COMPACT im März: „Patriot Putin – Partner für Europa“ (Videodiskussion)

13

Jürgen Elsässer, Martin Müller-Mertens und Hansjörg Müller (AfD-Mittelstandsforum) diskutieren die brandneue COMPACT.

Ab Samstag am guten Kiosk und jetzt im COMPACT-Shop

Böser Russe, guter Westen? „Heute ist es genau andersrum als vor 30 Jahren“, sagt Russlandkenner Müller…

Die westliche Welt war damals der Hort der Freiheit und der Werte. Heute steht die westliche Welt in Washington und seiner Filiale Brüssel für die Zerstörung von Werten und Traditionen. Man möchte uns unserer Wurzeln berauben, so dass wir eine graue amorphe Masse werden, die von ein paar tausend Großkopferten gesteuert, ausgebeutet und für blöd verkauft wird. Genau das passierte in der Sowjetunion. Wurzeln, Traditionen, Werte – Dafür steht heute Russland.

Kann sich die eurasische Idee als Gegenmodell des US-geführten Globalismus etablieren? Unser Titelthema liefert Antworten.

Außerdem im Heft: Alle reden vom Familiennachzug, keiner kennt die Zahlen. Oder doch? Die Debatte um subsidiär Geschützte ist ein Betrugsmanöver. Die orientalische Kolonisierung Deutschlands läuft längst auf Hochtouren.

  • Messerstecher in Cottbus – Überfremdung: Eine Stadt wehrt sich
  • Emanzen und Waschlappen – Die Degeneration der Geschlechter
  • Rapper für Deutschland – Patriotische Wende in der Subkultur
  • u.v.a.m.

Dossier: Rechte Hausbesetzer – jung, patriotisch, rebellisch
Wie „Rechte“ leben, wie sie miteinander umgehen, was sie wirklich denken und fühlen – das zeigen journalistische Hausbesuche in Halle, Rom und anderswo.

Jetzt COMPACT abonnieren und den ersten Band COMPACT-Geschichte gratis dazu erhalten!

Artikelbanner_Magazin-Abo_Geschichte-1


Über den Autor

COMPACT-TV

13 Kommentare

  1. Michael Theren am

    Windenergie als "Ballastenergie", Flüssiggas über den Atlantik gekarrt, Deindustrialisierung Deutschlands mit "E-Autos" die in jedem indischen Städtchen zusammengeschraubt werden können, Eseltransportdienst für die Einheimischen hier – die Energiepreise, die jetzt schon 6 x so hoch wie in den USA sein dürften, werden sich ich einmal verdreifachen, zusammen mit der IT Revolution, die noch (produktiv) arbeitende Bevölkerung von derzeit ca. 8 auf 2 Millionen zurück gehen, leider fehlen uns für"brasilianische Verhältnisse" der Platz und die Rohstoffe (Gunnar Heinsohn in seinem berühmten NDR3 Interview)….
    Leider werden aber trotz "Morgenthau 4.O" unsere Lebensverhältnisse immer noch ein bißchen besser sein als in Afrika (denn an der stetigen Verschlechterung dort werkelt die NWO parallel), sodaß selbst in ein Slumgermoney weiter eingewandert werden wird und der "Sishamanager" das neue Teenie (oder besser Jungmudjaheddin) Idol bleiben wird – natürlich in der dann russischen Luxuslimousine durch Nebenjobs finanziert…

    Frau Dr. Merkel – wahrlich herrliche Zeiten !

    • Michael Theren am

      immerhin ergibt "unsere" Bildungspolitik so endlich einen Sinn, denn Facharbeiter, Ingenieure und Handwerksmeister braucht niemand mehr, angepaßte, devote Heloten aber umso mehr….

      Bildung nach Maas…..

  2. Das Bündnis Deutschland-Russland war erfolgreich in den Zeiten als russische Zaren und größte Teil russische Aristokratie deutsch waren (18-19 Jahrhundert). Ab 1917 ist in Russland eine Russisch-Jüdische Symbiose an der Macht. Ein Bündnis zwischen Deutschen und Russen ist seit 1917 nicht mehr möglich. Die; die solche Bündnis propagieren, sind naiv und für Deutschland schädlich.

    Aussiedler Müller

    • Michael Theren am

      auch ich sehne eine Tauroggensituation herbei, und es wäre für beide Seiten ideal….

      Wenn man die Historie aber realistisch betrachtet, haben sich die Russen (auch unter Alexander I) immer wieder von den "Briten" kaufen und in den Abgrund reißen lassen, was wäre aus Europa geworden ohne die (verdeckte) Generalmobilmachung der russischen Armee (gegen den Willen des Zaren) 1914, was ohne die fast Zerstörung Preußens im Siebenjährigen Krieg, was ohne die Zerschlagung Frankreichs 1813, was ohne den Molotow "Besuch" in Berlin im Dezember 1940?

  3. Lol. "Patman" oder Putinman oder Batman… Oder was ?! 😀 Das ganze ist ja Comic-mäßig auf Höhe Kindergarten Niveau 😀

    • heidi heidegger am

      wie auch imma: die P. iss viiiel schlimma-> [ Arno Dübel will Frauke Petry heiraten ]

  4. heidi heidegger am

    es war 1975 unn datt: ab der fünften gab’s englisch-unterricht und ab der siebten klasse gümmi konnte man in württemberg französisch oder russisch dazu auswählääähn. ich wählte aber kein russisch wegen deSade unn datt. LOL

    • heidi heidegger am

      ätschi-bätschi, die konservativen(!) stadt-villa-geilen 68er (sauer auf die eltern, weil die den WK2 verloren) hessaköpp waren vor den berlinern am "squatten", woll?!:

      >>..Hausbesetzungen haben in Frankfurt Tradition. Man kann sagen, dass sie hier erfunden wurden. Das war am 19. September 1970, als ein paar Studenten und andere Aktivisten das Gründerzeithaus Eppsteiner Straße 47 im Westend besetzten. Der Fall machte Schule, weitere Aktionen folgten, um gegen den Verfall des Stadtteils und seine Umwandlung in ein Bürogebiet zu protestieren. Der Häuserkampf tobte..<< fr-online

      • heidi heidegger am

        der russlandkenner ganz links (LOL) kennt evtl. das winterpalais in Le äh Petrograd. diese ²hausbesetzung ist strafrechtlich verjährt. werde aber dazu noch Ruppi Polenz/CDU (edel-jurist) noch ne kritisch-hinterfragende email evtl. schicken unn datt..eine riesensauerei: die bolschies gingen da uneingeladen rein in fremdes privateigendings und nie mehr raus, bis gorbi dahergekrochen kam, quasi.

        ² Die Bezeichnung „Sturm auf den Winterpalast“, die sich im kollektiven Gedächtnis hält, geht zurück auf den Bestseller Zehn Tage, die die Welt erschütterten des amerikanischen Journalisten John Reed, der bei der Verhaftung der Regierungsmitglieder anwesend war. ./ wiki

      • heidi heidegger am

        die schlimmsten commie-flintenweiber waren flinker als fischer-trittin unn datt. ich rede von Ulla Schmidt/Aachen-SPD..bis gestern vizepräsi vom bundesdings. *schnaub* und erst die vollmersantje/vollcommie-pazifistin (sexuell grenzwertig irgendwie..ämm) wollte mit der raf 1985+87 dialogisieren zwecks wg. unmilitärische lösungen unn datt. *aaarrgh*

        ² Da sie sich als Angehörige der Studentenorganisation des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) weigerte, eine Verpflichtungserklärung auf das Grundgesetz zu unterschreiben, fiel sie unter den Radikalenerlass und wurde nicht in den Schuldienst übernommen und schaffte halt dann beim imperialistischen Woolworth im büro und nicht an der kasse. pfui!

      • heidi heidegger am

        nun, sexuelle belustigung eines chefredakteurs ist kein pappen.s t i e l ! juristische deals aushandeln wollen, ist die eine sache, aber dass die Ditfurth damals in einer dunklen ecke des gerichtsflurs s o weit ämm

        zacknweg

  5. Ihr müsst euch viel mehr mit der militärischen Besatzung der "BRD" durch die USA und die Briten auseinandersetzen, sonst wird das nichts mehr mit der deutschen Souveränität!

    • Existieren schon genügend Schwachsinnige die diesen Schwachsinn immer wieder behaupten.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel