Hallo zusammen! Na, geht’s Euch allen gut?

    _ein launischer Kommentar von Klaus Haefs

    Ich denke schon, oder? Karneval ist rum ums Eck, alles glatt gegangen, naja fast, ein paar Sexualdelikte mehr als im letzten Jahr (in Köln 66 Anzeigen, in 2017 waren es 16 !!!), aber das ist eben Bestandteil der kulturellen Veränderung, die sich fast alle hier wünschen, immerhin 87% haben das bei der Wahl im September so bestätigt. Also jammert jetzt nicht rum !

    Außerdem ist ja bald wieder Bundesliga….

    Jetzt regen wir uns noch etwas auf, weil ein pöhser AfD-ler etwas Pöhses beim politischen Aschermittwoch gesagt hat, und dabei ignorieren wir gekonnt, dass die Türkei in Syrien einen Völkermord an den Kurden begeht und gleichzeitig Griechenland mit Krieg bedroht… ist ja alles sooo schön weit weg…

    Außerdem ist ja bald wieder Bundesliga…

    Derweil wird in den Medien gepflegt überlesen, dass wir an den deutschen Grundschulen inzwischen durchschnittlich über 50% Kinder mit Migrationshintergrund haben, in vielen Schulen in Ballungsgebieten wie NRW sogar 90-100 %. Aber beruhigt Euch, das sind ja alles Kinder zwischen sieben und zehn Jahren, alles halb so wild…

    Außerdem ist ja bald wieder Bundesliga…

    Indes: In nur ZEHN Jahren sind diese Kinder mehr oder weniger erwachsen und somit stellen in nur ZEHN Jahren junge Leute mit Migrationshintergrund zwischen 50 und 100% der zukünftigen Arbeiterschicht…
    Das sollte man einmal etwas näher beleuchten: Aktuell sind, nur um mal ein Beispiel zu nennen, etwa 48% der hier lebenden Türken und Migranten mit türkischen und arabischen Wurzeln im ARBEITSFÄHIGEN Alter arbeitslos bzw. HartzIV-Empfänger…

    Und diese 15% der hiesigen Bevölkerung stellen aktuell 50-100% der aktuellen Schulkinder…
    Aber wir wollen mal nicht pessimistisch werden, diese Kinder haben ja alle Möglichkeiten, eben nicht HartzIV-Empfänger zu werden… Also keine Sorgen darüber, bitte…

    Außerdem ist ja bald wieder Bundesliga…

    Andersherum, wenn aktuell 50-100% der Grundschulkinder aus einem Haushalt mit Migrationshintergrund kommen, wie viele von diesen Haushalten sind islamisch geprägt? Wenn wir mal nur die Hälfte annehmen, sind in zehn Jahren 25-50% der jungen Leute Muslime, und kommen aus Familien mit einem Weltbild, das im Prinzip nicht zu unserer freiheitlichen Wertekultur passt. Beispiele dafür gibt es jetzt schon zuhauf. Der Wert der Frau im Islam und die Rechtsauffassung der Scharia sind ja hinreichend bekannt. Aber das wollen ja 87% der Deutschen so, schließlich haben sie es so im September 2017 gewählt, also warum sollten wir uns Sorgen machen?

    Ausserdem ist ja bald wieder Bundesliga…

    Nun ist es ja so, dass in deutschen Gefängnissen überproportional viele Menschen mit Migrationshintergrund einsitzen, aktuelle Zahlen sprechen, je nach Region von 60 – 90 %…. Davon etwa 70 – 90% Muslime, welche die Scharia als oberstes Recht ansehen… Dabei machen Muslime aktuell nur etwa 15% der hiesigen Bevölkerung aus, Tendenz steigend, siehe oben. Wenn aber aktuell 50-100% der Schulkinder von ihren Eltern, Geschwistern, Cousins und Cousinen, Onkeln und Tanten vorgelebt bekommen, dass erstens HartzIV völlig okay ist, zweitens die Scharia wichtiger ist als deutsche Gesetze und drittens Gefängnisaufenthalte normal sind, wie werden sich diese Kinder in nur ZEHN Jahren als junge Leute verhalten?

    Werden sie dem Vorgelebten Beispiel folgen, oder werden sie sich in die hiesige westlich-Freiheitliche Wertekultur einfügen? Aber was sollen wir uns darum kümmern, ist ja noch Zeit… zehn Jahre…

    Außerdem ist ja bald wieder Bundesliga…

    Artikelbanner_Magazin-Abo_Geschichte-1

    Kommentare sind deaktiviert.