Wenn das die Führerin wüsste… Bis heute Abend (7.5.) 24 Uhr erhält jeder, der bis dahin irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, gratis das “Schwarzbuch Angela Merkel” dazu (Verkaufspreis 8,80 Euro!). Und dieses Büchlein können Sie in diesen Wahlkampfzeiten gut gebrauchen: 120 Seiten, rund 1.000 Zitate der Rautenfrau – alles genau mit Quellen belegt. Sicher haben Sie einen CDU-affinen Bekannten in ihrer Umgebung, dem sie einmal nachweisen wollen, dass Merkel früher Multikulti für “gescheitert” hielt. Aber verdammt, er glaubt es Ihnen nicht, und Sie können es nicht beweisen. Aber mit dem “Schwarzbuch Angela Merkel” sind Sie auf der sicheren Seite – da steht das Zitat mit Datum und Herkunft. Und der Clou: Die Olle hat das zwei Mal gesagt – und ihre Wähler natürlich trotzdem verscheißert. (Dieses und einige weitere Appetithäppchen aus Muttis Giftküche finden Sie beim Runterscrollen.)

    Unverzichtbar: Die COMPACT-Edition Angela Merkel. Hier bestellen.

    Jetzt fragen Sie sich, was Sie tun müssen, um dieses tolle Geschenk zu bekommen. Antwort: Sie müssen nichts tun,  nichts ankreuzen oder ausfüllen – das Gratis-Extra wird AUTOMATISCH jeder Bestellung beigelegt, die bis Dienstag 24 Uhr in unserem Online-Shop eintrudelt, egal für welchen von über 400 Artikeln Sie sich entscheiden.  Das gilt auch für den Abschluss eines neuen Abonnements: Zusätzlich zur Aboprämie, die Sie ankreuzen, gibt’s das “Schwarzbuch Angela Merke” obendrauf.

    Besonders attraktiv ist es natürlich, wenn Sie das Schwarzbuch-Geschenk mit der neuesten Ausgabe von COMPACT-Geschichte kombinieren: “Panzerschlachten”. Die legendären Blitzkrieger Rommel, Guderian, Manstein, Schukow, Patton, Dayan: Todesmutige Männer in stählernen Kolossen, die den Panzerkrieg revolutioniert haben – unter Einsatz des eigenen Lebens! Erleben Sie den Vorstoß nach Dünkirchen, die Schlachten um Charkow, die „Tiger“ in der nordafrikanischen Wüste, die „Panther“ von Kursk, die Feuerwalzen der T-34, die Ardennenoffensive, den Sechs-Tage-Krieg – mit vielen Augenzeugenberichten und elektrisierenden Fotos. So nahe waren Sie der Front noch nie! Hier geht’s zur Bestellung!

    Panzerschlachten

    So, jetzt aber erst mal einige schöne Zitate aus unserem Geschenk “Schwarzbuch Angela Merkel”. Auf 124 Seiten finden Sie ausschließlich Originalzitate der leider immer noch amtierenden Bundeskanzlerin  – bald wird sie vielleicht schon EU-Kommissionspräsidentin sein, da kann sie uns noch besser quälen: „Wir schaffen das“ kennt ja jeder, ebenso ihre Reklame „Scheitert der Euro, dann scheitert Europa“ und ihren Welcome-Spruch „Der Islam gehört zu Deutschland“. Darüber hinaus haben wir aber gefühlte weitere tausend Merkel-Zitate von 1990 bis heute ausgegraben und dabei längst vergessene Perlen aus dem Dokumentenschutt zutage gefördert – eine monatelange Arbeit in Büchern und Archiven. Einige Beispiele: „Niemand auf der Welt kann so Kartoffelsuppe kochen, wie ich sie koche.“ – „Ich wollte Leiterin eines Arbeitsamtes werden.“ – „Ich bin bekanntermaßen gegen eine Mitgliedschaft der Türkei in der EU.“ COMPACT liefert für jeden Originalton solide Quellen und damit eine unangreifbare Grundlage für jedes Streitgespräch. Dokumentiert werden unter anderem Zitate zu folgenden Merkel-Rollen: Mutti Multikulti, Amerikanische Kanzlerin, Erdogans Haremsfrau, Deutschland-Abschafferin, Kalte Kriegerin, Machtmaschine.

    Nicht vergessen: Bis Dienstag Abend (7.5.) 24 Uhr erhält jeder, der bis dahin irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, gratis das “Schwarzbuch Angela Merkel” dazu (Verkaufspreis 8,80 Euro!).

    So, jetzt aber darf die Frau im Originalton zu Wort kommen, die unser Leben ruiniert hat:

    Es war einmal: Deutsche zuerst!
    “Deutschland ist keine globale Heilsarmee, und die deutsche Politik ist zuallererst dem Wohle der Menschen in diesem Land verpflichtet.” (Rede auf dem CDU-Parteitag, 11.11.2002)

    Es war einmal: Absage an Multikulti
    „Die multikulturelle Gesellschaft ist grandios gescheitert.“ (FAZ, 20.11.2004

    Es war einmal: deutsche Leitkultur
    „Diese Kultur ist auch nicht allein das Grundgesetz, aber sie ist eben eine Kultur, in der wir in Deutschland gesetzlich christliche Feiertage feiern, nicht muslimische Feiertage, genauso, wie man anderswo, zum Beispiel in Saudi-Arabien, nicht Pfingstmontag feiert (…). Wir feiern Pfingstmontag!” (Rede auf dem CDU-Parteitag, 6.12.2004)

    Es war einmal: die Abschiebepraxis
    „Wer hier nicht hergehört, wer hier nicht leben will, wer hier das Gesetz nicht akzeptieren will, der muss dieses Land auch wieder verlassen.” (Rede auf dem CDU-Parteitag, 6.12.2004)

    Es war einmal: Unsere Werte verteidigen!
    „Wir werden in den nächsten Jahren sehr viel stärker das Bewusstsein in der Bevölkerung wecken müssen, unveräußerbare Werte zu verteidigen, auch im Streit mit anderen Kulturen.“ (Angela Merkel, Mein Weg, 2005)

    Es war einmal: Die Pegida-Merkel
    „Die Toleranz ist ihr eigener Totengräber, wenn sie sich nicht vor der Intoleranz schützt.“ (Rede vor dem EU-Parlament, 17.1.2007)

    Es war einmal: Absage an Multikulti (Fortsetzung)
    „Und natürlich war der Ansatz zu sagen, jetzt machen wir hier mal Multikulti und leben so nebeneinander her und freuen uns übereinander, gescheitert, absolut gescheitert.“ (Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union in Potsdam, 16.10.2010)

    Den Teufel müssen wir!
    „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.” (Videobotschaft, 18.6.2011)

    Plitsch, platsch, quatsch
    „Die ausländischen Mitbürger sollen sich in Deutschland fühlen wie ein Fisch.“ (TV-Gespräch, Oktober 2011, z.n. Michael Klonovsky, Die Liebe in den Zeiten der Lückenpresse, 2016)

    Fröhlich in die Katastrophe
    „Nach den Vereinigten Staaten von Amerika ist Deutschland im Augenblick das zweitattraktivste Land in Sachen Zuwanderung. Das waren wir lange Zeit nicht.“ (Rede anlässlich der 111. Jahrestagung der American Chamber of Commerce in Germany, 23.5.2014)

    Islamisierung von oben
    „Der Islam gehört zu Deutschland.“ (Pressekonferenz bei einem Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu 12.1.2015)

    Blinde Kuh
    „Die Muslime und ihre Religion, der Islam, sind Teil unseres Landes. Eine Islamisierung sehe ich nicht.“ (FAZ, 16.1.2015)

    Bis Dienstag Abend (7.5.) 24 Uhr erhält jeder, der bis dahin irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, gratis das “Schwarzbuch Angela Merkel dazu (Verkaufspreis 8,80 Euro!).

    25 Kommentare

    1. Manschuli an

      Nachdem Merkel von Obama die Freiheitsmedaille erhielt war sie noch ein paar Tage in Washington. Bis zur Verleihung der Medaille war sie ziemlich locker und freundlich. Als sie nach ein paar Tagen, kurz vor Abflug, nochmals ein Abschlussstatement vor Reportern gab, sah ich eine zutiefst erschrockene Frau die waehrend ihrer Rede staendig unterwuerfig zu Obama schaute um sich fast jedes ihrer Worte koerpersprachlich bestaetigen zu lassen. Sie hatte innerhalb von diesen Tagen eine panische Angst vor Obama bekommen. Und als sie nachhause kam, gings los. "„Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“ (Videobotschaft, 18.6.2011)" Wer die Fotos bis zur Verleihung sieht und dann das Video mit der Abschlussrede kann vielleicht nachvollziehen was ich meine. Obama hat ihr gezeigt wo der Hammer haengt oder auch mehr….

      • Cherusker an

        Folgte man Ihrer Interpretation, dann müßte ja Merkel die Wahl des jetzigen Us-Präsidenten Trump mit Erleichterung aufgenommen haben. Tut sie aber nicht, wie jeder sehen kann.

        Offenbar interpretieren Sie also falsch, @ Manschuli.

        Dass es grundsätzlich eine Art Unterwerfung gibt bei deutschen Politikern gegenüber den USA, ist hinlänglich bekannt, Merkel steht hier in einer sehr langen Reihe.

    2. Adam Lauks an

      Bitte wo kann ich Zitat finden als Merkel berfahren hatte dass Gauck von der Ersatzbank geholt wurdee und sie ihn zum Bundespräsidenten gemacht werden sol? "Der wird es in keinem Fall!" oder ähnlich hat sie sich geäußert?

        • heidi heidegger an

          wanns du das nicht findest, dann melde dich bei da heidi (im Anflug auf M) over.

        • heidi heidegger an

          G. sei zu äh primitiv/könnte nur Bürgerrechte und Idee der Freiheit und sei nun mal der Kandidat der anderen = SpdGrüne

          "eins ist klar: G. wirds nicht"

      • Der Westen hat keine Werte,die als hochlobenswert bezeichnet werden kann…..

        Kapitalismus hat nur einen Wert ……. wenige eignen sich die Volkswerte an ,
        mit dem Rest der Kohle werden staatlich manipuliert weltweit Auseinandersetzungen finanziert,falsche Freunde hofiert und Unglueck ueber Voelker gebracht ,deren Willen zu zerstoerren.sich deren Hab. und Gut anzueignen.

        Się argumentieren mit Leitkultur ,praktizieren aber eine LEID …Kultur.

        Kapitalismus ist niemals die Gesellschaftskultur der Menschen .

        Kevin von den ewig falsch gepolten anderen Roten , hat schon ein wenig Recht , die Kapitalvorherrschaft muss gebrochen werden ,der Staat gehoert dem Volke und nicht den Geldhaien und deren Politikervasallen….. Wer den Staat privatisiert , begeht ein Verbrechen an der Gesellschaft .

    3. Merkel sollte mal auf dem Rückweg einen Zwischenstop machen und bei den Mullahs im Iran vorbeischauen. Immerhin macht sie für den Islam Werbung, also auch für solche, wie die im Iran. Die haben gerade zwei Teenager hingerichtet und zuvor gemäß Scharia noch ausgepeitscht, also direkt vor der Exekution. Dank Merkel könnten wir bald auch in Deutschland solche Zustände haben, da sie die Islamisierung unseres Landes weiter vorantreibt. Denn sie will und sagt ja schon seit Jahren: "Der Islam gehört zu Deutschland." und damit auch die Scharia, denn Islam gibt es nur mit der Scharia, sie sind untrennbar miteinander verknüpft. Also richtige brutalste Schariagerichte können dann unser Leben bestimmen. Die Todesstrafe wird mit der Scharia wieder eingeführt.

    4. Jeder hasst die Antifa an

      Das Schwarzbuch gibt es also nur so lange wie Merkel in Afrika weilt,hoffentlich behalten die sie für immer dort unten,

      • Als Aufbauhelfer, kennt sich mit Elektrik aus als Physiker*_Innin … kann dort die Elektrische Bahn bauen für die armen Menschen.

        • Die versteht Intrigen zu schmieden ,Revolutionen der Amerikaner zu unterstuetzen ,aber nichts von einem Wissen eines Physikers ……..

          Alles was die von sich gibt schreibt irgendein Halbintelligenzler ihr vor….

          Selbst die drei Weisen sind weise Gelehrte ,die einen kennen,der was weiss.

      • heidi heidegger an

        Schwarzafrika-Buch, quasi? Also in Burkini Faso (übersetzt: Land des aufrichtigen Menschen..ist ein westafrikanischer Staat) benahm sich Macron bereits daneben (s. *mein* Video: OSS117-Macron), willsu, mein lieber àntiff, das ihm etwa gleichtun, häh?+hihi

        zacknweg

    5. Ist aber ein Dreieck – nach unten gerichtet! Damit zeigt "Illuminatenschuhputzerin Ferkel", dass sie NWO-Sklavin Satans und selbst im Viehstall destruktiv folgsam ist; kurz: Sie will systematisch die "Entrückung" verpassen und zur Hölle fahren. Das DDR- und Parteispendenüberbleibsel hat viele Vorgesetzte; auch U2 gehört dazu … Alle "Prominenten" halten sich "ein Auge zu" -Popsänger, Sportler, Bankster, Wirtschaftsgrößen, Politiker- und opfern Kinder; essen deren Herz …
      Sie werden die "gechippte Masse" (=Malzeichen angenommen) mit in den Feuersee reißen, wo ihre Sünden auf sie zurückfallen. Gott war und ist immer gerecht: Er überläßt uns die freie Entscheidung für Gut oder Böse. Seine Sonde heißt Jesus Christus – die Liebe in Ewigkeit …

    6. heidi heidegger an

      Super-fleissig watt ihr seid, yo! Soo viele Zitate: Ich will damit etwas PSYWAR veranstalten über Mrkls nächstem Urlaubsdomizil und sehe also:

      3 ehem. BGS-Hubschrauber ("Hueys") und statt Wagners Walkürenritt jibbett dann aber Zitate auf die Ohren.

      Maxx und Luxi könnten mimimir aber Flankenschutz geben, deshalb gleich drei von den relativ einfach zu fliegenden billig ausgemusterten robusten Dingern, u know..

      mein Co-Pilot und MG-Schütze Flocky wird Häufchen abwerfen über Mrkls DDR-Cämping-Zelt und das Tonband bedienen müssen, denn ichichich muss trinken und fliegen und rauchen und habe auch nur 2 Hände, harhar..

      • Jeder hasst die Antifa an

        Bist du auch mit deiner Chefin nach Afrika geflogen und hast als Gastgeschenk ein paar Ziegen mitgenommen.pass auf das sie Flocky nich gleich mit Braten und verspeisen immer schön an der Leine halten. aukidauki

        • heidi heidegger an

          servus, antif. Nun, mein Flockybär hält m i c h an der Leine, quasi! ämm, falls du dieses Gefühl kennst oder so, hihi+aukidauki

      • heidi heidegger an

        Ergänzung: Über Bordfunk bzw. in heidis Helikopter-Helm mit Schraub-Doppelvisier läuft aber natürlich kein Mrkl-Sound, sondern:

        ♪ ♫Mein Flockybär hat mir gestern erzählt,
        er ist ganz nah dran an dem großen Ding.
        Wir klauen uns ´nen Flieger
        und sind ganz nah dran,
        einen alten Doppeldecker
        mit ´nem Sound wie´n Wecker,
        wir sind ganz nah dran.. ♫

        — Diese Band benannte sich 1975 in MORGENROT um, um fortan deutschsprachigen Rock zu spielen. Ihre Ausrüstung verdiente sich die Band mit ihrer eigenen Kneipe und als Bauarbeiter..– wiki

    7. Am besten auf Toilettenpapier drucken …… die Weisheiten der FDJ Kassiererin kann das Hirn nicht verstehen noch aufnehmen…… es się denn man meisselt den Schwachfug auf eine Steinzeittafel . Aber den Allerwertesten interessiert es nicht was da gedruckt steht von Rautenlilie ………….

      • @ +60 OSSI

        Als alter Ossi müssten Sie eigentlich wissen, dass
        die allerwerteste Rautenfrau keine Kassiererin war,
        sondern Sekretärin für Agitation und Propaganda.

        Solche Typen wurden meist auch Kandidaten der SED.
        Aber letztes Wort hatte die Stasi. Die entschied, wer in
        welcher Partei für den Sozialismus wirken durfte.

        Als Pfarrerstochter war also die Blockpartei (CDU) für die
        angehende Doktora von Mielkes Gnaden vorgesehen.
        Die Wende kam dazwischen und so fand sie instinktiv zur
        westlichen Schwesterpartei (CDU) an der Seite des Genossen
        Kohl.

        Das mit dem Klopapier ist aber eine gute Idee.

        • Die “Fahrerstochter” bitte … und die "Wende" kam nicht dazwischen … sondern war auch nur gesteuert. Aber das ist ein anderes Thema.

        • heidi heidegger an

          hihi, *gelernter Ossi* wäre (aber) auch kitzlich geworden. Grüßle! von da heidi an euch 2 Racker. Hier, unsere @Gabi hab’ ich wieder mal erwischt und weiss nun, wo die Gabi-Pyramiden stehen:

          [ Hamburg 1955 bis 1959 – Abriß des Gängeviertels ]

          /watch?v=AfoQtgFAkoc

        • heidi heidegger an

          OT: mein Schlusswort in diesem -Gute Laune Faden soll sein ->

          ohmann! JE ging damals 1966 auch schon aufs Gümmi und die heidi in die G-Schule *kicher*, aber hey! guute Musi gabs auch schon: Ich meine, Steve Winwood mit 17 im äh verspäteten "Stimmbruch"?..egal..Was-ne-Blues-Stimme der hatte (wohl viel Ray Charles gehört, ey?)..Will sagen: frau-mann/jung-alt..ganz egal->Kunst kommt (auch) von Können und also mimimir gfallt diese "Beat-Musik meiner Eltern" einfach ab Minute 00:59 halt auch *saumässich*, hihi:

          [ The Spencer Davis Group – Somebody Help Me (Beat Beat Beat – 1966) ] /watch?v=UlLRgcjUkvw

        • Ja als alter Ossi habe ich auch mal geglaubt das die roten Haeuptlinge ehrliche Seelen sind und das beste fuer die Menschen wollen.Will aber anerkennen,dass ich im Frieden ohne Hunger aufgewachsen bin,eine gute Bildung bekam ,und als Berufssoldat niemals die Waffe im Ausland auf Menschen richten musste.
          Was Merkel anbetrifft ist diese Person das schlimmste Geschenk des Himmels ,was vom Westen mit dem roten Pastor ueberwechselte in die DDR.Der Werdegang dieser Blenderin ,ob,als spaetere Kassiererin,oder,Sekretaerin fuer Schwarze Gehirnwaesche ,diese Frau war und ist , eine evangelische Fehlgeburt .Die war nicht dienlich dem Hokuspokus Betschuppen ,noch dem Sozialismus. Da noch die Aussage im Raum steht,dass się IM war , ist es mir unverstaendlich ,wie die ploetzlich auftaucht auf der Kohlschen Demokratiewiese wie Phoenix aus der Asche.Ich denke,Kohl wollte nicht die Persoenlichkeit Merkel bestallen,sondern einen neuen Heilanddiktator.
          Auf alle Faelle haette się niemals den Werdegang hoeheres Studium in der DDR nicht bekommen,wenn der Alte nicht Pastor des Sozialismus sein wollte und Klein Angela sich bewusst fuer den Sozialismus engagierte,und so wird es auch sein,fuer den MfS Informationen sammelte.Menschen denunzierte. Nun sehen wir das Ergebnis , die Bundesrepublik ,voran CDU und CSU sind gegen die Freiheit der Meinung und spalten die Gesellschaft.