„Der Krieg, der viele Väter hatte“: Schon jetzt in unserem Online-Shop. Veranstaltung mit dem Autor am 28.6. in Magdeburg. Kiosk-Verkauf startet am 30.6.

    Durch die staatstragenden Zeitungen und das Fernsehen sind wir einem Trommelfeuer der Meinungsmache ausgesetzt. Alles Deutsche und Nationalbewusste wird als schlecht und böse dargestellt und unsere über 1000-jährige Vergangenheit auf die dunkle Zeit von 1933 bis 1945 zusammengepresst. Die neue Ausgabe von COMPACT-Geschichte dagegen liefert Thesen, Indizien und Fakten, die einen neuen und ganz anderen Blick auf die Historie ermöglichen und damit zum Denken anstiften: Der Krieg, der viele Väter hatte. Europas Weg in die Katastrophe beleuchtet vor allem die Periode 1936 bis 1939. Die Schmuckausgabe ist wie immer prächtig illustriert und enthält reichhaltiges Kartenmaterial. Hier bestellen.

    Der Autor Gerd Schultze-Rhonhof steht für den Aufbau der Bundeswehr wie kaum ein zweiter Offizier. Nach dem Generalstabslehrgang an der Führungsakademie der Bundeswehr diente er als Generalstabsoffizier im NATO-Hauptquartier, später im Verteidigungsministerium und als Kommandeur mehrerer Panzerbataillone sowie der Panzertruppenschule in Munster. Er schied 1996 auf eigenen Antrag aus der Bundeswehr aus, weil er die Tolerierung des Slogans „Soldaten sind Mörder“ durch das Bundesverfassungsgericht nicht mittragen wollte.

    Am 28. Juni stellt Schultze-Rhonhof die Neuveröffentlichung in unserer Reihe COMPACT-Geschichte vor, assistiert vom AfD-Politiker André Poggenburg und Jürgen Elsässer: Um 19 Uhr im Zentrum halber85, Halberstädterstr. 85, in Magdeburg. Hier kann man Tickets vergünstigt vorbestellen. COMPACT-Abonnenten erhalten wie immer freien Eintritt. Ein Abo lohnt sich….

    Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, auch unsere alle vier Monate erscheinende Reihe COMPACT-Geschichte zu abonnieren. Verpassen Sie keine Ausgabe.

    Kommentare sind deaktiviert.