COMPACT-Konferenz 2018, Thema: Grenzschutz – Vorbereitung läuft auf Hochtour

29

Ich melde mich heute von unserem ersten Grenzschutz-Stopp in Freilassing, direkt an der Grenze zu Österreich (Salzburg). Mit mir auf dem Foto ist unser neuer Redaktionshund Leonidas, gerade acht Monate alt und schon 35 Kilo schwer. Ausgewachsen kommt er aufs Doppelte. Es ist eine American Bulldogg, treue Seele, verschmust, kinderlieb, aber Kampfmaschine bei feindlichen Angriffen!

Leonidas, COMPACT-Redaktionssekretär Lars und Grenzschutzbeamtin Jenny nehmen eines der gefährlichsten Schlupflöcher für die Invasoren unter die Lupe: Hier kommen, immer noch!, jeden Tag Busse mit Illegalen an, die in der Aufnahmeeinrichtung herumlungern und sich im Ort ungestört „vergnügen“. Von Bürgern Freilassings haben wir unglaubliche Geschichten zu hören bekommen – alles unterdrückt von der Mainstreampresse! Aber COMPACT wird das berichten, ausführlich und aus erster Hand – versprochen! COMPACT hat den Mut zur Wahrheit!

Ein wichtiger Zweck unserer Reise ist die Vorbereitung der nächsten COMPACT-Konferenz. Erstmals gehen wir nach Bayern, weil dort Mitte Oktober eine Landtagswahl stattfindet, die über die Zukunft Deutschlands entscheiden könnte: Die CSU, die in der Bundesregierung den Familiennachzug hunderttausender Moslems mitträgt, spielt sich im Freistaat als saubere Heimatschutzpartei auf und will damit ihre Mehrheit sichern.

Als Hauptgefahr benennt sie nicht die Islamisierung, sondern den steigenden Zuspruch für die AfD… Trotz der schönen Worte von Seehofer und Söder geht der Zustrom illegaler Flüchtlinge immer weiter, das haben wir in Freilassing erlebt. Nur an fünf von 60 Übergängen von Österreich gibt es Kontrollen. Was liegt also näher, als dass COMPACT mit einer Grenzschutz-Konferenz auf die skandalösen Zustände aufmerksam macht? Als Termin steht der 29. September fest. Sicherheitsexperten, Polizisten und Politiker verschiedener Oppositionsparteien sowie ein Vertreter der Identitären Bewegung werden zu uns sprechen.

Alle weiteren Details geben wir Anfang Juni bekannt. Dann werden Sie sich auf unserer Webseite auch schon anmelden können. Aber schon mal vormerken: Wer COMPACT abonniert hat, bekommt auf die Eintrittskarte einen Rabatt von fast 50 Prozent!

Herzlich, Ihr

Jürgen Elsässer

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

29 Kommentare

  1. Avatar
    Michael Höntschel am

    Grenzschutz wird es wie zu Zeiten von Ulbricht erst geben, wenn die echten Fachkräfte das Land in Scharen verlassen. Allerdings wird dann, wie es der "antifaschistische Schutzwall" tat, nicht das Eindringen, sondern das Ausbrechen verhindert. Unsere "Leistungsträger" möchten dann nämlich nicht persönlich für die Sättigung und Bespassung der falschen "Fachkräfte" sorgen. Die könnten dann unzufrieden werden.

  2. Avatar
    heidi heidegger am

    grenzschutz? wird auch zeit, wenn ich bedenke, dass der brite schon die palasttüren für nen ämm obama-girl öffnet. tsstss..irgendwelche freikorpsgeschichten im südosten oder so, sind mit der heidi aber erstmal nicht zu machen. Flocky hat sich übrigens spontan in Jürgens schoßhund verliebt. lol

    ² Meghan war 34 und seit drei Jahren geschieden, als sie Harry das erste Mal traf. Über den Prinzen wusste sie nur wenig. Er war 31, hatte mehrere gescheiterte Beziehungen und zehn Jahre Militärdienst hinter sich. Von Markle hatte er noch nie gehört, die US-Fernsehserie "Sluts" äh "Suits", in der sie seit 2011 mitspielte, hatte er nie gesehen.

  3. Avatar
    Pegidianer am

    Sich informieren ist der erste Schritt zum Widerstand. Und das können wir nur, wenn wir freie Medien haben, die über die Zustände berichten. Auch von den völlig offenen Grenzen des Landes, eine schlimme Einladung für die Buntheit der Straftäter aus aller Welt. Jeden Tag Gewalttaten dieser Buntheit gegen das deutsche Volk. Merkelmedien und Politfunktionäre versuchen diese zu vertuschen oder wenigstens zu relativieren. Versuchen zu verharmlosen wie die antideutschen Merkelschreier unter dem Artikel zu den Bürgerprotesten in Rathenow.

    Den hier aufschlagenden Merkel-SED-Fans sei gesagt: Wir waren diesen Montag an die 11.000 Teilnehmer während des Abendspazierganges bei PEGIDA in Dresden. Videos zum Spaziergang liegen vor. Auch über die Schreihälse der SED-Linken und sonstigen antideutschen Volksverräter im Auftrage Merkels. Der neue Herbst 1989. Das Pendel schlägt zurück, wir machen die Vaterlandsverräter mürbe. Es hat erst begonnen!

    Vielen Dank an Herrn Jürgen Elsässer für seine Spitzenrede vorige Woche in Dresden! Und natürlich auch an die eleganten Damen mit dem bezaubernden Lächeln.

    • Avatar
      es ist 20 nach 12 am

      Freie Medien sind in den Zeitschriftenständern der Lebensmittelmärkte zwar unauffindbar aber glücklicherweise anderswo schon vorhanden, die Bürger des Landes müssen nur die innere Kraft aufbringen sich von Spiegel, Welt, Focus, … abzuwenden!

  4. Avatar

    Im allgemeinen lehne Ich Kampfhunde und ihre Halter ab und vermute bei ihnen eine antisoziale Grundhaltung. Bei der ständigen Gefahr durch Antifa-Banditen ist Leonidas aber eine legitime und sinnvolle Anschaffung für "Compact". So ein Hundchen braucht aber eine sehr energische und konsequente Führung,sonst wird er zur Last und Gefahr. In meinem Bundesland wird seine Gefährlichkeit gesetzlich vermutet , er muß Leine und Maulkorb tragen und darf nicht von Minderjährigen ausgeführt werden.Die Gewöhnung an einen Maulkorb gelingt nur im Welpenalter und oft überhaupt nicht. Ich wünsche gutes Gelingen und viel Freude.

    • Avatar

      Die wirkliche Gefahr befindet sich am oberen Ende der Leine.

      Es ist unglaublich, was für (überwiegend Zugelaufene) Idioten diese guten Hunde halten.

      Die Zuordnung "Kampfhund" ist willkürlich von "unseren" dummen Politeseln erfunden worden, der Auslöser war vor Jahren der ausgeflippte "Kampfhund" eines Türken.

      Meine beiden Schäferhunde sind noch nicht in diese Kategorie eingeordnet, aber die Politstrolche in Berlin werden bestimmt, beim nächsten konstruierten Nazivorfall, fündig.

    • Avatar

      Altgrieche, von deutschen Schäferhunden haste Du keine Ahnung, aber dafür ne große Klappe
      Amen.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      tia! der Alte ist eigensinnig, typisch steinbock, übrigens. ja-weil seit jahren seh‘ ich IHN eh ausschliesslich mit zwei irischen wolfshunden zu beiden seiten thronen, mit an den vorderen enden der sessellehnen zwei schädel appliziert (kann man herrlich die drei mittleren finger drauf klimpern lassen, quasi). ich sag euch aber nicht, wem die köpfchen einst gehörten, hihi. oh-und ich kauere drei treppenstufen unter IHM (ausser trittweite!) und winke herbei oder wische-weg die bittsteller und jongliere in den pausen ein wenig oder zucke rum, um den master zu erfreuen, hah!

  5. Avatar
    Abwehrrecke am

    "Der tut nichts, der will nur spielen." 🙂
    Leonidas sieht klasse aus…, bester Redaktionshund ever.
    Junge, acht Monate und schon 35 Kilo, man da gehen
    aber ’nen paar Abos für drauf, um den zu ernähren.
    —————————
    Der Ort, der Zeitpunkt, die frühzeitige Berichterstattung
    darüber, die angekündigten Redner …, alles perfekt.
    Das wird einen Effekt haben…, die AfD Bayern könnte
    hinterher sagen: "COMPACT wirkt!"

    P.S. Bei Vertragsverhandlungen über die Höhe der Saal-
    miete, immer schön den Leonidas mitnehmen, dann
    könnt auch ihr uns vielleicht schon bald den ersten Erfolg
    vermelden: "Leonidas wirkt!"

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ernähren unn datt..fragte ich mich auch. aber ich erinnerte meinen verfressenen mittelgroßen edelschnauzer Arno vom Wasserrad: ihm kaufte ich regelmässig nen bezahlbaren zementsackgroßen sack trockenfutter bei raiffeisen!..das war lecker hundemüsli, quasi und ausreichend für fast nen monat, glaube ich. ja so war das.

  6. Avatar
    Michael Theren am

    da hoffe ich nur, der Redaktionshund kommt aus einem Tierheim wo sich diese Rassen stapeln….

  7. Avatar
    Daniel Knight am

    Wird auch Zeit! Endlich mal in Bayern, dort habt ihr viel Potential. Ich werde dabei sein.

  8. Avatar
    es ist 20 nach 12 am

    Weiter so, es gilt vor der Bayernwahl in aller Deutlichkeit aufzuzeigen, dass die CSU weiterhin nur ein Steigbügelhalter und somit Machtgarant von Merkel ist. Bei der Schuld, die diese Partei auf sich geladen hat, ist sie unwürdig die Chance auf Reformen zu erhalten, die CSU muss zusammen mit Merkel und der CDU in der politischen Versenkung verschwinden!

    Altparteien abwählen, Merkel stoppen, CDU/CSU ersetzen!

    X AfD

  9. Avatar

    Heute berichtet der Reichsrundfunk …….. die Fachkraefte Zuwanderung ist seit Januar diesen Jahres um das í fache angestiegen ……,wieviel das konkret ist weiss der RRF nicht zu benennen. Und …,Karnevalskoenig von Bayern ,Soder der Erste ,hinter Merkel, hat angekuendigt ,die Grenzen zu schliessen ,wenn die Ankerzentren sich als nutzlos erweisen ….
    Anmerkung eines Faschingsbeobachters … : Wenn man schon sieht mit wachen bayrischen Froschaugen sieht ,dass das Dilemma schon wieder ansteigt , warum handelt man nicht ????? Soll die Flutwelle, die sich anstaut noch ein wenig abseits ,wieder ohne anzuklopfen das Land ueberstroemt ??? Beliebte Volksvertreter gibt es,die kann man gar nicht mit Geld bezahlen , nur mit Faschingsorden ……………
    Es lebe der Koenig der Weisswuerste und Jodler ….

    Die bayrischen Willkommens Teddybaeren Deppen werden schon eingewiesen ……….

    • Avatar

      Wer kontrolliert den tatsaechlichen Missbrauch de Asylrechtes ,den die Merkel Regierung zu einer Zuwanderung nutzloser neuer Staatsbuerger umfunktioniert hat mit ihrer CDU Schwachstromtruppe ….???

      Die verarschen das Volk von Morgens bis Abends ……… dagegen war Mielkes ICH LIEBE EUCH DOCH ALLE ……… ein Scheissdreck.

      In diesem Staat wird angeblich von Rechtsstaat gesprochen,wo es klare gesetzliche Vorschriften gibt , aber nur fuer Hartz4 Empfaenger,die schon dem Grundanspruch nach beschissen werden duerfen. Regierungen ,die sich selbst als unersetzbar an der Macht halten , kann niemand bremsen,weil das Grundgesetz….,keine Verfassung , Narrenfreiheit eingeraeumt hat ….. Der sogenannte Paragraph + …die Regierung hat immer Recht und Sonderrechte ….

      • Avatar

        Im Nachhinein glaube ich sogar, Mielke hat wirklich alle geliebt-auf seine Weise eben-
        und weil das mit dem Zurücklieben nicht so geklappt hat, hat er eben Zwangsmittel eingesetzt.

  10. Avatar
    Friedrich von Steubendorf am

    Sehr geehrter Herr Elsässer,

    ich danke Ihnen für Ihre stets guten Einfälle und dies daraus erwachsenden Aktionen für unser Volk und Vaterland! Leonidas ist eine schöne Verstärkung Ihrer Redaktion und kann im Bedarfsfall, wenn SPD-Stegners roten Stoßtrupps SPD-Stegners Hetze wieder bei Ihnen am Privathaus oder anderswo an Compact "rauslassen" wollen, sowohl präventiv, als auch repressiv wirken. Ich hoffe, Sie gehen mit Leonidas zur Hundeschule und absolvieren die Schutzhundeprüfungen.

    Bitte teilen Sie uns Abonnenten rechtzeitig mit, wo die Konferenz stattfinden wird. Ich habe vor, das erste Mal an einer Ihrer schönen Konferenzen teilzunehmen.

    Herzliche patriotische Grüße!

    Friedrich von Steubendorf

  11. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Bei Seehofer war es schon doofer, aber bei Söder wird’s noch blöder, der größte Feind Söders ist nicht der IS Terorrismus oder die Ausländerkrimminalität sondern die AfD weil sie die Wahrheit ausspricht welche fürs Söderlein unangenehm ist

  12. Avatar
    Dicke Bertha am

    Lasst die migrierenden Proleten in Ruhe!

    Der verschmuste Bello gehört ja wohl eher zum freundlichen Begrüßungskomitee an den Flughafen, über den George Soros migrieren möchte, denn als Kampfmaschine auf die armen Schweine gehetzt, die es mühsam zu Lande ein wenig in Richtung Wohlstand zieht.

    Vor nicht langer Zeit stand Compact auf dem Standpunkt, dass sich der Protest gegen die Regierung richten muss, die einzelnen Migranten aber nicht Adressat des Widerstandes sind. Nun wird symbolisiert, dass man Kampfhunde auf sie hetzen darf.

    Mut zur Wahrheit: Es ist verständlicher, dass Verfluchte dieser Erde aus Dreckslöchern fliehen und ihr Glück in Europa suchen, als dies zu unterlassen. Und es sind viele tolle Leute darunter.

    Der Protest ist deshalb in die richtige Richtung zu lenken.

    Beispielsweise ist zu fordern, dass die Kinder von Politikern wie Manuela Schwesig aus den Privatschulen genommen werden, und künftig ihre Schulpflicht in einer Schule in Neuköln mit 90% Migrationsanteil ableisten müssen.

    Sofort wäre das dumme Gesabber der ganz und gar verdorbenen Sozen und anderer Spinner vorbei und Angie Substanzlos ohne Mehrheit.

    Aber was dann? Mit Blick auf die Migrationspolitik kann man sich derzeit keine pseudolinke Mehrheit, an der es ohnehin fehlt, wünschen. schwarzgelbgrün = braun

    • Avatar

      @Dicke Bertha: Sie schreiben "Lasst die migrierenden Proleten in Ruhe!" Ja, natürlich. Der Text ist eine Einladung zur nächsten Konferenz! Und die wendet sich nicht gegen Migranten, sondern gegen die Migrations- und Grenzpolitik der Regierung sowie der CSU. So wie Sie es ja auch schreiben.
      Der Hund hat nur ein Problem mit störenden Antifanten. (Linke, die ernsthaft mit uns diskutieren wollen, sind dagegen willkommen.)

      • Avatar
        Fischer's Fritz am

        American Bulldogg "Leonidas" wird hoffentlich nicht bissig, wenn er erst mal in die Pubertät kommt.
        Früher hielten sich echte Patrioten einen Schäferhund, jetzt sind sie auch schon amerikanisiert und halten sich einen Yankee-Köter. (Scherz Ende)

      • Avatar

        @Fischers Fritz: Bekanntlich kann man das beste Prinzip so weit übertreiben,das es zum Schwachsinn wird.Die sich früher einen Schäferhund hielten,waren meist weniger "echte Patrioten" als echte Spießer,so öde wie ihr Polizeihund,nur Rottweiler und ihre Besitzer sind noch unsympathischer. Und das sage Ich als eifriger Hunde-Diener. Der Ami hat der vierfachen Beißdruck eines Schäferhundes und ist genau das Richtige für den Zweck.

  13. Avatar
    Aristoteles am

    Das ist der richtige Fokus!
    Die grünrotverschleimte BRD-Mediendiktur ist das Eine.
    Das fast noch schlimmere Übel ist das CDU/CSU-Wahlvieh,
    das in der BRD immer noch so was wie eine patriotische Heimat sieht,
    einen Schutz konservativer Werte.
    Dabei sind die sogenannten christlichen Parteien die schlimmeren Gauner
    als die ohnehin schon schlimmen Grünen und Linken,
    die wenigstens so ehrlich sind, dass sie offen sagen,
    dass sie das Deutsche Volk als tot oder nicht existent betrachten wollen.
    Die CSU-Verräterpartei ist aber die schlimmste antideutsche Mafia,
    die in Bayern und Berlin herumläuft,
    weil sie Hü sagt und Hot handelt
    und die Bürger verdummt verkauft.

    Alles, was möglich ist, sollte dazu eingesetzt werden, diesen CSU-Verrätern und -Täuschern den Spiegel vorzuhalten.

  14. Avatar
    Jim Becker am

    Klasse! Wir brauchen endlich wieder sichere Grenzen für Deutschland!!!!!!!!!!!!
    VIEL ERFOLG COMPACT!!!!!!

    • Avatar

      Niemand will diese Mauer haben……….. ,wird die Obermime mit Doktortietel der CDU von sich geben…..
      und der Weise Kauder,der Weise ohne Turban ,der Untergangsfoerderer des Abendlandes … aus dem Merkelsultanat laesst eine Expertise erstellen ,wie wichtig die Fachkraeftebrigaden sind ,die nunmehr seit 2 Jahren die Kassen fuellen ,und alle Buergermeister zu Jubelstroemen animiert haben…
      Nur Hartz4 Menschen kosten Geld ,die Kulturzuwanderer ,dagegen arbeiten rund um die Uhr ,und werden mit Kleinigkeiten abgespeist …. Manche wissen schon gar nicht mehr, wie sie die Flugreise in Urlaub bezahlen sollen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel