COMPACT-Herbstoffensive: Großplakataktion startet am 31.8., „COMPACT Der Tag“ am Mittwoch

22

ÜBERASCHUNG: Es wird eine tägliche Nachrichtensendung von COMPACT-TV geben. Die Pilotsendung gibt es schon am 1. September (18 Uhr), ab 8. September sind wir täglich am Start. In der Pilotsendung an diesem Mittwoch: Bericht von den Anti-Corona-Protesten am vergangenen Wochenende, Interview mit Björn Höcke – und eine Reportage vom Start der großen COMPACT-Plakataktion zur Bundestagswahl.

Um die tägliche Produktion zu stemmen, haben wir unsere TV-Mannschaft verstärkt: Neben Sophia Fuchs haben wir eine weitere Moderatorin, einen professionellen Cutter und zwei Aufnahmeleiter eingestellt, außerdem vergeben wir Aufträge an Honorarkräfte für die Zulieferung von Bildmaterial. Wir buttern mächtig rein, um vor der Bundestagswahl gegen das Parteiengequatsche der schweigenden Mehrheit des Volkes eine Stimme zu geben!

„Grün grün grün sind alle ihre Lügen!“

Unsere massive Außen-Kampagne beginnt bereits am 31.8.  – mit Großflächen-Plakaten und LKW-Rundfahrten, die natürlich an den Kundgebungsorten der Altparteien vorbeiführen werden. Das Motiv: „Grün grün grün sind alle ihre Lügen!“ – was auf Baerbock, Laschet und Scholz gleichermaßen zielt! Inhaltlich gibt es bei dieser Bande null Unterschiede! Wie ich in meinem Editorial für die Septemberausgabe von COMPACT schrieb: „Wer Laschet und Scholz wählt, wählt Baerbock. Und wer Baerbock wählt, wählt Diktatur!“

Wir werden mit diesen Plakaten vor allem in Berlin und in Potsdam präsent sein – dort kandidieren nämlich Baerbock und Scholz um die Erststimme. Die werden Augen machen, wenn sie die COMPACT-Anschläge sehen – denn die kann man nicht übersehen … Außerdem werden diese Riesenposter im Regierungsviertel und auch in den Antifa-Hochburgen hängen!

Die „Herbstoffensive“ kostet COMPACT allein im September etwa 70.000 Euro. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer Leser….

Per Paypal an verlag@compact-mail.de.

Per Überweisung an: COMPACT-Magazin GmbH

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

22 Kommentare

  1. Eher ‚Schwarz, rot, grün‘ sind alle ihre Lügen. Der Michel wird sich trotzdem fügen.‘
    Denn gegen die Dummheit & Feigheit der Deutschen ist kein Kraut gewachsen – ausser zukünftig deren Komfortzone zu stören.

    Der Kampf gegen die drohende neue Triell-Mutante Baerlascholz ist also eher was für die Geschichtsbücher ("Ganz Germanien ist von Irren besetzt … Ganz Germanien?")

    Gegen die geistigen AntiFa-Einzeller, die mit Spraydose und Grillanzünder bewaffnet, gegen compact-LKWs und Plakatwände vorgehen werden, werden selektive Videoüberwachung und ein paar Obelixe für den Zugriff nötig sein. Ein paar besonders ‚leckere‘ Köder dürften schon ausreichen, da deren Lebensinhalt ja nur noch um ‚Nazis bekämpfen‘ kreist.

  2. Großartig! Immer weiter so! Ich hoffe, Ihr entlarvt viele grüne Lügen und weckt viele Menschen auf.

  3. Herbert Müller am

    Lieber Jürgen Elsässer,

    Sie sind mir immer noch als Linker in Erinnerung, aber was sie jetzt für unser Land als Patriot leisten ist einfach genial. Schade dass sie nicht überall , vor allem nicht in Bayern sein können um diesem Hirnverbrannten Söder in sein fast teuflisches Handwerk pfuschen können. Natürlich unterstütze ich ihre Aktionen gerne mit einer Spende.

  4. Manuela Wiedemann am

    Wunderbare Idee mit den Großplakaten und der LKW-WERBUNG! Dafür spende ich sehr gerne,obwohl ich wenig Geld habe. Viel Erfolg und LG

  5. Vergesst nicht die kriminelle Antifa mit Farbbeuteln werden die werfen nach der bekannten schlag zu und hau ab Technik.
    Man muss Greifkommandos dabei haben um die Linken Verbrecher festzuhalten.
    §127StPO vorläufige Festnahme durch jedermann.

  6. Herr Elsässer, Sie sind ein wahrer Patriot,
    auch, wenn ich nicht mit allem einverstanden bin, was ihnen
    so vorschwebt.
    Dass es im Monat September um alles geht und eine größere
    finanzielle Summe dafür nötig ist, hat Elsässer richtig erkannt.
    Meine Unterstützung habe ich und werde ich weiterhin zeigen
    um dieses Faschisten-System bis aufs Blut zu bekämpfen.
    Leider sucht man bei uns in Bayern vergebens nach solchen
    Aktionen, obwohl der Widerstand von Tag zu Tag wächst.
    Das Volk hat einfach zu viel Angst und fürchtet die Repressalien
    der Verbrecher-Regierung, aber um so mehr es vor diesem System
    kuscht, um so weniger wird unsere Freiheit.

  7. Treu der Heimat am

    Sie liegen im Westen und Osten,
    sie liegen in aller Welt,
    und ihre Helme verrosten
    und Kreuz und Hügel zerfällt.

    Sie liegen verscharrt und versunken
    im Massengrab und im Meer,
    aber es leben Halunken,
    die ziehen über sie her.

    Heut tobt man mit frechem Gebaren
    durch Flitter und Lüge und Glanz.
    Sie fielen mit achtzehn Jahren
    in einem anderen Tanz.

    Sie waren nicht ausgezogen
    um Beute und schnöden Gewinn,
    was heute verlacht und verlogen,
    es hatte für sie einen Sinn!

    Sie hatten ihr junges Leben
    nicht weniger lieb als die,
    die heut’ höhnen:
    Es hinzugeben sei reine Idiotie!

    Sie konnten nicht demonstrieren:
    „Mehr Freizeit bei höherem Lohn!“
    Sie mußten ins Feld marschieren,
    der Vater, der Bruder, der Sohn.

    Sie gingen, die Heimat zu schützen
    und haben allem entsagt.
    „Was kann uns der Einsatz nützen?“
    hat keiner von ihnen gefragt!

    Sie haben ihr Leben und Sterben
    dem Vaterland geweiht
    und wußten nicht, welchen Erben
    und welcher Erbärmlichkeit.

    Diese Tafel stand seit 15 Jahren beim Gefal-lenen-Denkmal auf dem Annabichler-Zentral-friedhof in Klagenfurt. Sie wurde von den rot-grünen Grabschändern mehrmals beschädigt und von der Bevölkerung immer wieder erneuert.

    • Nero Redivivus am

      Diese Gedenktafek wurde also mehrmals beschädigt von genau jenen rot-grün-blutroten Grabschändern, für deren dystopische Gomorrha-Gesellschaftsentwürfe es keinen Deut wert ist, sein Leben zu opfern.
      Das heutige Multikulti-Deutsch-Österreich ist ungeweihte Erde und NICHT das Vaterland!

  8. Wolfgang Eggert am

    dass die moderatorin oben im bild dem janich sämtliche sicherungen durchschiesst wisst ihr?! und da er einen sehr verlässlichen geschmack hat wette ich auf vortreffliche einschaltquoten. toi toi toi

    • heidi heidegger am

      anzunehm‘ verwechselst Du hier Ollie Flesch mit Janich, hihi..macht der erste noch goile ChillVideos aus/in der mallorcabikinischen Finca, häh? lol

      • heidi heidegger am

        Teil 2

        Also irgendwie, nein, konkret hat JE scho recht: "Wer Scholz wählt, wählt am Ende Laschet, Baerbock und die 21 mit extra scharf!" (titanic)

        zum Triell ein kleiner heidiNachtrag: die(se) Pinar Colada ist mittlerweile oder schon immer ganz schön abgefaggd/überangepasst mit allem drummidranni..ja weil als die 3 Masken reinkamen, sank die Studiotemperatur doch auf null und alles roch nach Schwefel&fauliger Korruption (GeruchsFernsehen! quasi)..bissi wie in THE EXCORCIST v. 1973, ja?

      • Wolfgang Eggert am

        nee, keine verwechselung!
        fllesch hat tatsächlich ne finca geerbt, wo unter garantie goile sachen laufen, man kennt ja auch DIESEN pappenheimer :) sein eigener kanal 19vierundachtzig.com ist allerdings futsch, warum auch immer. ich hatte grad noch 2, 3 intelligente kommentare dort abgesetzt, und ein paar stunden kam man nicht mehr drauf. vielleicht gerade deswegen ;)))

    • alter weiser weißer Mann am

      Einen "Teileggers" verehre ich und das ist

      Kurt Eggers

      andere sind nur billiger Abklatsch
      Punkt ;-)

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel