Bosse gegen Fans: Ultras im Visier der Vereinsführungen

0
Politisch unkorrekte Ultras im Fußballstadion sind das Feindbild von Medien und Politik schlechthin. Dabei sind sie oftmals der letzte Rettungsanker: Die Treuesten der Treuen bleiben, wenn alle anderen gegangen sind. _ von Sven Reuth 12. August 2019, erste Runde im DFB-Pokal, FC Hansa Rostock gegen VfB Stuttgart: Aus Tausenden von Kehlen ertönt die Onkelz-Hymne «Auf gute Freunde», Hunderte von blauen und weißen Fahnen werden geschwenkt, Dutzende von Bengalos tauchen den Hexenkessel in ein feuriges Rot.


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel