Seehofer, der Master vom Desaster, knickt vor Merkel ein

48

Horst Seehofers geplanter großer Auftritt vor der Hauptstadtpresse, bei dem er seinen seit Wochen durchdachten Plan zur Migrationspolitik präsentieren wollte, war eine Bruchlandung. Merkel hat ihm mal wieder ein Bein gestellt.

Abstimmungsbedarf mit dem Innenminister machte die Kanzlerin geltend und schmetterte den nach einem durchdachten Konzept, nach Lösung eines Problems klingenden Masterplan von Innenminister Seehofer (CSU) erstmal ab. Der will sich beim Reiz-Thema Migration ein weiteres Mal als Macher feiern lassen und prognostiziertem Stimmenverlust bei der anstehenden Landtagswahl in Bayern gegenwirken. Doch da wird nichts draus, denn Merkel dürfte es sauer aufstoßen, dass da jemand hineinreden will in das, was unter ihren Hoheitsbereich fällt: die Pamperung ihres neuen Volkes, ihrer Asylanten. Schließlich beginnen die, „die schon länger hier leben“, allmählich aufzumucken, sind also nicht mehr so recht zu gebrauchen.

Zu seinem Plan gehört, „Flüchtlinge“ ohne Papiere und abgeschobene Asylbewerber, die dennoch und erneut an Deutschlands Türen klopfen, an der Grenze abweisen. Das kann und will Merkel nicht zulassen. Geht ja mal gar nicht, obwohl Deutschland mehr Bewerber aufnimmt als alle anderen EU-Länder zusammen. Da hat sie einmal mehr dem polternden Papiertiger aus Bayern den Zahn gezogen, mit dem er ihr in die Wadeln beißen wollte.

Merkel lässt jeden Kritiker über die Klinge springen

Wie oft hat Horschterl einen Anlauf unternommen, der Kanzlerin ans Bein zu pinkeln. Bekanntermaßen aber streckt sie es stattdessen aus und lässt jeden Kritiker ihrer Person oder ihrer Politik über die Klinge springen. Seehofer will laut eigener Aussage für Recht und Ordnung sorgen – für das, was Merkel mit Füßen tritt. Er will zudem eine Verschärfung der Mitwirkungspflicht bei der Klärung von Asylanträgen und die Umstellung von Geld- ausschließlich auf Sachleistungen für Asylbegehrer in den geplanten Ankerzentren. Doch die sture Machtperson aus dem Kanzleramt hat eine Ausrede parat: Sie schiebt die Sorge vor Ärger mit anderen europäischen Ländern vor, insbesondere mit Österreich, das am 1. Juli für sechs Monate die Ratspräsidentschaft in der Europäischen Union übernimmt und besonders betroffen wäre von der Zurückweisung von „Flüchtlingen“.

Da nützt auch die Flankenhilfe nichts von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt, der entsprechend der Rechtslage des Dublin-Abkommens die derzeit kaum praktizierten Zurückweisungen an den Grenzen wieder aufzunehmen fordert: Nach diesem nämlich ist der EU-Staat für Rundum-Versorgungs-Begehrende zuständig, den sie zuerst erreichen. Da nützt auch nichts der Verweis von Fraktionsvize Stephan Harbarth auf den Mordfall Susanna F., die Verfahren müssten schneller abgeschlossen werden, auch wenn Asylbewerber die Justiz in Anspruch nehmen, um ihr (vermeintliches) Recht auf lebenslange Vollalimentierung durchzusetzen. Dieser Mord war so überflüssig wie eine Claudia Roth als Bundestagspräsidentin, (welche die AFD-Gedenkminute für die Tote kalt und rüde abwürgte), wäre der abgelehnte Iraker bereits vor zwei Jahren abgeschoben worden.

Shop-51-KW_Asyl.-V2-1200x628px

Wirksame Bleiberechtsregelung und sichere Fluchtwege nach Europa

Apropos Opposition: Ein gefundenes Fressen für sie. Spott und Häme über die (vorläufige) Absage an Seehofers Masterplan, den Master vom Desaster, werden bis zur Neige ausgekostet. „Jetzt ist er mit seinen Ideen offensichtlich nicht einmal bei der Bundeskanzlerin durchgedrungen“, lästert der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka. Und SPD-Vizechef Ralf Stegner trommelt gegenüber den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland, seine Partei werde nun ein eigenes Migrationskonzept erarbeiten. Wow, nach drei Jahren Horror, Mord und Totschlag, nach sperrangelweit offenen Grenzen, durch die jeder Terrorist und jeder Kriminelle nach Belieben hin und her pendeln kann, eine wahrhaftig „gute“ Idee. Wie die aussehen wird, verrät schon einmal die innenpolitische Sprecherin der Linken-Fraktion im Bundestag, Ulla Jelpke, der Deutschen Welle: „Statt Masterpläne für Abschiebungen brauchen wir endlich eine wirksame Bleiberechtsregelung und sichere Fluchtwege nach Europa.“

Da könnte man doch glatt spekulieren, ob sie nicht an Steuererhöhungen denkt, um die Charterflüge nach Arabien und Afrika zu bezahlen, mit denen die Flüchtilanten direkt und bequem ins Land des Irrsinns importiert werden. Wahltaktisch keine schlechte Idee, sich neues Potenzial zu züchten. Etwas vernünftiger klingt da die migrationspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Linda Teuteberg, die „dringend schnellere Verfahren, konsequentere Abschiebungen, bessere Integration und ein ordnendes Einwanderungsgesetz“, fordert. Ist doch mal ’ne Maßnahme nach drei Jahren „Flüchtlings“-Anarchie in diesem Land.

Seehofers Masterplan verstoße sowieso gegen EU-Recht. Die Kanzlerin hatte am Sonntag Abend in der ARD betont: „Ich möchte, dass EU-Recht Vorrang hat vor nationalem Recht.“ Das ist es wieder, dieses „Merkel-Ich“, mit dem sie ihren Anspruch auf Absolutismus erhebt. Und durchaus konform geht mit der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) aus den frühen sechziger Jahren: Nationales Recht hat sich dem europäischen zu beugen, wenn es europarechtlichen Regeln widerspricht. Welches der Völker dieses Kontinents hat dem eigentlich zugestimmt? Ob es eng werden könnte für Seehofers Masterplan Migration, ob die Union sich damit noch innerhalb der europäischen Doktrin bewegt, überprüft derzeit das Bundesverfassungsgericht.

Unser Land, unsere Kultur, unsere Zukunft

Gestern war Österreichs konservativer Regierungschef Sebastian Kurz (ÖVP) in Berlin –  „gefeiert wie ein Popstar“, wie die Welt schreibt: „Nimmt man den Applaus als Stimmungsbarometer, so wird klar: Für die CDU-nahen Manager und Unternehmer ist Kurz der Kanzler der Herzen.“ In der Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, aber auch in der Migrationspolitik habe der Österreicher dagegen „mehr Europa“ angemahnt. Vor allem der Schutz der Außengrenze müsse deutlich und rasch verbessert, der illegalen Migration ein Riegel vorgeschoben werden. Schaun wir mal, ob wenigstens seinen Lippenbekenntnissen Taten folgen. Immerhin vertritt die amtierende Koalition aus Österreichischer Volkspartei und der rechtspopulistischen Freiheitlichen Partei (FPÖ) im Unterschied zu Merkel-Land eine harte Gangart in der Flüchtlingspolitik, will sogar das Recht auf Einklagen von Asyl kippen. Ob er der altersstarrsinnigen Kanzlerin ein wenig Vernunft wird einbläuen können, ist fraglich.

Über den Autor

48 Kommentare

  1. Der als Heimatmuseumsminister altershalber endversorgte S istder K mental einfach nicht gewachsen.!
    Da helfen keine Pillen a#ääh Rezepte. Da solte man wie Putin, Trump Kurz, Orban, Erdogan, die neue Italienische Regierung, oder einfach wie die polnische Verwandtschaft der k Eier in der Hose haben!

  2. Jeder hasst die Antifa am

    Diese Senile Person leidet nur noch an Alterssturheit und an Altersbosheit es wird Zeit da sie ihren Platz im Pflegeheim Einnimmt.

  3. Wolfgang S. am

    Es war zu erwarten. Merkels Seehofer ist ebensowenig rechts wie Merkels Ölraubkreuzkriegsärztin. Konservativ sind sie, Servierer, Diener: Schafe, die nach einigem an sich berechtigtem Blöken schließlich den Hirten folgen, welche Gefolgschaft fordern, im faschistisch gesteigerten Fall bis in den Untergang.

    Rechts oder konservativ? Die COMPACT-Werbetasche trägt die Aufschrift: "Jetzt kommt die Wahrheit zum Tragen." DIE Wahrheit? Die einzige Wahrheit? Totalitär, angeblich ohne Grenzen universal gültig wie eine multialleinseligmachen wollende Oberhirtenpauke?

    "Jetzt kommt unsere Wahrheit zum Tragen." UNSERE Wahrheit, natürlich, national, geburtsgemäß. Lebendige, gewachsene Volksstämme haben je eigene Lebensgefühle, je eigene Schöpferkräfte, je eigenes Wahrnehmen, je eigene Wahrheiten. Darin wie in eine Matrjoschka eingebettet jeweilige Wahrheiten von Sippen und Einzelmenschen, mit der evolutionären Möglichkeit, über sich hinauszuwachsen.

    UNSERE Wahrheit – diese zwei Worte am besten sonnig gelb gedruckt wie der ursprünglich obere Streifen der Hambacher-Fest-Flagge.

  4. Sternenhimmel am

    Gibt es in der Politik denn gar keinen Mann mehr, der mal so richtig auf Merkels Tisch haut ? WARUM hat Seehofer keinen Mumm (oder keine Eier?) um Merkel zu zeigen, WO der Hammer hängt ? Er soll doch mal bei Trump oder Putin nachfragen, WIE er sich richtig durchsetzen kann. Die beiden werden sicher mehrere Rezepte parat haben, denn an ihnen beißt sich Merkel wahrscheinlich die Zähne aus. Ich sage nur, wie bestellt, so geliefert. Für mich gibt es nur eine Alternative !!

  5. Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    der Hotte ist echt ein komisches Fabelwesen, noch nie Löwe mehr Regenwurm , schon immer Wackeldackel mit langer Zunge wie Lassie und Stummelschwanz wie kupiert.
    Der Bayrische Wähler wird, s den Münchner Herzbuben am Ende schon danken.
    Horst schau dir die Wahlergebnisse der SPD mal an, am besten die CSU Spitze jetzt schon darauf vorbereiten das der Tiefpunkt noch lange nicht erreicht ist. Und da du schon mit Nahles per du bist, kannste den Kruzifix Söder gleich an die SPD verkaufen. Der sieht ausserdem sowieso aus wie der kleine Bruder vom Sigmar Gabriel . Dann kann es endlich wieder aufwärts gehen und du holst deine Fränkische Wunderwaffe hinterm Ofen vor. ( sorry standesgemäß natürlich Kamin) Also den gegelten Baron von Münch…ääh zu Guttenberg natürlich. Der sieht zwar momentan aus als ob er 3 Jahre auf der Gorch Fock verbrachte und alle 5 Tage zum Kielholen geschickt wurde, aber in einem Anzug für 5 Schleifen , eine Rasur und 500 g Butter ist er nahezu wie neu.
    KT. wirds dann richten den einstigen CSU Brummer wieder zur neuer Größe und Würde aufzubauen.
    Aber Achtung, wenn das mit Kalle wieder anläuft, dann bist du wieder nur der Depp oder auch Knecht ! Aber wie dich alle schon kennen und lieben gelernt haben, dir ist es doch egal welche A**** du am Ende ausleckst !

    Mit besten Grüssen

  6. Es ist klar, dass Seehofer’s Masterplan nicht durchkommt.
    Den WAHREN MASTERPLAN vertritt Merkel, deshalb bringt man sie auch nicht weg.
    Der heisst (unter vielem anderem):
    Ein homogenes deutsches Volk ist zu zersetzen, aufzulösen, unkenntlich zu machen
    – und das nicht zum ersten Mal in der Geschichte

    Wenn man die Vergangenheit versteht, versteht man die Zukunft:
    https://www.youtube.com/watch?v=1JA52VUQ3KY
    Bitte seht es euch bis zum Ende an, lest die gelben Untertitel. Mit diesem Hintergrund wird die jetzige Situation in Deutschland erklärbar.

    Ded

  7. Es ist klar, dass Seehofer’s "Masterplan" nicht greift.
    Den WAHREN MASTERPLAN vertritt Merkel, deshalb kriegt man sie auch nicht weg.
    Der heisst (unter vielem anderem):
    Das deutsche Volk ist zu zersetzen, aufzulösen, unkenntlich zu machen.

    Versteht die Vergangenheit, dann versteht ihr die Zukunft:
    https://www.youtube.com/watch?v=1JA52VUQ3KY
    Schaut’s bis zum Ende an und lest die gelben Untertitel.

    Ded

  8. Ich vermute, Seehofer will Kanzler werden ……… irgendwie alles sehr auffaellig ,was der abzieht ….,aber nichts in die Reihe bringt.
    Ich kann mich noch entsinnen ,dass der schon im Bundestag rumlabberte , da war vom Untergang der DDR noch nichts vernehmbar,noch haette jemand den Untergang vorhergesehen.

    Nun rappelt es wohl unter Seehofers Ponny , dass er doch einer der laengsten ist ,die sich im hohen Hause schon ueber Jahre hinweg den Thron verdient haette…. Deshalb legt er jetzt alles auf Konfrontation mit Merkel um sein persoenliches Ziel zu erreichen. Nach der Bayernwahl , und dem Ende der Ministerzeit …..schiebt man ihn garantiert ab ins betreute Bierzelt der CSU. Der hat Torschlusspanik ,wenn er jetzt nicht an den Zepter kommt ……. ,sind die Hauslatschen angesagt mit Vitaminpillen …..

    Merkel kann nur von Seehofer das Bein gestellt werden ……

    • Michael Hagenbeck am

      Keine Chance für Drehhofer, die Uschi war bei den Bilderbergern, die wird neue Kanzlerin.

  9. DerGallier am

    Selbst im Wettbüro kann man keinen Euro mehr auf den Bayern Horscht mehr setzen.
    Es gibt dafür keine Quoten mehr.

    Früher waren das noch Burschen auf die man setzen könnte.
    Denen fehlen heute um in der Fussballersprache zu verweilen, die cochones.

    Hoffentlich vergessen die Wähler im Herbst dieses Totalversagen nicht.

  10. Dieser Zirkus Oberfoerster Seehofer will Ordnung im Wald schaffen ….nur Merkel mit Ihrem Hexenhaus steht im Wege…… Da wird es kommen wie immer , er wird den Wald unverrichteter Dinge verlassen und Blaetter von den Baeumen schlagen….

    Um was geht es sehr geehrte Damen und Herren , um Asyl , oder Einwanderung …………. Scheinbar liebe Mitarbeiter und Kollegen von Merkels Rundkoppelvilla, muss ich feststellen ,ihr alle der Reihe durch ,wistt nicht mehr was das Eine und das Andere ist …..
    Wenn ihr ueber Asyl debattiert,Stunde um Stunde ,Hauptsache der Tag ist bald zu Ende, aber mit Asyl die Einschleusung von unbrauchbaren Auslaendern meint ……… ,dann zeigt das Volk euch die rote Karte ….

    Merkt ihr nicht mehr ,das Merkel euch nur noch braucht um die unbeliebte AfD zu schassen aus dem Bundestag ??? Ihr seid keine Parlamentarier ,noch gewaehlte Volksvertreter,ihr wurde ausgewaehlt fuer eine Theaterveranstaltung die nur dem Volk Geld kostet und menschliche Opfer. Nehmt eure Kosmetiktaschen,Handys und Bildzeitungen und scherrt euch aus dem historischen Gebaeude ,das bereits mehrfach an der Demokratie vorbei missbraucht wurde.

    • brokendriver am

      "Oberförster Seehofer" sollte keine Angst mehr vor dem Vogelschiss der Angela Merkel haben.

      Es geht um Deutschland, unsere Heimat ohne Angst und ohne Merkels Messer-Mörder-Monster…

  11. Friedrich von Steubendorf am

    Merkel, de Maiziere und Gabriel an die W…d!

    Maas und der Chef der Bundespolizei 2015 lebenslang wegsperren mit anschließender Sicherungsverwahrung!

    Die gesamte erste und zweite sowie ca. 50-80 Prozent der dritten Reihe der CDU/CSU müssen entlassen und vor Gericht gestellt werden.

    Wenn es nach mir ginge, wären die CDU/CSU als die schlimmsten Volksverräterparteien von dem Bundesverfassungsgericht zu verbieten und aufzulösen. Die Parteien wären zu liquidieren, ihr Vermögen einzuziehen und in eine Stiftung zur Entschädigung der blutsdeutschen Opfer der Merkelflutung sowie zur Wiedergutmachung des Merkel’schen Unrechts einzusetzen. Die Wiederbetätigung von CDU’lern und die Gründung dieser unappetitlichen verbrecherischen Organisation wäre bei hoher Strafdrohung zu verbieten. Ebenso das Verwenden und Zeigen von Symbolen dieser Hochverrat-Parteien. Die erste und zweite Reihe von CDU/CSU-Politikern wäre zwingend entweder nach entsprechendem rechtsstaatlichen Gerichtsverfahren öffentlich hinzurichten oder lebenslang mit anschließender Sicherungsverwahrung wegzusperren!

    CDU/CSU, verrecke!

    Pro Patria.

    • Viola Heyer am

      @Compact
      Muss man das wirklich veröffentlichen?
      Menschen erschießen?
      Ich bin von Compact ein anderes Niveau gewohnt.

  12. Merkel lässt jeden Kritiker über die Klinge springen.

    Weil Horst S. devot ist vor der Herrin, hat Horst den Job un alles mit der Heimat un so, ja auch bekommen.

    • brokendriver am

      Der devote CSU-Horsti sollte mal den Macho machen wie Merkels Messer-Mörder mit grundlegenden Koran-Kenntnissen….

  13. Heiko Stadler aus Bayern am

    Seehofer hat einen Trumpf: Für den Untersuchungsausschuss Merkel fehlen noch fünf Stimmen. Dieses Druckmittel könnte er wunderbar gegen die Gesetzesbrecherin einsetzen. Wenn dann Alles klappt, würde Seehofer als der Befreier Deutschlands von der größten Plage des 21. Jahrhunderts gefeiert werden.

  14. Michael Höntschel am

    Es wird immer dubioser. Da ist der vermutliche Mörder von Susanne plötzlich vermutlich volljährig. Möglicherweise handele es sich um einen "Zahlendreher" bei der Übertragung seines Geburtsdatums. Eigentümlicher Weise sind jüngere "Flüchtlinge" häufig "Jugendliche" und Ältere "Rentner". Der vermutliche Täter Ali B. solle nun nicht wie vorher berichtet eine Heiminsassin, sondern eine 11 jährige Deutsche bereits vor dem Mord missbraucht haben. Es wäre doch an der Zeit, sich endlich Mal an die Wahrheit zu halten.

    • Karl Blomquist am

      @MH
      Die Politkaste tut alles um dem Ali B. ein Ali Bi zu verschaffen.
      Dass die Kurden ihn verhaften, damit hat die Kaste, die den Mörder mit einem Haufen Geld entkommen ließ, nicht gerechnet.

      • Michael Höntschel am

        KB, ja da scheint auch etwas nicht nach Plan gelaufen zu sein. Erinnert mich irgendwie an die Affäre Amri, allerdings hat der das Auffinden nicht überlebt.

    • Martin Bichler am

      Fällt es niemandem auf, daß der Masterplan eine neue Blendgranate vom Drehhofer ist ?

      Er will jeden reinlassen, der "Asyl" stammelt.
      Dabei ist das ein Verstoß gegen das Grundgesetz, Artikel 16a.

      Seehofer will die Herrschaft des Unrechts weiterführen.
      Er will nur jene nicht reinlassen, die bereits woanders Asyl beantragt haben.

      Doch nicht mal das läßt ihm die Schleuserkönigin Merkel durchgehen.
      Sie will alle hier reinlassen. Mörder, Messerstecher, Tottreter, Sozialhilfe-Sucher, Räuber, Terroristen und alle Armen dieser Welt.

      Merkel will die Deutschen vernichten. Das ist ihr Auftrag, den Sie verbissen umsetzt.

      • Seehofer ist ein Waschlappen und nicht mehr ernstzunehmen.

        Und Merkel wird immer frecher und sturer, weil sie finanzkräftige Unterstützer hinter sich weiß.

        Keine Gnade ihr, wenn der Wind sich dreht!

  15. Leute glaubts mir. Seehofer ist ausgestopft. Im Kopf hat er einen Semmelknoedel, im Bauch einen Tank fuer Bier und der Rest des Koerpers wird von einem Yahama-Robotergeruest zusammengehalten. Programmiert ist er auf Merkel. Nehmen die Sensoren Merkel wahr, springt ein Scheibenwischermotor an der abwechselnd die Kinnlade bewegt, das Gummigesicht roetlich faerbt und grimmig aussehen laesst aber gleichzeitig die Haende klatschen laesst. Ich glaube aber Seehofer muss mal in die Werkstatt. Aus dem Lautsprecher kommen immer nur Wiederholungen.
    Heimatmus..mus..mus, Asylanten rau..au..au..sssss, Verfassungsklag..klak..klak.. Und der Biertank muss unter der Festplatte installiert werden, damit die nicht durchbrennt da er immer wenn er Merkel sieht in die Hose pi..pi..pi..sssssselt.

    • Karl Blomquist am

      @Manschuli
      Ja, der Heiβluft-Bettvorleger Seehofer funktioniert nicht mehr richtig. Deshalb wurde er in Bayern ja auch durch einen anderen Bettvorleger ersetzt. Wenn die CSU-Bettvorleger wenigstens unter 30 % fallen würden: Das wäre ein Spaβ, wie die CSU-Bettvorleger dann versuchen, eine Mosambik-Koalition auf die Beine zu stellen: Schwarz-Grün-Rot-Gelb.

  16. brokendriver am

    CSU-Seehofer sollte den Arsch in der Hose haben und

    Muslima-Merkels Regime des Unrechts den Marsch blasen.

    An der deutschen Grenze ist in Zukunft Ende im Gelände für Merkels Flüchtilanten !

    Das ist Europarecht (Stichwort "Dublin Abkommen").

    Am besten Deutschland wird in eine No-Go-Area für Flüchtilanten verwandelt.

    Wir haben über zwei Millionen legal, illegal und scheiß-egal im Land.

    Das reicht bis ins Jahr 3010….

  17. Karl Blomquist am

    Mit Merkels Wiederwahl ist ein friedlicher Ausweg verbaut
    Aber davon geht die Welt nicht unter

    Vor dem 14. März haben Merkels Gäste sich noch zurückgehalten, seitdem tun sie es nicht mehr. Den Beginn der verschärften Destabilisierungsphase kann man daher auf den Tag der Merkelwahl datieren. Diese Phase geht nun langsam in den Bürgerkrieg über. Da die Bundeswehr sich wohl nicht dazu hergeben würde, trainiert die US-Armee bereits die Niederschlagung eines Aufstandes. Gegen die deutsche Bevölkerung wohlgemerkt. Auch Euro-Gendfor steht bereit. Sie veranschlagen dafür circa 6 Wochen. Aber dann, oder zeitgleich, geht es erst richtig los: der US-Krieg gegen China und Russland mit Mitteleuropa als Schlachtfeld. Verteidigungs-Staatssekretär Willy Wimmer, CDU: Vor dem eigentlichen Krieg werden die Migrationsströme geplant. Schätzungsweise noch 1 Jahr, max. 1 ½, dann gehts los, vielleicht schon vorher.

    Davon geht die Welt nicht unter. Nur vorbereiten sollte man sich.
    3 Möglichkeiten:
    1. Rückzug in sichere Gebiete jetzt
    2. Flucht in kürze
    3. Home Defense

  18. heidi heidegger am

    mit Seehofer geht das s o nicht weiter. nennt mich zynisch, nennt mich bösartig (treat me like a fool-treat me mean and cruel, but love me), nennt mich forensisch aber Albanien ist lager-technisch ne supi idee aus austria. eine art späte rache für den angriff auf jugoslawien unn datt. tia!

  19. Jasomirgotthelfe am

    In der Kürze liegt die Würze
    In Kürze finden in Bayern Landtagswahlen statt. Klar, dass bei der bisherigen Politik eines der Hauptkomplizen der "Herrschaft des Unrechts", Herr Seehofer und dessen verlängerter Arm, Ministerpräsident Herr Söder, der Arsch auf Grundeis geht. Während der Parteivorsitzende in Berlin vor dem Spiegel Tacheles redet und die Flüchtlingsproblematik klar und deutlich zum Ausdruck bringt, hängt Herr Ministerpräsident Söder, als Mann der Tat, im Namen der christlichen Leitkultur Kreuze auf. Schutz der EU – Aussengrenzen, Abschiebung von Salafisten, Hasspredigern (zu denen kann man gerne auch die Hasssänger zählen), dubiose und suspekte Imame und selbstredend Gewalttäter und Kriminelle aller Art ohne Aufenthaltsbewilligung spielen eventuell in den Ausführungen aber nicht wirklich in der Umsetzung eine größere Rolle. Der Fokus Herrn Seehofers als auch Herrn Söders liegt in der Tat mehr in der Verunglimpfung der AfD als in der Lösung der Probleme. Meine Meinung

  20. Jeder hasst die Antifa am

    Merkel setzt den Parteibeschluss ihrer Partei der Linken gehorsam um nämlich die Grenzen offen zu halten.

    • Alle etablierten Abgeordneten im Bundestag sind mitschuldig. Alle betrifft ein Misstrauensvotum, weil keiner von denen das deutsche Volk vertritt. Schnelle Lösungen sind ein Witz nach 3 Jahren. Und Herr Seehofer der kann nur bellen, weiter nichts, alles Schauspiel, wie gehabt.

  21. Beobachterin am

    Wenn Seehofer geschickt wäre, könnte er jetzt das Ass im Ärmel ausspielen: Untersuchungsausschuss oder schärfere Gangart in der Asylpolitik. Dazu fehlt es ihm aber an Unverfrorenheit.

    Wir werden sehen. Wenn es gut läuft, werden wir Merkel noch 2018 los. Die Schlinge zieht sich immer dichter um ihren Hals. Das unausgesprochene Misstrauensvotum, den Ansehens- und Bedeutungsverlust kann selbst sie auf Dauer nicht ignorieren. Noch versucht sie die Verantwortung auf die europäische Ebene abzuwälzen, aber die EU ist jetzt schon zerrissen und so könnte sie die Rechnung tatsächlich ohne den Wirt gemacht haben.

    Was nach ihr kommt, steht in den Sternen.

    • Wir werden Merkel 2018 nicht los. Diese Frau hat Sitzfleisch und ist ohne jegliches Scham- und Ehrgefühl. Die muss man raustragen. Solange sie von Bürgern immer noch gewählt bzw. gelobt wird, bleibt sie.

  22. Man muß klar konstatieren: Sie eigentlichen "Gefährder" sitzen auf der Regierungsbank und bei den Altparteien CDU/SPD/GRÜNE/LINKE.

    Die unzähligen, ideologisch perfekt politisch korrekt dressierte "Schläfer" der Altpartien, suhlen sich fettgemästet von Steuergeldern des Deutschen-Michl´s auf weichgepolstern Sesseln im Parlament.

    Und eine gleichgeschaltete Presse bejubelt gehorsam das ganze Elend…

    Nur wohin mit all den Polit-Marionetten und Systemschreiberlingen? Wohin damit?

    Vielleicht nach Guantanamo oder Sibirien ausweisen !?

  23. Aristoteles am

    Man kann es gar nicht oft genug sagen, dass der Krieg gegen Europa v.a. EINER ist:
    Es ist der Krieg gegen die Völker als Abstammungsgemeinschaft.

    Nichts hasst Babylon (CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKE)
    so sehr wie ethnische Idendtität,
    die sich von Natur aus der Auslieferung der Seele
    an den kapitalistischen und kommunistischen Materialismus widersetzt.

    Bezeichnend dafür ist das jüngste Interview des "Volkslehrers"
    mit dem hochgezüchteten FDP-Macron Lindner,
    der jeden zu einem ‚Deutschen‘ machen will, den er eines BRD-Lappens für würdig hält
    (ökonomische Verwertbarkeit und westliche Werte,
    was nichts spezifisch Deutsches ist).

    Deutsch ist aber,
    1) wer Deutscher Abstammung ist,
    2) Deutsch aussieht
    3) sich zur Deutschen Geschichte, Kultur und Religion bekennt.

    Das alles hat nichs, aber auch gar nichts mit einer Herabwürdigung anderer Völker zu tun.
    Rassisten und Ressentiment-Schürer sind die Lindners, Jelpkes, Merkels, Seehofers, Stegners, Habeks,
    die die Völker ihrer Natur und ihres Wesens berauben.

    Das Volk übrigens, das u.a. wegen dieser Volksauffassung
    vor 2000 Jahren von Rom-Babylon in die Diaspora getrieben wurde, waren die Juden,
    was leider auch viele ‚Rechte‘ nicht sehen wollen,
    weil sie sich von Satan-Babylon falsch polarisieren lassen.

    • Archangela Gabriele am

      》Deutsch ist aber,
      1) wer Deutscher Abstammung ist,
      2) Deutsch aussieht
      3) sich zur Deutschen Geschichte, Kultur und Religion bekennt.

      Zu 1) Wie gut, dass der Ariernachweis nur drei Generationen zurückreichen muss. Das kriege ich hin.
      Zu 2) Wie ist deutsches Aussehen definiert? Leider habe ich ein wenig Schlitzaugen, X-Beine und war nur als Kind blond. Blaue Augen, Fehlanzeige.
      Zu 3) M.E. wird sich zu viel zur deutschen Geschichte bekannt. Wo fängt deutsche Kultur an? Darauf Bezug nehmend, was ist deutsche Religion? Etwa die Kultur und Religion, die Tacitus beschrieb und die Karl, der große Sachsenschlächter ab 800 mit Mord, Brand und Folter, durch seine Wüstenreligion, also Entweihung der heiligen Orte, Einsetzen einer Inquisitions- und Verleumdungskultur sowie eines Stellvertreters Gottes, ersetzte?
      Also nach Ihrer Diktion satanisch-babylonisch-römisch?

      》Das Volk übrigens, das u.a. wegen dieser Volksauffassung vor 2000 Jahren … in die Diaspora getrieben wurde…

      Die wenigen geschichtlichen Dokumente aus 70 n.Chr. sprechen Anderes. Die überlieferten Texte des Neuen Testamentes auch.

  24. Man glaubt sich seit ein paar Jahren in einem Tollhaus….ein Staat der seine Bevölkerung zusehens immer mehr verarmen und sogar Morden und Vergewaltigungen tatenlos aussetzt.

    Warum muss der Bürger bei der Einladung eines Ausländers eine Haftung unterschreiben, wenn der Staat jeden Fremden, auch ohne Papiere, hier hereinläßt und auf unsere Kosten noch fürstlich alimentiert ??

    Das alles entspringt keiner guten Absicht und es erinnermich an die Aussage von Joschka Fischer (GRÜNE), die wie eine Ankündigung für zukünftige Taten klingt.

    ZITAT: „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht…..Schon ist die Welt gerettet.“

  25. Direkter Demokrat am

    Nichts neues von Drehhofer. Er ist und bleibt der Ankünigungsminister, der es partout nicht schafft oder nicht schaffen will, sich gegen Merkel durchzusetzen. Die Liste seiner großmäuligen Ansagen ist lang. Von der Verfassungsklage bis hin zu den Asylzentren. Nichts als Quark. Wer diesen Heimatmuseumsminister noch ernst nimmt, ist selber schuld.

    • brokendriver am

      Irgendwie was Horsti Seehofer schon immer der geborene Bettvorleger von Muslima-Merkel….

      Vielleicht schafft er es als "Heimatminister" mal, der Rauten-Tante die rote Karte zu zeigen.

      Es kann doch nicht sein, daß jeden Monat mehr als 15.000 ihrer muslimischen Flüchtilanten

      in unsere Heimat legal und scheiß-egal einmarschieren.

      Wir sind doch nicht Merkels Parkplatz für ihre reiselustigen Moslems….

  26. Katja Kipping (Linkspartei) fordert offene Grenzen in Deutschland für alle. Auch für Wirtschaftsflüchtlinge. Sie tut so, als würden es sich hier um ein paar hundert Leute handeln. Dem ist nicht so. Es sind auch nicht Hunderttausende. Auch nicht einige Millionen. Es sind Milliarden Menschen die gerne diese Einladung annehmen möchten. Hat diese Frau eigentlich einen Dachschaden?

    Die Frau Kipping leidet unter der "deutschen Krankheit". Das heißt, egal was ist, es muß immer Spitze sein. Hoch, höher, am höchsten. Weit, weiter, am weitesten. Tief, tiefer, am tiefesten. Schnell, schneller, am schnellsten. Mehr, viel mehr, am meisten, alle. Ja, und alle Heimatflüchtlinge will Kipping in unser Land integrieren. Da kann man ihr nur eine Geisteskrankheit bescheinigen. Also sollte man sie von ihrem politischen Posten stürzen und in eine Heilanstalt verbringen. Und Merkel gleich mit, denn sie will auch die Grenzen für alle offen lassen. Wer aber für alles offen ist, der ist nicht ganz dicht.

    • Die hat ja im Leben noch nicht gearbeitet,die kann nur Geld ausgeben ,was andere mit Steuer finanzieren und dafur arbeiten gehen….. Die scheint noch im Kindergarten zu sein ,wo man den Kleinen den Umgang mit Spielgeld beibringt,aber die Kipping wohl schon damals ein wenig zu dumm fuer die hoehere Mathematik gewesen zu sein…. Wie die das ABI geschafft hat ,schein klar zu sein…abgeschrieben.

    • brokendriver am

      Die SED-PDS-Linkspartei ist Volksverrat seit 1949…

      Wer Linkspartei wählt, dem sollte die Hand abfallen.

      Die SED will für alle offenen Grenzen bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag.

      Mehr Volksverrat und VolksVERletzung geht nicht….

  27. Michael Theren am

    "Was aber die Rechts- und Verfassungsstaatlichkeit Deutschlands in den letzten Jahren nachhaltig beschädigt hat, ist die ganz eigene Wahrnehmung und Verarbeitung des Anwendungsvorrangs durch die Medien, die Veränderung des Rechtsgefühls politischer und medialer Eliten in diesem Lande. (…) Was sie in formeller Hinsicht gelernt haben werden, ist vor allem: Es bedarf keines besonderes Procederes, wenn man Rechtsnormen oder gar die Verfassung nicht mehr einhalten will."
    aus "Die Herrschaft des Unrechts" von Ulrich Vosgerau

    "Unter Berufung aus ein "fiktives" EU Recht (basierend auf dubiosen Entscheidungen des EuGH) "Geltungsvorrang", können nationale Gesetze zwar weiterhin existieren, können aber einfach ignoriert werden, so als seien sie gar nicht vorhanden; Anwendungsvorrang."
    Götz Kubitschek aus Sezession 84

    Das ist die Realität in der EU seit mind. 2015, 27 von ihren "Regierungen" eingesetzte EuGH "Richter" definieren mit der UN die Leitlinien der Politik, die Deutsche Kanzlerin benutzt es als "Ermächtigungsgesetz" unter Ausschaltung aller deutschen Institutionen mit z.T. mündlicher "Weisungen" , souffliert von der Parteienoligarchie in Medien, Parlament und Justiz….

  28. Immer wieder wird die POlitik auf Einzelpersonen reduziert. "Der Horschterl, die Raute..usw"
    Warum braucht es dann über 700 Bundestagsabgeordnete, die genauso denken? Und wenn sie nicht denken, wofür werden sie bezahlt?
    Immer fleißig mit Blankovollmacht, also Wahlkreuz um Zugabe betteln gehen, dann wird alles besser. Schon seit Jahrzehnten.
    Buchtipp: "Der Wettbewerb der Gauner" von Univ. Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe.

  29. André Dresden am

    Bevor wir hier weiter alle einreisen lassen, muss erstmal die halbe Million abgelehnter Asylbewerber zurückgeführt werden. Es kann doch nicht sein, dass man es nicht schafft, diese Menschen loszuwerden, aber weitere hinein lässt. Wir übernehmen uns. Die übernehmen uns.
    Diese Politik ermöglicht jeden Schatzsucher der Welt den Trog tief ins deutsche Sozialnetz zu halten, obwohl weder er noch Vorfahren irgendetwas mit Deutschland zutun hat. Lächerlich.

  30. Michael Höntschel am

    Es ist doch unübersehbar, täglich kommen Hunderte oder eher doch Tausend teils Gewaltbereite ins Land. Selbst die Öffentlich – Rechtlichen müssen täglich über grausame Morde, häufig an Kindern berichten. Der facto ist kein Politiker bereit hier einen Riegel vorzuschieben. Man zieht die Scheingefechte nur bis zur Entscheidung Brüssels, die faktisch unbegrenzten Zuzug ermöglicht, hin. Dann hat Frau Merkel ihre Aufgabe erfolgreich erfüllt.

    • Karl Blomquist am

      @MH
      So ist die Lage. Deutschland erst per Flutung destabilisieren, damit die USA es dann ungestört als Schlachtfeld benutzen können. Merkels Auftrag, zusammengefasst.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

COMPACT-Abonnement mit Buchprämie "Nie zweimal in denselben Fluss"Button Jetzt abonnieren

Empfehlen Sie diesen Artikel