Bringt 2020 den Crash & Bauernaufstand? – Martin Sellner bespricht die neue COMPACT 01/2020 (Video)

7

Unsere Leser kennen Martin Sellner, den Frontmann der Identitären Bewegung in Österreich, durch seine regelmäßige Kolumne „Sellners Revolution“ in unserer Printausgabe oder als gern gesehenen Referenten auf den COMPACT-Konferenzen. Als Vlogger ist er mittlerweile fast jeden Tag online zu sehen, und wir freuen uns, dass er dort auch regelmäßig die neueste Ausgabe des COMPACT-Magazins vorstellt. Diesmal: COMPACT 10/2019 „Betrug am Wähler. Wer für die CDU stimmt, bekommt die Grünen!“

Zwei User-Kommentare unter dem Video:

– „Hervorragende Rezension eines hervorragenden Magazins auf diesem hervorragenden Kanal !“

– „Über Weihnachten habe ich mal Muße die Compact Ausgabe etwas ausführlicher zu schmökern.
Danke Martin für die Rezession!“

Inhaltsverzeichnis von COMPACT 1/2020 (hier bestellen) oder auf Digital+ lesen:

Titelthema
Die neuen 20er Jahre: Chaos, Diktatur oder dritter Weg
Metropolis und die neue Ordnung: Roboter im Klassenkampf
Schwarzer Freitag 2020: Bankenkrise und Bargeldverbot
Der Mega-Crash kommt: Am Ende einer langen Welle
Agenda 2030: UN-Plan Ökokommunismus

Politik
Im Würgegriff der Clans: Der Raub des Sachsenschatzes
Mit Bienen gegen Bauern: Von Gerhard Wisnewski
Vergessenes Land: Besuch auf rebellischen Höfen
Fridays for Stalin: Klimakinder blockieren die Lausitz
Die Schöne und das Biest: Eric Zemmour als neuer Star der Patrioten
Schicksalsfrage Identität: Rede von Éric Zemmour

Dossier
Die CO2-Lüge: Von Michael Limburg, EIKE-Institut
«Ein neues Geschäftsmodell» Von Holger Strohm
«Man muss 1 und 1 zusammenzählen» Von Oliver Hilburger, Betriebsrat
Alle Räder stehen still: Von Jürgen Elsässer

Leben
Schrille Töne, stummer Tod: Babylon Berlin, Staffel drei
«Man darf die Vertreibung nicht bagatellisieren» Gespräch mit Alfred de Zayas
Zu Gast bei den Kopfjägern: Traditionspflege in der Südsee
Kultur des Monats: Tipps für den Januar

Kolumnen
Hartlages BRD-Sprech _ Islamophobie
Sellners Revolution _ Strache auf die Straße!
Deutsche Diven _ La Jana

COMPACT 1/2020 gibt es ab Samstag, den 21.12. auch am guten Kiosk

Über den Autor

COMPACT

7 Kommentare

  1. Avatar
    Marques del Puerto am

    Habe die Ehre,
    wir haben es in der Hand, wenn nicht wir wer dann?
    Wir können stand halten, können aufstehen und uns aufregen und gerne jeden Tag bei Twitter und FB. insofern man einen noch lässt bunte Bilder hochladen, am Ende ändert sich doch nichts.
    Was wir können, wir können endlich auf die Strasse gehen so wie 89, nur so ändert sich was.
    Aber eines dürfte klar sein, so friedlich wie damals kann und wird es nicht ablaufen.
    Die Staatsmacht von heute ist nicht ganz so ohnmächtig ohne Hilfe des großen Bruders wie die von 1989. Das BRD Regime ist nicht das DDR Regime.
    Macht euch keine Illusionen, diesmal holt sich das Volk Beulen ab und wir brauchen gute Zugpferde für den Kampf und für das durchhalten am Ende bis zum Sieg.
    Und bei Zugpferden denke ich an Ritter Jürgen, an Martin Sellner, André Poggenburg und auch Björn Höcke uva. Aber dazu gehört auch Hände reichen und endlich eine richtige Strategie zu verfolgen. Wacht endlich auf, wenn wir hier im Osten nichts machen, verpennen die im Westen das Erwachen!
    Mit besten Grüssen
    der Marques

  2. Avatar

    Leider nicht Weimar, denn Weimar konnte überwunden werden, aus d i e s e m Sumpf aber wird niemand mehr Deutschland heraus holen, schon gar nicht garantiert gewaltfreie Schoßhündchen.

  3. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Niemand hat das Recht … uns ungerecht zu behandeln, auszubeuten, auszuplündern und zu verdrängen ! 😉

  4. Avatar

    Warum wird nicht bald jedwede Gewalttat eines Fremden an einem Einheimischen als das bezeichnet, was sie ist: Ein Akt des Rassismus. Wird Zeit, die Waffe endlich in die andere Richtung zu drehen.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Na ja, in Weimar gabs zum Ende hin … ich glaube 8000 politische Morde im Jahr. In Berlin! Wenn ich mich nicht irre, habe ich das gerade kürzlich in einem Artikel auf dieser Netzpräsenz gelesen. Davon sind wir glücklicherweise noch ein gutes Stück weg. Hoffe ich zumindest …

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel