Abiturientin mit antideutschem T-Shirt sorgt für Wirbel bei Pegida

68

Eine 18-jährige Abiturientin sorgte bei Pegida mit einem Antifa-T-Shirt für Ärger. Die Polizei beschlagnahmte das Objekt des Anstoßes. Der darauf zitierte Satz stammt aus dem Song „Baggersee“ der antideutschen Hip-Hop-Gruppe Antilopen Gang.

Selbstgerechtigkeit ist der Königsweg zur Verblödung. Das bewies eine 18-jährige Abiturientin, die montags regelmäßig nach Dresden fuhr, um sich dort gegen Pegida zu positionieren. Letzte Woche trug sie dabei jedoch ein T-Shirt mit der Aufschrift „Antilopen Gang – Atombombe auf Deutschland, alles Gute kommt von oben“. Der letzte Satzteil ist auf fünf strahlende Bömbchen gemalt – für jedes Wort eine.

Ein Pegida-Redner kommentierte das antifantische Motiv: „Atombomben auf Dresden“ – das gehe gar nicht. Auch sollen ältere Pegida-Teilnehmer die Schülerin als „Rassistin“ und „Nazi“ beschimpft haben. Einer fragte sie, ob sie noch alle Tassen im Schrank habe. Die Polizei beschlagnahmte das T-Shirt. Die Abiturientin sagte der Süddeutschen Zeitung: „Das T-Shirt habe ich erst vor zwei Wochen in Bischofswerda bei einem Antilopen-Konzert gekauft.“ Auch die Hip-Hop-Band sei angeblich, als sie von dem Vorfall erfuhr, „selber irritiert“ gewesen.

Die T-Shirt-Aufschrift ist eine Zeile aus deren Song „Baggersee“. In der ersten Strophe thematisiert die „irritierte“ Band die NS-Verbrechen der Großeltern. Dann heißt es: „Wäre es nicht praktischer, wenn da, wo vorher Deutschland war / In ein paar Jahren ein Baggersee entsteht? / Alle könnten schwimmen da, Enten füttern, Tretboot fahren / Wär‘ das nicht die Lösung des Problems? // Atombombe auf Deutschland, dann ist Ruhe im Karton / Komm, wir bomben einen Krater und dann fluten wir das Loch / Atombombe auf Deutschland, dann ist Ruhe im Karton / Atombombe auf Deutschland, alles Gute kommt von oben. //

Der historische Fehler, dass Deutschland existiert / Wird durch den Baggersee hier und heute korrigiert / Weg mit dem Scheißland, wir wollen ein’ Strand / Limo, Bikini, Sombrero und Eisstand / Ok, für paar Jahre bisschen atomare Strahlung / Aber Leute, es gibt immer einen Kollateralschaden / Manche finden das mit der Atombombe voreilig / Denk mal nach, also ich seh‘ nur Vorteile.“ (1)

Und dann ist diese Band „irritiert“, wenn manchen Mitbürger dieser Aufruf zum Massenmord verärgert?…

Zu dem beschlagnahmten T-Shirt sagte Polizeisprecher Thomas Geithner: „Wir müssen dem Verdacht von Straftaten nachgehen“ (2). Nun wäre es sicher übertrieben, die junge T-Shirt-Trägerin juristisch zu belangen: In ihrem Alter ist ideologische Dummheit eher die Regel als Ausnahme. Jugendliche Zeitgeist-Opfer sollte man nicht bestrafen.

Dass aber die Antilopen Gang für diesen Selbsthass-Song, der vor Vernichtungswut fast platzt, nicht wegen „Hate-Speech“ belangt wird bzw. nicht mal den Facebook-Account gesperrt bekommt, das ist – Hallo, Herr Maas! – der eigentliche Skandal der Geschichte. Stattdessen lesen wir auf deren Facebook-Seite: „Vielen Dank an die FPÖ Linz, PEGIDA und die Polizei Sachsen für die gesteigerten Umsätze der letzten Tage!“ Und das T-Shirt steht weiterhin zum Verkauf. Wem der Text nicht gefällt, kann alternierend auch ein T-Shirt mit der Aufschrift „Deutschland muss sterben, damit wir leben können“ bestellen.

Die Geschichte der Antifa und Antideutschen lesen Sie in COMPACT 9/ 2015. Diese Ausgabe enthält ein komplettes Dossier zu dem Thema, u.a. den Beitrag „Rothfront marschiert – Die Deutschland-Hasser“ – Hier bestellen

COMPACT wendet sich gegen Rassismus in jeder Form – auch wenn er sich gegen die eigene Bevölkerung richtet. Bitte unterstützen Sie uns mit einem Abo – hier abschließen

(1) https://genius.com/Antilopen-gang-baggersee-lyrics
(2) zit. n. http://www.sz-online.de/nachrichten/aufregung-um-bomben-t-shirt-3706233.html

Anzeige


Über den Autor

68 Kommentare

    • Rechtsstaat-Radar am

      Verantwortung dafür tragen ausschließlich die Alt-Parteien, denn sie sind es, die unsere Kinder im Schulunterricht und zwar keinesfalls beschränkt auf das Fach "Geschichte" ununterbrochen, einseitig und stark verfälscht mit den 12 dunklen Jahren unserer Geschichte malträtieren. Flankiert wird das alles durch die übliche (tägliche) Dauerumerziehung auf Sendern wie N24 und dem öffentlich-rechtswidrigen Fernsehen/Rundfunk. Im öffentlich-rechtswidrigen Rundfunk wird die durch Geschichtsverfälschung (die Verbrechen apokalyptischen Ausmaßes an Deutschen durch die Alliierten, Sowjets,….. und vor allem durch die Polen, bei letzteren auch schon ab 1919 und in der Zeit von 1945-1960, die Kriegsgründe usw., das alles wird verdreht und in aller Regel einfach verschwiegen oder lauwarm gestreift ohne freilich am Ende damit kommentiert zu werden, dies sei die (legitime) Rache für den "von Hitler entfesselten" Krieg.

      Verantwortlich für die Erzeugung einer solchermaßen zu Selbsthass und Autisdestruktion abgerichteten Jugend sind die Alt-Parteien und ihre Lügenpropaganda über die 12 Jahre und die Erziehung zum Selbsthass und das ständige Verschweigen von Kriegsursachen und den Massenverbrechen an Deutschen vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg, das vor allem die Polen, Engländer (Bomben Holocaust an deutschen Frauen und Kindern durch das sog. "moral bombing" von Bomber Harris) und Sowjets, aber auch Tschechen, US-Amerikaner, Franzosen/Marokkaner/Algerier u.a. begangen haben.

      Ich mache also namentlich verantwortlich für den Zustand dieses Volkes:

      – die SPD (Spezialdemokraten = Demokratie ist, wenn sie Recht haben und andere ausgegrenzt, fertiggemacht und unterdrückt und die Ergebnisse von Wahlen gefälscht werden)

      – CDU/CSU (Fake-Konservatismus in R(h)einkultur)

      – FDP

      – LINKE (We-love-Volkstod-Partei)

      – und die ultra-gemeingefährlichen und verfassungswidrigen sog. "Grünen"

      – das gesamte öffentlich-rechtswidrige Fernsehen und den Rundfunk

      – Springer (CIA-Gründung) Presse ("Bild", Welt, WeltCompact, Welt-online usw.)

      – "SPIEGEL, Stern und alle übrigen Formate der "Lizenzpresse"

      – die durchweg umerzogene und in ihrer Mehrzahl linksextreme Lehrerschaft

  1. Volker Spielmann am

    Von der ebenso bizarren wie fremdländischen Sekte der Antifanten im deutschen Rumpfstaat

    Die Altvorderen wußten gar wohl, warum sie im Augsburger Religionsfrieden jede andere Religion untersagen ließen. Mit Beginn der VS-amerikanischen Fremdherrschaft tauchte nämlich die Sekte der Antifanten im deutschen Rumpfstaat auf. Dieser Kult ist von dem Wahn befallen, daß unser Vaterland sterben müsse, damit die Sekte der Antifanten leben könne. Deshalb bejubeln und verherrlichen die Antifanten auch die Gräueltaten der Landfeinde gegen die deutsche Zivilbevölkerung im Sechsjährigen Krieg und verlangen deren Wiederholung. Der Prophet der Antifanten scheint ein Wesen Namens Ehrenzwerg zu sein – ob Weib, ob Mann oder Zwischending weiß man nicht so recht; jedoch scheint besagter Ehrenzwerg davon überzeugt zu sein den Stolz der deutschen Frauen durch deren Schändung brechen zu können. Es bleibt zu hoffen, daß die VS-amerikanische Fremdherrschaft bald abgeschüttelt werden kann, damit die strengen Erlasse Kaiser Friedrichs II. gegen die Ketzerei wieder durchgesetzt werden können…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  2. Rechtsstaat-Radar am

    Entlassen aus der offensichtlich falschen Staatsangehörigkeit und eine juristische Sekunde später bereits abschieben und ausbürgern in einen wirklich üblen schwarzafrikanischen Staat, mit dem wir eigens für solche Objekte einen bilateralen Staatsvertrag schließen müssen und werden. Solche Objekte müssen abgeschoben werden in ein Land, in dem sie bereits am zweiten Tag ihrer Ankunft vor Heimweh nach Deutschland verrecken!

  3. Wahr-Sager am

    Heißer Tipp an die Antilopen Gang: "Deutschland" durch "Israel" ersetzen und die wunderbare, bunte Resonanz abwarten…

    Die BaehRD ist kein Rechtsstaat

  4. Walter Dachs am

    Was der Bürger gefühlsmäßig erwartet,aber was nicht der Fall war,hätte die Polizei wissen müssen: Dieses t-Hemd ist keine Straftat,die Beschlagnahme erfolgte,ziemlich dreist, ohne Rechtsgrundlage. Hätte übrigens gern gesehen,wie das Weib ohne Hemd aussah,darunter kann ja nicht mehr viel gewesen sein.

  5. Walter Dachs am

    Wie bitte ? "Jugendliche Zeitgeist-Opfer [?] sollte man nicht bestrafen"? 18-jährige Volljährige vom Gymnasium?
    Aber keine Sorge,daß kann man auch garnicht.Weil diese Äußerung in Deutschland keinen Straftatbestand erfüllt,man glaubt es kaum.Und das ist nun mal ein eherner Verfassungs-und Rechtsstaatsgrundsatz."Nulla poena sine lege"( keine Strafe ohne Gesetz). In einem vergleichsweise gesunden Land,der Türkei,gibt es ein Gesetz,weches "Schmähung des Türkentums" verbietet und nicht mit kleiner Geldstrafe sondern mit Knast betraft.
    "Schmähung des Deutschtums",ein solches Gesetz muß her;und 3 Jahre in einem ungeheizten Knast wäre für so eine öffentliche Schmähung, wie oben zitiert, nicht zuviel.

  6. brokendriver am

    Wer als deutscher Abiturient antideutsche T-Shirts bevorzugt, sollte seine
    Sommerferien dieses Jahr in Syrien oder Eritrea verbringen…

    …sind übrigens auch beliebte Urlaubsziele von CDU-Merkels muslimischen
    Neubürgern.

    Mal Urlaub mit Bombenstimmung machen und ganz nebenbei

    antideutsche T-Shirts tragen…..

  7. Florian Geyer am

    In England oder den USA hätten sie die kleine Irre gekillt. Nicht so hier.
    Was beweist:
    "Rechte Gewalt" ist ein Hirngespinst dieser Idioten!

    • Para Bellum am

      So ist ’s. In Rußland hätte die Beknackte einen kostenfreien, mehrmonatigen Urlaub in Nowosibirsk bekommen.
      Verdienterweise, verteht sich.

    • Wahr-Sager am

      Logisch ist "rechte Gewalt" ein Hirngespinst dieser Idioten – in der BaehRD floriert eine sehr lukrative Anti-rächts-Industrie.

      Bis vor Kurzem hatte ich eine ziemlich zeitraubende Diskussion mit einem ziemlich rabulistischen, ignoranten und verlogenen Anti-Rechten, der lt. eigener Aussage studierte (was weiß ich aber nicht, tippte auf Geschichte oder Politologie).
      Erwartungsgemäß nannte er dann irgendwann eine im Netz einzusehende Liste namens"Todesopfer rechtsextremer Opfer", mit der er den in der BaehRD üblichen Popanz aufbaute. Dazu habe ich Folgendes geschrieben:
      ——————————
      Muahahaha. Ich WUSSTE, dass Sie mit genau dieser Propaganda von LINKs aufwarten – das ist echt zu witzig. Immer wenn es darum geht, die Gefahr von pöhsen Rächtän zu belegen, wird von LINKer Seite genau diese Quelle der Kahan’schen Stasi-Truppe (also nicht Wikipedia, sondern die originäre Quelle) genannt.
      Mal ganz davon abgesehen, dass die genannten Quellen weder neutral noch seriös sind (die Freiheit nehme ich mir jetzt mal), wird im Haupttext u. a. Folgendes erwähnt: „Darin enthalten waren zehn Mordopfer der Terrororganisation Nationalsozialistischer Untergrund (2000 bis 2007), darunter acht Kleinunternehmer aus der Türkei, ein Grieche und die Polizistin Michéle Kiesewetter.“ Der Ersteller des Artikels bzw. die AA-Stiftung sind also tatsächlich so dreist, jene 10 Mordopfer als Opfer von „Rechtsextremismus“ aufzuaddieren, obwohl mittlerweile bekannt ist, dass es den „NSU“ nie gegeben hat (falls du gegenteilige Behauptungen aufstellst: Immer her damit, aber bitte schön sachlich argumentativ unterfüttern!).
      Seien wir mal großzügig und nehmen die von der Amadeu Antonio-Stiftung ermittelten 182 Todesopfer von 1990 bis 2012 an. Nach Adam Riese macht das einen Schnitt von 8 Toten/Jahr. Zum Vergleich: Lt. polizeilicher Kriminalstatistik von 2012 wurden in diesem Jahr 2.126 Fälle von Mord und Totschlag registriert. 8 davon wären nach Adam Riese 0,38%, sind also im Verhältnis der Gesamtzahl an Verbrechen und im Kontext zum ideologisch betriebenen Aufwand der „Anständigen“ zu vernachlässigen. Mich würde vielmehr interessieren, in wie vielen dieser Fälle Wähler der rot-grünen/linken Parteien involviert waren: Daraus könnte man einen netten Artikel basteln, so wie das auch die ZEIT und der Tagesspiegel machten, die die 184 [damals kursierte diese gering abweichende Zahl] angeblich von rechter Seite getätigten Morde ermittelt haben.
      Man vergleiche damit im gleichen Zeitraum die Anzahl getöteter Deutscher
      Und man schaue sich die in der heutigen Zeit von Ausländern getöteten Deutschen an, deren Zahl wohl locker ein Vielfaches von 8 jährlich erreichen wird.
      —————————————–
      Es geht noch weiter:

      … Bis Ende Juli 2015 nannte sie 178 Todesopfer und 11 Verdachtsfälle.
      Nimmt man übrigens diese aktualisierte Zahlen als rechnerische Grundlage, ergibt sich mit durchschnittlich 7 Toten/Jahr ein noch schlechteres Ergebnis, was den Alarmismus der linksextremen Naaazi-Jäger betrifft, die doch ständig eine „rechtsextreme“ Gefahr heraufbeschwören, welche tatsächlich nur dazu dient, die eigenen Pfründe zu sichern und LINKsideologische Interessen sicherzustellen.

  8. brokendriver am

    Wenn das alles so weiter geht in der Reste-BRD…

    wird die sogenannte "schweigende Mehrheit" in nicht allzu ferner Zukunft zur demokratischen und friedlichen Konterrevolution wie im DDR-Wende-Jahr 1989 auf die Straße gehen

    und die rot-schwarz-gelb-grün-versifften Lügenparteien zum Teufel schicken..

    Denn CDU-SPD und Co. sind nichts weiter als die "Nationale Front" wie damals im SED-Staat…sie GAUCKeln nur politische Alternativen vor..

    Würden Wahlen etwas ändern, hätte der Merkel-Maas-Staat diese längst
    verboten….

    ..doch sie merken..ihre Stunde hat längst geschlagen….

    Sie dürfen nicht länger sich unsere Heimat zur Beute machen und mit

    fetten Diäten auf Steuerzahlerkosten Lügen verbreiten…

    Es reicht….

    • @ BROKENDRIVER

      Als alter Ossi kann ich ihren Zorn verstehen, aber der Hinweis auf die
      vermaledeiten DDR ist einfach unpassend.
      Damals, in 89/90, lief zwar alles friedlich ab, aber Revolution oder Konterrevolution
      kann man das beim besten Willen nicht nennen.
      Die Leute machten bis zum Ende mit. Erst als sie die Totenstarre des Systems
      bemerkten, wurden sie unruhig. Endlich konnten sie ihren Frust ablassen.
      Aber eigentlich wollten sie nur die D-Mark und den gleichen Wohlstand wie die
      damaligen Gastarbeiter aus dem schönen Türkenland.
      Typen wie Gauck und Merkel nutzten die Gunst der Stunde als Sprungbrett
      für ihre spätere Karriere. Mehr war da nicht.

      Alles andere regelten die Siegermächte.

      Das mit der "Nationalen Front" würde ich Ihnen gern abkaufen, aber nur, wenn
      Sie den heutigen Volksverräterverbund in "Anti-Nationale Front" umbenennen
      könnten.

      Ich möchte Ihnen nicht die Hoffnung nehmen, aber ich fürchte,
      dass die satte, schweigende Mehrheit sich genauso verhalten wird,
      wie die Franzosen bei ihren letzten Wahlen.
      Mehr wird da nicht sein.

      • Michael Höntschel am

        Andor, möglicherweise haben sie ja in der DDR gelebt, aber entweder in Berlin oder sie waren 89 Säugling. Die Früchte der Wende haben Figuren wie z. B. Gauck geerntet, den Kopf in die Schlinge haben andere gesteckt, deren Namen in keinem Geschichtsbuch auftaucht.

      • @ MICHAEL HÖNTSCHEL

        Könnte es sein, dass sie meinen Beitrag nicht nur
        missverstanden, sondern ganz und gar nicht verstanden haben.
        Vor allem den Satz, in welchem ich den Gauck und die
        Merkel erwähnt habe.

      • Michael Höntschel am

        Andor, manchmal ist es besser den eigenen Mist noch mal durchzulesen, ehe man neuen Unsinn schreibt.

  9. die schon immer hier sind am

    Die Verblödung in den Schulen haben die Alt 68 Lehrer angefangen, auf dem Marsch durch die Institutionen haben sie Linksgrüne Anarchisten zu Lehrern gemacht, die Produkte dieser Kopfwäsche tragen solche Shirts und kreischen gegen Pegida nicht nur das All ist unendlich sondern auch die Dummheit dieser Dogmatisierten Jugend.

    • Florian Geyer am

      Aus mir haben sie einen "NAZI" gemacht. Schon an der Mittelstufe, vor 30 Jahren. Ich hatte die Gehirnwäsche damals schon satt.

      • Para Bellum am

        Das, was heutzutage als Naahtzieh bezeichnet wird, nannte man früher gesunden Menschenverstand und Weitsicht.

    • Dicke Bertha am

      Die Grenzen verlaufen nicht zwischen Grün und Rechts, sondern Oben und Unten.

      "Linksgrüne Anarchisten zu Lehrern gemacht"

      Dieser Fingerzeig wird bei vielen politischen Schwachköpfen ein Dazugehörigkeitsgefühl wecken.

      Parteitag der pseudogrünen Pädophilenpartei:

      Wir gehen nur in eine Regierung, welche die Ehe für Alle (Seepferdchen und Kloakentier) einrichtet. Um Homosexuelle kann es ja eigentlich nicht mehr gehen, da es keine Benachteiligung mehr gibt. Man will aber deren Stimmen und bekommt sie auch für Fetisch.

      In eine Regierung, die nicht die "Ehe für Alle" garantiert, geht man also nicht. Aber in einer Regierung, welche den asozialsten Kahlschlag seit Bestehen der BRD durchzieht, fühlen die sich wohl und verteidigen das bis heute.

      Die Grünen versuchen erfolgreich, Regenbogen für Klassenkampf von Oben einzusetzen. Und wer unsolidarisch ist, verdient selbst keine Solidarität. Die Schwulenverbände sind aufzufordern, sich von dieser heuchlerischen Partei zu distanzieren.

      Das waren nie Linke. Symbolisch kann Joschka Fischer herhalten. Vormittags Kriecherei bei den Arbeitgeberverbänden und dem restlichen Dunkeldeutschland sowie der USA Lobby. Nachmittags gab es fernsehgerecht Idiotenbespaßung, also Schuhe auf den Tisch und Revoluzzerpose.

      Das 68er Projekt war verwirklicht, wenn ein paar Kriecher den Posten haben, um danach dümmlich von "Reformstau" zu schwafeln.

      Wir haben nun erlebt, dass man Ansätze von Demokratie nicht nur durch Wirtschaftsfaschismus aushöhlen kann, sondern dass dieser Wirtschaftsfaschismus sich durch einen eigenen Faschismus per Regenbogenpropaganda flankieren lässt. Ähnlich verhält es sich mit anderen "emanzipatorischen" Bewegungen.

      Das schreibt eine Person, die gegen ungerechtfertigte Diskriminierungen jedweder Art ist.

      Was man uns aufsetzt, das ist der falsche Hut!

  10. Pörpelrain am

    Da möchte man vor Scham im Boden versinken. Der irre Eltern möchte ich nicht sein.
    Hat dieses (Kinder-)Mädchen wirklich die geistige Reife erlangt ? Da hege ich aber stärkste Zweifel.
    Wer öffentlich anderen den Tod wünscht, wer öffentlich seinem eigenen Volk, also seinen eigenen Wurzeln,
    den Tod wünscht, sollte die geistige Reife zu erlangen versuchen. Jung genug ist sie. Ist man ab 18 erwachsen und verantwortlich für das was man tut?
    Im Klartext verlangt sie meinen Tod und den meiner Familie. Wofür?

    Dieses Abiturientenkind sollte sich dringend nach Fukushima begeben und dort das Strahlenelend über mehrere Wochen
    aushalten, bevor es diese T-Shirt offentlich zur Schau trägt. Ist das die Abiturientenjahrgang 2017?
    Da haben Lehrer und Kultus in der Beurteilung eines jungen Menschen deutlich versagt!
    Nur in diesem einen Fall?

    Und die Antilopen Baggersee Band?
    Die singt tatsächlich öffentlich vor Publikum und verkauft Tonträger?
    Armes Deutschland!

  11. Wachsamkeit Wehrhaftigkeit am

    Keine Gnade gegen Linksaußen, das volle Paket gegen die Lumpin, was bei vergleichbaren Fällen gegen rechts von der Maasjustiz aufgefahren wird. Also 130 Volksverhetzung, plus Beleidigung

  12. Vielleicht sollte Pegida & Co. das abwandeln und propagieren, schließlich wollen sie auch ein anderes Deutschland. Aus Ruinen auferstanden gab es schon.

  13. Florian Hohenwarter am

    Leider hat dieser volksverhetzende Spruch, von der Göre und der Antifa-Band keine Konsequenzen. In einem früheren Gerichtsurteil wurde schon begründet, Deutschland sei kein VOLK und somit gäbe es auch keine Volksverhetzung gegen Deutschte!!!

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-deutsche-als-koeterrasse-beschimpft-keine-volksverhetzung-a-1136813.html

    Das Problem sitzt in den Gerichtssälen und bezieht satte Gehälter, erarbeitet von den Menschen, das diese Richter und Staatsanwälte so abgrundtief hassen!!!!!

  14. Daran kann man sehen was ein "Abitur" in der BRiD bedeutet – es werden hirnamputierte Idioten gezüchtet.

  15. Wie sich wohl die Eltern dabei fühlen, wenn die Tochter den Tod der eigenen Familie befürworten?
    Aber ich denke allersbedingt stellen sich diese Menschen immer vor "Alle anderen, aber nicht ich und die, die so denken wie ich."

    Man kann von Glück reden, dass niemand ausgerastet ist und dem Mädchen mit Gewalt klar gemacht hat wie so ein Shirt wirkt. Respekt an die Demonstranten. In diversen anderen Ländern wäre ihr nicht nur das Shirt direkt entrissen worden, sondern ihre wäre auch eine neue Hautfarbe durch Tritte und Schläge verpasst worden. Da sollte sie eigentlich froh um die Deutschen sein, die meiner Meinung nach viel zu Gutmütig sind.

  16. Womit einmal mehr bewiesen ist, dass das Abitur kein Garant für Intelligenz und soziale Kompetenz ist.

    Und doch – diese junge Menschenfeindin gehört bestraft, denn sie weiß sehr wohl, dass ein Aufruf zum Massenmord falsch und verwerflich, mendchenverachtend und abartig ist.

    So jemand ist kein Opfer, sondern ein Täter. Und es muss endlich Schluss sein, mit der Täterverhätschelung, die gleichzeitig grausam ermordete Tote (hier zigtausende Bombenopfer des WK2 in Dresden und anderen Städten) noch verhöhnt.

    Diese Abiturientin wusste, was sie tat und es wird Zeit, dass gerade die jungen Leute wieder lernen, Vetantwortung für ihre Taten zu übernehmen und die Konsequenzen auszuhalten, wenn sie Mist bauen.

    • @ SYN

      Stimme ihnen zu, aber das Wort "Intelligenz" im ersten Satz
      hätten Sie weglassen sollen.

      Hip-Hop-Musiker an sich, vor allem diese irritierten,
      sind ohnehin keine Intelligenzbomben.
      Ihre Fans wohl auch nicht.
      Man sollte ihre hirnrissigen Texte und den Akustikmüll,
      den sie für ihre verwirrten Abiturienten produzieren,
      nicht überbewerten.
      Nimmt man diesen Typen die Gitarren- Verstärker weg,
      sind sie zu nichts anderem zu gebrauchen
      als zum Enten füttern im Baggersee.

  17. Michael Höntschel am

    Ich muß mich noch einmal zu Wort melden. Offensichtlich sind jetzt in Deutschland alle Tabus gefallen. Um in die Medien zu kommen und natürlichmit mit dem Endziel möglichst ohne Arbeit Kasse zu machen, sind offensichtlich alle Mittel erlaubt. Ich bin entsetzt, daß im Netz ernsthaft darüber diskutiert wird, ob die Bälger ein Anliegen haben. Wie wenig Liebe und Achtung vor dem Leben Anderer wurde diesen Kindern in die Wiege gelegt. Hier hilft nur Stütze wegnehmen, harte körperliche Arbeit oder sie melden sich an die Front, da können sie mit helfen die Welt zu zerstören, allerdings kann es dort auch das eigene Leben kosten. Ich glaube es ist von so einer Einstellung auch nicht mehr weit bis zur aktiven Unterstützung von Terror, ich hoffe, die Verantwortlichen sind auf diesem Auge nicht blind, falsche Toleranz ist hier fehl am Platz.

    • Wahr-Sager am

      "Offensichtlich sind jetzt in Deutschland alle Tabus gefallen."

      Jetzt? Die sind schon lange gefallen – der "Mut" der Antideutschen stellt sich nur immer deutlicher heraus.
      Dennoch ist es merk-würdig, dass sich ein großer Teil dieser selbst im virtuellen Raum nicht traut, einen Realnamen anzugeben, obwohl sie doch die Systemknechte schlechthin sind. Eine Theorie dafür ist, dass sie sich ihrer Sache noch nicht wirklich sicher sind und im Fall eines Systemwechsels Nachteile erleiden könnten, wenn man herausfände, wie sie damals tickten…

  18. heidi heidegger am

    als mädchen-versteher sehe ich das ganze so: damit die verwirrt-gegenderten-halbschwulen burschen/klassenkameraden überhaupts noch auf (den) busen kucken, musste das girlie halt bissi produzian, quasi. halllooo: irren ist weiblich und altersunabhängig. ich meine, JE et moi gingen auch stramm auf die 70 zu, als wir (ichichich jedenfalls!) das *loddar mattäuss-weltmeister ’90-leibchen* auftrugen und kriegsbemalung unter die augenringe schmierten, um das sommermärchen abzufeiern, als die gurkentruppe noch keine auberginentruppe war, quasi ämm…

    zacknweg

  19. Dicke Bertha am

    Der Grund zur Sorge liegt doch ganz woanders

    Das Niveau des Textes als solches… Das Genre als solches… Der krankhaft wirkende Rassismus gegen Deutsche…

    Das sind unreife Dös Paddel, die sich wichtig machen wollen. Und zwar auf niedrigem Niveau.

    Geboten scheint ungefähr folgende Reaktion: Ja liebe Kinderchen, schmeißt virtuell ne Atombombe auf Deutschland, damit die Erwachsenen euern verbissen Kinderscheiß zur Kenntnis nehmen. Sicher könnt ihr euch mit solchen Herablassungen gegenüber allen anderen erheben, und wenn ihr es schafft, elaboriert daher zu kommen… Voll der Hammer! Und immer schön emotional bleiben. Yes, you got it!!! So agiert politische Vernunft. Habt ihr sonst noch ein Häufchen gelassen?

    Es steht aber zu befürchten, dass es zu hirnrissigen Übergriffen gegen Antideutsche kommen wird. Wer so aggressiv einen Genozid propagiert, welcher in der Intension dem Rassenwahn der Nazis gleichkommt, der braucht sich nicht wundern, wenn er irgendwann ebenfalls mal auf gewaltbereite Spinner trifft, die sich nicht ausrotten lassen wollen, aber die antideutschen Zurückgebliebenen ernst nehmen.

    • Jakob Wahr am

      Vielleicht ist das aber das einzige, was da hilft: denen mal anständig den Schuh auswuchten, damit die kleinen Spinnerchen wieder geradeaus laufen.

  20. Andreas Walter am

    Na ja.

    Der ehemalige Schlagzeuger von denen, Jakob Wich, hat sich 2013 das Leben genommen ("schwere Depressionen").

    Der Andere heisst Kolja Podkowik (Polen? Pale?).

    Und zwei heissen Pongratz (Österreich? Österreich-Ungarn? Pale?).

    Der neue Schlagzeuger heisst Samuel Dickmeis.

    Major-Labels Univers-al und jetzt WEA Inter-national (Leonard Blavatnik).

    Auch über das Label JKP der Toten Hosen.

    Gewinner auch eines Preises der Amadeu-Antonio-Org. (Kahane).

    Und die jüdische Presse scheint sie auch zu mögen:

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/1879

    Jüdische Allgemeine, Philip Killmann, "Danger Dan, Coming out".

    Mühsam ernährt sich die Antilope.

    • Andreas Walter am

      Wow, und gleich noch mal, großes Lob und Kaufempfehlung, im Jahr 2014. Superkorrekt auch das Album-Cover im Schutz des Löwen. Das war ein Jahr vor der Invasion.

      http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/20711

      Jüdische Allgemeine, Philip Killmann, "HÖREN! Rappen gegen Grass und Zschäpe, Die »Antilopen Gang« und ihr Album »Aversion«."

    • Jakob Wahr am

      "Seine, wie er sagt, „interessengesteuerte Aufnahmefähigkeit“ habe ihn an einer geradlinigen Schullaufbahn gehindert."

      "Mit seinem Bruder Tobias, alias Panik Panzer, und drei Freunden gründete er vor drei Jahren die „vielleicht einzige unpeinliche Rapcrew weltweit“, die „Anti-Alles-Aktion“."

      Ich habe den Artikel gelesen. Normalerweise müsste man noch unzählige Textstellen mehr hier zitieren, aber belassen wir es bei den beiden oben eingefügten.
      Das erste Zitat kann man auch damit übersetzen, dass er, um es nicht allzu hart klingen zu lassen, keinen Bock auf Schule hatte. Immerhin hat der gute Mann ja in Folge dann auch ein Studium geschmissen.

      Das zweite Zitat und darin besonders der Name seine Gesangs- und Sprechkombo sagt doch eigentlich schon alles. "Anti-Alles-Aktion" – dann sind heute mal Antifa und wenn das Blatt sich wendet sind wir eben gegen Antifa. Da hätten sich diese Rap- Rüpel ja auch "Wir hängen unsere Fahne in den Wind- Sprechgesangsgruppe" nennen können.

      Ich glaube nicht, dass wir viel von diesen Meistern der Rap- Musik hören werden.

      Außerdem lohnt es sich nicht, über etwas zu sinnieren, das faktisch gar nicht besteht. "In den USA, wo Hip-Hop in den 70ern in der New Yorker Bronx von der afroamerikanischen und hispanischen Jugend entwickelt wurde," und genau das ist Rap und Hip Hop: die Musik der afroamerikanischen und hispanischen Jugend. Es gibt keinen deutschem Hip Hop und Rap, höchstens den Versuch, diese Musikform zu kopieren und mit deutschen Texten zu unterlegen.

      • Andreas Walter am

        Da habe ich allerdings einen ganz anderen Eindruck und zudem in der Vergangenheit berufsbedingt auch einen anderen Einblick, warum manche "Stars" "Stars" werden, und andere nicht. Damit meine ich nicht einmal den Begriff Payola, der aber natürlich auch nicht selten eine (Geld-)Rolle spielt. Doch in diesem Fall dürften sogar allein Beziehungen gereicht haben, ebenso wie auch bei letzter Dreck Fischfutter.

      • Andreas Walter am

        Der Link zum deutschsprachigen Netzaufritt der Musikzeitung Rolling Stone der unter meinem letzten Kommentar entfernt wurde verweist auf einen Nummer 1 Platz bei den Alben in den Charts. Müsst Ihr dort dann halt selbst suchen:

        "Rap-Trio Antilopen Gang mit „Anarchie und Alltag“ auf Platz eins der Charts"

        Dort werden dann auch noch ein paar andere, zumindest mir noch bekannte, Namen aufgelistet, die an dem Album mitgewirkt haben oder diese Antifanten anderweitig unterstützten. Liest sich darum beinahe wie ein Konzertposter der grossen ProAsyl-Spendengala 20XX, und sind ja auch immer die gleichen Kreise, since 1881/1917.

  21. Ours Drôle am

    Mich würde mal interessieren: Wie bekommt ein so tumbes Fräulein die Hochschulreife?
    Werden da heutzutage keine Werte und kein Wissen mehr vermittelt oder ist das als postpupertäres Verhalten zu erklären?
    Liebe Grüße

    • Graf von Stauffenberg am

      Die Frage muss leider umgekehrt lauten: Wie bekommt ein ganz normaler hochbegabter Schüler die Allgemeine Hochschulreife, wenn seinen gesunden Menschenverstand behalten hat?

  22. Die Ablenkung funktioniert. Jetzt stürzen sich alle auf eine bedeutunglose Abiturientin. Dabei sitzt der tatsächliche Feind in Berlin im Kanzleramt. Diese Frau muss man angehen. Nicht dieses verlorene Seelchen.

    Viele Grüsse,

    HvH

    • Der wahre Feind ist "unsere" perverse Regierung.
      Das dumme Huhn mit BRiD Notabitur ist nur eine der vielen Hirngeschädigten.

    • Wahr-Sager am

      Das Mädel ist ja auch nur ein Symptom eines tiefkranken Landes. Die Ursache dieser Folge ist ein verheerender Schuldkult ohne die Möglichkeit einer sachlichen Betrachtung jener Zeit…

  23. Abiturientin mit antideutschem T-Shirt
    ———————————————————–

    alles gute kommt von oben wie doof sind die eigentlich ?
    Das kommt nicht von oben das kommt vom Steuerzahler von dem die meisten Leben.
    Ab in Sonderschulen mit den Typen und erst mal lernen wie man sich zu Benehmen hat.
    Aber bei der Bildung heut zu Tage was soll dabei rauskommen ?
    Hirnlos.

  24. Herbert Weiss am

    War mal für ein paar Wochen in einem Kindererholungsheim im Vogtland zur Kur. Zwei ältere Erzieherinnen – echte rote Socken – die mit den Nazis ganz gewiss nichts am Hut hatten, erzählten von der Vernichtung Dresdens durch alliierte Bomber, von dem sinnlosen Massaker an der deutschen Zivilbevölkerung. Das ging einem schon nahe!

    Schätze mal, auch zur DDR-Zeit wäre diese Trulla nicht lange mit diesem T-Shirt herumgelaufen.

  25. NPD KV UNNA / HAMM am

    Viel dürfte der nicht passieren, da ja selbst der Spruch " Bomber Harris do it again" nicht strabar ist. Die Deutschen sind eben Freiwild im freisten Staat der deutschen Geschichte.

  26. Ich würde das Lied anders texten: "Atombomben in eure überflüssigen Ärsche/ auf diesen Fallout freu ich mich schon/dann ist Ruhe im Karton…"

  27. Kugler Sigrid am

    Ich empfehle dieser dummen Abiturientin das Buch "Höllensturm", Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947,
    von Thomas Goodrich, in der Übersetzung von Gerhard Ausmeier. Ich las gerade den Prolog und das erste
    Kapitel "Hölle von oben". Solche Verblendete meinen, es hätte noch keine Vergeltung für den Holocaust gegeben. 12 Millionen Deutsche aus den Ostgebieten wurden vertrieben, sieben Millionen von ihnen starben
    dabei. Ich war so entsetzt, das war für mich das Verbrechen der Epoche, das Reich wurde von Bombardements heimgesucht. Manche Deutsche starben noch auf der Zugfahrt von Russland nach Deutsch-
    land. Wie Rinder wurden die entlassenen Kriegsgefangenen noch mit Gewehrkolben zum Bahnhof getrieben,
    die Toten wurden auf der Heimfahrt durchs Fenster geschmissen. Ilya Ehrenburg hatte geschürt, …"nichts in Deutschland ist unschuldig, weder die Lebenden noch die Ungeborenen". Deutsche wurden nur wegen
    ihres Deutschseins täglich in Kellern gefoltert und zum Schluss getötet. In den Luftschutzbunkern sang das
    deutsche Volk "ein feste Burg ist unser Gott" und da schreien die heute noch nach der gleichen Rache.
    Die Vergangenheitsbewältigung sollte einmal vorbei sein. Den wehrlosen Deutschen wurde von den Polen
    das Hakenkreuz mit Messern und Bajonetten in die Körper geschnitten. Weiß die dumme Jugend von so etwas?

    • Südsachse am

      Wer Tatsachenberichte über das Inferno in Dresden gehört hat, der wird sich grausen, wenn er so ein T-Shirt sieht und wütend werden, wenn man derartige Songs verbreiten darf. Ich frage mich, wie tief muss man sinken, um auf so einen Text zu kommen? Und wie taub ist unser System geworden auf dem linken Ohr, zu der Blindheit auf dem linken Auge? Was hat diese Idiotin für Eltern, die so ein T-Shirt akzeptieren? Ich bin nicht für Gewalt, doch eine ordentliche Backpfeife würde manchen jungen Leuten heutzutage regelrecht gut tun!

    • Marlene Ott am

      ich halte es für eine gute idee im rahmen der friedenserziehung diesen f8ilm . an schulen verpflichtend vorzuführen , um allen in deutschland ansässigen ethnien die schrecken eines krieges vor augen zu führen

      die jugendlichen dürfen nur nicht zu jung sein und müssen gelegenheit erhalten die schrecklichen szenen zu verarbeiten

    • Beate Uhse am

      Nein, die dumme Jugend weiß das nicht. Die lesen auch nichts darüber wie es damals wirklich war, denn sie können gar nicht lesen.
      Es gibt zum Glück einige wenige die lesen können und sich auch für dieses Kapitel der deutschen Geschichte interessieren.

  28. Mittlerweile kann ein jeder studieren. Hauptsache man hat in den "wichtigen" Fächern wie Gendertheologie eine Note 1.

    "Wie sie haben in Mathe eine 4? Macht doch nichts. Mathematik ist eh ungerecht weil es Menschen ausgrenzt. Bestimmt haben sie auch nur eine 4 bekommen, weil ihr damaliger Lehrer ein Rassist ist. Und weil sie so schöne Ökoklamotten anhaben und wir gesehen haben, dass sie mit dem Fahrrad zur Uni gekommen sind, streichen wir die Note 4. Sie bekommen eine 1, weil sie den Zusammenhang zwischen Mensch und globale Erwärmung verstanden haben."

    Vielleicht liegt es einfach daran, dass kaum noch eine Auswahl nach Leistung gibt. Im Rahmen der Gleichmacherei schaut man ohnehin kaum noch auf die Leistung des einzelnen, sondern auf einen der vielen Gründe warum jemand benachteiligt werden konnte. Schlechte Leistungen sind nicht mehr auf die Dummheit oder Faulheit des Einzelnen zurückzuführen, sondern weil man sicherlich irgendeiner Minderheit angehört, man also auf jeden Fall irgendwie diskriminiert wurde.
    Das ist so, als ob man einen Rollstuhlfahrer einen Preis für das beste Laufergebnis ausgehändigt hat, obwohl dieser offenkundig gerollt und nicht gelaufen ist. Alleine das Wort sei nach der Ansicht einiger derartig diskriminierend, dass man entweder das Wort "laufen" streicht oder man behauptet er (der Rollstuhlfahrer) sei trotzdem gelaufen.

    So ein pervertiertes Denken kann nur einer Wohlstandsschicht entspringen.
    Da besingen also einige den Atomwaffeneinsatz gegen deutsche Vorfahren, ohne die sie selbst vielleicht gar nicht geboren worden wäre. Alleine das ist schon an Dummheit nicht zu überbieten.
    Zudem kommt, dass die Atomwaffen durch wen erst ermöglicht wurde??????
    Und warum demonstriert man gegen Atomkraft???????
    Also diese Gruppierungen sind derartig in Widersprüche verwickelt. Ich unterstelle hier einfach Dummheit. Eine Generation von Opfer gezielter Indoktrination. Da hilft nur noch professionelle Hilfe, weil man die ja komplett rebooten muss.

    • heidi heidegger am

      ämm Kohl: in mathe ne saubere 6, aber das wurde durch stalingrad ausgeglichen äh nein es war die (kaffee-alarm!!) 1 in deutch. echt etzala! stand so in der faz.net LOL

  29. Michael Höntschel am

    Das braucht sich die verkommene Göre gar nicht wünschen, Dresden ist schon seit dem Beginn des kalten als Ziel einprogrammiert – in die Raketen beider Seiten. Diese Koordinaten wurden meines Wissens bis heute nicht gelöscht. Dresden mußte sich schon mehrmals die totale Vernichtung wünschen lassen. Das eigentlich schlimme ist, daß solch kranke Hirne nicht behandelt werden. Aber das ist in einer Gesellschaft, wo öffentlich auf den Tisch scheißen Kunst ist, auch nicht verwunderlich.

    • Lothar Liss am

      Lach, super. Über Deutschland lacht die ganze Welt. Die kaputten zerstören das, was ihre Großeltern nach dem Krieg aufgebaut haben.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Antworten

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel