Autor Harald Harzheim

Harald Harzheim

Harald Harzheim ist der Mad Max der Filmtheorie. Sein postapokalyptisches Denken beinhaltet eine große Vorliebe für Freaks, Outsider & Filmdiven. Seit 2011 textet er für COMPACT. Und seit 2015 ist er Online-Chefredakteuer von COMPACT. Alle Artikel des Autors

Digital+

Der Spion, der nicht liebte

Endzeitstimmung: In «Spectre» erinnert nichts mehr an die Sex-and-Spy-Spektakel mit Sean Connery oder Roger Moore. Daniel Craig spielt einen James Bond in der Midlife-Krise, einen Psycho ohne wirkliche Lebenslust: Sinnbild für die Erschöpfung der westlichen Kultur. Erstabdruck in COMPACT 12/2015.

Digital+

Harzheims Klassiker _ Freaks

Im Amerika der Weltwirtschaftskrise boomte der Horrorfilm. Dracula und Frankenstein (beide 1931) bünten Angst und Unsicherheit der Menschen, verliehen ihr symbolischen Ausdruck. Erstabdruck in COMPACT 01/2015.

Digital+

Edle Wilde

Der Naturbursche Tarzan verkörperte von Anfang an das Gegenbild zur westlichen Zivi­lisation, zunächst sogar unter Einschluss kannibalischer Essgewohnheiten. Mittlerweile kommt der Lianenschwinger politisch-korrekt rüber und darf sogar den Aufstand gegen den weißen Mann anführen. Erstabdruck in COMPACT 09/2016.

Digital+

Wollt Ihr den totalen Hitler?

Adolf ist von den Toten auferstanden und mischt die Mediengesellschaft kräftig auf: Mit «Er ist wieder da» lotete Buchautor Timur Vermes die faschistischen Untiefen des antifaschistischen Spießertums aus. Die Verfilmung leitet die Provation wieder in den politisch korrekten Mainstream um. Erstabdruck in COMPACT 11/2015.

Digital+

Die Nacht der Monster

Vor 200 Jahren kam eine Gruppe englischer Dichter zusammen und erdachte zwei Horrorfiguren, die entscheidende Schlüssel zum Verständnis der Moderne lieferten: Dtor Frankenstein und den aigen Vampir. Inzwischen ist das Treffen der Autoren selbst ein populärer Mythos geworden. Erstabdruck in COMPACT 06/2016.

Digital+

Lucas’ Ring der Nibelungen

Als «Star Wars» Ende der 1970er Jahre zum ersten Mal in die Kinos kam, verurteilte die Kritik die angeblich antisowjetische Kriegspropaganda. Man kommt dem Opus jedoch näher, wenn man einen mythischen Antikapitalismus wie bei Richard Wagner unterstellt.Erstabdruck in COMPACT 01/2016.

Digital+

Harzheims Klassiker_ Napoleon

Mitte der 1920er Jahre plante der französische Regisseur Abel Gance, das Leben Napoleon Bonapartes zu verfilmen. Wer seine Werke kannte, ahnte damals schon: Das wird kein solides Stück für den Geschichtsunterricht. Erstabdruck in COMPACT 03/2016.

Digital+

Rausch und Revolte

Vor 80 Jahren gründete der Philosoph Georges Bataille eine Geheimgesellschaft für Souveränität. Der Querdenker verstand darunter einen radikalen Individualismus in Abgrenzung zu allen totalitären Systemen – wurde aber bald selbst des Faschismus bezichtigt. Erstabdruck in COMPACT 07/2016.

Digital+

Die Nachtigall singt nicht mehr

Gegen die Verfolgung eines Schwarzen eintreten, aber dennoch ein Rassist sein – geht das? Amerika diskutiert über Harper Lee, die eines der großen Kulturidole des Multikulturalismus zuerst geschaffen und dann demontiert hat. Oder war es ganz anders? Erstabdruck in COMPACT 10/2015.

Digital+

Massensterben in Hollywood

Im boomenden Seuchenthriller mischen sich Elemente des Zombiefilmes mit harscher Gesellschaftskritik. Als Verursacher der Epidemien werden meist Machthaber, das Militär oder Pharmakonzerne präsentiert. Alles nur Spinnereien überspannter Autoren? Erstabdruck in COMPACT 2/2015.