Alternative für Griechenland?

0

In die Parteienlandschaft Europas kommt Bewegung. In Griechenland wurde in diesen Tagen die neue politische Partei «Drachme 5 Sterne» gegründet. Ziel der Partei ist ein geschlossener Austritt der Südländer aus dem Euro. Viele Mitglieder der Partei sind Professoren, ähnlich wie bei der AfD, die einen Austritt als einzige Alternative ansehen. Das griechische Parlament hat in einem Bericht in diesen Tagen die Rezession, in der sich Griechenland befindet, als die drittgrößte der Welt bezeichnet und als die längst anhaltende Rezession der letzten hundert Jahre definiert.

Die neue Partei setzt auf Basisdemokratie und will die Rückkehr zur Drachme zum Thema einer Volksabstimmung machen. In einer Erklärung der Bewegung heißt es, dass die nationale Würde Griechenlands bedroht sei und eine neue «soziale Gerechtigkeit» nötig sei. Gleichzeitig will man sich gegen den «neudeutschen Imperialismus» und die Casinomentalität der Finanzmärkte wehren.

Initiator der Bewegung ist Theodoros Katsanevas, ehemaliger Schwiegersohn von Andreas Papandreou und ehemaliger Funktionär der PASOK-Partei.

Wenn Sie sich für andere «Anti-Euro»-Bewegungen in Europa interessieren, abonnieren Sie COMPACT.

Über den Autor

Online-Autor

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel