COMPACT auf der Buchmesse: Die sächsische Jugend liest COMPACT!

31

Uff, der erste Tag auf der Buchmesse ist geschafft. Ein wahnsinniger Andrang in den ersten Stunden – vor allem Schüler! Und die gute Nachricht ist: Die sächsische Jugend liest COMPACT! Wir hatten so viele tolle Gespräche! Die einen hatten unser Magazin eh im Abo (bzw. die Eltern), die anderen waren ganz offen und überhaupt nicht links indoktriniert… Besonders aufrüttelnd, was welche aus Chemnitz berichteten: Viele Bürger sind empört, wie die ganze Stadt von den West- und GEZ-Medien unter Nazi-Verdacht gestellt wird. Und niemand will sich das gefallen lassen! Auf dem Foto oben sehen Sie  Nathalie, Luca-Charlotte und Maximillian bei der Lektüre aktueller COMPACT-Ausgaben. Solange es noch solche Schüler gibt, ist Deutschland nicht verloren!

Viel Interesse: Der große COMPACT-Stand auf der Buchmesse Leipzig. Foto: SvM

Weithin sichtbar ist unser Stand in Halle 3 auf Position G602. Nachdem sowohl „Junge Freiheit“ wie „Antaios“ ihren Auftritt abgesagt hatten, ist COMPACT die letzte Bastion der Opposition in dieser von Linken dominierten Umgebung – und die Leute sind dankbar, dass sie sich mit kritischem Lesefutter eindecken können! Besonders beliebt sind unsere starken Neuerscheinungen wie „Der Krieg der Grünen. Bomben für den Islam“ und „Deutsche Frauen. Die klügsten und tapfersten aus 2000 Jahren.“ Dafür gibt es dann auch eine Autogrammkarte, Aufkleber und Selfies gratis!

Die Höhepunkte unseres Messeauftrittes kommen erst noch:

Chefredakteur Elsässer stellt sich den Fragen der COMPACT-Leser auf der Buchmesse Leipzig 2019

Am heutigen Freitag, 22. März, ab 11 Uhr: Christin Schellhase, Cover-Heldin von COMPACT-Geschichte „Deutsche Frauen – die klügsten und tapfersten aus 2000 Jahren“ signiert ihr Titelbild.

 

23. März, Samstag, 17.00 Uhr, Buchmesse Leipzig, Veranstaltungsgebäude CCL, Raum 11 (auf dem Messegelände, aber außerhalb der Hallen): Deutsche Geschichte – worauf wir stolz sein können. Vorstellung der Reihe COMPACT-Geschichte durch Gerd Schultze-Rhonhof, der COMPACT-Geschichte Nr. 4 „Der Krieg, der viele Väter hatte“ schrieb.

23. März, Samstag, 17.30 Uhr, Buchmesse Leipzig, Veranstaltungsgebäude CCL, Raum 11  (auf dem Messegelände, aber außerhalb der Hallen): Vorstellung von COMPACT-Spezial Nr. 21 „Der Krieg der Grünen. Bomben für den Islam“ Zum 20. Jahrestag des NATO-Angriffs auf Jugoslawien. Mit Jürgen Elsässer.

Das COMPACT-Team freut sich auf Sie! Bis Sonntag, 24. März, 18 Uhr halten wir die Stellung! Und nicht vergessen: Am Freitag, 22.3., signiert am Stand: Christin Schellhase, die Cover-Heldin aus COMPACT-Geschichte „Deutsche Frauen“!

Christin Schellhase, Cover von „Deutsche Frauen“. Foto: MAM/COMPACT

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

31 Kommentare

  1. Avatar

    Kürzlich gehört im DLF:

    "Zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse wurde am Mittwochabend die russisch-amerikanische Autorin Masha Gessen mit dem ‚Buchpreis zur Europäischen Verständigung‘ geehrt."

    Eine lesbische xxxxxxxxx, die gegen Putins Russland hetzt und dafür von dieser "Buchmesse" für "europäische Verständigung" geehrt wird – das ist weit eckeliger als der Dünnschiss auf dem Klo!! Nein, zu dieser "Kulturveranstaltung" dürfte mich nur der Leibhaftige jagen, aber das hat noch Zeit.

  2. Avatar

    Die Beteiligung an der Buchmesse gibt ziemlich genau den Stand der Dinge wieder : Einziger,wenigstens noch entfernt,gelegentlich irgendwie vage oppositioneller Teilnehmer ist "Compact" (oh Je !) ,ansonsten: Fehlanzeige. Europa und die weiße Rasse sind geistig am Ende,eindeutig.

  3. Avatar
    Sachsendreier am

    Aufgrund von privaten Verpflichtungen kann ich wieder nicht nach Leipzig kommen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Hauptsache, ihr haltet weiter durch, sodass ich nächstes Jahr endlich meinen Traum wahr machen kann, vor dem COMPACT-Stand zu stehen. Wünsche euch weiterhin großen Andrang, sehr gute Gespräche und bombastische Abo-Zuwächse. MfG

  4. Avatar

    Schade, daß Antaios diesmal nicht dabei ist. Nicht, daß es ein Genuß wäre, mit den Blutbuntisten im Nacken aufzutreten, aber wenn es irgendwie sinnhaft ist, sollte man die Stellung halten, um dem Gegner bzw. Feind nicht das falsche Signal des Zurückweichens zu senden.

    Natürlich muß es für Verlage wirtschaftlich sinnvoll sein.

    Frage an Compact: Ist die Resonanz des Publikums in Leipzig und Frankfurt anders? Wie ist das Verhältnis offener/befreundeter Standbesucher zu den feindseligen?

    Daß Dieter Stein nicht das Stehvermögen hat, kann ich jetzt in Anbetracht der Diskussion der vorvergangenen Woche inbezug auf Björn Höcke richtig einordnen…

  5. Avatar

    Leider ist die Generation Flashmob – insbesondere im Westen – zu verblödet, um zu bemerken, wie sie von einer ewig-gestrigen, links-grünen Lehrerschaft manipuliert und indoktriniert werden. Ein Trauerspiel…..

  6. Avatar

    Die Jugend ist nach dem Krieg mit jeder Generation bescheuerter geworden,eine Trendwende ist nicht in Sicht.

    • Avatar

      Nun ja, lieber Sokrates, ich denke, man sollte da schon zwischen Ost und West ein wenig differenzieren. In den 50ern und 60ern waren die Voraaussetzungen sichelich in beiden Teilen Deutschlands ähnlich bis mit den 68ern im Westen die Spur auseinander lief. Im Osten die Erziehung deutsch kommunistisch aber noch national, im Westen, Coca-Cola, Jeans (hatte ich aber in den 60ern im Osten auch, natürlich Levis … von Verwandten aus dem Westen) und amerikanische Verblödung.
      Ich war mal mit meiner Frau auf einem Schiff von Florida zu den Bahamas. Da fragte mich eine junge schwarze Frau, ob wir denn aus Argentienen seien. Nun gut, meine Frau und ich, wir werden überall erst einmal, sei es in Spanien oder in Italien, erst einmal in deren Landessprache angesprochen, weil wir nicht typisch deutsch aussehen, angesprochen. Als ich der Schwarzen sagte, daß wir aus Deutschland kommen stockte ihr der Atem, von dem Land hatte sie noch nie etwas gehört. Sie fragte mich weiter, welche Sprache man dort denn
      spreche … Nun ja, ich höre jetzt auf.

      Dir ein schönes Wochenende !

  7. Avatar

    …"Solange es noch solche Schüler gibt, ist Deutschland nicht verloren !" …
    ————————————————————————————————————–

    Ich denke, in Mitteldeutschland, jedenfalls habe ich das des Öfteren so erlebt, sind die Kinder und Jugendlichen anders als im Westen, liegt wahrscheinlich auch an der Erzeihung deren Eltern, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Guten Tag sagen, auch zu Fremden, ist dort noch normal.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß sich die auf dem Foto abgebildeten jungen Mädchen mit Merkels Goldstücken einlassen würden …
    Wie gesagt, die jungen Leute in der Mitte Deutschlands sind noch anders was wirklich Hoffnung für die Zukunft gibt, so lange sie aber nicht von den Multikulti Anbetern aus dem Westen überrollt werden !

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Man kann sich vieles nicht vorstellen und wird in der Regel enttäuscht.

  8. Avatar
    Fischer's Fritz am

    Liest sich gut, hoffentlich weiterer störungs-/gewaltfreier Verlauf der Veranstaltung. Die Sachsen scheinen im Durchschnitt der Bevölkerung ja etwas vernünftiger, als andere zu sein.

    • Avatar

      ist vermutlich auch eine Erziehungssache, denn was Hans nicht lernt, lernt Hänschen nimmer mehr.
      Hut ab!

    • Avatar

      Guter Wunsch, aber die Linksfaschisten werden sich schon noch melden, mein Wort drauf!

  9. Avatar
    heidi heidegger am

    Die Elsässer-Jugend trägt Nike (von S.) – die Siegesgöttin? Recht so! 1909 schrieb ²FTM ja schon darüber im Manifest usw.

    — Am 28. Dezember 1930 veröffentlicht ²Filippo Tommaso Marinetti in der Turiner Tageszeitung Gazzetta del Popolo das Manifest der futuristischen Küche. Zu Beginn der dreißiger Jahre gibt die Bewegung (anm. hh) sich vor allem unverhohlen nationalistisch. —

    Da könnte JE bissi gegensteuern, denn Gabi grummelt glgntl. schon beim Patriotismus, aber die heidi wird ihr nochmal gut zureden-schreiben, dahingehend, hihi.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      nice!, denn wenn die heidi eines weiss über JE, dann dass ER in’s Siegen&Gelingen verliebt ist, und das ist gut so und ER gefällt uns; wir sind IHM gewogen: Ruhm häuft ER auf Ruhm ! ❤️

      • Avatar
        Fischer's Frtz am

        @HEIDERICH
        …scheinst ja ein ausgesprochener Fan und Claqueur (ob zu recht oder unrecht?) von JE zu sein.
        Na ja, vielleicht auch verständlich. Wo denn sonst dürftest du ständig solche, teilweise recht sonderbaren Kommentare verbreiten?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        im äh englischen Sinne *devotion* (Anhänglichkeit)?

        vgl. hierzu auch *notion* = (die) Kaprize (österr.) -> (gehoben) Eigensinn, Laune, wunderlicher Einfall

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Fritzle, politisch quasi haben JE et moi halt viel mitgemacht-"mitnander" über die Jahrzehnte: ♪ ♫ we been thru some things together, with trunks of memories still to come..♫..und welcher normale Mensch trennt sich schon von seinem geliebten und verlässlichen Oldtimer, häh? 🙂

        [ Long May You Run (Neil Young Cover) ] /watch?v=Xjq8r-92yWA

      • Avatar

        Der "Nike-Code" sollte eigentlich mein Thema werden, Heidi. Zum Glück hab ich beim auf dem Weg zur Kommentarbox hier noch mal vorbeigeschaut. Kannst du dich noch erinnern, wie ich dir Mai 1985 im Usenet unter alt.rec.tv.snl schrieb:
        "Geh mal schnell auf soc.misc.euro.germ.news.compact, Heidi, in Deutschland bahnt sich was ganz Großes an!"?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Gabi

        Mai 1985? also das Abendblatt schrieb: — Ganze 17 Jahre ist Gaby Beneke alt. Die Verkäuferin hofft auf den Sprung ins Showgeschäft. Den ersten Schritt dazu hat sie bereits getan: Sie wurde in der Disco "Tropica" zur "Miss Norderstedt 1985" gekürt..–

        haben wir uns nicht i. d. Laeiszhalle beim Samantha "Touch me" Fox-Konzert zum ersten mal usw.? ..ich glaube dochdoch, es war die *Touch-me-Ai-want-to-feel-your-body*-Tour..*kicher*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: anderer (geschlossener) Faden/Nachtrag – @Maxx ist (auch) metasexuell quasi?? und @LILA’d better recognize, dass die früh60er Geborenen halt schon Sex betrieben (an Jugo-Stränden u. a.), lange bevor es Aids oder Helmut Kohl gab, hehe.

        Nun, richtig gut *darin* ist aber @s’Fritzle in seiner SNL-Rolle als wohnungsloser "Dan Pants/Damn(ed) Pants" mit (achtung!) "LILA SAUVAGE"..was für Namen, ey!..*gacker*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: Frühling ist’s, und das Radeln ist des CSU-Scheuers Lust..dieses Sex-Ferkel ! -> 2 schwarz-weisse Männer und 4 Frauen mit Fahrradhelmen und fast nackich allesamt!..das (Geschlechts)Verkehrs-Ministerium an sich, ist ein Skandal!

        Kommen wir nun zur Poster-Bildanalyse:

        [ Vision Zero (für das deutsche Volk, häh?)· "Looks like shit. But saves my life.“ –BMVI und DVR starten Verkehrssicherheitsaktion …]

        der weisse Bursch‘ klammert! (und hat nur Eine abgekriegt) und der Andere aber gleich 3 Weibchen! aber vielleicht auch nur Eine, denn die Beiden ganz links auf dem Poster scheinen mit sich selbst beschäftigt (zu sein, auf der reinen Bildebene), hihi

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Marinetti ist das der Italienische Fischkoch der die Marinade erfunden hat,aukidauki

  10. Avatar
    Schulze Schulze am

    "COMPACT auf der Buchmesse: Die sächsische Jugend liest COMPACT!" Schön das es auch Ausnahmen gibt! Nur leider sind dies wirklich nur Ausnahmen. Die Jugend Sachsens und die meisten die in die Wende hinein geboren wurden sind der Indoktrination schon zum Opfer gefallen.

  11. Avatar

    Ich wuensche Ihnen grossen Erfolg Herr Elsaesser. Das Thema Kinderporno sollten Sie nicht loslassen. Es laeuft eine riesen Schweinerei durch alle Administrationen aller Laender hindurch. Auch dieses Thema bei SKB News ist hochinteressant: "False Flag in Neuseeland: Moschee rekrutierte Charly Hebdo- Geheimdienstoperateure".
    Mut zur Wahrheit…fuer die Leser und die es noch werden wollen und fuer Deutschland!

    • Avatar

      Statt die Mißbrauchs-Masche zu entlarven als das was sie ist, ein Trick um Dollars zu machen und Hexenjagden zu veranstalten,kommen versponnene Neu-Rechte-Alt -Linke daher und werfen neues Holz aufs Feuer.

    • Avatar

      @ MANSCHULLI

      Fals Flag in Neuseeland?
      Habe ich doch gleich vermutet.
      Passt alles perfekt zusammen.

      Könnte man als Terrorpornographie bezeichnen,
      an der sich die selbsternannten Gutmenschen
      der Westlichen Wertegemeinschaft aufgeilen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel