Polizeigewerkschaft: „Jeder darf hier machen, was er will – außer die Deutschen.“

63

Einen Facebook-Kommentar mit Sprengkraft teilten Beamte aus Oberbayern-Süd kürzlich über die Unterwanderung der Berliner Polizei durch Kriminelle. Der Inhalt ist zu heiß für die Öffentlichkeit und wurde inzwischen gelöscht. Ein Lokalmedium hatte gleich deutlich gemacht: Hier liege ein Fall für den Verfassungsschutz vor.

Das bayrische Wochenblatt berichtete am Samstag, 11. November, von einem Facebook-Post der Deutschen Polizeigewerkschaft GdP, Oberbayern Süd, der es in sich hat. Über einen geteilten Artikel von Focus-Online, der sich mit den Vorwürfen über die Zustände an der Berliner Polizeiakademie beschäftigt, habe es darin geheißen: „’Die Kapitulation unseres Rechtsstaats‘ … irgendwie hat man mittlerweile das Gefühl dass in Deutschland jeder machen kann was er will – bis auf die Deutschen.“

Weiter hätten die Verantwortlichen gefragt: „Wie würde wohl in anderen Ländern reagiert werden wenn sich Deutsche auf der Straße versammeln und die Sicherheitskräfte bedrohen?“ Und: „Es wird Zeit, aktiv zu handeln, und nicht mehr nur aktiv zu reden.“ An anderer Stelle sei auch Deutschlands historische Rolle ins Spiel gebracht worden: „Ach ja, wir haben ja eine besondere geschichtliche Verantwortung.“

Wie Pegida ist die Polizei? fragte COMPACT schon im Frühjahr 2016. Die generell alles andere als politisch korrekt aufwartende Facebook-Seite der GdP Oberbayern Süd, macht ein wenig Hoffnung.

Wie gesagt, wurde der Beitrag inzwischen jedoch gelöscht.

Der Autor des Wochenblatt fährt gleich schwere Geschütze auf. Nicht nur sei der Beitrag „grenzwertig“ und „bizarr“. Nein: „Fraglich ist, ob ein solcher Post nicht ein Fall für den Verfassungsschutz ist. Irgendetwas scheint auch bei der bayerischen Polizei nicht zu stimmen – entweder fehlt das Vertrauen in den eigenen Rechtsstaat, oder offener Rassismus hat um sich gegriffen.“

Oder  – Möglichkeit 3 – die Beamten haben ein realistischeres Bild von Deutschlands Tanz am sicherheitspolitischen Abgrund als die medialen Wächter des Systems. Einem Leser-Kommentar unter dem Bericht ist nichts hinzuzufügen: „wenn eine Tat oder Person ‚umstritten‘ genannt wird, ist man hart dran an einer Wahrheit, die der Political correctness nicht passt.. SO macht man sich zur ‚Lügenpresse‘.“

Ehrlicher Journalismus in Zeiten der Lüge – Ja, den gibt es noch! Alle Infos hier…

Im Gespräch mit der Augsburger Allgemeinen weist der stellvertretende GdP-Landesvorsitzende Peter Pytlik aktuell auf die katastrophale personelle Situation der bayrischen Polizei hin. Rechnerisch hätte es 1989 für 375 Bürger einen Polizisten gegeben. Heute stünde das Verhältnis bei etwa 1:1450.

Pytlik„Uns stört vor allem, dass in der Öffentlichkeit ein falsches Bild und Sicherheitsgefühl suggeriert wird, das so nicht stimmt.“

Jetzt in COMPACT: Seehofers Verrat – Wir dokumentieren das CDU/CSU-Asylpapier zur Mogelpackung Obergrenze.

Das Buch der Stunde: Eklatante Schwächen des Ausländerrechts; nicht vollstreckte Haftbefehle; nicht geahndeter Steuerbetrug: Immer häufiger verstehen wir das Recht nicht mehr – in Deutschland und überall in Europa. Der Richter Jens Gnisa fragt: Gibt es noch Gerechtigkeit? Im COMPACT-Shop.

Das Ende der Gerechtigkeit

Anzeige


Über den Autor

Tino Perlick, Jahrgang 1982, studierte Kulturwissenschaften und Soziologie in Deutschland, Polen und den USA. Einem zweijährigen Intermezzo in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre folgte 2016 die Anstellung als Korrespondent bei COMPACT.

63 Kommentare

  1. Laut statistischem Bundesamt sind 2015 etwa 2,137 Millionen Menschen nach Deutschland "eingewandert", während 998.000 Menschen das Land verlassen haben. Hereingekommen sind hauptsächlich "Allahu-akbar-Analphabeten", die kaum bis gar keine beruflich verwertbaren Kenntnisse haben, aber dafür den Koran zitieren können. Die Leute, die das Weite suchen, sind im allgemeinen gut ausgebildet, denn nur auf Grund ihrer beruflichen Kenntnisse werden sie im Ausland überhaupt angenommen.

    Da schimpft man nicht, man nutzt das. Wenn etwas ungeliebtes umzustürzen droht, dann stützt man das nicht, man wirft es um.

  2. Das Volk hat ja bei den letzten Wahlen eben diese Clique wieder gewählt, die legen jetzt schon wieder fest
    wie das Volk weiter ausgebeutet und zerschlagen werden kann! IHR seid selber schuld!!!!!!!!!!!
    Nur die aller dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber!

  3. Florian Geyer am

    Wenn sich die Beamten jetzt noch darüber klar werden, daß sie dieses System selber schützen und erhalten, dann wird es eng für die Bonzen.
    Es ist jetzt wiederm Grippezeit!
    Nehmt euch doch einfach mal eine oder zwei Wochen Urlaub auf Gelb, in München zum Beispiel. Und alle gleichzeitig. Damit das rote Drecksnest einmal voll und ganz seine Bereicherung genießen kann.

  4. nur die deutschen nicht! sie kriechen ins mauseloch und schæmen sich.
    der tag kommt, spætestens nach dem zusammenbruch unserer weltweiten gesellschaft, dass unsere politiker nach dem scharia gesetz verurteilt werden, ICH GLAUBE DANN BLEIBT NICHT MEHR VIEL VON IHNEN ÜBRICH.
    https://www.youtube.com/watch?v=28svsoq4esQ
    http://www.youtube.com/watch?v=z4b0yTwP24I

  5. Neues vom Chopper - die Stimme aus dem Kloh am

    Unser Rechtsstaat hat Lücken bekommen;

    aber diese Lücken waren und sind immer latent vorhanden, wenn es beginnt zu Menscheln;

    Aber die Lückenkonsistenz des Rechtsstaates ist nun durch eine neue Verformungsqualität bereichert worden; der Rechtsstaat ist in das Stadium der Weichverformbarkeit übergegangen;

    soll heißen – der Bürger läuft jetzt wie auf dem Boden einer schwimmenden Insel – oder wie man in Bayern sagt – mal läuft wie auf einer Kuhwampe – wer stehen bleibt sinkt ein und verschwindet im Morast;

    oft anzutreffendes Phänomen in sauren Wiesen – oder Sumpfbereichen;

    deshalb muss man immer in Bewegung bleiben … und stetig weglaufen … sonst versinkt man in den Sumpflöchern der A-sozialen Netzwerke … usw.

  6. Rechtsstaat-Radar am

    Wir, die wir vom US-amerikanisch-britischen Bombenholocaust und den abartigsten, den brutalsten und exzessivsten Massenverbrechen gegen deutschen Frauen, Kinder, Männer und Alte seit dem Dreißigjährigen Krieg, begangen von der Roten Armee, den Polen, Serben, Tschechen…. zu Millionen absichtlich ermordet worden sind, haben keinerlei besondere Verantwortung. Mich kotzt dieser xxx Kult von der "besonderen Verantwortung" nur noch an und ich bin nicht mehr bereit, mir diesen Scheißdreck länger anzuhören.

    Dass wir Juden nicht mehr ermorden, liegt doch schon deshalb auf der Hand, weil wir keinen irren Dikatator mehr an der Spitze haben. Und das ist beides auch richtig und gut so.

    Die deutsche Demokratie und das deutsche Volk müssen aber wehrhaft werden und zwar extrem wehrhaft! Wehrhaftigkeit und Demokratie sind kein Widerspruch, sondern es ist die Pflicht der Demokratie den Freiheitsrechten ihres Volkes zum Durchbruch zu verhelfen und sie aufrechtzuerhalten.

    • Rechtsstaat-Radar am


      Wir Deutschen wurden beschissen behandelt wie kein zweites Volk auf Erden. Wir haben gegenüber niemanden eine besondere Verantwortung, auch nicht gegenüber dem heutigen Israel. Wenn Israel angegriffen würde, dann vielleicht ja, vorher nicht. Wer unsere eigene Geschichte kennt, der lässt sich nicht mehr weiter für blöd verkaufen.

      Engländer und Amis, die haben eine besondere Verantwortung für inzwischen viele ihrer Opfervölker. Diese beiden Völker verhöhnen ihre Opfer u.a. durch Einweihung der Bomber Harris Statue durch die Queen-Mum 1994 und andere Frechheiten.

      Das Selbstverständnis dieses Volkes muss sich endlich grundlegend ändern. Wir müssen wieder wehrhaft und stolz werden! Und es muss jedem klar sein, dass wir keine besondere Verantwortung haben, gegenüber niemand auf der Welt! In Fällen wie etwa dem Pogrom gegen deutsche Frauen und Mädchen vor der Domplatte in Köln an Silvester 2015/16 hätte mit dem Maschinengewehr begegnet und den Muslim-Männer, die sich bei uns so daneben benommen haben, mit dem Tod geantwortet werden müssen. Das Polizeigesetz NRW gibt das im Kapitel "Unmittelbarer Zwang" her. Allein der Befehl hat wieder einmal, wie immer seit 1949 gefehlt!

  7. Guido Dringenberg am

    Dieses ganze Kasperltheater wiedert mich nur noch an. Anstatt das endlich verhindert wird das täglich tausende Kubikmeter hochradioaktiv verseuchtes Kühlwasser in den Pazifik fließen , das das machtinstrument Rammstein hier in der brd zu macht und die Amis nach Hause gehen, das endlich mit Russland über nachhaltige, friedliche Zusammenarbeit gesprochen wird, das FRIEDEN endlich allererster Punkt auf der Agenda wird,…
    werden wir auch noch ein weiteres Mal vorgeführt, wenn man uns nun erklären will, geoengineering sei gut gegen Erderwärmung und man überlege damit anzufangen.
    Für WIE DOOF werden wir eigentlich gehalten ?
    Ich übergebe mich wenn ich Merkel und Jamaika höre !

  8. Carla Christiansen am

    Der Spruch von Wolfgang Borchert ist der beste und sehr passend, aber schlimm, dass es schon wieder soweit ist durch FDJ-Sekretärin Merkel. Ich fühle mich aber mehr und mehr an Max Frisch und sein "Biedermann und die Brandstifter erinnert":
    „Der Haarölfabrikant Gottlieb Biedermann (Gutmensch!) nimmt in seinem Haus zwei Männer auf (Schmitz und Eisenring), die er auf seinem Dachboden hausen lässt. Biedermann muss feststellen, dass Schmitz und Eisenring auf dem Dachboden Benzinfässer einlagern und mit Zündschnur und Zündkapseln hantieren. Er lädt die beiden Männer zum Abendessen ein und fragt sie bei dieser Gelegenheit, wer sie seien und was sie wollten. Offen gestehen sie ihm, dass sie Brandstifter sind. Biedermann hält diese Auskunft aber für einen Scherz (obwohl es schon mehrfach zu Brandstiftungen gekommen ist), verbrüdert sich mit ihnen – weil er ja ein Gutmensch ist – und gibt ihnen sogar am Ende die verlangten Streichhölzer. Als bereits sein Haus brennt, will Gutmensch Biedermann immer noch nicht wahrhaben, dass es sich bei Schmitz und Eisenring tatsächlich um Brandstifter handelt…..“

  9. Es ist höchste Zeit dieses korrupte System in die Wüste zu schicken. Leute kommt zur Verfassunggebenden Versammlung und laßt uns ein Deutschland aufrichten wo es gerecht zugeht. Die BRD ist kein Staat, hat kein Land und keine Verfassung. Sie ist ein Wirtschaftskonsortium um das deutsche Volk auszupressen und wegzuschmeißen. Wenn wir das zulassen, sind wir selber schuld. Wir müssen einen Staat aufrichten in dem es Gerechtigkeit für alle gibt. Sonst blüht uns die NWO und da kann ich persönlich nicht darauf.

  10. Wenns dem Esel zu gut geht, dann geht er aufs Eis.
    Soll heißen, uns ging es gut und ohne Not sind sie dabei, diesen Wohlstand einem falschen Verständnis von Menschlichkeit zu opfern. Unverständlich ist das Wahlergebnis. Wer wählt diese Verräter?

  11. Ein Staat, welcher die Realitäten negiert, verschweigt, unfähig oder nicht gewillt ist gegen Fehlentwicklungen anzukämpfen wird unweigerlich das Vertrauen seiner Bevölkerung verlieren und früher oder später in der Versenkung verschwinden. Dies hatten wir in der jüngeren deutschen Geschichte bereits zwei Mal.
    Die Mitläufer und Verlierer können sich dann auf die altbewährten Floskeln:
    "Ich war schon immer dagegen."
    "Ich selbst konnte eh nichts daran ändern"
    "Ich wusste von nichts."
    stützen und damit ihr Gewissen beruhigen.

  12. Teil 1: Es ist gut, dass sich Widerstand innerhalb der Polizei formiert., hoffentlich nicht nur in Oberbayern.

    Gerade sprang mir bei web.de folgender Artikle ins Auge: "Welt-Nettigkeitstag am 13. November: Was bringt es uns, nett zueinander zu sein?" (Was es doch alles gibt!)

    Erklärung darin: "nett sein ist überlebenswichtig", das hat die Evolutionsbiologie gezeigt. Dazu irgendwelche Studien gegenseitiger Kooperation von Schimpansen und anderer Tiere. Man schlußfolgert daraus nun für den Menschen, es sei gut, immer anderen zu helfen, auch wenn man diese nicht kennt. (Aha, kommt uns doch irgendwie bekannt vor, oder?) Das führe zu höherer Zufriedenheit und sogar zu höherer Lebenserwartung!
    Außerdem würden Egoisten immer automatisch ausgegrenzt werden, das zeigt die Schimpansenstudie. (Lustig, ne? Und hochwissenschaftlich ist das Ganze auch noch!)

  13. Teil 2: Also, böse, böse Polizisten, das war jetzt aber gar nicht nett von Euch, damit behindert Ihr die Entwicklung der Menschheit. Seid nett zu den Fremden, auch wenn Ihr sie nicht kennt, dann seid Ihr auch wieder zufrieden!

    Interessant sind aber nun die Kommentare dazu, die eine ziemlich eindeutige Sprache sprechen: Vereinbarkeit mit dem Islam?, Egoisten reagieren ja wohl die Welt, die Forderung gilt nur für "das Pack", die Idioten usw..
    Will sagen, davon war ich einigermaßen positiv überrascht! Denn so blöd scheint das Pack ja doch gar nicht mehr zu sein. Und vielleicht handelt es auch bald dementsprechend.

  14. Zur "historischen Verantwortung" hat der rechte Soziologe Manfred Kleine-Hartlage ("Warum ich kein Linker mehr bin") in seinem Buch "Die Sprache der BRD – 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung" Folgendes geschrieben:
    ——————————————
    Aus der „historischen Verantwortung“ Deutschlands leiten Politiker das Recht und sogar die Pflicht ab, gegen die Interessen des eigenen Landes zu handeln. Im Gegensatz zur besonderen Verantwortung, die mit dem Holocaust begründet wird und lediglich im Verhältnis zum Staat Israel gilt, bezieht sich die „historische Verantwortung“ auf weitaus größere Teile des etablierten Geschichtsbildes und läßt für die fragwürdigen Lehren aus diesem fragwürdigen Geschichtsbild einen weitaus größeren Anwendungsbereich.
    Dies führt zum einen dazu, daß deutsche Politiker, die fortwährend die „historische Verantwortung“ Deutschlands (im Sinne von Schuld) betonen und sich damit gegenüber den gänzlich illegitimen Forderungen anderer Staaten erpreßbar zeigen, auch fortwährend von diesen erpreßt werden.
    Zum anderen liefert das Mantra von der „historischen Verantwortung“ Deutschlands den idealen pseudomoralischen Vorwand für eine Politik der Selbstentmachtung zugunsten supranationaler Organisationen, der Selbstaufgabe zugunsten von massenhaft einwandernden Minderheiten, letztlich zur Abschaffung Deutschlands als eines souveränen Staates und Volkes. […]

  15. Dass die Vertreter der Buntmedien vor Deutschenhass triefen und mit der Antifa nicht nur sympathisieren, sondern auch kooperieren, ist doch längst kein Geheimnis mehr. Mit glasigen Augen frönen sie dem Schuldkult und widmen sich ihrer unstillbaren Lust, auf Deutsche zu treten, die schon lange am Boden liegen.
    Aber auch innerhalb der Polizei gibt es solche bunten Schätzchen, die voller Enthusiasmus auf Naaazi-Jagd gehen und somit auf gleicher Ebene mit den Antifanten sind, denen die Abschaffung Deutschlands nicht schnell genug gehen kann.
    Die Frage ist jetzt eigentlich nur, welche Fraktion innerhalb der Polizei am stärksten ist…

  16. Michael Höntschel am

    Wer stellt in Deutschland wieder Recht und Ordnung her? Wer schützt unsere Heimat, die von unseren Vätern aus den Ruinen des von den Nationalsozialisten bereiteten Unterganges zu einem blühenden Wohlfahrtsstaat gemacht wurde, vor den Verrätern in den eigenen Reihen? Wir sollten immer daran denken, dass verantwortungslose Politiker den Boden für diese Chaos bereitet haben und noch immer sehr aktiv sind.

    • Wenn man nach Amerika schaut, wo sich ein noch schlimmerer Verfall abzeichnet, wird es bei uns noch nicht Ende Gelände sein. Denn auch da gab es eine blühende Stahlindustrie, mal eine boomende Wirtschaft. Seit Jahren aber ging es bergab, die Hoffnungslosigkeit zog in die Städte ein, wo ehemals Tausende beschäftigt waren. Stütze ist zum letzten Rettungsanker von Millionen geworden. Die Perspektivlosigkeit trieb und treibt einen Großteil davon in die Sucht. Somit befürchte ich, dass wir Europäer unabänderlich in die gleiche Richtung schlittern, wenn immer mehr Zuwanderung aus bildungsarmen Schichten erfolgt und immer mehr Sozialhilfeempfänger mit ihrer Trostlosigkeit unsere Städte bevölkern werden.

    • DerSchnitter_Maxx am

      Nicht die Nationalsozialisten bereiteten den Untergang des "Deutschen Reiches", sondern die (Erz-) Feinde des "Deutschen Reiches" – die vom Nationalsozialismus nicht -mehr- profitieren, geschweige partizipieren hätten können und konnten … und davon gab es einige ! Das nationalsozialistische Deutsche Reich, wurde diesen zu mächtig und sie befürchteten den Verlust ihres Einfluss-Gebiets und weiterer Gebiete, in Mittel-Europa, welche sich vielleicht ein Beispiel am Deutschen Reich genommen haben und hätten nehmen können. Davor hatten diese nimmersatten Gierhälse und Feinde, eines erstarkenden und einflussreichen Deutschen Reiches, höllische und begründete Angst ! So sieht’s und sah es aus !!!
      Was in den Geschichtsbúchern geschrieben steht … ist m.M.n zu ca. 80 – 90% erstunken und erlogen … und wenn sie nicht gestorben sind, dann … er-lügen und er-stinken sie, sie heute noch (Märchen) -genauso- wie damals … zu 100% !

    • WIr, wir, wir!
      Unter Führung von AfD, Pegida, Identitären und ähnlich Denkender muss sich eine Koalition aller Anständigen bilden.
      Die 5 Blockparteien können noch aufgehalten werden, wenn wir einig sind!
      Nur dann!

  17. Dazu einige Zitate:

    Alexander Engels:

    Die ehrlichsten Worte sind die, die uns entschluepfen.

    Wolfgang Borchert:

    Mit der Wahrheit ist das wie mit einer stadtbekannten Hure. Jeder kennt sie, aber es ist peinlich, wenn man Ihr auf der Straße begegnet.

    Berthold Brecht:

    Wer die Wahrheit nicht weiß , der ist bloß ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.

    • Wie bezeichnet man eine Regierung, die das eigene Volk in Zwänge verbannt, Verbrechern den Aufstieg in Staatsfunktionen ermöglicht, deutschfeindliche Rechtssprechung fördert, ausländischen Kriminellen Unsummen von Geld zukommen lässt, die Wahrheit verfolgt und das ganze Land, inklusive der Deutschen zur Daseinskapitulation zwingt im Sinne eines amerikanischen Schleifens Europas für deren Finanzökonomischen Weltherrschaftsplänen und deren militärischen aufmarschplänen gegen Russland? Ja , wie wohl?

  18. Ja, in diesem Staat wird mit zweierlei Maß gemessen.

    Merkels Neubürger bekommen alles und noch viel mehr und das eigene
    Volk wird an der kurzen Leine gehalten und muß darben.

    Jedes Jahr bluten die deutschen Steuerzahler mit 23 – 25 Milliarden Euro
    für Merkels muslimische Neubürger aus Eritrea, Syrien oder anderswo her.

    Länder in denen nicht die BLÖD-Zeitung gelesen wird, sondern die Kampfschrift Koran.

    Milliarden Euro, die vorher nicht für das deutsche Volk ausgegeben wurden.

    Jetzt auf auf einmal sind sie jedes Jahr vorhanden…

    VolksVerarschung in ganz großem Stil…

    • DerSchnitter_Maxx am

      Blöd … ist doch halt auch nur die Bibel der Blödmichels, was da drin steht … muss ja stimmen und kann nur wahr sein … warum kaufen und lesen die(se) Blödmichels, das Scheixx-Blatt sonst ?! Weil ihnen … das Selbstdenken zu anstrengend ist und eben sehr schwer fällt – Lesen geht gerade noch, es verstehen eher weniger … aber es ist immer wahr, so ist es für den überdurchschnittlichen Blödmichel am einfachsten … mit dem nicht vorhanden sein und dem entwöhnten Selbstdenken, weiter zu existieren … und weil sie es nicht (aus genannen Gründen) besser wissen ("können") damit umzugehen … sie haben es einfach nicht/nie gelernt oder nicht/nie begriffen … wie man selber denkt !

    • @brokendriver,selbst unser Siggi gab auf der münchner Sicherheitskonferenz 40 Mrd zu! Aber da jeder dieser von Fr (den Namen erspar ich mir) ca 5000 EUR pro Monat an direkten und indirekten Kosten "produziert" kann jeder halbwegs gebildete seine Rechnung für 1,5-2 Mio machen! Ich persönlich befürchte noch mehr! Aber augen zu,dann sieht man die Wahrheit nicht!also gibt es keine! Gruß faulbuckel

    • Natur Freundin am

      @Brokendriver

      Und das Allerlustigste dabei ist, dass wir damit unsere eigene Auslöschung auch noch finanzieren.
      Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber – und in unserem Fall bezahlen wir ihn sogar noch dafür.

      Aber das darf man nicht mal denken in diesem Land, geschweige denn laut sagen.

  19. Direkter Demokrat am

    Die Polizei hat keine rechtliche Handhabe gegen diese Migranten. Das ist leider so. Es ist der Struktur der BRD geschuldet, in der nun einmal alles dem Privatrecht unterliegt. Diese Polizei, selbst privat registriert, kann nur gegen die (deutschen) Bewohner des Vereinigten Wirtschaftsgebiet vorgehen, die rechtlos (und staatenlos) sind. Migranten dagegen haben eine (nachweisbare) Staatsangehörigkeit, wodurch sie einen höheren Status besitzen. Obwohl viele ihre Pässe entsorgt haben sollen, werden sie diese bei passender Gelegenheit wieder herausholen. MERKE: Wir, die Deutschen, sind schutz- und wehrlos im eigenen Land! Verraten von eigenen "Politikern"! Das sollte jedem endlich klar sein!

    • Direkter Demokrat,
      heute schon resigniert? So wehrlos sind die Deutschen nun auch wieder nicht. Sie haben das Recht, mit Dienen, Konsumieren, Arschkriechen oder Streiten unverzüglich aufzuhören, um mehr für sich, als das Geld anderer Leute zu arbeiten. Sie dürfen Beitragszahlungen an Versicherer beenden und Spareinlagen auflösen, damit diese nicht mehr gegen sie und ihre wahren Interessen investiert werden. Nachbarn oder Bekannte können sich über Schutz- und Abwehrmaßnahmen verständigen und gegenseitig auf Schädlinge und Wegelagerer hinweisen oder darin bestärken, sich dem Irrsinn zu verweigern, um ihr Vertrauen und ihre Großzügigkeit nicht an die Falschen zu verschenken. Lebensgewohnheiten können durchaus den eigenen Bedürfnissen angepasst werden, anstatt den suggerierten Maßstäben von Händlern und Werbeindustrie. Und den Deutschen ist es unbenommen, selber zu denken, anstatt sich von Beamten und Politikern für dumm verkaufen zu lassen, auch wenn das mitunter etwas mehr Zeit braucht.

  20. Graf von Stauffenberg am

    Die Unterscheidung zwischen Deutschen und Ausländern ist eine grobe Vereinfachung. Die Gutmenschen haben ein sehr ausgeklügeltes Wertesystem.

    Ganz oben auf der Werteskala stehen folgende Menschen: dunkle Hautfarbe, weiblich, Muslima, behindert. Mit zunehmende Helligkeit der Hautfarbe sinkt auch der "Wert" des Menschen im kranken Hirn des Gutmenschen.

    Ganz unten auf der Werteskala: helle Haut, deutsch, männlich, intelligent und AfD-Wähler, wobei intelligent und AfD-Wähler praktisch dasselbe ist. Dieser "minderwertige" Menschentyp wird auch gern als Pack, Ratte oder Köterrasse bezeichnet. Solche Menschen werden vom Verfassungsschutz beobachtet und oft auch mal eingesperrt.

  21. warum muss ich da scho wieder pegida sein, wenn ich nur will, dass alle leute die gesetze unseres landes einhalten sollen?

  22. Dr. Franz Ost am

    Die vorsichtigen Hinweise der Polizeiinterna sind eine absolute Bankrotterklärung für "Noch-Deutschland". Die islamischen Fachkräfte in unserem kranken Land dürfen bereits Morden, Pädophile Ehen und die stastlich finanzierte Vielweiberei betreiben. Bald wird es Kopfgeldprämien für "angezündete deutsche Obdachlose" geben – wie jeder der Lesen kann, recherchiert. Danach kommen die "Ungläubigen" Deutschen dran. Die sogenannten deutschen Kirchen freuen sich schon aufs "feiern" mit dem Islamisten und Islamunterricht gibt es bereits zu Hauf. JEDER einzelne deutsche Bürger kann nicht mehr behaupten, er hätte nichts gewusst und JEDER Deutsche wird sein "Maulaffenfeil" teuer bezahlen. Erst wenn der letzte Gutmensch verschwunden ist, wirst Du merken, daß man die bittere Realität nicht essen kann!

    • "Die vorsichtigen Hinweise der Polizeiinterna sind eine absolute Bankrotterklärung für "Noch-Deutschland". "

      Eine Bankrotterklärung sehe ich eher darin, daß man ANTI-DEUTSCHLAND – also die BRD – als Noch-Deutschland wahrnehmen kann. Der Charakter der BRD ist so widerwärtig ‚ofenkundig‘, daß ich nicht nachvollziehen kann, wie man in der Lage sein kann, nach JAHRZEHNTEN antideutscher Entwicklung im ‚Gebilde BRD‘ immer noch ein ‚Noch-Deutschland‘ erkennen zu können glaubt.

    • Ich warte auf folgendes Szenario: Da der xxx mittlerweile seit einigen Jahren hier in diesem Unikum BRiD unbehelligt die Urbevoelkerung drangsalieren darf, oft mit Wohlwollen der Gutmensch-Trottel, wird sich so schnell nicht viel aendern. Dazu ist der Durchschnittsdeutsche viel zu leidensfaehig. Erst wenn dieser Ausschuss naechstens Uebermut verspuert, sich auch an den Volkszertretern, Kirchenbonzen, Justiz und anderen selbstherrlichen Eliten zu vergehen, koennte sich einiges aendern. Das Pack, welches unser Vaterland dermassen vergewaltigt hat, kann dann hoffentlich am eigenen Leibe spueren, was sie uns da eingebrockt haben. Ihre gepanzerten Autos und hohe Mauern um ihre Anwesen werden dann nicht schuetzen.

  23. DerSchnitter_Maxx am

    Tja, virtuelle und reale "Grenzen" … gibt es im eigenen Land nur für die Deutschen, dass ist Staatsräson – €xtra Made gegen Germans !

  24. Karl Blomquist am

    Die geplante verschärfte Destabilisierungsphase hat noch nicht einmal voll begonnen

    Die FDJ-Agitprop-Sekretärin (Stasi-Spitzel, agitiert heute für die Neue Weltordnung) schafft es nicht, ein neues Regime aufzustellen, das ihre gegen Deutschland gerichtete Destabilisierungs-Agenda zügig vorantreibt.
    Könnten diese Verzögerungen der Grund sein, warum Deutschland noch eine unverhoffte Atempause beschehrt wird, bevor das Regime und seine transatlantischen Strippenzieher das Signal zum Losschlagen geben?
    Es geht deshalb jetzt darum, hinauszuzögern und der NWO-Agitatorin so viele Hindernisse wie möglich in den Weg zu legen. Keine Regierung ist immer noch besser als eine Neuauflage des Regimes der Agitprop-Sekretärin. Und vielleicht gibt die Propaganda-Sekretärin ja irgendwann auf – oder ihre Freimaurernetzwerke ziehen sie zurück.
    Hoffen wir darauf, dass die Bayern ganz schnell den Heißluft-Horsti absetzen und die Raute Geschichte ist.

    • Was für ein schöner Traum wäre das, was Sie beschreiben………..ein Wunder……
      Bitte, Gott, lass es passieren !

  25. Karl Blomquist am

    Warum ruft die Lügenpresse nach der politischen Polizei?
    Was hier „Verfassungsschutz“ heißt, wird bspw. in der spanischen Presse treffender politische Polizei (der BRD) genannt. Warum also ruft die Lügenpresse nach der politischen Polizei, dem VS? Genau deswegen, WEIL bei der bayerischen Polizei noch etwas stimmt. Politkaste und Lügenpresse fürchten, dass sich die Polizei mit dem Volk verbündet. Weswegen sie auch die Polizei mit dem „Feind“, wie es ein Polizist nannte, fluten wollen.

    • Mit Sicherheit fürchten die das. Deswegen wäre es gut, wenn sich diejenigen Polizisten, die das deutsche Volk noch vertreten, langsam mal aktiv gegen diesen Spuk wehren würden. Dahingehend ist die Aussage des Artikels schon ein sehr gutes Zeichen.

    • Michael Höntschel am

      HB, wir haben offensichtlich ähnliche Alpträume. Solange sich Polizei und Bundeswehr nicht zu ihrer Gänze gegen die Untertanen und Ureinwohner positionieren lassen, braucht die herrschende Klasse eine politische Polizei. Jeder kennt ja noch die „Gestapo“, „Stasi“ usw. Noch sind Polizisten und Soldaten Teil dieser Gesellschaft. Helfen wir ihnen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Eine totale Unterwanderung, oder eine undifferenzierte Ächtung, kann nicht in unser aller Interesse sein. Unterstützen wir die Kräfte, die noch eine Verpflichtung gegenüber dem Souverän (ich vermeide gern den Begriff „Volk“) empfinden. Ganz offensichtlich ist das langfristige Ziel eine Söldnerarmee und Söldnerpolizei.

  26. Karl Blomquist am

    Das mit der "historischen Verantwortung" ist schon mal Quatsch
    Hier haben die oberbayrischen Polizisten vollkommen recht

    Im Weltkrieg I hat England hat die Suppe angerührt, es ging um die Vernichtung des Haupthandelskonkurrenten, damals Deutschland. Auch wenn Russland den Krieg begann mit seiner Mobilmachenung gegen Deutschland und sich als Kanonenfutter missbrauchen ließ. Frankreich ging mit und die USA finanzierten den Weltkrieg I. In WK II (der lediglich eine Folgewirkung des WK I war) haben wir es mit wieder mit derselben Angriffsallianz zu tun: Die USA und Sowjetrussland wollten sich Europa aufteilen, England und Frankreich wurden in WK II von den USA dafür zum Kriegseintritt erpresst (man drohte mit Fälligstellung von Schulden).
    Zufälligerweise sind das dieselben, die USA und England, welche Deutschland heute per Migrationswaffe matt setzen wollen, bevor sie, wieder dieselben, wieder einmal den Krieg (WK III) gegen den Haupthandelskonkurrenten führen wollen: diesmal gegen China.
    „Historische Verantwortung“ haben wenn überhaupt jemand, dann die USA und England.

  27. Jürg Rückert am

    In unserer Republik geht es zu wie früher in China:
    1. Unter dem korrupten Regime Tschiang Kai-sheks hatten die Bauern ihre Steuern 30 Jahre im Voraus zu entrichten. Hat sich die BRD bereits auf 60 Jahre verschuldet?
    2. Wer einem chinesischen Kaiser schlechte Botschaften unterbreitete, der wurde geköpft. Der letzte Ming-Kaiser erhielt noch Siegesnachrichten, als die Mongolen bereits in der Vorstadt wüteten. Wenig später nahm er die seidene Schnur. Unsere Führung nimmt dann ein Schnellboot oder rezitiert Koranverse. Aber bis dahin wird getäuscht.

    Es ist so offenkundig: Die Altdeutschen haben weniger Rechte als die Neubürger, dafür alle Pflichten. Ich bin „Angehöriger einer Köterrasse“! Kann man noch tiefer gedemütigt werden von der eigenen Justiz? Allein dieses Unrecht müsste unter den Altbürgern wütende Demonstrationen auslösen. Aber wo keine Ehre, kein Testosteron, da kein Überleben.

    Tschernobyl und die Folgen, so wurde 1986 gefragt. Ich frage heute: Berlin, und die Folgen? Der Kleine Mann steht nicht mehr hinter dem Überbau. Er verachtet „die da“. Ganz besonders rechne ich dazu die Bischöfe, diese elenden Hirten!

    • Die Intension der Hirten ist das Schlachten der Herde. Sonst nichts, er passt auf, bis die Schlachtreife da ist. Was soll man sonst von Hirten erwarten?

      • Natur Freundin am

        @Jürg Rückert

        Man lässt natürlich ein paar der zahmsten und fleißigsten Schafe am Leben.
        Die neuen Herren müssen ja schließlich auch bedient werden, nicht wahr?

    • Man braucht sich nur mal vor Augen halten, wofür unser Staat Geld ausgeben wiil:
      für Bildung: 60%-70% der Kinder bei uns sind K.
      für mehr Sozialwohnungen: wer wohnt in Sozialwohnungen: zu 90% K.
      mehr Kindergeld: wer hat Kinder wie die Karnickel: K.
      wo wird gespart bzw umgeschichtet: in mehr Richter für Asyl: davon profitieren zu 100% K.
      Wo werden keine Strafen mehr verhängt: bei Kleinkriminalitär. Wer sind Kleinkriminelle 90% K.
      Gehen sie mal ins Krankenhaus. Wer liegt bei Ihnen im Zimmer? Der K.
      K.= Türke, Araber, Zigeuner, Afri

    • Volle Zustimmung, Jürg Rückert, toller Beitrag.
      Sehe ich genauso. Die Nation ist unglaublich gespalten mittlerweile durch die
      Merkelpolitik. Ich habe das tiefe Gefühl, das Land wird nur noch verramscht.

    • "Es ist so offenkundig: Die Altdeutschen haben weniger Rechte als die Neubürger, dafür alle Pflichten."

      Gratuliere! Damit haben SIE ihre – freiwillige! – Unterwerfung bereits besiegelt!! Es kommt Ihnen offensichtlich nicht mal mehr in den Sinn die Eroberer/Invasoren/Eindringlinge anders denn als ‚Neubürger‘ wahrzunehmen.

      Allein die Verwendung eines Begriffes wie ‚Altdeutsche‘, der ja impliziert, daß die, die hier reindrängen KEINE Feinde sind, sondern selbstredend … ‚Neu-Deutsche‘. Im Prinzip haben Sie damit also ihre Selbstassimilation an ihre eigene Vernichtung bereits abgeschlossen. Und das völlig freiwillig! Nochmals: Gratulation!!

      "Ich bin „Angehöriger einer Köterrasse“! Kann man noch tiefer gedemütigt werden von der eigenen Justiz?"

      Also erst einmal ist das nicht die ‚eigene Justiz‘, sondern die Justiz eines absolut FREMDEN, weil VOLLKOMMEN DEUTSCHFEINDLICHEN Systems – es ist also eine FREMD- und FEIND-Justiz! Und was ihre Frage, ob man ’noch tiefer gedemütigt werden kann?‘, betrifft, rate ich Ihnen einfach: Warten Sie es ab … und ‚genießen‘ Sie das Kommende…

      • Korrektur:

        "Allein die Verwendung eines Begriffes wie ‚Altdeutsche‘, der ja impliziert, daß die, die hier reindrängen KEINE Feinde sind, sondern selbstredend … ‚Neu-Deutsche‘."

        … sollte heißen:

        Allein die Verwendung eines Begriffes wie ‚Altdeutsche‘, der ja impliziert, daß die, die hier reindrängen KEINE Feinde sind, sondern selbstredend … ‚Neu-Deutsche‘, ist ein Marker der kollektiven Bewußtseinskatastrophe, der Sie ebenfalls anhängen, wie er katastrophaler für mich zumindest im Moment kaum vorstellbar ist.

    • Jürg Rückert,
      "der kleine Mann steht nicht mehr hinter dem Überbau"? Da halte ich glatt dagegen. Nach wie vor wird die Spendierfreudigkeit deutscher Beamter und Politiker überwiegend von der Wertschöpfung der kleinen Leute getragen. Würden die sich dem Missbrauch ihrer Gastfreundschaft verweigern, indem sie endlich mal ihrer Arbeitsneurosen, ihrem Sparzwang und ihrer Hingabe entsagen und statt dessen tun, was ihnen wirklich nützt, wären auch bald sämtliche Märkte und Konten leer, aus denen sich die Schmarotzer und deren Gönner bedienen.
      Die kleinen Leute sind es, die den Kopf in den Sand stecken, um selbst bloß nicht aufzufallen, und während dessen legen sie weiter pflichtfreudig Eier, um ihrer Notschlachtung vorzubeugen.

  28. Verfassungsschutz? Haben wir sowas überhaupt, oder sollte das nicht eher Verfassungspolizei heissen? Ich fühle mich jedenfalls durch eine Verfassung wie sie in Deutschland interpretiert wird, überhaupt nicht mehr geschützt. Der Verfassungsschutz erinnert mich eher an eine Insolvenzverwaltung.

    • "Verfassungsschutz? Haben wir sowas überhaupt, oder sollte das nicht eher Verfassungspolizei heissen?"

      Wie um alles kommen Sie auf den absurden Gedanken, wir hätten eine … ‚Verfassung‘? Wenn wir eine ‚Verfassung‘ haben … – wieso gibt es dann GG 146???

    • Wir sind unter Rundumüberwachung, ähnlich der in der DDR. Doch bildeten sich damals überall Nischen der Meinungsfreiheit, man kannte seine "Pappenheimer" zumeist in Betrieben und Nachbarschaft, man orakelte im internen Kreis. Es gab auch bei verwandtschaftlichen Zusammenkünften ein (zumeist gutes) Gespür dafür, über was man nicht reden sollte. Was aber der große Vorteil war, man konnte überall offen seine Ansichten äußern über Ausländer und Behinderte. Wenn die sich Vorteile erschlichen, konnte man das frei weg anprangern! Und wenn ein "Spasti" ein Schlitzohr war, wurde der genau so gemaßregelt, wie ein Nichtbehinderter. Schauen wir uns jedoch heute um: Relativieren und Schönen allerorten, sowie es um Unzulänglichkeiten oder Verbrechen von Minderheiten geht.

    • Sachsendreier am

      MIKE, ich finde, es gibt eine allgegenwärtige Gesinnungspolizei. In der DDR kannte man seinen Feind und genau auch die Themen, die tabu waren. Heutzutage aber ist der Umfang "gefährlicher Themen" so angewachsen, dass es mehr und mehr zur Kunst wird, ungezwungene Gespräche zu führen. Wir haben früher über Gott und die Welt diskutiert. Keinem Menschen wäre eingefallen, wenn man über einen Schwarzen, der einen üblen Lebenswandel führte, kritisch argumentierte, das als rassistisch zu brandmarken. Ein Lump war ein Lump, egal ob weiß oder nicht! Genauso durfte man einen Behinderten einen Ganoven nennen, wenn der sich Leistungen erschwindelt oder geklaut hatte, ohne sofortige böse Gegenwehr vom Gutmenschen. Unterschiede gab es eben nicht. Was wir damals für einen Spaß hatten zu Betriebs- oder Familienfeiern! Das ist mein wunder Punkt hinsichtlich Ostalgie.
      Aber der einzige…

    • Die BRD hat keine Verfassung also auch keinen Verfassungsschutz der sogenannte VS ist eine Kriminelle Vereinigung genau wie die Altparteien . 1990 hatten die Altparteien nur noch eine Aufgabe und zwar eine Verfassungsgebende Versammlung auszurufen jedoch kam es anders Kohl und Konsorten wollten ihre gut Allimentierten Jobs nicht verlieren daher ersonnen sie den Plan mit der Privatisierung und der korrupten Sekte . Gerichte , Behörden , Polizei alles wurde Privatisiert das GG wurde ungültig und genau so ungültig als Verfassung ausgegeben . Deutschland als Staat in den Grenzen von 1937 ist wieder voll Souverän die BRD jedoch nicht deshalb sind die Besatzungstruppen auch nicht weg die Verschwinden erst wenn wir eine vom Deutschen Volk in Freier Selbstbestimmung und Wahlen beschließen . Genau wie es im GG steht .

  29. Polizeigewerkschaft: „Jeder darf hier machen, was er will – außer die Deutschen.“ oder wir leben in einer Scheindemokratie wo man nur noch Belogen und Verarscht wird.

    • ..noch dauert es, bis das Volk aufsteht…

      In der DDR hat es vierzig Jahre gedauert….

      bis Schluß war mit dem VolksVerarschenden

      Dumm-Dumm-Geschwätz einer kleinen Polit-Kaste…

      • Mein Erfolgserlebnis: 35 Jahre Honnecker Diktatur und bis jetzt 12 Jahre Merkel Diktatur-macht zusammen 47 Jahre.
        Vorwärts, und nicht vergessen-die Solidarität!

  30. EX-SPD Mitglied am

    Die Kapitulation unseres Rechtsstaats … Welcher Rechtsstaat?? Unterdrückung gleich Rechtsstaat??

    Ich bin der Meinung dass in Deutschland jeder machen kann was er will – bis auf die Deutschen.“

    Zugewanderte Intensivtäter die 50,60,80 Straftaten begangen haben laufen frei rum.

    Die 84 jährige Oma die aus Hunger beim Mundraub erwischt worden ist muss in den Knast!

    Das ist Rassismus pur von den US-Stadthaltern, wie das Stasi IM Ferkel Erika.

    • "Das ist Rassismus pur von den US-Stadthaltern, wie das Stasi IM Ferkel Erika."

      Ihre Wortwahl zwingt mich zu einem Korrekturversuch: Es handelt sich nicht um ‚das Ferkel Erika‘, sondern um ‚Frau Erika Ferkel‘ – eine Frau, die "unsere Mutti" ist!

    • Karl Blomquist am

      @EX-SPD Mitglied
      @006
      Drücken wir es korrekt und wertneutral aus:
      FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda (Stasi-Spitzel, agitiert heute für Neue Weltordnung und Großen Austausch)

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel