AKK gewählt: Das Unheil aus dem Saarland

67

Große Geister der Zeitgeschichte hatte das Saarland noch nie zu bieten. Wenn ich einmal von La Fontaine und Erich Honecker absehe, von denen alte DDRler und SPD-Genossen auch noch ihr ganz eigenes Lied zu singen wissen. Jetzt tritt Annegret Kramp-Karrenbauer in die parteipolitischen Fußstapfen unserer Angela Merkel. Den Steigbügel aufs hohe Ross hielt der Saarländer Peter Altmaier. Nun muss er das Gesäß wechseln, da er bislang halstief im Anus der Kanzlerin steckte. Kein Problem, der Stallgeruch bleibt der gleiche, und somit muss er sich nicht umstellen.

Annegret erhielt im zweiten Wahlgang 517 der 999 abgegebenen gültigen Stimmen, Merz 482. Nötig war eine Mehrheit von 500 Stimmen. Jens Spahn gab das Kanonenfutter. Er macht sich als Randnotiz ohnehin viel besser. In der CDU sollte nun wieder die Ordnung hergestellt sein. Dem darf man aber getrost misstrauen, denn auch in der Partei gibt es starke Seilschaften und beleidigte Gemüter. Sie werden auf Rache sinnen.

Merkels Abschiedsrede: Wer hat den Stuss geschrieben?

Mit den Worten Lloriots „mit der gelassenen Heiterkeit, die aus dem Herzen kommt“, verabschiedete sich Angela von ihren Claqueuren, eine Rede, die so empathisch war, dass ich mich sofort fragte: Wer hat diesen Stuss geschrieben? Eine Frau, die von einer umfassenden Machtfülle Abschied nimmt, ist nicht fröhlich, zumal sie nun damit rechnen muss, dass so einige ihrer Vasallen bereits am Hinterhalt arbeiten.

Merz gab den guten Verlierer. Lächeln über dem Tisch, Zähneknirschen unter dem Tisch, das dürfte seine Gemütslage am besten beschreiben. Sieht man sich die Szenerie genauer an und hört auf die Zwischentöne, darf man vermuten, dass Merz diese Niederlage zum Anlass nehmen wird, seine ganze Kraft wieder der Finanzwelt zu widmen.

31. CDU-Parteitag | Foto: Tobias Koch

Die Führungsspitze der Genossen atmete tief durch und gratulierte Annegret Kramp-Merkelbauer, selbstredend auch der Saarländer Heiko Mittelmaß, der sich jetzt auch keine Gedanken mehr um sein Amt machen muss. Zumindest nicht, solange sich A. Nahles noch am Parteivorsitz erfreuen darf. Auch die Grünen werden sich über den Fleisch gewordenen Durchschnitt an der CDU-Spitze erfreuen, droht von dieser Front keine Gefahr mehr. Selbst Sarah Wagenknecht, aus dem Saarland – wen wundert´s, – applaudierte zum Sieg ihrer Landsfrau. Man wird das Gefühl nicht los, dass es dort ein Nest gibt, in dem noch mehr Kuckuckseier herumliegen.

Konnten wir heute früh noch hoffen, dass die CDU tatsächlich den Aufbruch ins neue Zeitalter schafft und neuer Wind einkehrt, sehen wir nunmehr der Realität ins Auge. Alles Paletti – es bleibt alles beim Alten.

Über den Autor

Claudio Michele Mancini

67 Kommentare

  1. brokendriver am

    Die Sozialdemokraten-CDU ist eine kleine, zutiefst gespaltene Splitterpartei im 25-Prozent-Wählerturm.

    Kinder aus Jugendorganisationen werden zu Generalsekretären mit schlappem 60-Prozenz-Zustimmungsbonus gewählt.

    Dabei wollten die Sozialdemokraten in der CDU so erfolgreich wie die AfD sein.

    Daraus wird zum Glück nichts. Denn der Spaltpilz nagt an und in der Sozialdemokraten-CDU.

    Deshalb: Lieber gleich eine konservativ-liberale Partei wie die AfD wählen.

    Der Rest ist eh rot-grün versifft.

  2. Ob. Bundestagswahlen,oder parteiinterne Kasperwahlen, da denke ich,wurde kraeftig am Raedchen gedreht ,dass alles passgerecht wird.
    Die Menschen haben satt Saumagenpolitik ,ob von Merkel,Krempelbauer,Spahn und wie się sonst noch alle heissen ….Die Fuersten und Fuerstinnen der bluehenden Landschaften…..

    Menschen in Deutschland kauft rechtzeitig eine gelbe Weste, bevor die aus den Regalen genommen werden muessen….., schliesst euch den Franzosen an , die Diktatur der Wahnsinnigen Prediger muss beendet werden.

  3. Diese ganze CDU und CSU ………………….. ein Verein der ueberwiegend aus Rentnern besteht,die die Jungen Parteikader mit ueber 50 regieren laesst ……. Hier fehlt nur noch das parteizugehoerige Bestattungsunternehmen ……

    Die wenigen ganz taufrischen Spatzen in deren Reihen , versuchen sich rechtzeitig einen Weg durchs Leben mit CDU Politik zu schaffen ohne Arbeit.

    Parteien sind aller Diktaturen Anfang ………

    Der Einzige , der auf dem Parteitag klar sagte , nicht die Partei ist der Motor des Lebens,sondern das Volk ,das Werte schafft und durch die Regierenden zuoft ausgebremst wird , um nicht der Macht verlustig zu gehen, ist leider auch zu wenig glaubwuerdig ,weil geldgierig . Wer sich an den gedeckten Tisch setzt,fragt nicht,wer dafuer gearbeitet hat ……

  4. katzenellenbogen am

    Die Selbstbeschreibung von AKK als „Konservative"auf der Basis der Katholischen Soziallehre und der Sozialen Marktwirtschaft wäre ja noch ganz in Ordnung in der Theorie, in der Praxis läuft jedoch ihre Politik auch nur hinaus auf "The Big Reinhole" (von Migranten), "The Big Austausche" (derautochtonen deutschen Bevölkerung) und "The Big Umvolke".

    • brokendriver am

      AKK ist ein Muslima-Merkel-Clown.

      Ob nun genmanipuliert mit Künstlicher Intelligenz (KI), das weiß ich nicht…?

  5. Besser hätte es nicht laufen können ! Die Marionette der Marionette wird die Quotenkönigin der KPD …äh der CDU. Sie wird die Quote an die -5% Marke führen ! Die hat ja ein gutes Vorbild im Kronpriz*essinen Dasein…. Egon Krenz. Und Tschüss SED …äh man, CDU !
    Ich freue mich !!!

  6. Nochmal ich … Ich hatte oder besser, meine Familie und ich, hatten immer, als wir noch in Ostthüringen wohnten, mehr als genug Westverwandte die uns nicht am "Hungertuch" nagen ließen. Ich weiß nicht, wirklich nicht, wie Ostschokolade schmeckt und Ostkaffe, Rondo oder Kosta, wie die Sorten hießen, hatte ich nur auf Arbeit im Büro getrunken …
    Irgendwann hatte ich für meine Familie und mich einen Ausreiseantrag gestellt und irgendwann durfte ich mit meiner Frau und zwei kleinen Kindern auch die DDR verlassen.
    Aufgrund unserer guten Ausbildung hatten wir schon in aller kürzester Zeit im Westen wieder Arbeit, eine sehr gut bezahlte Arbeit, gefunden.
    Was aber jetzt unter einer Verbr. … gleicher Jahrgang wie ich, passiert, dann hätte man wohl lieber nach der sogenannten friedlichen Revolution im Osten, die keine war, besser auf die Bürgerrechtler wie Lengsfeld, Vaatz, Bohlei hören sollen.
    Was hier passiert ist zum Heulen !!!

    Euch allen einen schönen zweiten Advent, auch meinen boshaften Kritikern … z.B. den mit der Machete …

    • Sind Się denn rechtzeitig in die CDU eingetreten aus Dankbarkeit ?

      Ich weiß nicht, wirklich nicht, wie Ostschokolade schmeckt und Ostkaffe, Rondo oder Kosta, …………

      Leider geben Się uns zum besten,dass der wohlige Geruch des Westens,der grossen weiten Welt Się lockte……. auf ins Bananenland …

      Honeckers Merkel hat Ihr Leben wieder eingeholt , się leben wieder in DDR Verhaeltnissen , Diktatur der Politik,Zentralismus , Einschraenkung der Meinungsfreiheit Polizeistaat, ich will gar nicht davon reden , dass Się und Ihre Familie nicht gefragt werden ,wie się leben wollen……,welche Gesetzlichkeit herrschen soll,wer Ihre Meinung vertreten darf , das wird alles in Schummerlokalen abgekaspert .

      Jeder ist selbst seines Glueckes Schmied – solange er Untertan der Diktatur bleibt.

      Auch Ihnen eine besinnliche Adventszeit …..

  7. manfred gutsche am

    Nachtrag!

    DIESE NICHT DEUTSCHE VOLKSVERÄTERIN & VERNICHTERIN BLEIBT DOCH BIS ZUM JAHR 2021 WO SIE
    ÜBER MARAKESCH/Marokko 11.2018 das von ihr im Vorstand Vernichtungsgeschäft des deutschen Volkes
    betreiben wird.

    AKK ist genauso eine Marionette wie alle ihre Speichellecker. LIEBE PATRIOTEN HALTET DURCH!
    M.G. ( Ein Patriot)

    • Uns Patrioten konnte garnichts besseres passieren als dieses Marionetten-Zwillings-Ding.
      Ein Finanzhai Merz hätte doch einige Hobbypatrioten zur CDU zurückgeholt. Aber diese Kreatur macht es ANales nach, garantiert .

      • brokendriver am

        Nicht vergessen: CDU und SPD sind tot…schon laaange mausetot.

        Mit Volksverrat gewinnt man keine Wahlen und Blumentöpfe…

    • Ich würde nicht hinter jeder dummen, unbedarften und karriere-orientierten Frau, die auf dem Ticket der Gleichberechtigung an die öffentlichen Futtertröge möchte, eine Verschwörung wittern. Letztlich sind es die Deutschen selbst schuld, wenn sie es zulassen sich von inkompetenten Opportunistinnen regiert zu lassen. Da ist meistens kein Plan dahinter, sondern lediglich Zufall, Dreistigkeit, Ausdauer und Vetternwirtschaft.

      Viele Grüsse,

      HvH

  8. Bezeichnend auch, dass der Parteitag in Hamburg war,
    einer Stadt, in der wie in allen Großstädten Deutschlands
    die Deutschen
    (Abstammungs- und Bekenntnis-Deutsche in EINEM!)
    schon längst in der Minderheit sind.

    Insofern nur bezeichnend, dass die antichristlich-babylonische Völkermordpartei
    ("Volk sind alle, die hier leben" –
    "Die demokratischen Fraktionen lehnen […] den biologischen Erhalt des Deutschen Volkes […]
    auf’s Schärfste ab")
    auch in einer solchen Stadt ihr Unterdrückungsregime festigt.

  9. manfred gutsche am

    Hallo liebe Deutsche Mitbürger!
    Das war doch klar mit diesem "Gespenst" aus dem SAARLAND,die wurde doch schon vor Monaten von
    der VOLKSVERÄTERIN AM dafür erwählt.Das ist doch genauso makaber wie diese SCHAU mit diesem
    "SUPPKOPF" aus NRW MS bei dieser WIEDERWAHL dieser AM Figur!
    AKK bzw.AK Merkelbauer hat doch meinen Symphatiesanten bei der Saarwahl La.Fontaine besiegt.

    Wünsche allen lieben PATRIOTEN ein frohes Fest.
    M.G.

  10. Man könnte ja fast meinen der Autor dieses Artikels bedauert, daß das Saarland nicht französisch geblieben ist!
    Frau Merkel hat ihre Wunschnachfolgerin bekommen und kann damit bis zur nächsten BTW als Kanzlerin "durchregieren"! Bei der nächsten möglichen Wahlschlappe kann sie die Ursache auf Frau Kramp-Karrenbauer abschieben und sich (notfalls) hier eine(n) neuen genehmen Nachfolger suchen. Das wäre mit Herrn Merz nicht gegangen, der würde auf Neuwahlen (und seine Chanche auf die Kanzlerschaft, auch mit den Grünen!) bestehen! Ist ja auch nicht mehr der Jüngste!
    Man sieht, Frau Merkel beherrscht die "Ochsentour" aus dem FF! Mglw. benutzt sie sogar ein Versagen von Frau AKK als Plattform für ihre Rückkehr.
    Dumm sind da nur die immernoch sehr vielen Wähler, die sich nicht trauen, woanders ihr Kreuzchen zu machen und weiterhin – es ist ja noch immer gut gegangen – es bei der CDU tun oder der Wahl fernbleiben.

    • Hallo Livia,

      ich teile ihre Einschätzung zur Amtsdauer der mutmaßlich kriminellen Kanzlerin Merkel nicht. Die deutsche Wirtschaft befindet sich in meinen Augen seit Q3/2018 in einer Rezession. Der DAX hat eine lehrbuchartige Schulter-Kopf-Schulter Formation ausgebildet und seit seinen Hochs bei 13.’600 Punkten bis heute 21 % verloren. Mit dem Depotauszug im Januar 2019 werden viele deutsche Wähler der bürgerlichen Mitte aufwachen und bemerken, dass aus den Buchgewinnen nun Buchverluste geworden sind. Die Arbeitsplätze werden unsicher, besonders in der Autoindustrie, die Vermögen schmelzen und die Steuereinnahmen des Staates, mit denen die strukturelle Migrantengewalt halbwegs im Zaum gehalten wird, werden fehlen. Meine Prognose: Merkel wird nach dem Fall des DAX unter 10’000 Punkte in den darauffolgenden sechs Monaten gestürzt.

      AKK ist ein Geschenk für die AfD. Merz war von Beginn an unglaubwürdig, zu alt und müde.

      Die Landtagswahlen in Thüringen und Sachsen sind entscheidend. Gewinnt die AfD Zustimmung in den Regionen 30 % plus ist der Weg der AfD zur Volkspartei auch im Westen frei.

      Gruss,

      HvH

  11. Ulrich Dittmann am

    Früher protestierte man aus Sorge um das Land gegen AKW oder KKW – heute lautet der Schreckensruf AKK !

    Annegret Kramp-Karrenbauer –> die neue Nahles der CDU.
    Sie wird – wie Nahles bei der SPD – die CDU in den Abgrund führen.

    Aber diese Unglückswahl der CDU ist gut für die Zukunft der AfD!

    • brokendriver am

      Annegret Kramp-Karrenbauer –> die neue Nahles der CDU….

      so tief wie die Nahles-Sozen sinkt zur Zeit keiner in die poltische Bedeutungslosigkeit.

      Sozialdemokraten sind wie Eiterpickel:

      Ausdrücken und weg !

  12. Alles nach Merkels Wunsch gelaufen, sie bleibt weiter die CDU Parteichefin, wenn auch inoffiziell, wird somit weiter das Sagen haben was bei einem Merz mit Sicherheit nicht geklappt hätte.
    Die Neugewählte AKK bleibt also eine Marionette in Merkels Kasperletheater.

    Von was müssen Menschen getrieben sein ihr eigenes Volk zu vernichten, Schaden zuzufügen anstatt, wie es der Amtseid eigentlich fordert, gerade diesen von Land und Volk zu nehmen ?

  13. Direkter Demokrat am

    Es ist doch völlig egal, wer in der Kartellpartei CDU den Vorsitz hat. Und wenn es Micky Maus wäre. Das System bleibt unverändert. Dieses System ist es, was uns ausplündert, unterdrückt und maßregelt. Wer es bis heute noch nicht begriffen hat, daß die Parteien nur Instrumente der Kartelle sind, der wird es nie begreifen und immer schön fleißig zur ‚Wahl‘ gehen. Auch die AfD beginnt nun ihre Metamorphose und wird sich bald als treue Systempartei präsentieren. Leute, wacht endlich auf!!!

    • @Direkter Demokrat

      1. Der Parteivorsitz ist nicht egal. Daher wird ja darum so heftig gestritten.
      2. Könnten Sie mir bitte die Namen der Kartelle nennen, die die Fäden ziehen?
      3. Als Aufgewachter können Sie uns doch sicher mitteilen, was wir gegen die Kartelle zu bekämpfen haben.

      Bitte um kurze Rückmeldung.

      Viele Grüsse

      HvH

  14. CDU Schrittmacherparteitag 2 – Miss Piggy ist abgetreten ,hat aber die Faeden weiterhin in der Hand als Kanzlerin ….. In vielen Laendern der EU brodelt es nur in Deutschland, wird Merkels Durchhaltewahnsinn betrieben. Dieser Parteitag unterscheidet sich nicht von denen Hitlers und Honecker….. Ein kleiner machtbesessener Kreis von Personen,die am Staatssaeckel sich ernaehren,versuchen gegen den Willen des ganzen Volkes ihre Macht durch Scheiss Zukunftsvisionen ohne Volksentscheid durchzusetzen
    Da wir Deutschen traege sind , Veraenderungen am liebsten einkaufen,ohne etwas dafuer zu tun,faul sind den Ar… auf die Strasse zu bewegen gegen diesen Politikerstress,gegen die Diktatur anderer Interessen – schleppen wir uns lieber vor den Fernseher und lassen uns Merkels CDU und Blockfloetenparteien Verarsche gefallen. Und schlimmer – mit wachen Augen sehen wir ,wohin der Kurs gesteuert wird auf den Krieg mit Russland zu,auch wenn Merkel mit Friedensfluegeln durch die Welt flatter. Noch ist mit Merkel nicht weg vom Fenster ,się hat noch etliche Tage uns dem Schlimmsten auszusetzen.

    • Geckenparteitag 2

      Dieser Parteitag ist kein Parteitag fuer das Wohl des Volkes ,es ist ein Parteitag mit dem Zel ,die richtigen Figuren fuer den Untergang zu bestallen. Wollt ihr den totalen Scheiss ….. ,fragte schon einmal ein grosser Deutscher vor Merkel und CO.
      Hoffen wir,dass von Frankreich aus ein Funke rueberschwappt und endlich diese fetten faulen menschenverachtenden Politiker aus ihren Schlaraffenlandstuehlen fegt.

      Heute sagt ein Redner …..Da draussen warten 80 Millionen auf unsere Fuehrung in die Zukunft im Sinnen von Adenauer und Kohl………

      Ja die da draussen,wovon sich die Geldkassierer weit entfernt haben,warten auf den Abgang dieser Partei der Saumagenrezepte…..

  15. AKK ist gewählt, und "Mutti " verlässt grinsend die Arena…erstmal!
    Merkels hinterhältiger Plan ging auf, glaubt sie!
    Gewonnen hat sie nicht, die Ersten Wahlen im nächsten Jahr werden es zeigen.

    • brokendriver am

      Merkel wird einmal in ihrer Uckermark in Templim verhaftet.

      Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gegen das deutsche Volk…

  16. Eine unverbindliche und diffuse ’sozusagen‘ Vielschwätzerin AKK wurde nun gewählt. Den ‚Küsschen nach allen Seiten Floh‘ hat sich die CDU selbst in den Pelz gesetzt.

    Stelle mir vor, wie es diese farblos langweilige Persönlichkeit in den selbstgenähten Kleidchen als künftige Bundeskanzlerein mit Putin oder Trump ‚auf Augenhöhe‘ schaffen will. Ich glaube nicht, dass diese linksgrüne saarländer – pardon – Landpommeranze Bundeskanzlerin wird.

    In der CDU geht jetzt der ‚Parteitag‘ erst richtig los bzw. zur Sache.

  17. Meine Wunschkandidatin aus dem Trio des CDU Volksturms hat sich durchgesetzt. AKK wird die CDU, wie Andrea Nahles die SPD, in ungeahnte Tiefen führen und den Mittelstand in weniger als 4 Jahren verarmen. Für die AfD und ihren Aufstieg zur Volkspartei ist das eine sehr gute Nachricht. Nach den grandiosen Anfangserfolgen der AfD muss sich die Partei nun konsolidieren, organisatorisch und institutionell festigen und sich von der albernen VS-Drohung emanzipieren. Der Bundesvorstand sollte die Landtagswahlen in Thüringen und Sachsen mit Volldampf unterstützen, um somit die ersten 1-2 AfD Ministerpräsidenten zu zu gewinnen. Danach ist der VS-Zirkus sowieso beendet.

    Übrigens, die ökonomischen Grundlagen für den Ausverkaufs Deutschlands schwinden in rasantem Tempo. Die Steuerquellen werden in der aktuellen Rezession, die in meinen Augen in Q3/2018 in D begonnen hat, rapide sinken. Die jährlich 50-80 Mrd. EURO Verluste durch Veruntreuung von Steuergeldern, die nichtberechtigten illegalen Einwanderer überwiesen werden, können nicht mehr finanziert werden.

    Übrigens war meine gewagte Prognose, dass Merkel mit einem DAX unter 10’000 Punkten fallen wird. Das sind nach der jüngsten Entwicklung nur noch knapp 800 Punkte bzw. rund 8 %.

    Viele Grüsse

    HvH

    • Direkter Demokrat am

      @HvH: Die AfD? Na dann, gute Nacht! Mal ne Frage: Warum ist die AfD so schnell in den BT gekommen? Nach nur 4 Jahren. Wahlkampf kostet viel Geld. Woher kam das Geld? Aus der Schweiz! Ein sehr reicher Milliardär, der seine Finger weltweit in krummen Geschäften hat, spendete der AfD munter Geld. Das weckt Begehrlichkeiten und schafft Abhängigkeiten, oder?
      KEINE Partei im BRD System ist für das Volk da. KEINE!

      • @Direkter Demokrat.

        Als Neugründung ist die AfD relativ mittellos und daher vermehrt von Spenden abhängig. Grundsätzlich sind stimmen jedoch nicht käuflich, denn sonst würden die CDU/CSU und vor allem die SPD nicht ständig Stimmen verlieren. Die Altparteien begrenzten ihre Einnahmeausfälle durch die fehlenden Stimmen bei der Wahlkampfkostenerstattung durch zwei dreiste Erhöhungen der Parteienfinanzierung per Gesetz in den Jahren 2017 und vor wenigen Wochen in 2018. Die SPD dürfte bald in finanzielle Schieflage geraten.

        In der Schweiz wächst die Ausländergruppe der Deutschen seit fast einem Jahrzehnt am stärksten. Mit 15 % sind die Deutschen seit 2017 die grösste Ausländergruppe und haben die Italiener und Portugiesen abgelöst. Es handelt sich in der Regel um hochbezahlte Akademiker. Als Auslandsdeutscher hat man eine wesentlich klarere Sicht auf den Niedergang Deutschlands. Von den gesparten Steuerzahlungen spenden viele gerne für die AfD. Das ist gut und keinesfalls rechtswidrig, wie immer wieder in der Qualitätspresse geschrieben wird. Auslandsdeutsche und Firmen, die mehrheitlich im deutschen Besitz befinden, dürfen auch aus dem NIcht EU Ausland Spenden in unbegrenzter Höhe an die AfD leisten.

        Viele Grüsse

        HvH

    • Się bleibt doch noch Kanzler ,und behaelt die Faeden in der Hand. Eine Diktatorin geht nicht,die muss gegangen werden…..

  18. Mit Merz haben die letzten konservativen Christdemokraten ihren Kampf verloren!

    http://philosophia-perennis.com/2018/12/07/die-letzten-konservativen-christdemokraten-haben-ihren-kampf-verloren/

  19. Das Unheil besteht aus denjenigen Mitbürgern, die Amtspolitikern vertrauen statt selber politisch zu wirken. Die Franzosen wirken selber, derzeit in gelben Westen. Die Schweizer wirken selber, u.a. durch unmittelbares Abstimmen über Gesetze. Auch Aktionäre und noch besser Genossenschaftsmitglieder wirken selber für die gesamte volkliche Gemeinschaft mit, weil sie Verantwortung für ein volksbestimmtes Wirtschaften tragen.

  20. Die verweiblichte CDU mit ihren gegenderten Männern!

    Das Schlimme an der Sache ist: Die linksgerutschte Union bringt seit nunmehr einem Vierteljahrhundert (denn AKK wird wohl auch Kanzlerin werden) keinen einzigen politisch potenten Mann mehr hervor, der noch über Persönlichkeit, Intellekt und Führungsfähigkeit verfügt.

    Merz und Spahn waren nur noch das "letzte Aufgebot" von Männerseite in der CDU. Das traurige Ergebnis: Es gibt keine Männer mit Potential mehr in der CDU, und das wird wohl auch auf absehbare Zeit so bleiben.

  21. Merkel und ihr Klon laufen nun politisch betrachtet mit einem Fadenkreuz als Zielscheibe auf der Brust rum.

    Merkel wird "beschossen" bis zur UN-Generalversammlung im September 2019, der "Abstimmung" bei den Vereinten Nationen über den Global Compact for Migration.

    Merkel wird dieses politische Kesseltreiben und den "Beschuss" im berliner Bunker bis September 2019 kaum überstehen.

    Klon Krenz-Karrenbauer weil sie eine verzeweifelte Notlösung des obersten ZK ist. Wie Konstantin Ustinowitsch Tschernenko darf sie nur versteinert in Sprechblasen agieren, als Merkel gesteuerte Pressesprecherin.

    Nach der Kanibalisierung steht die CDU personel vor dem absoluten Nichts. Wie die SPD.

    Die SPD will ja bald ihre künftigen Wähler bis zum 9. Monat abtreiben lassen.

  22. "Unheil aus dem Saarland?"
    ich sehe das etwas anders.
    Etwas Besseres hätte der AfD gar nicht passieren können.
    Mit Merz hätte die AfD wahrscheinlich an Wählerstimmen verloren. Aber soweit kann ja ein CDUler nicht denken.
    Weiter so. CDU bei unter 20 % im Osten der Republik. Im Frühjahr sind Wahlen und das wird der Frühling für die AfD!

  23. Reiter HOPPE am

    Primitives aneinanderreihen von Worten… ein Aufsatz ohne jeglichen Inhalt.

    Das muss man auch erst mal schaffen. Aber selbst darin findet Compact Leser ihre Knochen zum kauen 😉

    • Deutschland-bleibt-deutsch am

      REITER HOPPE ist ein Befürworter von Merkel, vielleicht sogar Teil des Merkel-Regimes und agiert in ihrem Auftrag hier. Ansonsten findet er sich genial und anderen überlegen. Wahrscheinlich nimmt er Drogen, worauf seine Überheblichkeit beruht. Auf seine Kommentare hier kann man gut verzichten.

  24. Mit dem Sieg von Merz hätten viele, die direkt am Trog sitzen, Ihren Futterplatz verloren. Diese potenziellen Verlierer haben sicherlich alles dafür getan, um das zu verhindern.

  25. Sachsendreier am

    Ich habe mich wenig mit der Nachfolge von Merkel beschäftigt und bin überhaupt nicht überrascht oder enttäuscht. Denn worin bestanden große Unterschiede zwischen den Kandidaten? Ich habe keine "echten" gesehen. Und meiner Meinung nach wird dies nicht an der nachfolgenden Person festgemacht, da der Kurs der Partei gleich bleiben wird. Was sollte sich ändern? Der weitaus größere Rest der Parteimitglieder ist konstant, die Koalition mit der SPD ebenfalls. Die CDU ist während der Groko-Phase nach links gerückt, daran hätte auch weder Merz, noch Spahn gerüttelt. Einflussnahme kann nur vom Wahlbürger erfolgen. Beginnend bei der Europawahl nächstes Jahr. Also, unbedingt vormerken!

  26. Der freundliche Misanthrop am

    FAKK (Frau AKK) ist also die neue Führerin.
    So geht Aufbruch auf CDU!
    Wahrscheinlich haben die sich bei der AFD schon in die Hosen gemacht.
    Aber vor Lachen!

  27. Okay, CDU wird es auch bei der nächsten Wahl nicht!
    Übrigens: Sahra, nicht Sarah, Wagenknecht kommt nicht aus dem Saarland. Jena ist’s.

  28. "Konnten wir heute früh noch hoffen, dass die CDU tatsächlich den Aufbruch ins neue Zeitalter schafft"

    ??????

    Also ich zumindest habe gar nichts gehofft.

    Im kleinen Saarland ist wenigstens die Menge derer,
    die aus irgendeiner denkfreien Lokalsympathie heraus an diesen Personen kleben
    (von dieser Sorte gibt es einige),
    ziemlich gering.

    Wenn Völklingen,
    das einstige Deutsche Kohlerevier
    und Herkunftsort von Kramp-Karrenbauer,
    in naher Zukunft mehrheitlich türkisch-orientalisch-afrikanisch sein wird,
    und die Dörfer bald auch,
    dann werden die Neuen auf die alte Nachbarschaftlichkeit pfeifen
    und einen Heinz Becker nicht einmal mehr kennen.

  29. brokendriver am

    Die millionenfache Merkel-Moslem-Invasion von mehr als 200.000 pro Jahr geht weiter.

    AKK ist ein Merkel-Clown 2.0

    AKK ist ein kostenloser Wahlkampfhelfer der AfD…

    Die CDU ist jetzt auch in Schwarz-Afrika und Syrien wählbar…

  30. Beobachterin am

    OMG!
    52 % – was für ein unfassbarer Sieg, Annegret.

    Gute Nacht Freunde, es ist Zeit für euch zu gehen ….

    • Aber bitte vorher die CDU Spender-Liste komplett auf den Tisch legen.

      Der CDU Spenden-Skandal ist NIE aufgeklärt worden.

      AKK ist da deutlich in der Pflicht aufzuklären.

      Damit kann man sie ja schon mal stellen.

      Auf dünnes Eis schiebt die sich dann schon selber durch Rumstammeln.

  31. Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mir fehlen eigentlich die Worte und wenn man denkt es kann nicht noch schlimmer werden dann passiert sowas ! AKK die neue CDU Gruppenratsvorsitzende ! Mein Wochenende ist im A*** ! Ein kleines Flämmchen, ein kleiner Funke Hoffnung stand im Raum mit Friedrich Merz. Und auch alle Prognosen standen auf Wahlsieg von Merz, wie ist es also möglich das der Mann jetzt zum 2. mal scheitert ?! Wie bekloppt sind die in der CDU eigentlich !?
    Mit keinen der 3 Bewerber auf dem Posten wäre eine ehrliche und ernsthafte Erneuerung zu erwarten gewesen. Aber Merkel in Miniaturausgabe mit noch durchgeknallteren Ideen um das Land umzubauen in einen Islamischen Staat ist einfach zu viel ! Vor über 20 Jahren vertrat ich die Meinung das Rudolf Scharping definitiv der falsche Mann als Verteidigungsminister war. Ein Dienstrang höherer Offizier meinte ich solle den Mann erstmal ankommen und vor allem seinen Job machen lassen. Ich wiederholte mich und sagte einmal Sch*** immer Sch*** und genau so wird es mit Annegret Kramp-Karrenbauer auch werden. Der erste Gedanke ist zu 90% der Richtige.

    Mit besten Grüssen

    • Marques- Warum so enttäuscht? Ist doch gut gelaufen (für die AfD). Wenn die AfD es schaffen nach dem Stühlesägen bei ihren Mitgliedern noch ausreichend Personal haben, bleiben sie stärker denn je eine Alternative für Dötschland. Und Kaka wird lernen müssen zu verlieren, auch wenn sie da etwas verwöhnt ist. Das Land ist eh im Ar…h. März hätte da nichts mehr machen können. Die CDU will es doch nicht anders, die Wahl Kaka’s ist nur ein weiterer Schlag ins Gesicht der Bürger. Das Einzige was Merkel von Kaka unterscheidet ist die Größe ihrer Hosenanzüge.

      • Marques del Puerto am

        @IRGENDWEHR

        (Das Einzige was Merkel von Kaka unterscheidet ist die Größe ihrer Hosenanzüge.)
        Das stimmt , konnte eben schön lachen. Enttäuscht bin ich über die CDU schon lange, aber das die so blöde sind hätte ich in den kühnsten Träumen nicht erwartet. Man kann natürlich spekulieren das mit AKK die CDU noch weiter in den Werten fällt und vermutlich wird dies auch der Fall sein, jedoch vergeht wichtige wertvolle Zeit um das Land halbwegs noch stabil zu halten. Man sieht ja was in Bayern und Hessen los ist, da wäre mir eine CDU mit dem kühlen Strategen Merz erstmal lieber gewesen. Merz schaute zwar immer in Richtung links als Täuschungsmanöver, in Wirklichkeit ist der aber alles andere als ein Freund von links und grün. Ich denke wenn die Kanzlerfrage geklärt gewesen wäre, wäre mit Merz auch ein Spurwechsel möglich gewesen und die AfD wäre bereit. Aber jetzt ???

        Mit besten Grüssen

  32. heidi heidegger am

    Lettow-Vorbeck kam aus dem Saarland. ein ganz kleines licht und sogar ein lurch-wat-der-war: pfuschte beim Kapp-Putsch mit rum und dann, hehe: Nach der Rückkehr der Reichsregierung versuchte er seine Handlungen zu entschuldigen und sich dieser wieder anzudienen. Jedoch wurde er umgehend beurlaubt und eine Untersuchung gegen ihn eingeleitet. ach ja, Nicole, die death-metal-schlagersängerin ist auch Saarländerin, hihi.

    • Michael aus Berlin am

      Die Lettow-Vorbecks kommen doch aus Hinterprommern …
      Kapp-Putsch: Seine Rolle ist nicht ganz geklärt, aber "andienen" ist sicherlich weit übertrieben – am ehesten noch passend und moralisch nur zu loben, weil er die Republik brauchte, um seinen ehemaligen Askaris, die ohne Sold, nur unter Überlassung von Schuldscheinen, weitergekämpft hatten, die geschuldeten Gelder auszuzahlen. Das hatte er dann 1926 erreicht.
      PS: Die Nachfahren ehem. Askaris sind unter den heutigen (Neusprech:) "Schutzbedürftigen" sichlich nicht vertreten …

    • heidi heidegger am

      Paul Emil von Lettow-Vorbeck (* 20. März 1870 in Saarlouis; † 9. März 1964 in Hamburg-Othmarschen) war ein deutscher Offizier

    • Michael aus Berlin am

      Hast ja Recht – weil sein Vater gerade dorthin versetzt war. Dann wird aber auch ein Afrikaner, der in Saarlouis geboren wird, gleich zum Saarländer … ehrlich gesagt, habe ich mich mich daran gestört, daß jetzt landsmannschaftliche Herrkunft zum Ungüte-Siegel umgewertet wird und sich die letzten Deutschen auch noch diesbezüglich zerfleischen. Die Saarländer haben gegen französische Frendherrschaft immerhin vorbildlich und erfolgreich! Widerstand geleistet – mit der Hälfte dessen, sähen unsere jetzigen Verhältnisse im Inneren ganz anders aus …

      • Gatuliere zu Euren erstaulichen Geschichtskenntnissen ( "zerfleischen" tun wir uns
        d e s w e g e n aber nicht, Sxxxxx auf jeden Regionalismus,die Saar ist deutsch,trotz des kaum verständlichen Dialekts).

  33. Ich bin alles andere als ein Sympathisant der CDU! Aber wenn man sachlich ist: mit Friedrich Merz hätten die Linksparteien definitiv Wählerstimmen gewonnen (vielleicht auch ein paar enttäuschte Wähler von der AfD zurückholen können). Auf jeden Fall hätte die AfD dadurch relativ an Gewicht verloren. Mit AKK ist nun fast alles beim alten, die Mini-Merkel könnte durch ihre familienpolitisch eher "konservativen" Haltungen eventuell einige wenige CDU-Abtrünnige zurückholen.

  34. Franz Martin am

    Es hat auf jeden Fall den Vorteil, dass mit AKK als CDU-Vorsitzende das Potential für die AfD noch größer wird, um das entstandene Vakuum rechts der CDU auszufüllen. Die linksliberale Beliebigkeit der CDU als neue Einheitspartei wird damit noch deutlicher. Ein Friedrich Merz als Vorsitzender hätte dagegen eher Stimmen von der AfD abziehen können..

    Allerdings wird mit AKK vermutlich auch die Repression gegen rechts weiter zunehmen, ebenso wie die Einschränkungen der Meinungsfreiheit.

  35. Äh,bitte mal deutlicher,wieso konnten "wir heute früh noch hoffen,daß die CDU tatsächlich den Aufbruch ins neue Zeitalter schafft"? Mit dem kapitalistischen Hai Merz etwa? Nachtigall,ick hör dir trapsen! "Wir" hoffen,daß die "C"DU im Orkus verschwindet statt das "neue Zeitalter" zu verpesten.

    • Marques del Puerto am

      Amigo SOKRATES,

      einen Aufbruch davon kann man nicht reden. Aber auch wenn Ihr mein Freund es noch immer nicht glauben wollt, Merz wäre von den 3 Gespenstern immer noch der Hellste gewesen. Man kann schon von einem Glühwürmchen reden ohne dabei das Ende Wurm zu vergessen.
      Mir ist klar und oft habe ich es schon vernommen das Kapitalisten nicht gerade für Euch Gottes Geschenke sind, aber Merz macht das was er gut kann und das ist rechnen ! Und so hätte er die CDU geführt in schwarze Zahlen. Ich bin heute auch sehr enttäuscht das muss ich zugeben. Ein paar Änderungen in der CDU und in der AfD dann wäre eine Annäherung möglich gewesen.

      Ein schönes Wochenende allen gewünscht.

      Mit besten Grüssen

    • HERBERT WEISS am

      Sehe ich ähnlich. Es war von vornherein eine Wahl zwischen drei Übeln. Heinz Buschkowsky hatte sich zwar auch Friedrich Merz gewünscht, damit die CDU wieder an Profil gewinnt. Doch eben auch mit dem Hintergedanken, dass dieser Wunsch-Buhmann seiner SPD, an der er aus alter Sentimentalität immer noch irgendwie hängt, wenigstens wieder etwas Aufwind verleiht. Was soll’s – der Krampf geht weiter.

  36. Jürg Rückert am

    Jetzt ist die Merkel in hohem Alter doch noch Mutti geworden: Sie hat uns ein Mädchen geschenkt!
    Nach Kohls Mädchen nun Merkels Nachlass: Die moderne Trümmerfrau, die Trümmer macht.
    Eine Republik ohne Hirten.

  37. Der Dachdecker Honecker hat immerhin dem Zoo von Neunkirchen einen Löwen geschenkt und damit einmal in seinem Leben etwas nützliches getan. Vergleichbares fällt mir bei O. Lafontäne nicht ein.

  38. DerSchnitter_Maxx am

    Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende …

    „Warte, warte nur ein Weilchen,
    bald kommt Mohackmett auch zu dir,
    mit dem kleinen Hackebeilchen,
    macht er Gammelfleisch aus dir.
    Aus den Augen macht er Güllaç
    aus dem Hintern macht er Börek,
    aus den Därmen macht er Dürüm
    und den Rest, den schmeißt er weg.“

  39. Schon toll,welche Auswahl der Kanzlerwahlverein zu bieten hatte. 1. eine bekennende Sxxxxxxxxx ( hätte gut als Kanzler zum neuen Sodom gepasst),2. einen Groß- Kapitalisten,3. ein androgynes Etwas. Man darf aus den Kandidaten auf die Mitglieder schließen. In diesem Volk ist wirklich das unterste nach ganz oben gelangt. Nun also wird KaKa die nächste Kanzlerette.Ob die "Merkel-muß-weg-Dumpfies jetzt zufrieden sind?

  40. Der cdu-VorsizendeInnen Krank-krakenschauer mit der Qualifikation Kreisvorsitzender ist zwar nicht zum Ansehen, aber doch eine erfreuliche Wahl. Denn dieses Subjekt ist noch billiger als die Merkel und wird den deutschfeindlichen cdu-Haufen mit ordentlich Speed in den Untergang fahren. spdcducsu, verrecke.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel