Amadeu Antonio-Stiftung hat jetzt eigenen Online-Pranger für „Rechte“

75

Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Amadeu Antonio-Stiftung einen eigenen Online-Pranger errichten würde (1). Und zwar nicht für Extremisten aller Richtungen (was auch schlimm wäre), sondern ausschließlich „gegen Rechts“.

_von Stefan Hofer

Damit ist die jüngste Behauptung der Stiftung, sie verfolge auch linke oder islamistische Hasskultur, endgültig widerlegt. Es geht ausschließlich um Gesinnungsterror. Da die Denunziations-Plattform „Netz gegen Nazis“ und die anonyme Hass- und Hetzseite „indymedia“ noch nicht genügen, kommt jetzt also ein „Wiki NEUE RECHTE“. Wozu auch die Zusammenarbeit mit dem Verfassungsschutz, wozu die Spitzelbroschüre (in der bereits Zweifel an der Konformistenpresse als Hassverbrechen gelten), ohne den Genuss, die Denunzierten in den sozialen Tod zu schicken?

Wer das Establishment kritisiert, der darf dem „gesunden Volksempfinden“ der Konformisten vorgeführt werden. Für solch ein Schmutz-Projekt braucht man freilich keine „Fachleute“. Die Stasi 2.0 verrät: „Das Wiki NEUE RECHTE ist ein öffentlich zugängliches Wiki, das von einer Gruppe junger Menschen zwischen 16 und 25 erarbeitet wird, die sich im Rahmen der Amadeu Antonio Stiftung zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in den Sozialen Medien engagieren.“ Junge Menschen zwischen 16 bis 25 sollen beurteilen, wer ein rechter Hasstäter ist und wer nicht. Sollen beurteilen, wie seriös ein Quellennachweis ist. Sollen beurteilen, welche verschiedenen Gruppierungen und Schattierungen es im politischen Sektor gibt und sie entsprechend einordnen? Eine Aufgabe, an der selbst gestandene Politologen inzwischen scheitern… Nein, die Stasi 2.0 missbraucht den undifferenzierten Zorn der Jugend, um Schrecken zu verbreiten. Die Jugend als ideologisch aufgehetzte Terrortruppe durchs Land zu schicken ist ein Diktatorentrick, der sich bereits bei Hitler und Mao fand.

Vor allem dürften nicht nur die unmittelbaren Akteure ins Netz der „engagierten“ Jugendlichen gehen. Mit der Guilty-by-association-Methode (Schuldig, weil du ihn kennst) lässt sich Distanzierungs-Unkultur bis ins Extrem treiben. Zu den erwünschten Beiträgen zählen nämlich auch Berichte über die „Erfüllung einer Netzwerk-/Brückenfunktion zwischen Personen, Organisationen und Gruppen“. Die Website fordert den Leser auf, informeller Mitarbeiter zu werden, Denunziationsmaterial einzureichen. Das wird ausgewertet und veröffentlicht von „jungen Menschen“ im klassischen Antifa-Alter.

Wir kriegen die Demokratie kaputt. Restlos. Wir schaffen das!

(1) http://neue-rechte.net/

Über den Autor

75 Kommentare

  1. Hitler, Mao, Stalin, Stasi … was ist von ihnen geblieben? Auch eine Stasi 2.0 gibt es nicht ewig und dann kommt die Aufarbeitung 2.0.

  2. …mal am Rande: ich beobachte seit längerer Zeit Kommentare hier und auf ähnlichen Blogs:

    Die Zahl der Kommentare steigt, damit die Zahl der noch klar denkenden Menschen! Bitte gebt die Hoffnung nicht auf! Macht weiter und weiter!

    Ich befürchte manchmal, dass es das System so möchte, dass wir (Deutsche) uns gegeneinander anstacheln lassen und damit dem Chaos in Europa einen zusätzlichen Stoß verpassen und den bevorstehenden Bürgerkrieg zusätzlich Futter bieten.
    Leute, langsam bekomme ich ein wenig Angst.
    Aber glaubt mir: das Establishment zittert genauso!
    Compact, bitte macht weiter so! Ihr habt sehr sehr sehr vielen Leuten die Augen geöffnet!
    Mit patriotischen, immer friedlichen Grüßen! M.W.

  3. Ausgerechnet die STASI Spitzelfrau Kahane mit ihrer Amadeu Antonio Stiftung. Wisnewski hat dazu einiges, interessantes, gefunden. Hr. Kramer, Verfassungsschutz Thüringen, sitzt im Stiftungsrat dieser Stiftung. Und so etwas wird auch noch mit gut 200.000,–€ Steuergeld bedacht. Nichts weiter als eine steuergeldfinanzierte Bespitzelung des eignen Volkes. Zumindest hat Fr. Kahane den Grundsatz befolgt und der Volksmund schön treffend sagt: " Schuster bleib bei Deinen Leisten".

  4. Ich hatte vorgeschlagen Generalstreik fuer den 15 September.Reaktion null.auf allen Seiten nichts,Es ist eine Moeglichkeit des legalen Protestes aber niemand will mitmachen,dann eben nicht .Deutschland wird untergehen und wir sehen zu.

  5. Die Antonio "Stiftung" ist vom Inhalt ein Hass-sau-haufen der Interessen des amerikanischen Establishmentes
    (Oligarchen) gegen Deutsche Einwohnerinteressen und diese "Stiftung" tritt als Tarnung gegen die
    Verfassung von Adenauer nach 1945 auf und ist verfassungsfeindlich !

  6. WIE KOMMEN ALTE SENILE KORRUPTE; JA SOFGAR ZUKUNFTSLOSE; WEIL KINDERLOSE POLITIKER DAZU:::

    DEUTSCHE JUGEND FÜR IHREN WAHNSINN VERRECKEN ZU LASSEN!!!
    ICH DENKE AN MRKLUNDLEYEN!!
    http://img.welt.de/img/news1/crop153220542/3599739244-ci3x2l-w540/Bundesverteidigungsministerin-von-der-Leyen-in-Incirlik.jpg

    WIE KOMMEN SOLCHE FEIGLINGE; DIE NUR STEUERGELDER SCHMAROTZEN UND VASALLENDIENSTE AUSFÜHREN!!
    WIE KOMMEN DIE DAZU; MENSCHEN ZU SAGEN; WAS SIE ZU TUN HÄTTEN!!!

    JEDE ANTWORT IST VERLOGEN KORRUPT MANIPULATIV!!!
    UND ALSO UMSONST!!!!
    DAS SYSTEM DER MERKLANER HAT AUSGEDIENT!!!
    TAUCHT NIEMALS WIEDER VOR DEM DEUTSCHEN VOLK
    DESSEN TOD IHR WOLLT!!!!
    AUF!!!

  7. interessant!

    https://www.youtube.com/watch?v=mmLsXDDtjhs

    Ein neues Video von dem netten Schweizer Heinz Christian Tobler, der uns diesmal auf eine ganz andere Weise erweckt, er spricht über die tiefe Kraft der deutschen Völker.
    So zieht er einen weiten Bogen, über bekannte Prophezeiungen, Flugscheiben die es immer noch gibt, interessante Bücher und heilige Berge, Geschichten vom Untersberg, die Familienlandsitze und schließt mit einem bewegenden Zitat. Viel, viel Stoff zum Nachdenken und Reflektieren – aber es gibt auch Hoffnung, wenn wir auf unsere Kraft vertrauen.

    http://sternenlichter2.blogspot.de/2016/08/schicksalsberg-untersberg.html

  8. Der zum Springer Medienkonzern gehörende Bertelsmann-Verlag ist dafür zuständig, politisch unbequeme Seiten und Texte auf Facebook zu löschen.

    Angela Merkels Mann, Joachim Sauer, sitzt im Aufsichtsrat der Bertelsmann-Stiftung.

    Dagegen ist die Zensur vom DDR-Regime eine Kindergarten Ausgabe.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=309084942815781&set=p.309084942815781&type=3&theater

  9. Ein weiterer Keil, den Merkel in die Gesellschaft treibt. Das hat sie schon sehr effektiv "geschafft".
    Ausserdem, diese Hetzer werden über ihre eigenen Fallen stolpern. Jeder, der seine(n) Nachbarn im vermeintlichen Mantel der Anonymität versucht ein Bein zu stellen, ist besonders im Netz, identifizierbar. Dann wird eben noch ein weiterer ein Keil gesetzt, der die Denunzianten denunziert. Glaubt tatsächlich irgend ein Naivling, dass die selbsternannten "Vigilanten" dadurch glücklichere Menschen werden, wenn sie ihre Nachbarn anscheissen, und die Welt dadurch besser wird? Kleinhirne…
    Im Übrigen führen solche Aktionen nur dazu, dass Wähler sich als Mittel der Demokratie eine Partei suchen, welche gegen solche Diffamierungsplattformen rechtlich vorgeht. Wenns die Systemparteien nicht tun, ist ein Wechsel schnellstens angesagt.
    Ist schon bedenklich, dass niemand in der Lage zu sein scheint, die Internet Rekrutierungsseiten des IS zu schliessen, auf der anderen Seite aber im Handumdrehen bei Gesichtsbuch Konten und Beiträge gelöscht werden können. Scheint alles eine Frage der politischen Opportunität zu sein.
    Rückblickend kann man erkennen, dass die Einführung des Internets nicht auf Menschenliebe beruht, sondern auf den Drang der Regierenden nach totaler Kontrolle der Massen. Im Internet ist eben nichts umsonst. Oder wie die Engländer so schön sagen- "there is nothing like a free lunch". Der nächste, echte Pionier der Menschheit wird sich vom Internet, Scheckkarten, Smartphone lossagen, und somit eine neue Unabhängigkeitsbewegung gründen.

  10. armin_ulrich am

    In der Kategorie "Namen" tauchen nur ca 60 Einträge auf.
    Als ob es nicht mehr Personen, die man hier zusammenfassen könnte.
    Man erhält nur Kontakte zu Medien bzw. Bewegungen, Informationen, die man in einem Hauptsatz zusammenfassen könnte.
    Es ist daher wertlos.
    Besonders sinnlos ist der Verbindungshinweis "Person x gab Interview für Medium y"
    als ob das etwas zu sagen hätte.

  11. Man darf seine Meinung also nicht mehr sagen wenn diese "rechts" ist. Na das läuft doch wunderbar.
    Dann behalten wir unsere wirkliche Meinung eben erstmal ,sofern rechts, für uns. Am Ende weiß keiner mehr über die Meinung des anderen Bescheid. Ausnahme: Die Menschen mit denen wir wirklich verkehren. Die Internetmeinung wird zum Popanz (war das eigentlich nicht schon immer so?).

    Postpupertierende Männlein und Weiblein,welche sich vermutlich eines der erleseneren Facebookgeschlechter zugelegt haben,befinden über Hass und Weltanschauung. Weitere Reife wird auch die Bedürfnisse dieser beseelten Geschöpfe veredeln. Wenn die sich im reiferen Alter nicht nur an den Nöten Ihrer Haustiere abarbeiten wollen wird sich deren Profil ihrer derzeitigen Tätigkeit entgegenstellen.

    Nicht alle haben solche Augen wie diese bedauernswerte Kahane. Ich weiß nicht was man Ihr angetan hat,aber es tut mir um Ihre Seele leid. Ich denke irgendwie fehlt Ihr ein Pfund Fleisch.

    Da lehne ich mich doch beruhigt zurück und warte bis diese Frucht aufgeht.
    An seinen einspurigen Denkvorgängen wird der Leviathan zugrunde gehen.

  12. Hochprofessioneller Auftritt (ohne Ironie!) der Anti-rechts-Industrie: http://www.kein-raum-fuer-rechts.de/

  13. Das Denunziantentum hat in Deutschland Tradition, und es hat sich seit der Medienherrschaft der ideologisierten, tendenziell links-faschistischen 68er Generation zu einer eigenen Industrie für pseudo-intellektuelle Dummies des Mainstreams entwickelt.

    Man betrachte nur einmal die hysterischen Reaktionen, wenn ein bedeutender Geist wie Botho Strauß in seinem Essay „Der letzte Deutsche“ den Migrations-Wahnsinn als Katastrophe wertet und als „aggressive Fremdherrschaft“, oder wenn Peter Sloterdijk von „Abdankung, Überrollung und Souveränitätsverzicht“ spricht und feststellt, dass der „Lügenäther“ nie so dicht gewesen sei seit der Zeit des Kalten Krieges.

    Sofort sind die linken Dummies da mit ihrer primitiven Gehässigkeit und fallen über diese Großen her.

    Diese Leute – und nicht die Merkel-Kritiker – sind die wahren Hassverbrecher in diesem Land, die den politischen Gegner stigmatisieren und grundsätzlich keinen fairen, argumentativen Kampf führen. Mit welchen Argumenten auch ? Sie glauben einfach an ihre weltfremde Polit-Religion und halten dergleichen Stumpfsinn für Intelligenz.

    • Ergänzung:

      Diese linke Hetzmeute, die aus pseudo-intellektuellen Dummies des Mainstreams besteht, hat im Bereich der Philosophie und der Literatur genau dieselbe Aufgabe wie die pubertären Antifa-Horden der roten SA im Bereich der Politik :

      Der politische Gegner soll niedergebrüllt, eingeschüchtert und mundtot gemacht werden.

      Hinzu kommt die Pranger-Funktion, den betreffenden Denker aus dem Mainstream-"Diskurs" auszuschließen. Die Zeit der echten Diskurse im Mainstream ist dabei natürlich schon längst vorbei. Schon lange werden nur noch die immergleichen Plattitüden wiederholt, verbunden mit einer konsequenten Realitätsverweigerung, und wer sich diesem geistlosen Leerlauf entzieht und nicht konform mitplappert, der gilt als "umstritten", "rechts". "untragbar" usw.

      Es ist höchste Zeit, dass jemand ein fundiertes Sachbuch über diese DENUNZIATIONS-INDUSTRIE schreibt.

      Nur so kann man sich sinnvoll gegen die Zensoren und Denunzianten wehren:

      Indem man ihr anti-demokratisches Treiben analysiert und öffentlich macht.

  14. brokendriver am

    Ob "rechts" oder "links": diese alten, überholten Polit-Kategorien und dieses denkfaule Schubladen-Denken bringen nicht mehr viel Neues: Der Islam-Koran-Terrorismus bedroht die Bundesrepublik. Es waren die Altparteien von CDU und SPD sowie ihre kleinen Mehrheitsbeschaffer von Grünen und Linkspartei, die im Deutschen Bundestags mit Buttons "Refugees are welcome – wir helfen" Werbung für den Eintritt in diesen Krieg mit dem IS-Koran-Terrorismus im Spätsommer 2015 gemacht haben…zusammen mit der BLÖD-Zeitung. Besonders sexy sah unser Siggi Pop Gabriel von den Sozis mit diesem Button auf der Regierungsbank aus. Also nicht vergessen: Wer SPD wählt, hat schon verloren…armes Deutschland…

  15. ANNA / SACHSEN am

    So-so…die RECHTS-Paranoia-Kranke Kahane will also das "Jüngste Gericht" noch mehr ausbauen. Die Grünschnabel wollen einen Krieg gegen die Erwachsenen führen, die ihnen das Leben geschenkt, Bildung, ein Dach über den Kopf und Brot auf dem Tisch gegeben haben…
    Jep. Sehr originell. Ich lach mich kaputt, echt 😀
    Bei politischen Debatten werden die doch schon allein an ihrer Rechtschreibung scheitern… 😀
    Leute, macht euch nicht verrückt, bleibt standhaft und sich selbst treu. Informiert eure Kinder und Enkelkinder darüber, setzt Grenzen. Ich habe zu meinen Kindern gesagt " "wenn ich erfahre, dass ihr euch an diesem Mist beteiligt, werde ich euch eure Smartphones und Computer konfiszieren (weil ich das bezahle), euch aus dem Hause jagen, mich von euch abwenden und euch enterben. Ab dem Tag werdet ihr keine Mutter mehr haben. In meinem Haus gelten meine Regeln und solange ihr bei mir lebt, werdet ihr meine Regeln einhalten. Punkt. Keine Widerrede und keine Diskussionen.
    Und es ist mir scheißegal, ob das von der Gesellschaft als Diktatur oder Kindergewalt deklariert wird. Wenn die Tanten vom Jugendamt bei mir aufkreuzen, weil ihr mich verpetzt habt, könnt ihr gleich eure Taschen packen und mit den Tanten von Jugendamt gleich mitgehen. Wegen eurem Unterhalt werde ich meinen Anwalt einschalten und euch viele Stresssituationen bis zur Gerichtsentscheidung bereiten, ich bin mir nicht sicher ob diesen Nervenkitzel wollt, aber ihr könnt darauf anlegen mich zu provozieren …"

    Ich sags euch Leute, diese Aussage an die Kindern funktioniert wie eine Schweizer Uhr.
    Also Schlappschwanzsein endlich sein lassen und durchgreifen. Nur so könnt ihr eure Kinder von diesem Wahnsinn reten!

    • armin_ulrich am

      "So-so…die RECHTS-Paranoia-Kranke Kahane will also das "Jüngste Gericht" noch mehr ausbauen. " Es muß heißen: "jüngstes Gerücht" weil das ganze nicht fundiert ist.
      "Die Grünschnabel wollen einen Krieg gegen die Erwachsenen führen, die ihnen das Leben geschenkt, Bildung, ein Dach über den Kopf und Brot auf dem Tisch gegeben haben…"
      Die Bildung wollten diese Teile der Jugend nicht haben ….
      lach

  16. Nico Bajramov am

    «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus." Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus."» – Ignazio Silone

    • Heiko Stadler am

      Die Diffamierten werden keine gelben Sterne an der Brust tragen. Der neue Gesinnungsrassismus läuft diskreter ab: Man kann Namen und Adressen der Entrechteten weiltweit im Internet nachlesen, man darf und soll gegen sie hetzen, man darf Steckbriefe schreiben, ihre Autos werden angezündet, Fensterscheiben werden eingeschlagen und ihrer Kinder werden bedroht.

  17. Wo muss man sich denn bewerben, um an den Pranger gestellt zu werden ? Ich bin 41 Jahre, gegen die Globalisierung, also National und gegen Kapitalismus, also Sozialist – macht zusammen also Nationalsozialist.
    Ich möchte auch mal berühmt werden.

    • Ich sollte wohl erwähnen da dies ein satirischer Beitrag ist , nicht das noch mein Führerschein eingezogen wird…

    • Anaid dijoke am

      Die Frage hätte ich auch!Wie ich mit Erstaunen feststelle,bin ich jetzt rechts und ich stehe dazu.Und das allerbeste:Ganz viele um mich rum sind es ebenfalls.Und je mehr aufgedeckt wird von diesen ganzen Schweinereien,umso mehr werden es!Was man halt heutzutage so als rechts betitelt:Menschen mit einem gesunden Hirn,die sich nicht verblöden lassen von irgendwelchen Vollpfosten.

  18. Das passt doch:

    Es kommt wieder wie im Mittelalter!

    Der "Ungläubige" der Merkel-Regierung wird wieder an den Pranger gestellt.

    Dafür eigens ausgesuchte Scharfrichter, wie A. Kahane, C. Roth und andere…
    sorgen dafür, dass die Schuldigen ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

  19. Das ist dunkelster Faschismus; Mesnchen werden an den Pranger gestellt, weil sie irgendwo einene Artikel geschrieben haben, weil sie ein Buch veröffentlicht haben, weil sie einer Partei angehören oder nur jemanden kennen: Schachtschneider steht auf der schwarzen Liste, weil er für einprozent eine Verfassungsklage einreichte! Grotesker kann eine Beschuldigung nicht sein.
    Ich für meinen Teil würde mich auch dagegen wehren, wenn es solch eine Liste für Linke gäbe. Deutschland bewegt sich immer weiter von den eigenen, demokratischen Grundsätzen weg. Wieviel Angst muß ein System haben, wenn es solche Angst verbreitet, um Menschen in Schach zu halten?

  20. Gerd Schober am

    Was ist, wenn jemand wirklich "Nazi" ist? Darf man ihn dann knebeln, verhetzen, ausgrenzen, verfolgen, schlagen, prügeln, pöbeln, kopftreten, Eisenstangen benutzen, totschlagen und – morden? Oder ganz einfach: Haben Nazis "Menschenrechte" und "Meinungsfreiheit"? Oder gelten "Grundrechte" ausschließlich für jene, die einem von wem auch immer vorgeschriebenen Konsens huldigen?

    Ganz ehrlich? Manchmal kommt es mir so vor, als ob sich alle vehememt gegen "Nazis" stemmen, weil man in dieser Gesinnung einen Typus vor sich hätte, der entrechtet und – irgendwie – auch hingerichtet (!) werden darf. Weil man zu denen nicht gehören mag, krabbeln und kriechen alle, um jenem Trichter zu entkommen, der die "zu Recht Verurteilten" auf den elektrischen Stuhl schafft.

    Ob dieser Thron nun vpn gesellschaftlicher oder strafrechtlicher Natur ist, sei dahingestellt. Am Ende bleibt die Frage: Sind Nazis Menschen oder darf man sie ungestraft auf offener Straße totschlagen wie Ratten oder sonstiges Ungeziefer? Reflexions Sur La Guillotine? Wo zieht man die Grenze? Gibt es überhaupt eine Grenze? Und wenn ja, wo zieht man sie? Wo sind wir angekommen, wenn eine bestimmte Meinung mit gesellschaftlicher Ächtung oder gar einem nonchalant hingenommenen Tod bestraft wird?

    Fragen über Fragen…Darf man sie veröffentlichen? Darf man antworten?

    • armin_ulrich am

      "Was ist, wenn jemand wirklich "Nazi" ist? Darf man ihn dann knebeln, verhetzen, ausgrenzen, verfolgen, schlagen, prügeln, pöbeln, kopftreten, Eisenstangen benutzen, totschlagen und – morden? "
      Aber nein! Dann bekommt er von Verfassungsschutz 100.000 € für IM …natürlich nicht VM-Tätigkeiten.

      • "Nazi" ist ein wunderbares Totschlagewort zur Diffamierung Andersdenkender. Und das Beste dabei ist, es enthebt den Denunzianten von jeglicher Beweisführung, da niemand solchem Blödsinn zu widersprechen wagt!

  21. Die Intensität,mit der man auf uns Patrioten einschlägt,
    und hier im Verbund die islamische Wirkung gegen unser Volk,
    ist bemerkenswert.

  22. Michael Veritas am

    Es muss zurückgeschlagen werden! Ein Links-Grün-Islam – Wiki muss her, wo alle Sauereien aufgeführt werden, die bei Wikipedia rauszensiert werden (Wikipedia ist in der Hand von antideutschen Linken).
    V.a. wegen der immer stärker wachsenden Islamismus Szene, ständig zunehmen Hasspredigern und Moscheen wäre das wichtig, mal zu wissen, wer wann oder wie in Erscheinung getreten ist.

  23. Das die privatrechtliche Amadeu Antonio Stiftung mit ihren privatrechtliche Zensuren nun mal Verfassungswidrig handelt, muss nicht mehr explizit diskutiert werden. Tatsächlich ist der größere Anteil der deutschen Bevölkerung mit der " political correctness " der EU, dieser Bundesregierung und deren Einheitsparteien nicht einverstanden. Die freie Meinungsäußerung ist auch ein Garant für den Souverän in der Demokratie namentlich das deutsche Volk auf Missstände der sogenanten "political correctness" aufmerksam zu machen. Die freie Meinungsäußerung gemäß Artikel 5 Abs.1 ist nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverfassungsgericht ein Grundrecht, das als Basis des geistigen Meinungskampf elementar für Demokratie und die freiheitliche Gesellschaftsordnung ist. Deshalb sind die Grundrechtsschranken des Artikel 5 Abs.2 GG stets im Lichte der Bedeutung dieses Grundrecht zu interpretieren. Dieser o. g. geistige Meinungskampf in der freien Meinungsäußerung soll bekämpft werden, wenn diese der sogenanten " political correctness " nicht entsprechen. So werden auf scheinbare pseudowissenschaftliche pädagogische Erkentnisse in Begriffe und in ihrer Begriffsbestimmung im "New Speech" wie z.B. "Hate Speech", " antimuslimischer Rassismus", " Islamphobie" u.s.w. helfen. Nichts ist besser dazu geeignet Menschen die nicht der "political correctness" entsprechen und dieses in Form der freie Meinungsäußerungen im Netz kund tuhen.
    In Form von "New Speech" in eine "rechte Ecke" zu stellen diese zu Ächten, zu Verfolgen und zu Zensieren. In diesem Zusammenhang ist die privatrechtliche Amadeu Antonio
    Stiftung führend. Die freie Meinungsäußerung ist auch ein Garant dafür den Unmut über die "political correctness" zu Äußern. Wird die freie Meinungsäußerung durch verfassungswidrige Zensur durch die Amadeu Antonio Stiftung vorgenommen. Ohne das vorher nach Artikel 100 Abs 1, 2 und 3 eine Rechtsprüfung durch das Bundesverfassungsgericht vorgenommen
    wurde. So tuht sich zum ersten die Amadeu Antonio Stiftung keinen gefallen und zum zweiten wird die freie Meinungsäußerung unterdrückt. Im Endeffekt tuht sich die Politik mit ihrer political correctness und die Amadeu Antonio Stiftung sich selbst keinen gefallen in dem diese die freie Meinungsäußerung zu unterdrücken versucht. Den wenn sich der Bürger über den Unmut der sogenanten " political correctness " nicht mehr frei Äußern können nach ihren gewohnten Sprachgebrauch. So wird die Verscheinlichkeit der Gefahr höher, dass der Bürger durch die Unterdrückung der freien Meinungsäußerung zur Gewalt greifen wird um sich das Gehör zu verschaffen. Um so mehr man einen damfenden Kessel unter Druck stellt, um so eher explodiert dieser. Dieses kann nicht im Sinne der freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Rechtstaatlichkeit sein.

  24. Wie gut die Stasi-Kinder arbeiten, kann man gut bei mut-gegen-rechte-gewalt.de sehen, wo die Mischpoke es nicht mal schafft, Meldungen an hand der Plz richtig zu zuordnen, wenn es um ähnliche Orte geht…

  25. „Viele, die wir abweisen, kommen ein paar Stunden später ins Land“

    Die meisten Flüchtlinge würden an der Grenze mittlerweile registriert – und viele zurückgeschickt, sagt Innenminister de Maizière. „Blödsinn“, entgegnet der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt. Und erklärt im FAZ.NET-Interview: An der Grenze herrsche weiter völliges Chaos.

  26. Search … wenn du merkst das was nicht stimmt in diesem Land,
    (Matrix) kannst du in unserem Buch die Antwort finden !
    (Auch als kostenlose PDF)
    http://www.gemeinde-neuhaus.de http://www.nestag.at

    Genscher verhinderte die Rückgabe Ostpreußens an Deutschland gegen die Zahlung von 40 Milliarden DM. Das Angebot zeigt, dass Ostpreußen (Kaliningrad) für Russland nur Verhandlungsmasse ist.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    http://www.politaia.org/deutschland/russland-rueckgabe-ostpreussens-1991-gorbatschow-deutschland/
    ZWEITE ENTEIGUNG DURCH DEUTSCHE POLITIKER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  27. Zuerst war der Begriff Merkel Jugend und Maas Jugend ein satirischer Begriff

    Jetzt ist die Tradition perfekt.
    Hitler Jugend

    Mao Jugend Merkel Jugend.
    Zum Glück gibt auch die Jugend, die da nicht mitmacht

  28. Ernst thälmann am

    Es war bei allen, im Untergrund kämpfenden Parteien, so auch in der KPD üblich, Verrätern und Denunzianten das Maul zu stopfen. Das gilt auch heute , obwohl Denunziation eine Charaktereigenschaft der BRD Pussy Gesellschaft ist. Trotzdem sollten sich alle Patrioten bei den Überlebenden Widerstandskämpfern, ja auch bei ehemaligen Offizieren der Stasi erkundigen, wie man Denunzianten enttarnt und unschädlich macht. Die Verbrecherbande der Pussy BRD führt Krieg gegen die Bevölkerung und dagegen kann man nicht allein mit Demos, sondern mit konspirativen Aktionen ankämpfen.

  29. Da hilft nur gleiches mit gleichem vergelten. Die Betreiber und Mitarbeiter öffentlich machen, Steckbriefe erstellen und aushängen. Kein faschistischer Nerd mag es wenn er bekannt wird.

  30. Alles richtig. Ein Veto möchte ich einlegen.

    Die Jugend, die ich kenne, kennt weder Zorn noch Identität; umso besser aber den Begriff der Selbstoptimierung. Die Überlebensstrategie 3.0 szg., wenn man unterm Radar abtauchen will.
    Sie verdient gut, ist stromlinienförmig, angepasst, arbeitsam und vor keiner Arbeit fiess.

    Einstiegsgehälter ab 60 TEuro + (in meiner Branche). Merkmale: ohne Eigenschaften , zu jedem Zweck verwendbar, einsatzfreidig … u.s.w.

    Mit anderen Worten: Ein ideale Pool, für alle erdenklichen Rollen.

  31. Der dicke Dieter am

    "Wer das Establishment kritisiert, der darf dem „gesundem Volksempfinden“ der Konformisten vorgeführt werden."

    Fucking Excellent!

    Hier noch ein paar Beispiele:

    Gebildeten EU Liebhabern stehen benachteiligte, ungebildete, kleinkarierte, rechte geistige Minderlinge gegenüber. Humorlose Spielverderber –die nicht mehr als ihre Arbeitskraft einbringen können- antworten mit Nationalismus gegen ihre Überforderung, ausgelöst durch mangelnden Aktienbesitz. Die gigantisch klugen EU Kosmopoliten hingegen fühlen sich süffisant überlegen, wenn sie modern und großzügig asozial für uns alle auf Demokratie verzichten.

    Die Forderung nach Basisdemokratie wie in der Schweiz –das wäre ja noch schöner- ist freilich auch typisch rechtsextrem. Man müsste in dieser Logik die Schweiz eigentlich behandeln wie die NPD oder wenigstens die AfD. Das tun die Heuchler aber nicht.

    Wer gegen Lohndruck, Enteignung und Islamisierung durch Migration ist, ist rechtsextremen Ressentiments verfangen, oft "völkisch" verspinnert. Migration sei Hilfe für Schwache (freilich alles Notleidende) und wer auch nur die Art und Weise kritisiert –Wagenknecht weiß wie totalitär die Tabus da mittlerweile sind- ist rechtsextem. Tatsächlich aber hilft man den Stärkeren die Schwächeren gegeneinander auszuspielen. Es sind die Mutter Theresas wie Göring Eckhardt und Kipping, die sich dem Establishment zu Lasten der sozial Schwachen anbiedern, indem sie gegen die heimischen Niedriglöhner Billigkonkurrenz zu legitimieren suchen. Denn mehr als der Mindestlohn darf es nicht werden, das darf der Markt in D nicht hergeben. Bei Bedarf ist Neoliberalismus gerne antirassistisch, morgen dann wieder das Gegenteil. In anderen EU Staaten wird Asylanten der Zugang zum Arbeitsmarkt zwecks Schutz der Arbeitnehmer verwehrt. D aber ist in Europa als neoliberaler Stressmacher altbekannt. Kein Wunder bei so einem verfilzten „linksliberalen“ Lager.

    Rechts ist es freilich auch, es bekloppt zu finden, wenn jetzt vor öffentlichen Gebäuden Regenbogenfahnen als Machtdemonstration wehen sollen. Aber mit welchem Recht sollen die denn? Das ist wie bei Kindern, die auf ihren Haufen zeigen und Applaus erwarten. In D gibt es –anders als anderswo- keine nennenswerte staatliche Diskriminierung wegen sexueller Orientierung mehr. Warum soll sich die Mehrheit besonders für Homosexuelle interessieren? Haben die mal für den Mindestlohn demonstriert oder anderweitig ein allgemeines Mandat?

    Was so gar nicht mehr stimmt:

    Richtig verstandene Demokratie bedeutet bekanntlich nicht nur Herrschaft des Volkes, mithin der Mehrheit, sondern auch Minderheitenschutz. Die Mehrheit darf Minderheiten nicht unnötig bevormunden, jeder soll nach seiner Lebensart glücklich werden. Ohne derartigen Liberalismus wird es nervig. Wenn der Minderheitenschutz aber so weit geht, dass Minderheiten der Mehrheit ihre Lebensart aufzwingen, dann ist man über das Ziel hinausgegangen und verhält sich undemokratisch.

    Viele „emanzipatorische“ Anliegen bewirken auch ihr Gegenteil? Das Antidiskriminierungsgesetz zum Beispiel diskriminiert selbst. Warum darf ich als Hauseigentümer keinen Deutschen, Juden oder Araber ablehnen oder mich als Arbeitgeber weigern, den Job an eine Tunte oder einen Heterosexuellen zu vergeben? Der deutsche „Linksliberalismus“ hat leider völlig die Bodenhaftung verloren und einen faschistoiden Einschlag bekommen. Die "Linksliberalen" sind denkfaul mit ihren altbackenen Stereotypen und dümmlichen Allgemeinplätzen deutlich schlimmer als die Konservativen.

    Wir lernen von denen heute:

    Links sein heißt, den neoliberalen Kapitalismus mit allen Tricks zu flankieren. Und wer dagegen ist, muss den Rechten zugeschlagen werden.

    Wenn man die BRD früher als Bananenrepublik bezeichnete, war immer auch ein wenig Polemik dabei. Heute muß man das ernsthaft konstatieren.

  32. Das erinnert doch ganz stark an die chinesische Kulturrevolution. Junge Menschen im ganzen Land folgten dem Ruf des großen Vorsitzenden, Kritik an der Partei und ihren (ideologisch nicht mehr ganz so heißblütigen) Funktionären zu üben. Diese "Kritik" hat freilich nicht jeder überlebt, andere nur als Krüppel, aber die Feinde des großen Vorsitzenden und der gerechten Sache waren eliminiert. Was will man mehr?

  33. NESARA…ich hab letzten schon bei staseve gepostet, dass über alles was aktuell und rückblickend sei jahren hier in diesem verlogenen MERKEL REGIME NGO LAND abgeht. viele artikel und auch viele öffentliche briefe sind an das kriminelle pack dort nach berlin gesandt worden. nix hat sich geändert…garnix…ich sag euch wenns nicht bald ein paar handfeste aktivisten gibt die richtig einschreiten ud was handfestets unternehmen wirds nicht mehr umzubiegen sein. ich sage euch, das pack dort in berlin weiss ganz genau dass sie 2017 bei ihrer sowiso illegalen bundestagswahl nicht eine stimme bekommen, sondern alle bekommen die AfD… und um dass zuvermeiden werden die in einer affengeschwindigkeit, hier den bürgerkrieg vom zaune brechen. denn nur dann können die hier den ausnahmezustand oder das kriegsrecht ausrufen und dann hats geschissen hier…glaubt mir und denkt an meine worte…

  34. 16-25 J., das sind die mir sehr viel Erfahrung von NICHTS! Die meinen über Andere richten zu können, ohne zu merken, dass auch sie die Anderen sind. Die bestimmen können was "rechts" ist, ohne ein bisschen Kompetenz zu besitzen. Aber all diese ideologischen zukünftigen EX-Linken werden es irgend wann auch einmal merken und dann sich sagen: "ach war ich damals bescheuert"!

  35. Am Pranger der rotlackierten Merkelfaschisten zu stehen ist im Prinzip eine Auszeichnung.
    Schade zwar um die soziale, berufliche, irdische Existenz,
    die von Hass auf die Völker, von opportunistischen Institutionen und jugendlicher Dummheit bestimmt wird,
    doch das Himmelreich ist den Geächteten sicher.

    Spätere Geschichtsbücher werden anders urteilen.

  36. Das ist prima! Ich habe gleich meine Internetseite gemeldet, um mehr Besucher zu haben:

    Deutsche ZivilGesellschaft
    www.DZiG.de

    Tolle Sache!

  37. Gehört zum Kennzeichen diktatorischer und totalitärer Systeme. Die Jugend über ein verdummendes Bildungssystem indoktrinieren und für die eigene politische Agenda instrumentalisieren. Sie werden bald ihre eigene HJ gründen, vielleicht Kahane-Kramer-Jugend oder Amadeo-Antonio-Kids, sind die Wähler und Mitläufer von morgen, zumindest so lange bis sie merken, wie sehr sie betrogen wurden. Ist eine Art Kindsmissbrauch, fällt vielleicht sogar unter JuSchG

  38. Niels Borwein am

    Die Bezeichnungen "links" u. "rechts" bedeuten mir aus meiner anarchistischen Perspektive garnichts.

    Rein willkürlich werden diese und andere "Labels" von Leuten vergeben, die sich in einer Machtposition wähnen.

    Für die Agitatoren der antideutschen Machtpolitik gibt es keine Umkehr mehr. Deshalb kann alles immer nur noch schlimmer werden.

    Der Staat als Bürgerkriegs-Partei, das war noch nie eine gute Idee.
    Herr Bundesminister Maas und die Führer der Kahane-Jugend sind sich dessen bewußt, was sie in nach einem Machtwechsel zu erwarten haben.

    Nicht mit uns! Einen Fall in Ehren wird Herr Maas nicht erleben.
    In Schimpf und Schande wird er zugrunde gehn.

    Lieber "Volksgenosse", laß Dich bitte nicht von der hirnrissigen Propaganda der Taugenichts hinters Licht führen.

    Rechtsstaat, Verfassung, Demokratie – all das sind nur noch "Labels" auf einer leeren Papiertüte.

    Gehe Deinen Weg weiter. Dies ist Deine Chance:
    Schüttel die Furcht ab. Tu was Du willst. Sei Dein eigens Gesetz.

  39. Jürg Rückert am

    Die „Guilty-by-association-Methode“ (Schuldig, weil du ihn kennst) gehörte zur stalinistischen Version von Hexenprozessen.
    Jewgenina Ginsburg beschreibt sie uns in ihrer Autobiographie „Marschroute eines Lebens“.
    Der von ihr verehrte Professor, dessen Assistentin sie war, wurde in den 30iger Jahren staatsfeindlicher Umtriebe verdächtigt. Das übliche Ritual begann, das Verhören der Kontakte. Wer sich weigerte Beweismaterial zu liefern wurde zum Angeklagten. Wer auch gute Freunde mit konstruiertem Material verriet hatte eine Chance dem KZ zu entrinnen.
    Treten wir in der BRD nun in den ersten Kreis der Hölle Solschenizyns ein?
    Oder erleben wir nicht eine Variante der jungen „Roten Garden“ Maos?
    Ist diese Plattform gegen „Neue Rechte“ nicht so ähnlich gedacht?
    Der Feind unserer Demokratie steht links! Er hat seine Paten in den Parlamenten und in der Mitte der Gesellschaft!
    Oft zitiert: Wer in der Demokratie schläft wacht in der Diktatur auf! Die kritische Masse ist bald erreicht.

  40. Diederich Heßling am

    Wer wird denn gleich in die Luft gehen…? Greifen Sie lieber zur Methode Ceaușescu…!!!

    • heidi heidegger am

      der vorname sagt mir was..da klingelt’s. fux oder alter herr?

      zackundweg

  41. Also kurz mal reingeschaut… hier mein Fazit:

    Also es fehlen noch folgene Nazis:
    1. Das Krümelmonster (will alle Kekse für sich behalten und nicht teilen)
    2. Graf Zahl (rechnet nicht gendergerecht und nennt Fakten)
    3. Die Schlümpfe. Sie sind blau und teilen somit die Farben der AfD. Desweiteren gibt es nur eine Frau im Dorf (was gegen die Gleichtstellung verstößt), welche auch noch blond! ist. Oje. Das ist mir zu deutsch. Vor allem fehlt es aber an Schlümpfen andere Herkunft. Wohl fremdenfeinlich, was?

    Also wie gesagt… Die Seite erklärt im Sesamstraßen-Styl was Nazis sein würden, woran man diese vermeindlich erkennen würde.
    Auffällig. Es sind natürlich alle Personen aufgeführt welche sich kritisch zum Staat oder dem System geäußert haben. Da wird z.B. eine märchenhafte Geschichte eines Erlebnisses bei einer Friedensmahnwache geschildet, bei dem der Geschichtenerzähler sooooooo erschüttert war…. oje.
    Vor allem werden aber alle "problematischen" Personen in einen Topf geschmissen. D.h.
    Kritiker am Geldsystem = Ufogläubiger = Ausländerfeind = Aluhutträger = Nazi = Merkelkritiker = US Gegner = Russlandfreund = Impfkritiker = Homophober = Frauenfeind = Islamkritier = Voodopriester = Trump-Freund = Umweltsünder = Spassbremse = Nörgler = Spielverderber = NATO Gegner = Temposünder = Reichsdeutscher = Alternativmediziner = Fleischfresser = Genderkritiker usw.

  42. Es gibt Hoffnung in Europa, nicht alle sind völlig VERBLÖDET und GEHIRNGEWASCHEN. Auch diese Damen und Herren werden merke(l)n das der MOB nicht verdummt ist. Sihe Fr. da hat man auch schon lange verstanden.
    https://www.youtube.com/watch?v=DzAIPXfxmm8

    PS : Ach so es ist mir egal, "sag ruhig Fascho zu mir"

  43. tut nichts zur Sache am

    Nun. Recht stümperhaft zusammen gedengelt die Seite. Trotzdem eine gute Referenz, wenn man gute Redner sucht. Einige Vögel sind zwar sehr schräg, aber hey, Schräg ist noch erlaubt 😀

  44. Trübe Aussicht am

    Fanatisierte Minderjährige mit dem geschichtlichen Horizont eines Teletubbies und der Lebenserfahrung eines Autisten, die zuhause im Hotel Mama wohnen, entscheiden also jetzt in diesem Land, das einst eine Demokratie war, darüber, was sie als "Rächts" und damit als "pöhse" ansehen.

    Und das in einem rechtsfreien bzw. eindeutig rechtswidrigen Raum, der mit dem schwammigen Konstrukt "Hassverbrechen" operiert, das im Strafgesetzbuch gar nicht vorkommt.

    Das GG sagt eindeutig: Eine Zensur findet nicht statt.

    Dass man diesem Volk inzwischen eine politische Zensur durch halbdebile Minderjährige aufdrücken kann, das zeigt nur allzu deutlich, wie weit Deutschland schon gesunken ist:

    Auf das Niveau eine Bananenrepublik.

    Und die Mehrheit im Land scheint das nicht einmal weiter zu stören.

  45. Deswegen sind Honecker und Mielke auch so relativ wortlos gegangen. Sie wussten dass ihre Schergen ihren Willen umsetzen. Und siehe da, Kobra Kahane schlägt artgerecht zu.

  46. DerSchnitter_Maxx am

    "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant." (August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)

    • Tobias George am

      Auch noch mit einem Quote vom Autor der dt. Nationalhymne den Nagel auf den Kopf getroffen: Chapeau!

    • Leider interessiert das die Lumpen überhaupt nicht.Krautistan ist mit Denunzianten überreich gesegnet.Wußte schon Napoleon.

    • heidi heidegger am

      Die Urheberschaft wird oft Hoffmann von Fallersleben zugeschrieben, seit dieser Vers in die Zitatensammlungen von Daniel Sanders (1906) und Richard Zoozmann (1911) aufgenommen wurde. Die dortige Quellenangabe „Polit. Gedichte: Sprüche 17“ ist jedoch nicht nachvollziehbar, und auch sonst ist das Zitat im Werk Hoffmanns nicht festzustellen.

      Nah liegt es allerdings, darin eine auf einen Satz verdichtete Paraphrasierung des Liedes Der Denunziant von Max Kegel zu sehen, das 1884 – in der Zeit des Sozialistengesetzes – anonym in der satirischen Zeitschrift Der Wahre Jacob erschienen war und unter anderem folgende Verse enthält:

      Verpestet ist ein ganzes Land,
      Wo schleicht herum der Denunziant.
      […]
      Der Menschheit Schandfleck wird genannt
      Der niederträcht’ge Denunziant.

      ———————-

      nun, das war ja nix. trotzdem gibt’s ein fleißkärtchen in form eines heidi-professorenschwurbel-videos:

      https://youtu.be/sgxq3X4sHgY

  47. Tobias George am

    Das ideologisierte Minderjährige (!) nunmehr schon herangezogen werden, um Urteile über Moral und Anstand zu fällen, erinnert tatsächlich sehr an die HJ Flakhelfer in der Endphase.

    Man stelle sich mal eine feministisch-marxistische 16 Jährige vor, die im Schutze der Anonymität des Internets die gestandene Meinung eines 60-jährigen Familienvaters nach gut Dünken wegzensiert. Mir fällt gerade wieder die Geschichte vom Pumuckl ein.

    Sehen wir es positiv: Das Maß an Fanatismus und Wahnsinn (diesmal von links) ist anno domini 2016 ähnlich hoch wie damals. Folglich sollte nur noch wenige Jahre dauern, bis alles in sich zusammenfällt.

    • Nationalliberaler am

      Wollen Sie "Flakhelfer", also verzweifelte minderjährige Kämpfer auf ausichtslosem Posten gegen Luftpiraten, Kriegsverbrecher, Völkermörder- zumal in einem WK-Kontext- mit diesen antibildungsbürgerlichen Würsten aus der republikfeindlichen Kommunisten-Presse bitte nicht einmal an der Latrine gleichsetzen, danke!

  48. Da fehlt ein "nicht" im Eingangstext: "was auch NICHT schlimm wäre".

    Heißt es nicht immer, wir würden in einer pluralistischen Demokratie leben? Steht in Art. 3 Abs. 3 des Grundgesetzes nicht, dass niemand aufgrund u. a. seiner politischen Ansichten benachteiligt werden darf? Warum dann der "Kampf gegen rechts"?

    Ich darf bei dieser Gelegenheit daran erinnern, dass die im „Rechtsstaat“ BaehRD als „bunte Demokraten“ regierenden „Antifaschisten“ bzw. mit diesen kooperierende Parteien sich in der Zeit, als Kristina Schröder noch Familienministerin war, nicht nur gegen die sog. „Extremismusklausel“ (welche vorsah, dass Träger von Projekten gegen Rechtsextremismus – oder als solchen benannten – nur Fördergelder aus den entsprechenden Bundesprogrammen erhalten, wenn sie sich schriftlich zum Grundgesetz bekennen) stemmten, sondern diese auch abschaffen wollten (was dann auch geschah). Im eigenen Interesse natürlich.

    Es ist ein Skandal, wie Kinder und Jugendliche politisch manipuliert und aufgehetzt werden. Von totalitär gesinnten Demagogen, die alles Mögliche anstreben – nur keine pluralistische, offene und freiheitliche Grundordnung.

    PS. Wenn wir Pech haben, feiert die AA-Stiftung 2018 ihren 20. Geburtstag.

  49. EinSteuerzahler am

    Da haben wir`s. Unsere Jugend, die erfolgreich von den Massenmedien, Staat und Gesichtsbuch verblödet worden ist, wird jetzt auf das eigene Volk gehetzt, bereit die eigene Familie an den Pranger zu stellen. Dagegen wird die Stasi verblassen. Ich sehe darin Methode, wie die Dummheit und Unerfahrenheit der jungen Leute ohne jede Lebenserfahrung und Weitsichtigkeit, die von Geschichte absolut keine Ahnung haben schamlos von diesem linken Dreckspack ausgenutzt werden. Pfui Teufel, Frau Merkel nebst Vasallen, pfui Teufel. Was habe die aus unserem land gemacht, diese verteufelten Gutmenschen??? Deutschland wird sich selber zerstören, wenn wir nicht bald Einhalt gebieten, mit oder ohne Gewalt. Leider.

  50. Von einer alten STASI-Hexe kann man ja kaum etwas anderes erwarten, zumal sie sich wohl wegen bestimmter Herkunft als unangreifbar fühlt. Vielen Dank, Sturmbannführer Maas, soche Leute braucht man in einer Demokratie!

  51. Volker Spielmann am

    Von der Verwendung der Mao-Methode durch die hiesigen Parteiengecken

    Einstmals hatte der chinesische Kaiser Mao erklärt, daß man, um einhundert Menschen einzuschüchtern, einen öffentlichen bestrafen müsse. Dieses Prinzip findet nun schon seit geraumer Zeit Anwendung durch die hiesigen Parteiengecken im deutschen Rumpfstaat. Diese haben nämlich – wohl auf Geheiß der VSA – beschlossen, den traurigen Überrest unseres deutschen Vaterlandes mit Fremdlingen zu überfluten und da dies dem Volk nicht gefällt und dieses auch die Parteiengecken mit seinen Flüchen recht ausgiebig bedenkt. So ziehen diese immer mal wieder einen Deutschen heraus, dem sie dann vorwerfen, er habe etwas Unartiges gesagt. Diesen belegen nun die Parteiengecken entweder mit einer Geldstrafe, lassen ihn in den Kerker werfen oder sorgen zumindest dafür, daß er seine Arbeitsstelle verliert. Darüber berichtet dann freudig die Lizenzpresse und fertig ist die Mao-Methode. Der Erfolg derselbigen scheint sich aber in recht engen Grenzen zu halten, denn noch ist dem Volk das Maul nicht gestopft…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • " … noch ist dem Volk das Maul nicht gestopft". Das "Pack" hat nichts zu sagen,und den Verantwortlichen ist das Maul schon lange gestopft.

      • Volker Spielmann am

        @caesar4441

        Noch redet das Volk so ziemlich, was es will. Das Netz ist voll von sogenannter Hetze und erst wenn diese unterbunden worden sein sollte, erst dann wäre es den Parteiengecken gelungen dem Volk das Maul zu stopfen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel