Kurz vor der Bundestagswahl am kommenden Sonntag schmilzt laut ZDF-Politbarometer der Vorsprung der SPD vor der Union leicht. Das Wahltheater geht allerdings immer mehr Menschen auf die Nerven. Was wir sonst noch zu dem anstehenden Urnengang herausgefunden haben, sehen Sie heute um 20 Uhr in COMPACT.Der Tag. Besuchen Sie unsere neue Medienseite: tv.compact-online.de.

    Lohnt es sich überhaupt, am Sonntag wählen zu gehen? Diese Frage stellen sich im Moment Millionen Deutsche. Immerhin soll knapp ein Drittel der Wahlberechtigten noch unentschlossen sein. Manche, die sich dagegen entscheiden, fürchten Manipulationen der Abstimmung. Andere sind von keiner Partei überzeugt. COMPACT.Der Tag hat sich in Berlin umgehört.

    Ein anderer Aspekt: Parteilos in den Bundestag – dieses Ziel verfolgen unabhängige Direktkandidaten auch bei der kommenden Wahl. Ihre Chancen, dem neuen Parlament anzugehören, sind – sagen wir es freundlich – überschaubar. Doch tatsächlich sind Direktkandidaturen ein Weg, das Monopol der Parteien in den Parlamenten herauszufordern. In Dresden haben vor wenigen Tagen gleich mehrere Unabhängige für ihr Anliegen geworben.

    Außerdem: Martin Müller-Mertens hat den Wahlkampf für uns beobachtet und zieht ein Resümee der vergangenen Wochen.

    Diese und weitere Themen behandeln wir heute um 20 Uhr tagesaktuell in COMPACT.Der Tag.

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech wird die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere neue Medienseite tv.compact-online.de.

    Unser Versprechen: COMPACT-TV bleibt für Sie als Zuschauer weiterhin kostenlos! Umso mehr sind wir auf Unterstützung unserer Leser und Freunde angewiesen. Auch Sie können uns helfen, zur Meinungsfreiheit in diesem Land beizutragen, der Lügenpresse entgegenzuwirken und dem Zensur-Wahn von Big Tech ein Schnippchen zu schlagen.

    Helfen Sie mit, dass Der Tag COMPACT von Montag bis Freitag auf Sendung gehen kann.

    Mit unserem Medien-Server mit Video-Portal machen wir uns von den großen Big-Tech-Konzernen unabhängig, um Ihnen auch weiterhin unser gesamtes Portfolio (Print, Online und Video) unzensiert und ungefiltert anbieten können. Wenn Sie mithelfen möchten, unsere tägliche Sendung und den Betrieb des Servers auf Dauer zu sichern, können Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen.

    3 Kommentare

    1. Ganz großes Theater wird uns geboten : Der Untergang des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation. Allerdings nicht als Theaterstück, sondern in Realität ! Der nächste Akt am Sonntag. Lehnen wir uns also zurück und genießen, denn wir wissen, der point of no return wurde bereits überschritten. Den 10 oder 11 % bleibt nur die Wahl, sich eine andere Regierung in einem anderen Land zu suchen. Je intelligenter, umso schneller ! Ach so, die meisten Multimillionäre haben ihr Schäfchen schon ins Trockene ( Ausland) gebracht !

    2. heidi heidegger an

      OT: geh komm, ich helf’ mal onnserrmm Elsässer über, argumentativ, hihi:

      heidi so: Wären die Grünen nach dem gesungenen Wahlspot Ein schöner Land überhaupt noch ein möglicher Koalitionspartner für Die PARTEI?

      Martin Sonneborn: Smiley! Waren sie auch vorher nicht. Die Grünen setzen auf Wachstum und Aufrüstung, neuerdings auf die Beschaffung von milliardenschweren Kampfflugzeugen, die auch taktische Atomwaffen transportieren können. Sie haben sich in den 40 Jahren ihres Bestehens schon von zwei ihrer drei Ideale verabschiedet: Basisdemokratie und Frieden. Das ist mir suspekt.

    3. Querdenker der echte an

      Das Wahltheater hat schon begonnen!
      ARD veröffentlichte SCHON die aktuelle Hochrechnung von Sonntag 18 Uhr mit entsprechenden Ergebnissen.
      Nach Empörung in den SOZIALEN Netzen über die Dreistigkeit des UNSOZIALEN Netzes ruderte die ARD Zurück. Haben nur die Seite für den Sonntag "ausprobiert".
      Warum haben sie dann die Spalten für die Ergebnisse nicht mit einer "0" ausgefüllt???
      Hat natürlich rein gar nichts mit einem Versuch einer Wahlfälschung oder Beeinfluss der Wähler so ca. 48 Stunden vorher zu tun. Wirklich??