COMPACT 2.0 – Die Gratis-App: Noch schneller informiert sein!

2

Wir machen Tempo: Unser gedrucktes Magazin erscheint zum Bedauern vieler Leser leider nur einmal im Monat. Jetzt beschleunigen wir unsere Präsenz mit digitalem Schub: Ab Oktober werden wir unsere Print-Inhalte wesentlich schneller zugänglich machen.

Bisher liegen geschlagene 12 Tage zwischen der Druckabgabe unseres Magazins und dem Erstverkaufstag am Kiosk. Mit der Neuerung entfällt diese Verzögerung: Alle Artikel der Druckausgabe können sofort nach der redaktionellen Fertigstellung elektronisch gelesen werden. Dazu richten wir für unsere Abonnenten einen exklusiven Online-Zugang ein, der kostenlos ist.

Das Schöne ist: Die gedruckteAusgabe gibt es für Sie natürlich weiterhin portofrei in den Hausbriefkasten. Zur selben Zeit, also auch ab Oktober 2018, werden wir außerdem eine COMPACT-App einführen, die den Zugang zu sämtlichen Online-Inhalten und unserem Video-Angebot wesentlich einfacher macht. Diese App wird ebenfalls kostenlos sein – und zwar für jedermann.

Wie üblich hat diese App eine sogenannte Push-Option, mit der Sie sich ohne Zeitverzug über neue Texte und Filme auf unserer Online-Seite benachrichtigen lassen können. Über die App gelangt man dann auch in den Premium-Bereich für Abonnenten.

Sie können sich vorstellen, dass uns diese neuen Gratis-Angebote eine Stange Geld kosten. Bitte helfen Sie uns bei der Finanzierung mit einer Spende:

COMPACT-Magazin
GmbH, Mittelbrandenburgische Sparkasse,
IBAN: DE74 1605 0000 1000 9090 49
oder per PayPal («Geld senden») mit dem Verwendungszweck «App» an verlag@compact-mail.de.

Über den Autor

COMPACT-Magazin

2 Kommentare

  1. Ich kann mir gut vorstellen, dass man den ein oder anderen Halbaufgewachten
    bereden kann, sich eine Compact-App probeweise runterzuladen.
    Sind die Nachrichten dann für Nicht-Abonennten gut ausgewählt,
    wäre das ein wertvoller Beitrag zur Gegenöffentlichkeit,
    mit Multiplikatorwirkung.

  2. Sehr schön ! Ich freue mich darauf immer und überall mal einen Artikel lesen zu können. Die Zeitschrift habe ich selten dabei, mein Smartphone immer.

    Vielen Dank.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel