COMPACT-Heft Dezember 2015

18

Dez_Abo

Hier geht es Zur Magazinvorstellung der Dezember 2015 Ausgabe mit Jürgen Elsässer, Marion Rönsch und Marc Dassen.

Merkel? Verhaften!
Die kriminelle Kanzlerin

Inhalt COMPACT 12/2015

    • Merkel? Verhaften!
      Die kriminelle Kanzlerin
    • Meuterei
      Wie Pegida ist die Polizei?
    • Berufsverbot
      Hexenjagd auf Pirincci
    • Superwaffen
      Putin siegt in Syrien
    • DFB-Skandal
      Der falsche Zwanziger
    • Dossier: Für die Festung Europa

Vollständiger Inhalt

Anzeige


Über den Autor

COMPACT-Magazin

18 Kommentare

  1. Sehr gelungenes Titelbild. Habe versucht die aktuelle Ausgabe in der Strassenbahn meines Wohnortes zu lesen. Konnte mich aber nie richtig auf die Artikel konzentrieren, weil ich mich immer von den fragenden Blicken der anderen Fahrgäste ablenken lies. 🙂

  2. Abraham Lincoln konnte ein Leben lang das amerikanische Volk belügen. Der Gedanke irgendwann kommt die „Wahrheit heraus“ ist auch nur eine freundliche Illusion. Ich sehe es auch eher so – die Deutschen werden von der Bühne der Nationen der Welt verschwinden.
    Das hat sehr wohl eine schreckliche Komponente, weil die Deutschen der Welt einige unersetzliche geistige Schätze geschenkt haben. Bach wird unseren Untergang locker überleben, solange Musik, wirkliche Musik existieren wird, wird auch deutsche Musik dabei sein. Allein schon die vielen jüdischen Wagner-Fans.
    Deutsche Malerei wird wohl weiter Freunde finden, deutsche Philosophie ganz sicher, deutsche Dichtkunst hat es da schon schwerer, weil sie viel mehr an die Sprache gebunden ist. Und die ist auch unter den heutigen Deutschen kaum mehr bekannt. Vielen Deutsche sprechen mehr „Turk-deutsch“ wie ihre Muttersprache.
    Und der Kern der ganzen Sache, der deutsche Mensch, diese Art des Welterlebens, die diese Kultur und Lebensweise möglich gemacht hat, sie wird verschwinden, in den Schlund jener Kulturen und Weltentwürfe die dorthin schon entschwunden sind – ohne das wir etwas davon wissen. Die Menschheit wird diesen Verlust wohl überleben, zum Vorteil wird es ihr wohl nicht gereichen.
    Es war wohl immer etwas riskantes an den Deutschen.
    Mit Hegel wird sich der Weltgeist eine andere Bleibe suchen, wer weis – vielleicht Russland, jener Nation der ich mit Dostojewski und Solshenizyn so viel verdanke…..

    • Otton Bexaron am

      Weltgeist ? Die neue philharmonischen Musik unserer Zeit kommt von Lateinamerika, Auch nach Europa, sogar nach Berlin und seinen Philharmonikern. Der Kronprinz von Norwegen und seine Braut hoerten in der Kirche den philharmomischen Tango von Piazzolla „Adios Nonino“ . Die Braut weinte und der Kronprinz drueckte ihre Hand. Der Tango „Adios Nonino“ war eigentlich als Beerdigungsrequiem fuer Piazzolla’s Vater komponiert worden. „Danzon No. 2“ des mexikanischen Komponisten Arturo Marquez wurde auch von den Berlin Philharmoniker geboten. Aber die interessanteste Auffuehrung von „Danzon 2“ erscheint von dem „Jugendorchester Simon Bolivar“ von Venezuela dargeboten mit seinen Dirigent Gustavo Dudamel. Der „Danzon“ entstand eigentlich in den 1870ziger in Kuba mit der Genetik des „Country Dance“ der Englaender im 17ten Jahrhundert. In Frankreich wurde das dann „Contredanse“ und bei Mozart „Contradanza“, die letzte Mode des 18ten Jahrhunderts – auch in Kuba. Aber die Musiker waren teilweise afrikanischer Abstammung. Heute ist der „Danzon“ in Mexiko ein „Kulturtanz“ (auch in Universitaeten). Der Tango der Argentinier hat auch Genetik der Musik Kubas: Die „Habanera“ Kuba’s war auch in Europa und Deutschland am Ende des 19ten Jahrhunderts bekannt – als romantische Weises . Aber die „Habanera“ kam auch mit den Seeleuten nach Argentinien, und in den Hafenkneipen (wiederum Musik afrikanischer Abstammung) wurde die „Habanera“ mit dem „Candombe“ angeheizt. und die „Damen“ in diesen Unterhaltungsstaetten sorgten dann fuer die aufregenden Tanzverenkungen des „Tango“ welche heute nur weltweit von „gehobenen“ Publikum gewuerdigt werden. Vor zwei Jahren hat das „London Symphony Orchestra“ die klassischen Komponisten der Dominikanische Republik produziert, besonders Bienvenido Bustamante. Der „Walzer“ von den Alpen segelte schon im 19ten Jahrhundert nach Lateinamerika, und heute erscheint der „Vals“ dort auch in philharmonischern Kompositionen als „Vals Venezolano“,“ Vals Argentino“, „Vals Mexicano“ – und als hoechste romantische Musikform in Peru als „Vals Peruano. Deine Eltern haben schon seine Kompositioen gehoert von Elvis und Sinatra, aber heute spielt dieser Komponist fuer Placido Domingo und den Philharmonikern, eine seiner 500+ Kompositionen: Lateinamerika’s bekanntester lebender romantischer Komponist, der mexikanische Maya-Indianer Armando Manzanero. (youtube: Domingo Manzanero Mia ).

      • Gustavo Dudamel ist mir sehr wohl bekannt und ich schätze diese Arbeit, die in Venezuela geleistet wird ganz außerordentlich. Auch ist mir sehr wohl die Verankerung Piazzollas in der Musik und Lebenswelt der einfachen Menschen bekannt, ich achte sie, ich an-erkennne sie, ich sehe durchaus dass der „Weltgeist“ auch dort auf Wanderschaft ist. Doch was soll ich tun, ich bin mit Beethoven aufgewachsen, bin mit meiner ersten Jugendliebe zu Schuberts Liedern durch das Waldviertel gewandert (obwohl ich ein 68-er war), habe Bruckner in mich hineingezogen, erste Bekanntschaft mit J.S.Bach durch meinen Musiklehrer am Gymnasium gemacht, der ein durchaus konzertfähiger Organist war, habe dann in der Begleitung meines Sohnes, der Organist geworden ist, nach und nach die unendliche Orgelliteratur des Abendlandes mehr und mehr kennengelernt. Dazu ein erfolgloses Studium der Philosophie, wo dann die Lektüre von Kant, Schopenhauer und Nietzsche nach und nach (ich bin ein träger Bursche) ihr Werk tat und ich mich unter vielen Gewissensqualen vom Marxismus Stück für Stück befreit habe. Und irgendwann hab ich dann auch begriffen dass ich Deutscher bin und bei aller Freude und Sympathie für diese von Ihnen angeführten Erscheinungen kann ich nicht anders – für mich geht mit dem Deutschsein ein Stück Weltgeschichte, ein Stück Welterlebnis zu Grunde.Meine Gattin und ich sind jetzt in Pension, wir sind nicht begütert, aber wir könnten unseren Lebensabend in einem anderen Teil Europas verbringen – aber ich kann mich nicht mehr losreissen. Hier sind meine Wurzeln, hier leben meine Kinder, hier kann ich meine Muttersprache noch hören (wenn auch nur zu oft verhunzt und amerikanisiert), vielleicht kann ich hier noch dazu etwas beitragen, dass etwas von diesem Land überlebt.
        Aber sie haben schon Recht, der Stab wird weitergegeben und auch aus dem Tal führt wieder ein Weg nach oben.

    • Es liest sich etwas traurig, so wie ein Abschied aber noch ist es nicht soweit! Wenn man mal die gesamte deutsche Geschichte betrachtet, von den Germanen und Römern aber auch schon davor und danach, dann stellt man fest, das viele Einwanderer und Vermischungen stattfanden. Dies muss nicht zwangsweise zum Untergang eines Volkes führen, die große Gefahr jedoch, sind die für mich ins Mittelalter gehörenden Glaubensfragen. Diese haben in der Geschichte schon sehr oft zu Kriegen geführt! Hier sollten wir von unseren Hausrecht gebrauch machen, jegliche Form von Glauben gehört in die Herzen der Menschen und in Ihren Freizeitbereich! Jeder der das Akzeptiert lässt sich auch Integrieren und somit besteht Hoffnung, denn die Inteligenz entscheided letzten Endes über Fortbestand oder Untergang.

      • Otton Bexaron am

        Von auserhalb Europas beobachtet: Das Problem fuer Deutschland, auch ohne Masseneinwanderung ist die Amerikanisierung welche das Deutsch verdraengt und damit auch die deutsche Kultur der deutschen Kulturgeschichte welche mehr oder weniger 1900 endete. Junge Deutsche – „got their minds all screwed up by American trash“. Und dabei unterstuetzt sie noch mancher in der Politik und den Medien. Wenn man heute von auserhalb Europas bemerkt, was als „German culture“ angepriesen wird, braucht man eine Spucktuete. „Pop Export“ von „Deutsche Welle“ soll die „hip“ Jugend in 80+ Laendern beindrucken mit „Toten Hosen“, und „Kraftwerk“. „Deutsche Welle“ bekommt 290 Million Euros fuer 2016 von der Bundesregierung, denn DW bezahlt 1,500 „Journalisten“ und weitere „1,500“ Mitarbeiter“ in 60 Laendern (also 3,000 zusammen). Dabei ist die geopolitische Linie der „Deutsche Welle“ von Virginia und DC: Also die „Voice of America“ from Germany – getarnt in Lederhosen. Aber das deutsche Publikum selbst ist schon seit „Elvis“ (also Opa und Oma) abgerichtet: Die Dokumentare heute in ZDF und ARD zeigen ein Kloster in Tirol, eine Stadtrundfahrt in Toulouse, eine Reise in Meklenburg („Bauer sucht Kultur“) – mit den selben Gefiedel des Kentucky white trash geschnulzt in Hill-Billy-Accent: Der Deutsche ist schon so psychologisch ausgeloescht so dass niemand aufweckt—.! – 1898 erschien „Teddy Roosevelt“ mit den „Rough Riders“ in den letzten Wochen des kubanischen Freiheitskampfes (gegen die Spanier) in Kuba. Zur gleichen Zeit besetzen U.S. Truppen die spanische Insel Puerto Rico (Kolonie Spaniens seit 1493). Bis zur Mitte des 20ten Jarhundets wurde Puerto Rico von U.S. Offizieren verwaltet, waehrend New York Bankiers den Grundbesitz und die Zuckerindustrie „uebernahmen“. Und nach 1898 wurde sofort befohlen das Englisch zu lehren und lernen und in der Oeffentlichkeit und Verwaltung zu nutzen. Aber alle Generationen der „boricuas“ (entstanden aus Indianerinen, spanischen Seeleuten und afrikanischen Sklaven) haben sich seit 1898 bis heute 2015 geweigert das Englisch als ihre Sprache an zu erkennen ! Die „boricuas“ singen noch in Spanisch, lehren und lernen fast nur das Spanisch, die gewaehlte, autonome Territorialregierung verwendet nur das Spanisch. Und wenn ihre Sportler in den anderen Laendern Lateinamerikas erscheinen, werden sie als „los boricuas“ bezeichnet. („Boriken“ war der Taino-Arawak Name der Insel vor der Ankunft der Europaer 1493)

  3. Bernhard Betz am

    Person des Jahres

    1938 Adolf Hitler

    1939 Joseph Stalin

    1942 Joseph Stalin

    2015 Angela Merkel

    http://time.com/time-person-of-the-year-2015-angela-merkel-choice/

  4. Peter Cordes am

    Ich selber schätze auch die Kolumnen von Bettina Röhl (Tochter von Ulrike Meinhoff) sehr. Das Buch „Linke Lebenslügen“ ihres Vaters Klaus-Rainer Röhl (Konkret Gründer, später linke Szene Aussteiger) hatte mir in den 1990ern entscheidende Impulse gegeben. Bettina würde gut zu Jürgen passen, beide kennen die linke Szene und das linke Betondenken bekannt als „Political Correctness“ (grün-linker Neobolschewismus) aus dem FF. Ich würde mir Bettina als Compact Autorin wünschen, sie würde gut ins Team passen m.E.

    Hier 3 Kostproben von Bettina Röhl

    Thema: AfD Parteitag, linke Gegendemo
    „Fragile Demokratie: „Deutschland Du mieses Stück Scheiße“
    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/fragile-demokratie-deutschland-du-mieses-stueck-scheisse/

    Merkel muss weg! Und zwar sofort!
    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/merkel-muss-weg-sofort/

    Thema: Political Correctness, Zensur,West-Linke 68er und Maos „Leuchtender Pfad“

    Die Volksverhexer
    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/die-volksverhexer/

    • Was für ein schönes Wunschkonzert! Endlich kann man wieder ein Kreuzchen machen und die Handlungsfähigkeit des sTEUERZAHLERS ist wiederhergestelt.

    • Klaus-Rainer Röhl schreibt auch oft in der „Preußischen Allgemeinen Zeitung“ als Kolumnist sehr gut Artikel.

  5. Peter Cordes am

    Ich bestelle Compact und Sonderausgaben bei örtlicher Lottoannahme/Kiosk immer vor. Mehrmals habe ich bis zu 3 St. nachbestellt und bekommen. Das macht mir besondere Freude da ich ja weiss das die Kiosk Besitzerin Mitglied in der örtlichen SPD ist und das Magazin nicht in der Auslage liegt, dafür aber umso mehr unverkaufte Exemplare von Zeit, Spiegel und Stern. Irgendwann wird sie Compact selbst lesen, heimlich zumindest, einfach aus Neugierde. 🙂

  6. Es ist nie zu spät einen Systemwechsel herbeizuführen, obwohl ich mir nicht sicher bin, dass dieser Wechsel auch kommt. Denn der Zeitpunkt der Asylantenflut ist gut ausgesucht. Immerhin sind es noch 2 Jahre bis zur nächsten Bt- Wahl. Es steckt System dahinter. Wenn man sich die vergangenen Jahre ansieht, dann sind die unpopulären Politischen Entscheidungen immer in der Mitte der Legistratur getroffen worden, also genug Zeit das Wahlvolk bis zur nächsten Wahl zu manipulieren. Wie es auch kommt, das deutsche Volk wird untergehen, egal was wir tun.
    Die Islamisierung Deutschlands ist nicht mehr aufzuhalten.
    Warum ?
    Weil die westdeutschen Bürgerinnen und Bürger schon lange vor der Wiedervereinigung auf den nahenden Volkstod der deutschen programmiert wurden.
    Man spielt abends auf dem Sofa lieber Angrybirds mit einem Gläschen Wein…

  7. zum Titelbild der neuen COMPACT-Ausgabe …

    Zitat (Abraham Lincoln)

    „Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.“

    https://aufgewachter.wordpress.com/2012/09/25/zitat-abraham-lincoln/

  8. Tatsächlich sollte man sich fragen, was bei Neuwahlen passiert! Sehr viele Leute werden garnicht zur Wahl gehen, weil sie nicht wissen, was sie wählen sollen. Alles was rechts ist, wird verteufelt und viel zu viele Menschen glotzen noch (TV, auch Nachrichten) und glauben blöderweise, was da erzählt wird, vor allem, was als „gut“ und „böse“ verkauft wird.

    Wir sollten uns doch alle klar sein, daß Merkels Gesetzes- und Vereinbarungenbrecherei nur möglich ist, weil irgendjemand Mächtiges im Hintergrund das geduldet, ja gefordert und gewollt hat! Diese Macht im Hintergrund ist die USA und die Reichen, die diesen Staat beherrschen.
    Dieser Umstand dürfte aber denen, die nachdenken, klar sein.
    Wenn die AfD wirklich 20% machen möchte, sollte sie die Abkehr vom Westen ernst machen, den Austritt aus NATO und ENDE der WESTBINDUNG ganz oben auf die Plakate schreiben und wirklich den letzten Transatlantiker in der Partei zu ALFA schicken!

    Wem das nicht klar ist und wer nach wie vor die Cowboys für die Guten und Putin für den Bösen hält (Schlimmer als Stalin – habe ich neulich von einer Geflügelverkäuferin gehört!), weiterhin MCWürg, Einwegverpackungen und CocaCola für Fortschritt hält und auf Hollywood und englischsprachige Popmusik nicht verzichten möchte – oder deren Abschaffung befürchtet und nur die Folgen der US-Politik, die er aber nicht als Ursache solcher durchschaut, wie den Flüchtlingszustrom, den allein deutschen Politikern zurechnet, geändert haben möchte — wird, wie gesagt, eher der Wahl fernbleiben oder zu der Ansicht kommen, mit der Wahl einer anderen Systempartei etwas ändern zu können!
    Je geringer die Wahlbeteiligung, desto eher reicht es zum Erfolg, wenn nur die eigenen Mitglieder zur Wahl geschickt werden.

    Die moderne Form der antiken Spiele, im 3.Reich vom Propagandaministerium entwickelt, die Glotze, ist leider das erfolgreichste Manipulationsinstrument, dem immer noch von breiten Massen, vor allem der Unterpriviligierten, geglaubt wird – bzw. was nach der Regel: Geht ins Ohr, bleibt im Kopf! die Menschen sogar unbewußt manipuliert – auch wenn sie „Lügenpresse“ rufen und den Printmedien Einbußen bescheren. Man kündigt zwar sein Zeitungsabo, aber viel zu Wenige kappen sämtliche Antennenanschlüsse oder lassen das TV einfach nur aus. – Was noch wichtiger und konsequenter wäre.

    So wird es einfach eine andere Koalition alter Bekannter geben, die sich auch eifrig ihre Instruktionen in Washington abholen und / oder auf der Bakschischliste internationaler Finanz- oder Konzernhasadeure von der US-Ostküste stehen.
    Anstatt die US-Besatzung samt Atombomben, Geheimdiensten und NATO aus Deutschland zu entsorgen!

  9. Den Rücktritt und Neuwahlen fordern schon über 200 tsnd. Menschen, in einer Petition auf Change org. Es müssten eigentlich schon ein paar Millionen sein.
    Was kommt nach Merkel fragt ein Kommentar hier und es gibt darauf nur eine Antwort, es kann nur besser werden. Ich glaube bewusst der abstrafenden Wählerschaft, nützt man die restliche Amtszeit jetzt erst recht aus. Das zeigt doch die Einheit bei Fragen im Bundestag und die tunlichst vermiedenen Volksbefragungen die längst fällig sind. Auch glaube ich das die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland diese Politik bereits ablehnt und ein deutliches Zeichen bei der Wahl folgen wird. Das kann für Zuwachs bei der AfD um die 20 Prozent oder mehr führen. Einzig dieser Zuwachs würde zum Umdenken führen und das Minus bei den Altparteien würde dazu eine heilende Wirkung auf unsere Demokratie haben.
    Mir geht dass nicht weit genug und ich stelle viele Gesetze die unter Merkel gepusht wurden in Frage. Die Hoffnung stirb zuletzt sagt man und in diesem Sinne wünsche ich uns eine neue Kraft im Bundestag, denn ein „weiter so“ darf es nicht mehr geben. Dieses weiter so führt unser Land in eine parlamentarische Diktatur mit geheuchelter Demokratie, genau dahin, was sie aber der AfD populistisch vorwerfen. Erinnert man sich aber zurück in der Geschichte, dann gingen faschistische Systeme immer von den Machthabern aus. Diese alternativlosen Krisen der letzten Jahre, sie wurden doch immer benützt. Heute fordert das Volk die Staatsaufrüstung mit mehr Polizei Gesetzen und Bürokratie, aus Angst vor Anschlägen. Das ist geradezu ein Perpetuum mobile und ein Selbstläufer, weil ihre eigene Politik die Forderungen im Nachrang bringt, die aber wären vorher niemals so leicht machbar gewesen. Voratsdatenspeicherung und Aufrüstung in jeder Hinsicht, was wiederum mehr Macht und Einflussnahme bedeutet. Wen jetzt die Politik von Frau Merkel noch nicht klar war, der sollte nunmehr diesen Aspekt nicht mehr aus den Augen lassen, denn schon beim Atomausstieg „halb zog man sie halb schob man sie“, haben wir die Nachteile auch später bekommen und sie und ihre Lobby die Vorteile. Heute bezahlt der Steuerzahler den Rückbau der Atommeiler und die Energiepreise steigen obwohl sie im Einkauf billig geworden sind. Die Beweisführung ist somit erbracht, das ihre Politik nur eine Lobbypolitik mit Hintergedanken war und es auch noch ist !

  10. Die Frage die ich mir stelle ist: „Und dann?“
    Okay – Neuwahlen. Tatsächlich kann ich mich aber mit keiner der Konstellationen für die ich Chancen sehe, wirklich anfreunden.
    Wie seht ihr das? Sind ja ja ne Menge Menschen die Frau Merkel einfach erstmal nur weg haben wollen. Aber wie stellt ihr euch die Zeit danach vor?

    • Meine Güte, was ist denn das für eine Frage?! Die Zeit danach? Schlimmer als mit ihr geht es ja bald nicht mehr! Wir können froh sein, wenn es für uns Deutsche noch ein DANACH gibt.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel