Bilderberger-Seite gehackt: Schluss mit dem Eliten-Terror

34

2017 wird kein leichtes Jahr für die Eliten. Dass sie die Völker ihrer Länder ignorieren, wurde im vergangenen Jahr mit politisch unkorrektem Wahlverhalten quittiert. Brexit und Trump brachten die Kriecherpresse aus der Fassung. Jetzt wurden die organisierten Treffen der Eliten direkt angegriffen: Die Website der Bilderberger.

Die Hacker tauschten deren Website-Text gegen ein Pamphlet aus, das den Eliten ein Ultimatum stellt: Ein Jahr hätten die Bilderberger Zeit, nicht länger für Eigeninteressen oder die diverser Gruppierungen, sondern zum Nutzen der Bevölkerung zu arbeiten. Es sei nicht länger hinzunehmen, dass ein Prozent der Bürger, bestehend aus korrupten Politikern und Wirtschaftsbossen, das Weltgeschehen bestimme und den Armen weiterhin zynische Märchen verkaufe. Schluss mit neoliberalen Erfolgsgeschichten. Im Falle der Weigerung drohen die Hacker, sich in virtuelle Wirkungsbereiche der Mitglieder und ihrer Familien einzuhacken (Bankkonten, Energie, usw.) Nach unbestätigten Meldungen soll es sich bei den Hackern um Mitglieder der „Anonymous“-Gruppe (nicht zu verwechseln mit Anonymous.Kollektiv) handeln. Hier der vollständige Text des Pamphlets in Übersetzung durch Matrixblogger.de:

„Worte sind nicht genug, um Euch zu sagen, wie sehr wir Euer dominantes Verhalten verachten. Kein Mensch steht über anderen und Ihr werdet es lernen müssen. Liebe Bilderberg-Mitglieder: Ab jetzt hat jeder Einzelne von Euch ein Jahr (365 Tage) Zeit, um wirklich für die Menschen und nicht für Eure persönlichen Interessen zu arbeiten. Jedes Thema, das Ihr diskutiert, woran Ihr arbeitet oder was Ihr auf Euren privaten Treffen erreichen wollt, sollte von nun an der Weltbevölkerung dienen und nicht mehr der Gruppe X oder Y bestimmter Menschen.

Beachtet bitte folgende Situation: Wir kontrollieren Eure teuren vernetzten Autos, wir zeichnen Eure geheimen Treffen auf, wir lesen Eure E-Mails, wir kontrollieren die Smartwatches Eurer bevorzugten Mädels Eurer Escort-Services, wir sitzen in Euren geliebten Banken und wir lesen Eure Vermögensbilanzen, wir kontrollieren Eure angeschlossenen Haussicherheitssysteme, wir kontrollieren die Laptops Eurer Töchter und die Handys Eurer Ehefrauen! Ihr werdet in der Nähe von Elektrizität nirgendwo mehr sicher sein! Wir werden Euch von jetzt an beobachten und Ihr werdet nun für uns, d.h. die Menschheit, die Völker, arbeiten! Andernfalls werden wir Euch aufspüren und hacken!

Botschaft an die Völker

Seit dem Aufkommen der Zeit haben die Menschen längst vergessen, Liebe und Fürsorge füreinander zu besitzen. In ihren egoistischen, selbstgesteuerten Köpfen haben ein paar Leute es geschafft, die Macht zu bekommen und sie gegen die Schwachen zu missbrauchen. Die Geschichte wiederholt sich. Es gibt keine Gleichheit mehr zwischen den Menschen der Welt und sogenannte Menschenrechte sind nichts weiter als eine Illusion. Das Globalisierungs- und Weltordnungssystem begünstigt diese unerträgliche Situation, zumindest für die Betroffenen. Was heute geschieht: Schwache Völker leiden, sterben oder leben in Armut, um den Interessen der Oberen zu dienen. Die gepushte Elite spielt in der Welt wie große Jungs. Diese Weltordnung wird von Gruppen geleitet, die aus 1% Oberelite und korrumpierten bevollmächtigten Politikern bestehen. Folgt nicht deren Propaganda, die besagt, dies sei nicht wahr oder von Paranoia angetrieben. Seit Beendigung des Kalten Krieges hat der Kapitalismus eine Idee verbreitet: Das Geld gleich Glück und ein Lebenslauf für die übrigen 99% sei. Ein egoistisches Ziel. Dieses System setzt auch die dauerhafte Dominanz dieser Gruppen ein. Es sagt uns: „Du musst hart arbeiten!“. Das tun sie selbst jedoch nicht. Die Kräfte haben sie vonseiten ihrer Eltern und von Gruppen an „Verbündeten“, über die sie verfügen.

Es tut uns leid, aber es existieren keine Erfolgsgeschichten: Wären die 100 reichsten lebenden Menschen der Welt noch reich, wenn sie in Afrika von armen Eltern geboren worden wären? Nein! All diese Gruppen und Interessen werden durch die böse Idee angetrieben, dass einige Wenige (sie selbst) den Anderen (Euch) überlegen sind. Das aktuelle System wird die Elite in Position halten, in guten Positionen und für eine lange Zeit. Eure Kinder haben keine Chance gegen sie, gleichgültig, auf welche Schulen ihr sie schickt. Jetzt ist die Zeit, die Ihr braucht, um umzudenken. Jetzt ist die Zeit, die wir brauchen, um dem allem ein Ende zu bereiten Wie Ihr vielleicht bereits vermutet habt, ist dieser Kampf ungleich. Die Macht liegt in der Hand dieser Gruppen. Aber es ist nicht alle Hoffnung verloren. Wir, die freien Menschen, werden für Euch kämpfen, ohne zu fragen. Aber wir brauchen mehr als das: Wir bitten Euch um Unterstützung! Ohne Euch, die Öffentlichkeit, können wir nichts tun. Hört auf Euer Herz, begreift die Situation und tut, was immer Ihr solltet. Ihr könnt die Welt zu einem besseren Ort machen.“ (1)

(1) http://www.matrixblogger.de/anonymous-hackt-die-webseite-der-bilderberger/

Über den Autor

Avatar

34 Kommentare

  1. Avatar

    Dieses Vorhaben der Gruppe gegen diese Welt"eliten" kann ich nur unterstützen. zeigt denen wo der Hammer hängt.

  2. Avatar

    Ja klar, alles muss sich ändern, damit alles so bleibt wie es ist. Es wechseln nur die Protagonisten.
    Oder, um mit Goethe zu antworten: Die Worte hör‘ ich wohl. Allein mir fehlt der Glaube !

    • Avatar

      Da geb ich dir Recht. Ich denke auch das es kein unterschied macht welches souveränan die macht kommt,weil ich nicht glaube das die andern die sich irreführen liessen, oder auf der bank saßen währen die anderen grübelten um an die macht zu kommen, vermutlich auch tatenlos zusehen wenn probleme aufkommen anstatt sie zu lösen. So denke ich das es wichtig ist ,bevor man aktiv wird gegen übermächte sich einmal versucht in die anderen hineinzudenken, zu verstehen, und wenn man die geistige Kraft hat anfängt langsam einzulenken und sinnvolle perspektiven zu unterbreiten bei der die möglichkeit besteht auch vorangegangens wiederzuverwenden u d somit positiv in eine gemeinsame zukunft zu blicken. Weil diese Drohung der Gegner der hat einen zerstörerrischen karakter, einen bitteren beigeschmack von Krieg. Lg charly

    • Avatar

      Wenn sich etwas ändert, dann kann es überhaupt nicht bleiben wie es ist, denn es hat sich ja bereits etwas geändert. Wenn du bei dir etwas verändert hast, dann ist es nicht mehr wie es war. Alles ändern? Mit dem ersten Schritt der Veränderung beginnen, das ist der Glaube das sich etwas verändern lässt. Zuerst ist es nur ein kleines Pflänzchen, wird zur Pflanze, Baum, Wald. Alles andere ist Resignation und davon haben wir viel zu viel. Also wechsle die Sichtweise und entwickle Liebe, erst einmal zu dir selbst.

  3. Avatar
    Kritischer Rationalist aus Hessen am

    Ein wunderbarer Traum erhält Hoffnung wahr zu werden. Eine Gasse für die Menschlichkeit. Danke, danke und nochmals DANKE an die Aktivisten. You made my day and all the luck to you ! Auf dass, das Netz der üblen Spinne zerreist und die Augenpyramide zusammenfällt.

  4. Avatar
    Andreas Walter am

    Der Schatten der meisten Hacker ist ihr Wunsch nach Macht.

    Welche sie sich ebenso illegitim und undemokratisch verschaffen wie ihre Gegner.

    Im Grunde also die gleichen, totalitären und absolutistischen, nach Dominanz und Vor-herrschaft strebenden Charaktere (wie auch alle anderen Gewalttäter oder Trickbetrüger, auch die mörderischen Revolutionäre in allen Jahrhunderten).

    Ob Pest oder Cholera, Anonymus oder Bilderberger, ist darum Einerlei.

    Oder man ist gleich so ehrlich und sagt: Wir werden euch (den Reichen, Schönen und Mächtigen) das Leben zur Hölle machen (Kriegserklärung), und fängt dann sofort damit an (Angriff, Krieg, Terror).

    Denn Hunde die bellen beissen nicht.

    Ausserdem kann das jeder gemacht haben, sogar die Bilderberger selbst, um sich auf die Art die Opferrolle und damit auch den Opferbonus ("Krankheitsgewinn") zu verschaffen ("Oh, Hilfe Hilfe, wir werden bedroht").

    Armut aber bekämpft man nicht durch Umverteilung und Krieg, sondern durch Wertschöpfung und Arbeit.

    Oder durch Arbeit an sich selbst, an seinem eigenen Schatten. Also an der eigenen, geistigen Armut.

    https://www.youtube.com/watch?v=vNzq1XH3OXU

    http://future.arte.tv/de/vernetzte-burger-unter-uberwachung

  5. Avatar
    Kugler Sigrid am

    Meinen Sie, dass es heute anders ist als früher? Herrschende Cliquen
    gab es in jedem Zeitalter. Genau das wurde nie begriffen, dass kein Mensch
    über einem andern steht. Der Homo sapiens unterscheidet sich nicht einmal
    großartig von seinen Vorläufern. Menschenrechtsverletzungen gab es genauso immer wie die Folter. Die Übel der Menschheit lassen sich nicht
    abschaffen. Der Output der Universitäten war zum Teil auch früher ein
    Pack. Allgemein ist der Tenor von einfachen Menschen, dass sogenannte
    Eliten ein "Abschaum" seien. Wer könnte sich auch so lange so zäh oben
    halten?

  6. Avatar
    ANNA / SACHSEN am

    RAUBAUTZ 4 am 3. JANUAR 2017 19:08
    Ich bin beeindruckt von Ihrem Kommentar. Genau so muss es sein, solche Handlungen bedeuten EIN MENSCH ZU SEIN!

    Anonymen, Jungs und Mädchen, ich kenne euch nicht, aber ich bin von EUCH begeistert! Eine interessante Idee, eine Super-Handlung. In Zeiten der technologischen Entwicklungen kann man die Eliten nur mit ihren eigenen Waffen schlagen, mit Waffen, die für die Kontrolle des Volkes von den Eliten erfunden wurden und gegen das Volk eingesetzt werden.
    "Die Herrschenden müssen bewacht werden, nicht die Beherrschten" sagte mal Friedrich Dürrenmatt (Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler). Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt stets unwiderstehlich zum Missbrauch.

  7. Avatar
    carmen Glöckner am

    1. erdgas und erdöl sind unerschöpflich ( beweise im buch der energieirrtum von hans joachim zillmer )
    fläche um die menschheit zu ernähren ist auch vorhanden
    ich denke wenn alle menschen arbeit hätten, kommt mit einigermaßen wohlstand auch weniger kinder, die doch nur den lebensstandart der eltern in unterentwickelten ländern sichern sollen
    desweiteren, wenn die menschen die liebe zum nächsten entwickeln gäbe es problem des materialismus nicht, da jeder jedem helfen würde
    und dies ist der schlüssel zum frieden den materialismus ausrotten
    die hat anonymus verstanden, der mensch soll helfen und sich nicht alles unter den nagel reißen
    die welt wurde für alle geschaffen und nicht nur für die elite
    viele haben auch kein wasser , weil man überall staudämme baute und die flußläufe unterbrach
    es ist unverantwortlich mit der heutigen technik das wetter zu verändern und ärmere gebiete austrocknen
    zu lassen

  8. Avatar
    Volker Spielmann am

    Das Märchen von der Volksherrschaft im Abendland

    Gegenwärtig wird dem Volk ja gepredigt, daß es im Abendland herrschen soll, wobei die Volksherrschaft mit ihrem griechischem Namen genannt wird, wohl um dem gegenwärtig Herrschaftssystem den Glorienschein des alten Griechenlands zu verleihen. Aber eben mit der griechischen Benennung entlarvt sich diese alberne Gaukelei: Denn unter Volksherrschaft verstanden die alten Griechen die Ausübung der Souveränität durch das Volk, sprich die Entscheidung über Krieg und Frieden, die Wahl der Beamten, die Gesetzgebung und das Gnadenrecht: All dies übte im alten Griechenland das Volk aus und selbst der aristokratische Senat in Rom wagte es nicht, die letzte Entscheidung darüber den Volk zu nehmen. Im heutigen Abendland aber darf sich das Volk Vertreter wählen, die dann völlig unverantwortlich seine souveränen Rechte ausüben und entsprechend leicht von den Reichen gekauft werden können, weshalb heute eine oligarchische Mißwirtschaft herrscht wie man sie in der Geschichte selten erlebt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  9. Avatar

    Sollte es wirklich eine Möglichkeit geben, diesen Stall endlich mal radikal auszumisten? Ich glaube es noch nicht, denn wenn die „Anonymous“-Gruppe wirklich anfängt, die "Eliten" nicht nur zu "pieksen" sondern ihnen schmerzhafte Stiche zuzufügen, werden sich die von verkommenen Politikern und den dazu passenden Medien verdummten Menschen in kurzer Zeit davon überzeugt lassen, dass es sich bei den Mitgliedern der „Anonymous“-Gruppe um eine Terroristengruppe handelt, die wieder mal mit allen Mitteln und sehr massiv bekämpft werden muss. Und wenn gar keine Lügen mehr helfen, steckt im Zweifelsfall der russische Geheimdienst dahinter. Das glaubt man dann sicher, wenn es nur oft genug in den Medien wiederholt wird. Ich würde mich freuen, wenn ich mich irren sollte.

  10. Avatar

    Dieses Pamphlet erinnert mich an den Beginn der französischen Revolution. 1789 begann das Volk dort gegen die selben Missstände aufzubegehren die wir heute Global bekommen. Das Rad dreht sich und der feudale Ständestaat kehrt zurück. Gegen die menschliche Korruption ist eben kein Kraut gewachsen sie kommt immer wieder. Aktuell erleben wir wie die Demokratien in Europa ausgehebelt werden. Das gilt nicht für die BRD denn die war nie eine Demokratie, außer in der kurzen Weimarer Phase. Die BRD ist, wie Oscar Lafontaine so richtig sagte, eine Oligarchie. Unter Merkel ist sie derzeit sogar etwas schlimmeres, aber das ist ein Thema für sich. Die Frage ist was die Revolution die Anonymous anzetteln will bringen soll. Die globale Entwicklung steuert unweigerlich auf eine Katastrophe zu, egal ob die Völker nun revoltieren oder nicht, egal ob sie die Eliten hacken oder nicht. Das Erdöl geht zur Neige, das Trinkwasser wird knapp. Die Preise für Trinkwasser haben sich in vielen Regionen verzehnfacht. Nie waren Lebensmittel so teuer wie sie es seit der Einführung des Euro sind. Nie gab es im Nachkriegs- Europa so viel Terror und soziale Ungerechtigkeit.

    Die Anonymous-Revolution ist nur eines der Symptome sie ist nicht die Lösung. Der Humanismus und die Menschenrechte werden nicht die Lösung sondern ein Teil des Problems werden. Denn Menschen die ums überleben kämpfen verhalten sich nicht mehr wie Menschen und die Humanen sind die ersten die dann geopfert werden. Die einzige Lösung um die Katastrophe zu stoppen wäre es das globale Wachstum der Menschheit zu stoppen und das ist unmöglich. Und so treiben wir weiter auf unserem Schiff auf den Abgrund des Krieges zu während im Führerhaus die besagten Eliten wilde Parties feiern. Einzig am Bug steht eine durchgeknallte Person und schmeißt deutsche Fähnchen ins Wasser während sie traurig murmelt „Wir schaffen das..“

    • Avatar

      @GÜNTHER : Sich dem Fatalismus zu ergeben, ist erst recht keine Lösung !
      Im Gegenteil: wenn man sieht, wie sich die Obama-Administration über den -angeblichen- russischen Hack erregten,also sehr schmerzhaft für dieses System war, kann man diese Anonymous-Aktion nicht hoch genug einschätzen !

  11. Avatar

    Wenn das Internet dazu führt, daß die geheime angloamerikanische internationale Handels- / Finanzelite entmachtet wird, hat es wirklich großen Nutzen gebracht!
    Schließlich würde so eine mittels der ostindischen Handelsgesellschaft mit dem englischen Kolonialreich aufgebaute Schattenherrschaft, im Grunde durch nichts außer sich selber legitimiert, endlich gebrochen werden!
    Diese Leute haben alle demokratischen – und auch anderen Herrschaft legitimierenden Regeln und Gepflogenheiten – durch Aufkaufen und bezahlen zu ihrem Vorteil unterlaufen.
    So gibt es z.B. schon lange kaum noch eine freie Presse, weil sich diese in Händen weniger, sehr reicher Leute befindet. – Herr Trump weiß das und wendet sich deswegen – ungefiltert von Pressekommentatoren – über das Internet direkt an seine Pappenheimer – Parteikollegen und/oder das Volk – und alle können es direkt mitlesen. Pressekonferenzen werden so überflüssig – Netzdienste und -Foren reichen.

    • Avatar
      Karl Blomquist am

      @Livia
      Ja. Vieles spricht dafür dass sich mit Trump wirklich etwas ändert.
      Um die USA vor dem Absturz zu bewahren.
      Sicher soll die Cash-Kuh BRD auch weiterhin Erträge abführen,
      andererseits kann eine Trump-Regierung, der BRD zumindest nicht länger die mohammedanischen Masseninvasion verordnen, wie es Obama getan hat.
      Und er wird die Zertrümmerraute feuern.
      Ziemlich bald. Ist doch immerhin was.

      • Avatar

        Wenn Trump wirklich etwas ändern will, muß er selbstverständlich im eigenen Land anfangen! Der Hauptweg gegen diese international aufgestellten Handelseliten ist der Weg in die größtmögliche Autarkie und damit auch den (Wirtschafts-) Protektionismus des eigenen Landes.
        Dazu müßten gewisse Leute ausgeschaltet und ihre Strukturen zerschlagen werden. Seinerzeit hat es Roosevelt geschafft, AlCapone wegen Steuervergehen hinter Gitter zu bekommen – wird Trump einen Weg finden, z.B. Soros auszuschalten???
        Bezüglich der weltweiten Militärpräsens ist er ja schon zurückgerudert, will sogar aufrüsten! Hat ihn da der militärisch-industrielle Komplex bereits "zur Brust genommen"?
        Andererseits will er mit Interventionen in die Politik anderer Länder aufhören – also wohl kaum daran Interesse haben, Frau Merkel zu stürzen. Da ist ihm ganz einfach vieles Andere wesentlich vorrangiger.

  12. Avatar

    Ja sicher, ein guter Ansatz. Nur ist es – befürchte ich – so, dass es unter all den Individuen auf dieser Welt immer welche geben wird, die den anderen überlegen sind. Das gilt auch für Vertreter einer jeden Spezies. Und gerade die Spezies "Mensch" ist einerseits so individuell (durch Geschlecht, Geburt, Erziehung, Bildung, Erfahrung, etc…), andererseits aber wieder so homogen (durch Gleichschaltung, Massenverhalten; Bequemlichkeit,etc…) . Würde man allen Menschen die gleichen Voraussetzungen bieten – also einen "Neustart", dann würden sich wohl sehr bald sehr unterschiedliche Verhaltensweisen z. B. im Umgang mit Ressourcen bilden, die dann wiederum zu einer Anhäufung dieser bei den einen und einem Verlust bei den anderen führen wird. Man kann es auch unterschiedliche Charaktere nennen – oder wie auch immer man will. Oder um es ganz banal auszudrücken: Der eine wird seine Ressourcen (Geld) versaufen, der andere lieber sparen und so für weniger gute Zeiten vorsorgen.
    Meiner Meinung nach ist es komplett unmöglich, vor diesem Hintergrund eine absolute "Gleichbehandlung" aller auf dieser Welt befindlichen Menschen zu erreichen.

    • Avatar
      Frank Zabel am

      Den Zugang verschafft man sich am einfachsten über Darwin. Mit zunehmendem Entwicklungsstand einer Art prägen sich immer feinere hierarchische Strukturen aus. Insektenvölker arbeiten in der Regel nur Ihrer Königin zu, wärend es bei den Rudelbildnern bereits Unterstrukturen gibt. Bei den Primaten erkennt man bereits eine Schichtung der Hierarchie mit Aufgabenverteilung von oben nach unten. Da wir ja nichts weiter als eine (zugegebenermaßen recht hoch entwickelte) Primatenart sind, kann der Fortbestand der Population nur durch das Leben in hierarchischen Strukturen gewährleistet werden. Dazu gehört auch der natürliche Zuchtwahlprozess, heißt, Diejenigen die über Mittel verfügen, seien es materielle oder kognigtive, werden sich auch vorzugsweise untereinander vermehren um die Mittel in der Sippe zu halten, den Mittellosen wird man nicht gestatten in diese Sippen vorzustoßen. Nur reden wir jetzt nicht mehr von Anführern einzelner Populationen, sondern von Eliten. Eingriffe von Außen, aber auch Eingriffe die von den Mittellosen ausgehen, ich meine beispielsweise die Verbreitung von Gedankengut der Genderideologisten oder Kommunisten, werden zwangsläufig zur Ausrottung unserer Art führen.

    • Avatar

      @ Hans
      Vorzusorgen indem man Geld spart, ist womöglich der am weitesten verbreitete Irrtum. Erstens müssen sie, um an das Geld zu kommen, ihre Arbeitskraft und teilweise auch ihre Gesundheit aufwenden. Zweitens sollten mit den Ersparnissen dann in weniger guten Zeiten auch adäquate Gegenleistungen erkauft werden können.
      Nun haben umgangssprachlich gute Zeiten oft den Preis, dass man für verhältnismäßig wenig Geld viel arbeitet, und schlechte Zeiten die Eigenschaft, für sein Geld verhältnismäßig wenig zu bekommen. Daraus lässt sich ableiten, dass womöglich das allgemeine Verständnis über gute und schlechte Zeiten vertauscht ist. Eventuell liegt der Irrtum aber auch in der Fehldeutung des Vorsorge-Begriffs, weil er nicht wörtlich genommen wird.
      Vorsorge zu betreiben, bedeutet nämlich genau genommen, sich Sorgen zu bereiten, mit dem eigenen Handeln künftige Sorgen zu schaffen. Wenn der Vorsorger in schlechten Zeiten dann aus seinem Irrtum erwacht, gibt er nur leider zu gern anderen die Schuld an seiner Dummheit und Gutgläubigkeit.
      Das Ziel sollte deshalb lauten, möglichst nie auf andere, also nie auf Geld angewiesen zu sein.

  13. Avatar

    Nochwas: Ich habe vor ca. 15 Jahren die Internet Regierung erfunden. Ich wollte die Seite: igov gründen, hatte aber dann kein Interesse mehr weil sich niemand interessierte. Ausgelacht hat man mich. Ich habe etwa auch zur selben Zeit gesagt das man Apfelbäume. Kirschbäume usw. an den Straßen pflanzen soll und man Öffentliche Rasenflächen mit Kartoffeln usw. bepflanzen soll. Auch da hat man mich ausgelacht. Aber beides wäre eine Möglichkeit, die Macht der Politiker oder Eliten zu begrenzen. Nahrung muss umsonst für alle erhältlich sein genauso wie Nahrung auch alleine aus sich selbst heraus wachsen kann und niemanden braucht der etwa eine Kartoffel bezahlt damit sie sich bequemt zu wachsen. Na egal, ich bin kein Macher, ich bin nur Erfinder.

    Den Text der Hacker halte ich für erbärmlich. Hacken kann jeder Affe…

    • Avatar

      Apfelbäume an den Strassen gibt es schon an einigen Orten in Niedersachsen
      (Landkreis Lüneburg)

      mfg

  14. Avatar

    Es ist schon richtig, dass die Superreichen an dem Elend auf dieser Erde einen großen Anteil Schuld haben. Dazu gehört Bill Gates ebenso wie Donald John Trump. Richtig gelesen, auch Trump! Dass er als Milliardär bevorzugt Milliardäre in seine Regierung holt, muss jeden (insbesondere hier die „Anonymous“-Gruppe) mit Sorge erfüllen. Werden denn jetzt mit Trump die „Bilderbergers“ nicht noch mächtiger? Ist Trump nicht auch einer von ihnen? Wenn die Welt nur noch von Milliardären und „Bilderbergers“ regiert werden, dann steht es um die Menschheit wirklich nicht gut. Dann wird die Menschlichkeit nicht zunehmen, sondern abnehmen. Und die obere Schicht wird noch reicher, dafür immer mehr Menschen noch ärmer. Dort wo sich Geld akkumuliert, wird es woanders in breiter Masse abgezogen. Trump könnte sich daher für die Menschheit als Flop erweisen. Aber warten wir ab bis er regiert und geben ihm die Chance, uns das Gegenteil zu beweisen.

  15. Avatar
    Frank Zabel am

    Bitte einmal die Teilnehmerliste ansehen (https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://bilderbergmeetings.org/&prev=search) und sich dann verinnerlichen, welche Leute dort die deutschen Eliten repräsentieren. Das halbe Merkel-Kabinett, die Deutsche Bank und jede Menge Schmierfinken von der Kriecherpresse. Also der komplette deutsche Propagandaapparat und deren Finanziers. Oder mit anderen Worten: Vaterlandsverräter, diplomierte Wirtschaftskriminelle und Volksverhetzer. Der lat. Begriff eligere (auserlesen) bezeichnete einen Personenkreis, der sich wegen seiner hohen moralisch-ethischen Ansprüche sowie seiner bestechenden kognitiven Fähigkeiten von der breiten Masse unterschied. Wenn wir den Leuten, die sich heute für elitär halten diese Eigenschaften zusprechen, dann sind wir wirklich nicht mehr zu retten!

    • Avatar

      Sehr gut zusammengefasst Herr Zabel…und wer diese Kriminellen diese Jahr wählt (egal ob CDU/SPD/CSU/GRÜNE/LINKE) verhält sich ebenfalls kriminell!!!!!!!!!!

      Leute wacht alle auf !

      Rainer

  16. Avatar
    Karlfriedrich am

    Ein Jahr habt ihr Zeit …
    Es fehlt der Hinweis auf eine Alternative. Wenn es da um das Öffentlich-machen von brisanten Informationen geht, dann sollten die Hacker gleich heute damit anfangen. Nur so kan Schaden abgewendet werden.
    Ansonsten klingt es sehr nach einem Bluff.

  17. Avatar

    Ein toller Kemmentar! Wenn ihn nur mehr Menschen verstehen würden.
    Diese Gruppe hat soviel Kohle und Einfluss, die lachen doch nur über uns

  18. Avatar

    Das Geheimrezept ist,
    sich ständig zu vergegenwärtigen,
    das das Establishment ( d.h. die eine Freimaurerei!) die Politik in Deutschland bestimmt !
    Deswegen treibt die heutige Regierung und die Parteienpolitik so seltsam gleichgestellte
    Blüten.
    Es wird englisch geredet und gesungen, es ist alles international, man lebt in einer Umgebung
    der Armut und der Zerstörung der europäischen Völker inklusive Palästina !
    Anderen Völkern gewährt man keine staatliche Souveränität ( Kurden genauso wie auch dem
    Deutschen Volk ).

    Und egal,wo ich jetzt bin,in welchem Arbeitsverhältnis ich jetzt bin,egal, auf welcher Leiter ich
    jetzt stehen mag, wir müssen lernen,dass der Preis für unser Nichtstun,für unser Stillehalten,
    zu teuer erkauft ist !
    Wir Deutschen müssen jetzt anfangen "an uns selber zu denken", nicht an andere…
    Wer heute noch,nach diesen horrenden Ereignissen,die dem Dt.Volke widerfahren sind,
    an fremde Interessen glaubt, der entscheidet sich gegen das Deutsche Volk !
    Das muss sich jeder Deutsche bewusst werden…

    Wir sollten lernen, uns in eine Lebenssituation zu orientieren,die das Establishment
    ausschließt, egal wie mächtig sie sein mögen .
    Ob wir Deutschen das erreichen könnten,liegt in der Frage, wie fängt das Deutsche
    Volk an , sich entsprechend zu orientieren ?

    Wenn man es dann erreicht hat, sich schlau zu machen,dann darf man nicht den
    Fehler machen und in die rechte Ecke gehen ( Hitlerglaube) sondern, man muss
    sich orientieren an Leitsätzen,die quasi ein Gegenpol ist von dem, was das
    Establishment will : d.h. Wenn sie eine Armut im Volk billigend in Kauf nehmen,
    dann sollen wir unsere Wirtschaft danach ausrichten, so etwas nicht zuzulassen !
    Wenn das Establishment Masseneinwanderung will, dann müssen wir einfach
    dagegen sein; wenn das E. eine Plastikwelt haben will,dann sollen wir gesünder
    versuchen zu leben ; Wenn das E. uns Deutschem Volk Schuld einreden will, dann
    dürfen wir diese Schuld nicht annehmen ! Wenn das Establishment uns unsere
    Steuergelder zweckentfremden will,dann sollen wir Wege finden,das zu verhindern.
    Wenn das E. uns mit Lügen vollsingen will,dann sollen wir diese Lügen aufdecken.

    Und so, haben wir ständig eine eigene Meinung während das Establishment laufend
    irgendwelche Dinger dreht und uns dann durch Bestechung oder Erpressung zu
    falschen Handlungen verleiten will.
    Und DAS ist erst der Anfang…

    Gruß vafti

  19. Avatar
    Dolores Winter am

    Dass die Systempresse nicht darüber berichtet ist ein deutlicher Beweis dafür, dass sie mit der herrschenden Klasse in einem Boot sitzt. Ab und an bin ich über die teilweise pubertäre Wortwahl von Compact verärgert oder finde einige schlecht recherchierte Beiträge stark verbesserungswürdig, aber wegen genau solch wichtiger Artikel habt ihr große Bedeutung in der Medienlandschaft und deshalb halte ich euch die Treue. Vielen Dank dafür und bitte weiterhin tapfer gegen den Konformisten-Sumpf ankämpfen!

  20. Avatar
    Graf von Stauffenberg am

    Nur Bilderberger wurde gehackt? Mein Eindruck ist, dass alle etablierten Medien von einem gefährlichen Linksextremisten gehäckt wurden. Vielleicht sind auch Merkel und Gauck das Werk eines Hackers und wir sind alle darauf reingefallen. Hoffentlich klärt sich das bald auf

  21. Avatar

    Es kommt Schnee, wieviele alte Menschen können
    nicht Schnee schippen vor ihrer Tür, nimm die
    Schaufel in die Hand und helfe !
    Wieviele Alte können den Hausflur nicht wischen,
    nehm den Wischmop in die Hand und helfe !
    Ein kleines Kind schaut einsam aus dem Fenster,
    hol es in dein Haus und spiele mit ihm, oder
    sei Weihnachtsmann, aber aus ganzem Herzen !
    Nicht reden, Mensch sein und als Mensch handeln !
    Die Bergpredigt lesen, und diese leben, schwer aber
    machbar.

    Die Aktion der Anonymen, Hut ab, richtig so.

    Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel