Afghane tötet 17-Jährige – Nachbar: „Opfer trug zuletzt nur noch Kopftuch“

41

In Flensburg soll ein 18-jähriger Afghane eine 17-jährige junge Frau abgestochen haben. Das Opfer heißt Mireille.

Fünf Tage, nachdem in Berlin-Alt-Hohenschönhausen die 14-jährige Keira vom nahezu gleichaltrigen „Deutschen Edgar H.“ (Bild) erstochen wurde, gibt es den nächsten Mädchenmord. Ein Polizeisprecher laut Bild.de: „Polizei und Rettungskräfte wurden am Montag gegen 18.35 Uhr in eine Wohnung gerufen. Dort befand sich eine schwer verletzte 17-Jährige mit mehreren Stichwunden.“

Wie bei Keira kam auch für Mireille jede Hilfe zu spät.

Anscheinend war die Auszubildende dem kurzzeitigen Scharia-Charme erlegen.

Bild.de über die Aussage eines Nachbars des Opfers: „Sie war ein fröhliches, aufgeschlossenes Mädchen.“ Den Tatverdächtigen habe er nur einmal gesehen: „Vor ein paar Monaten ging sie dann nur noch mit Kopftuch vor die Tür und verhielt sich sehr zurückhaltend.“ Ein weiterer Anwohner berichtete dem Flensburger Tageblatt von wiederholten, lauten Streitigkeiten: „Auch körperlich sind die beiden aneinander geraten.

Der mutmaßliche Täter wurde in Haft genommen.

Unser Beileid gilt der Mireilles Familie.

MireilleMordMerkel

Es hört nicht auf

In der aktuellen COMPACT haben wir die Morde und Vergewaltigen durch Merkels Gäste der letzten Monate zusammengefasst.

Dresden-Gorbitz, 7.2.2018: Iraker (17) vergewaltigt 14-jährige Dresdnerin.
Koblenz/Bendorf, 6.2.2018: Syrer (61) prügelt Ehefrau mit Spaten und Gartenharke fast zu Tode.
Borna, 4.2.2018: Syrer (33) ersticht seine Ehefrau vor den Augen der beiden Kinder.
Lünen, 23.1.2018: Kasache (15) tötet 14-Jährigen auf Schulgelände mit Messer.
Speyer, 1.1.2018: Sudanese (23) vergewaltigt Spaziergängerin frühmorgens.
Kandel, 27.12.2017: Afghane tötet 15-jährige Mia hinterrücks mit Messer in Drogeriemarkt.
Berlin, 23.12.2017: Türkischer Drogenjunkie (36) erwürgt seine deutsche Freundin (55).
Regensburg, 30.8.2017: Abgelehnter Asylbewerber aus Mali (21) tötet Prostituierte Lica L. (33).
Leipzig, 11.8.2017: Afghane tötet seine hochschwangere Frau mit Messerstichen.
Traunstein, 29.4.2017: Afghane (37) tötet zum Christentum konvertierte Frau mit 16 Messerstichen.
Münster, 11.2.2017: Abgelehnter Asylbewerber aus Nigeria (28)tötet Flüchtlingshelferin mit 22 Messerstichen.
Freiburg, 15.10.2016: Afghane Hussein K. vergewaltigt und tötet die 19-jährige Maria L.

COMPACT: Alles, außer Mainstream

Artikelbanner_Magazin-Abo_Geschichte-1

Über den Autor

Avatar

Max Z. Kowalsky, Jahrgang 1979, bestreitet sein Dasein als Privatdozent im schönen Genf. Seit 2015 schreibt der studierte Slavist für COMPACT.

41 Kommentare

  1. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Vielleicht werden einige von den Bunt bahnhofsklatscherinnen langsam mal munter und merken das es eine Art russisches Roulette ist sich mit diesem Klienteel einzulassen.

  2. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da laut einer Auftragsstudie Linksgrüner Professoren die Messeratacken nur gefühlt zugenommen haben, sind die Opfer der Asylanten mit Chirugischen Kenntnissen nur gefühlt getötet worden.

  3. Avatar

    Sind 12 Fälle,von denen man allerdings 5 abziehen muß,denn ob ein Tschusche seine Tschuschen-Gattin tötet ist nicht unsere Sache. Macht 7,auf Jahr hochgerechnet etwa 35. nicht so sehr viele,bedenkt man,wie viele Deutsche Mädels mit Tschuschen die Matratzen klopfen. Aber doch 35 zuviel,denn hätte man sie nicht ins Land gelassen,wäre es nicht passiert. Solche Reibungsverluste lassen aber die Plutokraten kalt,es geht schließlich ums Geschäft.

  4. Avatar

    Die "Einzelfall-Karte"

    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=13VaJa8XDU1vklF9xamz2kVQNJxk&ll=50.30449414393817%2C18.056658412499928&z=6

    Bitte nicht erschrecken…

  5. Avatar

    Es wird wohl langsam Mode,und schon wieder ein Afghane. Die Vermutung,daß Eltern ,die ihren Kindern Namen wie Keira,Mireille,Maddox,Kevin u.ä. geben, auch zu den Willkommenheißern oder wenigsten zu den Ignoranten gehören,liegt nahe. Man sollte Kindern schon Vornamen geben,die erkennen lassen,daß es sich um Deutsche handelt und welchen Geschlechts sie sind.

  6. Avatar
    Michael Höntschel am

    Wie immer ist das gehäufte Auftreten der Trolle ein Zeichen, dass das Thema sehr schnerzlich für die ideologisch Verblendeten sein muss. Dabei ist es doch ein Zeichen des Mitgefühls, wenn den sonst namenlosen hier ein Gesicht gegeben wird. Auch wenn hier die "bösen Pegisten" mit diskutieren, waren es doch nicht sie, die die Messestecher ins Land ließen. Sie haben im Gegenteil schon vor Jahren davor gewarnt, dass hier Verbrecher einsickern, die nicht nur ihre Gastgeber, sondern auch ihre eigenen, friedlichen Landsleute umbringen. Unabhängig von der Herkunft ist jedes genommene Leben ein Schandfleck für diese Politik.

  7. Avatar

    Man hat übrigens gegen PEGIDA-Chef Bachmann wegen einiger seiner Behauptungen, die auf einen Zuwanderer als Täter zielten im Fall des "Deutschen Edgar H.", Strafantrag gestellt. Doch war ein Neubürger auch gleich meine Vermutung, weil man, meinen Erlebnissen nach in 40 Jahren DDR und nach der Wende, noch niemals einen solchen Fall hatte durch einen Deutschen. Also, in meiner Umgebung, versteht sich. Was tatsächlich an Gewalttaten in den Migrantenhochburgen der BRD so abging mit den Neubürgern, das wurde sicherlich schon damals medial ignoriert. Sonst wäre es mit der Ausländerhätschelei in den Altbundesländern wohl nicht so weit gediehen. Denkt man als Ex-Ossi jedenfalls…

    • Avatar

      Schön,daß Sie dem Ossi wenigstens ein "Ex" voranstellen. Den 49jährigen Alptraum einer halbrussischen Sowjet-Republik auf Deutschem Boden überwindet man aber am besten dadurch,daß man ihn der Damnatio Memoriae anheim gibt, Sie tun das Gegenteil.

    • Avatar

      Jemand hatte es hier schon mal geschrieben.

      Seit der Massenimigration in Deutschland sind wir ein Volk von Messerstecher?

      Bunt, Bunter, am Buntesten!

      PS: Hurra, die Kirche weicht vom Staat. Drei SPD-ler haben beim Amtseid auf Gott verzichtet.
      Und es kommt so, wie es kommen muß!

  8. Avatar
    Sächsendreier am

    Super Recherche, COMPACT! Eine traurige natürlich, aber eine wahrhaftige. Von der Aufstellung der Schandtaten durch Bereicherer abgesehen, die so niemals gesammelt medial auftauchen, hat man woanders für das letzte Massaker noch gar keine detaillierten Angaben hören oder sehen können. RTL machte es heute früh ganz "praktisch", die schoben das auf die Polizei, "die aus ermittlungstaktischen Gründen noch keine Angaben zur Nationalität und zum Motiv des Täters machen könnten". Wir Mediennutzer wissen längst, dass es rein taktische Gründe sind…
    Schlimm, was aus diesem Land geworden ist. Und es kommen immer wieder regelrecht makabre Talks im Fernsehen zum Migrationsthema, wie gestern bei Phoenix. Da hat eine junge Kampfemanze einer Berliner Flüchtlingshilfe Berlin sogar eine grüne Alt-Achtundsechzigerin in Rage gebracht mit ihrem naiven Gesäusel. Und diese "gestandene" Grüne ist so gutmenschlich eingestellt, wie wir es hier bereits seltsam finden… MfG

  9. Avatar

    Und jetzt fehlt noch, daß der erste Pazifist und Waffengegner das totale Verbot von Messern fordert! Für die meisten Menschen ist das aber ein Werkzeug und zur Waffe wird es nur, wenn es der, der es in die Hand nimmt zur Waffe macht!

    • Avatar

      Da wird man aber auch die Autos verbieten müssen… Für radikale Fremdethnien wird alles zur Waffe, wenn die Wut überhandnimmt oder einfach der Tradition Genüge getan werden muss. Dass Messer dabei überwiegen, das ist der praktischen Handhabung geschuldet. Die Männer tragen ein Messer bei sich, das sind die so gewöhnt. Wie es auch kein Geheimnis ist, dass ein Großteil der Migranten sogar Schusswaffen besitzt. Die Politprominenz weiß das ja, tut jedoch nichts dagegen. Im Gegenteil, die will die bloß die "länger hier Lebenden" mit Lizenz weiter entwaffnen und zukünftig generell den Waffenerwerb für Ansässige erschweren. Sind Sie auch der Meinung, "ein Schelm, wer da nichts Arges dabei denkt"? Schönen Abend noch!

  10. Avatar

    Nach den vielen Biodeutschen Messerstechern in letzter Zeit nun mal ein Ausländer als Täter. Mehr muss man nicht werten…..

    • Avatar
      wannacry1712 am

      Entweder meinst du das nicht ernst oder du bist völlig neben der Spur..

  11. Avatar
    B. Fahrenhold am

    BILD macht gerade dick auf…

    Russischer Facebook-Klon VK.com: Wo deutsche Neonazis ungestört hetzen – Bild.de
    https://www.bild.de/bild-plus/digital/multimedia/facebook/vk_statt_facebook-54652200,view=conversionToLogin.bild.html

    Dabei heißt es bei "Compact" ständig, Putin sei Antifaschist. Nee, is klar, muahaha…

    • Avatar
      Florian Geyer am

      Putin scheint in ihrer Welt ja ein vielbeschäftigter Mann zu sein, wenn er jetzt sogar noch Facebook-Klon betreiben kann. Den Präsidentenjob macht er sicher nur halbtags.

  12. Avatar
    Michael Höntschel am

    US – General a.D. Wesley Clark, ja es ist der, der nach dem 2. Irakkrieg aufdeckte, dass die VSA in den nächsten 5 Jahre ( zum Zeitpunkt der Aussage) 7 Länder überfallen wollen. Ja dieser Mann soll gefordert haben, dass Deutschland KZs für die Islamisten bauen soll.

  13. Avatar

    Der Verrohung, die diese Bereicherer ins Land gebracht haben, unterliegen auch viele schwache, labile deutschen Jugendlichen, wie der Fall Keira und ihr Mörder Edgar H zeigt.
    Es fängt mit dem Kanak Sprak, den sich viele junde Deutsche zu eigen machen.

    • Avatar

      Kanak-Speak wurde zuerst in den Großstädten "gesellschaftsfähig" , dann kam die (finanziell geförderte) Filmbranche darauf, dies in ihren Werken offiziell zu machen. Tja, man kennt sie ja, diese absurden Streifen… Und Ende vorletzten Jahres tauchten die ersten vollbärtigen Dreißigjährige auf, nachfolgend sogar Mittzwanziger. Man bekam den Eindruck, es wären noch viel mehr junge syrische Männer gekommen, wenn man in den Städten unterwegs war. Irgendwie begriff man das Zuwachsen der jungen Gesichter nicht. War es schlichtweg gutmenschliches Anbiedern statt Abgrenzen? Willkommensselige Schlafschafböcke erklärten Barttracht als hip und viele Dummschafböcke machten es leider nach? Blök, Blök…

      • Avatar

        Netter Beitrag von mir dazu, gefunden bei "DERWESTEN":

        Zitat: …"Berlin.. Hassu Kiezdeutsch, hassu Ärger: Viele finden den Halbstarken-Slang aggressiv, prollig und peinlich – Sprachforscherin Heike Wiese findet ihn kreativ. Kiezdeutsch, sagt die Professorin, sei kein falsches Deutsch, sondern ein neuer Dialekt." …
        …"„Kiezdeutsch ist nicht falsches Deutsch, sondern ein neuer Dialekt.“ Mit festen Regeln und eigener Grammatik – wie das Bayrische oder Hessische." …

        Soweit sind wir hier nun schon …

      • Avatar
        LeingschwendtnerSepp am

        Der Fall ist ganz klar: Gutmenschelnde Anbiederei. Bis zum Jahr 2015 waren Bärte in Europa schließlich völlig unbekannt!

    • Avatar

      Edgar H. ist wohl doch kein Biodeutscher. Er soll der Sohn tschetschenischer Einwanderer (Spätaussiedler) sein. Deutsche nennen ihre Kinder heutzutage auch nicht mehr "Edgar", bei den Spätaussiedlern ist der Name allerdings relativ verbreitet.

  14. Avatar

    Danke an das Wahrheits-Magazin Compact für die detaillierte Aufzählung der von der Merkel-Diktatur importierten Mörder.

  15. Avatar
    Rumpelstielz am

    Leute ein bedauerlicher Einzelfall wer sich damit einlässt ist selber schuld – rufen sie einfach beim geringsten Verdacht (wenn Sie von solchen Surensöhnen angestarrt werden) die Polizei damit sie nicht Opfer in einem Einzelfall werden.

    22 Messerstiche trafen das Opfer, Soopika P. hatte keine Chance
    Anthony I. war 2012 geflüchtet, nach einigen Jahren in Italien kam er 2015 nach Ahaus im Münsterland. Mit seiner Flüchtlingshelferin Soopika P. hat er laut Anklage zunächst eine Beziehung gehabt, die das spätere Opfer allerdings nach kurzer Zeit beendete. Immer wieder soll er sich Soopika P. genähert, diese ihn immer wieder abgewiesen haben. Dann stach Anthony I. zu, 22 Messerstiche trafen das Opfer in Rücken, Hals und Kopf.
    Die Studentin, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagierte, hatte keine Chance.
    Ja dann ist das Mitleid begrenzt.

  16. Avatar
    Archangela Gabriele am

    Man muss allen Mädchen klarmachen, dass die Unterwerfung unter ein patriarchalisches religiöses System (damit meine ich nicht nur den Islam, sondern auch den Katholizismus, das Judentum sowie viele aus diesen dreien hervorgegangene Sekten) immer den Verlust der Freiheitsrechte nach sich zieht. Bis hin zum Verlust der körperlichen Unversehrtheit.

    Beim Islam kommt erschwerend hinzu, dass die sich daraus entwickelt habende Stolz- und Ehrkultur Mördern verspricht, sich durch das Abschlachten von Menschen einen Platz im Himmelreich zu reservieren.

    In den anderen monotheistischen Religionen gab es in der Vergangenheit ähnliche Ausprägungen (basierend auf deren archaischem Schrifttum), die in heutiger Zeit nur noch von Erzfundamentalisten befürwortet, bzw. praktiziert werden.

    Mädchen werdet selbstbewusst und lasst Euch nicht von Schmeichlern und Heuchlern bezirzen, die ihre Liebe nur vortäuschen und Euch in Wirklichkeit unterdrücken und versklaven wollen.

    Denn wahre Liebe achtet die Freiheit.

  17. Avatar
    Friedrich von Steubendorf am

    Sehr unverehrte Frau Merkel (CDU),

    Sie dürfen nun wohl bereits als Massenmörderin, mindestens aber schon als Serienkillerin bezeichnet werden. Sie sind die Täterin hinter diesen Tätern! Sie sind die größte Verbrecherin, die jemals in der Geschichte des deutschen Volkes an der Spitze des Staates gestanden hat. Niemand hat unserem Volk jemals einen so unnötigen, einen so maximal sinnentleerten, überflüssigen und einen so unermesslich großen Schaden so vorsätzlich zugefügt, wie Sie. Sie sind die abgrundtief größte Schande für unser Land, Auch wenn Sie zurzeit noch durch Ihre Schergen im verkommen-korrupten polit-medialen Komplex die Lage für sich und ihre verbrecherische Partei, allesamt Verfassungs- und Volksfeinde, ruhig halten können, seien Sie gewiss, dass das deutsche Volk Sie und Ihre Parteischergen in nicht mehr allzu ferner Zukunft als die größte Verbrecherin aller Zeiten in das kollektive nationale Gedächtnis einbrennen wird.

    Ich wünsche Ihnen, dass Sie in nicht mehr ferner Zeit für Ihre Verbrechen zur Verantwortung gezogen werden.

    Mit aller vorzüglichster Höchstverachtung

    Friedrich von Steubendorf

  18. Avatar
    Karl Blomquist am

    Das Schlachten wird nun erst richtig beginnen
    mit der Wiederwahl der Bösen Stiefmutter

    Der Weg geht nun über Ruinen.
    Bis 2020 gibt’s Krieg, vermutlich schon nächstes Jahr. Beweis: die plötzliche Eile bei den gesteuerten Migrationsbewegungen.
    Es geht jetzt darum, die (vorübergehende) Evakuierung zu organisieren,
    sich um Siedlungsland im sicheren Ausland zu kümmern.

    • Avatar
      Friedrich von Steubendorf am

      Der Wind wird drehen, wenn die Verhältnisse auch für die indoktrinierten Scheuklappen-Deppen unübersehbar gefährlich und lästig geworden sind. Dann wird’s eng für Verbrecherin Merkel und ihre verfassungsfeindliche CDU. Dann werden sich die urteilunfähigen Weibsen Friede Springe und Liz Mohn von ihrer Angela, von der Verbrecherin Merkel, abwenden und dann geht Merkel zu Bode und zwar sehr rasch. Es ist schon so viel Druck im Kessel, dass ich es für nicht ausgeschlossen halte, dass Merkel völlig verdient das Schicksal Ceaușescus teilt. Mich würde das nicht mehr wundern.

      • Avatar
        Karl Blomquist am

        @Friedrich von Steubendorf
        Solange die Besatzungsmacht da ist, wie soll das gehen?
        Und wenn es "nur" um den Großen Austausch ginge, könnte man ja ausharren. Zusätzlich wollen die bankrotten USA aber jetzt Krieg gegen China (und damit Russland) fuehren, und zwar mit Mitteleuropa als Schlachtfeld.

      • Avatar
        Michael Höntschel am

        FRIEDRICH VON STEUBENDORF, es wird ja immer von "Marionetten" oder "Politdarstellern" gesprochen. Im echten Film bedeutet das Ausscheiden des Haupdarstellers das Aus für den ganzen Film. Im politischen Possenspiel gibts Gedrängel auf der Besetzungscouch. Hier geht die Handlung nahtlos weiter.

      • Avatar
        Karl Blomquist am

        @Michael Höntschel
        Die Handlung geht weiter auch ohne die Stiefmutter der Nation. Aber nicht nahtlos. Denn ihr Austausch/Ausfall bedeutet Reibungsverluste für die Agenda der USA. Was diese nach Möglichkeit vermeiden wollen. Nicht aus Spaß haben die transatlantischen Lügenmedien so einen Tanz um diese Gestalt aufgeführt. Bei den NWO-Eliten ist ihr Ansehen nun allerdings gesunken,immerhin, wegen der 6 Monate zur Regierungsbildung, wie betont wird.

    • Avatar
      Sabine Maurer am

      Schauen Sie doch mal beim Nachtwächter vorbei. Vielleicht besteht doch noch Hoffnung die alte Hexe loszuwerden. Wie ich mittlerweile realisieren mußte, geht die Macht nie vom Volk aus, immer wird von oben gesteuert und das Volk nur mißbraucht. Selbst die Wende 1989 wurde von "außen" eingefädelt siehe Frank Stoner/Paneuropäisches Picknick. Und ich war immer so stolz darauf im Oktober ’89 in Leipzig dabeigewesen zu sein mit dem Ruf "Schnitzler in den Tagebau".

      • Avatar
        Karl Blomquist am

        @Sabine Maurer
        Okay, das Ende der alten Hexe wird vielleicht schon bald kommen. Aber dann tritt die Besatzungsmacht selbst auf die Bühne und zieht ihren Stiefel durch – solange sie es noch kann. Lange dauert es allerdings nicht mehr, die USA sind ja jetzt schon bankrott.

      • Avatar
        Sabine Maurer am

        @Karl Blomquist
        Da hab ich nun ein ganz anderes Bild von den USA. Angeblich soll demnächst die US-Firmenregierung (diese ist bankrott!) abgesetzt u. die Republik ausgerufen werden. Ebenso wird eine goldgedeckte Währung eingeführt. Damit wird sich auch die Außenpolitik um 180 Grad drehen. So soll z.B. die Vereinigung von Nord-u. Südkorea schon in trockenen Tüchern sein, u.a. dank Trump. Aber ich zieh mir da auch die absoluten Verschwörungsseiten rein.

  19. Avatar
    brokendriver am

    Das Morden und Abstechen von CDU-Merkels Suren Söhnen geht weiter. Heute hier, morgen das.

    Muslima-Merkel ist nicht meine Bundeskanzlerin.

    Warum? Sie handelt nicht zum "Wohle des deutschen
    Volkes" wie in Artikel 56 des Grundgesetzes (Amtseid) heißt.

    Das Gegenteil ist der Fall: Sie schleppt ihre Suren-Söhne millionenfach in unsere Heimat.

    Deutschland leidet seit drei Jahren – seit der Invasion – an einem permanenten Kontrollverlust.

    Eine Anmerkung, die auch Verfassungsexperten immer mal zur Kenntnis bringen.

    Die CDU-SPD-Allzeit-Parteiendiktatur geht in die nächste Runde. Davor kann man nur Angst haben.

    Denn vor Systemparteien wie der CDU und SPD muß man einfach Angst haben.

    Sie führen nichts Gutes für das deutsche Volk im Schilde.

    Dafür führen sie viel Gutes Steuergeld in ihre eigenen Taschen ab.

    Statt ihren Amtseid mit den Worten "…so wahr mir Gott helfe…"

    hätte ein kurzes " Allah Akbar" genügt.

    Diesen Amtseid leisten CDU-Merkel Suren-Söhne auch gern, wenn sie mit ihren geklauten Brotmessern

    deutsche Mädchen und Frauen wahllos abstechen und ermorden….

  20. Avatar
    Aristoteles am

    War da nicht auch noch ein weltoffener katholischer Priester in Berlin, der jetzt nicht mehr lebt?

    Man könnte das alles als ‚Merkels Nächte der langen Messer‘ erklären,
    aber sie hat es ja gut gemeint und überhaupt: "Jetzt sind sie halt da".
    Wenigstens erklären die grünrotschwarzen Qualitätsmedien den Opfern noch posthum, sie seien für eine gute Sache gestorben.

    • Avatar

      Den hatte doch ein Kameruner mit einem Regenschirm erstochen. Man fasst es kaum noch, was es alles gibt.

  21. Avatar
    Harald Kaufmann am

    Die obige Liste ist schon sehr lang.

    Alles minderjährige Mörder und Vergewaltiger?

    Alle psychisch Kranke und somit strafunfähig?

    Alles nur einmalige oder regional kleine Fälle?

    Wer Merkel und ihre Speichellecker jetzt noch unterstützt, macht sich solcher Verbrechen mitschuldig. Zur Anklage stehen als Kanditaten die Lügen- und Propaganda-Medien, die Politiker, die sie wieder zur Kanzlerin gewählt haben, die Bürger, die sich täuschen und blenden lassen. Und Bürger, die abermals im Jahre 2017 wieder CDU/CSU/SPD gewählt haben.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel