BKA-Präsident: Angst vor sexuellen Übergriffen? Daran sind die Medien schuld! Und Arbeitslosigkeit!

40

Laut Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamtes, wachse gemäß aktueller Opferbefragungen die Furcht vor sexuellen Übergriffen. Verantwortlich dafür sei die Berichterstattung der Medien: „Das prägt die eigene Wahrnehmung.“

Da die intensive Berichterstattung über Verbrechen oder herausragende Einzeltaten spektakulär ausfalle, würde die „Wahrnehmung von Kriminalität“ verzerrt. Das trage dazu bei, „die Furcht, selbst Opfer eines Verbrechens zu werden, zu steigern“, behauptet der BKA-Chef gegenüber der Wochenzeitung Die Zeit. Die aktuellen Zahlen aus der Opferbefragung hätten ergeben, dass sich unter Frauen eine wachsende Furcht vor sexuellen Übergriffen breitmache, zumal die Medien bei Tätern von Gewaltverbrechen deutlich häufiger eine ausländische Herkunft als bei Opfern erwähnten – obwohl die tatsächlichen Fallzahlen sinken. Des geneigten Lesers Pupille war seit dreieinhalb Jahren auch in diesem Punkt getrübt und er darauf angewiesen, sich aufgrund der Unterschlagung einer Täterbeschreibung seinen Reim darauf zu machen, um welches Klientel es sich nun handelt. War er es doch gewohnt, dass der blonde Michel aber sehr wohl benannt wurde…

Das Sicherheitsgefühl leide aber auch unter der Angst vor Arbeitslosigkeit und generell gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Verunsicherung, fährt Münch fort. Ja, selbstverständlich kann man als Frau schon mal den Jobverlust mit Vergewaltigung verwechseln, zumal diese ja laut kulturwissenschaftlichem Framing nun in „Erlebnis“ umgedeutet werden soll, wie Missy-Autorin Mithu Sanyal in der taz propagiert.

Da mag denn auch Herrn Münchs Vergesslichkeit ihm zum Segen gereichen, die ihm glatt seine eigene und kürzlich veröffentlichte Kriminalstatistik „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ unterschlägt. Aus ihr geht hervor, dass die Zahl der Delikte von Zuwanderern gegen die sexuelle Selbstbestimmung WEITER angestiegen ist – von 3584 auf 4166 zwischen 2017 und 2018. (COMPACT berichtete). So verzeihe man ihm auch seine Terminologie „Einzelfälle“ anstelle von „Massendelikten“ im Kontext mit Zuwanderung. Auch eine solche Handhabung scheint zu solcherart pathologischem Profil zu gehören, auch wenn 2017 insgesamt fast 40.000 Deutsche Opfer von kriminellen Handlungen durch Migranten wurden – über 100 Deutsche pro Tag. 118.835 Asylbewerber traten als tatverdächtig in Erscheinung, obwohl es im Jahresdurchschnitt nur 191.443 Asylbewerber gab. Dabei wurden aufenthalts- und asylrechtliche Verstöße nicht berücksichtigt. Von den 557 Straftaten gegen das Leben allein in Niedersachsen wurden 2018 etwa 190 von Ausländern begangen; das sind 34 Prozent bei einem Ausländeranteil von lediglich zehn Prozent. 38 wurden von Asylbewerbern begangen, die etwa sieben Prozent bei einem Bevölkerungsanteil von maximal 1,5 Prozent ausmachen. Beide Gruppen sind also weit überproportional zu ihrem Bevölkerungsanteil bei dem schwersten aller Delikte vertreten: MORD.

Für jeden, der ab sofort etwas in unserem Online-Shop bestellt, gibt es die spannende Spezialausgabe „Politische Morde. Die Blutspur der letzten 100 Jahre“ gratis obendrauf. Auch für alle, die sich oder anderen ein COMPACT-Abo zu Ostern schenken! Achtung: Aktion ist bis Dienstag, 16.4, 24 Uhr befristet.

Oder hat Herr Münch einfach nur Angst, bei wahrhaftiger Sprache das Schicksal eines Hans-Georg Maaßen zu teilen, seinen hochdotierten Posten zu verlieren, den er im Unterschied zum gefeuerten Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz aufgrund massiv steigender Kriminalitätsrate durch Merkels Gäste nicht im Griff hat? Oder hat auch er sich jetzt des hoffähig gewordenen Unterrichtsfachs „Betreutes Denken“ befleißigt, verbunden mit grandioser Verdummung? Oder weiß er tatsächlich nicht, was er von sich gibt, wenn er zugleich gegenüber Die Welt einräumt, 30,5 Prozent aller Tatverdächtigen hätten keinen deutschen Pass, 8,6 Prozent der Tatverdächtigen fielen in die Gruppe der Asylbewerber, und der Anteil von Mehrfach- und Intensivtätern sei demnach unter den Zuwanderern mit 33 Prozent überdurchschnittlich hoch? Dies sei auf eine Häufung von Tätern aus bestimmten Herkunftsländern zurückzuführen, etwa aus den Maghrebstaaten, Libyen und Georgien sowie einigen afrikanischen Staaten. „Diesen gilt es unmissverständlich klarzumachen, dass sie sich an Regeln halten müssen, weil sonst die Aufenthaltsbeendigung droht.“

Ui, und jetzt beweist der Diener seiner Herrin auch noch Humor! Ist diese Warnung etwa Henriette Rekers Handbuch „Eine Armlänge Abstand“ entlehnt? Denn den einzigen, denen „Aufenthaltsbeendigung“ droht, sind die Restdeutschen, die den Niedergang ihres Landes lieber aus der Ferne beobachten wollen. Die anderen dürfen jederzeit erneut einreisen und einen „Asylfolgeantrag“ stellen. Denn es lässt sich prima leben in einem Land, in dem es uns „so gut geht wie noch nie“, wenn man auch die No-Go-Areas, die mehr als zweihunderttausendfache Einwanderung pro Jahr in unser Sozialsystem als Hirngespinst abtut. Witzig aber ist schon, dass Deutschland das einzige Land der Welt ist, dessen Polizeigewerkschaft angesichts „sinkender“ Kriminalitätsrate 20.000 zusätzliche Polizisten fordert…

Mit einem COMPACT-Abo erfahren Sie Monat für Monat brisante Dinge, die Ihnen die Mainstreampresse verschweigt. Mut zur Wahrheit – Mut zum Abo. Hier informieren.

Hauptsache, das deutsche Volk hat wieder eine Lektion gelernt: Dachte es bisher, über Ausländerkriminalität werde nur zurückhaltend und versteckt auf Seite acht im Lokalteil, wenn überhaupt, berichtet, wurde es nun belehrt, es ist genau andersherum. Dankbar nimmt es diese Richtigstellung zur Kenntnis, und nun dürfte seine alberne Angst wie weggeblasen sein. Von daher, Tipp an die Medien: Hört auf, über nur gefühlte Straftaten zu berichten. Haltet Euch endlich an die Order von ganz oben, diese sowie die Herkunft unschuldiger Täter nicht zu benennen. Was, glaubt Ihr, wäre hier los, wenn die Leute wüssten, was hier los ist?

Über den Autor

Iris N. Masson

40 Kommentare

  1. Avatar
    Querdenker der echte am

    In einem scheint Herr Münch nicht zu lügen:
    "Arbeitslosigkeit ist schuld an sexuellen Übergriffen"

    Es gibt also doch Arbeitslosigkeit!!
    Und nicht zu knapp! Rechnet man die ganzen für die Volksberuhigung (Verblödung) herausgerechneten Kranken, Weiterbildenden usw. ehrlich hinzu, so kommt mann leicht auf ca. Sechs; in Worten & sechs Millionen Arbeitslose im "(un) gesegneten Land Deutschland!
    Hier wird genau so gefälscht wie bei der Kriminalstatistik! Seehofer hat in seinem Bericht die Straftaten von Migranten nicht berücksichtigt haben!

    Und so erhebt sich die Frage wo die Erben der Mauermörder Partei, die Halbroten (Spezialdemokraten), die Grünlinge und die ganzen anderen UnRechte mit den ganzen Einfallenden Fachkräfte hinwollen. Wo sind denn die Arbeitsplätze?? Ich sehe sie nur in unserer Stadt "herumlungern"- ob Früh, ob Mittag, ob abends!

  2. Avatar
    brokendriver am

    Erst im Januar hat in der niedersächsischen Moslemstadt Salzgitter ein Syrer einen
    christlichen Iraker erschossen.

    Warum ?

    Der Syrer-Moslem war mit der Liebesbeziehung des christlichen Irakers zu seiner
    Moslem-Schwester nicht einverstanden.

    So ist das, wenn man den Koran-Islam mit der Muttermilch gefressen hat:

    Ehrenmorde, Steinigungen und Messermorde gegen "Ungläubige" (Koran-Sure)
    sind entsprechend den Buchstaben des Korans keine Verbrechen, sondern
    notwendiges Übel.

    "Tötet die Ungläubigen" lautet deren Schlachtruf im Ernstfall.

    Da hilft auch kein Pfefferspray in der Handtasche oder ein schickes Grundgesetz
    unterm Arm oder die Lügenpresse, die diese Verbrechen wie bisher verschweigt.

  3. Avatar

    Wir kennen doch deren finstere Pläne für uns Deutschen und wer da noch Statistiken und den Statisten,welche uns diese präsentieren, noch vertraut, dem ist eh nicht zu helfen. Ich "glaube" jedenfalls kein Wort davon, was diese Strolche uns weismachen wollen.
    Wappnet euch, so gut es geht. Und rechnet mit allem, wie unser Mathelehrer uns beim Abi sagte. Denn das Abitur des Lebens hatten wir damals noch lange nicht. Ein sehr weiser Mann.

  4. Avatar
    Rumpelstielz am

    Aber aber Leute, der Mann hat mglw Recht….
    Wenn sie halbnackt und parfümiert herumlaufen, dann passieren eben solche Dinge. Das ist wie Öl ins Feuer gießen <<>> sagt der Kölner Imam Sami Abu-Yusuf!
    Also da ham we den Salat.

    Es gibt sorry "gäbe" eine andere Lösung – abschieben bei kleinsten Straftaten – die sollen die dann in den Herkunftsländern begehen – und endlich die Wiedereinreise unter Strafe stellen – fest abgemacht 10 Jahre Zwangsarbeit. Dann kommen die nicht mehr.
    Zunächst müssen die Verursacher beiseite geräumt werden – die Parteigecken – der GEZ Lügenhaufen – die Lügenpresse – die linken Verbrecherbanden.

    Hoppla gerade aufgewacht aus der Traum… da können wir bei den VolksVerrätern und den Alt-Parteien (SED Blockflöten) lange warten.

  5. Avatar
    brokendriver am

    Schuld an der zunehmenden Sex-Gewalt gegen deutsche Frauen und Mädchen ist

    zunächst einmal Angela Merkel mit ihrer kriminellen Flüchtilanten-Politik.

    Wer hat denn die vielen Koran-Moslem-Sex-Gangster nach Deutschland importiert ?

  6. Avatar
    Brokendreiver am

    Die Wahrscheinlichkeit einem Migranten "zum Opfer zu fallen " ist halt verschwindent gering. Vor allem da die meisten "Taten" erwiesenermaßen untereinander geschehen.
    Seinen Ehe.- oder Lebenspartner sollte man da schon genauer täglich beobachten 🙂

  7. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Was’n los hier … ? Nix … ALLES wird WUT ! Dank der … grandiosen, lückenlos-verlogenden, Medien, der verschwiegenden, zurückhaltenden, Polizei und zuvorkommenden, einfühlsamen, luschen, Kuschel-Justiz, dem gestörten Regime sowieso und regimetreuen VS‘ und BKA‘ – der Legislative, Judikative und Exekutive ! Danke, danke, danke, das alles Wut wird … es ist/wird mit UN-Sicherheit wirklich kolossal … 😉

  8. Avatar

    Also mehr Planerfüllung in der MDR Aktuellen Kamera und die Wahrnehmung der Miesmacher und Kritikaster wird sich ändern.
    Was denken Agitprop Sekretärin Merkel ?

    • Avatar
      brokendriver am

      Der Begriff "denken" ist in diesem Zusammenhang wohl nicht zutreffend…denn er setzt Verstand voraus…

  9. Avatar

    Der Verweis auf die Herkunft der Täter ist überhaupt nicht hilfreich bei der Fabrikation der Statistiken. Den Begriff Asyl sollte die Medienlandschaft überhaupt nicht erwähnen. Nämlich Herkunft- und Gender-neutral, und trotzdem der Wahrheit entsprechend. Anstatt von Asylanten könnte man auch politisch korrekt folgender Weise berichten- Die 90-jährige wurde von einer dem-Arbeitsmarkt-nicht-zur-Verfügung-stehenden-Person in ihrer Wohnung vergewaltigt. Ist alles drin, was den Rest der Bürgerschaft zu interessieren hat. Kein Name, kein Bild, sind schliesslich nicht in Neuseeland!

  10. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Mag ja sein, dass die Wahrscheinlichkeit, von solchem Gelichter heimgesucht zu werden, nicht besonders hoch ist, Dennoch ist jeder einzelne Fall einer zuviel. Es geht hier nicht um kleine Spitzbuben, die mal eben eine Flasche Schnaps oder eine Schachtel Zigaretten mausen. Erst recht nicht um arme Wichte, die sich mit dem Tarifsystem von Bussen und Bahnen vertun und so zu Schwarzfahrern werden. Sondern um echt üble Triebtäter, die je nach Lage der Dinge eingesperrt oder auf Heimreise geschickt gehören. Letzteres ist bei deutschen Tätern natürlich keine Option, da sie nun einmal hierher gehören und es höchst unanständig wäre, diese Unholde anderen Ländern zuzumuten.

    Wer das nicht rafft, verweigert sich der Realität. Und das kommt in der Politik ziemlich häufig vor.

    Gute Nacht, Deutschland!

  11. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "Verantwortlich dafür sei die Berichterstattung der Medien: „Das prägt die eigene Wahrnehmung.“ "

    Ach was? Würde Hr. Münch das bei … gewissen anderen Themen auch so sehen? Beispielsweise: Jahrzehntelanges mediales Dauertrommelfeuer "Deutsche/Deutschland schuld an 1. und 2. Weltkrieg", "Deutsche haben 6 Millionen Juden ermordet" … ach nein, das ist ja ‚relativierend‘. Deshalb: Deutsche haben 6 Millionen Juden vergast! So. DAS haut auch richtig rein. "Deutsche sind … das personifizierte Böse" – richtig so??

    Na, Hr. Münch(hausen) – wie isset? PRÄGT DAS VIELLEICHT AUCH DIE EIGENE WAHRNEHMUNG????

    • Avatar

      "Deutsche/Deutschland schuld an 1. und 2. Weltkrieg" … noch ist Zweifel daran nict sakrosankt verboten.

  12. Avatar

    Dieses Bremer Furzkissen aus den Falten des Tiefen SPD-Staates zeigt, wieweit Korruption und Clanwirtschaft ihre Interessenvertretungen beim Bundeskriminalamt haben. Die Polizei ist an der Spitze völlig korrumpiert und Teil des Problems, die Behördenbonzen müssen alle weg!

    In Österreich sieht man, wie dieser blutrote Filz im Staatswesen jeden demokratisch herbeigewählten Wechsel zu sabotieren trachtet, deswegen müssen bei Polizei, Staatsanwaltschaften und Gerichten Köpfe rollen!

    Wir brauchen eine vollständige Entsozifizierung, nämlich die, die 1990 vergessen wurde! Alle Sozen raus aus den Apparaten, alle Sozen raus aus dem Staatsdienst, restlos alle!

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Wow? Haben Sie sich das auch gut überlegt? Da bleibt nämlich keiner mehr über – vermute ich …

      Im Deutschen Reich (bis 1918) gabs glaub ich so pi-mal-daumen 600.000 Beamte. In Germany NGO sind es … ? Keine Ahnung. Aber wenigstens einige Millionen! Und diese ganzen unnützen Existenzen werden von NOCH 15 Millionen Netto-Steuerzahlern durchgefüttert. Und in Zukunft dann noch von … 8 Millionen. Und dazu dann noch die eingefallenen Heere von gelben, braunen und schwarzen Fachkräften für alles was in Wirklichkeit bestimmt niemand freiwillig will. Unsere Zukunft ist gerettet. LOL

      • Avatar

        Ja, das habe ich. 1990 hat man mit den belasteten SED-Anhängern weitergemacht, kaum einer wurde entfernt, die Partei nicht verboten, ein unverzeihlicher Fehler. Die Stasi hatte ein Jahr Zeit, ihre übelsten Gestalten in der DDR in andere Regionen, wo sie unbekannt waren, in die Wirtschaft als Direktoren einzuschleusen, auch die wurden nie bereinigt. Und von den Westkommunisten, die in RAF, MLPD, DKP und am Ende vor allem durch und mit den Grünen den Staatsdienst infiltrierten und ihre Kader über die Zeit in Führungspositionen brachten, da ist nie ausgemistet worden. Erstaunlicherweise hat dieser Tiefe Kommunistenstaat noch nicht unter Schröders Rotgrün, sondern erst unter der Führung von FDJ-Merkel begonnen, das Recht vollständig zu zersetzen. Es ist eine Krake wie die Mafia. Diese Krake bekommt man nur beseitigt, indem man ihre Glieder entfernt, von daher kann die Entfernung von den Behördenleitungen nur ein erster Schritt sein, der zweite muß die vollständige Entfernung belasteter Elemente sein.

        Und wenn jetzt jemand einwendet, wer die Arbeit denn machen solle, wenn keiner übrigbleibt? Dann ist bei wichtigen Aufgaben (Polizei, Justiz) stufenweise vorzugehen, die schlimmsten Hetzer zuerst raus, der Rest sukzessive und bei unwichtigen Aufgaben (Gleichstellungsbeauftragtinnen und so Gedöns) entfallen diese Bereiche komplett und verbraten künftig keine Steuergelder mehr.

        Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Geht nicht gibt’s nicht!

      • Avatar

        David Graeber: "Ein Drittel unserer Jobs ist sinnlos"

        Bullshit-Jobs!

        Auch die neuen "Fachkräfte" machen ihren Bullshit-Job … das System braucht Konsumenten

        Oben Automation unten Micro-Löhne … so lieben es DIE ***

    • Avatar
      brokendriver am

      Genau: Sozenfrei bis Hawaii…!!!

      Diese alten Hartz-IV-Erfinder -Verbrecher !

      Denn, wer hat uns verraten ? Die Sozialdemokraten.

      Heute eine kleine Bande von Spezialdemokraten, die machtgeil

      zum Bettvorleger von Muslima Merkel mutiert ist…

  13. Avatar

    Die Leute, die schon länger hier leben wissen schon was hier los ist, aber viele verdrängen es.
    Der Einzelne (Michel) ist sowieso machtlos und lebt und stirbt für sich allein.
    Und selbst wenn die Michel die Zweihunderttausendfache Einwanderung und die No-Go-Areas NICHT
    als Hirngespinste ansehen, glauben viele, dass es ihnen gut geht, nur weil es ihnen gut geht.
    Es ist dieser Glaube, der den gesunden Menschenverstand verdrängt und den dadurch entstehenden
    Frust kann man bequem auf Klima-Demos abreagieren.

    Fakt ist also, dass etwa 87% der Wahlteilnehmer (bei 76% Wahlbeteiligung, also etwa 66% der
    Wahlberechtigten) die einzig wahre Oppositionspartei NICHT gewählt haben.
    Also muss es dieser (glaubenden) Mehrheit hier gefallen, so wie es ist.

    Es geht ja nur einer Minderheit schlecht. Irgendwie wird es schon weiter gehen, auch mit Hartz IV.
    Hauptsache gesund, das Bier schmeckt und der Fernseher läuft.
    Der Mehrheit geht es tatsächlich relativ gut, wie nie zuvor und den Reichen sowieso. Daran ändert
    auch die brillianteste Rhetorik nichts.
    Schmollend alles nur auf die professionelle Propaganda des Merkel-Regimes und die Vertuschung
    durch die Apparatschiks und Mainstream Medien zu schieben, reicht allerdings nicht aus.

    • Avatar
      Fischer's Fritz am

      @ANDOR
      Zutreffend analysiert. Und was folgt daraus? Machtlos und sehenden Auges weiter auf dem Narrenschiff, mit voller Fahrt gegen das Riff?
      Bis dahin wenigstens gut fressen, saufen und f….. ?

      • Avatar

        Hatte, hier in Bremen, letztens eine Begegnung der dritten Art. Im Golfverein kam es mal zu einer Diskussion über die Kriminalität in Bremen und Deutschland allgemein. Da gab es doch tatsächlich Mitglieder die noch "nie", ich betone noch "nie" etwas vom Miri-Clan gehört haben! Was soll man dazu noch sagen. Deutschland muss weiter runter, so das es jeder Idiot am eigenen Leibe zu spüren bekommt!

    • Avatar

      Ja, was Sie da sagen ist zutreffend. Auch wenn es Wahlbetrug in EInzelfällen gibt ist die Mehrheit völlig irre geworden und läßt sich von den Regimetrompeten des Merkelfunks auf allen Kanälen einlullen und sie wissen es aus den Regionalteilen, daß das große Schlachten und Vergewaltigen und Rauben nicht nur begonnen hat, sondern Fahrt aufnimmt und sie glauben, dem Verhängnis zu entkommen, wenn sie nur von Merkels und den grünen Propagandaapparaten als "die Guten" bezeichnet werden.
      Auch gebildete Leute, die in der Lage sein müßten, zu beobachten und Schlußfolgerungen zu ziehen, stellen sich blind und taub, um sich nicht positionieren zu müssen. Wie die Ladenburgers, die als Systemschranzen in Brüssel die Abschlachtung der eigenen Tochter mit einem Schulterzucken zur Kenntnis nahmen, nicht ohne einen Aufruf "statt Blumen" für den lokalen Freiburger Studentenschlepperverein zu propagieren.
      Oliver Janich sagte im letzten Jahr in einem Video, die Patrioten sollten sich nichts vormachen, sie seien von 87% Feinden umstellt. Selbst wenn es nur 70% oder "nur" 50% sind, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, jeden zu denunzieren, der sich als Dissident auch nur einmal regimekritisch geäußert hat. Er hat da rechthttps://www.compact-online.de/bka-praesident-angst-vor-sexuellen-uebergriffen-daran-sind-die-medien-schuld-und-arbeitslosigkeit/?replytocom=315293#respond, der Riß geht durch die Familien und hat Freundeskreise gesprengt.

      • Avatar

        Das System – hier: Münch – schreitet über Berge von Leichen und Seen aus Blut der Eigenen, um sich dem Fremden anzudienen. Und der IS in Syrien hat gezeigt: Es wird sie nicht vor der Enthauptung schützen. Sie werden erst durch extreme Schmerzen lernen, manche nicht einmal dann. Für sie wird es zu spät sein. Werft Ballast ab und sondert die Systemlinge aus Eurem Umfeld aus, denn sie werden auch Euch sonst verraten und an’s Messer liefern!

    • Avatar

      Das soll Andor sein,nicht im Versmaß? Na,jedenfalls versetzt Glaube Berge und noch so einiges. Z.B. glauben fast alle Lohnsklaven,sie wären Freie (so wie kürzlich Herr Betriebsleiter Adler).

      • Avatar

        @ SOKRATES

        Doch, doch er hats wieder getan.

        Sie hätten es bemerken können,
        wenn Sie aufmerksamer gelesen
        und nicht wieder nebenbei Schach
        mit ihren Tauben gespielt hätten.

    • Avatar
      brokendriver am

      Kluge Anmerkungen. Doch solange jeden Monat bis zu 20.000 NEUE
      Merkel-Moslems und Schwarz-Afrikaner vom CDU-SPD-Regime
      in unserer Land importiert werden, ändert sich niXXX

      Raider heißt jetzt TwiXX…..macht niXX…

  14. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Was dieser Münch da von sich gibt ist so was von Volksverblödung und Dummheit geprägt. sowas kann man nur Leuten erzählen welche durch Jahrelanges betreutes Denken gestählt sind,Irgend wie scheint Karl-Eduard fröhliche Urständ zu feiern.

    • Avatar
      Franz Schroeder am

      Es gibt keine Angst bei Frauen vor Vergewaltigung von Zuwanderer. Es gibt sie einfach nicht, diese Angst.
      Warum ich das schreibe?
      Ich kenne nirgendwo in Deutschland eine von Frauen organisierte Demo dagegen.

      Im Gegenteil:
      Wenn irgendwo eine Vergewaltigung war, oder ein Messermord,
      wurde von Frauen eine Demo gegen Rechts organisiert.

      Hatz 4 Suchende wissen halt, was Frauen brauchen.

      • Avatar

        Ausnahme (im Westen die einzige): Kandel

        Aber was die Masse angeht haben Sie recht! Kenne da auch so eine "Fällin", Ex-Arbeitskollegin aus Mülheim, die ich 20 Jahre zu kennen glaubte. Solche Weiber, die sich mit so etwas einlassen oder das auch nur tolerieren, muß man fallenlassen wie die sprichwörtliche heiße Kartoffel. Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um.

      • Avatar

        Ein Versuch einer Erklärung:
        # Frauen, die Mörder lieben – DER SPIEGEL 36/1991 – Spiegel Online

        # Wenn Frauen Mörder lieben. Hintergründe einer rätselhaften Faszination Broschiert – 1993 von Sheila Isenberg

  15. Avatar

    Ich kann Herrn Münch beruhigen : ICH jedenfalls habe k e i n e Angst vor sexuellen Übergriffen. Eher muß frau bei m i r Angst vor solchen haben (aber nur mäßig, Ich verabscheue Brutalität). Auch fühle Ich mich wenig bis gar nicht durch Einbrecher u.ä. beunruhigt, da bin Ich nicht hilflos. Angst würde mir dagegen die Vorstellung machen (wenn ein Mann Angst empfinden könnte),daß ein mißgünstiger Nachbar oder Stasi-Agent mir mit einem anonymen Fake-Anruf eine Bande schwerstbewaffneter,gepanzerter Brutalos,gewöhnlich SEK genannt,ins Haus schickt,die mir vorsorglich erst mal,wie üblich, einige Knochen brechen. (Weit hergeholt? Habt Ihr eine Ahnung! Ist vorgekommen und wird weiter vorkommen).

    • Avatar

      Münchhausen, fettalimentierter Blabla-Komparsen-August weiß was ängstliche Frauenherzen bedrückt. Unnötig von Ängsten befallene Frauen schauen nur noch in die tumbe Glotze, lesen zuviel "Goldenen Schrott" und statt Arbeit machen sie es sich mit Hartz 4 bequem. Zwangsläufig bleibt ihnen nur die Angst vor sexuellen Übergriffen.
      Also, der Holger hat folglich auch die Lösung und Heilung für die Beseitigung der eingebildeten Angstneurosen parat: Glotze aus, "Goldener Schrott" beiseite und fix Arbeit suchen. Aber schützt das wirklich vor sexuellen Übergriffen notgeiler Schwanzlurche?

      Doch Halt!
      H. Adler hilft und gibt, natürlich ehrenamtlich, besseren Rat. Und damit wird es auch ohne anstrengende Änderungen der lieb gewonnenen Gewohnheiten im gesamten Land nie wieder zu sexuellen Übergriffen oder Vergewaltigungen kommen:
      eine Claudia-Perücke, eine fette und selbstklebende Silikonwarze und eine Blümchentapeten-Bluse bringen die Lösung. Dazu passend ein dümmliches Hennengesicht auflegen und derart aufgebrezelt kann jede Frau in jedem Alter ganz ohne Muffe und Armlänge Abstand sogar in Onkel Toms Hütte an der Stange tanzen oder vor Murrat einen Striptease vom Feinsten hinlegen, sie ist absolut sicher und sexuell ansprechend vollkommen neutralisiert. So wie die Claudi halt. Vom Murksel-Style ist allerdings abzuraten, denn Mohammed und Bwabalabimbo stehen auf ihre Mama.

  16. Avatar
    heidi heidegger am

    Grobheiten aller Art sind unwürdig. So sprach frau noch vor hundert Jahren. Was *missy* da zusammensudelt ist eine einzige Zumutung m. E.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Grobheiten aller Art sind unwürdig. So sprach frau noch vor hundert Jahren."

      Jaaa, aber … da kannte ‚frau‘ sich vielleicht doch noch nicht so gut wie heute!? "Manchmal, aber nur manchmal … haben frauen ein kleines bischen Haue gern …" – wer hats erfun… äh, gesungen?? Was aber, wenn: Beispielsweise auch ‚die ärzte‘ nur die Spitze eines eisbergs quasi ein bischen angekratzt haben…

      • Avatar
        heidi heidegger am

        "bissi Haue"??..Nun, unsere Chefin (IRIS) hat’s Sean Connery bezogen, fürs Forum geräppt kürzlich quasi, oder? 🙂

        ich meine, Connery..tsstss..ein Akzent wie aus dem hintersten Schottland und dann dies spitze, bissi unmännliche Näsken: ein Mann hat einen Riecher wie BobRedford oder die heidi oder JE zu haben. so!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        der Beweis: iconicimages dot net/photo/sc028-sean-connery-as-bond/

        ämm..wo wohnt seine Foto-Partnerin gleich noch mal momentans, häh?

        zacknweg

  17. Avatar
    brokendriver am

    Wie jetzt ? Die CDU-SPD-Lügenpresse soll wieder alle Merkel-Moslem-Messer-Mörder verschweigen ?

    Warum nicht ?

    Dann geht die Party in ein paar Jahren hier richtig los.

    Die Merkel-Moslem-Gewalt gegen Deutsche hat in den letzten zwei Jahren erheblich zugenommen…

    VolksVERletzung ist keine Einbahnstraße für die "Ungläubigen" (Koran-Sure)…

    Im Gegenteil..

    • Avatar
      Brokendreiver am

      Ja ja, über die Zahlen quatscht man hier bei Compact ja viel, halt nur nicht im richtigen Verhältniss. Wenn man bedenkt das die Morde in Deutschland fast ausschließlich Beziehungstaten sind und weit über 90 Prozent deutsche Ehepartner sind müsste ich meine blonde Ehefrau nach fast 30 Jahren Ehe irgendwie mit anderen Augen betrachten *bibber :-S

      Sicher, die Gesamtanzahl der Ausländer (NICHT nur Migranten!) ist prozentual höher. Ist aber auch logisch da die meisten aus Kriegsgebieten kommen und die Arbeitslosenquote auch höher ist. Dafür ist ihre Anzahl gegenüber dem Kartoffeldeutschen verschwindent gering.

      • Avatar

        Die Zahlen der Elite:

        Die Hassrede – Persönliche Gedanken, die andere als Hate-Speech bezeichnen würden … – WordPress.com

        # Anmerkungen zur PKS 2017 – Teil 1
        Mai 24, 2018 ~ diehassrede

      • Avatar

        Ach ja "die Kartoffeldeutschen", was ginge da als sozial ethnische Biowaffe?
        Wie wäre es mit Chlorpropham ?

        Zugelassene Rückstandshöchstmengen für Chlorpropham in Deutschland
        Getreide 0,02 (mg/kg)
        Kartoffeln 10 (mg/kg)

        Also das ist dann mal glatt der fünfhundertfache Wert für die Krauts; wenn das mal nicht Koscher ist! … »No Tears for Krauts« oder so ???

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel