Alles Rezo oder was? Stoppt die verblödete Klima-Jugend!

40

Jürgen Elsässers Editorial aus der Juli-Ausgabe von COMPACT-Magazin – jetzt schon mal reinspicken.

Gestern in Berlin: Autonome zünden Porsches an. Klima-Aktivisten gehen am Kudamm auf SUV-Fahrer los. Robert Habeck liebäugelt mit chinesischer Diktatur zur Durchsetzung der Klimaziele… Wo soll das enden? Lesen Sie dazu mein Editorial aus der JULI-Ausgabe von COMPACT. Die Ausgabe wird zu Wochenanfang bei den Abonnenten im Briefkasten sein, aber SCHON JETZT können Sie alle Artikel lesen und das PDF downloaden, wenn Sie sich online in unserem Premium-Bereich COMPACT-Digital+ registrieren (schon ab 0,95 Euro im Monat!).

So, jetzt aber ein Auszug aus mein Editorial „Alle reden vom Klima. Ich nicht“ aus COMPACT 7/2019:

Alle reden vom Klima. Ich nicht. Das Gequake und Geschnattere nervt mich. Wenn ich Greta auf dem Bildschirm sehe, zappe ich weiter. Robert Habeck wirkt auf mich wie Abführmittel. Ich habe eine Jahreskarte für das örtliche Freibad und genieße die sommerlichen Temperaturen. Die streikenden Teenager würde ich gerne so ernst nehmen, dass es quietscht: Strafarbeit, Nachsitzen, Elterngespräch, Schulverweis, Müllsammeln im Stadtpark ohne Bezahlung – das ist mein Dialogvorschlag. Ich weiß, wovon ich rede, denn ich war 15 Jahre lang Lehrer. „Wegen ein paar Punks schwitze ich mir das Hemd nicht nass“, sagte mein damaliger Vorgesetzter, der baden-württembergische Kultusminister Mayer-Vorfelder. Sollte heißen: Die Typen mit den farbigen Haaren sind nicht die Zielgruppe guter Bildungspolitik. Stattdessen ließ MV, so die Abkürzung des CDU-Politikers, in den Schulen Schallplatten mit Heinos Deutschlandlied verteilen, und zwar mit allen drei Strophen. Dafür würde man heute ein Parteiausschlussverfahren sogar in der AfD bekommen.

Heute ist ein Typ mit farbigen Haaren der Superstar der Klimadebatte und darf, unterstützt von den großen Medienmultis, die Jugend verblöden. Ich dagegen sage: Rezo hat vermutlich sein Gehirn weggekifft. (Weiterlesen auf Digital+)

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis von COMPACT 7/2019:

Titelthema: Jung.Naiv.Gefährlich: Generation Youtube im Klima-Krieg Jung. Naiv. Gefährlich. – Kulturrevolution und Klima-Jugend
Gekaufte Rezoluzzer – von Martin Sellner
Der digitale Blitzkrieg – Wie Rezo die CDU überrannte
Fakten-Check: Rezo blufft – Wissenschaft gegen KlimahysteriePolitikDie große Abzocke – CO2-Steuer als Flüchtlingssoli
«Unser Ziel sind 30 Prozent» – Tino Chrupalla (AfD) im Interview
Der neue Judenhass – Importierter Antisemitismus
«Wir leben in einer neuen Epoche» – Alexander Dugin im Interview
«Der Liberalismus ist nicht die Antwort» – Massimo Fini im Interview
Ta bai hasi Solo – Auf einer Insel vor Venezuela
Wer hat Angst vorm weißen Mann? – Jordan Petersons antitoxische Theorie

Dossier: 50 Jahre Mondlandung

Lügen im Weltraum – von Gerhard Wisnewski
Mein Flug zum Mond – und zum Jupiter
Ein kleiner Schritt – Frau Luna und Hollywood
Goldgräber in der Galaxis – Elon Musk und andere Pioniere

Leben

Die Deutschland-Schocker – Rammstein auf Provo-Trip
Jetzt kommen die Eisernen – Ostklub 1. FC Union in der Bundesliga
Im Wald. Bei sich. – Die Kontroverse Jünger versus Mohler

Kolumnen

Hartlages BRD-Sprech – Rechts
Schöne des Monats – Katrin aus Leipzig

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

40 Kommentare

  1. Avatar

    Der "Fall" Rezo erinnert mich doch an etwas. So ein "Format" gab es doch schon mal?
    Ach, ja. VIVA und MTV… die früheren jugend beeinflussenden Medien von Linksgrün.
    Die spielen heute, insbesondere wegen dem Internet, eine immer geringere Rolle. Früher noch unter den Top 15 der Senderliste findet man die heute auf Platz 40? 80?

    Also schnell mal so einen Endzwanziger einspannen, welcher krampfhaft auf jung macht, und ab dafür.

  2. Avatar
    brokendriver am

    Der blaue Rezo will die "Zerstörung der CDU"…

    Da ist mir das Klima ehrlich gesagt schei…-egal….

  3. Avatar

    Rezo ist ist einer der erfolgreichsten Musik-Videoblogger in Deutschland, aber letztlich nur ein redegewandter moderner Werbevertreter (‚Influencer‘). Im Gegensatz zu seiner Zielgruppe ist er nicht dumm (Master of Science – Informatik-Studium/TU Darmstadt), sondern nur sehr geschäftstüchtig und (darin) sehr ehrgeizig. Ich vermute, er hatte mit seinem m.M.n. von anderen professionell recherchierten Wahlmanipulations-Video seinem Management TUBE ONE einen Gefallen getan. TUBE ONE ist das Social Influencer Network der STRÖER Content Group. 2018 hatte Ströer als führendes digitales Multi-Channel-Medienhaus einen Umsatz in Höhe von 1,6 Milliarden Euro. Die Aktionärsstruktur von Ströer mit 11,34%-Anteil der ‚Deutsche Telekom AG‘ verrät, warum T-Online das Rezo-Video so stark beworben haben soll. Da Rezo nicht wirklich sprachfähig zu seinen Video-Fakten (s. dessen umfangreiche Googledocs-Videoquellen) sein dürfte, hatte er offenbar Muffensausen bekommen ("Mir geht die Pumpe", Spiegel+). Interessant, dass dann Jan Böhmermann die Rolle zukam, ihm einen genauso kurzen, wie nichtssagenden, aber sehr wohlwollenden Alibi-TV-Auftritt nach dem starken öffentlichen Druck zu verschaffen (JB: "Rezo’s erster und einziger TV-Auftritt"). Was – auch nach dessen Strache-Video-Insider-Infos – die Frage aufwirft, wer hinter Böhmermann steht …

    • Avatar

      … muss ‚TU Dortmund‘ heißen, wo er als YF u.a. sich hiermit beschäftigte: ‚Projektgruppe ProBio: Prozessorientierte Verarbeitung von Biomedizinischen Daten‘

    • Avatar

      Auch wenn es keine direkte Antwort ist, ein interessanter Aspekt zu Ströer:
      Das sind genau die De-Facto-Monopole wie Ströer bei der Außenwerbung, die das Bundeskartellamt auf den Plan rufen müßten, diese nicht nur volksschädliche sondern auch marktschädliche Firma zu zerschlagen. Ein Konzern, der nicht nur in seinem Kernbereich (Außenwerbung) eine Monopolposition innehat und mit ihren parasitär (weil sie die Preise mangels Konkurrenten diktieren) erzielten Gewinnen weiter zukaufen (T-Online!!!) und dort ihre rote Hetze betreiben, so ein Konzern muß nicht nur zerschlagen, sondern enteignet (verstaatlicht) werden.

      Die Behörden im Verbrecherstaat Merkeldeutschland sind ebenfalls verbrecherisch, das Bundeskartellamt macht da keine Ausnahme. Wurden beim Kauf von E-Plus durch Telefonica formell Prüfungsverfahren eingeleitet, passiert hier: Nichts!

      • Avatar

        Rezo ist eine Marionette. Die Drahtzieher sitzen bei Ströer. Staatlich geduldet. Schon interessant, ein CDU-gelenkter Apparat sieht zu wie ein installierter Grünling Rezo zur Vernichtung ebendieser CDU aufruft, um sie sturmreif für die Machtübernahme Habecks zu schießen und das mit dem Segen Merkels? Ich würde sagen, die FDJ-Schranze häutet sich von Jahr zu Jahr. Und mit Habeck wäre Merkel ja nicht weg – sie soll jetzt nach Bekenntnis all ihrer Schranzen in CDU, SPD und Grünen die gesamteuropäische Machtübernahme des Kartells in der EU-Kommission vornehmen und dem Trinker Jean Claude Juncker nachfolgen.

        Da sei Parkinson vor!

    • Avatar

      Sie lesen doch täglich Compact und können sich die Frage eigentlich selbst beantworten

      Noch darf man sich eine eigene Meinung bilden

    • Avatar

      Wenn es Ihnen hier nicht gefällt…lesen Sie doch die " Junge Welt ", die entspricht eher Ihrem gegenwärtigen Horizont.

    • Avatar
      DerGallier am

      Ist das nur ein Gerücht, oder soll demnächst jedermann täglich eine Grünkapsel verabreicht bekommen, damit er in Zukunft nur noch Grünkot ausscheidet, der zur biologischen Weiterverwendung bestimmt ist.
      Gleichzeitig soll der Grünkot klimaneutral und feinstaubfrei sein.
      Aufgrund seiner einzigartigen biologischen Substanzen soll die Grünkapsel zur Erweiterung der Gehirnzellen dienen.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: gute Nachricht, Soki. Flocky hat den ²Faker forensisch enttarnt. Da war eine Pause nach dem ³Beistrich..Nun, Gabis 15. Untergeschoss (Sektion *grober Unfug*) steckt sehr evtl. dahinter..nun müssen die bald alle die staubige (Kairo! OSS117 usw.) Pyramide polieren. Sektionschefin xxx inklusivé, halllooo?! Strafe muss sein. so!

      [ ²Sokrates am 19. Juni 2019 22:38 (im *Pegida/JE*-Faden) Es ist gut, ³dass wir die Autos beschneiden… ]

  4. Avatar

    Das schöne an der Natur….sie ist unerbittlich

    Eins ist schon mal sicher….die Jugend siegt immer über das alte, senile und eingestaubte

    Da können Sie sich überschlagen mit ihren kleinen wutausbrüchen….sollte es mit rechten Dingen zu gehen (Und nicht jeder wieder in diesem Land erschossen oder eingesperrt werden) so gibt es mit hoher Wahrscheinlichkeit bald lustige grüne Partie vor ihrem Altersheim oder wo sie danach hingehen

    Dann wird man sich nur noch an verbitterte alte Männer erinnern die versuchen die Zeit anzuhalten

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Und wenn die lustigen jungen Grünen alt sind, wird es kein Heim mehr für sie geben, die Söhne Allahs werden sie nämlich nicht durchfüttern. Dann wird die unerbittliche Natur dem guten Uwe den Spaß an seinen flappsigen Sprüchen verderben….

      • Avatar

        Anscheinend haben sie nicht allzu viel Ahnung von Seniorenheimen…
        Schauen Sie doch mal vorbei Wer hier die guten arischen Hintern putzt

        Aber ansonsten das grundlegende verstanden…es kommt immer was neues und die Zukunft lässt sich schlecht voraussagen

        Was sie da tun ist phantasieren

    • Avatar

      @uwe: eine wunderschöne Perspektive! Gerne schaue ich Ihnen als alter weißer Mann von Italien, Ungarn, Polen oder einem anderen "Moscheenarmen" Staat zu wie Sie mit Ihren Freund*Innen eine lustige Party mit dem Moslem feiern. Ich frage mich nur, was Ihre Rolle dabei sein wird? Bringen Sie Ihren neuen Herren das Essen? Spielen Sie die Hauptrolle in dem interessanten "Kopfabschneiderspiel"? Schauen Sie zu, wenn Ihre Schwester, Mutter und Freundin, dem Bedürftigen zugeführt werden? Viele Fragen….bin gespannt, ob Sie jemals ein alter weißer Mann werden.

    • Avatar
      Hans Adler am

      Und dann werden sich die kleinen Hosenkacker und Uwe’s wieder die Zeiten herbei sehnen in denen ihnen alte Männer, denen sie mit ihrem Abbi für Deppen nicht einmal die Schuhe zubinden können, wieder das vergeigte Paradies für im Wohlstand geistig verfettete Faulenzer, Dummschwätzer und Leistungsverweigerer errichten.
      Nun sind, Gott sei Dank, nicht alle jungen Leute vom Schlage eines Uwe’s, der hier flachzangig kommentiert und XXX. Doch was mir schon seit einigen Jahren an Praktikanten unterkommt, lässt für die Zukunft dieses Volkes nichts Gutes erahnen.
      Uwe, geh mal an die frische Luft zum kaxxen.

    • Avatar

      @ UWE

      Na dann machen Sie nur lustig Party vor den Altersheimen.
      Mutmaßlich kann die heutige Jugend nichts anderes mehr als
      Party (nicht Partie) machen und Schule schwänzen.

      Denken Sie aber bitte gelegentlich daran, dass ihre Eltern
      und Großeltern ihren Wohlstand erarbeitet haben.
      Und wenn Sie diesen sogar noch verbessern wollen, dann
      müssen Sie irgendwann arbeiten und nicht nur linksgrünes
      Zeugs schreiben, sondern zu allererst richtig Deutsch lernen.
      (Inhalt, Rechtschreibung, Grammatik, Interpunktion haben
      Hilfsschulniveau. Keine Chance auf dem Arbeitsmarkt.)
      Aber zum Party machen reichts.

      Was Sie als Sieg über die Alten bejubeln, ist allein
      dem natürlichen Lauf des Lebens geschuldet.
      Die Alten sind schon dort, wo Sie eines Tages sein werden,
      aber nur wenn Sie auf Ihren Partys sich nicht totgekifft haben,
      dem Messertod anheim gefallen oder der Klimahysterie
      verfallen sind.

      Ihre Zukunft werden Sie wohl ohne die Alten gestalten müssen.
      Wir Alten können uns dabei vornehm lächelnd zurück halten.
      Angesichts der zunehmenden, unübersehbaren Verblödung
      der heutigen Jugend wird wohl nicht viel draus werden.

      Allerdings wird es in Zukunft keine Altersheime mehr geben, sondern
      nur noch Müllverbrennungsanlagen. Aber zum Trost sei gesagt:
      Auch vor Asylanten- und Obdachlosenheimen kann man Party machen.
      Haben Sie schon einen E-Roller, damit Sie schneller von Party zu Party
      und Freitags zur Demo (t)rollern können?

      • Avatar

        Vielen Dank für die Komplimente, aber ich muss gestehen ich gehöre eher zum alten Eisen…uwe ist auch nicht mehr so der Renner unter den Vornamen

        Ich arbeite seit über 35 Jahren, habe mein Abitur ordentlich geschafft, bezahle Steuern und habe zugegebener Maßen ein wenig Probleme mit Handy Tastaturen…Naja das Alter schläft den Mann

        Was ich aber erstaunlich finde, in welche aggressiver und beleidigender Weise Menschen auf mich los gehen und mir in altklugen Weise die Welt erklären wollen…von der sie doch eigentlich keine Ahnung haben

        Ist denn jeder Mensch der nicht zu 100 Prozent die Meinung des Chefredakteures teilt ein Troll, linker Terrorist, Antifa irgend Was ???

        Sehen Sie, letzten Endes bestätigen Sie nur das was ich bereits gesagt hat….die neue Generation wird nur lächelnd den Kopf schütteln…..alte verbitterte Männer

        Schon mal einen schönen Fenster Platz im Altenheim reservieren…von da aus kann Mann dann herrlich Grummeln…früher ja früher….

      • Avatar

        @ UWE

        Die Jungen haben sich schon immer über die Alten
        lustig gemacht. Das ist doch nun wirklich nichts Neues.

        Allerdings würde ich in Ihrem Alter, nach vorgeblich
        35 Arbeitsjahren, mich nicht zu sehr darüber freuen.
        Die Natur ist nämlich unerbittlich. Demnächst werden
        auch Sie in einem Altersheim hinter dem Fenster die
        "Siegesfeiern" der Jugendlichen bestaunen dürfen.

        Ob Sie sich dann immer noch über die Partymachenden
        so begeistert äußern, kann man getrost bezweifeln.

        Übrigens: In einem so kurzen Text 10 Fehler zu machen,
        ist für einen Ex-Abiturienten mehr als blamabel.
        (Vom Inhalt ganz zu schweigen.)
        Ich glaubte tatsächlich ein 12 jähriger Klima-Gretel Fan
        hätte es geschrieben.
        (Sorry, man wird sich doch noch irren dürfen.)
        Wäre interessant zu erfahren, wo und wie Sie mit diesen
        Deutschkenntnissen seinerzeit Ihr Abi gemacht haben.

    • Avatar
      Hans Adler am

      @Uwe,
      die junge Generation wird eher den alten Männern die rote Karte zeigen, die sich verkrampft allzu jugendlich geben und ihr in den Hintern kriechen. Fast ein Jeder junger Mensch wird etwas Respekt vor den Leistungen älterer Mitmenschen bekunden, allerdings wohl kaum den etwas betagten Zeitgenossen die im Stil eines frischen Abiturienten auftreten bzw. Kommentare verfassen und sich dann erstaunt über die nicht gerade positive Resonanz ausheulen. Jung und Alt brauchen einander, doch heutzutage werden leider die Generationen von Lobbyisten und sonstigen, politisch motivierten, verkommenen G.vögeln gegeneinander ausgespielt (s. Rentendiskussionen, Alte schmarotzen auf Kosten junger Beitragszahler und ähnliches Gedöns).

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Hahahaha Uwe. Ich habe ueber Ihren Kommentar herzlich gelacht. Wie nennt man das? Ich war jung und brauchte das Geld? Ich wünsche Ihnen ein langes, fröhliches Leben.

  5. Avatar
    Nachdenker am

    Ich war gestern in Krefeld als es so richtig anfing zu regnen. Besser gesagt, zu schütten.
    Eine Mutter mit ihren zwei jugendlichen suchte unter einem kleinen Dach Schutz, dass aber kein richtiger Schutz war.
    In normalen Zeiten hätte ich, als alter weißer Mann, den dreien meinen Wagen angeboten. Habe ich aber nicht. Ich habe sie schön im Regen stehen gelassen.
    Hätte nie gedacht, dass ich mal so weit kommen muss. Aber Strafe muss sein.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      schön beschrieben von Dir – ich brauche solche (ungelebte-verfehlte) Begegnungen (als Input/Stoff). Aus Dir wirdrd auch noch ein brauchbarer *Filmwissenschaffrr/schaffner*, lass mimimich nur machen, hihi.

      Ernsthafter heidi-Vorschlag: auch wenn die Zeiten mies sind, wollen wir das gute-gentle!man-hafte uns bewahren und leben. Ich ahne stark, dass JE da bei mimimir ist. Amen. 🙂

      • Avatar
        Nachdenker am

        HEIDI
        Aus dem Ehrenkodex der Kreutzritter.
        Begegne allen Frauen mit Höflichkeit und Hilfsbereitschaft.
        War immer meine devise. Allerdings müssen sich die Damenwelt und ihre Kinder auch dementsprechend verhalten.
        Wenn ich als alter Deutscher zum Staatsfeind Nr. 1 werde, dann muss ich reagieren.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Nachdenki, ²erstmal danke für Deine Antwort am 20. Juni 2019 14:23 . Ich sage als sparsam-schwäbischer Gentleman eines Gentleman: *³Männers cost nuthing*..nun muss ich aber weitermachen&weiterbügeln: JE mag die FAZ frisch uffjedämpft-gebügelt, wie seine Pajamas *kicher*

        ² klaute ich einst bei/von JE – denn da ist ne Menge feinster Subtext drin: ³danke..aber (auch) wart-du-mal! LOL + ROFL

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Richtige Schlussfolgerung. Noch sitzen wir Ollen am längeren Hebel… Wenn sich im Fernsehen solche jungen Leute lobhudeln lassen, die Zwietracht säen in der Gesellschaft, weil die mit Beifall aller Anwesenden "alte weiße Männer" verbannen wollen aus Politik, Wirtschaft und wichtigen gesellschaftlichen Bereichen, um sie durch realitätsferne Jugendliche zu ersetzen, dann muss man Konsequenzen ziehen. Wer das Alter nicht ehrt, den strafen wir mit Verachtung. Im Einzelfall kriegt sowas weder Gefälligkeiten, noch finanzielle Unterstützung vom Opi und Omi mit dem gut gefüllten Konto dank 47 Jahren Durchhaltens im Hamsterrad…
      Ohne jeden Sch…: Ich fasse es nicht, wie Journalisten und Autoren heutzutage geringschätzig umgehen mit Lebenserfahrung und Altersweisheit! Liegt es am allgemeinen Niedergang Absurdistans, an dem von Moral und Anstand im Allgemeinen, oder hat diese zunehmende Spaltung zwischen Alt und Jung bald ganz Europa im Griff?

      • Avatar
        Nachdenker am

        SACHSEN—————–
        Ich glaube nicht in ganz Europa.
        Sie erinnern sich an die Ausage von Napoleon. Keins ist so dumm wie die Deutschen.

    • Avatar

      Herzzerreißende Geschichte..
      Aber wie ein richtiger Patriot gehandelt…weggeschaut und dann gleich seine Ergüsse in irgendeinem Forum Posten

      Vielleicht waren die zwei jungen Leute glühende Anhänger der ib???? Aber egal alle doof ausser Mama

      • Avatar
        Nachdenker am

        UWE
        Die Warscheinlichkeit ist eins zu zehn, dass sie zur IB gehören, außerdem erkenne ich was Grün ist.
        Im übrigen müssen Sie die fragen, die uns weiße Männer zu Feinden erklärt haben.
        Dann kommt das eben dabei heraus.

      • Avatar
        Nachdenker am

        Noch etwas, mein lieber UWE.
        Ich schreibe nicht in irgendeinem Forum, sondern bei Compact.

  6. Avatar
    heidi heidegger am

    Mao-Mrkl ist schlau aber nicht klug: etzala lässts die Jugend das Klima ne Weile kritisieren *lasst tausend Eisbären absaufen* und etwas später wählt die verstrahlte Jugend *Habeck Hitler* zum Kanzler und AKK wirds also nicht werden und dann kommt das Mrkl in hohem Alter zrugg und putscht alle beide weg, auch weil Habecks Narr(ativ) sich als Schelmenroman herausstellt, quasi.

    Flocky et moi werden als Gegengift mit dem Huey etwas höchstverdünntes LSD über die *friday for garnix*-Jugend abwerfen, denn *fight fire with fire* und n o c h verstrahlter kann die MrklHabeck-youth ja eh nimma werden..achach

    • Avatar

      @Heidi: wunderbare Idee: LSD statt Rosinen, aber warum hochverdünnt??? Das wird ein Spaß!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        danke. Natürlich rieseln dabei (in ZellophanPlastik!verpackt) aus dem Flockyheidi-Heli auch eine Menge *Wiederverkäufer-Exemplare* von Elsässers publizistischem *Baby* -> ( die grosse C ) auf die hirnfutterlosen Berufsjugendlichen herab, harhar! 🙂

    • Avatar

      Jetzt fang nicht auch noch mit dem Bödsinn an,bitte, Habeck erreictnicht mal Hitlers Waden.

      • Avatar

        Merkels Uriinstinkt – Zittern einschl. dem das Urzittern auslösenden Furz erreichen weder Habeck noch AH. Natürlich aufr diese Situation bezogen.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        danke, dass du nun einen neuen waden-fetisch in mein armes heidi-hirn implantatest, quasi. lel

  7. Avatar

    "Rezo hat vermutlich.. ….", deshalb die Forderung vom Grünen nach Freigabe aller Drogen unterstützen! Neben den "weinseligen" Junkers dieser Welt dann die Jugend, die stoned für das Klima "vögelt". Wunderbare Zeiten im Vollrausch! Herr Tauber, ob er bei seinen Aussagen und Forderungen nüchtern war?, reiht sich in die Riege der Betroffenen ein und zieht erste Zäune für die Umerziehungslager der Rechten. Somit werden auch Arbeitsplätze für die Neubürger aus dem islamischen "Kultur?kreis" geschaffen. Als Personal in diesen Lagern können Sie zur Integration des Rechten beitragen. Warum Greta wegzappen? Wenn die Dosis der Drogen stimmen, könnten hier ganz neue Möglichkeiten entstehen: Wir sehen dann vielleicht: Greta auf dem Traumschiff; Greta kämpft gegen die Umweltmonster; Fünf Freunde und Greta……das Programm im ÖR würde Kinobesuche ersetzen können und die Zwangsgebühren hätten endlich Sinn. Also: Freigabe aller Drogen und Greta einbürgern und dann for Bundeskanzlerin. Das nenne ich gelungene Inclusion!

  8. Avatar

    Es hatte in der Historie stets Zeiten gegeben wo von einem Extrem ins Andere gekippt wurde. Z.B. ist auf das sehr freizügige Rokoko/Empire das Bidermeier gefolgt. Und auf das äußerst "moderne" späte Altertum die Christianisierung mit Dogmen und entsprechender Abschaffung der Freiheiten.
    Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte entspricht doch der vom 1. – 3. Jahrhundert! Und die Leute, die Nackte, Tätowierte, bunte Haare, ungeordnete Familienverhältnisse, etc. leid sind werden in Zukunft auch den Islam eher akzeptieren. Der bringt mit Scharia und anderen strengen Bestimmungen das Ganze wieder in streng geordnete Verhältnisse!
    Die römischen Frauen hatten – außer Politik und Militär – sämtliche Freiheiten und liefen in Scharen zum Christentum über. Hatten die ihre Freiheiten leid? So wie verschiedene Grünen-Politikerinnen, die den Islam ganz toll finden? Leid waren sie wohl eher auch arbeitscheue Männer durchzufüttern und für alles die Verantwortung übernehmen zu müssen …

    • Avatar
      Hans Adler am

      @Livia
      Der Musel Pimmel scheint der Grüninnen Himmel. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sich deren enteierte Hampelmännchen bereits die Unterwäsche dieser Damen ausleihen, sich die Nägelchen lackieren und beim Damen-Friseur die Omis von den Trockenhauben vertreiben.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel