Was sich der Chef-Schmierlappen der Bild-Zeitung F. J. Wagner gerade wieder geleistet hat, geht auf keine Kuhhaut. Bei der Fußball-WM in Russland ruft er zum Boykott auf und wirft mit NATO-Propaganda gegen Putin um sich, dass es kracht. Hier wäre eine offizielle Beschwerde beim Presserat fällig!

    _ ein Kommentar von Karel Meissner

    Ohne Übertreibung darf man sagen: Bild-Kolumnist Franz Josef Wagner gehört zu den schlimmsten Klippschulpropagandisten, die der deutsche Boulevard-Journalismus je gesehen hat. Sein Stil ist billig, seine Prosa erzeugt Würgereiz, seine Aussagen sind so seicht wie Pfützen – und wenn NATO-Propaganda gegen “die Feinde des Westens” versprüht werden muss, dann schlägt Franzi die Hacken zusammen.

    Neueste Kostprobe seiner “Kunst”: Eine Kolumne auf Bild-Online vom 2. April 2018, einen Tag zu spät, um noch als Aprilscherz durchzugehen. In dem Beitrag ruft er zum Boykott der Fußball-WM in Russland auf, will die “Macht des Fußballs” gegen den bösen Putin einsetzen. Er schreibt:

    “Ich schreibe gegen mein Fußball-Herz, aber die Moral ist mir wichtiger. Ich will Putin nicht auf der Ehrentribüne sehen, umgeben von Präsidenten, Fifa-Wichtigen und VIPs dieser Welt. Ich bin für den WM-Boykott.”

    Ja, klar! Die Moral! Die ist ihm das Wichtigste! Dafür ist die Bild-Zeitung ja auch bekannt, immerhin ist sie die moralischste Zeitung Deutschlands! Dass der gute Mann hier lediglich seine persönlichen Animositäten aufwärmt und zu einer politischen “Haltung” hochfrisiert, kommt ihm gar nicht in den Sinn. Dass es niemanden interessiert, was er persönlich über Putin denkt, auch nicht. Doch F.J. ist nicht dumm. Er schreibt was er schreibt, weil er weiß: Irgendwelche Bild-Leser hole ich damit ab und bestärke sie in ihren faktenfreien Vorurteilen gegen den russischen Präsidenten. Das ist Sinn und Zweck der Übung: Hass und Vorurteile bestätigen, vertiefen und weiter schüren.

    Schon im nächsten Absatz wird es aber wirklich aggressiv, dumm und gefährlich. Wagner schreibt:

    “Putin hat die Krim überfallen, der Mörder Assad ist sein Waffenbruder, es kommt das Giftattentat in England, die Hacker-Angriffe, und, und, und.”

    Eine Lüge reiht sich an die nächste. Nicht einmal die NATO würde bei der Krim von einem Überfall reden, so deppert kann nur Wagner sein. Wenn eine demokratische Abstimmung, wie sie auf der Krim geschehen ist, ein “Überfall” war, was war dann der tatsächliche Umsturz in der Ukraine? Man merkt: Der Mann hatte kein gutes Frühstück oder er hatte seine Tabletten verlegt.

    Das Gegengift zur Lügenpresse! Hier bestellen!

    Das Allerschärfste: Gerade mussten die britischen Ermittler in der Skripal-Affäre um den vergifteten Doppelagenten kleinlaut zugeben, dass das wochenlange Halali gegen Russland OHNE JEDE Grundlage abgelaufen war. Ein Beweis für die Schuld Russlands sei nicht gefunden worden. (COMPACT berichtete)

    Wer aber dachte, dass sich der Wagner bei dieser Faktenlage wenigstens ein bisschen am Riemen reißen würde, der kennt die Bild-Zeitung nicht. Wie gesagt: Das moralischste Blatt Deutschlands! Wagner weiter:

    “Ich mag nicht, wenn Putin Tore beklatscht wie Tote. Ich mag nicht, wie er die Mächtigen umarmt, als wären sie seine Freunde.”

     Ok. Dazu muss man wirklich nichts mehr sagen. Dieser Herr Wagner braucht keinen Job bei der Bild, sondern einen guten Therapeuten oder ein kleines Kätzchen zum Streicheln. Mein aufrichtiges Beileid zu diesem beklagenswerten Geisteszustand.

    Einzelhefte kaufen ist gut, Abo ist besser – hier abschließen!

    COMPACT-Magazin März 2018 - Patriot Putin
    Warum Putin Deutschlands bester Verbündeter und kein Feind ist, lesen Sie in COMPACT-Magazin 3/2018: Patriot Putin – Partner für Europa

    Kommentare sind deaktiviert.