Es ist so weit: Jetzt wehren sich auch in Deutschland Studenten aktiv gegen das Corona-Maßnahmenregime. Kommt hier eine Protestwelle in Gang, die einmal Geschichte schreiben wird? Unser Top-Thema heute um 20 Uhr in COMPACT.Der Tag.

     Lange waren Deutschlands Studenten in der Corona-Politik zum Schweigen verurteilt. Statt Lernen in Hörsälen und Bibliotheken standen Zoom-Vorlesungen und Vereinzelung.

    Geht es nach Bildungspolitikern und Universitätsleitungen soll künftig wieder direkt in der Alma Mater gelernt werden – aber nur mit 3G. Viele Studenten empfinden dies als Angriff auf die freie Bildung. Am Wochenende machten sie ihrem Ärger in Dresden Luft.

    Eine zentrale Forderung dabei war die Öffnung aller Bildungseinrichtungen ohne hemmende 3-G-Regelungen. Die Initiative bezeichnet sich selbst als „dezentrales Netzwerk von jungen Menschen, die den politischen und gesellschaftlichen Umgang mit der Pandemie, allem voran die Maßnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung des Virus, kritisch hinterfragen“.

    Auf den Plakaten der Demonstranten waren Forderungen wie „Bildung ohne Ausgrenzung“ oder „Kein Impfzwang zu lesen“.

    Dies und weitere Themen sehen Sie heute um 20 Uhr in COMPACT.Der Tag.

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech wird die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere Medienseite tv.compact-online.de.

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech wird die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere Medienseite tv.compact-online.de.

    Unser Versprechen: COMPACT-TV bleibt für Sie als Zuschauer weiterhin kostenlos! Umso mehr sind wir auf Unterstützung unserer Leser und Freunde angewiesen. Auch Sie können uns helfen, zur Meinungsfreiheit in diesem Land beizutragen, der Lügenpresse entgegenzuwirken und dem Zensur-Wahn von Big Tech ein Schnippchen zu schlagen.

    Helfen Sie mit, dass COMPACT.Der Tag von Montag bis Freitag auf Sendung gehen kann.

    Mit unserem Medien-Server mit Video-Portal machen wir uns von den großen Big-Tech-Konzernen unabhängig, um Ihnen auch weiterhin unser gesamtes Portfolio (Print, Online und Video) unzensiert und ungefiltert anbieten können. Wenn Sie mithelfen möchten, unsere tägliche Sendung und den Betrieb des Servers auf Dauer zu sichern, können Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen.

    9 Kommentare

    1. Gelenkte Demokratie an

      Gerade im Ntv , Machtpocker um das Kanzleramt…..Scholz ist noch gar kein Kanzler und fliegt trotzdem jetzt zum G 20 Treffen nach Washington……er wird sicherlich die Kanzlerakte gleich mit unterschreiben….das Deutsche Volk wird doch nur noch verarscht…

    2. Vorlesungen stammen aus der Zeit, als Bücher noch auf Eselshaut geschrieben wurden und der einzelne Student sie sich nicht leisten konnte. Deshalb las der Herr Professor coram publico aus seinem Werk vor. Offensicht heutzutage überflüssig.

    3. Lächerlich. Da wird wieder mal eine kleine Minderheit bedient. Wer schon ist denn immer noch weder geimpft noch genesen ? Eine Handvoll.

    4. Endlich bemerken es die Leute: Es ist kein Verfolgungswahn, sondern tatsächliche Umzingelung mit immer neuen Totalitarismen: Coronazis – wie zuvor schon grün gefärbte Stromkostenazis, gemerkelte Invasionazis, lagardische Inflationazis und finanzkapitalkriegerische Internazis – haben die Macht ergriffen.

      Wann ist an der Dresdener Universität der erste studentisch ausgerufene Tag ohne Maskerade? Wann verweigern die Deutschen den oft lügnerischen Amtstyrannen den Gehorsam. Erinnert sei an die bürgerlich-selbstemanzipatorischen Bewegungen von 1832, 1848/49 und 1989.

      • Kommentatoren werden hier im Naturschutzgärtlein umhegt, wenn sie brav auf der Linie des Compactismus schreiben.

    5. heidi heidegger an

      mein heidiTopfThema:

      — Von Kölner Moscheen dürfen jetzt Muezzine rufen
      Jeden Sonntag läuten quer durch Deutschland zahllose Glocken zum christlichen Gottesdienst. Der muslimische Ruf zum Gebet durch die Muezzine ist jedoch nur selten zu hören. Einige Bundesländer erlauben ihn bereits, nun zieht auch die Millionenstadt Köln mit und startet ein befristetes Modellprojekt. /ntv, ganz frisch..–

      Da ist doch ditt nächste Prügelei vorprogrammiert, ey! tsstss..

      • friedenseiche an

        glockengeläut hört sich ja schön an

        aber wenn imam ali seine mir-vergeht-alles-stimme ertönt dann wird mir ganz anders
        und dann noch diese hasstexte, ich dachte heytspitsch seie verboten worden ????

        • heidi heidegger an

          Mega-Moschee in Duisburg

          Beispiel Duisburg-Marxloh: Nach sechs Jahren heftiger Debatten und drei Jahren Bauzeit wird dort am 26. Oktober 2008 offiziell die größte Moschee Deutschlands eröffnet: die Merkez-Moschee, die ein Ort des interreligiösen Dialogs werden soll. Mehr als 5000 Gäste aus dem In- und Ausland werden erwartet, darunter viel politische Prominenz. Das Projekt wurde durch Mittel des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und der Bundesregierung in Höhe von 3,2 Millionen Euro unterstützt, 7 Millionen Euro hat die muslimische Gemeinde selbst zusammentragen. Bauträger des Großprojekts ist die DITIB, der Dachverband der türkisch-islamischen Union.

      • Islam ist frauenfeindlich an

        Es gab leider auch viele einheimische Kölner, die dieses Mittelalter Spiel noch herzlichst begrüßten und es als Vielfalt für die Demokratie lobten.