Ballaballas gegen Gürtelpeitscher, Hitler-Mops: Die Aufreger des Tages – „Elmis Moinbriefn“ vom 23. April

14

Elmar Hörig, der „Radiogott“ der GEZ-Sender in Süddeutschland und von diesen wegen politischer Unkorrektheit gefeuert, bringt jeden Vormittag die Aufreger des Tages in leicht verdaulicher Form, auf seiner Facebook-Seite und bei COMPACT-Online. Sein denglischer Titel: „Elmis Moinbriefn“. Unten drunter fürs Poesiealbum der Fans wieder ein „Best of“.

„Elmis Moinbriefn“ vom 23. April

Berlin Balla Balla: Bambule im Bundestag und bei den Behindertenverbänden. Anfrage der AFD sorgt für Eklat! Die Partei stellt einen Zusammenhang zwischen Inzucht, Behinderung und Migration her. Grund: Signifikanter Anstieg von behinderten Kleinkindern bei Migranten. Man muss das entspannt sehen. In den an uns vorbeilebenden Parallelkulturen ist es oft Brauch, junge Frauen mit dem Onkel oder dem Cousin zwangszuvermählen! Da kann rein gentechnisch ab und an schon mal was aus dem Ruder laufen.
Kennsch Du Mendelsche Gesetz, Alde? Nein?…. Ok! Immer dran denken, Inklusion kann nicht alles regeln!  Aber es gibt Hoffnung! Auch Behinderte können es weit bringen. Zum Beispiel 50% Schwerbehindert und trotzdem 66,35 % bei der SPD Wahl. Respekt! Und immer ein Parkplatz!

Balla Balla die Zweite: Es werden Stimmen laut, dem Gürtelpeitscher vom Kudamm das Aufenthaltsrecht zu entziehen. Wir rekapitulieren: Araber schlägt jungen Mann, der eine Kippa trägt, weil er ihn für einen Juden hält! Aber Potz Blitz, er war gar keiner. Es war ne Art Pawlowsches Experiment als Lackmustest für Inklusionsaraber. Das reicht aber einigen Politikern schon, in diesem Fall das Aufenthaltsrecht zu entziehen. Frei nach dem Motto: „Auf deutschem Boden darf nie wieder eine Kippa ausgehen!“ Wie heuchlerisch ist das denn? Wenn Deutsche vor Supermärkten mit Messern gemeuchelt werden wie in Kandel, Essen oder Hamburg, wo ist der Aufschrei der Politiker nach sofortiger Ausweisung denn dann? Aber was reg ich mich auf! Abgeschoben wird eh nicht!

Essen: Zwei maskierte Männer überfallen einen Discounter mit Waffen. Weil aber so viele Angestellten da sind, kriegen sie es mit der Angst und suchen das Weite. Täterbeschreibung: Südlich!! Siehe oben, Mendelsche Gesetze!

Hamburg: U Bahn Horner Rennbahn! Messerangriff, Opfer schwer verletzt! Siehe oben: Südlich und Mendelsche!

St.Pauli: Nachts 1.30 Uhr! Kubanerin (26) abgestochen! Lag verblutend auf der Strasse.
So wie die Himmelsrichtung bekannt ist, werde ich berichten!

Schottland: Ich brauch jetzt mal ne nette Meldung, sonst werd „ich“ hier Balla Balla! Ein junger Schotte hat den Mops seiner Freundin dazu gebracht, den Hitlergruß zu zeigen, wenn er die Worte „SIEG HEIL“ sagt. Haha, meine Frau sagt, das geht schon von der Gravitation her technisch gar nicht!🤣😁

O.k., dann hör ich mir jetzt was von Mendelssohn an!
Feddich
Elmi (Freshen up your punani

COMPACT-Poesiealbum: Best of Elmi

„Conchita Wurst will für Flüchtlinge singen!! Das könnte uns retten, vielleicht drehen sie alle wieder um.“ (Twitter, 19.9.2015)


Über den Autor

14 Kommentare

  1. Das Niveau steigt ja unaufhörlich…scheinbar kam Akif nicht ganz so gut an, also holt man sich einen abgehalfterten verbitterten…was eigentlich….komisch ist er schon lang nicht mehr

    Aber stimmt er ist ein ganzer Mann…schließlich legt er sich heldenhaft mit kleinen Mädchen an

    Der kübekwagen wurde übrigens von vw gebaut….

  2. Michael Höntschel am

    Irgendwo habe ich gelesen, der neue Mensch, der das ehemalige Germanien in Zukunft durchstreifen soll, soll braun sein und von minderer Intelligenz. Manch einer wird hier denken, dass hatten wir doch schon einmal. Tolerierter Inzest wird uns sicher dem Ziel schneller näher bringen.

    • Ich aber sage euch: Was sind denn schon zwei Verletzte in einer Multimillionenmetropole wie Hamburg? Eine Beziehungstat jenseits des Großstadtrevierts Nachts um halb 2 und in Horn fährt man auch besser Taxi. Dafür haben wir keine Opfa im Straßenverkehr gehabt wie anderswo. Das gleicht sich statistisch alles irgendwie aus:
      [ BILD.de: 12 Tote, sechs Verletzte Blutiges Biker-Wochenende auf deutschen Straßen … und auch zahlreiche Autofahrer bauten schwere Unfälle – Dutzende Verletzte ]

      Und der HSV ist auch wieder ran …

  3. Heiko Stadler, Steuerzahler aus Bayern am

    Immer diese dummen Witze über Andreas Nahles! Immerhin hat sie – anders als ihre Busenfreundin Merkel – einmal versucht, Auto zu fahren. Wenige Wochen später wurde sie bereits wieder (mit bleibenden Privilegien) aus dem Krankenhaus entlassen.

    • Hans Hamberger am

      Danke Heiko, hab Tränen gelacht
      Liebe Grüße von Hans, ebenfalls Steuerzahler aus Bayern 🙂

      Ferkel muss weg

  4. Waltrun Esch am

    Im Handel gibt es die Beck-Formulare "Patientenverfügung". Was im Dritten Reich mit vielen sog. Schwachsinnigen gemacht wurde, ein "guter Tod" (griech. "eu thanatos"), dem können nun Bürger freiwillig zustimmen: Wenn das Hirn nicht mehr so richtig tickt, wolle der Unterzeichner sterben; rettende Behandlungen seien abzubrechen.

    Sollen Deutsche schneller ins Krematorium, damit für Invasoren nebst Anhang mehr "Sozial"-Versicherungsmittel bereitstehen? Begleitend hetzen Massenmedien gegen "Apparatemedizin", die "nur noch künstlich am Leben erhält", wogegen sich Bürger mittels "Patientenverfügung" wehren sollen.

    Technokratisches Kriterium für das Sterbenlassen ist in vorgenannter Masche nur das Gehirn, weil seine Ströme leicht messbar sind. Bekannt aber ist eine relative Eigenständigkeit von Seele und Geist: Manche Schmerzen sind im EEG nicht messbar. Hirnlose Einzeller-Tiere sind ein wenig lernfähig. Was geht im Geist vor – im Koma, Wachkoma oder Locked-in? Oft sind solche Zustände mit Zuspruch aufzulockern und heilbar. Nervenzellen können nachwachsen.

    • Konrad Kugler am

      Vielen Dank für diesen Beitrag.
      Ich würde eine Niere und die Hornhaut meines rechten Auges spenden, Wenn man mich als Lebenden weiterbehandeln würde.
      Weil dem weder die gesetzliche Lage entspricht, noch ich Vertrauen in das Geschäftsmodell "Organtransplantation" habe >>> Keine Organspende.
      en.
      Das Schlimme ist doch, daß ein Hoffender auf den Tod eines anderern Menschen wartet, statt sich in Ruhe auf seinen eigenen Tod vorzubereit

  5. Alte Kulturvölker sind (offensichtlich) nur so weit gekommen, weil sie die Mendelschen Gesetze schon lange vor Mendel kannten:
    Nach dem 12-tafel-Gesetz der Römer (lange VOR Cäsar) waren eheliche Verbindungen zwischen Cousin und Cousine verboten! Als man ägybtische Bräuche übernahm, begann langsam der Untergang des Imperiums! Und das wohl eher nicht wegen der Vergöttlichung Verstorbener!
    Andere Kulturen hatten da ein Problem, z.B. die Ägybter! Wegen der dort üblichen Geschwisterehen waren die Dynastieen nach wenigen Generationen ablösungsreif! Solche Bräuche haben sich im alten Orient wohl jahrtausendelang bis heute gehalten!
    Es würde Sinn machen, Inzucht auch zwischen Cousins und Cousinen, Onkel und Nichte, etc. zu verbieten anstatt sogar über die Aufhebung des Geschwisterehenverbots nachzudenken! Da das die Gesundheit der Kinder massiv gefährdet, ist das keine "Freiheit der Liebe" mehr, sondern grenzt eher schon an Kindesmißhandlung!

    • Die Gedanken sind richtig ! Jede Form von Inzucht verbieten.

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

      • Deutsche Beobachtungsstelle am

        Genau!! D’acc!
        An dieser Stelle sollte man sich noch mal das irre Statement des oikophoben BRD-Bonzen Schäuble aus dem Jahre 2016 zu Gemüte führen: "Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe."

        Das Abendland hat zweitausend Jahre hervorragend funktioniert. Die europäischen weißen Männer haben die Menschheit auf allen Gebieten der menschlichen Gesellschaft vorangebracht! Und nun sind unsere zivilisatorischen Errungenschaften, Kultur, Traditionen und Identitäten massiv bedroht durch eine inszenierte Invasion von inzestösen Kulturbereicherern und Goldstücken.
        Schäuble muss weg!
        Leute, trinkt kein Tannenzäpfle-Bier mehr. Der Schäuble-Clan steckt dahinter!

        Beste Grüße aus Preußen!

      • Hans Hamberger am

        @DB: Schade, sch’Tannenzäpfle hat mir immer gut geschmeckt.

        Aber Schäubles Inzuchtrede zeigt eher die drastischen Folgen seiner eigenen Degenerierung. D war über Jahrhunderte Durchzugsgebiet für verschiedenste Völkerschaften, dazu Gastarbeiter und andere Zuwanderer aus ganz Europa nach dem Krieg. Wer da von Inzucht redet, gehört in die Gummizelle. Lieber Wolfgang Sch., ich schick dir schon mal ein Päckchen Gummibärchen, als Vorgeschmack auf deinen Altersruhesitz

      • Inzucht ein Theme in Adel Richard Nicolaus Coudenhove-Kalergi, darum ist der Schäferdackel gegen Inzucht so wichtig auch Pony-Springpferd und Mecklenburger Kaltblut-Rennpferd Kreuzungen um höher zu springen und schneller zu rennen … die Vielfalt der Bienenvölker durch die Vielfalt der Bienen ersetzen und wege die Imker steigern so nicht den Ertrag für unseren Geistesadel

      • Inzucht ein Theme in Adel Richard Nicolaus Coudenhove-Kalergi, darum ist der Schäferdackel gegen Inzucht so wichtig auch Pony-Springpferd und Mecklenburger Kaltblut-Rennpferd Kreuzungen um höher zu springen und schneller zu rennen … die Vielfalt der Bienenvölker durch die Vielfalt der Bienen ersetzen und wehe die Imker steigern so nicht den Ertrag für unseren Geistesadel … 🙁

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

COMPACT-Abonnement mit Buchprämie "Nie zweimal in denselben Fluss"Button Jetzt abonnieren

Empfehlen Sie diesen Artikel