Alle gegen die Alternative – Ex-SED-General Egon Krenz warnt nun auch vor AfD

65

Im Osten ist die AfD stärkste Kraft – das hat nun auch der im Auftrag der Bild am Sonntag veröffentlichte Emnid-Sonntagstrend bestätigt, in dem die AfD mit Blick auf die fünf neuen Länder bei 23 Prozent und damit einen Prozentpunkt vor der CDU liegt. Kurz vor den anstehenden Urnengängen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen warnte nun auch noch der letzte SED-Generalsekretär Egon Krenz vor der Wahl der Partei, womit die Reihen endgültig geschlossen wären – vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder bis hin zu Egon Krenz.

Nun hat es auch Egon Krenz, der letzte Generalsekretär der SED, getan: Bei der Vorstellung seines neuen Buches Wir und die Russen in Berlin warnte er vor der AfD und äußerte: „Ich stehe auf dem Standpunkt, es gibt trotz allen Kränkungen nicht einen Grund, AfD zu wählen.“

 

Seit dem Ende der DDR arbeitet Egon Krenz daran, seine Rolle im Staatsapparat sowie im Revolutionsjahr 1989 im Zuge einer Vielzahl von Veröffentlichungen und Vorträgen aus seiner Perspektive darzustellen. Er hat sich dabei schon häufig zu aktuellen Fragen geäußert, seine kürzlich in Berlin getroffene Äußerung kommt somit nicht wirklich überraschend.

„Reformer“-Legende ist nicht zutreffend

Die Legende, Egon Krenz sei ein Reformer gewesen, lässt sich allerdings aus historischer Sicht nicht aufrechterhalten. Als ZK-Sekretär für Sicherheitsfragen war er verantwortlich für Repressionsmaßnahmen gegen Oppositionelle wie auch für die Schüsse an der Mauer, die noch am 6. Februar 1989 den damals zwanzigjährigen Chris Gueffroy das Leben kosteten. Als Chef der Wahlkommission war er auch mitverantwortlich für die Fälschung der DDR-Kommunalwahlen am 7. Mai 1989, die die Protestwelle auslöste, die schließlich am 9. November des gleichen Jahres im Mauerfall mündete.

Zu den Verdiensten von Egon Krenz gehört es, im Herbst 1989 auf den Einsatz von Schusswaffen verzichtet zu haben, was allerdings der Linie des damaligen MfS-Chefs Erich Mielke entsprach.

Wer ist Björn Höcke wirklich? Kein deutscher Politiker polarisiert stärker als er. Die Medien verteufeln ihn als rechten Satan und Hetzer, er selbst hingegen verblüfft mit seiner differenzierten und abwägenden Weltsicht. Gönnen Sie sich nun „Höcke pur“, die neue COMPACT-Edition, die den umstrittensten Politiker unseres Landes in zahlreichen Selbstzeugnissen unzensiert zu Wort kommen lässt!

Die Interviews, die Krenz heute gibt, sind durchaus interessant, schließlich ist er ein Zeitzeuge ersten Ranges. Dennoch ist es bezeichnend, dass er sich in die große Front gegen die AfD einreiht, die nun vom bayerischen CSU-Ministerpräsidenten Markus Söder, dem neuen Posterboy und Umfrageliebling der Konservativen, bis hin zum letzten SED-Generalsekretär der DDR reicht. Zumindest in der Breite der „antifaschistischen“ Bündnisse scheint die Bundesrepublik mittlerweile DDR-Niveau erreicht zu haben.

Über den Autor

Avatar

65 Kommentare

  1. Avatar
    brokendriver am

    SED-Kommunisten-Egon Kranz (oder Krenz) hat Recht:

    "Es gibt keinen Grund AfD zu wählen."

    Angela Merkel (CDU) hat uns seit ihrer Moslem-Invasion ab September 2015

    über 1 Million Gründe geliefert, die AfD zu wählen.

    Wer es ernst meint mit der Rettung Deutschlands kann nur AfD wählen.

    Franz Joseph Strauss (CSU) hat mal von "Ratten und Schmeißfliegen" gesprochen.

    Demnach müßte SED-Kommunisten Egon Kranz (oder Krenz) beides sein –

    oder irre ich mich da auf fatale Weise ???

  2. Avatar
    Andreas Lux am

    Ihr mit euren 1000 Zeichen,

    hier der Link zum Kommentar
    https://www.facebook.com/100001872942425/posts/2921390427933360/

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Einfach mit Antwort weiter kommentieren …1000 + 1000 + 1000 + 1000 … 😉

      • Avatar
        brokendriver am

        Möchte nicht wissen, wie viel Blut an der Hand dieses SED-Halunken Egon Krenz klebt ?

        Er hat viele Deutsche morden lassen zwischen 1949-1989.

  3. Avatar
    Querdenker der echte am

    Das neueste Ergebnis der umsichtigen, klugen Politik der Merkel- Administration ist die kürzlich vom Außen – Ministerium der USA ausgegebene

    REISEWARNUNG für Deutschland!!

    So sorgt Amerikas Präsident Trump u. a. für SEINE Bürger!
    Hat Jemand das im Mainstream gelesen??

  4. Avatar
    Werner Holt am

    Dieses System wird immer drolliger. Denen fällt nicht mehr viel "Legales" ein. Nun legen die sich schon mit "Mauerschützen" in ein Bett. Kuscheln unter Gleichgesinnten? – Hauptsache, es geht gegen die AfD!

    Und der Genosse Krenz macht nun gemeinsame Sache mit dem Klassenfeind. Oder hat er erkannt, daß dies gar nicht der Klassenfeind ist, daß man durchaus Parallelen erkennen kann oder gar gleiche Ziele verfolgt?!

    Ich gehe jede Wette ein, sollte sich ein (echter) Nazi finden, der – wie auch immer – gegen die AfD wettert, ist der auch mit im Boot. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

    Was für ein Verein …

  5. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Egal was all diese geistigen und rückgratlosen Polit-Nullen von sich geben … da ist wahrhaftig drauf geschixxen, ein geistesgestörtes "Weiter so" … darf es nicht -mehr- geben !

    • Avatar
      Andreas Lux am

      Wird es aber, und war auch sowohl in der DDR so, als auch nach 89. Und mit der Import-Göttin die bei Schmidt seinen Bundestag eroberte, die Vollnazistin, schon längs sowieso. Und den anderen Hilfsspacken von PDS/WADG/Linke sowieso. Die sind nämlich mindestens genau solche gekauften Scheisser wie die LinkeWest… gewesen ist.

      • Avatar
        Andreas Lux am

        Ps. :… Das Faschistenvolk nach 45 übrigens auch. Und, das kommt daher, weil die das a u c h vorher waren.

  6. Avatar

    Doppelgänger?
    Innerhin nicht nur Egon Krenz @Egon_Krenz auch Margot Honecker @HoneckerMargot auf Twitter und anders als beim Spahn ohne blauen ….

    PS: selbst das Politbüro der SED @PolitbueroSED … ich glaub ich mach mir auch ein Konto

  7. Avatar

    # Abgeschoben nach Marokko: "Ich komme einfach wieder zurück … | spiegel.de 19.07.2019

    Abdull S., kriminell, schon zwei Mal abgeschoben
    "Ich komme einfach wieder zurück"

    Da wäre ein Jugendwerkhof oder schärfer ein Bootcamp „Camp Consequence“ wie in USA angemessen.

  8. Avatar

    Richtig Chemnitzer ! Wir haben schon auf Grund deiner genannten Tatsachen, obwohl viele Nicht-DDR -Bürger immer wieder unwissend von einer DDR 2 sabbeln, ein verschärftes PolPot 2 Regime. Da war die DDR trotz aller Mängel und Sauereien nur ein Hühnerschiss gegenüber der jetzigen linksgrünen Schein-BRD.

    • Avatar

      Bitte wertet nicht immer überproporzional die Mauertoten auf (ohne diese zu vergessen) , sondern rechnet die Toten durch Merkels Grenzöffnung dagegen. Die Zahlen sind erschreckend. Krenz ist ein Lump, aber die jetzige Regierung ist Beispiellos.

      • Avatar
        Werner Holt am

        "Krenz ist ein Lump, aber die jetzige Regierung ist beispiellos."

        Oh, ja – auf den Punkt gebracht.

  9. Avatar
    Frank N. Stein am

    Stimmt es eigentlich, dass die Jusos kurz nach dem Beitritt der BRD zur DDR 1990 Egon den Wahlfälscher für das Amt des Bundespräsidenten vorschlagen wollten und dieses Ansinnen nur durch ein ziemlich deutliches Machtwort Helmut Schmidts verhindert werden konnte?
    Ich meine, so etwas in Erinnerung zu haben.

  10. Avatar
    Schulze Schulze am

    Von wem wird der denn bezahlt!? Hat der einen Urlaub von Soros angedroht bekommen? So etwa 3 Monate Fema Camp oder bei Pflichterfüllung die Malediven!?

      • Avatar
        brokendriver am

        Er bleibt dennoch ein drittklassiger SED-Halunke und Verbrecher.

        Egal, ob er nun permanenten Ausgang oder harten Stuhlgang hat.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Der wird vom "Verschobenen" SED Vermögen bezahlt!!

      Genauso wie die echten Altnazis sowie ihre Kinder von der Org. "Odessa" mit dem sichergestellten- verborgenen Reichsvermögen jahrelang unterstützt wurden und wahrscheinlich noch ! Wer weis das schon!

  11. Avatar

    Beim Mauerfall und der Wiedervereinigung hat man gedacht daß Westdeutschland die DDR aufgenommen hat. Nun stellt sich heraus: Umgekehrt war es richtig!
    Westdeutschland hat ab etwa 1968 klammheimlich den Osten vererhrt, dem Kommunismus gehuldigt und der Osten die Amiherrschaft im Westen! Jeder mag eben das, was ergerade nicht hat / hatte. Nun haben wir "alte" DDR-Politiker, die dem Ami möglichst in den A…. kriechen und eine Politik der DDR 2.0 für das eigene Volk machen. Der letzte DDR/SED Staatschef fehlte da gerade noch! Die 68er Generation muß weg! West wie Ost!

  12. Avatar

    Krenz, der Sabbelkopp. Das fehlte noch, daß er seine geistigen Ergüsse aussondert.

    • Avatar
      brokendriver am

      Ich weiß nicht, ob der SED-Halunke Krenz ein "Sabbelkopp" ist ?

      Ist er nicht viel mehr ein geistig verwirrter Quatschkopp, der schon

      lange nicht mehr weiß,

      welche Absonderungen er hinten und vorne

      sowie in seinem Kleinhirn abkackt ?

      Wobei: In diesem Zusammenhang von "Hirn" zu sprechen, ist auch

      Quatsch….

  13. Avatar

    Noch so einer neben Merkel den man nicht wegen Mordes bzw. Beihilfe zum Mord angeklagt hat. "Melde Genosse Krenz,- Fluechtling in Weissenfels vom Zaun geschossen-tot!" "Gut gemacht Genosse Oberst,-melden Sie es auch der zustaendigen FDJ-Genossin Merkel, damit sie den Vorfall vertuschen kann!" Lief das so Herr Krenz?

  14. Avatar
    Bernd Freudinger am

    AfD wählen wird nie eine Lösung sein in Deutschland etwas positiv zu verändern.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Ein bisschen richtig, weil die AfD zu lasch ist und politisch nichts mehr gerichtet werden kann.

  15. Avatar
    Bernd Freudinger am

    AfD wählen wird nie eine echte Lösung sein in Deutschland etwas positives zu verändern. Das Chaos wird damit nur noch verschlimmert. Leider gibt es momentan keine Partei die es sich lohnt zu wählen.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Jeder nichtwähler ist eine Stimme für die Altparteien,wer hier wirklich was verändern will wählt AfD sonst wird alles noch schlimmer.

  16. Avatar
    Kritischer Rationalist aus Hessen am

    Wahlkampf. Werbung für die AfD. Unbezahlbar und so authentisch. Klasse der Mann!

  17. Avatar

    Inzwischen sind Leute,die nicht mit Bewußtsein dabei waren,auch schon in den 30ern. Da muß man sich vor geschichtlichen Verfälschungen hüten,damit sie nicht Wurzeln schlagen. Egon habe Ich selbst mit eigenen Ohren in der Glotze den Einsatz von Panzern gegen die Protestler auf dem Platz des Himmlischen Friedens (hihi) in Peking loben hören. Genau genommen hat er nicht auf "den Einsatz von Schußwaffen verzichtet",er fand bloß keine Truppe,die dazu bereit gewesen wäre,weil sie alle von der "DDR" nur noch angeödet waren. Ob er hätte ,wenn…..,bleibt Spekulation. Möglicherweise hatte er auch die Hosen gestrichen voll,wie alle anderen. In einem normalen Land wäre er und die anderen Bonzen gehängt worden. In diesem absolvierte er eine symbolische Haftstrafe,größtenteils im offenen Vollzug und fuhr kurz danach schon wieder in einer Luxuslimousine durch Berlin (nur ohne Chauffeur).

    • Avatar

      Die Marxisten der 1.Generatioon starben ja noch manchmal für Ihre schwachsinnigen Ideen,aber von der 2. und 3. Generation war das schon zuviel verlangt.Wenn der und Seinesgleichen eine Rest Schamgefühl hätten,würden sie sich verkriechen und nur nachts in Freie gehen.

    • Avatar

      "Genau genommen hat er nicht auf "den Einsatz von Schußwaffen verzichtet",er fand bloß keine Truppe,die dazu bereit gewesen wäre" … und genau aus diesem Grunde holen die alten weißen (selbstauserwählten psychopathischen) CIS Männer Kissinger & Soros fremde Söldner!

  18. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Ich erinnere mal eben an Krenz`lobende Worte an die chinesischen Genossen vor 30 Jahren, als diese den Platz des Himmlischen Friedens in einen Ort der Friedhofsruhe verwandelten.

    Ob er bis zu Honeckers Abdanken tatsächlich gegen den Einsatz äußerster Mittel gegen die aufmüpfigen DDR-Bürger war, wage ich zu bezweifeln. Danach wäre es wohl noch schwieriger gewesen. Man denke an Ceausescus klägliches Ende…

    Wer diesen Opportunisten ernst nimmt, dem ist wohl nicht mehr zu helfen!

    • Avatar

      Zwar auf sehr verschiedenen Wegen,kam ich aber zu dem dem gleichen Ergebnis wie Krenz: Es war richtig,daß die VR China den Aufstand der Amerikanisten platt walzten.China war und ist halt nicht die Russenzone "DDR".

  19. Avatar

    Ei, Egon hat ein Buch "Wir und die Russen geschrieben" ? Könnte sicher ohne Anstoß als Fortsetzungsoman in "Compact" abgedruckt werden.

  20. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da haben ja die Etablierten SED Parteien einen kompetenten Fürsprecher vielleicht hat Merkel noch ein Pöstchen frei in ihren Kabinett, in diese Regierung würde Krentz hervorragend passen wie Kahane, die AfD hat also doch Recht die Wende von 89 muss noch vollendet werden.

  21. Avatar

    Wen, interessiert schon das dumme Geschwätz dieser erbärmlichen Boschewistenbulldogge der Mauermörderpartei, einfach widerlich diese Fratze!

    Wird Zeit, daß der sich Honecker & Co gesellt!

  22. Avatar
    Doris Mahlberg am

    Ich brauche keine Ex-Gefängnis-Insassen wie Krenz oder Hoeneß, die mir sagen wollen, was ich zu tun oder zu lassen habe.

  23. Avatar
    Sachsendreier am

    Echt, der lebt noch? Na, dann dürfte der Krenz bald zu Gast sein bei Lanz oder in den sonstigen nächtlichen Talk-Runden, wenn der diese Meinung hat. Mir kommt da, seltsam aber ganz ungestüm, ein bekannter Titel einer sächsischen Band in den Sinn, "Lebt denn der alte Holzmichel noch, Holzmichel noch, Holzmichel noch?" Man könnte den gut uminterpretieren. Ach, da hätte ich hinsichtlich eines anderen bekannten SED-Günstlings die Variante anzubieten: "Lebt denn der alte Filzmichel noch, Filzmichel noch…?"
    Leute, trotz allem Galgenhumor – es ist und bleibt ärgerlich, dass immer mehr Rotsocken unter medialem Beifall erneut ihre geistigen Ergüsse darlegen und veröffentlichen können.

  24. Avatar

    Herr Krenz, man wird Sie auch in Zukunft nicht lieben, egal was Sie sagen. Einmal Lügner, immer Lügner.

  25. Avatar

    Man kann es gar nicht oft genug sagen: Merkel und dieser Altstalinist waren in derselben Partei und waren in jungen Jahren beide Einpeitscher und Anführer der SED-Parteijugend FDJ und beide mach(t)en dieselbe blutige kommunistische Politik. Die scheintoten senilen West-CDU-Mumien merken es nicht und die anderen aus SPD, Grünen, SED, CSU, FDP sind ihre Komplizen. Die führende Partei hat lediglich den Namen von SED zu CDU gewechselt, der Steinzeitkommunismus grünmaoistischer Prägung unterscheidet sich kaum von jenem honeckerstalinistischer Prägung. Oberstes Ziel damals an der Mauer wie heute an Merkels Bahnhöfen: Soviele tote Deutsche wie möglich. Verbrecherstaat!

  26. Avatar
    Lothar Liss am

    Der hats doch genauso gemacht wie. Naja halt sein Gehirn versoffen. Und das meine ich so. Habe ihn persönlich volltrunken gesehen zu Ostzeiten. Alkohol ist eine böse Troge.

  27. Avatar

    Wieso kam die Sekretärin für Agitation und Propaganda ins Bundeskabinett, obwohl sie eigentlich nach dem Fall der Mauer politisch irrlichterte und eigentlich bei den Roten im Westen eintreten wollte und plötzlich war sie mittendrinn im schwarzen Geschehen, denn man wußte einfach zuviel von drüben und deshalb hatte man viele in der Hand bis heute noch und niemand erregt sich darüber, daß sie mit ihrer Hilfe die Westrepublik okkupiert hat und sie halten die Klappe, weil man sonst einiges erfahren könnte, denn die Stasi war rührig und kannte seine Papenheimer, zumindest nach deren Aktenordner, die plötzlich für die Führungsklasse verschwunden sind, wobei es allerdings noch viele gibt, die einzelne Inhalte noch genau kennen und deshalb haben auch die ehemaligen DDR-Bürger von diesem System die Schnauze voll, weil sie ja wissen, wer hier das sagen hat und daran haben sie kein Interesse mehr und das ist verständlich, während die Westbürger erst mal wieder ins Fettnäpchen treten müssen, bevor sie erkennnen, daß was schiefgelaufen ist und wenn es dann nicht mal zu spät ist, für unser Land, wo sie gerade dabei sind es an andere jeglicher Art zu verscherbeln und daran waren alle beteiligt, nicht nur IM Erika, die ist nur der Insolvenzverwalter bis es abgeschlossen ist und dann ist sie weg und wir haben das Nachsehen.

  28. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Egal was all diese geistigen und rückgratlosen Polit-Nullen von sich geben … da ist wahrhaftig drauf geschixxen, ein geistesgestörtes "Weiter so" … darf es nicht -mehr- geben ! 😉

  29. Avatar
    Martin Landner am

    In der Aufzählung fehlt noch der IS, denn der ist natürlich auch gegen die AfD 😉

  30. Avatar
    Querdenker der echte am

    Und wenn ich mich recht entsinne gibt oder gab es auf Youtube ein Bild von Merkel und Krenz auf einer SED- Propaganda-Festtagstribüne. Da passte kein Blatt Papier zwischen die Beiden. So was nennt man landläufig: "Alte Kammeraden" ! Und deshalb ist die Unterstützung Merkels durch Krenz eine zwangsläufige Aktion!
    Zu empfehlen: "Merkels Maske", ein aufschlussreiches Buch!!

  31. Avatar

    Hätte mich interessiert, ein wenig mehr von diesem Interview zu hören. Mal schauen, vielleicht find ich noch was. Aber da es für Krenz NICHT EINEN Grund gibt, die AfD zu wählen, lohnt sich die Suche nicht wirklich. Es hätte ja sein können, dass er z.B. mit den verteidigungspolitischen Vorstellungen der AfD Probleme hat – was ich nachvollziehen könnte. Aber eine so pauschale Ablehnung ist einfach nur dumm.

  32. Avatar
    Paul der Echte am

    Das rote Stück Scheixxe:
    Egon Krenz verbrachte seine „Haftstrafe“ fast vollständig als Freigänger in Berlin-Plötzensee.
    Er ging einer Tätigkeit beim Flughafen Tegel bei der Fluggesellschaft Germania nach.
    Am 18. Dezember 2003 wurde Egon Krenz – zweieinhalb Jahre vor dem regulären Strafende – vollständig in die Freiheit entlassen.
    Das Berliner Kammergericht entsprach damit einem Antrag von Krenzs Anwalt Robert Unger und hob die vorangegangene Entscheidung des Berliner Landgerichts auf.
    Ausschlaggebend dafür, daß Krenz seine Nächte nicht mehr in der Vollzugsanstalt verbringen mußte, war nach Aussage einer Sprecherin des Kammergerichts Krenz‘ „günstige Sozialprognose“:
    Er habe einen Arbeitsplatz, und Wiederholungsgefahr bestehe bei ihm auch nicht. Der Rest der Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Seit Januar 2000 waren nach Aussage von Krenz’ Rechtsanwalt tausende Gnadengesuche für eine Freilassung gestellt worden.

  33. Avatar
    heidi heidegger am

    Egon ist Masochist: die PDS schmiss ihn raus und doch wählt er die LINKE, sagte er dem Tagesspiegel. Und: *Morrrrdää* an der Mauer?? – der Befehl dazu kam aus Moskau!, weil die Mauer war die Nato-Grenze, sagt der Egon (hat nen Plan)..tia-isso.

  34. Avatar

    Meine Güte, der Genosse Krenz macht Wahlkampf für die AfD. Vielleicht wird er sogar von den Nazis bezahlt? Die DDR-Bürger werden die Ratschläge des Generalsekretärs der Sozialistischen Einheizpartei Deutschlands sicher zu würdigen wissen.

  35. Avatar

    Der gute Egon ist natürlich etwas verbittert. Mit Hilfe von Chaos und Bürgerkrieg hoffen er und seinesgleichen auf ein Come-Back. Eine Migranteninvasion ist dafür nur Mittel zum Zweck. Vorsicht: der gute Egon hat noch eine alte Rechnung zu begleichen und dafür ist ihm jedes Mittel recht.

  36. Avatar
    Peter Töpfer am

    Ich schließe mich dem Gesagten an, in vielerlei Hinsicht irrwitzig-irrlichternde, ja geradezu – um es in der Sprache des Klimawahns zu sagen – lescherliche Wortmeldung.

  37. Avatar

    Na das ist doch klar, daß der ehemalige (FDJ-)Chef von "IM Erika" und seiner „Sekretärin für Agitation und Propaganda“ der Freien Deutschen Jugend (FDJ) der DDR, namens Angela Merkel, nicht für die AfD ist, sondern wie seine ehemalige "IM Erika" für eine DDR 2.0. Was anderes wäre ja wohl kaum zu erwarten gewesen. Und am Ende heißt es dann: die DDR hat über die BRD gesiegt, dank Kanzlerin Merkel. So hört man es bei manchen Nostalgikern schon länger: "Die DDR ist tot, lang lebe die DDR!".

    • Avatar
      Poliklatsche am

      Mich entsetzt nur, wie dieses Volk kritiklos die neue DDR 2.0 mit ihren IM´s sesshaft in Berlin hinnimmt. Straftatbestände wie Hochverrat, Falscheid, Betrug und Enteignung, sowie göbbelscher
      Agitation sind ja wohl in diesem Volk als Normalverhalten von Politikern gern gesehen – anders kann man sich dieses Wahlverhalten nicht erklären.

  38. Avatar

    Es wird in den nächsten Wochen bis zu den Landtagswahlen alles mögliche aufgeboten, um einen Wahlsieg der AFD mit allen Mitteln zu verhindern.
    Es ist schon verwunderlich welche politischen, medialen usw. "Bündnisse" , Unterstützungshilfen da eingegangen werden.

  39. Avatar
    brokendriver am

    Einer der größten verurteilten SED-Kommunisten-Verbrecher, Egon Krenz, hat den Mund zu halten, wenn es um Demokratie und den Willen der Wähler und des Volkes geht.

    Egons Diktatur-Regime hat auf Deutsche geschossen und Wahlen gefälscht.

    Wie viele deutsche Tote hat Kommunisten-Krenz eigentlich auf dem Gewissen.

    In einem hat dieser abgehalfterte Diktatur-Kommunist Krenz allerdings recht:

    "Es gibt nicht einen Grund AfD zu wählen." Stimmt.

    Es gibt TAUSENDE von Gründen in Deutschland AfD zu wählen.

    Die drei Landtagswahlen in der fast SED-freien DDR in Thüringen, Sachsen

    und Brandenburg werden den Beweis liefern.

    Das SED-Regime und das CDU-SPD-Regime haben am Ende dieses Jahres dann endgültig fertig !

    Wir sprechen dann von "Ex-Merkel-Deutschland"….

    • Avatar

      Danke Broken, das ist so schön treffend.
      Warum darf der denn überhaupt was sagen. Der rote Varan ist in erster Linie Menschen verächtlichst mit seinem eigenen Volk umgegangen und hat auf Zeit gespielt diese 0. Der könnte im Grunde genommen auch Hess oder besser Bohrmann heißen. Normal immer noch Arbeitslager und immer noch Panzertape aufs M..l. Ganz schlimm. Nazi in rot. Weg

  40. Avatar

    Schon interessant, der Diktator eines Unrechtsstaates warnt vor einer demokratischen Partei. Wenn wir jetzt den 1.4. hätten, könnte man einen April Scherz vermuten. Aber aus seiner Sicht ist das natürlich nachvollziehbar, die FDJ Sekretärin führt das Land schließlich in eine DDR 2.0, somit schließt sich der Kreis tatsächlich.

    • Avatar
      brokendriver am

      Gibt es einen politischen Unterschied zwischen Egon Krenz (SED) und Angela Merkel (CDU) ?

      Nein !

      Beide wollen Deutschland und den Deutschen Böses.

      • Avatar

        Das ist ja wunderbar! Der rote Patent=Loser Krenz macht mit seiner Blödheit Werbung für die AfD.

      • Avatar

        Krenz war noch für die Deutschen, deshalb hat er auch nicht auf seine Leute schiessen lassen. Bei Merkel hätte ich da meine Zweifel.

      • Avatar

        @ Brokendriver

        Nein, auch wenn ich diese linke Verbrecherdiktatur und seine Stasi hasse, aber die hatte noch Nationalstolz und eine "Verfassung" und keinen "Schlüsselbund" der heutigen Volksverräter und deren Dummichelgeschmeiß wie in den alten Ländern!

        Da gab es noch eine Nationale Volksarmee und Nationalstolz sowie Feiern und vieles andere mehr, arbeiten war Pflicht und Kriminellen, Asozialen sowie Nichtsnutzen, Säufern, wurde die rote Karte gezeigt und für solches Viehzeug wie das heutige Zeckengescheiß der Antifa, gab es den Jugendwerkhof in Torgau!

        MfG

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel