Carola Rackete will Social-Media-Sperrung für Salvini durchklagen

35

Nachdem ein italienisches Gericht die Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete aus dem Hausarrest entlassen hat (COMPACT-Online berichtete), treibt die Deutsche ihre Einmischung in die Souveränität Italiens fleißig weiter. Ihr neues Projekt: Sie will Salvini die mediale Öffentlichkeit per Gerichtsbeschluss verbieten lassen.

Carola Rackete plant eine gerichtliche Klage gegen Salvini. Die hat ihr Anwalt zwar noch nicht eingereicht, aber der Spiegel hat sie angeblich vorliegen. Was er darüber berichtet, lässt sich so zusammenfassen: Auf 14 Seiten klagt Rackete, Salvini habe sie als „kriminelle Kapitänin“, als „reiche und verwöhnte deutsche Kommunistin“ und als „kriminelle Deutsche“ bezeichnet. Aufgrund solcher Diffamierungen und Aufforderungen zum Verbrechen beantrage sie die Konfiszierung aller offizieller Accounts von Italiens Innenminister. Eine solche Konfiszierung sei in Italien schon mehrfach durchgeführt worden.

Ob Rackete ernsthaft glaubt, mit den Diffamierungsvorwürfen durchzukommen? Immerhin wird die Bezeichnung als „kriminell“ vor dem Hintergrund eines Gesetzesbruches kaum als Beleidigung durchgehen. Aber darauf kommt es nicht an: Salvini, so berichten hiesige Medien, betreibe eine perfekt laufende Publicity-Maschinerie über die sozialen Netzwerke, die an Professionalität und Wirkungskraft alle Gegen-Propaganda hinter sich lasse. Diese Vormacht gilt es durch die Konfiszierung zu brechen. Denn in der Klageschrift heißt es, Salvini missbrauche sein Amt als Innenminister, um Hassbotschaften ins Volk zu senden.

Ein Sea-Watch-Sprecher assistierte Rackete gegenüber dem Spiegel mit den Worten: „Wenn Salvini uns unsere Werkzeuge wegnimmt, nehmen wir ihm seine Werkzeuge weg.“ Italiens Innenminister versuche „regelmäßig, uns als Gesetzesbrecher darzustellen,“ obwohl Sea Watch bislang stets freigesprochen wurde. „Wir glauben, dass es nötig ist klarzustellen, dass der Innenminister in Italien sich auch an Gesetze halten muss und nicht über dem Gesetz steht.“

Salvini scheint das nicht zu kratzen. In seiner jüngsten Rede (die gestern auf COMPACT-Online in deutscher Übersetzung erschien) nimmt er sich in keiner Weise zurück.

+++2015 begann die Invasion – als die Kanzlerin die Tore öffnete. +++COMPACT macht Ihnen jetzt ein unschlagbares Angebot: ALLE 12 Monatsausgaben dieses Schicksalsjahres mit insgesamt 816 Seiten (!!) zum Preis von NUR 9,95 Euro (statt 59,40 Euro). In der Gesamtschau wird deutlich: Diese Invasion war absehbar. Alles war geplant! Von wegen Staatsversagen – es war ein Staatsverbrechen, und schuldig ist vor allem die Kanzlerin. Kein Wunder, dass sie jetzt ihr Zittern nicht mehr unter Kontrolle bekommt:Jeden Tag kann sie beim Zeitungslesen verfolgen, wie viel Blut fließt in Folge ihrer Politik… Sichern Sie sich jetzt diese Chronik 2015 – ein wichtiges Zeitdokument! Mit der legendären Ausgabe „Merkel – Verhaften!“ Hier können Sie das Paket zum Kampfpreis von 9,95 Euro (statt 59,40 Euro) bestellen).

Über den Autor

Avatar

35 Kommentare

  1. Avatar
    Rumpelstielz am

    “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Erscheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht. Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!” Charaktere Cicero

  2. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Die nächste Ikone nach Greta Thunberg der linksgrünversifften Dummkultur.

  3. Avatar
    Observerin am

    Nach allem, was ich gesehen habe, halte ich Carola Rackete für eine Narzistin mit weit übersteigertem Geltungsdrang, der es – gepushed von ihrem Vater – nur um Publicity und Selbstvermarktung geht. Das war schon damals der einzige Grund für ihre unerlaubte Hafeneinfahrt in Italien.

    Das Spiel mit den Mainstream-Medien und den Gefühlen der Menschen beherrscht sie souverän.

  4. Avatar
    Frank Diederichs am

    Was sollte man noch über dieses Linke Miststück schreiben? Eine Millionärs Bratze die nichts anderes zu tun hat sich im Fokus zu setzen da Papa Millionen gescheffelt hat in der Rüstung. Mich würde nicht Wunder wenn sie sich schon einen Schwarzen gekrallt hat. Man sie sollte sie mal auf Tuberkolose untersuchen bevor sie in einem EU Land eindringt.

  5. Avatar
    Thüringer am

    Habe gerade im Videotext gelesen, das die Rackete die höchste Auszeichnung der Stadt Paris bekommen wird. Ich interpretiere das so, das man, so lange man gut zahlende kräftige Neger an die Schlepper, hier herein holen will, dabei auch das Leben anderer aufs Spiel setzt, also kriminell ist, einem nichts passiert.
    In jedund heute denn schon noch normal … ?
    Wer solche Leute noch auszeichnet, ist in meinen Augen selber ein Krimineller !

    • Avatar
      Kaltes Land am

      Und weitere Auszeichnungen werden folgen . Und Salvini ist dann mundtot weil er den Prozess gegen sie verloren hat.

      Die Rechtslage ist eindeutig
      .

  6. Avatar
    Christian K. am

    Nun sagte der italienische Innenminister Salvini in einem Interview zu der „Kapitänin“ Rackete nicht „sie“, sondern „er“. War das wirklich nur ein Versprecher?

    Wenn man die Bilder zwischen Carola Rackete und dem angeblich toten Daniel Kübelböck vergleicht, dann erstaunt das einen schon. Sofern Rackete und Kübelböck keine Zwillingsgeschwister sind, würde man sagen: Rackete ist Kübelböck – die Ähnlichkeit ist schon frappierend.

    Quelle: Infobrief Zeitprognosen 2019, Juli 1

  7. Avatar
    Kaltes Land am

    Lustig mit anzusehen das Frau Rackete bis jetzt alles durchziehen konnte was sie sich vornahm.
    Auch zum Ansatz jetzt gegen Salvini ist nichts hinzuzufügen. Weil sie sich rechtlich einwandfrei bewegt.

    Salvini wird wieder schäumen vor Wut….. und nichts machen können.

    • Avatar
      Nachdenker am

      KALTES HERZ bei den vielen Toten wäre der bessere Name für Sie.
      Warte ab KALTES HERZ, die Dame weis nicht auf was sie sich da eingelassen hat.
      Wie heißt es in Fachkreisen noch; Sie ist eine mutige Frau.

      • Avatar
        Kaltes Land am

        Da muss ich Ihnen zustimmen Nachdenker. Sie ist in der Tat eine sehr mutige Frau. Und sie weiß was sie tut.

    • Avatar

      Rechtlich auf einwandfreiem Boden, wenn Menschen gezielt und ohne verfolgt zu werden vor die lybische Küste paddeln, nachdem Ihnen vorher per App beschrieben wurde, dass das nächste "Rettungsschiff" wenige Kilometer entfernt ist? Wenn Sie danach ein "SOS" an das Schiff schicken und so tun, als seien sie in Lebensgefahr? Wenn das Schiff dann nicht den nächsten "unproblematischen" Hafen anfährt, sondern mehrere Tage übers Mittelmeer schippert um dann wider die Bestimmungen in einen italienischen Hafen einzulaufen? Wenn das "rechtlich einwandfrei" sein soll, könnte man gleich ganz Afrika nach Europa einladen! Da das schlecht geht, wird mit "Seenotrettungen" getrickst. Eine neutrale und unideologische Justiz müsste und sollte genau diese Zusammenhänge beurteilen.

      • Avatar
        Nachdenker am

        MICHAEL
        Wieso geht das nicht, Afrika nach Europa einzuladen. Geschieht doch jedenTag, nur leise.
        Migrationspackt. Wer kommen will kann kommen.

    • Avatar
      Freundin der Natur am

      @Kaltes Land
      Ist ja auch problematisch, dass Salvini sie schon als Kriminelle bezeichnet, obwohl es noch keinen Gerichtsentscheid gibt.
      Ich bin ein Fan von Salvini, aber das könnte ihm auf dei Füße fallen.

      • Avatar
        Nachdenker am

        FREUNDIN
        Wenn Salvini durch diese Frau Fällt, was ich mir nicht denken kann, weil das seine Anhänger nicht hinnehmen werden. Dann haben wir sowas wie Krieg. Und es sieht so aus, dass man es darauf anlegt. Es rumort überall. Nur ein Funke.
        Ob die Justitz das riskieren will.

  8. Avatar

    Das zeigt doch ganz klar, daß es um einen Machtkampf geht. Es geht nicht darum, Menschenleben zu retten, sondern die eigene Ideologie durchzusetzen und alle anderen mundtot zu machen, koste es, was es wolle.

    Ganz nebenbei steckt darin die Absicht, die Regierungen in die Knie zu zwingen. Obwohl diese Vereine, die auch hinter Rackete stecken, NGOs heißen, also N i c h t – Regierungsorganisationen, wollen sie das Heft des Handelns an sich reißen und die gewählten Regierungen zu ihren Marionetten herabstufen, d.h. also, quasi selber regieren.

    Die Werkzeuge, die das vielleicht sogar möglich machen, wurden schon von langer Hand auf Ebene der UNO gebastelt. Es ist dieses Spinnennetz von internationalen Vorschriften, die unter dem Etikett Menschenrechte den Staaten ihre Handlungsspielräume abschnüren. Das mag ja im Hinblick auf diktatorische Gewaltregime seine Berechtigung haben, aber die lassen sich wahrscheinlich sowieso am wenigsten davon stören. Es sind die Demokratien, die darunter leiden, und die Handlanger der Strippenzieher (die selbsternannten Gutmenschen) werden immer unverschämter.

  9. Avatar

    „Wenn Salvini uns unsere Werkzeuge wegnimmt, nehmen wir ihm seine Werkzeuge weg.“

    Das hatte ich in meinen Ergänzungen zu Salvinis Wutrede ja schon angedeutet: Senator Salvini hat ohne seine Accounts gegen Carola Rackete keine Chance. Am Ende wird es in Rom wieder zum Bürgerkrieg kommen. Der Rest ist Kultur:
    Multi autem, qui e castris visundi aut spoliandi gratia processerant, volventes hostilia cadavera amicum alii, pars hospitem aut cognatum reperiebant; fuere item, qui inimicos suos cognoscerent.

    Und das mit allen erdenklichen emotionalen Implikationen!
    Ita varie per omnem exercitum laetitia, maeror, luctus atque gaudia agitabantur.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      also gut (erstmal): *man smart, woman smarter (Robert Palmer)* ..aber solange Innenminister S. seine Prätorianer ordentl. bezahlen lässt, kann Carola "Lara Croft für Feministen" Rackete ihn ärgern wie sie will und nix passiert groß. Witzig wird’s wenn Carolas BoyfriendClub littleHeiko und Schteini weiter den EU- und Nato-Partner Italien in äh Putins Arme treiben oder so. Tun sie das? Ich habe keine Ahnung.

    • Avatar
      Hans Adler am

      Wat ne gekwirlte Kacke @GABI. Weisse, dat mittn Lattinum odda sowat, dat hat man mich nie nich gelernt. Kannze dat ma für mich mittn Bildunksdeffizit un für all dat andren Akkademikas hier in dat Vorum wat klara rübbafunzen? Mir intressirt dat mitte ollen Röma son bisken, dat kannze mich echt glaubn, aba dat stet da so bei Astrix un Obellix nich so toffte inne Schmöka drin wie du dat schreibn tus. Glückauf unauch schomma n grosset Danke von mich.

    • Avatar
      Chemnitzer am

      Sie linkes XXX haben wohl Halluzinationen? Sie nehmen Salvini gar nichts weg! Diese Racketenschote, XXX, Millionärs und XXX (diese XXX ist ja ganz besondes für Frieden) wird für ihre Kriegserklärung sitzen und Sie linke XXX, sollten gleich mit einfahren!

      Alles klaro?

      • Avatar

        Hey, ich hab nur den Sea-Watch-Sprecher zitiert und vor den Konsequenzen gewarnt!

        Ich geb´s ja zu. Das war stilistisch leicht dekadent gegenüber dem davor, aber immer noch Goldene Latinität, und wenn ihr XXX hier unverständlichen XXX verbreitet, dann müsst ihr auch mit XXX rechnen. Also noch mal ab ovo, bitte!

        @Heidi: Wenn Salvini glaubt, die S-400 könnten ihn vor einer Websperre schützen, dann irrt er sich gewaltig. Selbst die Comune di Parigi hat nun Partei für Carola ergriffen und das ist noch längst nicht alles!

  10. Avatar
    Nachdenker am

    Sie will die Entscheidung. Könnte sein, dass sie, sie auch bekommt, aber anders.

  11. Avatar
    dieter kopp am

    Keine Diffamierungen sondern Tatsachen.
    Die Rackete kann natürlich jetzt noch rotzfrech werden mit den von den verblödeten Gutmenschen beigeschafften Millionen des miesen Moderators Böhmermann und dessen kriminellem Arbeitgeber Fernsehen.
    Auf jeden Fall beim nächsten Schnapp festnageln und nicht wieder laufen lassen.

    • Avatar

      Und die deutschen Penner finden dieses Verhalten mehrheitlich auch noch gut und "mutig". Tja, solche Schlampen können sich heutzheutzutage offenbar alles erlauben. Standhaft bleiben, hart durchgreifen, und mit der deutschen Politik ein sehr ernstes Gespräch reden, Herr Salvini!! Dem deutschen Besserwisser und "boche" muss endlich das unverschämte Maul gestopft werden!!

  12. Avatar
    Thüringer am

    Was diese Rackete sich erlaubt, ist an Dreißtigkeit kaum noch zu überbieten !

    Eine Unrecht behende Kriminelle, die sich das aber erlauben darf weil die ja von Seiten der "Regierenden" hier, welche selber ständig gegen Gesetze verstoßen und somit Unrecht begehen, geschützt wird.

    Mal sehen, wie dieses ganze Schmierentheater ausgehen wird …

    • Avatar
      Nachdenker am

      THÜRINGER
      Wie ich schon geschrieben habe.
      In Fachkreisen sagt man; Sie ist eine mutige Frau.
      Was das bedeutet, wissen sie.

  13. Avatar

    Schade das sie diese links grün versiffte Rackete, als typische Vertreterin der dummen naiven Gutmenschen ,nicht einfach für ein paar Jahre ins Gefängnis geschickt haben und sei es auch nur zur Abschreckung.
    Ich hätte mich köstlich darüber amüsiert, genauso wie damalsl als Claudia Roth bei der Demo in der Türkei eine ordentliche Ladung Pfefferspray in ihre hässliche Fresse bekommen hat, das war noch besser, die passenden Bilder dazu kann man immer noch Googeln und sich köstlich amüsieren 🙂 🙂 🙂
    Ich hoffe aber eindringlich , das die italienische Regierung wenigstens das beschlagnahmte "Flüchtlingsschiff" Sea Watch 3 der Aktivistin verschrotten / versenken wird, wie auch alle anderen illegalen Schiffe privater Rettungsaktivisten, da muss man gnadenlos durchgreifen.
    Ich wünschte wir hätten hier in Deutschland auch so einen effektiven Innenminister wie Herrn Salvini, aber mit unseren zweit- und drittklassigen Politikern des etablierten Parteienkartells wird das leider nichts mehr.

  14. Avatar

    Der "Spiegel" weiß also schon wieder alles im Voraus. Als propagandistisches Frontblatt gegen alles, was sich der pseudolinken Agenda womöglich widersetzen will. Nicht vorstellbar, dass ein Format vergleichbarer Reichweite in Deutschland überleben könnte, welches dem Spiegel mit wertkonservativen Positionen entgegentreten würde. Das würde schleunigst kaltgestellt und ruiniert! Es gab da schon Beispiele auf drm Hörfunkmarkt, soweit ich mich erinnere. Pluralismus à la BRD.

  15. Avatar

    Diese Arrogans und der Realitätsverlust von Rackete ist doch schon Krankhaft !
    Sie sollte mal ein Habmichliebdoktor besuchen, eventuell kann er sogar helfen ihren Drang der Tatsachenverdrehungen und Lügen zumildern.
    Aber bei solchen Minusmenschen helfen noch nicht einmal Pillen !

  16. Avatar
    Manfred von Rheden am

    Interessant, dann hat Frau Rackete bis jetzt wohl schon reichlich genug Geld von den sogenannten Flüchtlingen eingenommen, um solche Mätzchen finanzieren zu können. Die Dame und ihre Helfeshelfer gehören hinter Schloß und Riegel, und zwar so tief und dunkel, wie nur irgendwie möglich.

  17. Avatar
    Thomas Walde am

    Abgesehen davon, daß es dem Relotiusblatt auch zuzutrauen wäre, daß es eine Ente sein könnte, stellt sich die Frage, ob das vielleicht ein Fall für den Irrenarzt ist. Was glaubt diese Kriminelle, wer sie sei? Sieht sie sich über der Mafia? Wieviel Geld steckt da wohl dahinter? Aber es wird nichts nützen. Wer soll dem Innenminister das Wort verbieten?

  18. Avatar
    Schönauer, Christian am

    Warum arbeitet Ihre Redaktion beim Thema "Reckete" auch nur mit Mutmaßungen/ Konjunktivformulierungen usw. ? Haben Sie das nötig ?
    MfG Christian Schönauer

    • Avatar
      Nachdenker am

      Herr Schönauer
      Es fällt mir schwer, auf Feinheiten zu achten, wenn ich sehe, wie die Gegenseite lügt.
      Neustes Beispiel:
      Der Spiegel hat festgestellt, dass es Armutsmigration nicht gibt und zeigt ein volles Schlauchboot.
      Dann hat der Spiegel auch festgestellt, dass die Weltbevölkerung nicht mehr zunimmt, sondern abnimmt. Die Liste der Lügen ist lang.
      Wenn ich mich so umsehe haben wir eigendlich keine Zeit mehr auf Feinheiten zu achten. Denn wenn sich nichts ändert, werden uns die Feinheiten sowieso abgewöhnt.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel