Als Barak Hussein Obama wegen seiner gefälschten Geburtsurkunde unter Druck geriet, fanden er und das CIA den längst im Jenseits befindlichen Osama Bin Laden und töteten ihn post-mortem, um ihm anschließend ein ehrenvolles Seebegräbnis zugute kommen zu lassen. Die Nachschnüffelei in der Vita des Präsidenten (an der sich „the Donald“ übrigens rege beteiligte) hatte damit ein Ende.

    Jetzt, wo Trump im Amtsenthebungsverfahren steckt, findet der, wieder zusammen mit der CIA, den BinLaden-‚Nachfolger‘ Al-Baghdadi, ebenfalls ein LängstToter. Um den Amerikanern lästige Nachfragen, z.B. einem Foto/Filmbeweis, zu ersparen, soll sich der Untote dem Vernehmen nach selbst in die Luft gesprengt haben. Frei nach dem Wahlspruch „Never Change a Winning Script“ stellt sich der neue „Zugriff“ vom Bühnenbild her praktisch identisch zum alten dar.

    Auch die „Nachbehandlung“ des gejenseiteten Schubiaks klingt vertraut: Laut einer vom Pentagon gegebenen Pressekonferenz wurden, man hält es nicht für möglich, die sterblichen Überreste al-Baghdadis auf hoher See bestattet. Genauere Angaben zu Ort und Verlauf der Bestattung gab es nicht. So erfahren wir nicht, ob bei der Wasserlassung des Terrorchefs Hymnen gespielt wurden oder ob die Soldaten Haltung annahmen.

    Der Generalstabschef der US-Streitkräfte, Mark Milley sagte lediglich, die „Beseitigung“ von al-Baghdadis Überresten sei „angemessen“ gemäß der militärischen Prozeduren und des Kriegsrechts gehandhabt worden. Die noble See-Bestattung erinnert an jene von Al Kaida-Chef Osama bin Laden, der vorgeblich 2011 bei einem US-Militäreinsatz in Pakistan getötet worden war.

    Zur Freude des Publikums präsentiert die Regie im Verteidigungsministerium dieses mal eine ungewöhnliche Seitenhandlung, durch die ein Hund des amerikanischen Militärs auf dem besten Weg ist, zum besten Nebendarsteller im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus gekürt zu werden. Die US-Regierung veröffentlichte ein Foto des Vierbeiners, der den Chef der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Bakr al-Baghdadi, bei dem behaupteten Militäreinsatz in Syrien bis zu dessen Tod verfolgt haben soll. Der Hund war nach Angaben Trumps bei dem Einsatz verletzt worden, als er al-Baghdadi verfolgte und sich jener selbst in die Luft sprengte. US-Soldaten wollen den verletzten Fell-Kameraden geborgen haben. Mittlerweile befinde er sich nach Militärangaben auf dem Wege der Genesung. Der Armeehund habe bei dem Einsatz gegen al-Baghdadi einen „tollen Job“ gemacht, erklärte der US-Präsident am Montag über Twitter. Den Namen des Hundes wollte Generalstabschef Milley nicht nennen, da dieser sich weiter im Einsatzgebiet befinde. „Wir schützen die Identität des Hundes“, sagte er.

    Gefunden wurde der Terror-Chef übrigens Mithilfe seiner Unterhose. Die hatte ein „Geheimagent der kurisch dominierten Syrischen Demokratischen Kräfte“ al-Baghdadi zuvor entwendet – zur DNA-Prüfung durch amerikanische Gen-Experten; das zivilen Kollateralschäden seit jeher abholde US-Militär wollte ganz sicher gehen, daß der Wäscheträger tatsächlich al-Baghdadi ist.

    Kleiner Wermutstropfen am Rande: Das russische Verteidigungsministerium bezweifelt, dass die US-Geheimoperation in Bagdadis Versteck überhaupt stattgefunden hat. Warum nur?

    Bei uns lesen Sie Fakten und Analysen, die Sie bei den Mainstream-Medien nicht finden. (Für mehr Infos und Abo-Abschluss: Klick auf den Link)!

    32 Kommentare

    1. Und Oliver Janich glaubt den Mist auch noch.

      https://www.oliverjanich.de/isis-chef-getoetet-tiefer-staat-in-panik

    2. Erstaunlich,womit sich der Generalstabschef so alles befassen muß. Redet ein US- Militär von "angemessen" und "Völkerrecht" , so ist das allerdings lächerlich. Die Amis haben sich seit bestehen der USA ihr eigenes Recht und "Völkerrecht " gemacht,angefangen mit ihrer Rebellion gegen ihren legalen König, über die Indianermorde, ihre Morde an deutscher und japanischer Zivilbevölkerung, Vietnam, Irak, bis heute. Es gibt kein Völkerrecht.

    3. Kaufst du mir nicht den Simmel ab, dann schneid ich dir ins Ohrläppchen.
      Vlt. mal einen neuen Skriptschreiber einkaufen, bevor man solchen Blödsinn verkaufen will. Das Produkt ist Schice. Vor allem die Forsetzung davon demächst in diesem ganz großen Kino.

      • Ungenau.Welches Produkt soll schice sein. Der Artikel? Die stattgefundene (oder nicht stattgefundene) Mordaktion?

    4. Edmund Kisicki an

      Bravo Wolfgang … mich würde ja interessieren, welche Marke er getragen hat: CalvinKlein, BrunoBanani oder Spießer?

    5. Edmund Kisicki an

      Trump muss ja mächtig unter Druck stehen, dass er sich auf so eine Schmonzette einläßt … gewissermaßen die Epsteinisierung Bagdadis. Aber es geht noch besser. Gestern wurden auf einer syrischen Landstraße auch sein Stellvertreter und der IS-Sprecher mit einem einzigen Bombenschlag rückstandsfrei epsteinisiert. Wer jetzt noch von einer Niederlage der USA in Syrien oder gar von einem Impeachment faselt, ist ein armer Wicht. Es lebe unser aller Donald.

    6. Also nun muss ich mich doch mal ein wenig wundern Herr WOLFGANG EGGERT und auch Compact (von dem ich ein derart oberflächliches Trump-bashing an sich nicht erwartet hätte) , wenn SIE doch SO SICHER sind das Al-Baghdadi bereits länger tot ist warum dann keine Quellenangabe? Ich habe jetzt 30 Minuten gesucht und nicht eine Meldung gefunden die darauf hindeutet das der Terrorchef schon früher gestorben wäre und ich erinnere mich auch an keine solche Meldung.

      Abgesehen davon ist DT keineswegs in Not wegen Impeachment die einundelfzigste, selbst etliche Demokraten wollen es nicht wieder versuchen im Augenblick und dann nicht vergessen das der Senat letztenendes darüber entscheidet und dort haben die Reps die Mehrheit.

      Alles in allem ein schlecht recherchierter und verleumderischer anti Trump Artikel ganz im Stile des Mainstream der bei einem Nachrichtenmagazin wie Compact nichts zu suchen hat, damit verspielt ihr eure Glaubwürdigkeit bei uns Lesern.

      • Edmund Kisicki an

        Es geht viel einfacher. Nenne EINE Terrororganisation, die NICHT von USrael gegründet und finanziert wurde. Nenne EINEN Terroranschlag, den die Geheimdienste NICHT inszeniert haben.

        • Was hat das damit zu tun das Al Bagdadi anscheinend nicht vorher schon tot war wie der Autor hier schreibt, das er keine Quellen für seine Behauptung angibt und das DT dieses 111 Impeachment ebensowenig fürchtet wie jedes davor?

      • Der "schon längst Tote" hatte sich vor rd. einer Wochenoch öffentlich geäußert. Aber Tatsachen stören beim Märchenerzählen nur. Trump ist ein US-Präsident,nicht besser wie seine Vorgänger,nur witziger. Aber es braucht schon eine sinisteren Humor,um das zu würdigen.

      • > ein verleumderischer anti Trump Artikel
        > damit verspielt ihr eure Glaubwürdigkeit bei uns Lesern.

        lol, noch jemand, der beifall klatschte, als trump texanischen grenzbeamten vorschlug, doch bitte auf die beine von flüchtlingen zu schießen.

        • Davon habe ich nichts mitbekommen aber abgesehen davon das es verm. mal wieder ein total aus dem Kontext gerissener Satz ist:
          Wenn es nötig ist dann wird auch von der Schusswaffe gebrauch gemacht, das war an Staatsgrenzen schon immer so und in allen Staaten der Welt die etwas auf sich halten ist es das auch noch, da kannst du lollen wie du willst?

          Abgesehen davon das das Thema hier war das Bagdadi angeblich schon tot war (ich warte immer noch auf Quellenangaben?) und das DT das impeachment ja ach so fürchten müsse, was definitiv nicht der Fall ist?
          Vergleichst du immer Aepfel mit Birnen? Ach ja sorry, habe vergessen das ihr Trump hasser ja nicht anders könnt weil mit Logik habt ihr es ja alle nicht.

    7. Hallo H.H
      Nach dem ersten Satz Mal wieder herzhaft gelacht und sofort weitererzählt.
      Gruessle

    8. heidi heidegger an

      Also der kurdische Militärchef Dings steht nun als Held da und Erdogg steht blöd da auslieferungstechnisch und so und theDonald muss weniger potentielle PKK-Anschläge auf US-Botschaften befürchten, weil der Kurde an sichsich veroahscht vorkam bis vorgestern. Raffiniertes timing das Ganze, aber zuu durchsichtig eben auch..achach..

      • Jeder hasst die Antifa an

        Das ist doch dein Kumpel Baracken Mimon ist der nun endgültig dahin. achach

        • heidi heidegger an

          Mimon ist nicht mein Kumpel, sondern er ist kleinbürgerlich geworden und pöbelt kaum mehr und kuschelt und ruckelt nun mutmasslich mit Coco ²Polonski (in der Szene verschrien als Cräck-Mulle oder Schlimmeres..achach). Ich halte uns am Ball, sobald *Tim Wiese/Kanal* weiteres darüber vermeldet, hihi.

          [ Tim Wiese Augentest Wer sieht den Berber bei Polonski ] /watch?v=QIMCM3As-yQ

          bitte die Kommentare beachten unter dem Video, dann weisse immer watt die Mimon gerade plant evtl. LOL

          und noch was mit naja goiler Mucke:

          [ Dj Mallah feat Mimon Baraka – Bald platzt die Bombe (bundesweit)! ] /watch?v=I3K4qS4sFhw

      • Ach,ach,Heidi. Wir wissen nicht Genaues und behaupten auch nicht,etwas Genaues zu wissen.Insoweit unterscheiden wir uns von Mr.Eggert,der auch nix Genaues wissen KANN,aber dies behauptet.-
        ( Auch Ich bin gegen den Gebrauch verschiedener Nicks.Aber gelegentlich kommt es vor,daß Sokrates gewissen Autor*innen zuviel Wahrheitsfett einreiben muß,dann wird er für einen Tag gesperrt und muß sich vertreten lassen.) Bezüglich "Strafmaß":ein falsches Stafmaß wäre ein Rechtsfehler und eher Grund für die Sprungrevision,aber si. §327 StPO.

        • heidi heidegger an

          aukidauki, ich versuchte *politisch abzuleiten* äh zu subsummieren (und mit Wahrscheinlichkeiten und Lebenswirklichkeiten arbeiten Volljuristen eben auch (im Urteil), hah!). Ansonsten: Höhe der Strafe statt Strafmaß muss es lauten, ja? Grüßle! und danke für Deine Ehrlichkeit.

    9. Martin Landner an

      Der Tweet mit dem Hund ist Medienpolitisch einfach genial. Man kann über Trump sagen, was man will, aber er ist 100x intelligenter als jeder ARD & ZDF Journalist.

      & demnächst kommt dann wahrscheinlich noch das live Video des Einsatzes exklusiv auf Trumps Twitter Kanal. Der ist sein eigener Fernsehsender

    10. Der Fernaufklärer an

      Sprengstoffgürtel scheinen dort zur Nationaltracht zu gehören wie in Bayern die Lederhose ..

    11. schlauer Russki an

      "Kleiner Wermutstropfen: Das russische Verteidigungsministerium bezweifelt, dass die US-Geheimoperation in Bagdadis Versteck überhaupt stattgefunden hat. Ja, warum nur?"

      Mittlerweile haben auch die Russkis ihren "Verdacht" zurückgenommen.

      • @ SCHLAUER RUSSKI

        Da machen Donalds Helden
        jemanden tot und die bösen
        Russen wollten‘ s nicht glauben.
        Sind aber inzwischen auch ein
        wenig schlauer geworden.

        Sa sdorowje bzw. prostata

    12. Der Kracher im ZDF-Journal (Aktuelle Kamera):.
      "Man fand am Tatort Bagdadis DNA-Spuren: Sie sind echt."

      • Hans Hamberger an

        Man untersuchte sogar seine stinkende Unterhose. Mahlzeit.

        Eine Frage hat offenbar noch niemand gestellt: braucht man keine Gerichte mehr? Reicht es mittlerweile festzustellen, jemand ist böse, also Rübe ab?
        Jeder Drecksverbrecher hat einen Anspruch auf einen Anspruch auf ein Gerichtsverfahren. Unabhängig davon, dass Baghdadi vermutlich eh nur eine Marionette war.

        Ferkel muss weg, meinetwegen per Gerichtsverfahren

        • Terroristen werden als Kriegsverbrecher gehandelt und wenn man sie nicht ohne Eigenverluste stellen kann dann ist das Todesurteil zu vollstrecken.
          Abgesehen davon das dieser wohl durch eigene Hand gestorben ist.
          Ausserdem befinden sie sich meistens in Ländern bzw. Gegenden in denen eh Kriegszustand herrscht.

          Aber sagen wir doch mal man gibt ihnen einen Prozess, gibt es irgendein anderes Urteil als schuldig und tot? In den USA meine ich, nicht bei uns denn hier würde jeder von denen sicherlich frei gesprochen, bekäme das Bundesverdienstkreuz und lebenslang Haus Auto Bargeld für schönes Leben mit 4 Frauen und Alimente
          für 30 Kinder und wenn sie einen kriminellen Klan bilden wird als Starthilfe die ersten 20 Jahre weggeschaut.

          Wollen Sie das so, können Sie es dann besser mit ihrem Gewissen vereinbaren das ein gewissenloser Mörder sanft behandelt wird, der geschworen hat jeden ungläubigen und speziell jeden Amerikaner ab zu schlachten?

        • Uwe K. wenn das Wort Faschist hier nicht dauernd mißbraucht würde,dann würde Ich Sie einen System-Faschisten nennen. Ein passenderes Wort fällt mir nicht ein.

        • Sokrates I
          Sokrates und warum würdest du das?

          Denkst du tatsächlich das einer der jeden hasst der nicht an Allah glaubt, Gläubigen Selbstmordattentate auf unschuldige Menschen befiehlt und selber Sprengstoff trägt und in seinem Leben verm. dutzende von eigener Hand hingerichtet hat (einziges Gericht dabei war die Sharia und er der Richter) sollte mit Samthandschuhen angefasst werden?

          Ihr vergesst hier alle etwas, zwischen diesen Terrornetzen und den USA herrscht Kriegszustand und ob der nun gerectfertigt ist oder nicht (auch euer heiliger Obama hat den nicht aufgehoben) sei mal dahingestellt aber dennoch, es ist Krieg und damit stehen für die US Armee diese Terroristen unter Kriegsrecht.

          Ob DIR das nun persönlich passt interessiert wahrscheinlich keinen aber du kannst ja mal DT einen Brief schreiben wie scheisse du das findest das ein Terrorist einfach so getötet wird, mit Kopie an Barak?

        • Sokrates II
          Es gibt ein paar Dinge die Leuten wie ihr niemals verstehen, und DU kennst ja nicht einmal die Bedeutung von Faschist sonst würdest du es nicht in diesem Zusammenhang benutzen.

          Aber so seid ihr, links, verwirrt, der Realität entrückt und auf dem Mainstream reitend und der schreit gerde "Faschist" und morgen schreit er wieder "Nazi" und Freitag hüpfst du wahrscheinlich mit FfF um die Wette, stimmts?

          Ich kann mich immer nur amüsieren über eure Unkenntnis der Weltlage und der Gesetze und eurer Unverschämtheit in die Gestzgebung anderer Länder eingreifen zu wollen oder sie zu verurteilen, genauso zu verurteilen einen Präsidenten nur weil er euch nicht genehm ist in seinen Entscheidungen, was seid ihr doch für erbärmliche Kreaturen und an euch Witzfiguren soll die Welt sich ein Beispiel nehmen?
          Wegen euch lacht die Welt über Deutschland.
          Geh zu Mama Merkel und heul dich aus über den phösen DT und die ganzen Faschisten überall, Kretin.

        • Der arme Uwe K. kann Nachts nicht schlafen, daß schadet der Gesundheit und dem Denkvermögen.Allerdings befinden sich die US-Terroristen im Krieg mit dem aktiven Teil des Islam. Diesen Krieg haben die USA angefangen.Und daß diese sich an kein Kriegsrecht halten,skupellos drauflos morden,ist gerade der springende Punkt.— Was ein Fascist ist weiß Ich ganz genau,bin schließlich selbst einer. Bleibe in den USA bei den Feinden deines Volkes.