„Brandgefährliches Trauerspiel“: Claudia Roth attackiert Seehofer

30

Nach Veröffentlichung der Abschiedsrede von Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen gab es einen lauten Aufschrei im Hühnerstall des Establishments. Vor allem eine Passage provozierte Unmut: „Die Medien sowie grüne und linke Politiker, die sich durch mich bei ihrer Falschberichterstattung ertappt fühlten, forderten daraufhin meine Entlassung.

Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren. Da ich in Deutschland als Kritiker einer idealistischen, naiven und linken Ausländer- und Sicherheitspolitik bekannt bin, war dies für meine politischen Gegner und für einige Medien auch ein Anlass, um mich aus meinem Amt zu drängen.

Die „linksradikalen Kräftereagierten mit dem üblichen Vokabular: „Herr Maaßen hat sich durch seine abenteuerlichen Verschwörungstheorien für jegliches Amt selbst diskreditiert“, grummelt SPD-Vize Ralf Stegner. Bernd Riexinger, Bundesvorsitzender der Linkspartei, glaubt sogar, bald könne die Maske des Angeklagten gänzlich fallen, so „dass Maaßen künftig aus seiner Gesinnung keinen Hehl macht und die Nähe zur AfD sucht“.

Der albernste Rundumschlag ist jedoch der Facebook-Post einer gewissen Claudia Roth: Für sie scheint Maaßens pure Existenz der Beweis für die braune Unterwanderung der Republik:

Gestern wurde eine Rede von Hans-Georg Maaßen öffentlich, die vor verschwörungstheoretischen Gedanken nur so trieft. Wenn es den Beweis überhaupt noch gebraucht hätte: Das Manuskript zeigt, wie überfällig seine Entlassung war. Viel grundsätzlicher aber stelle ich mir die Frage, wie sich eine Person, die den Boden der Verfassung offenkundig schon lange verlassen hat, sechs Jahre an der Spitze des Bundesamtes für Verfassungsschutz halten konnte.“

Rekapitulieren wir: Maaßens Rede triefe vor Verschwörungstheorie, weil er darin nüchtern feststellt, dass es keinen Beweis für Chemnitzer Hetzjagden gebe, und er eine Erklärung dafür sucht (bziehungsweise findet), weshalb das Estabishment an dieser Behauptung trotzdem festhält.  Jetzt greift Roth zur Keule und denunziert am Beispiel Maaßen jeden Kritiker grüner Multikulti-Ideologie als völkischen Demokratieverächter:

Hinweise auf die völkische Agenda von Hans-Georg Maaßen gab es jedenfalls zur Genüge. Wer eine menschenrechtsbasierte und an dem Grundgesetz orientierte Politik wiederholt als idealistisch und naiv brandmarkt, kann kein Verfassungsschützer sein. Und wer in seiner Zusammenarbeit mit dem Bundestag – insbesondere in den Untersuchungsausschüssen und im Parlamentarischen Kontrollgremium – systematisch und aus tiefster Abneigung gegen die rechtsstaatlichen Normen agiert, kann kein überzeugter Demokrat sein. Beides sollten Grundvoraussetzungen für die Leitung einer so mächtigen Behörde wie dem Verfassungsschutz sein.“

Im letzten Absatz zeigt die Autorin, wem der Angriff eigentlich gilt: Innenminister Horst Seehofer (CSU):

Bei fachkundiger Leitung eines weitsichtigen Innenministers wäre all das nicht passiert. Das brandgefährliche Trauerspiel um Hans-Georg Maaßen zeigt somit auch eines: Dem Bundesinnenministerium geht seit geraumer Zeit jede rechtstaatliche Orientierung ab. Offensichtlich war der fürsorgliche Bundesheimatminister zu sehr mit dem Wahlkampf der eigenen Partei in Bayern beschäftigt – und mit koalitionsinternen Machtspielchen. Damit muss Schluss sein. Nicht ohne Grund fordern wir Grüne seit langem eine grundlegende Reform der Sicherheitsbehörden in Deutschland. Und vielleicht lässt sich die personelle Erneuerung im Bundesamt für Verfassungsschutz ja von einer ebensolchen im Innenministerium flankieren?“

In seiner angeblichen „Verschwörungstheorie hatte Maaßen vermutet: „Aus meiner Sicht war dies (die Maaßen-Skandalisierung; Anm. d. Red.) für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren. Er hatte allerdings die Grünen vergessen. Frau Roth hat mit ihrem Post daran erinnert.

Alles zum aktuellen Hype der grünen Heuchler im Titelthema von COMPACT 11/2018. Jetzt am Kiosk ODER sofort digital lesen: compact-online.de/digital-abo/

Über den Autor

30 Kommentare

  1. brokendriver am

    Warum wird eigentlich der Hass auf Claudia Roth immer größer ?

    Sagt uns das der gesunde Menschenverstand ?

  2. Jürg Rückert am

    Wenn die Mongolen als Folge des Migrationspaktes bereits in den Vorstädten Berlins so brandschatzen, dass der Himmel sich rötet, werden uns "Eunuchensoldaten" Siegesbotschaften bringen und reiche Ernten versprechen.
    Mit dem Messer im Bauch werden uns Links-Deutsche noch vor Verschwörungstheorien warnen.

  3. Wie kann eine solche Person an ein so hohes Amt kommen?!
    Diese arrogante Frau hat da nichts verloren.
    Schlimmer finde ich dazu noch die Medien, die dieser Person auch noch eine Plattform geben um sich unqualifiziert äußern zu können.
    Für alles braucht man in Deutschland einen Schein und eine Ausbildung, nur DIE nicht.

  4. Man sollte sich die Äußerungen von Herrn Thiele Knorr – Bremse vom 28.10.2018 anhören.
    Herr Knorr, Eigentümer der Fa. Knorr AG, sagt dort ganz offen, dass man sich gegen diese Merkel Regierung wehren soll.
    Hört es euch an.

  5. Ach die Claudia mal wieder.
    Immer wenn sie etwas von sich gibt, dann fällt mir Realitätsverlust, Verlogenheit, geistige Blindheit, Hass-und Hetze, unendliche Arroganz und Bundeswarze ein !
    Sie ist für mich kein Mensch, SIE ist eine Unmensch.

  6. DerSchnitter_Maxx am

    Die Lügner der antideutschen, geisteskranen, Altparteien at it’s Best – sie halten an ihren geistesgestörten, verlogenen Vorhaben fest !

    • DerSchnitter_Maxx am

      Die Ober-Hetzer argumentieren wie gewöhnlich und unverholen mit Hetze und Lügen und verdrehen, vor Angst und mit Hass auf den politischen Gegner, die Tatsachen und die Wahrheit ! Absolut, abartige, ekelerregende, widdewitt-geistesgestörte, Gestalten fern jeder Realität …

  7. Jürgen Faller am

    Kann man dieser Claudia Roth nicht mal das Maul stopfen? Wieso lässt man diese grüne Empörungstante immer noch Hassreden und Hetze verbreiten, für die ein Normalbürger schon längst gerichtlich zur Verantwortung gezogen worden wäre? MUSS die Verfassung und das Recht unbedingt links sein, um die perversen Ansprüche von Grünen und Linksradikalen zu befriedigen?
    BRAUCHEN WIR UNBEDINGT WIEDER EINE DDR 2.0 ????

    • Es wäre in der DDR unmöglich gewesen, daß ein herausragender Vertreter des Staates – ähnlich wie die "Vizepräsidentin des Bundestages" Roth – gemeinsam demonstriert mit "Demokraten", die "Deutschland du mieses Stück Scheiße" lautstark skandieren. So viel zur Ehrenrettung der DDR, die immer für sich in Anspruch nahm, ein Teil der D e u t s c h e n N a t i o n zu sein!!
      Diese Dame ist eine gewählte "Volksvertreterin"!!, die ihren Brötchengeber, nämlich ihre Wähler als Teil des deutschen Volkes – also des miesen Stücks Scheiße – beleidigt! Was wollen Sie von solchen, unseren noch sog. "Volksvertretern", erwarten? Aber die und ihre Partei werden immer wieder gewählt!!

  8. Weshalb macht die Gute keinen Urlaub in der ach so schönen Türkei und stellt weinselig ein paar Börek mit Ihren türkischen Freunden her? Dann noch einen Tee mit Erdogan und der Tag ist gerettet. Sie könnte doch Ihren "Lebensabend" genießen. Die üppige Pension sollte für ein Leben in der Türkei reichen, zumal die Lira täglich an Wert verliert. Sie müsste sich nicht mehr künstlich über die Rechten erregen und wir könnten uns "Menschen" wie Habeck und Schulze zuwenden. Wo bekommen die Grünen nur Ihren Nachwuchs her? Es wird nicht wirklich besser. Ob Frau Schulze die Türkei auch so mag? Im Dirndl nach Anatolien? Kreistanz mit den Moslems? Hauptsache der Rechte in Deutschland ist bald flächendeckend entsorgt!

  9. Kritiker 2018 am

    Wie heisst es doch so schön dazu in einem WERNER Film …. Grüne Flitzkacke…..

  10. Warum es YouTube nächstes Jahr nicht mehr gibt
    tube.com/watch?v=3XsBRIxxwCY

    Aufgrund des Datenschutz-, Zensur- und Urheberrechts Article 13 wird der Upload von Mediendaten ins Internet innerhalb der EU womöglich für Privatleute bald de facto unmöglich. Eine faktische Abschaltung des Internet Web 2.0 droht. Es wäre aus heutiger Sicht ein Rückfall in die Barbarei und würde das Leben von Millionen ruinieren. Nur Staat und Konzerne sollen wieder die Deutungshoheit und Herrschaft über die Medienwelt erhalten.

    Mit dieser Klagewut dürften dann auch die letzten Blogger …

    • nur mal so echte "verschwörungstheoretischen Gedanken " … dabei hat doch schon der zaristische Geheimdienst diese Konzentration der Medienmacht vorhergesehen …

  11. Nicht schon wieder. Deren empörtes Gesicht und das von Hofreiter kann doch keiner mehr sehen. Aber warum schauen die immer so? Sind die empört über sich selbst, oder hat irgend ein Berater denen eingeflüstert, dass man so schauen muss, um Zustimmung zu bekommen?

  12. Rumpelstielz am

    Besonders problematisch ist, dass dieses versiffte System diese Asylbetrüger gewähren lässt – Abschiebelager will das Siffsystem nicht, weil man lt allierter Vorgabe einen Migrationsanteil von 50% erreichen muss, in der Bevölkerung, und den bekommt man nicht, wenn man jeden Kriminellen abschiebt oder in Lager steckt, um da aus den Export der Goldstücke bewirkt.
    Das Wichtigste ist KEIN GELD FÜR ASYLBEWERBER. Dieses Geld muss für die Abschiebung verwendet werden. Die Erkennungsdienstliche Behandlung muss Pflicht sein.
    Das schreckt jeden ab – die Aussicht in einem Lager nur Futter und Schlafplatz bekommt ohne Geld. Dazu kommt die Antiabschiebeindustrie die um jeden Kriminellen kämpft.
    Einreisebetrug – sprich falsche Angaben wo man herkommt muss schon reichen und ab dafür.
    Betrüger die Zwanzig und äter sind geben, beraten durch die Antiabschiebeindustrie ein falsches Alter an – wenns geht 14 oder ähnlich. Da war dann doch der "14" jährige der wie 25Jahre oder älter wirkt trotzdem mit dem Betrug durchkommt.
    Das Hauptproblem ist die ungehemmte Vermehrung dieser Kopulationsfreudigen auf unsere Kosten.
    Die CDU SPD und die Antifa – Grünen müssen haften für die Schäden, die diese Asylbetrüger anrichten.
    Alle Blockflötenparteien müssen enteignet werden – auch EX-Stasistrukturen mit Ihrem Stasivermögen durch Umtausch von Buchgeld und Scheinvermögen der Blockflötenparteigecken.

  13. Das Nachstehende passt doch zu allen derzeitigen politischen Vorgängen im Buntland.

    Spiegel online vom 07.11.2018 -AUSZUG-

    Menschliche Fehler" bei Wahl in Frankfurt
    Zahlendreher, vergessene Stimmzettel, vertauschte Parteien – einem Medienbericht zufolge gab es am Wahlabend in Frankfurt in einem Dutzend Bezirke erhebliche Pannen. Die Fehler könnten die Koalitionsoptionen ändern.

  14. Jeder hasst die Antifa am

    Was kümmerts eine Eiche (Seehofer) wenn sich ein grünes Schwein (Roth) an ihr scheuert.

    • Fischer's Fritz am

      @JEDER…
      Na ja, vielleicht doch, wenn sich die grünen Schweine inzwischen so stark vermehrt haben, daß sie die Eiche aufgrund ihres (Wählerstimmen-) Zuwachses wundscheuern und die Eiche aufgrund ihrer angefaulten Wurzeln ohnehin keinen stabilen Stand mehr hat? 😉

  15. Diese Grünen, und diese besagte Claudia vor allem, gehören doch zu denen, die normale Bürger wegen angeblicher Hassrede verunglimpfen und laufend gegen angeblichen ‚Hass‘ schimpfen. Wobei schimpfen ohne eigenen Hass schon per se nicht möglich ist.

    Wenn man nun das Gesicht auf dem Foto erblickt – was spricht daraus anderes als Hass?

  16. Ach Gott, das Claudia, die Stunzdumme schwätzerin aus der Rot/Grünen Gruft..Die Dame hat vom GG soviel Wissen wie die Kuh vom Eierlegen.

    https://youtu.be/J78MSbnCPqk

  17. Claudia Roth? Wer ist dieser Gendermann? Kann man dem Typen irgendwie helfen? Nie wieder Intelligenz- gemäßigt.

  18. Diese Worte stammen nicht von Roth! Da bin ich mir zu 100% sicher! Das kommt von irgend einem Berater aus dem Grünen Nazi Sumpf! Was ist bloß aus dem ehemaligen Volk der Dichter und Denker geworden!!!!

  19. Der Vorgänger von Herrn Seehofer war Thomas de Maizière. Der hat Herrn Maassen ins Amt geholt. Claudia Roth ist doch nur sauer, weil die CSU mit den Freien Wählern eine Regierungskoalition bildet und die Grünen in der Opposition sind. Außerdem ist der Post von C.R. sicher nicht von ihr selbst verfasst. Viel zu geschliffen und akademisch. Das kann Frau Roth nicht. Maassen ist weg und das dumme Volk weis ganz genau weshalb, er hat die heuchlerischen Studienabbrecher beim lügen erwischt. Claudia mit heruntergelassener Hose, ein an und für sich entsetzlicher Gedanke.

  20. Och die Pauperin Roth.

    Das liest man ja nur noch, weil man auf eine guten Lacher hofft!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel