Boris Palmers (Grüne) offener Brief: Greta, wir haben Deine Welt nicht zerstört!

24

In einem offenen Brief stimmt Tübingens OB Boris Palmer (Grüne) den Forderungen Greta Thunbergs grundsätzlich zu, relativiert aber ihre Panikmache und Schuldzuweisungen.

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat, zuletzt in ihrer New Yorker Rede, klargemacht, was sie von den „Erwachsenen“, der älteren Generation hält: Die haben ihr die Zukunft geraubt. „How dare you?!“ Aua. Das passte gut zum trendigen Negativ-Klischee vom „alten weißen Mann“ und wurde entsprechend beklatscht. Vor allem von Grünen und ihren Sympathisanten. Aber es gibt eine Ausnahme: Tübingens OB Boris Palmer schert auch in diesem Punkt ein wenig aus der Reihe.

Nein, Boris Palmer nimmt keine Gegenposition zu Thunbergs Forderungen ein, versucht aber, ihre Panikmache und Schuldzuweisungen abzuschwächen. Auch das ist inzwischen nicht wenig. In einem offenen Brief an die 16-jährige Aktivistin, publiziert in der Bild-Zeitung, anerkennt Palmer zunächst, dass sie „ganz ,Unglaubliches‘ geleistet“ habe. Deshalb verdiene sie aber auch ernsthaften Widerspruch: „Nein, wir haben Deine Jugend nicht zerstört. Wir haben eine Welt erschaffen, die bessere Lebenschancen für junge Menschen bietet als jemals zuvor in der Geschichte.“ Als Argumente führt Palmer an:

Der Anteil unterernährter Menschen sei global seit 1970 von 28 Prozent auf 11 Prozent gesunken. Schreckliche Krankheiten wie Pocken und Pest seien ausgerottet. Während im 20. Jahrhundert beinahe hundert Millionen Menschen durch Kriege ums Leben kamen, habe es in den vergangenen 20 Jahren weniger als zwei Millionen Kriegsopfer gegeben. Diese „fast unglaublichen Leistungen“ seien Resultat planvollen Handelns in komplexen, vernetzten Systemen: „Staaten, Institutionen und Firmen arbeiten Hand in Hand für bessere Lebensbedingungen der Menschen.“

Palmer räumt ein, dass dabei „das Wohl der belebten Natur aus dem Blick verloren“ wurde, dass Ökosysteme in Gefahr seien und der Klimawandel „uns alle“ bedrohe. Man müsse, im Gegensatz zur Bundesregierung, schnell und entschlossen handeln. „Aber: Wir dürfen nicht in Panik geraten!“

Was die Grünen-Partei tatsächlich will, lesen Sie hier:

Die Grünen – eine rundum gefährliche Partei, wie auch in dem Artikel in persona des grünen Justizsenators von Berlin deutlich wird. Lesen Sie in unserem Spezial-Dreierpack alles über deren „Öko-Diktatur. Die heimliche Agenda der Grünen“, den von den Grünen hysterisch vorangetriebenen „Klimawandel. Fakten gegen Hysterie“ und warum es heißen muss „Nie wieder Grüne“. Alle drei Hefte für nur 19,95 Euro statt 26,40! Hier erhältlich.

Über den Autor

Avatar

24 Kommentare

  1. Avatar
    Frank Hubele am

    Die Kindheit zerstört? Das Mädchen stammt aus Schweden, einem Land voller dichter Wälder und herrlicher Gewässer. Aus einem sicherlich nicht armen Elternhaus. Diese Äußerung der umweltbedingten zerstörten Kindheit ist absurd und idiotisch. Falls eine schreckliche Kindheit vorliegt- dann haben die Eltern wohl etwas falsch gemacht! Das Elend ihrer Kindheit besteht wohl eher in dem Auftrag für die Interessen anderer und die Durchsetzung politischer Ziele der Massenmigration die Missionarin zu spielen und über den ganzen Globus gejagt zu werden.

  2. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Man kann im Detail anderer Meinung sein als Boris Palmer. Allerdings kommen wir um eine konsequent ökologische Politik nicht herum, Bereits Herbert Gruhl hatte die Frage nach dem Sinn eines auf ein ständiges Mehr ausgerichteten Wirtschaftens aufgeworfen.

    Wer also etwas zu meckern hat (und meckern kann man durchaus die erste Bürgerpflicht betrachten) , sollte mit konkreten Ideen rüberkommen.

    • Avatar

      WEISS
      Ich habe eine Idee.
      An den Migrationspackt erinnern Sie sich.
      Und das die nächste Welle unterwegs ist, wissen Sie.
      Wir können alles herunterschrauben, nur dann muss man erklären, woher das Geld für noch mehr Millionen Menschen kommen soll.
      Das Problem ist immer, das die Zusammenhänge nicht gesehen werden.

    • Avatar
      Gesslers Hut am

      Neulichst kam Ökovordenker*innen frau Livia doch mit den Windkornmühlen rüber. Energie nicht mehr unnötig in Strom wandeln, sondern verlustarm am Ort des Bedarfst direkt zu Ökomehl veredeln. Sie fanden die Idee toll (5 stramme Mägte vs elektrische Steueranlage). Ich fands doof und wurde von Ihnen gemaßregelt.

      Ich fragte Sie bereits interessiert nach weiteren sinnvollen Fallbeispielen.

      Wohlan! 🙂

  3. Avatar
    Sachsendreier am

    Dass Palmer zum Schreckgespenst des Establishments geworden ist, hat man live mit erleben können, als er sich (mir kam er damit überrumpelt vor) beim Lanz-Nachttalk mit einem regelrechten Verbaltribunal auseinander zu setzen hatte. So eine Gesprächsrunde hatte ich bis dahin noch nie erlebt. Sonst geht es schön der Reihe nach, wie sie sitzen. Palmer war der erste Gesprächspartner, doch kam er nur kurz zu Wort, dann ging es voll los seitens zweier weiterer anwesender Gäste mit Kritik zum ehemaligen Reichsbahn-Post, den Lanz gleich anfangs einspielen ließ, weil dieser dem Mainstream missfallen hatte. Dass ausgerechnet im ZDF, inszeniert von Lanz, ein Grüner derartig angegangen wird, kam unerwartet und beweist, dass Medien schonungslos um sich beißen, wenn sie ungehalten sind über Abweichler… Erstaunlich, dass sich Palmer schon wieder seine eigene Meinung "erdreistet". Chapeau dafür.

    • Avatar
      Nicht jeder Sachse ist schlau am

      Mit Worten kann er gut. Sicher weiß der gar nicht für wen er permanent im Wahlkampfmodus ist und wer sein fettes Gehalt sichert.

      Klatschen Sie auch Beifall für Palmers Taten? Wähler für Grüne generieren und all so was? Ups, taten Sie ja gerade.

  4. Avatar
    Rumpelstielz am

    Der Klimawahn ist ein gutes Geschäft, muss man kassieren ohne dass es jemals als Erfolg erkennbar ist.

    Alle irren Klimabekloppten müssen weg, das sind keine Verantwortungsträger sondern Geisteskranke und Kriminelle. Auch die Weichgespülten al la Boris.
    O-Ton Greta Thunfisch
    Atomenergie „ein kleiner Teil einer sehr großen neuen kohlestofffreien Energielösung“ sein könnte.
    Da hatte die taube Nuss ihr Gehirn umgeschaltet, doch rechtzeitig hat ihr Kaspermanager sie wieder eingeNordet.
    Tja – man muss schon aufpassen, wenn ein Bauerntrampel losplappert.

    Was passiert wenn die ganze Infrastruktur für die Energieversorgung mit flüssigen leicht lagerbaren Energieträgern weg ist. Richtig Zappenduster in grünen Dunkelland.

  5. Avatar
    Paul, der Echte am

    Palmer jr. ist wie sein Erzeuger, von dem man getrost sagen konnte
    er war mit den drei schwersten Krankheiten eines Schwaben geschlagen.

    Pest,
    Cholera
    und von dr Alb ra……

    • Avatar
      heidi heidegger am

      soso. s’Remstal hoad midd drr schwäbischa Alb nix zomm doa, woisch. Drr alde Palmer heizte dem Establishment ganz schön ein, nicht nur weil er vor Jahrzenten fast überall als Bürgermeister kandidierte, sondern weil er keinem (Gerichts)Streit aus dem Weg ging und überhaupt Skandale fast jeder Art nicht scheute. Ich und meine eine Oma mochten den ganz gerne, wenn er aufm Wochenmarkt "Hof hielt" und seine Show abzog: das Volk sanft gemässigt aufwiegelte und seine Obstbaumschnitt-Künste predigte ondsoweidrr onndsoweidrr..*kicher*

      • Avatar
        Paul der Echte am

        Der Kerl hatte eine schwere Meise
        er sah überall Nazis _ er war
        quasi ein Vorläufer der derzeitigen Grasdackel

  6. Avatar
    Gesslers Hut am

    Palmer hat erkannt, dass man mit "Gemach Gemach" besser und langfristiger abzocken kann, als mit brachialer Gewalt. Übereifer in Sachen Klima weckt nur zusätzliche Schlafschafe und erzeugt unnötig Widerstand. Problem der Grünen ist, dass sich dort nicht nur Cleverle wie Palmer, Fischer, Kretschmann tummeln. Clevere Grüne wegen Vorteile gegen Nachteile akribisch ab und sind flexibel, dumme Grüne machen Rabatz und verschrecken Wähler.

    Generation Smombi wächst bereist ein zusätzlicher Dauemenknochen. Mit 5G wird die nächste Garstufe für digitale Kinderhirne eingeleitet, da hilft auch kein Hüpfen mehr. Die Kinderchen haben schon instinktiv Recht damit, dass ihnen die Alten die Zukunft versaut haben. Sie können das "wie" nur nicht genau zuordnen.

  7. Avatar

    Religion hat Millionen von Menschen getötet. Der Klimawahn ist die neue Religion. Wie viele Menschen werden dafür sterben müssen?

    • Avatar

      MONOTHEISMUS mit Alleinvertretungsanspruch hat dies getan! Als vor knapp 2000 Jahren das Christentum ails 1. solcher aufkam waren die naturreligiösen Völker so durch dessen aufkommen überrascht, daß sie nicht entsprechend reagieren konnten und ausgemerzt wurden. Seitdem hat man dieses fragliche Erfolgsrezept immer wieder neu erfunden. Vor allem – wie damals – für kleine, fanatische Gruppen, die selber an die Macht wollten und das so unter einerer "Höheren" Absicht verbrämen konnten. Der Kommunismus hat das gemacht und heute die Klimagläubigen. Der Kommunismus aber hat gezeigt, daß solche "Neuauflagen" nicht von langer Dauer sind und das nur länger funktioniert, wenn man den Leuten mit Strafen nach dem Tod droht, da das keiner nachprüfen kann. Besonders wenn man Reinkarnation lächerlich macht und die Forschung dazu verbietet.
      Tatsächlich waren die Zeiten vor mehr als 2000 Jahren mit nur polytheistischen Naturreligionen erheblich friedlicher! Mission – erst recht mit Gewalt – war unbekannt – zum Glück!

  8. Avatar
    Yamashita Tomoyuki am

    Macht Compact wieder Werbung für die Grünen? Oder versucht es den Grünen Leute zu entlocken, in dem man sie an sich selbst (Palmer) irre zu machen sucht?

    Will compact Palmers Globalisten-Propaganda-Jubel als Greta-Antwort besonders hervorheben, um die Positionen der eigenen Anti-Globalisten-Formationen zu schwächen?

    Palmers Argumente sind belustigend:

    Krieg und Totenzahlen:
    Der Vergleich der jetzigen Zeit mit dem 20. Jht. ist vollkommen absurd.
    In der ersten Hälfte des 20. Jht. wurde die Auseinandersetzung um die Zukunft geführt.

    Zwischen der Monarchie und der Republik! (Zar im falschen Lager; auf seiten der Trikolore, der Magna Charta, der Bill of Rights; Treppenwitz der Weltgeschichte; Russlands Beitrag zum Ende der Monarchie)

    Und zwischen der völkerrechtlichen Groß- und Universalordnung (Achse-Alliierte).

    An beiden Kriegen waren vor allem die Republik und die Demokraten (Liberale/Marxisten) interessiert, um ihre Gegner wegzuhauen.

    Nach 45 haben die Demokraten 2 Mio. und die Marxisten 8 Mio. Achsengegner abgeschlachtet.

    • Avatar
      Yamashita Tomoyuki am

      Danach ein paar Jahrzehnte untereinander Krieg geführt um die Vorherrschaft, sog. Stellvertreterkriege mit zweistelligen Mio.-Zahlen von Toten. Dazu kommen die GULAGs der Marxisten mit ebenfalls zweistelligen Mio. Totenzahlen; Krönung Kambodscha.

      Nach 90 als Synthese von Liberalisten und Marxisten haben sie einen Machtbereich.
      Es ist vollkommen logisch, dass jetzt – als Ergebnis vorhergehender Entwicklungen – die Leichenzahlen IN ihrem Machtbereich nicht mehr so hoch sind wie vorher. Sie haben ja bereits alles niedergemetzelt und verbrannt.

      Auf die Zerstörung von Volkstum, Familie, Kind, Geschlecht, hochwertigem Individuum, Kultur, Tradition, Brauchtum, Gemeinschaft, Stand usf., aber auch der Biologie, Anthropologie, der Geschichte und Philosophie sowie der Lünste geht der Transhumanist nicht ein.

      Sucht (nicht nur Rauschmittel), Selbstmord, gesellschaftsbedingte Krankheit oder Abtreibung spielen keine Rolle.

      • Avatar
        Yamashita Tomoyuki am

        Das einzige, was zählt, ist oberflächlicher materieller Mist; erwartungsgemäß dieser seelenlosen Brut.
        Und in dem Bereich kann er in Wirklichkeit NICHTS vorweisen, was Monarchie/Achse nicht auch zu bieten gehabt haben bzw. hätten, sofern sie gewonnen hätten.
        Dort wäre sogar weit mehr (nicht nur materielles) Positives zu erwarten gewesen; trotz nicht zu leugnender Schächen

        Die Ausrottung von Seuchen und Krankheiten? Nicht das Verdienst unserer Vorfahren aus NICHTrepublikanischen/demokratischen/marxistischen Zeiten? Jene Vorfahren, die durch Bunte wie Palmer verunglimpft werden?

        Interessant: Die heutigen Machthaber (Demokraten, Palmer) haben also eine Welt ERschaffen?!
        Nicht GEschaffen?
        Ausdruck von Überheblichkeit, Maßlosigkeit, Größenwahn, Selbstüberschätzung!
        Typisch für Demokraten und Sozialisten. Man glaubt, mit Ideologie und Sozialkonstruktion die Natur überwinden zu können?

        Der ganze Umweltschutz der Demokraten/Sozialisten ist bereits dadurch zum Scheitern verurteilt, weil metaphysisch ein Denkfehler zugrundeliegt
        Wer glaubt, über der Natur zu stehen und diese als Ressource ansehen zu können, kann nur scheitern. Bewahren kann nur derjenige, der sich der Natur geistig und physisch unterordnet.
        Palmer und Co tun dies in keinem Falle! Sie sind daher auch nicht menschengerecht!

    • Avatar

      In Europa weniger Krieg als Anfang des 20. Jahrhunderts, in der Restwelt millionenfacher Mord.
      Da sieht man mal, wie beschränkt der Blick der Wohlfühlglobalisten kann ist.

  9. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Germoney zu zerstören … ist der Grünen-Gülle genug !

    Alle bei dieser Gülle-Geschmeiß-Partei … sind ohne Ausnahme … hochgradig geistesgestört 😉

  10. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Die Greta-Generation gesteht offen ein, lebensuntüchtig zu sein.
    Einsicht sollte eigentlich der erste Schritt auf dem Weg zur Besserung sein.
    Wenn nicht, dann Tonne!

  11. Avatar

    Offenbar muss man heute schon das große Ganze der Globalisten-Religion absegnen, um im Kleinen überhaupt noch Kritik üben zu können/dürfen. Oder man glaubt den Schwachsinn tatsächlich, will aber nur andere oder langsamere Schritte dorthin einschlagen. Beides ist als vermeintlicher Kompromiss nur ein totales Zugeständnis an den Klimawahn, den Öko-Marxismus und damit dem eigentlichen Endziel dahinter: den Coudenhove-Kalergischen großen Austausch. Es gibt nur noch Fundamentalopposition oder gar nichts. Gerade angebliche Lichtgestalten von falscher Seite wie Palmer dienen eben nur dieser falschen, oliv- und dollargrünen, Seite…

  12. Avatar

    willkommen und

    darum bezahlen wir bürger jedem der hier her durchkommt, egal wie, seine krankenkasse…die sind ja schließlich krank gekommen und möchte evtl. gesund und vermögend wieder gehen… wenn es ihnen zu bunt wird.

    bei unseren rentner ist das anders… vom guten das billigste.
    bei unseren gästen dafür vom guten das beste.

  13. Avatar

    Boris Palmer – gehört der nicht zu der Völkermordpartei, deren Vorsitzender behauptet, es gebe kein Volk?
    Globalistischer Alleinanspruch war schon immer eine erprobte Methode, die Völker der Welt zu knechten – und sei es unter dem Deckmantel des Gutmenschentums.
    Während uns jahrzehntelang eingetrichtert wurde, es sei nicht schlimm, wenn die Deutschen ausstürben, Völker seien etwas Endliches, betreiben die Menschisten einen Riesenhokuspokus um die Erde, um den Planeten, als ob unser Sonnensystem nicht endlich sei.
    Es gibt allerdings einen ewig bewohnbaren Ort für die antideutsch-rassistischen Grünen ("Zuwanderung bis zum Volkstod"):
    DEN ORKUS.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel