#QuerdenkerSindTerroristen – dieser Hashtag lag heute stundenlang in den deutschen Twitter-Trends ganz vorn. Die Stimmung gegen Corona-Kritiker und Impf-Verweigerer wird nach dem Tankstellenmord in Idar-Oberstein von Politik und Mainstream-Medien immer weiter angeheizt. Unser Top-Thema heute um 20 Uhr in COMPACT.Der Tag. Besuchen Sie unsere neue Medienseite: tv.compact-online.de.

    Der unabhängige Journalist Boris Reitschuster schreibt heute auf seiner Website:

    „Die grausame Tat von Idar-Oberstein hat mich erschüttert. Ein Mann wurde dort an einer Tankstelle offenbar zum Mörder, weil ein Tankwart auf der Maskenpflicht bestand. Das ist bestürzend. Unfassbar. Leider haben mich auch die Reaktionen auf dieses schreckliche Ereignis befremdet. Wie es instrumentalisiert wird. Und missbraucht für Attacken unter die Gürtellinie. Auch meine Autoren und ich bekamen öffentlich viele Diffamierungen zu hören bzw. zu lesen. Der Tenor: Wir seien mitschuldig an dieser Tat.“

    Tatsächlich wird der Mord des offenkundigen Psychopathen Mario N. an einem 20-jährigen Tankstellenmitarbeiter von diversen Mainstream-Medien schamlos missbraucht, um regierungskritische Journalisten, vor allem aber Corona-Kritiker, Querdenker und AfD zu kriminalisieren, wie wir hier dokumentiert haben.

    Ausweitung der Hetz-Zone

    Und diese Hetze reißt nicht ab: Der selbsternannte Komiker Jan Böhmermann gibt inzwischen sogar Bild-Chefredakteur Julian Reichelt eine Mitschuld an der Bluttat. Warum? Weil Mario N. ihm mit seinem Twitter-Account gefolgt ist! Kein Witz. Das allein reicht Böhmermann aus, um den Journalisten als Stichwortgeber des Tankstellenmörders zu brandmarken.

    „Wer dem Mörder von Idar-Oberstein den Treibstoff für seinen Hass geliefert hat”, schreibt der ZDF-Mann auf Twitter und listet neben Reichelt unter anderem auf: diverse AfD-Politiker wie Peter Boehringer, Beatrix von Storch und Björn Höcke, den CDU-Politiker Hans-Georg Maaßen, die Publizistin Birgit Kelle, Medien wie Epoch Times, Achse des Guten und den Deutschlandkurier oder die Vorsitzende der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung, Erika Steinbach.

    AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel. Auch sie wird inzwischen als geistige Brandstifterin des Tankstellenmordes an den Pranger gestellt. | Foto: Foto: alice-weidel.de

    Dazu passen aktuelle Meldungen über eine angebliche Radikalisierung der Querdenker-Bewegung und Äußerungen von Politikern, die nach dem Tankstellenmord eine verstärkte Beobachtung der Corona-Kritiker-Szene oder gar ein Verbot von Querdenken-711 fordern. Auch die maßnahmenkritische Partei Die Basis rückt zunehmend in den Fokus der Hetzer. Die AfD wird ohnehin schon als Terror-Patin gehandelt.

    Wir bleiben in dieser Sache am Ball und halten Sie über die wichtigsten Entwicklungen auf dem Laufenden. Weitere Berichte und Analysen dazu sehen Sie heute um 20 Uhr tagesaktuell in COMPACT.Der Tag.

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech wird die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere neue Medienseite tv.compact-online.de.

    Unser Versprechen: COMPACT-TV bleibt für Sie als Zuschauer weiterhin kostenlos! Umso mehr sind wir auf Unterstützung unserer Leser und Freunde angewiesen. Auch Sie können uns helfen, zur Meinungsfreiheit in diesem Land beizutragen, der Lügenpresse entgegenzuwirken und dem Zensur-Wahn von Big Tech ein Schnippchen zu schlagen.

    Helfen Sie mit, dass Der Tag COMPACT von Montag bis Freitag auf Sendung gehen kann.

    Mit unserem Medien-Server mit Video-Portal machen wir uns von den großen Big-Tech-Konzernen unabhängig, um Ihnen auch weiterhin unser gesamtes Portfolio (Print, Online und Video) unzensiert und ungefiltert anbieten können. Wenn Sie mithelfen möchten, unsere tägliche Sendung und den Betrieb des Servers auf Dauer zu sichern, können Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen.

    17 Kommentare

    1. Wer ein schlechtes Gewissen hat, glaubt leicht, man spreche von ihm. Er kann ein in völlig anderer Absicht gesprochenes Wort hören, darüber den Kopf verlieren und glauben, es gehe ihn selbst an.
      So geht es den Parteigecken.

      „Hassrede belastet nicht nur das Vertrauen in die digitale Kommunikation, sie kann auch das Fundament unserer Demokratie und Gemeinschaft angreifen“, Staatssekretär Christian Kastrop
      Clown das Vertrauen wird durch Eure Lügen zerstört – und Hassrede entsteht durch die ohnmächtige Wut auf die vollgefressenen Systemlinge.

      „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe) berichtet, gab ein Viertel der Befragten (24 Prozent) an, in Messenger-Diensten bereits auf Falschinformationen, Hassrede oder ähnliche problematische Inhalte gestoßen zu sein.
      Dabei dominieren Falschinformationen (73 Prozent) vor hetzerischen (37 Prozent) und bedrohlichen Inhalten (26 Prozent). Trotz der niedrigeren Fallzahlen bei Messengern warnen die Studienleiter vom Berliner Institut für Verbraucherpolitik davor, den Befund zu unterschätzen.
      Also ihr linken Spinner 73% + 37% sind schon 110% + 26% = 136% + 24% = 160% Alle Achtung es wurden 60% doppelt befragt.

      Man kann Leute trizen – irgendwann platzt dann einem Irren der Kragen und das System hetzt weiter münzst solche Taten eigensinnig um.

    2. Alles was nicht vom Staate und deren Machthabern ausgeht, wird von den Bonzen immer als schlecht bezeichnet. Und diese mutigen Menschen, die Verbrechen und die kriminellen Machenschaften des jeweiligen Systems anprangern, werden immer nur verteufelt. Später jedoch, feiert dann der Staat diese ganzen Bewegungen als Helden…Weiße Rose Neues Forum Querdenker

      • Volksdeutscher an

        Festzustellen bleibt, daß die damaligen Deutschen den Attentäter Stauffenberg und seine Gesinnungsgenossen in ihrer überwiegenden Mehrheit nie als Helden betrachtet haben, sondern eher als unglückliche Vertreter einer Gruppe von politischen Vabanquespielern, die durch Hitler alles geworden waren und nun durch einen dilettantisch ausgeführten Anschlag versuchten, ihre Pfründe zu retten.

        Im Gegensatz dazu stehen heutige Umfrageergebnisse, in denen die heutige Mehrheit der BRiD-Bevölkerung sich weitgehend entgegengesetzt zu ihren Vorfahren über diesen Sachverhalt äußert. Dies liegt allerdings nicht daran, daß sich die Tatsachen hierzu inzwischen geändert haben, sondern daran, daß der historische und allgemeine kulturelle Bildungsstand der heutigen Generationen aufgrund jahrzehntelanger Umerziehung im Sinne des heutigen politischen Systems äußerst unterentwickelt ist und auf einem durch die Veröffentlichte Meinung erzeugten völlig voreingenommenen und einseitig zu Lasten des Deutschen Reiches gehenden Geschichtsbildes basiert

    3. Ideologien kommen ohne Märtyrer nicht aus.

      Nur eben gibt es die nicht wie Sand am Meer.
      Da muß man sich schon ab und an einen basteln.

    4. Jeder Politiker, gegen den die Systemmedien nicht hetzen, ist des Verrates am Deutschen Volk schwer verdächtig. Jeder Politiker, gegen den von den Lügenmedien gehetzt wird. Ist mit Sicherheit auf dem rechten Weg.

    5. Das ist eben die Logik der Flachdenker. Wie jemand, der zu später Stunde auf allen Vieren unter einer Laterne herumkriecht. "Suchen Sie etwas?" – fragt ein Polizist. "Jjaaa, mmeinen Schschlüssel!" – Vielleicht haben Sie den auch woanders verloren?" – Kkann ja sein, aaber hier iist es wenigstens hell!"

      Manche Beeinträchtigungen verschwinden nach ein paar Stunden. Andere bleiben.

    6. Dan Warszawsky an

      Komplett inszeniert, vielleicht?

      Diese Nachricht riecht kilometerweit nach eine platzierte Inszenierung.
      Die Impfgegner und Maskenfreie Menschen sollen jetzt von den MSM-Gläubigen als Kriminelle, sogar: Mörder, wahrgenommen werden!

      P. S.: Mitlerweile häufen sich die Impftodes-Fälle in meinem Bekanntenkreis….

    7. Ich verstehe eure Verwirrung. Aber "kriminalisiert" ,also strafrechtlich verantwortlich gemacht werden, das geht nun wirklich nicht. Immer wenn ein freier menschlicher Wille in die Kausalkette eintritt, hebt er die Verantwortung für vorangegangene kausale Handlungen auf.

    8. Das Einzehntelgesetz

      Schon Moses hatte ein Problem,
      als er zog auf die Wanderschaft.
      Für neun von zehn war es bequem,
      auszuharren in der Knechtschaft.

      Schlägt man den Bogen der Legenden
      bis hinein in uns’re Zeit,
      den Staat der Linken zu beenden,
      war nur ein kleiner Teil bereit.

      So ist die Masse unentschlossen,
      zum Hammerdasein nicht geprägt,
      sie liegt dann auf den Ambossen,
      als weiches Teil, auf das man schlägt.

      Denn es scheint ein Gesetz zu geben,
      Revoluzzer sind es immer wenig,
      nur wenige nach Freiheit streben,
      die Masse ist stets untertänig.

      Das Gesetz hat noch ‘ne andre Seite,
      wenn wenige der Macht nicht weichen,
      sich mutig aufstellen zum Streite,
      sind’s die, die oftmals viel erreichen.

      Den Mächtigen im deutschen Land
      und denen, die der Macht anhängen,
      ist das Gesetz sehr wohl bekannt,
      der Grund, weshalb sie Mut bedrängen.

      Bedrängen die, die sich nicht bücken
      unter rotgrünes Machtgejohle,
      sind die, die man nicht kann beglücken
      mit Klima, Gender, weg mit der Kohle.

      Dass ihnen sitzt die Angst im Nacken,
      erkennt man, wie sie reagieren,
      verständlich ihre Hetzattacken
      auf die paar, die die Macht quittieren.

      Hat man das Gesetz erkannt,
      kann man das Votum nicht vertreiben,
      ist man bei denen mit Verstand
      oder will Bücker bleiben.

    9. Alles was als "rächts" und "Nazi" eingestuft wird trägt Mitschuld.Der oberste Richter Böhmermann hat das Urteil im Namen des Mainstream gesprochen.

      • heidi heidegger an

        es kann sprechen, aber nicht schreiben (sein SchreibTeam auch nicht), aber ditt faz.net kann (in meiner heidi-Lesart allerdings): Ein Waffenfreak mit ²„sehr kurzer Zündschnur“ sei es gewesen, der mit ohne Maske, mja.

        ²lel..vgl. ditt Coyote manchmal beim RoadRunner *meeeep*

        • heidi heidegger an

          OT: Soki ist KingKong?? nun, wer sonst, häh? hier ein Schmankelrl für meinen alten Freund&Chefpilot, mja:

          /watch?v=J4bsacG_L-c

      • Wer diesem schrägen Vogel Böhmermann "den Treibstoff für seinen Haß" liefert, ist mir längst klar geworden: der TEUFEL höchstpersönlich, der "Vater der Lüge" (Joh.-Evg. 8,44).

        Und der deutsche Zwangsgebührenmichel muß immer mehr Zwangsgebühren berappen, damit dieses schräge Kerlchen seinen teuflischen Haß auf Andersdenkende im ganzen Land verspritzen kann. Wann findet dieser Alptraum endlich sein Ende?

      • Böhmermann for President!

        Solche Leute wie Böhmermann braucht
        dieses Land nicht nur – es hat sie sogar.
        Halleluja! Hosianna!! – Preiset den Herrn!

        Böhmermann ist die personifizierte Rache derjenigen,
        die früher auf dem Schulhof immer verprügelt wurden.
        Jetzt müssen wir die ertragen, denn es gibt Dinge zwischen
        Himmel und Erden, die sind mit Prügel allein nicht zu richten …

        Leider war der starke Mann am Bosporus
        dazumals nicht angepißt genug.
        Das hätte auch anders ausgehen können.

        Aber das will man dem Herrn Böhmermann
        nun auch nicht unbedingt wünschen.
        Aber wie sagt der Rheinländer so schön:
        Man muß ooch jönne könne …

    10. thomas friedenseiche an

      "Das allein reicht Böhmermann aus, um den Journalisten als Stichwortgeber des Tankstellenmörders zu brandmarken."

      böhmermann ist ein spinner
      wie auch stefan raab
      und alle anderen die nichts können
      nichts leisten und dennoch millionen in den arsch geschoben bekommen

      • heidi heidegger an

        Teil 2

        „Hi, wir sind die Neuen von nebenan.“ heidi hielt dem hochgewachsenen Mann, der sich mit steiler Gelfrisur und gelber Bomberjacke breitbeinig im Türrahmen plaziert hatte, die Hand entgegen. „Ich bin ditt heidi und das ist die Sophia, meine designierte Valobte.“ Hinter den beiden ließen mehrere Rasensprenger neckisch ihre Fontänen über das frischgemähte Grün tanzen, und ein paar Vögel zwitscherten verheißungsvoll aus den gelbgrünen Herbstbäumen, die alle paar Meter um den Wendehammer herum gepflanzt standen – vor jedem der mindestens zwanzig Häuser des Neubaugebietes genau einer. Abgerundet wurde die Szenerie mit gewissenhaft gefegten Bordsteinen, die in der hochstehenden Mittagssonne funkelten. Sophia hatte inmitten der gutbürgerlichen Idylle allerdings Mühe, den prall gefüllten Geschenkkorb über der Hüfte zu halten, den sie eben noch bei ihrer Ankunft vor der Haustür vorfand. Aus einem rotkarierten Einlagetuch lugten knapp zwanzig bunte COMPACT-Energydrinkdosen (also Bier / anm. hh)) und zwei orangene Fahrradhelme hervor. Verpackt war das Ganze mit einer neumodischen Klarsicht-Geschenkfolie, die bei jeder Bewegung knisternde Geräusche von sich gab.. usw. feat. titanic, hihi..