck.

  4. Compakt am Kiosk finde ich gut. Allerdings frage ich mich, welche Menschen sich von solch düsteren Titelbildern angesprochen fühlen sollen. Auch finde ich den Gesamtton der Berichte mittlerweile ausgesprochen einseitig. Ich habe Compact damals wegen der NSU und Gladio Berichte, die richtig gut waren, abonniert.

    Auch weiss ich seit einigen Monaten gar nicht mehr , wie herum ich das Heft bei uns im Wohnzimmer auf den Tisch legen soll. Die immer martialischeren und teilweise für zartbesaitetere Mitmenschen richtig gruseligen Titelbilder sind für unsere minderjährigen Kinder erschreckend.

    Darüber sollte in der Redaktion einmal nachgedacht werden, immerhin macht sich Compact ja auch für die Familie stark.

    Schöne Grüße
    rose

    • Matthias Eckerle am

      Dazu sage ich gerne etwas. Ich habe nun das neue compact gekauft. MIr gefällt vor allem auch die hinteren Beiträge zu Pizza, eine überschätzte Oblate und auch das Essay über Heiterkeit.
      All das ist natürlich viel schöner zu lesen. Und sie haben wohl recht, ich bin mir sicher man kann das Heft auch so aufbereiten, das es auch Schöngeister mehr anspricht und nicht zu sehr als Kampfschrift wahrgenohmen wird.

  5. Von den sog. Grünen ist doch nichts anderes zu erwarten als nur geistige Miasmen. Leute mit wirkklich ökologischem Bewußtsein haben diese Parteienparodie doch schon frühzeitig verlassen, bzw. wurden herausgemobbt. Zurück blieben Spinner hauptsächlich aus den ehemaligen „K-Gruppen“ wie KR, KBW, Stamokap u.ä. sowie verkrachte Existenzen wie der Schulabbrecher aus Frankfurt/Main, der sich dank großer Klappe und einer enormen Fähigkeit zu schleimen, zum Darsteller eines Außenministers aufschwingen konnte.

  6. schade, dass das video mit der rede der politikmafiadarstellerin beck nicht mehr vefügbar ist – der kanal wurde „wegen urheberrechtsverletzungen“ gesperrt od. so ähnlich.

    das ist auch ein methode, zu zensieren.

    meine empfehlung an comapct: verwendet eine andere internetplattform, z.b. vimeo.

    falls jemand weiss, wo das video noch auffinderbar ist, wäre es schön, wenn er dies hier posten würde.

  7. Menno, ich konnte das Video leider nicht mehr sehen, weil es entfernt worden ist. Muß wohl zu peinlich gewesen sein, dieser Auftritt von dieser Bundesrepublikanischen Kriegstreiberschrappnell…

    Trotzdem, ich würde mal ganz cool bleiben, wenn so jemand, und alle, die mit der braunen Keule fuchteln, ihrer Gedankeninkontinenz frönen! Herr Elsässer kann nicht jeden vor den Kadi zerren, der ihn als rechts oder als sonstwas bezeichnet. Die Gerichte ticken doch genauso wie die Verleumder im Bundestag. Recht haben und Recht bekommen ist ja immer zweierlei und die lassen sich das gut bezahlen, die ganze Streiterei.

    Aber gut, Compact ist im Aufwind begriffen und das macht mich froh! Besonders das letzte Editorial von JE hat mir sehr gut gefallen! Und was Xavier Naidoo macht, gefällt mir auch sehr gut. Mund aufmachen, sagen, was nicht stimmt! Und der Kanon jener, die ihrem Unmut Luft machen, wird immer lauter… Gut so. Ist mir nämlich Sch?@&ßegal, ob die Kriegstreiber mit der braunen Keule rumfuchteln, ob mich jemand als rechts oder neurechts einsortiert, es ist doch ohnehin nurnoch lächerlich!!! Wer glaubt denn diesen Unsinn noch?

    Es braucht, und da hat der gute Andreas Clauss völlig Recht, die Interaktion ,mit dem System, um aufzuzeigen, wie die Dinge sind. Also ist alles gut. Am Ende ist alles gut- und ist es nicht gut, ist es nicht das Ende…:-)

  8. Es schüttelt einen nur so bei der Rede, brrrrrrrrrrrrrrrrrrr
    (ich denke wenn das Lügenzeitalter zuende geht, dann bäumt sich die Lüge nochmals mächtig auf, ähnlich dem Abflackern einer Kerze).

  9. Mit einer Campagne “ Friedensnobelpreis für Putin“ im Rahmen der Montagsdemonstrationen und Veranstaltungen könnte man die Hetzern gegen Putin in den Medien wirksam das Wasser abgraben.

  10. Die Grüne war eigentlich braun. Diese Rede kann man mit anderen Reden aus der Nazizeit vergleichen. Sie hätte nur noch nach dem totalen Krieg fragen müssen und ach ja warum nicht compact und Co. gleich auf dem Marktplatz öffentlich verbrennen. Diese Frau gehört in die Klappsmühle.

  11. Der Satz war doch ganz in Ordnung von der grünbraunen Politmarionette, oder habe ich da was falsch verstanden?

    „Wir haben hier ein sehr zynisches Kartell der Macht, aus den Geheimdiensten NSA, CIA, BND und dem großen Geld FED, EZB, BIZ, Goldman Sachs, DB. Und die Herren des Geldes bringen das Geld auch noch nach Luxemburg und vorn dort in die eigene Tasche.“

    Meine Anm: Und e Weng haben sie auch für Marie-Luise übrig, vielleicht ein Stipendium oder etwas Bewirtungskosten, einen Posten in einer großen AG oder vielleicht auch bei Madelaine Albright, nach der politischen Karriere. Da findet sich doch was…

    Und mit Rebecca Harms wird es dann noch etwas brauner:
    http://www.veitblog.de/zur-abwechslung-mal-etwas-zu-braunen-politikerinnen

  12. Seit mehreren Compact Magazin Ausgaben bin ich dessen Leser. Ich bin dadurch zu anderen sozialpolitischen (u.a.) Informationen gekommen, Gott sei Dank, als durch unsere sog. Quälitätsmedien bisher!
    Das , was da eine Frau Beck im Bundestag so von sich gibt ist typisch für diese grüne Mischpoke. Immer wenn „die“ nicht weiter kommen und sich bedroht fühlen packen sie die „Nazikeule“ aus. Man kann es nicht mehr ertragen! So einen Bullshit habe ich schon lange nicht mehr gehört! Wäre ich Herr Elsässer, würde ich sie juristisch belangen.

  13. Pater A. Isidor am

    Was ist denn das für eine Grusel-Tante und wer hat diese Dame seine Stimme gegeben, dass diese Grusel-Tante Monat für Monat über 10.000 Euronen kassieren kann für lau? Und nach fünf Jahren bekommt die ooch noch dicke lebenslängliche Apanagen? Und wenn die dann ooch noch eenen jungen Mann mit 20 oder 30 zu sich nach Hause nimmt ins Bett und diesen ehelicht, bekommt dieser dann nach ihrem Ableben noch bis zu 60 Jahre weitere Witwen-Apanagen? Dazu muss sie aber mindestens 12 Monate mit diesem/r verheiratet sein, während ein normaler Rentner oder Rentnerin mindestens 24 Monate mit dieser/m verheiratet sein. Man denke dabei nur an Onkel Helmut und an den GRÜNEN-FISCHER und an Onkel OSKAR ff.?

    • Frau Beck hat am 17.2.2006 Ralf Fücks (http://de.wikipedia.org/wiki/Ralf_Fücks) in zweiter Ehe geheiratet. Auf zusätzliche Apanagen wird er allerdings nicht angewesen sein, da seine Tätigkeit als Vorstand für den NWO Thinktank, die sogenannte „Heinrich-Böll-Stiftung“, sicher angemessen honoriert wird. (Ihr Mann ist ein Jahr älter als sie und Frau Beck sah auch schon mal besser aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Marieluise_Beck#mediaviewer/File:Marieluise_Beck_Portrait.jpg – Kaum zu glauben, das das dieselbe Person sein soll…)

      Zur Einordnung der Heinrich-Böll-Stiftung, siehe mehr hier: http://www.fas.org/irp/dni/osc/german-think.pdf //
      Es war übrigens auch die Heinrich Böll Stiftung, die die brutale Vorgehensweise der „Demonstranten“ in Kiew nicht extremistisch, sondern eine „freiheitliche Massenbewegung“ des „zivilen Ungehorsams“ nannte!!
      Mehr hier:
      http://www.boell.de/de/2014/02/20/euromaidan-freiheitliche-massenbewegung-zivilen-ungehorsams

      Diese Interpretation der Dinge entspricht voll und ganz der Zielsetzung der deutschen Denkfabriken, bzw. sieht so die NWO gesteuerte moderne “Friedensforschung” aus:

      “German policy research institutes influence decisionmaking of the federal and state governments, and their work is becoming more visible in the German media. Many receive government funding, and most maintain close ties with universities. German think tanks include major foreign policy institutes, peace research organizations, economic research institutes, party foundations, and non-traditional think tanks.” …
      (Aus besagtem pdf: http://www.fas.org/irp/dni/osc/german-think.pdf )

      • Ich dachte, ich müsste mich korrigieren und daß Fücks kein Vorstand mehr ist, doch Irrtum! Er ist nach wie vor ganz oben in dem grünen Thinktank:
        http://www.boell.de/de/person/ralf-fuecks

        Im Thinktankdirectory wird allerdings Dr. Birgit Laubach als Direktorin genannt:
        http://www.thinktankdirectory.org/directory/hbs.shtml

        Hier ist sicher nach dem Ursprung manch grüner Gesetzesvorlagen zu suchen.

  14. Aus der Geschichte nix gelernt. am

    Schon seltsam, das diese Abgeordnete von einem „zynischem Kartell der Macht“ spricht. Für mich ist Deutschland schon seit mindestens 15 Jahren genau das. Wer eiskalt und ohne mit der Wimper zu zucken für Profiinteressen, Krieg und Tote in Kauf nimmt ist eindeutig zynisch menschenverachtend.

  15. Anna / Sachsen am

    :-D… Ach du meine Güte! Die Frau Beck ist ja richtig um ihre Pensionsansprüche besorgt, wie man sieht…

    • Die Beck muss weg !!!( reimt sich sogar ein wenig).
      Frage : Welcher Arzt hat diese Frau versehentlich gesund geschrieben ???

  16. Ich möchte hier im Namen von ganz vielen Bekannten und Freunden sprechen, die es ebenfalls als NOTWENDIG ansehen, diese Grüne Dame anzuzeigen. Da müsste sich doch noch der ein oder andere demokratische Anwalt finden.
    Mehr Mut würde hier der AfD gut tun!

  17. Was geht denn hier ab…. Vielleicht hätte Frau Beck mal Compact lesen sollen. Man sollte Frau Beck hier gerichtlich zur Verantwortung ziehen. Nebenbei… Natrülich beleidigt mich diese Frau auch persönlich, da ich nun mal auch Compact gelesen habe. Mit jeder dieser Aussagen entlarvt sich das System mehr. Man muss sich schon sehr zusammenreißen um bei solchen Äußerungen seinen Brechreizreflexen nicht nachzugeben. P.s. Auch ich bin nicht mit allen Aussagen die Compact und Herr Elsässer trifft 1:1 einverstanden. Teilweise bin ich auch klar anderer Meinung. Insbesondere bei der Wertung Familie und Homosexualität ging mir Compact da entschieden in die falsche Richtung, wobei ich das Grundproblem einer gemeinschaftlichen Vernachlässigung der Familie auch sehe. Andere Meinungen sind aber zunächst einmal nicht „rechts“ oder „links“. Und somit sollte Frau Beck lieber mit Compact diskutieren (was diese Frau natürlich nicht will).

    • karlfriedrich am

      Sie will es nicht, und sie kann es nicht! Es gibt Politiker, die drehen und wenden sich wie die Fahne im Wind, andere sind ideologisch so verkalkt, dass es keine Bewegung geistiger Natur mehr geben kann. Dazu gehört offenbar Frau Beck wie auch weitere führende Grüne.

      Eigentlich eine persönliche Angelegenheit, aber wenn solche Leute, trotz des bereits eingetretenen Hirntods, in Führungspositionen sitzen oder mit Regierungsverantwortung ausgestattet sind – die Politik zeigt täglich entsprechende Beispiele, dann bereitet das schon Sorge.

      • Leider sind sie ja nicht Hirntod, dass hätte den Vorteil, dass das Volk sofort als Vormund eingesetzt werden könnte, um die Rechtsgeschäfte jeglicher Art weiter zu führen.
        Lasst Sie reden, je mehr diese Menschen über die Compact herziehen, desto mehr Leute werden aufmerksam – was wäre das für eine Werbung, wenn die Dame mit Ihren Worten auch noch bei der ARD in der Tagesschau mit Herrn Kleber ein Interview führen würde… Die Verkaufszahlen würden explodieren. Preiswerter kommt man an keine Werbung heut zu Tage ran.
        Die rechtlichen Schritten würde ich mir aber trotzdem überlegen, Herr Elsässer, sonst haben Sie Morgen vielleicht ein paar neue, motivierte Mitarbeiter, die noch Nebeneinkünfte vom BND beziehen ;-))

  18. Gar kein schlechtes Zeichen ….

    wenn man mal etwas genauer hinhört und zwischen den Zeilen zu lesen vermag. Offensichtlich haben sich Teile der Linken kürzlich intensiver oder häufiger mit den Themen Montagsdemo, freier Journalismus und Volksempfinden zu Krieg, Frieden und Gerechtigkeit auseinandersetzen müssen. Das ist sicher dadurch zu erklären, dass ein Teil der traditionell links verorteten Bürger diesen Protest an die Parteibasis getragen hat und diese den Druck nach oben (stark gemindert) weiterleitet. Damit bröckelt die bisher bequeme Pufferzone der Grünen von links allmählich weg. Für die Grünen war das alles bisher wohl eher ein „Linken-Problem“ und dort würde man es auch gerne weiterhin sehen. Doch es kommt nicht nur über die Bundestagsebene argumentativen Druck, sondern sicher auch über die Bürgerproteste der grünen Wählerschaft, welche sich als Kriegsgegner versteht. Der Druck im Kessel steigt, jetzt auch langsam für die Grünen.
    Es tut sich also doch etwas und ganz nebenbei: Man bezeichnet die Akteure dieser Friedensbewegung immerhin schon als „politische Gesellen“ – das ist doch schon viel besser alle bisherigen Beschimpfungen und Verunglimpfungen.
    Die Devise muss also lauten: Immer weiter machen! Kann Druck im Kessel nicht entweichen, wird eben die Tempertur immer höher … und das Fleisch noch schneller gar!

  19. Die grüne Abgeordnete Marieluise Beck
    führt in eigener Person, mit hanebüchenen Aussagen
    die Unappetitlichkeit der Lüge
    exemplarisch
    sehr eindrucksboll
    vor Augen.

  20. Dazu kann ich COMPACT und Ihnen, Herr Elsässer nur gratulieren, dass COMPACT inzwischen so bekannt ist, dass es sogar im Bundestag diskutiert wird und dadurch die Bekanntheit des COMPACT- Magazins weiter steigt.

  21. Die Güte an der Front! Nach Frau Ditf. ‚point of no return‘ mit „glühenden Antisemiten“ muß jetzt noch mal nachgelegt werden mit „rechtsradikale Zeitschrift“. „Unappetittlich“ und „zynisch“ – eine emotionale Dreckwerferei. So ‚fault‘ das schwarz/grüne Zeitalter vor sich hin. Die waschechten Sportsfreunde wenden sich in organschaftlicher Treue an die Kolleginnen und Kollegen der Linken.

    Was soll das überhaupt heißen: „Es sind hier inzwischen Ken Jebsen und Eva Herrmann, die“ dies und das sagen?? Welcher schrägen Kuschelvision von Politik entspringt der Auswuchs, entgegen der außerparlamentarischen Realität, in belehrendem Anheimfall an die Linke, die Reinhaltung der politischen Klasse einzufordern?

    Interessant auch die Teilnehmerzahl im Bundestag! Ob sich ehrwürdige Frau Beck vor vollem Hause ebenso aus dem Fenster lehnen würde? Oder ist ihre Ergriffenheit vor Platzhaltern stärker? Wie wäre es überhaupt mit Diätenrückerstattung bei Fehlzeiten?

  22. Tolle Reklame!
    Im Oktober war COMPACT im Supermarkt bei uns um die Ecke schon am 10. vergriffen. Mit drei Kanzlern auf dem Titelbild waren die anderen Magazine natürlich chancenlos und das Ukraine-Thema bleibt gerade wegen Putins nervtötender Zögerlichkeit spannend.
    http://www.aktiencheck.de/news/Artikel-Poroschenko_Ukraine_auf_Szenario_fuer_einen_totalen_Krieg_vorbereitet-6128533
    .
    Im November dasselbe Bild. Keine Wunder: Islamismus ist derzeit ein globales Kult-Thema. Da greifen praktisch alle Käuferschichten zu.
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_71788930/nigeria-totaler-krieg-gegen-boko-haram-gefordert.html
    .
    Was folgt nun im Dezember? Vielleicht mal was mit Ebola?
    http://www.deutschlandradiokultur.de/ebola-epidemie-mit-kriegs-rhetorik-gegen-das-virus.976.de.html?dram:article_id=303102
    Die meisten heimkehrenden Ärzte und Pfleger sind noch in der Inkubationszeit.
    http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/haemorrhagische-fieber/article/871987/ebola-liberia-lage-krieg.html
    Dazu könnte man gleich mal aktuelle Listen mit Reiswarnungen veröffentlichen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Städte_in_den_Vereinigten_Staaten#Metropolregionen_nach_Einwohnerzahl

  23. Herr Elsässer,

    Ihr Magazin wurde als „rechtsradikal“ diffamiert. Um die Existenz von Compact zu gewaehrleisten, sollten Sie Frau Beck verklagen. 😀

    • Das ist doch normal für die westliche Demokratie, daß beim Fehlen eigener Argumente rechtsradikale Verleumdung herhalten muß, ohne daß die west-demokratischen Sprecher dabei die Offenbarung ihrer geistigen Beschränktheit bemerken.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel