Bild kopiert COMPACT – so geht erfolgreicher Journalismus! (Kommentar von Martin Sellner)

57

Das ist erfolgreicher Journalismus: Bild greift eine COMPACT-Geschichte auf! Nach der wichtigen Aufdeckarbeit von COMPACT über den Anschlag auf Andreas Ziegler geht es jetzt weiter. Die Sonderausgabe „Antifa – Die linke Macht im Untergrund“ hier bestellen.

Exklusiv berichtet COMPACT über eine Großrazzia gegen die Täter. Besonders abstoßend die Figur des Henry A., genannt „Aule“, der offenbar ein Doppelleben führt… Kurz danach griff die Bild die Schlagzeile auf. Das wird der Antifa nicht gefallen:

Bei COMPACT hieß es zuerst (29. April, 16:00 Uhr):

Gestern Morgen rückte Großaufgebot der Polizei in den Leipziger Szenestadtteil Connewitz ein wie in ein Kriegsgebiet. Mehr als 100 Beamte in Schutzausrüstung stürmten mehrere Wohnungen. COMPACT erfuhr exklusiv: Einer der mutmaßlichen Täter arbeitet für die Stadt Leipzig. (…) Der 33-jährige Henry A., genannt „Aule“, ehemaliger Geschäftsführer von Chemie Leipzig – und mittlerweile im Technischen Rathaus der Stadt Leipzig beim Bauamt (Gebäude C) beschäftigt. Fast 14 Stunden lang soll die Polizei die Wohnung des 33-Jährigen nach Beweismitteln durchsucht haben. Unter anderem wurde sein Handy beschlagnahmt. (…)

Henry A. steht dabei ein Zugriff auf städtische Daten zur Verfügung, bei dem etwa auch Adressen abgefragt werden können. (…) Der Pressesprecher Leipzigs, Matthias Hasberg, gab sich gegenüber COMPACT bedeckt: „Ich bitte um Verständnis, dass wir uns weder zu Personalfragen noch zu laufenden Verfahren öffentlich äußern“, hieß auf Nachfrage aus dem Rathaus.

Kurz darauf schrieb die Bild  dann  (29. April, 18:19 Uhr):

Leipzig – Im Zuge einer Großrazzia der auf Linksextremismus spezialisierten „Soko LinX“ wurde auch die Connewitzer Wohnung eines Leipziger Stadtmitarbeiters (33) durchsucht, wie BILD aus Polizeikreisen erfuhr. (…) Im Zuge der Durchsuchung soll sein Handy beschlagnahmt worden sein. Unklar ist, ob der Mann Zugriff auf vertrauliche Daten aus dem Behördencomputer hatte. (…)

Rathaus-Sprecher Matthias Hasberg auf Bild-Anfrage: „Zu laufenden Verfahren wird sich die Stadt nicht äußern.“

Der Artikel des patriotischen Magazins wurde von der Bild nicht nur aufgegriffen, sondern nahezu kopiert. Damit werden potentiell Millionen Leser über den Linksterrorismus aufgeklärt. Ein Metapolitisch wichtiger Coup!

* Zum COMPACT-Abo als Anerkennung für kritischen Journalismus geht es hier entlang.

* Die Spezialausgabe über die Antifa gibt es hier. Derzeit laufen Unterlassungsklagen gegen COMPACT, weil die Linksextremen und ihre Verstrickungen in Staat und Medien beim Namen genannt werden. Noch ist das Heft zu haben – wie lange, ist unklar! Deshalb besser schnell zuschlagen, bevor der Staatsanwalt klopft!

Über den Autor

Avatar

57 Kommentare

  1. Avatar
    Rumpelstielz am

    BERLIN. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat ihren Gesetzesentwurf zur Bestrafung für das Erstellen von sogenannten Feindeslisten zugunsten von Journalisten und „Antifa“-Gruppen geändert. Der Gesetzesentwurf, der der taz vorliegt, soll am Mittwoch im Kabinett beschlossen werden.

    Das Vorhaben ziele vor allem auf sogenannten Feindes- und Todeslisten ab, wie sie teilweise von Rechtsextremen verbreitet wurden. In der aktuellen Fassung steht der Zeitung zufolge ein Verweis auf die Sozialadäquanzklausel des Paragraphen 86 Strafgesetzbuch. Demnach bleibe die „Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens“ straffrei. Ebenso, wenn die Handlung der „staatsbürgerlichen Aufklärung“ oder „ähnlichen Zwecken“ diene.
    ———–2—————

    • Avatar
      Rumpelstielz am

      Außerdem heiße es in der Begründung zu dem Entwurf, daß die „Veröffentlichung der Recherchearbeit von Vereinen zur Aufdeckung extremistischer Bestrebungen“ nicht strafbar sein soll. Damit könnten Brandmarkungen oder Veröffentlichungen von privaten Angaben durch linke Organisationen nicht unter das neue Gesetz fallen.

      Außerdem heiße es in der Begründung zu dem Entwurf, daß die „Veröffentlichung der Recherchearbeit von Vereinen zur Aufdeckung extremistischer Bestrebungen“ nicht strafbar sein soll. Damit könnten Brandmarkungen oder Veröffentlichungen von privaten Angaben durch linke Organisationen nicht unter das neue Gesetz fallen.

      Also wenn Zecken bei Behörden Telekom 1&1 oder beim GEZ Betrügerfunk Danten abgreifen und verwenden für kriminelle Zwecke ist das OK. Sind Kriminelle am Ruder

      Niemand hier soll behaupten er sein nicht gewarnt worden.

      • Avatar
        Rumpelstielz am

        Man tut gut daran bis zur Wahl des bunten Tages, vorsichtig zu sein.
        Die Linken Verbrecher sitzen an den Servern der Provider wie Telecom; 1&1; O2; Strato usw.
        Man sollte wissen, dass HTTPS !!!NICHT!!! sicher ist, Passworte gehen bei HTTPS in Klartext über die Leitung.
        Linke Spackos laden den Datenverkehr auf USB – Sticks mit – das ist Datendiebstahl – die gestohlenen Daten werden der Linken Bewegung zugespielt – aber das interessiert die BunteRegierung nicht. Schließlich bekommt Sie und Ihre "Dienste" diese Daten geliefert – soweit diese den Linken nicht schadet.
        Diese Datendiebstähle müssen aufhören. Es gibt nicht den Linken klugen Hacker – es sind ausnahmslos Datendiebe also Kriminelle bei den Providern. Man muss diese Kriminellen Datendiebe ausfindig machen und so etwas in Zukunft unmöglich machen. Leider arbeiten die "Behörden" im Dunkelland mit den linken grünen verbrecherischen Datendieben zusammen, ebenso wie die Behörden "vertrauensvoll" mit dem Staatsfunk und der (G)ebühren (E)rpressung (Z)entrale zusammenarbeiten und selbst kriminelle Machenschaften des Staatsfunks schützt.
        – 2 –

      • Avatar
        Rumpelstielz am

        – 2 –
        Besonders Mitglieder der AfD sollten sich schützen. Wenn man nur verschlüsselte PDF sendet und empfängt, dann ist der miese Spackolauscher an der Leitung zunächst ausgebremst. Passworte auf anderem Weg übermitteln und nicht per Mail, ist obligatorisch.

        Leider gilt es wieder "Feind hört mit"

        Nur noch konspirativ handeln – nicht jeder sollte alle Passworte kennen, sondern nur die, die Ihn angehen.

        Vor Identitätsmissbrauch im Internet ist kaum jemand geschützt
        Wer online einkauft, Verträge abschließt oder Bilder über soziale Netzwerke teilt, muss immer auch damit rechnen, dass irgendwo Daten abgefischt werden. Schätzungen zufolge ist jeder vierte Internetnutzer in Deutschland schon einmal Opfer von Identitätsmissbrauch geworden. Oft greifen linke Antifanten Kreditkartendaten und Passwörter ab, um online Waren zu bestellen oder Verträge abzuschließen.

      • Avatar
        Rumpelstielz am

        Schluss des letzten postings

        Es sind die linken kriminellen Spackos die überall den Datenverkehr bei Telekom; O2; Strato; GEZ und sonstwo auf USB – Sticks Daten steheln, um dann diese Daten an Ihre Harzerkumpel der Antifanten Harzler weiterzuleiten, die dann pesonenbezogene Daten im Darknet verkaufen für linke "Projekte".
        Datendiebstahl macht das Linke Spakopack unangreifbar. Die ganzen "rechten" Netzwerke bei Polizei und Bunzelwehr – "aufgeklärt" durch Datendiebstahl – ungesühnt.
        Durch Straftaten erlangte Beweise sind Null und Nichtig – in einem Rechtsstaat – hier nicht.

    • Avatar
      Bärendienst am

      Eine super Steilvorlage haben doch die geliefert, die geheime Abstimmungen unbedingt öffentlich machen wollten. Welchem Zweck soll so was dienen, außer, dass man sich die "Täter" merken kann. Das Team schlau sich daraus was nettes bastelt war doch klar wie Kloßbrühe.

      Links und Rechts hätten sicher auch Klarnamenwahl am Schwarzen Brett, damit niemand mehr mit dem falschen Nachbarn grillt.

  2. Avatar
    Norbert Pogede am

    Habe gerade eine 24 h Sperre von FB bekommen , weil ich diesen Artikel geteilt habe . Ist bereits das zweite Mal bei einem Artikel in dem der Name eines österreichischen Patrioten auftauchte.

  3. Avatar

    Gehört zwar nicht hier her, aber habe gestern die Wahlplakate der AfD in Eisenach gesehen, GEZ usw……warum fordert diese Partei, eigentlich nicht die Rücknahme des merkelischen Ermächtigungsgesetz. Diese Gesetz macht uns Bürger doch zu Leibeigenen und raubt unsere kostbare Lebenszeit. Langsam habe ich das Gefühl, diese AfDler auf dem Meuten Kurs sind. Und jetzt wo die CDUler mit Maaßen wieder rechts fischen wollen, könnte es für diese Partei wirklich eng werden. Querdenker tretet selbst an ! Ihr seid doch die wahren Patrioten und Kämpfer für die Freiheit!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Also ditt AfD dort in äh SüdThüringen reagierte schon und schmiß aussi aus ihren Reihen einen GeoPolletekka (DeutschKasache Dings), mja.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        corr.: der *Neudeutsche Anton* wurde nur gestutzt und nicht entlassen, mja.

        Sonneberg/Eisenach – Wenn der Gegner erstarkt und das eigene Team schwächelt, wechselt man den Trainer aus: Dieser Devise folgt die Südthüringer AfD. Statt mit dem bisherigen Bundestagsabgeordneten Anton Friesen (35) zieht die Partei mit dem Sonneberger Kreistagsfraktionschef Jürgen Treutler (70) in den Kampf gegen den voraussichtlichen CDU-Kandidaten Hans-Georg Maaßen im Wahlkreis 196.

    • Avatar
      Sokrates 1 am

      Der Esel klaut meinen Nick und liefert darunter noch ganz kümmerliche Satire. Beherrscht nicht mal die Flexionen.

    • Avatar

      Maassen wird ins Rennen geschickt um Hoecke in Thueringen zu paralisieren. Von wegen Maassen ist gegen Merkel…

      • Avatar
        Niemand verlässt die Firma! am

        Maaßen darf das. Dumme Gesichter und dicke Backen hat sein Fanclub redlich verdient.

    • Avatar
      Sokrates 1 am

      Reichlich Systemlinge ? Eigentlich ganz überwiegend. Leute, die sich für Sophie Scholl halten, Stauffenberg verehren, das Grundgesetz verteidigen wollen und so.

  4. Avatar

    Es fühlen sich viele BLÖD Leser angesprochen

    Das ist bemerkenswert, aber diese Typen werden dadurch nicht klüger, die sind erfolgreich umerzogen.

    • Avatar
      Professor_zh am

      Ach, meint Professor_zh, das kann man so nicht sagen. Es werden zumindest Zweifel gesät, und auch das wäre schon ein Erfolg. Natürlich wäre eine Massenbekehrung wünschenswert, aber nicht realistisch. Alles zu seiner Zeit!

  5. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Jeder der hilft die Machenschaften dieser linken Horden aufzudecken und sie zu Überführen macht sich um die Demokratie verdient, Danke Compact ,Danke Martin lasst euch nicht unterkriegen.

  6. Avatar

    Könnte es sein, daß eher "Compact " "Bild" kopiert ? Reißerisch in Aufmachung und Inhalt ? Zugeschnitten auf intellektuell Unterernährte ?

    • Avatar

      Compact ist 1. Klasse und Bild dich Blöd, kommt ganz weit nach der letzten Klasse…merkelt man schon am Papier, Compact hochwertiges und Bild minderwertiges und was sich schon nicht gut anfühlt, da kann auch nichts gutes drin stecken…

    • Avatar

      Ah ….Sokrates konnte seine Kahane Spätschicht früher beenden ….. Wann geht dieser Merkel Hurra Schreier arbeiten ???

      Ach ja ,ich vergass es …. der ist behindert und macht nur Kurzarbeit bei der schreibenden Kuh-ane IM Uni……

    • Avatar
      Professor_zh am

      Intellektuell scheinen Sie ja von früheren goldenen Zeiten zu zehren…

      • Avatar
        Sokrates 1 am

        Wovon denn sonst ? Zehren Sie lieber von aktuellen,verfaulten Zeiten ?

    • Avatar

      "Zugeschnitten auf intellektuell Unterernährte ?"

      Wenn man bestimmte Stilmerkmale seiner inhaltlichen Gegner übernimmt, WEIL sich erwiesen hat, daß diese konzeptionell erfolgreich waren, heißt das nicht, daß man damit ein 1:1-Kopie seiner inhaltlichen Gegner sei.

      Im übringen gibt es für Menschen wie Sie, die Furcht vor intellektueller Unterernährung haben, ja beispielsweise die ZEIT, die SÜDLÄNDISCHE, die FR, die TAZ, die FAZ, den SPIEGEL, den STERN … und notfalls auch noch die BILD der FRAU, um sich mit intellektuelle. Aufbaunahrung zu versorgen…

  7. Avatar
    thorben kaulmann am

    **EILMELDUNG**
    Corona-Ausbruch im Seniorenheim: Mitarbeiter ließen sich nicht impfen – 21 Infizierte, 2 Tote! — BILD.de
    Im Seniorenheim „Drei Villen“ in Lützen (Sachsen-Anhalt) wurden 21 Personen positiv getestet, zwei Bewohner starben. Das Virus brachten ungeimpfte Mitarbeiter ins Haus.
    https://www.bild.de/bild-plus/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/corona-heim-mitarbeiter-liessen-sich-nicht-impfen-21-infizierte-2-tote-76239944,view=conversionToLogin.bild.html

    • Avatar
      Professor_zh am

      Was soll uns das sagen? Ist es nicht ein deutliches Signal, die Risikogruppen besser zu schützen, wie es einige Zeitgenossen immer wieder gefordert haben?

    • Avatar
      Achmed Kapulatzef am

      Wie soll ich das verstehen, hat die Impfung bei den geimpften nicht gewirkt ?

      • Avatar
        Gutmensch am

        @achmed: das würde mich auch interessieren. Wenn die Injektionen schon die Übertragung nicht verhindern können, sollten diese doch für mildere Verläufe sorgen. Ist der Tod solch ein milder Verlauf? Außerdem scheint das Hygienekonzept in dem Hause nicht gegriffen zu haben. Oder sollten diese Maßnahmen keinen Nutzen haben? Fragen über Fragen! Die Systemlinge haben für all das aber gefühlt richtige Antworten. Der Russe und die AfD sind Schuld und Injektion retten die Menschheit.

      • Avatar
        Gutmensch am

        @ül: die Corinna tötet? Echt jetzt? Dann sollten man äh frau äh etwas sie einsperren. Das Grüne denkt sicherlich auch, dass Autos töten und Leitern töten auch, Sex tötet besonders schlimm, die Intensivstationen liefen vor Jahren voll mit Aids-Erkrankten. Und wurde der Sex eingestellt? Der Homosexuelle separiert? Nein, aber da war die Gottgleiche noch hinter der Mauer, was einen gewissen Schutz für das freie Europa bedeutet hatte.

  8. Avatar

    Wobei festzustellen ist, daß WENN denn mal ein halbwegs neutraler Bericht kommt, man sich darauf verlassen kann, daß da ein Hetzartikel folgt.
    Beispiel gefällig? "Corona im Altenheim – Mitarbeiter ließen sich nicht impfen: 21 Infizierte, 2 Tote" Was für ein elendes Drecksblatt!
    Oder hier hetzt eine Lisa Unverfert
    "Jubelt hier ein Rheinbahn-Fahrer Corona-Leugnern zu?" und denunziert ihn in Stasi-Manier bei den Verkehrsbetrieben!!!
    Solche Blockwarte gehören gejagt!

  9. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Ja die Lügenbild kann noch viel lernen von Compact vor allem wie sauberer Journalismus geht und keine Hofberichterstattung und Ideologisierung bei denen wird der Kobold Baerbock schon als neue Kanzlerin gefeiert für was sollen die Leute da noch Wählen gehen wenn das die Lügenpresse für sie schon getan hat. Ja wir leben jetzt im besten Deutschland das es je gab sagte Frank-Walter Fischfilet.

    • Avatar
      Achmed Kapulatzef am

      Ja, die stinkende Walter Fischfilet, so ist doch wohl der korrekte Name des BunzelsPräsidenten, im besten Dummenland was wir je hatten, regiert von Tyrannen, die jedes Gesetz mit Pfoten treten, sich ermächtigen wie 1933 , sich in Kungelrunden zusammen tun, und der Schamane Klaubauterbach die Viren nach gut dünken über Dummenland verstreut, immer an die richtige Stelle die Menschen einsperren zu können. Frage: Wie ging man in alter Zeit mit Tyrannen um, es wird Zeit , das die alten Zeiten wieder kommen.

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        Ceaucescu war auch so ein Tyrann hoffentlich enden alle Tyrannen so

  10. Avatar
    Angela sagt Danke am

    Man könnte auch mal darüber nachdenken, warum sich Bild und Compact einig sind.
    Der starke Staat braucht Extremismus? Wird langsam Zeit aufzurüsten?

  11. Avatar

    Hallo Herr Sellner, können Sie bitte erklären, was Sie mit metapolitisch meinen?
    Dankeschön.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        meine Tante Meta (zit. Helge Schneider im Gespräch mit Georg Seeßlen, hihi) drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass sich etwas auf einer höheren Stufe, Ebene befindet, darüber eingeordnet ist oder hinter etwas steht

        Servus Soki (bussi? häh?), die ²Bücher hinter! den Büchern in Deiner Bibliothek (vasteckt quasi) undoder im Vatikan, ähem + LOL + *kitzel*

        ²hier: ditt JEGA / JürgenElsässerGesamtAusgabe, mja.

      • Avatar

        IM …IM …IM…. würde Pastor Gauckler sagen…. zum Kommentar von IM Sokrater .

      • Avatar

        "meine Tante Meta (zit. Helge Schneider im Gespräch mit Georg Seeßlen, hihi) drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass sich etwas auf einer höheren Stufe, Ebene befindet, darüber eingeordnet ist oder hinter etwas steht"

        Sagt meine Tante auch so … die heißt allerdings nicht ‚Meta‘, sondern ‚Duden’…

        …drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass sich etwas auf einer höheren Stufe, Ebene befindet, darüber eingeordnet ist oder hinter etwas steht

        BEISPIEL

        Metamarketing, Metatheorie

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @OTTO, le Wutz, hihi, hat ditt heidi entzaubääärt..pfui! aber auch LOL 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      A. de Benoist (lesen! bitte, hihi) und im heidRäpp ist gemeint (als Antwort auf die urgemeine Frage..lel) die THEORIE DER POLITIK, mja. 🙂

  12. Avatar
    Fred Konkret am

    2 völlig verschieden geschriebene Artikel… das der Inhalt sich ähnelt liegt daran dass über dasselbe Ereignis berichtet wurde Herr Professor Sellner

    • Avatar
      Stamm, Rinde, Äste, Blätter, Äpfel am

      Bekanntes Phänomen
      Aufsatz: "Der Apfelbaum", die gesamte Klasse musste wegen spicken nachsitzen. Wer nun vom wem wird noch ermittelt.

  13. Avatar
    Susanne Giske am

    Die beiden Texte stimmen zu 9% überein. "Kopieren" geht anders.

    https://desklib.com/writing/compare/

    • Avatar
      Achmed Kapulatzef am

      Der Beweis ist angetreten, die Blödzeitung ist sogar zum Kopieren zu blöd. Wer geistige Tiefflieger, als Redakteure, wie die Blödzeitung beschäftigt, kann von den ja nicht verlangen, dass sie lesen und schreiben können, da reicht es aus wenn man einen kennt der das kann, aber wenn man nicht lesen kann, nützt das auch nur nichts. Dumm Dümmer Bild.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        hehe, kopieren und kapieren ischd bei BILD da same thing, yo! *schmunzel*

    • Avatar
      Karola Klöckner am

      Kopieren geht anders. Stimmt. Compact kopiert Aktion "Lichtfenster"

      • Avatar
        Achmed Kapulatzef am

        Die Heuchler der EKD haben wohl wenig mit Compact zu tun, und ein Kopie kann ich beim besten Willen nicht erkennen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel