Boris Palmer fragt auf Facebook: Hätte der Stuttgarter Schwertmörder auch Schwabe sein können?

54

In seinem gestrigen Facebook-Post dürfte Tübingens OB Boris Palmer (Grüne) erneut für Ärger in den eigenen Reihen gesorgt haben. Dabei ist dieser Text keineswegs einseitig. Ein pures Migrations-Bashing betreibt er mitnichten. Im Gegenteil, auch die AfD, zu der viele Grüne den Tübinger Oberbürgermeister hinwünschen, erfährt scharfe Kritik. Es ist ein Diskussionsbeitrag jenseits der medialen Gräben, eine Kritik gegen beide Seiten und als solcher der kritischen Lektüre wert. Weshalb COMPACT-Online ihn an dieser Stelle wiedergibt:

Schwertmord in Stuttgart: Hätte er auch ein Schwabe sein können?

Als im August 1989 ein Asylbewerber zwei Polizisten an der Gaisburger Brücke ermordet hatte, fand der damalige OB Manfred Rommel bei der Beerdigung bis heute berühmte und richtige Worte: „Wir sollten unserer Trauer Würde dadurch geben, dass wir nicht generalisieren, dass wir nicht Unschuldigen Schuld zuweisen. Der Täter hätte auch weiß sein können, er hätte auch ein Schwabe sein können.“

Ziemlich genau 30 Jahre später ist wieder ein Asylbewerber einer unfassbar grausamen Tat verdächtig. Am Fasanenhof brachte ein 28jähriger wie im Mittelalter einen 36jährigen mit mehreren Schwerthieben um. Er ist angeblich Syrer, doch mittlerweile scheint die Polizei ihn für einen Palästinenser zu halten, der sich nur als Syrer ausgab, um in den Genuss von Schutzrechten für Bürgerkriegsflüchtlingen zu gelangen. Hätte auch er ein Schwabe sein können? Um es kurz zu machen: Nein. Was ist heute anders als vor 30 Jahren?

Damals war es wirklich ein Einzelfall. Es gab keine Serie von Taten, aus denen sich ein Muster herleiten ließ. Bei grausamen Gewalttaten gab es statistisch keinen signifikanten Unterschied zwischen Schwaben und Afrikanern in Stuttgart. Heute haben wir hingegen aus der polizeilichen Kriminalstatistik eindeutige Erkenntnisse über die seit 2015 zu uns gekommenen Asylbewerber: Bei schweren Straftaten wie Mord, Totschlag, Vergewaltigung und Körperverletzung machen Asylbewerber 12-15% der Tatverdächtigen aus, obwohl sie weniger als 2% der Bevölkerung stellen.

Es stimmt zwar, dass deutsche Staatsbürger mit vergleichbarer Sozialstruktur, Gewalterfahrung, Männlichkeitsvorstellungen und gesellschaftlicher Stellung ähnlich häufig kriminell wären, aber in unserer Gesellschaft ist dies Gruppe verschwindend klein, bei den Asylbewerbern hingegen deutlich größer. Es gibt also eine Erklärung für das Problem, aber damit ist es nicht gelöst. Die Kriminalstatistik zeigt aber auch: Unter einer Million Asylbewerbern sind etwa 50.000 Mehrfachstraftäter und diese sind das eigentliche Problem. Die Mehrheit von 950.000 verhält sich friedlich und unauffällig. Der Staat muss also diese Risikogruppe unter Kontrolle bringen.

Doch leider geschieht das nicht. Fast immer stellt sich bei aufsehenerregenden Straftaten wie der Gruppenvergewaltigung von Freiburg, dem Mord an Susanna in Mainz oder nun eben dem Schwertmord von Stuttgart heraus, dass die Täter bereits vorher vielfach mit dem Gesetz in Konflikt und bei der Polizei bekannt waren. In vielen Fällen liegt Identitätsbetrug vor oder wäre die Abschiebung schon lange fällig gewesen. Und trotzdem können diese Gefährder unbehelligt in unseren Städten bleiben.

Deutschland schafft sich ab – kann dieser Politiker die Wende bringen? Björn Höcke: Damit jeder sich jetzt ein eigenes Bild machen kann, haben wir die wichtigsten Reden und Interviews des Thüringer AfD-Chefs in einer COMPACT-Edition zusammengefasst. Hier lesen Sie Höcke UNVERFÄLSCHT und UNKOMMENTIERT. Die COMPACT-Edition enthält keine eigene Wertung unsererseits – damit Sie, liebe Leser, sich selbst ein Urteil bilden können! Jetzt bestellen.

Das ist heute also anders als damals: Wir haben es mit einer Gruppe von Personen zu tun, von der ein signifikant erhöhtes Risiko für die Allgemeinheit ausgeht. Deshalb hätte es diesmal kein Schwabe sein können, auch kein türkischer oder griechischer. Und für 95% der Geflüchteten gilt: Es hätte auch keiner von ihnen sein können. Es geht um 5% der Asylbewerber, die für alle anderen nicht repräsentativ sind.

Was hindert uns daran, diese Gefahr korrekt zu beschreiben und das Problem zu lösen? Einerseits die AfD, die uns einreden will, dass alle Asylbewerber potenziell Schwertmörder sind und als Antwort auf unfassbare Gewalttaten die Grenzen dicht machen und die Asylbewerber außer Landes schaffen wollen. Das ist die unzulässige Verallgemeinerung, vor der Manfred Rommel gewarnt hat. Und sie löst eine Gegenreaktion aus: Die Mehrheit der Politik und der Gesellschaft steht dagegen zusammen. Aus gutem Grund.

Doch daraus entsteht ein Folgeproblem: Auch die Gefahren, die real von Asylbewerbern ausgehen, werden ausgeblendet, um nicht in den Verdacht des Rechtspopulismus zu geraten oder der AfD eine Hilfestellung zu leisten. Indirekt verhindert die AfD damit eine angemessene Reaktion auf die Probleme.

Wie würde die aussehen? Der Fall vom Fasanenhof zeigt alle Defizite im Umgang mit Gefährdern wie im Brennglas auf. Die Polizei kennt ihn wegen Straftaten. Wenn man genauer hinschaut, findet man schon nach 48 Stunden die wahre Identität heraus. Aber es passiert nichts.

Wir müssten es genau umgekehrt machen: Bei allen mehrfach straffälligen Asylbewerbern sollten Identitätschecks mit größtem Aufwand betrieben werden. Und der Staat müsste die von den rund 5% Polizei bekannter junger gewaltbereiter Männer unter den Asylbewerbern ausgehende Gefahr bannen, indem er ihnen die Städte und Gemeinden als Umfeld für ihre Taten entzieht. Konkret: Solche Straftäter sollten in sicheren Landeseinrichtungen untergebracht werden, bis die Gefahr gebannt ist. Entweder durch Klärung der Identität, Sozialisierung und Integration oder durch Ausweisung und Abschiebung.

Der Bund hat mit der jüngsten Gesetzesänderung einen ersten Schritt in diese Richtung getan. Wer seine Identität nicht nachweisen kann, muss 18 statt 6 Monaten in einer Landesaufnahmeeinrichtung verbleiben. Und Hessen hat im Koalitionsvertrag festgelegt, dass die Gefährdergruppe zurück in solche Einrichtungen muss. (Ins Gefängnis kann man sie übrigens nicht schicken, weil dafür das Strafmaß in unserem liberalen Rechtsstaat nicht ausreicht, bevor es zu einer schweren Straftat kommt, und das sollte auch so bleiben).

Ich halte das für eine dringend notwendige Konsequenz. Die Bereitschaft der Bevölkerung, wieder und wieder solche Opfer zu bringen, ist limitiert. Wenn der Staat nicht ausreichend Schutz vor einer solchen Tätergruppe herstellt, dann stärkt das die AfD und schwächt das Asylrecht. Der Schutz einer gewaltbereiten Gruppe, die sich unter den Asylbewerbern versteckt, ist diese beiden Konsequenzen nicht wert.
„Wir sollten unserer Trauer Würde dadurch geben, dass wir nicht generalisieren, dass wir nicht Unschuldigen Schuld zuweisen.“ Dieser Satz von Manfred Rommel gilt nach wie vor. Wir dürfen aber auch nicht zulassen, dass die Schuldigen sich hinter den Unschuldigen verstecken können.

COMPACT, die Zeitschrift für tabulose Diskurse, bis an die Schmerzgrenze – und darüber hinaus: Jetzt als monatliche Printausgabe abonnieren oder regelmäßig auf COMPACT-Digital+ online lesen.

Über den Autor

COMPACT

54 Kommentare

  1. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da hat der Täter eins gemeinsam mit unseren Regierungspolitikern sie sind Psysich Krank.

  2. Avatar

    Das ist der grundsätzliche Fehler der letzten 50 Jahre. Straftäter milde zu behandeln! Auch illegale Einwanderung ist eine Straftat und mit dem Ruf "Asyl" umgeht der Betreffende die korrekten Verfahren legal Einreisender / Einwanderer! Wer sich nicht ausweisen kann, kommt grundsätzlich nicht ins Land! Egal was der Betreffend – nicht nachweisbar – behauptet! Kriminelle schaden vor allem den nicht kriminellen Landsleuten – zumindest den Ruf betreffend! Schon um die 95% der sich ordentlich benehmenden Zuwanderer zu schützen, sollten die, die sich nicht zivilisiert benehmen können, hart bestraft UND ausgewiesen weden!
    Als es noch Führungsbögen für Schüler gab hat sich durchaus herausgestellt, daß der, der als Kind Tiere gequält hat, als Erwachsener zu einem Mord fähig war! Der ganze Strafvollzug sollte auf das vor etwa 60 Jahren übliche zurückgeführt werden – und zwar für ALLE! Ohne "Ausländerbonus"! Dumme Ausreden wie "schwere Kindheit" gab es damals nämlich nicht, für niemanden!

  3. Avatar

    Alles bullshit!! Das Problem sind die deutschen selbst!! Kastriert vom schuldkult, ohne Bezug zur 2000 jährigen Geschichte, null Patriotismus und extreme Angst vor der Nazi Keule!! Zusammen halt unter den deutschen???? Sieht man fast nix von auf den Straßen!!! Widerstand gegen Merkel????,die hockt seid ner Ewigkeit auf ihrem thron, wie ein Diktator!! Gäbe es noch dichter und Denker in diesem kaputten Land, gäbe es noch Chancen auf Besserung…… das Thema ist gegessen…. da kann Palme palabern wie er will!!

  4. Avatar
    Schulze Schulze am

    Ich kann den Typen nicht ab! Wenn ich den Beitrag lese kann ich jene nicht verstehen welche meinen das er doch gar nicht so schlecht sei! Nein Palmer gehört genau so aus der Politik gedrängt wie alle Anderen seiner Couloir. Leute die so etwas wählen und unterstützen betreiben aktiv mit diesen "Parteien" Genozid am eigenen Volk!

  5. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Natürlich würde man sich von Palmer noch deutlichere Worte wünschen. Doch das hier Zitierte wird dennoch viele seiner Parteifreunde auf die Palme treiben. Manche aber auch ermuntern, sich in ähnlicher Weise kritisch zum Dogma einer blinden Willkommenskultur zu äußern. Das wäre zu wünschen. Oder zu fürchten? Eine Partei, die nicht mehr so recht als pflegeleichter Buhmann taugt?

    Wer einseitig verbal auf die Grünen eindrischt, sollte bedenken, dass es gerade die Altparteien waren, die handfeste Umweltprobleme als notwendigen Preis für einen allgemeinen Wohlstand bagatellisierten. Der Schornstein muss rauchen, auch wenn sich manch einer die Lunge aus dem Leib hustet!

    Auch die AfD, der ich bei den bevorstehenden LT-Wahlen ein gutes Abschneiden wünsche, hat nicht alle Weisheit dieser Welt mit Löffeln gefressen. Auf jeden Fall ist es gut, wenn statt ideologischer Verkleisterung offen über die Probleme diskutiert wird.

  6. Avatar

    "die AfD und schwächt das Asylrecht"
    Asylrecht?????
    Habe langen gegoogelt, aber Nichts gefunden.

  7. Avatar

    Das eigentliche Problem ist viel grundsätzlicher, viel einfacher und schlicht volkswirtschaftlicher Natur. Selbst wenn ausnahmslos alles Asylbewerber vollkommen gesetzestreu sich verhalten würden – wir brauchen sie nicht. Sie schaden uns. Dadurch, daß sie weit überwiegend keinen Nettozugewinn an Steuern erwirtschaften. Selbst wenn man 15, 20, 25% hochqualifizierte Fachkräfte unterstellt, so ist der volkswirtschaftliche Kosten-Nutzen-Saldo negativ. Und schon allein aus diesem Grund müssen alle wieder gehen. Gesamtwirtschaftlich geht es der Gesellschaft mit ihnen schlechter.
    Eine selektive kontrollierte Einwanderung von Einwanderungswilligen tatsächlichen Leistungsträgern ist ein ganz anderes Thema.
    Am Ende steht der Sozialstaat; und wenn dieser durch die Einwamderungspolitik unterm Strich belastet wird, dann ist das grundfalsch.
    Das alles ist auch keine Frage von Nationalismus, Humanität oder gar Rassismus, sondern schlicht ein mathematisch-volkswirtschaftliches Problem.

  8. Avatar
    Duis Libero am

    Leider hat auch der kluge Boris Palmer nicht kapiert, wenn man seine Aussagen zugrunde legt, dass die Islamisierung Deutschlands ein allgemeines, kulturelles, soziales und demokratisches Existenproblem darstellt. – Ich glaube gerne, dass, Stand jetzt – und jeweils vor einer gottbefohlenen Spontanradikalisierung – 95% der ungebetenen Gäste nicht auf offener Straße mit dem Schwert Deutsche abschlachten würden. Die alltägliche Entrechtung der Deutschen in Schulen, Schwimmbädern und sonstwo sowie die kulturelle Inkompatibilität, um es freundlich zu formulieren, wird gleichwohl vom einem Großteil der arabisch-muslimischen Einwanderer getragen bzw. gefördert.

    Mit seinem Blick "nur" auf erkannte Straftäter blendet Palmer die große Linie – nämlich die des selbstzerstörerischen Bevölkerungsaustausches – aus. Er möge sich der besten Zusammenfassung erinnern, die ich jemals zu diesem Thema gehört habe. Ich zitiere Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel:

    "Mulitkulti ist gescheitert."

  9. Avatar

    Sollte ein Deutscher mit Vornamen Boris heißen? Eigentlich nicht,es sei denn,er wäre Halb-Russe. Solls ja geben. Er möchte die (vermutet) 50.000 Kriminellen herausfiltern,damit er die anderen Millionen seiner Schäfchen besser verkaufen kann,das Schlitzohr. Kommt mir irgendwie compactisch vor. Die wirklich gefährlichen sind nicht die kriminellen Messermänner,sondern die Braven,die nur studieren und Kohle machen wollen.

    • Avatar

      Genau – der schwarz-weiß-Trick: 5% schwarze mehrfach Schafe, aber 95% mit weißer Weste, die sich nur gelegentlich über Schweinefleisch-Kitas beschweren?

  10. Avatar
    Alfred Roger am

    Vielleicht hätte es ein integrierter Schwabe aus Afrika sein können der plötzlich aus heiterem Himmel obwohl schon lange hier psychisch schwer erkrankt ist so wie dieser Eriteer aus der Schweiz?

  11. Avatar
    Alfred Roger am

    ZDF Heute Journal 04.08.19 dieser unsägliche Merkel-Arschkriecher Kleber faselt von dem Frankfurter Hbf Schubser von einem aus der Schweiz eingereister psychisch schwer kranker Mann, mir kommt die Galle hoch, für diese ZDF-Journalie kann man sich nicht mal fremd schämen!!

  12. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Palmer ist nichts weiter als das trojanische Pferd der Grünen,darum traue niemals einem Grünen Wicht wenn er auch die Wahrheit spricht.

  13. Avatar

    Woran erkenne ich, ob die, die vor einen Zug gestoßen wurden, AFD Wähler sind oder nicht. Seit 2017 immerhin 18 mal.
    Im Meerbusch wirbt die Stadt mit Plakaten; Mit Fahrrad und Bahn zur Arbeit fahren.
    Was bedeutet das für die 14 %. Nichts. Weil sie über Gefahren aufgeklärt sind.
    Was bedeutet es für die 86 %. Alles, sogar das Leben. Denn In den Medien werden sie nicht aufgeklärt.
    Was bedeutet das für die Verantwortlichen————————–genau.

  14. Avatar
    Archangela Gabriele am

    》Wenn der Staat nicht ausreichend Schutz vor einer solchen Tätergruppe herstellt, dann stärkt das die AfD und schwächt das Asylrecht.

    Ich möchte einmal das Pferd von der richtigen Seite aufzäumen.

    Das Asylrecht wurde geschwächt, weil ein Gebot von Kaiserin Merkel ausging, dass alle Grenzkontrollen eingestellt werden. Da machte sich auch auf Issa Mohammed aus Palästina und weil er wusste, dass er als Palästinenser nicht asylberechtigt ist, behauptete er, Syrer zu sein.

    Hätte die Grenzpolizei 2015 ihre Arbeit machen dürfen und wären die geltenden Asylgesetze angewendet worden, wäre es nicht zu dieser Tat gekommen.

    Allerdings stärkt diese Dillettanz des "Staates" die AfD, da sie eine der wenigen Parteien ist, die die Beachtung der Gesetze einfordert und die Stärke unseres Asylrechts wiederherstellen möchte.

    Dass Palmer von 1000000 Flüchtlingen spricht, setzt der Ignoranz die Krone auf. So viele waren es schon Ende 2015.

    》Die Bereitschaft der Bevölkerung, wieder und wieder solche Opfer zu bringen, ist limitiert.

    Herr Palmer, wie viele Opfer muss es denn noch geben, bis Ihre Bereitschaft an die Obergrenze stößt? Haben Sie überhaupt schon ein Opfer gebracht?

    Mit dieser Aussage werden die Opfer zu Märtyrern der Asylpolitik gemacht, die sie wohl meist nicht selbst gewollt haben. Diese menschenverachtende Verhöhnung ist kaum noch zu überbieten.

    • Avatar

      Das Überrennen der Grenzen war von langer Hand geplant Sie erwähnen die Grenzpolizei. Bereits 1990 wurde der Bundesgrenzschutz aufgelöst und der Bahnpolizei einverleibt. Wenn man sich den Diensteid vor dem Gesetzesbruch Merkels anschaut, wird klar, dass der BGS seine Arbeit nicht länger hätte anführen können: „Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und alle in der Bundesrepublik geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe!“

      Es bestand keine Veranlassung, den hervorragend ausgestatteten Bundesgrenzschutz der Bundespolizei einzuverleiben. Ausser man wollte von vornherein die Grenzen aufweichen.

  15. Avatar
    heidi heidegger am

    ⚔ ?? Klares Nein. Wir Wing-Tsun-Schwaben haben (und laben uns an Buddrrbretzla onnd Troll(!)inger) nur Hartplastik⚔⚔⚔⚔, hihi:

    — Wing-Chun Schwerter (Paar); stabile Ausführung aus Hartkunststoff; sichere Trainingswaffe; Länge ca. 46 cm; Farbe: schwarz —

  16. Avatar
    Andreas Walter am

    "Indirekt verhindert die AfD damit eine angemessene Reaktion auf die Probleme."

    Ja klar. Weil die AfD ja auch eine englische Partei ist und Rotherham in Deutschland liegt.

    Der labert darum auch nur Müll, soll sich mal lieber an die eigene Nase fassen.

  17. Avatar

    Die Grüne antideutsche Hasspartei wirft einen Beschwichtiger in die Manege, der ähnlich wie Bosbach, Sarrazin und Wagenknecht die Stimmen des Wahlviehs zu den Altparteien schaufeln soll.
    Mit der Aussage, die AfD stempele jeden Asylanten zum potentiellen Schwertmörder, betreibt der Hassbürgermeister übelste Polemik.
    Das Problem ist schlicht: Jedes Delikt durch einen Ausländer ist ein unnötiges rassistisches Delikt gegen das Einheimische Volk und vermeidbar; deutsche Delinquenten sind von jeher unser Problem.
    Palmer soll auswandern und Bürgermeister von Babylon werden.

  18. Avatar

    Leicht gesagt, wenn die meisten Anzeigen, die von Polizisten geschrieben werden, am Ende des Tages auf Weisung von oben im Papierkorb landen.

    Außerdem interessiert mich die Fragestellung des Politikers nicht die Bohne. Wenn ich sowieso schon genug zu tun habe, Straftaten aufzuklären, hole ich mir doch keine neuen Probleme ins Land.

  19. Avatar

    Der grüne Hetzer hat gesprochen: "…verhindert die AfD damit eine angemessene Reaktion auf die Probleme…"

    Messermörder, Gleismörder, Machetenmörder wurden zu hunderttausenden von den Altparteien hereingeschleppt gegen alle Gesetze, dieselben Altparteien grin3sen sich zu den jahrelangen Morden ab und dieser Vollhonk Palmer macht die AfD verantwortlich?

    Die einfache orientalische Taktik "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" verfängt bei einfach strukturierten vielleicht. Indes ist Palmer nach wie vor ein Grüner, nach wie vor ein Hetzer. Wer aus den Reihen derer, die jahrelang mit den Mördern und Terroristen paktierten (also den Altparteien) eine Lösung erwartet kann nicht ganz dicht sein!

    Selbst in der AfD sind viele zu lasch. Offenbar kann eine so dermaßen degenerierte Gesellschaft wie die der BRD nicht die Schubumkehr einleiten wie Ungarn oder Italien bevor nicht in jeder Familie Tote zu beklagen sind. Nach Hitler und Honecker wird auch die Merkelei bis zum letzten Endsieg, bis zur letzten Planübererfüllung ausgekostet. Wer es schlimmer findet, die AfD zu wählen als das Morden zu beenden hat den Untergang verdient. Jedenfalls die berüchtigten 80%

  20. Avatar
    Rumpelstielz am

    11,5 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen sind nicht deutscher Herkunft. Ihr Anteil an allen in Deutschland begangenen Straftaten beträgt jedoch satte 34,5 Prozent. Deutsche mit Migrationshintergrund nicht inbegriffen. 43 Prozent aller Tatverdächtigen im Bereich „Mord, Totschlag und Tötung auf Verlangen“ sind Ausländer. Bei Raubdelikten sind es 40,6 Prozent, bei Vergewaltigung, sexueller Nötigung bis hin zu Angriffen mit Todesfolge sowie schwerer Körperverletzung sind es mehr als 38 Prozent. In der Rubrik Taschendiebstahl beträgt der Anteil nicht deutscher Tatverdächtige sogar unglaubliche 71,3 Prozent.

    Wie besoffen ist Boris, wie kann man nur Bohris heißen.

    • Avatar

      Es gibt keine "Deutschen mit Migrationshintergrund",weil das keine Deutschen sind.Sie haben sich in der Feldpostnummer geirrt,mein Lieber.

      • Avatar
        Schulze Schulze am

        Richtig, man ist nicht automatisch Deutscher nur weil man den Pass geschenkt bekommen hat! Man ist Deutscher von Geburt weil man aus einer dementsprechenden ethnischen Verpaarung stammt! Alles andere ist nicht nur Augenwischerei sondern eine Lüge!

  21. Avatar
    Yamashita Tomoyuki am

    Ich halte Palmer für einen schlauen antideutschen Demagogen, der nicht ganz so blöde ist, wie der Rest dieser Firma. Kein Grund diese Gestalt ständig hervorzuheben, genausowenig wie Wagenknecht oder Sarrazin.
    Palmer geht es doch nur darum, durch eine Abmilderung der katastrophalen Verhältnisse eine vorzeitige Erosion seines Regimes bzw. Systems zu verhindern. Er möchte die Steuerungs- und Regulationsmechanismen des Systems erhalten, um genau dieses und seine im Grundsatz schädlichen Wirkungen für das Dt. Volk gewahrt zu wissen. Er ist GEFÄHRLICHER als Idioten wie Hofreiter und Co. Die Grünen wären gut beraten, mehr solche Leute zu haben, um ihre Vernichtungspolitik zu Ende zu führen. Wir können froh sein, dass das nicht der Fall ist , und beten, dass es noch weitaus mehr Schulzes, Eckarts usf. gibt. Eine Transportierung der Botschaften Palmers halte ich für falsch. Das sollte sich auch die Compact-Mannschaft hinter die Ohren schreiben

    • Avatar
      Yamashita Tomoyuki am

      Bei Palmer gibt es noch ein zweites Charakteristikum:
      Jeder Artikel wird irgendwie für Anti-AfD-Agitprop genutzt. Teilweise mit abenteuerlichsten Konstruktionen.
      Das Regimeverhalten werde durch die AfD bestimmt? lol
      Das Regime hat sein deutschverachtendes Verhalten auch lange vor der AfD gezeigt. Und tut es gegenwärtig, weil es das will. Würde die AfD wirken, so hätte das Regime ja die Möglichkeit der AfD zu begegnen, in dem es schlicht seine Pflicht wahrnimmt. Nein, es ist der perfide Vernichtungswille gegenüber dem ungeliebten Deutschen/Weißen, der auch Palmer kennzeichnet.

    • Avatar

      Yamashita Tomoyuki, der "Tiger von Malaya",gewann unsterblichen Ruhm, indem er die Briten aus ihrer Festung Singapur herauskickte. Beschmutzte diesen Ruhm und seine Ehre später, indem er es versäumte, vor der Kapitulation Seppuku zu begehen und es so den Siegern ermöglichte, ihn und Japan durch Aufhängen zu erniedrigen. Trotzdem ein Märtyrer Japans.

    • Avatar

      Käme es zum Entweder/Oder, stünde die Compact-Mannschaft auf Seiten des Systems.

  22. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Ja … ein dummmlicher, nutzloser, Grün-Links-Versiffter (Wähler) … ist/war es auf jeden Fall 😉

  23. Avatar
    Franz Strauß am

    Muss man eigentlich auf die hin verbrannten Aussagen dieses Boris Palmer Antworten ?schwierig, denn er packt hier mal wieder die Afd Nazikeule aus und benennt nicht das wahre Problem, wir brauchen keine Integration sondern eine Sekretion. Diese Asylanten gehören gesetzlich gar nicht hierher ,das Problem wäre nie entstanden wenn die Altparteien sich an Recht und Gesetz gehalten hätten. Dieses kriminelle Politiker Volksverräter Pack gehört vor ein Gericht und zwar Nürnberg 2.0 xxxxxxxxxxxxxxxxx

    • Avatar

      Ich halte Compact für ein interessantes und faktenreiches Informationsmedium, wenn da nicht Leute wie Sie wären. Ihrem Kommentar fehlt jede Sachlichkeit und ist nur abstoßend. Warum unternimmt Compact nichts gegen Menschen wie Sie?

      • Avatar
        Doris Mahlberg am

        @ 100% Frust

        Was ist denn am Kommentar von Franz Strauss unsachlich oder abstoßend ??? Er hat ja recht ! Merkel und ihre Vasallen gehören auf jeden Fall vor Gericht und all die Asylanten dürften hier nicht im Land sein. Hätte diese kriminelle Regierung unser Land geschützt, könnten ein achtjähriges Kind und viele andere Opfer in der deutschen Bevölkerung noch leben.

        ABSTOßEND und ekelhaft ist das ganze mörderische Verbrechergesindel, das Merkel in unser Land gerufen und geschleppt hat und die Idioten, die den ganzen Irrsinn noch jubelnd begrüßt haben. Eigentlich müßte das jedem vernünftigen Menschen klar sein.

    • Avatar
      Yamashita Tomoyuki am

      Prinzipiell stimme ich zu.

      Andererseits: Charakteristisch für den geistigen Hintergrund der heutigen Opposition:

      "Franz (Josef) Strauss". Man lernt nichts dazu. Es gibt in einem anderen Faden (Personenkult???)
      dazu ein paar Anmerkungen meinerseits.

      "Nürnberg 2.0". Das Geschichtsverständnis von Rechtsliberaldemokraten. Ungerechtfertigte
      Verunglimpfung der eigenen Vorfahren, damit Lieferung von Munition für den Geschichtskanon der heutigen Machthaber, die gleichzeitig durch Nazi-Vergleiche zur Herabwürdigung heutiger Oppositioneller verwendet wird.

      • Avatar

        Strauß war hochkorrupt, bei dem konservativen Getöse haben einige gar nicht gemerkt, welche schmutzigen Geschäfte der mit den Bolschewisten Honecker und Schalck-Golodkowski gemacht hat.
        Sein fauler Atem der Bestechlichkeit lebt in der Familie fort mit der EU-Apparatschika Monika Hohlmeier!

      • Avatar
        Doris Mahlberg am

        @ Eckard

        Ja, Strauß war hochkorrupt, so wie auch Helmut Kohl, Joschka Fischer, Gerhard Schröder, Schäuble, v.d. Leyen, und so korrupt und verkommen wie Merkel u. ihre Vasallen kann sonst niemand mehr sein. Aber Strauß war gut für Bayern. Er hat den Grundstein für den Wohlstand in Bayern gelegt, wovon Bayern heute noch profitiert. Und NIEMALS hätte er unser Land in ein derartiges Chaos gestürzt ! Korrupt oder nicht !

      • Avatar
        Yamashita Tomoyuki am

        @ Mahlberg

        Wenn der Wohlstand als Falle alles ist, was Sie interessiert?
        Was aber, wenn Wohlstand zum Fluch wird? Und die Voraussetzung für den Zustand des Dt. Volkes in der Gegenwart darstellt? Neben der GEISTIGEN Zerstörung?

        Nein, Strauß war der Totengräber Bayerns und Deutschlands.
        Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in den Abgrund.
        Ein förderndes Glied in der Kette des Todes, das die folgenden mit zu verantworten hat. Nur in einer früheren Phase im Gesamtprozeß BRD.

        Leute wie Sie müßten erst einmal ein gründliches dreidimensionales und logisch-analytisches Denken lernen. Das gilt für große Teile der heutigen bürgerlichen "Merkel-muß-weg"-Schreihals-Opposition, die, sobald es in die Tiefe geht, grundsätzlich einen systemisch, logisch und inhaltlich absurden und rein instinktiven Ausschuß absondern.
        Das weltanschauliche und theoretische Fundament ist gleich Null. Daher befindet sich die ganze Bewegung auf einem Holzweg.

        Auch Sie sollten sich meinen Artikel auf einem früheren Faden über F.J.S. einmal zu Gemüte führen. Es ist bedauerlich, dass vieles, was man hier schreibt, für die Katz‘ ist, weil die Leutchen entweder desinteressiert oder zu blöde sind.

        In Seminaren, die auch von mir mitbetreut werden, findet sich dann nur eine kleine Selektion.

      • Avatar

        Zur Information: Strauß ist tot und das ist gut so. Er war kein Gramm besser als die ganze Bonner Blase. Niemand konnte den Krieg überleben, danach Karriere machen und dabei moralisch sauber bleiben.

    • Avatar

      Haette der Täter nicht auch ein Grüner,
      ein kath. Priester, ein bayerischer Waldschrat, ein Lausitzer Sorbe, ein MdB oder Ostfriese
      sein können?
      Eine dümmere Frage würde kein Mensch mit
      gesundem Verstand stellen, aber ein grüner
      Bürgermeister macht das und die Qualitätsmedien jubileren.
      Alles dient nur Zweck diese Verbrechen zu verharmlosen, weil sie von eingewanderte Goldstücken vollbracht wurden.
      Von einer Bereitschaft der Bevölkerung zu faseln, solche Opfer zu bringen ist absoluter Wahnsinn.
      Eine solche Bereitschaft gibt es nicht und sie ist deshalb auch nicht limitiert.

      Eine solche (unlimltierte) Bereitschaft gibt es nur unter den Idioten, die dieses Land noch regieren und natürlich auch in der grünen blühenden Medienlanschaft.
      Dieser sogenannte Bürgermeister gehört in
      die Klappsmuehle.

      • Avatar

        An dem Schwertkämpfer aus einem anderen Kulturkreis hat nur der Schwabe Interesse, weil ein regionales Phänomen. Überregional wichtig für das Staatsfernsehen ist: Heidi hat einen weißen, wenn auch jungen, Mann geheiratet, nach Ihren Erfahrungen mit einem Neger. Ein Neger, der Fußball spielt im Norden Europas, hat Schmerzen im Knie. Der dritte Neger, der schnell im Kreis fahren kann, ist geschickt erster geworden. Wahrlich Informationen, die der Deutsche braucht, was interessiert da das Gemetzel im Süden der Republik?

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        Ein einfacher Grüner der unteren Riege kann es nie sein, höchstens einer mit starken Händen zum Wüxxxx!
        Denn Waffen aller Art sind für die gewöhnlichen Deutschen VERBOTEN!!
        Aber solche Waffenträger wie Palmer, Roth und Kollegen machen mir mehr Angst! Zwar nicht so gegen Merkels Gäste, vielmehr gegen uns Bio Deutsche oder schon länger hier lebende und ARBEITENDE ECHTE STEUERN zahlende Migranten!!

  24. Avatar

    Hätte der Täter Schwabe sein können? Ja, 3 Monate später. Leider arbeiten die Behörden etwas zu langsam bei der Ausstellung deutscher Pässe.

  25. Avatar
    Michael Buchholz am

    Zitat aus dem Text:
    "… und das Problem zu lösen? Einerseits die AfD, die uns einreden will, dass alle Asylbewerber potenziell Schwertmörder sind und als Antwort auf unfassbare Gewalttaten die Grenzen dicht machen und die Asylbewerber außer Landes schaffen wollen. Das ist die unzulässige Verallgemeinerung, vor der Manfred Rommel gewarnt hat. …"

    Das ist schon mal ziemlicher Blödsinn und passt zu Mainstream- konformen Aussagen; die AfD ist immer schuld, und wenn sie’s mal nicht ist, ist sie’s trotzdem, damit das indoktrinierte Feindbild passt.
    Sicherlich gibt es auch bei der AfD ein paar wenige und deren Anhängern ein paar mehr Ultrarechte, die eine solche Einstellung an den Tag legen, wie auch ebenso in anderen Gruppierungen zu finden. Dennoch sollte man sich vor solch einer Aussage einfach mal Informieren anstatt wilde Vermutungen zu äußern… Die CDU/CSU war vor umzu 15 Jahren deutlich weiter rechts als es die AfD heute ist…

    Letztlich macht eine solche Ausssage einen an sich guten Beitrag in Gänze unglaubwürdig (ungeachtet des tatsächlichen Wahrheitsgehaltes).

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "…dass alle Asylbewerber potenziell Schwertmörder sind u…"
      JA, bis zum Beweis das ALLE unschuldig sind!
      Für mich sind solche beschwichtigende Fragen absoluter Quatsch!
      Denn, Wer isst aus einer Keksdose auch nur einen einzigen Keks wenn allgemein bekannt ist, dass sich unter den 100 Stück 3 Vergiftete sind? Dieser Selbstmörder melde sich hier!
      Die Keksfabrik ruft ALLE Kekse zurück, Das Merkel Unternehmen lässt es zu das die Deutschen durch Opferung des eigenen Lebens diese vergifteten Kekse "aussortieren"!

  26. Avatar

    Na ist doch schön, daß auch der Boris Palmer von 1 Million Asylbewerbern seit 2015 spricht.

    Und normalerweise wird auch nicht von "50 000 Mehrfachtäter" unter jenen öffentlich deutlich kommuniziert.

    Versteh nun einer unsere Landsleute, die noch immer die Etablierten wählen, sei es direkt oder indirekt.

    75% der Wahlberechtigten in Ostdeutschland wählen nicht die AfD. Der Osten leuchtet ?

    • Avatar
      Franz Strauß am

      Es sind nicht 1000000 es sind mittlerweile über 3 Millionen weit über drei Millionen weil es verlassen ja im selben Zeitraum auch viele deutsche das Land vor 20.15 waren wir 790000000 sind wir 83000000 Einwohner.

      • Avatar

        Nur wird das eben nicht öffentlich so kommuniziert, wie es der gesamtgesellschaftlichen Bedeutung entsprechend sein müßte.

        Insofern ist die Nennung von 1 Million seitens des Boris Palmer schon bemerkenswert.

  27. Avatar

    vorschlag:

    seehofer soll bitte sich etwas altbackener anziehen und mit einer jungen blondine gegen mitternacht in 5 deutschen städten

    hamburg köln dresden stuttgart und dortmund vom bahnhof in die city schlendern und zurück.

    wenn das gleiche dann noch ein richter und ein staatsanwalt in pennerkleidung, leicht angetrunken simulieren und das gleiche tun

    erst dann , aber wirklich erst dann könnte ich ihm mal zuhören ohne dumme gedanken…. wenn er es unbeschadet überlebt…

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel