COMPACT-Geschichte: „1000 Jahre Deutsches Reich“ – Promovideo

27

Wir haben es getan! Wir wollen die Deutungshoheit über Deutschlands Vergangenheit nicht länger dem Establishment überlassen. Denn Deutschland ist mehr als BRD und NSDAP!  Am 27. Mai erscheint deshalb die erste Ausgabe von COMPACT-Geschichte. „1000 Jahre Deutsches Reich! Unsere Geschichte, unsere Leistungen, unser Stolz!“ können Sie schon jetzt hier vorbestellen. Video-Kurzvorstellung oben!

Schon in der Schule lernen die Kinder, dass man fremde Besatzungssoldaten, Massenvergewaltiger und Bombenschützen als Befreier zu bejubeln hat und dass der deutsche Michel nicht nur eine Schlafmütze trägt, sondern auch zum größten Verbrecher der Menschheitsgeschichte mutiert ist. Und weil der Deutsche endlich wieder zu seiner einfältigen Demut gefunden hat, darf er als Belohnung – selbstredend unter ausländischem Kommando – in Mittelasien ein bisschen Krieg führen.

Um eben dieses Michel-Deutschland und seine Geschichte geht es hier. Unser Vaterland hat in den 1000 Jahren seiner Geschichte vor 1933 keine Scheusale wie Zar Iwan den Schrecklichen, keine geifernden Hassprediger wie Robespierre, keine Bartholomäusnacht, keine barbarischen Gewaltherrscher wie Heinrich VIII. oder Gangsterbosse wie Al Capone hervorgebracht. Gerade deshalb lohnt es sich, Michels Vergangenheit zu beleuchten.

Auf 84 prall gefüllten Seiten stellt der Historiker Jan von Flocken ein politisch gänzlich unkorrektes Bild unserer Vergangenheit zusammen.

COMPACT-Geschichte „1000 Jahre Deutsches Reich“ gibt es ab 27. Mai im gut sortierten Zeitschriftenhandel. Sie können es jetzt in unserem Shop vorbestellen. Dort finden Sie auch das komplette Inhaltsverzeichnis. Hier geht’s in den COMPACT-Shop.

Anzeige

Über den Autor

COMPACT-Shop

27 Kommentare

  1. Wahr-Sager am

    Ob sich COMPACT wohl eines Tages dem dringend nötigen Revisionismus nähern wird? Das wäre sensationell! Und der Lärm der Buntis wäre sehr schmerzhaft.

  2. Drachentöter am

    Ich freu mich auch schon drauf es bald im Handel erwerben zu können !!!

  3. Rechtsstaat-Radar am

    Sehr gut, liebe COMPACteros!

    Das ist eine gute Idee.

    Wir sollten mit Hermann (Armin/ius) dem Chrerusker beginnen. Auch dieses für die Entwicklung unseres Volkes, für die Entstehung unserer deutschen Nation so wichtige Ereignis wird vom Establishment absichtlich vollkommen dargestellt. Es fängt schon damit an, dass die Germanen, dass unsere germanischen Krieger immer als "ausgezehrte und dreckige dunkelhaarige Gesellen verunglimpft werden in den Illustrationen zu diesem Thema. Welch eine andere Darstellung bekommen die Wikinger, also unsere germanischen Brüder! Hier müssten die Illustrationen unsere germanischen Krieger die Varus und seine Legionen samt Hilfstruppen (auxilliar kohorten) vollständig vernichteten, auch so darstellen, dass die ganze Tragweite des heldenhaften Kampfes unserer germanischen Vorfahren gegen die römische "Supermacht", nach deren Vernichtung wir frei bleiben – also souverän – konnten, entsprechend bildhaft transportiert wird.
    Tacitus, den wir überleben ließen, damit er den Römern von dem Ausmaß der Niederlagen und Schmach berichten konnten, der beschrieb die Germanen als furchterregend große Krieger mit wild blickenden Augen und blonden Haaren. Und genau das muss auch endlich illustriert werden, als "Begleitmusik" zum Text.

    Dann 1870/71, der unerklärte französische Angriffskrieg, den das Establishment immerzu Bismarck in die Schuhe schieben will. Lesen SIe dazu mal "The Franco-Prussian War" von Prof. Howard. Howard beschreibt darin, dass Frankreich zu dieser Zeit das aggressivste Land der Welt war… und er beschreibt, was die Preußen alles unternommen haben, um den Frieden zu erhalten. Er beschreibt auch, wie die deutschen Stämme (Preußen, Sachsen, Württemberger, Badener, Bayern) unter der Führung des großen Bruders aus Berlin (dem Königreich Preußen) in nur 2 Monaten Napoleon III. den Aggressor schlugen. Er musste in Sedan die Kapitulation erklären. Die Kinder sollen erfahren, dass unser deutscher Feiertag eigentlich der "Sedantags" ist. In Sedan haben wir einen für uns Deutsche gerechten Krieg gegen den französischen Aggressor triumphal gewonnen und konnten danach endlich unser Land (das Deutsche Kaiserreich) gründen!

    Ich kaufe COMPACT Geschichte!

  4. Ich verstehe die Aufregung nicht. Besuchen sie eine Bibliothek, das dritte reich nimmt da nur einen kleinen Platz in der Geschichtsabteilung ein. Genau so verhält es sich in der Schule…

    Mein profesor hat damals immer gesagt, seid vorsichtig mit Leuten die 1000 Jahre Geschichte in Abhandlungen unter 1000 Seiten schreiben.da können nur betrüger am Werk sein die ein Bild erschaffen wollen was so nicht real ist

    • Der Satz des Professors ist insofern richtig, als man grundsätzlich immer vorsichtig sein soll mit Informationen, die man bekommt. Meiner Generation wurde noch beigebracht, kritisch mit Informationen umzugehen.

      Aber welcher normale Bundesbürger würde sich ein Geschichtswerk von 1000 Seiten antun? Nicht einmal die Schulbücher zum Geschichtsunterricht haben einen solchen Umfang. Man muss sich schon auf ein realisitsches Format beschränken!

  5. Andreas Walter am

    Hahaha, das ist ja ein durchaus pikanter Titel. Suggeriert aber auch, dass es bereits Geschichte ist.

    Für mich beginnt allerdings meine Geschichte, die der Germanen, schon 1000 Jahre vorher:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Germanen

    Als "Indogermanen" (dann aber über den Ural, wegen a) der Haplogruppe R1a Y-DNA, b) der sprachlichen Verwandtschaft zum Uralischen und c) Schnurkeramik) aber schon vor mindestens 11.000 Jahren:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Shigir_Idol

    Waldgänger eben.

    • Mangelhaftes Leseverständnis ?

      Da steht "1000 Jahre Deutsches Reich".

      Und nicht "1000 Jahre Germanien".

      • Andreas Walter am

        "1000 Jahre Germanien" habe ich ja deshalb auch nicht geschrieben, TREETS.

        Doch Sie verwechseln womöglich das "Heilige Römische Reich (Deutscher Nation)" mit dem "Deutsches Reich" (ab 1871), das je nach Rechtsverständnis noch heute existiert. Möglicherweise sind solche Verwechslungen allerdings weiter verbreitet als ich dachte, denn auch die sogenannten Reichsbürger beziehen sich auf das (allerdings dann zweite) "Deutsches Reich". Darum sind das ja auch keine "Nazis" sondern nur Menschen, welche die BRD (Besetzte Republik Deutschland) in Frage stellen. Sich also fragen und wundern, warum nach 1945 nicht einfach wieder an vor 1933 angeknüpft wurde. Eine durchaus berechtigte Frage, wie ich finde. Daher wurde auch nach meinem derzeitigem Eindruck Deutschland 1945 nicht befreit, sondern erobert und dann die Beute geteilt.

        Deshalb nennt man übrigens das Reich der "Nazis" teilweise auch Drittes Reich, ab 1933, das ab 1943 inoffiziell manchmal sogar als Grossdeutsches Reich bezeichnet wurde.

        Doch das ist eh alles ein Kommen und Gehen, alles nur Schall und Rauch, gerade auch heutzutage, wie aber auch in Kriegszeiten und auch langfristig betrachtet. Weshalb ich mir solche Dinge gerne noch ursprünglicher vor Augen führe, so wie das auch andere Völker richtig machen und auch darum noch heute existieren.

        https://www.youtube.com/watch?v=zmX7K8noikE

    • Oder mal ein COMPACT PALÄO: Wie unsere Vorfahren mit den Dinosauriern Schluß gemacht haben. Das war nämlich kein Meteorit, wie die Grünen immer behaupten!
      http://de.wikipedia.org/wiki/Repenomamus

  6. Bärendienst am

    "1000 Jahre Deutsches Reich – … unser Stolz" Wie bitte?

    Mit dieser bewusst missverständlich betitelten Sonderausgabe (unmittelbar vor der NRW-Wahl) nach dem bereits merkwürdig pathetischen Compact-Magazin "Der Osten leuchtet" soll dem Widerstand gegen das aktuelle Unrechtssystem rethorisch wohl endgültig das Genick gebrochen werden – zumindest soweit er aus der compact-Ecke kommt.

    Mit dem Satz "Unser Vaterland hat in den 1000 Jahren seiner Geschichte >>> vor 1933 <<< keine Scheusale wie … hervorgebracht." wird bestätigt, dass man offenbar, wie von Höcke angeblich nur missverständlich formuliert, tatsächlich eine 180°-Wende vom Schuldkult zur Ausblendung unseres Scheusals vollziehen will.

    Hier werden somit ohne Not dem politischen Gegnern dessen Vorurteile (?) auf dem goldenen Tablett bestätigt!

    Will man das?
    Denn: Wenn gleichzeitig zur Wahl der AfD in NRW aufgerufen wird, will man offenbar eine Distanzierung nicht nur von compact, sondern direkt auch von der AfD, zu deren Wahl compact ja aufruft, provozieren.
    Nach der bereits merkwürdigen Ausschnüffelungs-Umfrage von compact unter dessen Lesern ist das für mich eine Bestätigung, dass compact möglicherweise nur eine Widerstandsshow ist.

    Bevor dieser Post zensiert wird, erinnere ich zumindest an den Satz "wir drucken und verbreiten, was andere nicht zu schreiben wagen". Der Slogan "Mut zur Wahrheit" verkümmert ja bereits zunehmend zu einem "Mut zum Abo". Die Gretchenfrage lautet daher: Wie hält es compact selbst mit dem Mut zur anderen, kritischen Meinung?

    • Werter Bärendienst, Ihr Kommentar erinnert mich an den Patienten, dem der Psychiater Rorschach-Kleckse zeigt und der dann entrüstet aufschreit: "Was zeigen Sie mir da für schweinische Bildchen!"
      Was Sie aus unseren Texten herauslesen, hat nichts mit diesen Texten zu tun, sondern nur mit der verdrehten Wahrnehmung in Ihrem Kopf. Unser freundliches Cover "Der Osten leuchtet" soll dem Widerstand das Genick brechen? Unsere Geschichts-Sonderausgabe soll die Wahlchancen der AfD verringern? Mann, ganz im Ernst: Welchen Stoff rauchen Sie? Finger weg von dem Halluzinogen, das bringt Sie schlecht drauf!

      • Afd Mitglied am

        Klasse Compact…im Eigentore schießen seid ihr großartig..

        Der Kommentar fragt wie es um euren mut zur Wahrheit steht? Wie geht ihr mit kritischen Meinungen um…

        Und was macht ihr? Beantwortet diese Fragen mit Handlungen….der jenige der ein andere Meinung hat wird wild beschimpft und ihm ein Drogenproblem angedichtet…

        Und ihr wundert euch warum euch niemand ernst nimmt???

        Bestimmt wird das jetzt wieder nicht veröffentlicht, jeder der eine andere Meinung hat ist ein Troll…klasse

      • AfD: Was Sie auf jeden Fall mit einem Troll gemeinsam haben: Sie werfen mit Unterstellungen um sich (ohne den geringsten Beleg) und versuchen das dann wertneutral als "andere Meinung" zu verkaufen. Das ist der alte, endlos wiederholte Trolltrick. Oben versuchen Sie ihn übrigens schon wieder ("niemand ernst nimmt"…). Vielleicht nehmen Sie tatsächlich keine Drogen, sondern sind geistig nur einfach nicht der hellste? Welche der beiden Möglichkeiten ist Ihnen lieber?

  7. Don Quijotte am

    Tolles Thema. Allerdings ist die Einleitung etwas zu gewagt. Schaut man sich das Kerncurriculum für Geschichte wie auch die Umsetzung an deutschen Schulen an, so findet ein solcher Fokus nicht mehr statt.

  8. Don Quijotte am

    Tolles Thema. Allerdings ist die Einleitung etwas zu gewagt. Schaut man sich das Kerncurriculum für Geschichte wie auch die Umsetzung an deutschen Schulen an, so findet ein solcher Fokus nicht mehr statt. Siehe: https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_geschichte_go_i_03-11.pdf&ved=0ahUKEwju9fCE7OzTAhVLKcAKHYUPAq8QFggcMAA&usg=AFQjCNHjci8zSN_SyGwpefBgN7VMPxR63A&sig2=cDUiL4qtX6fq1n0uvdU__Q

  9. Geschichtsschreibung jenseits des linksverseuchten Mainstreams ist dringend notwendig und bei Herrn von Flocken kann man sich auch sicher sein, dass das Ergebnis qualitativ hochwertig und informativ sein wird. Dass sehr viel von dem Irrsinn, der heute politisch und gesellschaftlich bei uns läuft, mit Hilfe eines kranken, pervertierten und ideologisierten Geschichtsbilds gerechtfertigt wird, das wurde schon von vielen Seiten treffend analysiert.

    Deshalb sind andere historische Deutungen, die die scheinbar alternativlose und unumstößliche "ewige Wahrheit" hinterfragen nicht nur das, was Geschichtsschreibung eigentlich leisten sollte und eine schöne Sache für Interessierte mit dem Hobby Geschichte, sondern auch wichtig als Beitrag für einen Ausweg aus einem staatlich verordneten ideologischen Wahn.

    Deswegen danke für dieses Projekt, ich freue mich sehr, bin wirklich gespannt und hoffe, dass viele weitere Ausgaben folgen werden!

  10. Genau zum richtigen Zeitpunkt, eine ausgezeichnete Idee es jetzt zu tun (das was ist "hält ja keine vernunftbegabte Sau" mehr aus).

  11. Karl Blomquist am

    Jan von Flocken schreibt immer interessante Sachen
    8 Euros und 80 Centavos ist wirklich sehr günstig.

  12. Karl Blomquist am

    Das Reich muss uns doch bleiben

    Schon WK I war eine reine Verteidigung Deutschlands, Angreifer waren England und die USA, WK II eine Folge von WK I und Versailles – ein letztes Aufbäumen, um nicht unter die Herrschaft der USA und der diese beherrschenden Globalisten zu fallen. Und auch hier waren die Angreifer England, auf Weisung der USA, und später ab 10. Juli 1941, die USA selbst. Die USA und England, die seit 120 Jahren die Weltherrschaft anstreben, hatten in Deutschland den Nationalsozialismus gefördert, in Russland den Bolschewismus, u.a. um diese beiden von Natur aus befreundeten Länder ideologisch zu trennen. Damit diese Fakten in Vergessenheit geraten, wurden in BRD-Schulen Propaganda-Makulatur um nicht zu sagen der Müll von solchen Schriftstellern wie Fritz Fischer (Griff nach dem Schuldkult bzw. nach dem Bestseller) den Schülern als Lernstoff aufgezwungen.

    Die BRD mag formell noch ein paar Jahre bestehen, aber ein Staat der seine Grenzen nicht mehr schützt, der ist in Auflösung begriffen, der ist am untergehen. Was soll’s? Das Reich und die 2000-jährige (dokumentierte) deutsche Geschichte bleibt uns doch.

    • Sehr interessant…jedoch einige kleine Fehler

      1.wk: das deutsche reich hat im Zuge der julikrise Russland und Frankreich den Krieg erklärt. Die Füchse von Generälen wollten Weihnachten wieder zu hause sein und sind gleich übers neutrale Belgien marschiert. Es ist immer besser gegen unterlegene Gengner zu kämpfen….daraufhin hat England dem deutschen reich den Krieg erklärt. Die USA haben sich erst ganze 3 Jahre später auf dem europäischen Festland blicken lassen um dem Irrsinn ein Ende zu machen was schließlich ein gutes Jahr später gelungen ist

      2.wk: Deutschland überfällt Polen. Frankreich und England hatten diesem jedoch Integrität zugesagt…also erklären Sie dem deutschen reich den Krieg. Der größte Führer aller Zeiten möchte jedoch die Welt regieren und fällt in der Sowjetunion ein….nachdem Angriff auf Pearl Harbor meint er mit den amis ist es leichtes Spiel also erklärt er diesen den Krieg nicht umgedreht….das Ende vom Lied…das ehemals glorreiche reich liegt in Trümmern und hat nun keine Lust mehr nach der Wertherrschaft

      Ich weiß es sind nur Details aber ich bin mir sicher die extra Ausgabe wird auch dies ausleuchten…also kaufen !!

      • Karl Blomquist am

        Ja, ja, Fritze Fischer: der Griff nach dem Schuldkult

        bzw. der Griff nach dem Bestseller, mit dem die deutschen Schüler desinfomiert werden. Alle anderen "Erklärungen", auch des II. Teils dieses 30-jährigen Krieges, werden in der BRD auf Basis dieses Mülls an den Haaren herbeigezogen. Die historische und politische Literatur der BRD besteht von einigen neuen Werken abgesehen aus Makulatur.

      • Marc Thomas am

        Gott, was für ein FDGO-induzierter Propagandamüll. Da sind die angelsächsischen Länder in Sachen Forschung schon viel weiter.

        Auf den Mist bezüglich WK II und Weltherrschaft einzugehen lohnt überhaupt nicht.

        Aber dass in WK I England dem Dt. Reich wegen Belgien den Krieg erklärt hat und die Yankees in Europa angetreten sind, um Frieden zu schaffen, dürfte selbst den Angehörigen dieser Länder neu sein.

        Man muß sich mal vorstellen, mit was für Absonderlichkeiten im Hirn die Bunzelbürger herumlaufen. Uncle Sams und John Bulls merkelgehütete Märchenstunde….

        Dazu passen die sprachlichen Defizite.

      • Karl Blomquist am

        @Marc Thomas
        "Uncle Sams und John Bulls merkelgehütete Märchenstunde"
        So ist es. Das Märchen, das die BRD-Geschichtslehrer den Schülern erzählen müssen, damit auch die kommende Generation gebückt durch die Welt geht, haben genau diejenigen in die Welt gesetzt, die seit 120 Jahren und bis heute die Weltherrschaft anstreben, und dafür bereits zwei Weltkriege losgetreten haben – und bald den III. beginnen.
        Nämlich die USA und England.

  13. Wurde überwiesen weil Kartenzahlung ohne PayPal nicht möglich ist. Kommt hoffentlich im neutralen Umschlag, nicht dass "1000 Jahre Deutsches Reich" aus dem Briefkastenschlitz rausguckt, wir haben nämlich ein paar Zecken im Haus. Ist ja allgemein bekannt zu welch hinterhältigen Vandalismus die fähig sind.

    • Marc Thomas am

      Vandalismus????? Was für ein blasphemisches Wort…. Nichts gegen die Vandalen, gell?

  14. Und was ich auch mal sagen möchte:

    Vielen Dank für das reichhaltige und interessante Online-Angebot.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel